Amnesty International klagt Kriegsverbrechen der ukrainischen Armee an

Gut zu wissen, dass es in der ukrainischen Armee, die unsere westliche Freiheit verteidigt, keine Hitlerverehrer gibt… (Screenshots:Twitter)

Amnesty International hat darauf hingewiesen, dass die ukrainischen Streitkräfte gegen internationale Rechtsnormen und das Militärrecht verstoßen, wenn sie Stützpunkte einrichten und Waffen in Wohngebieten, einschließlich Schulen und Krankenhäusern, stationieren. Dies schreibt die Menschenrechtsorganisation in ihrem Bericht. Amnesty International kann bestimmt nicht vorgeworfen werden, sie wären besonders russlandfreundlich; umso mehr Gewicht sollte der jüngste Bericht haben, den die Organisation zum Geschehen in der Ukraine vorgelegt hat. Er belegt, dass die Darstellungen aus Moskau eher der Wahrheit entsprechen als diejenigen aus Kiew.

Ich habe die wesentlichen Teile des Amnesty-Berichts übersetzt; hier finden Sie den direkten Link zur Pressemitteilung in englischer Sprache. Ob wir darüber etwas erfahren werden in unseren Systemmedien? Wahrscheinlich genauso viel wie über die Bauernaufstände in Holland (und die in Italien, von denen man hier einen Eindruck erhalten kann).

Auch ein Land, das sich verteidigt, ist nicht von der Einhaltung des humanitären Völkerrechts entbunden

Nachfolgend die Kurzversion in deutscher Übersetzung:

Die Generalsekretärin von Amnesty International, Agnès Callamard, erklärte, dass die Taktiken des ukrainischen Militärs gegen das humanitäre Völkerrecht verstoßen, da sie zivile Einrichtungen in militärische Ziele verwandeln und die Zivilbevölkerung gefährden: „Die ukrainische Regierung sollte unverzüglich dafür sorgen, dass ihre Streitkräfte nicht in bewohnten Gebieten stationiert werden, oder die Zivilbevölkerung aus den Gebieten evakuieren, in denen das Militär operiert… Wir haben Fälle dokumentiert, in denen die ukrainischen Streitkräfte Zivilisten in Gefahr gebracht und gegen das Militärrecht verstoßen haben, als sie in bewohnten Gebieten operierten… Eine defensive Haltung entbindet das ukrainische Militär nicht von der Einhaltung des humanitären Völkerrechts“, wird die Generalsekretärin der Organisation, Agnès Callamard, in dem Bericht zitiert.

Experten von Amnesty International kamen des Weiteren zu dem Schluss, dass 22 von 29 Schulen in den südöstlichen Regionen der Ukraine entweder von den Streitkräften besetzt oder mit militärischem Gerät und Waffen ausgestattet waren. Sie betonten beispielsweise, dass das ukrainische Militär in der Stadt Odessa gepanzerte Fahrzeuge direkt in dicht besiedelten Wohngebieten platzierte und in der Stadt Bachmut (Artemiwsk) eine Militärbasis in einem Universitätsgebäude einrichtete.

 

Dieser Beitrag erschien zuerst auf Anderweltonline.

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

21 Kommentare

  1. O doch, man erfährt hier in den Medien davon! Insbesondere die taz hat sich augenblicklich der Sache angenommen – mit einem Kommentar unter dem Titel „Ein gefundenes Fressen“. Hierin so bemerkenswerte Klarstellungen wie: „Eine erfahrene Menschenrechtsorganisation wie AI […] müsste antizipieren können, wie die öffentliche Rezeption ihrer Berichte ausfällt. Und sie müsste in der Lage sein, ihre Erkenntnisse so zu publizieren, dass sie nicht in Moskau eine Täter-Opfer-Umkehr ermöglichen und damit in Kiew Empörung provozieren.“
    Wer sich den Volltext antun will:
    https://taz.de/Vorwuerfe-von-Amnesty-gegen-die-Ukraine/!5868245/

    • Es wird in diesem Artikel der übliche Wunsch deutlich Russland von allen verteufelt zu sehen und einzig und allein nur Russland die Kriegsschuld zu tragen hat.
      Der Autor sieht die Einschätzung von Amnesty typisch verblendet als „einseitig“ und bezeichnet die Veröffentlichung sogar trotz Berechtigung als Fehler, was kaum noch als „moralisch richtig“ zu ertragen ist.
      Für oberflächliche Geister ist kaum vermittelbar dass das militärische Vorgehen zur Sicherung der nationalen Souveränität Russlands absolut notwendig war, ebenso die Anexion der Krim um zu verhindern das sich sein wichtigster Militarhafen möglicherweise zukünftig auf NATO und EU-Territorium befindet.

