Donnerstag, 25. Juli 2024
Suche
Close this search box.

Arzt zu 250.000 Euro Strafe verurteilt, weil er eigenen Corona-Impfstoff entwickelte

Arzt zu 250.000 Euro Strafe verurteilt, weil er eigenen Corona-Impfstoff entwickelte

Professor Winfried Stöcker: Justizopfer, weil er einen wirksamen Impfstoff entwickelte – während der “offizielle” mRNA-Impfstoff millionenfache Schäden anrichtete (Foto:ScreenshotYoutube)

Stellen Sie sich vor, Sie sind Arzt. Ich meine, ein richtiger Arzt, nicht so einer wie Karl Lauterbach. Die Profession des Mediziners ist das Helfen, wie es auch im Eid des Hippokrates festgeschrieben ist. Jedoch stehen Sie vor einem Problem: Der Staat hindert Sie daran, Ihren Beruf auszuüben, obwohl Sie die Chance haben, die Bürger vor einer Krankheit zu schützen. Genau das widerfuhr Professor Winfried Stöcker, der am 10. Juni in Lübeck im Zuge eines veritablen politischen Schauprozesses zu einer Geldstrafe von 250.000 Euro verurteilt wurde.

Doch der Reihe nach: Anfang 2020 entwickelte der Labormediziner und Unternehmer einen Impfstoff gegen die damals neu aufkommende Coronaerkrankung. Das Besondere ist, dass dieser Impfstoff gar nicht Besonderes ist. Er ist sogar besonders simpel. Denn vom Prinzip her funktioniert der Impfstoff so wie jede andere herkömmliche Impfung: Ein Antigen, welches im Fall von Corona künstlich hergestellt wurde, wird mit einem Adjuvans, also einem Hilfsstoff, der die Wirkung verstärkt, gemischt. Sodann bildet der Körper Antikörper, die vor der Erkrankung schützen.

Vorwurf: Verstoß gegen Arzneimittelgesetz

Genau dies entwickelte Stöcker 2020 – und probierte den Impfstoff zuerst an sich selbst aus. Und, siehe da: Es funktionierte. Der Fall des Arztes und Medizinunternehmes sorgte damals bundesweit für Schlagzeilen, denn Stöcker war bekannt als renommierter Wissenschaftler und wusste, was er tat. Anschließend immunisierte er seine Familie, danach auch seine Belegschaft. Alles mit deren Einverständnis.

Als dann eine sogenannte „Impfaktion“ am Lübecker Flughafen durchgeführt wurde, bei der das Alternativ-Vakzin an Freiwillige verimpft wurde, trat die Justiz auf den Plan. Obwohl Stöcker dort, bei dieser einzigen öffentlichen Verabreichung seines Impfstoffs, physisch gar nicht anwesend war, wurde der 77-Jährige nun verurteilt. Begründung: Er habe gegen das Arzneimittelgesetz verstoßen.

Definitiv unproblematischer als die mRNA-Plörre

Laut Stöcker hätte man damit die “Pandemie” in kürzester Zeit in den Griff bekommen. Denn (Hardcore-Schwurbler müssen jetzt ganz stark sein!) der Corona-“Wildtyp” verursachte bei Risikogruppen durchaus schwere Coronaverläufe, erst dann normalisierte sich das Virus durch Mutation. Mit einem (im Gegensatz zur unter dubiosen Bedingungen, auf Grundlage getürkter Studien und Tests auf den Markt geschmissenen mRNA-Plörre) wirklich wirksamen klassischen Vakzin, wie es Stöcker entwickelt hatte, wäre möglicherweise sogar eine echte Herdenimmunität möglich gewesen.

Aber selbst wenn nicht: Stöckers Ansatz der Immunisierung wäre definitiv unproblematischer gewesen als der experimentelle Impfstoff von Pfizer und Konsorten. In einem Interview mit “Tichys Einblick”, das heute erscheint, wird Stöcker deutlich: „Pfizer und Co. haben hunderttausende Menschen ermordet und schwer geschädigt.“ Zumindest das wäre mit Stöckers Impfansatz garantiert nicht passiert.

