Anatolische Studienabbrecherin statt deutschem Hochschulprofessor

Die neue grüne Vize-Landtagspräsidentin von NRW, Berivan Aymaz (Foto:Imago)

In Nordrhein-Westfalen werden derweil die Weichen für eine Regierung aus CDU und Grünen gestellt. Die CDU hat eigene Inhalte weitgehend aufgegeben und begnügt sich als Vollstrecker grüner Inhalte – gegen formelle Überlassung der wichtigsten Posten. Dass Qualifikation und ein klares Bekenntnis zu Deutschland und den Interessen seiner Bevölkerung dieser Tage eher hinderlich sind, zeigt sich auch im neu gewählten Düsseldorfer Landtag: Dort verweigerte die schwarz-grüne Mehrheit der AfD den Posten eines der ihr laut Geschäftsordnung zustehenden parlamentarischen Vizepräsidenten.

Diese hatte dafür den renommierten Hochschulprofessor und Kriminologen Dr. Daniel Zerbin nominiert. Zerbin erhielt lediglich 13 von 193 Stimmen. Stattdessen gewählt wurde die aus Ostanatolien stammende Grünen-Kandidatin und Studienabbrecherin Berivan Aymaz, die 170 Stimmen erhielt. Damit ist auch schon alles gesagt, wohin die Reise unter Schwarz-Grün geht. Der österreichische Sender AUF1 berichtet heute ebenfalls über die Personalie.

Auch auf anderer Ebene vollzieht sich die schrittweise Übernahme aller Schlüsselstellen der Macht ganz im Geiste der Vermählung von Schwarz und Grün, und dieser Wandel kann in Deutschland anscheinend gar nicht schnell genug vonstatten gehen. Radikale ideologische Inhalte in einer bürgerlichen Fassade verpackt, obwohl es um eine rein grüne Agenda geht: Dies wird nun immer zum vermeintlichen politischen „Zukunftsmodell“. Auch im Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) macht sich die bemerkbar: Dort wird mit der CDU-Politikerin Tanja Gönner als neue Hauptgeschäftsführerin künftig eine Vertreterin dieses Kurses das Sagen haben.

Schwarzgrüne Idealbesetzung

Gönner gilt in der CDU als „Schwarzgrüne“, und liegt damit voll auf dem aktuellen Parteikurs. Wodurch sich Gönner für die einflussreiche Position qualifiziert hat, brachte BDI-Präsident Siegfried Russwurm auf den Punkt: Gönner verfüge über „hervorragende Voraussetzungen“, um – so wörtlich – „die deutsche Industrie national und international zu vertreten, ihren Kurs in der Klimapolitik und die Stärkung ihrer internationalen Wettbewerbsfähigkeit mitzuprägen.“ Die Klima-Ideologie kommt für den wichtigsten und größten deutschen Wirtschaftsverband inzwischen also erklärtermaßen vor Wettbewerbsfähigkeit.

Als Hauptaufgaben, denen sie sich „mit Respekt und mit großer Vorfreude stelle“, betete Gönner selbst denn auch genau die gewünschten Phrasen herunter, die man regierungsseitig von ihr erwartet: Die „Transformation zur Klimaneutralität”, die „Herausforderungen im internationalen Kontext” und die „Akzeptanz in der Gesellschaft”. Es liest sich wie aus dem schwarz-grünen Sondierungspapier in NRW übernommen.

Damit ist die Klimaagenda des BDI klar abgesteckt. Gönner wird also ab 20. Juni die erste weibliche Hauptgeschäftsführerin einer der mächtigsten Lobbyverbände des Landes, der 40 Branchenverbände mit über 100.000 Unternehmen und rund acht Millionen Beschäftigten vertritt. Von  ihrer beruflichen Vita her ist Gönner die „Idealbesetzung“ für ihren Posten des zeitgeistkonform gleichgeschalteten Verbandes: Derzeit fungiert sie als Vorstandssprecherin der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), zuvor war sie von 2004 Sozial-, Umwelt- und Verkehrsministerin der Landesregierung von Baden-Württemberg und von 2002 bis 2004 Bundestagsabgeordnete. Und, am wichtigsten natürlich: Sie ist eine Frau.