      Putin hat genau das getan was ein Präsident einer Nation tun soll, er hat verhindert das sein Land dauerhaft strategisch eklatant geschwächt wird, er hat auf die eindeutigen Kriegs-Provokationen und auf die beabsichtigte militärische Expansion des Westens reagiert.
      Sein Wunsch nach Einigung und diplomatischen Verhandlungen wurde arrogant als „nicht hinnehmbar“ einfach abgelehnt, Russland hat gefälligst die militärische Belagerung seiner Grenzen hinzunehmen und muss damit leben das die Waffensysteme der NATO auf Moskau ausgerichtet werden.

      Putin ist ganz bewusst ein kalkuliertes Risiko eingegangen wie inzwischen ja mehr als deutlich ist, er wusste genau das der stümperhafte Plan der USA Russland international zu dämonisieren und durch globale Isolation extrem zu schwächen nicht funtionieren wird, ja überhaupt nicht kann.
      Ganz im Gegenteil, der Westen hat sich selbst mehr Schaden zugefügt als es Russland, China oder der Iran jemals geschafft hätten, das Ergebnis davon ist das wir uns weniger duschen und und im Winter frieren sollen, plus neuen beschlossenen Maßnahmen für eine dritte Coronawelle, die schlichtweg einfach mal vermutet wird oder notfalls mit Zahlspielchen generiert wird.

      Wenn man es aus neutraler Sicht betrachtet hat der Westen diesen Konflikt eindeutig verloren, vielmehr wurde unsere Souveränität von völlig inkompetenten Vollversagern am politischen Spieltisch aus widerwärtiger Gier komplett verzockt und das sogar trotz gezinkter Karten!
      Selbst die größten Putinhasser müssen sich inzwischen eingestehen das sie sich nicht nur total verschätzt, sondern auch endlos blamiert haben.
      Tatsächlich wurde Russland durch das erbärmlich stümperhafte Vorgehen des Westen auf lange Sicht sogar gestärkt und muss sich seinerseits an keine Verpflichtungen oder an die diplomatische Etikette gegenüber dem Westen mehr halten.

      Russland braucht nur noch zu fordern, der Westen als stolzer Sanktionsverhänger des „noch nie da gewesenen Ausmaßes“, bezeichnet das üblicherweise in seiner typisch dummdreisten Selbstverherrlichung als „russische Erpressung“!
      Der größte Erpresser aller Zeiten verurteilt die logische Reaktion Russlands auf die Sanktionen und beklagt das Russland sich weigert durch die Wirkungslosigkeit der „größten Sanktionen aller Zeiten“ endlich aufzugeben!
      Das Gelächter darüber muss im Kreml ohrenbetäubend gewesen sein!

      Sorry für den langen Text…

      • Guter Beitrag! Manchmal muss und sollte man eben etwas „ausholen“, um die Sache rund(er) zu machen ,,,

  2. Sagt wohl alles über die „seriöse“ Berichterstattung der Staatsmedien aus, eine schallende Ohrfeige für die schamlos verlogen „Woker“ und indirekt eine Bestätigung für die größtenteils korrekte Berichterstattung des „russenfreundlichen“ RT DE, das hat zumindest keine Lügen nötig um zu überzeugen!