Ein Hauch von Wehrmachtsprozess

Der Prozess um den Arzt ist nichts als ein Paradebeispiel für die Diskrepanz zwischen Naturrecht und Rechtspositivismus. Es eignet sich als Exempel für Rechtsphilosophievorlesungen. Einerseits haben wir das geschriebene Gesetz, das von Menschen erschaffen wurde und von Menschen verändert werden kann. Es dient nur sich selbst und hat keinerlei verankerte Werte. Denn Menschen können es anpassen oder abschaffen. Das nennt man Rechtspositivismus.

Im Naturrecht gibt es jedoch noch etwas Höheres, eine Leitidee. Das kann Gott sein, aber auch die Ideale der Aufklärung oder der Humanismus. Der Amtsrichter in Lübeck, den Stöcker als „unbedarft“, „uninformiert“ und „unerfahren“ bezeichnete, wendet das an, was er eben anzuwenden hat. So wurde auch in den verschiedenen Wehrmachtsprozessen argumentiert, doch es ist intellektuell unterirdisch und moralisch verkommen.

“Das ist mein Deutschland und nicht das der Idioten“

Was nicht vergessen werden darf und gerade bei einem Gericht wie in Lübeck tief blicken lässt: Stöcker hat sich immer wieder kritisch zu politischen Themen geäußert, ob Migration, “MeToo” oder Gendern. Dem grünen Zeitgeist stand er stets kritisch gegenüber. Inwieweit das für die Justiz Schleswig-Holstein eine Rolle gespielt hat, kann nur gemutmaßt werden. Dennoch ist auffallend, dass andere Ärzte, die ebenfalls das klassische Impfverfahren als Alternative zu mRNA angewandt haben, freigesprochen wurden.

Man muss Winfried Stöcker – der selbstverständlich in Berufung geht – nicht mögen. Sein Freiheitsgedanke spricht jedoch für sich. Es kann nicht sein und darf niemals sein, dass der Staat die freie Entscheidung der Berufswahl, ob Journalisten, Lehrer oder in diesem Fall Mediziner, verbietet, weil offenkundig andere Interessen, in diesem Fall die Interessen von Big Pharma, dahinterstehen. Auf die Frage, ob er schon mal ans Auswandern gedacht habe, bleibt Stöcker stur und geradlinig: „Das ist mein Deutschland und nicht das Deutschland der Idioten.

26 Responses

  1. Stöcker hat keineswegs einen “Vektorimpfstoff” entwickelt (der stellt nämlich auch eine “Gen-Plörre” dar – wie der berühmte Cilag-Janssen oder die Oxford AZD1222 Version), sondern einen proteinbasierten Impfstoff, in diesem Fall einen Subunit-Impfstoff (gleiches Wirkprinzip hat der Novavax-Impfstoff gegen Covid, der US/EU-weit zugelassen ist).
    Das Grundprinzip ist aber “uralt” – die üblichen Hepatitis-Impfstoffe funktionieren bspw. so.

    17
    1
    1. Das wichtigste habe ich vergessen: ein Subunit-Impfstoff (à la Stöcker) kostet deutlich unter einem Dollar pro Dosis (so ca. 65 Cent; wer es nicht glauben mag: nachschauen, was bspw. Unicef pro Dosis Hep-B- Vaccine so zahlt…).
      Da hat dann aber keine Urschel den geschwärzten Vertrag gemacht ….: die Gen-Pampe kostete 15 bis 23 € pro Dosis.
      Also keine Panik: das Zeug war nur 3000% teurer. Aber das war es doch wert? Für einige schon…

      14
      1. Achtung neuer Film in ausgewählten Kinos :

        Corona der Film

        seht dazu kurz auf youtube:

        corona der Film - Premiere in Berlin

        Kanal :

        Dr. Daniela Oeynhausen mdL

        ( Ärztin und Landtagsabgeordnete Potsdam, Brandenburg AFD ).

  2. Stöcker galt als Hoffnungsträger und wurde dem brutalen Vernichtungswillen des Staates ausgesetzt. Die Bluthunde der Steuerfahndung wurden eiligst von den Ketten gelassen. Spätestens dann hätte dem letzten Idioten klar sein müssen , dass es der Politik NICHT um die Gesundheit der Bevölkerung geht.

