Angst vor DNA-Missbrauch bei PCR-Test: Weiß der Kanzler mehr als wir?

PCR-Abstrich: Was geschieht eigentlich mit unseren genetischen Informationen? (Symbolbild:Shutterstock)

Während sich der normaldeutsche Michel und die Vielzahl anonymer Bedenkenträger hierzulande, die bei PCR- und Schnelltestabstrichen und beim alltäglichen coronaesken Daten-Striptease immer schon ein schlechtes Gefühl beschlichen hat, von der Politik paternalistisch beschwichtigt lassen dürfen, die Sorge vor Datenschindluder wären unbegründet und vor allem die Labordaten der PCR-Tests arbeiteten absolut sicher und vertraulich: Da nehmen die Regierenden offenbar genau dieselben Zweifel so ernst, dass sie für sich auf Auslandsreisen – konkret in Russland – selbst besondere Schutzvorkehrungen und Sonderbehandlungen reklamieren.

Im Fall des deutschen Bundeskanzlers, aber auch wenige Tage zuvor des französischen Staatspräsidenten ist die Sorge, bei den PCR-Tests könne gentechnischer Schindluder der Datenmissbrauch zur Anwendung gelangen, dann plötzlich keine spinnerte Angstparanoia, keine Verschwörungstheorie mehr – sondern wird auf oberster staatlicher Ebene anscheinend so ernst genommen, dass sich beide Spitzenpolitiker bei ihrem Besuch in Moskau weigerten, sich von russischen Ärzten testen und den obligatorischen PCR-Tests durchführen zu lassen. Vor wenigen Tagen war es so bei Macron, und heute dann auch bei Olaf Scholz. Wie aus dem Umfeld der Regierungsdelegation durchsickerte, geschah dies tatsächlich, weil der deutsche Kanzler – wie zuvor auch Macron – Angst hat, seine DNA könne in Feindeshand fallen.

Schindluder mit dem DNA-Datenschatz?

Die eigentlich dringliche Frage in diesem Zusammenhang ist nicht die, was Putins Schergen womöglich im Schilde führen könnten, sondern ausschießlich die: Wie kommen die Sicherheitsberater im Berliner Kanzleramt und im Pariser Elysee-Palast auf den Gedanken, dass mit der DNA etwas passieren könne, wenn man sich testen lässt, bzw. dass das beim Test sequenzierte Genom anschließend für unlautere Zwecke verwendet werden könnte? Wenn diese Gefahr tatsächlich besteht, dann nicht nur für Scholz und Macron – sondern für ausnahmslos jeden Erdenbürger, der sich diesen weltweit mehr oder weniger verpflichtenden Tests schon einmal oder wiederholt unterziehen musste. Was also passiert eigentlich mit all diesen gespeicherten privatesten Daten?

Wer sich in Erinnerung ruft, unter welch vergleichsweise hohen behördlichen und juristischen Hürden vor Corona überhaupt ausnahmsweise gezielte Gen-Massentests durch Speichelprobenentnahmen bei einer lokalen Teilbevölkerung nach schweren Straftaten möglich waren (was den begründeten Missbrauchssorgen bezüglich des so gewonnenen Datenschutzes geschuldet war), dem dämmert erst, in welchem Ausmaß dank der „Pandemie“ praktisch erstmals in der Geschichte die Kompletterfassung des menschlichen Genoms – und zwar nicht einer Typsequenzierung, sondern von Milliarden Individuen – zugänglich gemacht wurde.

Das im Falle der russischen Behörden fehlende Vertrauen der deutschen Gäste lenkt daher den Blick auf das, was hier in Deutschland täglich vierhunderttausendfach geschieht, und wirft die Frage auf: Was passiert eigentlich mit unserer DNA? Wer garantiert denn, dass mit ihr nicht ebenfalls Geschäfte gemacht werden und sie bei interessierten Firmen, Startups, Forschungslaboren oder Sicherheitsinstituten landet, die Zukunftstechnologien damit entwickeln oder unsere Schwachstellen genau ausfindig machen? Mehr noch: Darf der deutsche Normalbürger sich dann künftig auch den Tests verweigern, wenn er befürchtet, dass seine DNA ja „missbraucht” werden könne?