  3. Amnesty International sprach lediglich das aus was jeder heuchelnde Westpolitiker seit Monaten schon wusste. Die Journalisten vor Ort wussten es ebenso und die meisten von den Mainstreammedien haben geschwiegen und ständig die Russen beschuldigt, sie würden vorsätzlich die Zivilbevölkerung angreifen, dabei machte das seit acht Jahren ausschließlich die ukrainische Armee bzw. ihre hinzugekommenen Nazibataillone. Diese erbärmlichen US Militärs und die nicht minder verbrecherischen Militärs von ihren Vasallen in der NATO haben es den Ukrainern sogar beigebracht sich feige hinter Zivilisten zu verstecken, weil sie genau wussten nur so kann man das russische Militär am zubeißen hindern und den Krieg sehr lang hinaus ziehen. Würden die Russen wie die Amis z. B. im Irak vorgegangen sind vorgehen, gäbe es jetzt schon ein vielfaches an zivilen Toten in der Ukraine, allerdings wäre der Krieg auch schon längst beendet und die ukrainische Armee platt und nicht mehr existent. Die betroffene Bevölkerung die man auf so miese Art und Weise als Schutzschild missbraucht hat wird das der ukrainischen Armee und dem Staat Ukraine niemals vergeben und sie sind froh nicht mehr diesem Verbrecherstaat angehören zu müssen. Jeder der in Europa den Krieg fortsetzen möchte und weiterhin für Waffenlieferungen ist, der soll gefälligst sein faschistisch bellizistisches Drecksmaul zumachen und selbst in den Krieg ziehen, die ukrainische Armeeführung benötigt genau solche verkommen dumme Vollidioten zum verheizen.

  4. Und Deutschland macht sich durch seine Waffenlieferungen an diesen Kriegsverbrechen mitschuldig. Ganz klar!

    Übrigens brauche ich nicht die Einschätzung von Amnesty International, um zu dieser Erkenntnis zu kommen. Ich habe nur einige Videos von Alina Lipp auf Ihrem Telegram-Kanal gesehen:

    „https://t.me/neuesausrussland“

  5. AI hat ihren Bericht verteidigt und nun wird der Pimmel Präsident kotzen. Ist es nicht auch ein Verbrechen, Akws unter Beschuss zu nehmen und wie man weiß mit Billigung, wenn nicht sogar auf Anweisung der USA. Was die Ukrainer selbst zugegeben haben, daß man sich vorher mit der USA berät und echtzeit Infos erhalten auch von den Engländern. Will man so ein Tschernobyl herbeiführen um ein Gebiet auf Dauer unbewHobart zumachen und vor allem zuviel Russen und eigee Landsleute zu töten. Welche Auswirkungen dies hätte kann keiner voraussagen und von der Umweltschäden ganz zu schweigen, dürfte die Atomare Strahlung auch das Schwarze Meer treffen und ebenso die anderen Hafenstadt wie Odessa und von Tschernobyl weiß man wie weit die Strahlung sich ausbreitete und so könnte sie nach Moldawien, Rumänien usw treffen. Das scheint dem Westen nicht zu stören, der USA nicht im geringsten . Auch mit der Getreidelieferung aus der Ukraine würde es enorme Auswirkungen haben.

  6. Es ist erstaunlich, dass diese Organisation auch erwacht ist !!
    Es ist nun genau 8 (acht) Jahre her als die MH17 einem ukrainischem Kampfjetflieger als Deckung diente.

    Der Pilot hat sich zwar 14Tage danach das Leben genommen, hätte er besser 180 andere Menschen
    verschont. Aber alles gewollt: die Maschine wurde absichtlich über Kriegsgebiet geführt, von 10.000 Fuß
    auf 8.000 gebracht damit sich das Kampfjet vor Einschlag der Rakete noch dahinter verstecken kann.

    Die verlogene Holländer, oder doch Heuchler der Habsburger Inzucht??
    Übrigens – am So 07.08. 3Sat läuft der Film “ Kill the Messenger“ beruht auf Tatsachen wie die CIA und USA
    arbeiten. Bitte wer noch nicht gesehen – dringend anschauen zwar etwas spät aber INFORMATIV

    Warnung: manches Hirn könnte dabei Schaden erleiden!! Die Realität leider noch schlimmer!!!!!

  7. Tja und das wirklich tolle ist doch, dass wir diesen Irren auch noch ohne Ende Geld und Waffen liefern, die satten Ukrainer hier auf die Kosten der Deutschen Bürger duchfüttern und saudumme verblödete BRD Regierunghanserln dorthin reisen und sich mit Komikern ablichten lassen und sich feiern.
    Wann steht denn endlich diese kranke, verblödete BRD Schafherde auf und tritt diesen BRD „Politikern“ einfach mal heftig in den feisten, faulen und satten Arsch und befördert sie dorthin wo sie hingehören und zwar an die „Front“ damit sie den „heldenhaften Untergang“ der Ukraine so richtig hautnahe erleben. Man hat ja keine Ahnung aber vielleicht hat da ja jemand erbarmen mit und und löst das alles mit diesem finalen Rettungsschuss zum Wohl der deutschen Bürger!
    Seit Monaten werden wir durch die BRD und US Medien belogen und betrogen und ich für meinen Teil stehe zu dem was Putin tun musste. Dieser Konflikt ist ganz alleine in der Verantwortung der US Amerikaner die gezielt den Konflikt gewollt haben. Ich hoffe inständig, dass Russland diesen Irrsinn bald mit harter Linie zum Erfolg führt.