    47
  3. Alle die irgendetwas Substanzielles zum Allgemeinwohl beitragen können, finden sich mittlerweile mehr oder weniger mit ausländischen Pass wieder.
    Weil die derzeitige Umerziehungspolitiker mit ihrer Politik wirkliche Fachkräfte rausekelt und dafüer massenhaft ungebildete aber religionsfanatische Leute reinholt!

    Stark vereinfacht :
    Amerika und andere Nationen legen Weltraumprogamme auf, kümmern sich um Hochtechnologie / Hochenergieprozesse/ (Stromerzeugung) und wir bauen neue Moscheen!

    :::::
    Jetzt soll Mannheim eine Islamisten-Moschee bekommen
    Deutschland 03. Juni 2024 JF-Online
    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2024/jetzt-soll-mannheim-eine-islamisten-moschee-bekommen/
    :::::
    Deutschland, mit dieser(n) derzeitigen Politik(ern), gehts ab in die Spätantike!
    Was kommt als nächstes? Schariapolizei wie im Iran?

    28
    1
  4. Ein altbekanntes Muster, wie es eben in kriminellen Strukturen üblich ist. Wer einer mächtigen kriminellen Gang bei ihrem lukrativen Geschäftsmodell in die Quere kommt, der wird mit Sanktionen bedacht bis er entweder klein beigibt oder tot ist. Solche Dinge werden gerne öffentlichkeitswirksam durchgezogen, um Andere abzuschrecken.
    Ich hatte gelesen, dass der Herr Stöcker fast Milliardär ist, also ziemlich reich ist. Die ¼ Million plus „Spesen“ werden ihn nicht zum armen Mann machen. Es geht aber wohl hauptsächlich darum, um eventuelle Nachahmer schon im Vorfeld zu erziehen.

    Das System mit seiner erbärmlichen Justiz outet sich ganz offen immer mehr als verbrecherisch und das zeigt wiederum nur wie nah das ganze System schon am Abgrund steht.

    52
  5. Unrechtsjustiz?
    Rechtsbeugung?
    Politischer Prozess?
    Die Unschuldigen hängt man, die Mörder lässt man laufen?
    Diese Fragen soll sich jeder selbst beantworten.
    Stöcker kämpft für Freiheit. Mehr muß ich nicht wissen, ich stehe hinter ihm.

    30
  6. Es gibt einen einzigen Punkt, der mir an Dr. Stöcker nicht gefällt. Er plädierte für eine Impfpflicht, wenn auch mit seiner Vakzine. Eine Impfpflicht ist immer ein Kennzeichen für eine Diktatur.

    37
    1
  7. Da kann er ja noch zu frieden sein mit einer Geldstrafe von 250 000,00 €. In den USA ist so was gefährlicher. Da hat dann schon mal Einer der der Schulmedizin, durch Alternative Medizin, oder Big Pharma in die Quere kommt mal schnell einen tödlichen Unfall wie man schon mal las vor einiger Zeit.

    16
  8. COVID-Impfstoffe erfüllen übrigens die Kriterien von biologischen Massenvernichtungswaffen („BIOWARFARE“)laut Professor Dr. Francis Boyle vor Gericht in Florida und der muss es ja wissen, hat er doch die entsprechende Expertise dazu. Die Impfstoffe von Stöcker hätten die Kriterien dafür vermutlich wohl nicht erfüllt.
    „Hardcore-Schwurbler“ und böse Zungen würden vielleicht sogar behaupten, dass es in Wirklichkeit möglicherweise genau darum ging Hunderttausende (oder gar Millionen ?)von Menschen zu ermorden/zu töten oder schwer zu schädigen.
    Zudem hätte bei Stöckers Impfstoff der „arme und mildtätige“ Mr. Gates und Co. da wohl leider nichts daran mitverdient?
    Und das geht ja nun mal gar nicht… Wo kämen wir den dahin? Achtung Sarkasmus und wer Ironie findet darf sie gerne behalten.
    Beim neuen Impfstoff gegen Vogelgrippe von CSL Seqirus, den die EU schon bestellt hat, hat genau wer wieder mal seine Fingerchen mit im Spiel? BILL GATES und die BILL AND MELINDA GATES FOUNDATION!!! So ein Zufall aber auch…

    25
    1. Es geht um Mord – der möglichst irgendwie vertuscht werden muß. Z.B. durch solche Aktionen der Disziplinierung!