13 Kommentare

  1. Wer kann, also wer aus finanzieller Hinsicht dazu in der Lage ist, sollte bei aller Vaterlandsliebe spätestens jetzt schleunigst verschwinden und sich irgendwo fernab des Einflussgebietes der EU niederlassen. Hier zeichnet sich jedenfalls keine lebenswerte Perspektive für die Zukunft ab, während im woken Regenbogenland die Lebensqualität tagtäglich bis zur glücklichen Besitzlosigkeit sinkt.

  2. Was wäre unter Rot-Grün-Gelb besser geworden ? NICHTS ! So werden endlich die Wähler in NRW wachgerüttelt und von den Grünen vorgeführt . Wird das eine Warnung für die Niedersachsen sein ? Oder werden die durch Medien blind gemacht auch in ihr Unglück rennen ?
    Die gut angefangene Null Toleranz Innenpolitik unter Herr Reul wird zu Grabe getragen und damit die Wählerstimmen für die CDU auch .

  3. Die SDE scheindemokratische deutschenfeindliche Einheitspartei mit ihren Unterparteien vergibt doch keine Posten an deutsche Demokraten, das kommt gar nicht in Frage. Grünmoslemische ungelernte Orientalin verdient da eindeutig den Vorzug.

  4. Die Grünen übernehmen das Kommando, doch warum treten Antichristen nicht geschlossen bei den Grünen ein. Ob die Wähler dies wollten, scheinbar ja. Zumindest wird die Deindustrialisierung in NrW jetzt fortgesetzt.

  5. Also, wie inzwischen so oft, eine poltisch korrekte Quotenfrau und wann haben wir einen tuerkischen Bundeskanzler?
    Ich schreibe mal wieder, was ein griechischer Meeresforscher, den wir im Urlaub 1995 kennenlernten, mir sagte bzw, mich fragte:“ Warum sehen die Deutschen nicht, was vorgeht ?
    Sie werden sich noch wundern, wenn die Tuerken erst in der Regierung sind. Das sind nicht Eure Freunde. Wir haben mehrere hundert Jahre tuerkische Besatzung, Vertreibung Befreiungskampf hinter uns.“
    Die Griechen wurden aus ihren angestammten Gebieten an der heute tuerkischen Mittelmeerkueste gnadenlos vertrieben.

    https://www.griechenland.net/nachrichten/politik/27275-101-jahre-seit-dem-v%C3%B6lkermord-an-den-pontus-griechen?sfw=pass1654279173
    .
    Wen man auf unbefestigten Seitenwegen in der Tuerkei herum faehrt, weit weg von den Touristenwegen, wie ich in den 80zigern, konnte man auf Uebereste griechischer Doerfer treffen. Zerissene Vorhaenge wehten aus den glaslosen Fenstern im Wind, teilweise waren noch einige Moebel in den zerfallenden Haeusern. Es sah so aus, als mussten diese Doerfer sehr ploetzlich verlassen worden sein. Sprach man Tuerken auf diese Doerfer an, wurden diese einsilbig, bis sehr unfreundlich.

    Uebrigens im folgenden Arikel,sehr interessant, der Begriff „Bevoelkerungsaustausch:“ Na klingelts?
    Ebenso, die Anmerkung, das dies die Industralisierung der Tuerkei um 50 Jahre zurueckgeworfen haette.
    Also das altbekannte Muster, von den Erfindungen, der Technik und Wissenschaft anderer unterworfener verslavter Voelker zu proftieren, da selbst wenig zustande bringen. Siehe auch die immer noch archaischen Strukturen, in weiten Gebieten des tuerkischen Hinterlandes
    .
    https://www.diepresse.com/429389/tuerkei-minister-lobt-vertreibung-von-griechen-und-armen

    Tja , wie den Griechen, so kann’s auch den Deutschen ergehen, wenn die Besetzung und der Bevoelkerungsaustausch so weiter geht. Hoffentlich bleiben uns dann wenigstens einige Reservate.