  8. Wenn man sich diese Gestalten auf dem Bild und diese Ideologie, die dahinter steckt anschaut, dann läuft einem nur der kalte Schauer über den Rücken.

    Finde es einfach nur schlimm, wie man sich so entmenschlichen und grausam sein kann.

    Angesichts der Tatsache, dass es wohl vor dem 24.2.2022 schon sehr viele Verbrechen seitens des ukrainischen Militärs und seiner faschistischen Hilfstruppen gegen die russischstämmige Bevölkerung gab, fragt man sich ohnehin, warum von „unseren“ Politikern so ein ukrainischer Staat mit Waffen und Geld unterstützt wird.
    Welche bösen Interessen stecken dahinter und wer profitiert von diesen schlimmen Dingen, die da geschehen???

    Haben die Russen mit der Aussage der Entnazifizierung und der Befreiung der Ukraine vom Faschismus wohl doch Recht???
    Für mich immer mehr nachvollziehbar, warum die Russen solche Nachbarn nicht als Nachbarn haben möchten.

  9. Richtig: Nichts in diesem Krieg geschieht ohne Anweisung oder Billigung der USA! Das ist mal das Grundsätzliche.

    Richtig ist auch, dass man schon längst wissen konnte, dass die „eingeschlossenen Zivilisten im Stahlwerk“ durchaus nicht freiwillig dort geblieben sind, sondern eben als moralischer Schutzschild „in Stellung gebracht wurden“.

    Die Ukriane ist ein durch und durch korruptes Land! Auch das ist richtig und selbst in militärischen Führungskreisen schon längst bekannt. Nicht umsonst fürchtet man bereits jetzt das Auftauchen von gelieferten Waffen auf dem internationalen Schwarzmarkt!

    Oligarchen haben das Land gekappert, nachdem die vorherigen Regierungen die Schleusen für die USA und andere „Vorbild-Nationen“ geöffnet hatten. Dummerweise hat das Volk nichts von seinem Ausverkauf – warum auch!? Ein Großteil der Ackerflächen sind inzwischen im Besitz von „westlichen Konzernen“. Na dann …

  10. Die Ukraine bombardiert regelmäßig Zivilbevölkerung und zivile Gebäude in Donezk. Die russischen Gefangenen wurden z.T. gefoltert und ermordet. AI hätte noch viel mehr an ukrainischen Kriegsverbrechen aufzählen können. Ich nenne nur Zeugen wie Adrien Bocquet.

  11. AI hatte es nie einfach. Zwischen den Fronten seit Jahrzehnten! Einzelne Ländersektionen
    haben leider zu einseitig Propaganda für die Ukraine (Interessengebiet von NATOD/WOTAN)
    betrieben. Die Korrektur war überfällig!

  12. In einem Staat oder Staatengemeinschaft die folgendes betreiben kann man nicht von einer Demokartie oder einem Rechtsstaat sprechen und dies betrifft eindeutig USA & NATO:

    1) Staaten die am laufenden Band überall in der Welt Kriege führen und Kriegverbrechen begehen um die Weltherrschaft zu bekommen und ihren wertlosen Dollar zu stützen.

    2) Staaten die 8 Jahre lang mit einem Minker-Fake-Vertrag Russland getäuscht haben und diese Zeit nutzten die Ukraine aufzurüsten und zuließen, dass dort die russische Bevölkerung ermordet wurde.

    3) Staaten die es notwendig haben die Presse Russlands zu verbieten, damit die Wahrheit unterdrückt wird.

    4) Staaten die CORONA einsetzten um den Menschen die Freiheit zu nehmen und mit giftigen Impfstoffen töten oder schwer verletzen.

  13. Muss als Präsident niederschmetternd sein, wenn man in seiner Phantasie davon träumt die Sowjetunion wiederherzustellen, Europa zu erobern, in Lettland einzumarschieren, aber die Expansionsträume dann vor Weltmetropolen wie Slowjansk oder Tschernihi bitter scheitern.