  9. „Das ist mein Deutschland und nicht das Deutschland der Idioten.“
    Bravo Herr Professor, genauso sehe ich das auch.
    Idioten kommen und gehen, sie machen nicht das deutsche Volk aus.

    21
    1. ab wann werden polit-idioten erschlagen wegen volksschutz…der klügere gibt nach… die volltrottel sind am ruder…sieht man doch jeden tag aufs neue….
      afd und alles wird ok… weg mit dem pack und den zukunftsmördern….

  10. Ich habe festgestellt nach dem ich hier berichtete das ich Unregelmäßigkeiten bei der Vergabe von einer flexiblen IP-Adresse, Ausfall von VPN beim Absenden von Kommentaren und unangemeldeten fingierten Versuchen der Telekom an meinem Anschluss in der Wohnung zu kommen, ich jetzt jeden Tag eine neue IP Adresse bekomme, es ist aber schon seit Tagen immer die Gleiche. Auch ist es schon seltsam wenn man eigenes Wissen über einem bestimmten Niveau anführt dann wird man mit Trick 17 ignoriert. Es gibt natürlich zu denken.

  11. Na da bin ich gespannt ! Ich fordere von einer Ärztin die diese “Plörre” ohne Genehmigung gespritzt hat, die gleiche
    Summe. Az. liegt vor.
    Ich selbst, und viele in meinem Bekanntenkreis haben ohne diese “Plörre” sich spritzen zu lassen – unbeschadet
    überstanden.
    Ich kann mich erinnern, dass RU als erster einen Impfstoff auf den Markt gebracht hat, das sofort verboten wurde.
    Zugelassen wurde nur die besagte “Plörre” von diesen Globalisten. Es ging also NUR ums GELD !!!
    Es wurde reichlich “geschmiert” das die Gewinne sprudeln.

    10
  12. Kann man sich nur dran stören, wenn man an die Pandemie, und an das Konzept “Impfen” an sich glaubt, sowie an Viren. Wenn man diese Dinge nicht glaubt, hat es sich auch mit Überlegungen zu Ursprung und Laborunfall erledigt. Eigentlich, denn manch einer denkt doppelt, wie in 1984 beschrieben.

  13. Ist doch kein Wunder – er hat die geplanten Gen-Experimente mit biologischen und genetischen Waffen von DARPA und Pentagon hintertrieben – und der willigen Merkel Probleme gemacht. Da kann er froh sein, das er noch lebt – die Kandidaten sind allesamt sehr skrupellos.
    Dieses Urteil ist nur ein weiterer Beleg für die Staatsmafia, die Politik, Justiz, Medien und die finanznahen Funktionärskasten umfaßt. Es sind eben nicht nur Einzelpersonen, sondern die ganze staatliche Organisation !
    Schon unterhaltsam, wenn die Komplizen dann als unerfahren noch entschuldigt werden !
    Wer 4 Jahre nach Beginn der Aktion noch nicht begriffen hat,, wie der Hase läuft, hat beim lieben Gott vergessen, sich zu melden als das Merkmal des Menschen, der Verstand, verteilt wurde !
    Irgendwo hieß es mal, wer es nicht weiß, ist ein Dummkopf, wer es weiß und lügt, ein Verbrecher.

    12
  14. “Laut Stöcker hätte man damit die “Pandemie” in kürzester Zeit in den Griff bekommen. Denn (Hardcore-Schwurbler müssen jetzt ganz stark sein!) der Corona-“Wildtyp” verursachte bei Risikogruppen durchaus schwere Coronaverläufe, erst dann normalisierte sich das Virus durch Mutation.”

    Nein, ich muß gar nicht stark sein, weil “Corona”, also CoVid-19, schlicht die Grippe war, von seinen Auswirkungen her (und lange vor 2020 schon umging). Die Grippe wirkt aber schon immer exakt so, wie hier beschrieben. Da braucht es keine Stärke, sondern nur das Sehen & Anerkennen der Realität.

