Mittwoch, 17. Juli 2024
Suche
Close this search box.

AfD-Parteitag in Essen: Die “Musterdemokraten” machen mobil gegen die Opposition – mal wieder

AfD-Parteitag in Essen: Die “Musterdemokraten” machen mobil gegen die Opposition – mal wieder

Anti-AfD-Aufkleber vor der Essener Grugahalle: Der Linksstaat wirft alles in die Schlacht, was er aufbieten kann (und finanziert) (Foto:Imago)

Die Grünen haben die Euro- und Kommunalwahlen vor knapp zwei Wochen zwar desaströs verloren und sind überall in der Defensive; dies hält sie freilich nicht davon ab, ihren totalitären Instinkten weiterhin ungezügelt freien Lauf zu lassen. Anstatt in sich zu gehen und sich in Demut zu üben, beteiligen sie sich an der demokratiefeindlichen Unsitte, AfD-Veranstaltungen verhindern oder attackieren zu wollen. Dies gilt auch und vor allem für deren Parteitag Ende Juni in Essen, dem die Stadt sich mit peinlich-infantilen Methoden entgegengestellt hatte, indem sie trotz eines rechtsgültigen, längst geschlossenen Mietvertrags versuchte, die Überlassung der Grugahalle als Veranstaltungsort unter fadenscheinigen Vorwänden zu verhindern – was bekanntlich in einer krachenden Niederlage vor dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen endete – auf Kosten der Steuerzahler.

Mit solchen rechtstaatlichen Entscheidungen wollen sich die Grünen, aber auch andere Gruppen, jedoch nicht abfinden. „Wir werden das verhindern“, tönte Katharina Stolla, die Sprecherin der Grünen Jugend. Und dafür „brauchen wir viele, und deshalb brauchen wir auch dich. Let’s care, let’s dance, let’s widersetzen“, radebrechte sie im für ihre Partei typischen idiotischen Denglish-Duktus. Die zweite Bundessprecherin Svenja Appuhn sonderte ähnlichen Unsinn und noch dazu die „Corectiv-Lüge vom rechtsradikalen „Geheimtreffen“ ab: Die AfD sei eine „menschenverachtende Partei“, die in großer Runde beraten habe, „wie sie Millionen Menschen aus Deutschland deportieren“ könne.

Massive Mobilisierung

Seit der Veröffentlichung der Correctiv-Recherche ist allen klar, welchen Schritt die AfD als Nächstes plant: die Deportation von uns – Millionen Menschen, die hier leben, von unseren Schwestern und Brüdern, unseren Eltern, Großeltern, unseren Freundinnen und Freunden. Das werden wir nicht zulassen!“, hieß es dann auch im hetzerischen Aufruf der Grünen Jugend. Das alte Göbbels-Diktum, dass umso mehr Menschen eine Lüge glauben, je öfter sie erzählt wird, bestätigt sich hier vollauf.

Auch die universelle Antifa-Gegen-Rechts-Industrie an den Zitzen und staatlichen Trögen des Linksstaats wurde massiv mobilisiert. „Wir werden aus Berlin mit vielen Menschen nach Essen fahren und der AfD in einer Weise entgegentreten, die es ihr unmöglich macht, auch nur eine Minute in Ruhe in der Grugahalle zu tagen. Sitzblockaden sind gute und effektive Methoden, reichen unserer Erfahrung aber nicht aus“, kündigten Linksradikale aus der deutschen Hauptstadt an, Ankündigung von Straftaten inklusive: „Wir wollen den Samstag des 29. Juni bereits frühmorgens mit ein wenig Feuer einleiten, die wir so platzieren, dass der vereinigten AfD-Brut die Anreise zur Grugahalle bereits deutlich erschwert wird. Sollte die Partei es dennoch schaffen, dort zusammenzukommen, gehen wir zum offensiven Angriff über. Bulleneinheiten, die im Weg stehen, werden wir beiseite räumen. Ziel ist es, den Parteitag zu smashen. Nicht mehr und nicht weniger“, wurde auf der Seite „Indymedia“ mitgeteilt. Dabei spekuliert man – wohl zurecht – darauf, dass die Polizei mit den Sicherheitsmaßnahmen für die Europameisterschaft ausgelastet ist und die Grugahalle deshalb nicht schützen kann.

Verrückte und Verblendete

Damit nicht genug: Um den völlig legalen und den allen Parteien sogar gesetzlich vorgeschrieben Parteitag einer eindeutig demokratischen, entgegen aller aberwitzigen Propagandamärchen durchweg verfassungskonformen bürgerlichen Partei zu verhindern, hat sich bereits am 25. April das Bündnis „Widersetzen“ aus 170 Einzelpersonen und “Vertreter*innen von Organisationen und Initiativen“ gebildet. Dabei handelt es sich natürlich um die üblichen Kostgänger des Linkstaates, wie die Landesbezirksleitung Nordrhein-Westfalen der Gewerkschaft Verdi, die Initiative „Kein Bock auf Nazis“ oder die „feministische Intervention“. Deren Sprecherin forderte, das „zweigeschlechtliche und transfeindliche Schubladendenken der AfD“ zu demaskieren.