40 Kommentare

  1. Autsch, so langsam, sage ich nur, der Verfolgungswahn lässt grüßen 🙂

    Was sollen die mit den Stäbchen noch anfangen?
    Was machen die Labore mit Eurem Blut, wenn das ausgewertet ist.
    Langsam macht ihr euch lächerlich.

    Eine Idee hätte ich DNA einfrieren und in weiter Zukunft auftauen und Klone für einen Zirkus schaffen.

      • Vasja 15. Februar 2022 At 19:44

        Ich habe die Idee des Tages, wir Klonen Frau Merkel und ärgern, die Impfgegner und Coronas Schwurbler 🙂 🙂 Wer macht mit?. Wir bauen uns weiblichen Dater, dann brauchen wir Männer kein Haushalt mehr machen.
        Vom wem könnte man den da die DNA nehmen?

    • Lese folgendes am besten 2x !
      Mein Mann und ich waren im letzten Jahr zu Schilddrüsentests mit Blutentnahme.
      Wir sollten u.a. in einem Formular freigeben und unterschreiben, das die Ergebnisse
      an eine EU-Behörde gehen dürfen.
      Auf Nachfrage, warum, gab es keine Antwort !
      Wir haben verweigert und sofort diesen Ärztesaftladen verlassen.
      Es ist uns nicht bekannt, ob diese Art von „Herrgöttern in weiß“ dafür Geld bekommen?

      • Manuela 15. Februar 2022 At 22:02

        Und habt ihr dann einen Arzt gefunden, der alles ohne Unterschrift macht?

      • Vielen Dank für diese Information! Seit den Spritzungen hatte ohnehin vor, nur noch im absoluten Notfall zum Arzt zu gehen. Diese servile Ärzteschaft hat mein ohnehin nie großes Vertrauen total verspielt.

        Aber immerhin spielt man noch insofern mit offenen Karten, daß Sie erfahren, was mit Ihren Daten geschieht, und sich wehren können. In absehbarer Zeit wird auch das vorbei sein. Dann sind wir nur noch wehrlose Sklaven, sofern wir Schwab und Co nicht stoppen können.

    • Danke!
      Aber mal ehrlich, abgesehen davon, dass ich Mitleid mit den menschen hier habe, finde ich es auch irgendwie lustig, woran die Leute hier ao glauben:)

  2. Das wird mit absoluter Sicherheit gespeichert.
    Es kommt die Zeit, das braucht die heutige Koalition diese Daten zum weiter bestehen und abschaffen der Wahlen!

  3. Nö, wir wissen das auch….man kann div Erbkrankheiten nachweisen, die Veranlagung zu bestimmten Erkrankungen abschätzen….die Vaterschaft feststellen….manche Daten hätten AG u KK sicher gerne, da könnte man schön „aussieben“….

  4. Als ob die Besucher im Kreml bei ihren mehrstündigen Gesprächen nicht genug DNA dort lassen würden: Hautschuppen, Haare, Speichel am Glas.
    Auch in Deutschland kann man sich sicherlich die DNA von Scholz besorgen, wenn man will.

    • Ja könnte man sicherlich. Allerdings wäre aufgrund der Vielzahl der möglichen DNA-Spuren eine Zuordnung zu einer bestimmten Personen (hier Scholz) nicht so ohne weiteres möglich. Genau aus diesem Grund werden in der Kriminaltechnik DNA-Proben zur Kontrolle von eben einer ganz bestimmten Person genommen und dann möglichen Spuren zugeordnet. Nur so lässt sich der Träger der DNA nämlich gesichert verifizieren.

  5. Heute in einem Newsletter von Johns Hopkins gefunden, in dem es um die 2-fache Impfung von Kleinkindern geht, die angeblich nicht genug Schutz bietet und auf eine 3-fache erhöht werden soll „Former FDA Administrator and current Pfizer Board Member Dr. Scott Gottlieb said the delay was due to a “low number of cases” in the trial, perhaps insufficient for data analysis. The companies expect data on the 3-dose regimen to be available in early April.“ Erst bei der FDA und jetzt im Direktorium von Pfizer? Ein Schelm wer Böses dabei denkt

  6. Es gibt kein Morgen
    denn schon Gestern wurden die Daten eingesammelt.

    Und es wird für einige sehr interessant, die DNA Daten von Kadavergehorsamen mit den Rebellen zu
    erforschen, um die Rebellen GENVERÄNDERT wieder eingliedern zu können.