  6. Seitdem vermehrt Frauen in der Politik das Sagen haben, geht es rapide mit Deutschland bergab. Ich habe nichts gegen Frauen in der Politik, aber warum kommen bei uns nur Versagerinnen und Quotenfrauen zu einträglichen Posten, die den Niedergang des Landes beschleunigen?

  7. Ist das nicht DIE Tanja Gönner, die auch bei „Stuttgart 21“ eine herausragende Rolle bei der Zustimmung und Umsetzung spielte, hatte sie doch seinerzeit die Oberaufsicht?
    Und war da nicht noch etwas mit einem Interessenkonflikt in Verbindung mit ihr?
    Ist das nicht DIE Tanja Gönner, die für eine Stiftung des Hamburger Shoppingcenter-Betreibers ECE tätig war/ist(?), der ein gigantisches Einkaufszentrum auf dem S-21-Gelände errichten will?
    Da paßt das ja in einem anderen Kotext gut zusammen was der BDI-Präsident Siegfried Russwurm sagte zu dieser Personalie, daß die Gönner über „hervorragende Voraussetzungen“ verfüge, um – so wörtlich – „die deutsche Industrie national und international zu vertreten, ihren Kurs in der Klimapolitik und die Stärkung ihrer internationalen Wettbewerbsfähigkeit mitzuprägen.“
    Also ihren hinterhältigen Kurs weiter beschreiten und voll ausfüllen kann im BDI, natürlich nur als willfährige Fingerpuppe der Industrie, auch wenn sie sich mehr einbilden mag zu sein…
    Man sollte nicht nur im Bundestag den Bundesadler durch eine Lachmöwe ersetzen…
    Um so dümmer, um so weiter nach oben kommen sie, die Hochstapler, ja, ich schreibe im generischen Maskulinum, wie die Baerbock und Giffey, denn so nannte man früher, da ist es wieder das Böse Wort „Früher“, die, die mehr vorgaukelten als sie tatsächlich waren, um höhere Positionen zu erreichen, oder dem, den nur ein Seidenblatt vom einem der größten Wirtschaftskrimininellen der neueren Deutschen Geschichte trennen mag, wenn man sich die Finanzskandale von Cum-Ex und Wirecard einmal näher anschaut…
    Wo der Verstand endet beginnt die (fanatische) Ideologie, oder wie war das?
    Da kommt mir ein vor 178 Jahren erschienenes Gedicht in den Sinn, das, auch eben um die Sorge um Deutschland, von Heinrich Heine verfaßt wurde – immer öfter übrigens habe ich die ersten vier Zeilen im Kopf:
    Denk ich an Deutschland in der Nacht,
    Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
    Ich kann nicht mehr die Augen schließen,
    Und meine heißen Tränen fließen.

  8. Der Wähler will es so! Also soll er es auch kriegen!
    Deutschland schafft sich ab!

  9. „Dort verweigerte die schwarz-grüne Mehrheit der AfD den Posten eines der ihr laut Geschäftsordnung zustehenden parlamentarischen Vizepräsidenten….“.

    Er innert an den Bundestag, wo die AfD seit Jahren keinen Vizepräsidenten/in hat. Was für ein unwürdiges Spiel.

  10. Das passt doch. Ein Parlament überwiegend bestehend aus dem Abschaum der Menschheit. Da wird sich das anatolische Ebenbild Gottes wie zuhause fühlen.

  11. Werden jetzt noch mehr türkischer Gastarbeiter nach Deutschland geholt?

    Flughäfen wollen türkische Leiharbeiter holen
    https://www.n-tv.de/wirtschaft/Flughaefen-wollen-tuerkische-Leiharbeiter-holen-article23376629.html

    Der Fachkräftemangel schlägt in vielen Branchen durch. Um einer „Personalunterdeckung“ beim Bodenpersonal Herr zu werden, will die Luftverkehrsbranche Tausende Leiharbeiter aus der Türkei holen. Ein Vermittler ist demzufolge an der Hand, nun soll das Bundesarbeitsministerium noch helfen.

Kommentarfunktion ist geschlossen.