Solche Verrückten und Verblendeten werden nun nächstes Woche – vermutlich zu Zehntausenden – mit Bussen nach Essen reisen, um sich als “Retter der Demokratie” aufzuspielen, indem sie versuchen, einen demokratischen Parteitag zu sabotieren. So verrückt die Bande aus Antifa und anderen Fanatikern ist, so gefährlich ist sie auch. Bei der AfD ist man gewarnt – zumal durch die seit der „Correctiv“-Lügengeschichte im Januar unerbittlich anhaltende staatlich-mediale Dauerhetze. Der nordrhein-westfälische Landesvorsitzende Martin Vincentz brachte die Schizophrenie auf den Punkt, als er feststellte, es sei doch seltsam, eine Partei, die man „nicht demokratisch“ nenne, daran hindern zu wollen, „ihren nach dem Parteienrecht vorgeschriebenen Rechten und Pflichten nachzukommen“. Aber so viel elementare Vernunft ist im linken Irrenhaus Deutschland längst nicht mehr zu erwarten. So wird sich wieder einmal eine Unzahl von Sicherheitskräften, die Wichtigeres zu tun hätten, buchstäblich mit dem entfesselten Hass von Linken herumschlagen müssen.

12 Responses

  1. Wenn das wirklich so kommt wie beschrieben, sehe ich genzenlose, linmke Gewalt über eine demokratische Partei hereinbrechen. M;öglicherweise soghar mit toten, aber das ist der Antifa schon immer egal gewesen.
    Es wird Zeit, sich dagegen zu organisieren und ein Pendant zur “Antifa” zu gründen.
    Zu unserer eigenen Sicherheit.
    Die Zeitungen werden von einer neuen “SA” schwätzen, aber es scheint wohl nicht mehr anders zu gehen.
    Leib und Leben der Politiker ist in Gefahr und anscheinend ist das dieser “Regierung” egal. Wenn nicht sogar heimlich gewollt.
    Nur hat die echte SA provokativ und angriffslustig angiert, also eigentlich genau wie die selbsherrlichen “Antifanten”.
    Wer nachdenkt, bemerkt die Parallelen.
    Vorausgesetzt, er hat auch einmal wirklich in ein Geschichtsbuch geschaut und quatscht nicht nur den Unsinn nach, dem ihn die “Senior-Aktivisten” vorlabern!

  2. Ich bin 63, aber diese Idiotie, die sich hier mittlerweile abspielt, habe ich noch nie erlebt. Das alles mit krank zu bezeichnen, ist noch geschmeichelt. Wahrscheinlich werden wir Bilder und Reportagen sehen, die die “Demokratie”, so wie diese Irren sie verstehen, zu sehen bekommen.

  3. Mann kann und sollte es stets wiederholen, was sich hier Mobs von
    Gewalttätigen gegen unsere deutsche Bevölkerung erlaubt.
    Barbaren und nochmals Barbaren, die kriminell werden und andere
    Menschen quälen, verletzen und töten.
    Politiker sollten auf ihren Geisteszustand untersucht werden, denn das was mit der Masseneinwanderung geschieht, kann nur krankhaft narzisstisch und diktatorisch sein und zwar gegen den
    massenhaften Volkswillen !!!

    https://reitschuster.de/post/20-syrer-und-afghanen-quaelen-deutschen-schueler-empoerung-fehlanzeige/

    Vom 20.06.2024

    „20 Syrer und Afghanen quälen deutschen Schüler – Empörung? Fehlanzeige
    Junge in Gera gequält, geschlagen, gewürgt – und Tat stolz ins Internet gestellt.

    „…………..In Gera hat ein Mob aus Syrern und Afghanen Jagd auf Deutsche gemacht. Die Jugendlichen quälten einen Schüler, filmten diese Torturen sogar und veröffentlichten das Video auch noch im Netz. Dort ist zu sehen, wie die Syrer und Afghanen den Deutschen in einem fort beschimpfen und dann auch schlagen und sogar würgen. Hartgesottene können sich die Szene hier ansehen…………..“

    Diese gewalttätigen „Paschas“ verstehen nur eine Sprache und das ist und bleibt Gegengewalt damit diese feigen Unmenschen am eigenen Körper verspüren, was Schmerzen bedeuten !
    Gleichzeitig muss man sich fragen aus welchen Elternhäusern diese
    Jungen kommen?

    Wir können uns alle bei der schmutzigen Politik, die immer noch
    forcierend die Gewalteinwanderung fördernd möglich macht.
    Das ist die gefährlichste Regierung ./. das eigene Volk seit 1949 !
    Als Mutter zweier Jungen im Alter von 8 + 10 Jahren habe ich
    bereits vorgesorgt und werde einsetzen !

  4. Die Linken fest im Sattel sitzten,
    doch Wiederstand bringt sie,
    zum Schwitzen
    es wird gehetzt und auch geprügelt,
    der rechte Teufel,
    mit allen Mitteln, glattgebügelt
    die Angst vorm Absturz sitzt im Nacken,
    da hilft wohl nur,
    die General-Attacke
    doch der Zenit ist überschritten,
    es hilft auch nicht,
    jetzt einzuknicken,
    die Lügen fliegen um die Ohren
    es ist die Zeit,
    jetzt nachzubohren.