    – keine Folter
    – keine Gehirnwäsche und andere brutale Maßnahmen mehr erforderlich.

    Einfach ein Mix verabreichen, wie bei der Todesspritze.

    WAS TUN WIR UNSEREN NACHKOMMEN AN??????????

    Kinder in die Welt setzen, und dann für GENFORSCHUNG VERKAUFEN !!!!!!

  7. die Warnung, daß mit den Stäbchen DNA-Proben gesammelt werden, ist nicht neu.
    Das man DNA-Probensammelt, ist auch nicht neu – wenn die Polizei mal wieder einen alten Fall mit neuen Untersuchungsmethoden aufklärt – DNA-Analyse.
    Die CIA identifiziert ihre Opfer gerne mittels DNA-Proben – und das die USA einen weltweiten DNA-Pool aufbaut, ist – so glaube ich – auch allgemein bekannt.
    Insofern würden Chinesen oder Russen bestenfalls das tun, was im Wertewesten bei den USA schon lange selbstverständlich ist.
    Scheinbar haben sie in dieser Hinsicht gelernt !
    Und dank mRNA und Gen-drive kann man damit nicht nur bestimmte Eigenschaften fördern, sondern auch unterdrücken. Und wenn erst einmal das Impf-Abo installiert ist, weiß kein Außenstehender, was er da quartalsmäßig inhaliert bekommt – bis hin zur Euthanasie-Spritze.

    @Wie kommen die Sicherheitsberater im Berliner Kanzleramts und im Pariser Elysee-Palast auf den Gedanken,
    weil sie genau das tun !

  8. Ich glaube die haben eher Angst davor, das etwas Polonium oder so am Teststäbchen sein könnte. Ja so langsam werden die total paranoid. Eigentlich hätten die sich unter Aufsicht Putins ihre erste echte MRNA-Spritze XXL setzen lassen müssen, Kochsalz ist voll langweilig und hilft nicht gegen Corona.
    Die DNA könnte man auch problemlos von einem Trinkglas nehmen und vervielfältigen, wenn die es wollten. Wer will schon solche Clowns clonen? Wohl eher nicht!

    • @Kochsalz ist voll langweilig und hilft nicht gegen Corona.
      aber es schützt vor den Nebenwirkungen, die weitaus gefährlicher sind als Natur-Corona. Und gegen Labor-Corona hilft eh keine Spritze.
      Sie müssen in jedem Fall auf ihr gesundes Immunsystem bauen, daß von der Spritze zerstört wird !

  9. Es geht Schulz und Macron wohl hauptsächlich um den Nachweis einer Impfung. Beziehungsweise um den Nachweis, das sie diese GiftBrühe nicht in sich haben. Was sollte das schon mit der DNA zu tun haben? Das ist einfach unlogisch.

  10. glaube eher, die haben Angst, vom „bösen“ Russen ein Stäbchen in die Nase zu bekommen, an dem womöglich irgendein Nervengift klebt.

  11. Die Frage, was mit den Teststäbchen geschieht, hat noch nie jemand öffentlich angesprochen. Was geschieht damit und damit mit dem Genmaterial? Wird es vernichtet, oder gespeichert? Da ich eher skeptisch und sehr kritisch bin, denke ich, die Stäbchen könnten ausgewertet und gespeichert werden, ohne Wissen der Getesteten. Gerade Deutschland als höriger Untertan und beflissener Handlanger von Amerika und China ist hier besonders gefährdet für Missbrauch.

    • Offenbar geht eine sehr hohe Zahl des Genmaterials nach China. Was dort damit geschieht, ist unklar. Jedoch besteht die Möglichkeit, mittels dieser Testergebnisse Biowaffen herzustellen, die nur bestimmte Völker oder sonstige Menschengruppen angreifen. Ein Arzt in dem folgenden Video warnt deshalb vor einem läßlichen Umgang mit dem Genmaterial:

      https://uncutnews.ch/gut-zuhoeren-china-sammelt-weltweit-dna/ vom 16.02.22

      • Was ist wohl mit Klabauterbach passiert? Wahrheitsdroge oder was? Schlagzeile bei Bild:
        NACHDEM DIE POLITIK MONATELANG DAVOR WARNTE Lauterbach: Intensivstationen waren nie überlastet! Artikel hinter der Bezahlschranke.