  14. Ich glaube weder Selenskyi noch der USA, sie mauscheln gemeinsam und die Ukraine ist schon seit vielen Jahren dafür bekannt korrupt zu sein und der Anführer macht doch alles um selbst gut dazustehen und kräftig in die eigene Tasche zu wirtschaften. Lt. verschiedenen Aussagen hat er ja über 850 Mio. Privatvermögen in USA gebunkert und wenn es heute für ihn eng wird ist er schneller drüben als seine Bevölkerung schauen kann. Eben Großmaul und Feigling

  15. Schade, dass man nicht hinter jeden Kommentar, den man gerne mit-unterschreiben würde ein Sternchen setzen kann!

    Wenn man alles liest, was hier so veröffentlicht wird, hat man genügend Gesichtspunkte um zu erkennen, welchen Verbrechern wir durch ihre Kriegsführung und durch ihre Sanktionen und deren Folgen ausgesetzt sind. Wie kann man erreichen, dass endlich die Mehrheit kapiert, was hinter allem steckt? – Mangelnde oder unzureichende Informationen können es ja nicht sein!

    Wir haben mit dem Ukraine-Krieg ein gigantisches und das gravierendste Politikerversagen aller Zeiten vor uns und die Medien haben nichts Besseres zu tun, als die Menschen mit Falsch-Informationen und Lügen zu „beglücken“!!!!
    Ja, es herrscht Krieg! Insofern ist Putins Sprachregelung doch falsch – man führt tatsächlich Krieg gegen ihn, richtiger natürlich gegen Russland. Innenpolitisch spielt er dies jedoch herunter – vielleicht auch um die Emotionen in Russland nicht zum Sieden zu bringen!?

    Der angloamerikanischen Schiene geht es seit dem Ersten Weltkrieg vor allem um die Bekämpfung Russlands und Deutschlands. Zunächst offensichtlich gegen Deutschland (aufstrebendes Kaiserreich; Hitler) zweimal (Buchtitel dazu: Sie wollten den Krieg), gegen Russland ersichtlich seit Beendigung des Zweiten Weltkriegs (Reich des Bösen). Aber die deutsch-russische Schiene ist der eigentliche Hintergrund für alles. Diese Verbindung muss um alles in der Welt nach den imperialen Interessen dieser angloamerikanischen Finanz- und Miltiärherrschaft verhindert werden!!!!

    Wenn man sich einmal zurücklehnt und einfach mal vergisst, was im Moment so los ist, wie entspannt könnte man eine deutsch-russische Freundschaft sehen und pflegen. Nordstream 2 und vieles andere, um uns „abhängig“ zu machen? Sind wir nicht von viel Schlimmerem abhängig und abhängiger gemacht worden? – Beide Nationen sind herausragende Kulturnationen, in denen auch andere Dinge zählen als Geld und Macht. Wissen und Rohstoffe – eine Bedrohung für Weltherrschaftsanspürche. Das passt dann den selbsternannten Weltherrschern mit ihren Herrschaftsansprüchen so ganz und gar und bis zur Vernichtung eben nicht.

    • Lieber „Justus“ das ist aussichtlos, die Propaganda ist bis ins Detail augeklügelt und psychisch durchdacht, es herrscht vielmehr allgemein die Auffassung das Putin die Sowjetunion wieder herstellen will und sogar Kerneuropa angreifen wird.
      Die einfache Tatsache das eine derart offensive Kriegsführung im Nuklearzeitalter von KEINER Nation oder irgendeinem Militärbündnis durchgeführt werden kann ohne den Einsatz von Nuklearwaffen zu riskieren, ist da für die meisten schon weit über ihrer Vorstellungsgrenze.
      Das sich die „Eroberung“ von völlig verstrahltem Gebiet überhaupt nicht lohnt brauchen sie schon gar keinem mehr erklären, das ist zu unspektakulär um sich das zu merken und eigentlich interessiert es ja auch nicht wirklich.
      Auf YouTube geht jedes Jahr die Welt unter und jedes Jahr glaubt man es wieder, Logik interessiert nicht wenn ein „Experte“, also ein bezahlter Rattenfänger die nukleare Apokalypse oder das Ende der Menschheit durch einen Virus verkündet, sich gruseln und fürchten ist bei vielen oft die einzige nenneswerte Aufregung im Leben…

Kommentarfunktion ist geschlossen.