  5. Gewalt in der politischen Auseinandersetzung ist ein (politikwissenschaftliches Merkmal und) Element des Faschismus. Alle, die sich an dieser Gewalt beteiligen, ob als Akteure oder als Hetzer im Hintergrund, sind Faschisten.
    Allen AfD-Mitgliedern, die an diesem (gesetzlich vorgeschriebenen) Parteitag teilnehmen wollen (und müssen), sei empfohlen, sich keiner persönlichen Gefahr, d.h. sich dieser faschistoiden Gewalt keinesfalls auszusetzen.
    In dem fortgeschrittenen Stadium der Entdemokratisierung, der Aushöhlung des Rechtsstaates und der Akzeptanz von Gewalt in der politischen Auseinandersetzung (kurz: der Faschistisierung von Deutschland) ist es völlig unsinnig, sich einer persönlichen Gefahr auszusetzen. Den AfD-Mitgliedern sei empfohlen, unverzüglich wieder abzureisen, wenn sie nicht in völliger, grundgesetzgemäßer Sicherheit jederzeit Zugang zum Tagungsort haben.
    Es ist völlig falsch, diesen üblen Zustand von Deutschland nur den faschistoid hetzenden Politikern und den verblendeten, psychopathischen linken Gewalttätern zuzuschieben. Die sind nur die Speerspitze. Die können sich ihr Verhalten nur leisten, weil dahinter eine propagandistisch verblödete, faschistoid eingestimmte Bevölkerung, die zur Masse geworden ist, steht. Sind denn die zehn- oder gar hunderttausende Pseudo- und Antidemokraten vergessen, die sich mit billigen, rechtsstaatswidrigen Parolen gegen “Rechts” instrumentalisieren ließen und auf die Straßen gingen? Dahinter stehen weitere Millionen, die brav der verbreiteten, antidemokratischen Propaganda zustimmen und sich wohl dabei fühlen. Die sind das eigentliche Problem. Dass diese in ihrer antidemokratischen Haltung eingestimmte Masse inzwischen in ihrer Dummheit, Borniertheit, Uninteressiertheit und Verblödung zum Selbstläufer geworden sind, macht dieses Problem praktisch unlösbar.
    Ist das zu entmutigend? Zu pessimistisch? Ich denke nicht! Es macht jedenfalls keinen Sinn, vor der Hoffnungslosigkeit der gesellschaftlichen Situation die Augen zu verschließen.

    1. „Die Medien sind die mächtigste Institution der Welt. Sie haben die Macht, Unschuldige schuldig zu machen und Schuldige unschuldig. Und das ist Macht, weil sie das Denken der Massen kontrollieren“ Malcom X (1925-1965)

      “Wer die Medien kontrolliert, kontrolliert den Verstand”. Jim Morrison

  6. Wenn einem bewusst ist, dass die Nationalsozialisten Linke waren:
    “Die NSDAP war eine Linkspartei – Hitler war ein Linker – FAQ”
    https://youtu.be/vkNFFiGQpHo

    Und man dieses Zitat von Ignazio Silone kennt:
    “Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: ‘Ich bin der Faschismus.’ Nein, er wird sagen: ‘Ich bin der Antifaschismus.’”.

    Dann ist die Antifa die Schlägertruppe zum Schutz der Linken, die früher die SA war.

  7. Wer von vielen Menschen, die nichts mehr von den Grünen, den Schwarz-Grünen oder den Rot-Grünen halten, käme auch nur auf die Idee einen Parteitag dieser Volks-Verräter und Volks-Täuscher mit Gewalt verhindern zu wollen?

    Das “Stellen der AfD”, wie es immer wieder komplett folgenlos hinausposaunt wird, folgte und erfolgt nie im politischen Raum, sondern findet ausschließlich und regelmäßig “auf der Straße” statt. Ohne inhaltliche Substanz oder nachvollziehbaren Gründen – versteht sich: Gegen Rechts. Was das bedeuten soll, können sie aufgrund ihrer Wissens- und Denkdefiziten nicht erklären. Wir befinden uns bereits in einer „von oben“ geschürten Populisten- und Pöbel-Demokratie.

    Dass jede Partei sich demokratisch verhalten muss, und deshalb auch Parteitage abhalten muss (!), findet in diesen Hirnen keinen Platz, geschweige denn einen sich an Gesetz und Anstand orientierenden “demokratischen Respekt”.

  8. diese linke fanatische Brut mit dem Flamenwerfer entgegentreten und dieses Lingsrotgrüne Parasitenpack grillen, gem. dem Motto, wie wollt ihr es so kriegt ihr es.

  9. bürger-krieg-t endlich die kurve und jagt die volksschädliche zum teufel… afd und alles wird ok…. ganz bestimmt… wer gegner mit machtmissbrauch vernichten will hat immer dreck am stecken….