  12. Könnte es sein, dass China bereits von allen Olympia-Teilnehmer (vorallem den aktiven) DNA-Profile durch den täglichen PCR-Test mit erfasst hat, um so die eigenen Sportler in Zukunft gentechnisch zu verbessern?
    Ist nicht seit längerem bekannt, dass eine chinesische Firma in den USA PCR-Tests für solche DNA-Test massenweise missbraucht hat?

    Soll damit eine bessere Virengeneration geschaffen werden, die spezifischer auf den europäischen Typus bei einer biologischen Bombe ausgerichtet ist? Seltsamerweise hat Corana in den afrikanischen Ländern bereits heute keinen sehr hohen Stellenwert.

  13. Moment mal …dieser Tage stand doch geschrieben das China von allen möglichen PCR-Tests …DNA Proben speichert. Und wie ich schon so oft schrieb…All die Regiernden u. deren medizin. Laiendarsteller haben so eine große Klappe…wenn es darum geht das volk einzuschüchtern …aber selbst nicht geimpft sind ? Der Michl in seiner Dummheit…regelrecht notgeil nach diesen Spritzen …die Kasse bezahlts doch..

  14. Armin 15. Februar 2022 At 22:06

    Die beiden haben doch jeweils einen gültigen PCR-Test gemacht, ich weiß immer noch wo das Problem ist?
    Der Scholz halt in der deutschen Botschaft. Und geimpft ist Scholz auch.

  15. Was passiert mit der DNA, fragen Sie. Man macht ein Impfregister, das tatsächlich eine Gendatenbank ist, und erfüllt damit den feuchten Traum eines jeden Faschisten. In Deutschland wird eben am Ende immer alles zu Faschismus, egal von wem es kommt.

  16. ALLEINE DIE USA + NATO-SKLAVEN HATEN DIE SITUATION IN DER UKRAINE ZU VERANTWORTEN

    Obama gesteht: Maidan-Revolution in Ukraine war US inszenierter Putsch

    https://internetz-zeitung.eu/index.php/2974-obama-gesteht-maidan-revolution-in-ukraine-war-us-inszenierter-putsch

    US-Präsident Barack Obama hat in einem CNN-Interview am Sonntag mit unverholenem Stolz verkündet, dass die USA einen Deal zur Machtübergabe in der Ukraine ausgehandelt und damit Putin überrascht hätten.

    Zudem betonte er, dass die USA dabei seien, die Sanktionskosten für Russland immer weiter in die Höhe zu treiben. …ALLES LESEN !!

    Nach der Machtübernahme der UKRA-NAZIS haben diese sofort begonnen die russische Bevölkerung im Donbass zu Bombardieren und zahllose Menschen rücksichtslos zu killen ….EINE GENOZID !!

    Diese bis heute andauernde Haltung der Machthaben in der Ukraine wir von den USA + NATO unterstützt … DAS NENNT MAN „WESTLICHE WERTE“ !!

    Putin hat versprochen den armen Menschen im Donbass zu helfen und diese HILFE wird vom WERTE-WESTEN als AGGRESSION gegen die UKRAINE angesehen … GEHT ES NOCH PERVERSER !?

    Eckhard Spoo zur Ukraine: Die Lügen der zehn Medienkonzerne ll Sprechsaal 27.6.14 #3 ==> https://www.youtube.com/watch?v=NYtDHsFcxy0

    Börsen Star Dirk Müller – Nur Verrückte geben Putin die Schuld ==> https://www.youtube.com/watch?v=e3oGFMhyYM4

    Deutschland ist immer noch eine US Kolonie die Deutschen werden aus den USA regiert 2014 YouTube ==> https://www.youtube.com/watch?v=NvjpuiBC3jk

    ALLE VIDEOS ANHÖREN, DANN WIRD DAS GANZE AUSMASS DER LÜGEN UND DER VERKOMMENHEIT DER USA + PARTNER DEUTLICH!

  17. Kommt dazu, dass Macrin und Scholz die Tests vor dem Abflug hatten machen können. Er wäre nicht zwingend in Russland vorzunehmen gewesen. Man sieht einmal mehr, dass diese „Herrenklasse“ meint über gesetzlichen Regelungen zu stehen. War auch bei Johnson und seinen Corona Parties schon so.

Kommentarfunktion ist geschlossen.