    Auch ist der Vergleich mit der Wehrmachtsjustiz absolut unterirdisch, so richtig Niveau BRD. Diese war weit fairer als vom linken Scheißesumpf dargestellt und hatte die Aufgabe Zustände wie im 1. WK zu verhindern (500.000 Fahnenflüchtige die sich im Land versteckten, Sommer 1918 und linke Revolution im November durch Soldaten z.B.). Davon ausgenommen sind die letzten Tage, mit ihren Standgerichten, aber das war auch keine formale Justiz.

    Die Corona-Justiz der BRD-Diktatur hat die Aufgabe Chaos zu erzeugen, die Wehrmachtsjustiz hat es verhindern sollen.

    1. @ schlicht die Grippe war, von seinen Auswirkungen her
      und ohne die Tests und windige Labore hätte es niemand auch nur bemerkt – und die Gewinne hätten nicht so gesprudelt und Big Pharma hätte Gewinnrückgänge zu verkraften gehabt :
      “Bis 2023 werden die Erlösrückgänge der Pharmaindustrie durch Patentabläufe weltweit auf mehr als 121 Milliarden US-Dollar geschätzt, davon 95 Milliarden US-Dollar allein in den USA.”
      https://www.aerztezeitung.de/Wirtschaft/Pharma-Aktien-Selektion-ist-Trumpf-416809.html
      Aber dank Corona und der Hilfe der Regimes weltweit konnten diese Erlösrückgänge mehr als aufgefangen werden – allein Deutschland und die EU haben ihren Teil beigetragen – dank den Pharma-Lobbyisten in der Politik !

  15. Die Mainstream Medien versuchen mal wieder neue Pandemien herbeizureden. Dieses Mal gibt es neben neuen Corona-Varianten noch etwas anderes:

    Streptokokken-bedingtes toxisches Syndrom: „Tod nach 48 Stunden“: Fleischfressende Bakterien breiten sich in Japan aus
    In Japan breitet sich das Streptokokken-bedingte toxische Syndrom immer weiter aus. Bereits bis Juni sind mehr Menschen als im gesamten Vorjahr an der Folge einer bakteriellen Infektion erkrankt. Das durch „fleischfressende Bakterien“ bedingte Syndrom ist in mindestens 30 Prozent aller Fälle tödlich.
    https://www.focus.de/gesundheit/news/ausbruch-von-toedlicher-krankheit-in-japan-hintergruende-sind-noch-unklar_id_259773889.html

    Keuchhusten Epidemie in Deutschland und in EUropa
    https://www.bild.de/regional/baden-wuerttemberg/aerzte-stellen-epidemie-fest-rasanter-anstieg-der-keuchhusten-faelle-664d886d1e258259cdd3240d

    https://www.fr.de/panorama/impfung-gesundheit-keuchhusten-deutschland-europa-infektionszahlen-anstieg-corona-pandemie-schutz-92996458.html

    1. FOCUS gehört übrigens seit längerem zu BURDA und Burda gehört zur WEF DAVOS-Clique. BILD wiederum gehört zu SPRINGER und deren M. DÖPFNER war auch bei den BILDERBERGER. („BILD-erberger“???)
      Das Spinnennetz der Macht?

  16. Was ist mit Stöcker? War auch für Impfpflicht, ist ein Etatist durch und durch, also nicht die Rede wert und sicher kein besonders ehrbarer Mensch, wenn er Zwangsspritzungen befürwortet.
    Zu seiner Sumpfsuppe:
    Es gibt keine Impfung gegen Nichts und da war nichts, außer Nichts!
    Man hat einfach grippale Symptome umbenannt und sonst nichts. Tote hat es durch Fehl- oder Nichtbehandlungen gegeben, die bestens dokumentiert sind und als solche auch jedem Mediziner klar sind.
    Eine eitrige Sinubronchitis etwa, wird mit Antibiotika behandelt, sicher aber nicht mit Remdesivir, das außer Nebenwirkungen eh nichts kann.
    Intubieren ist ebenfalls extrem problematisch und wird nur im absolut unvermeidbaren Notfall praktiziert, wurde jedoch inflationär angewendet, wider besseres Wissen, sondern auf angebliche Anweisung von Oben, sprich der üblichen Verdächtigen.
    Manche wurden auch gar nicht behandelt und nach Hause geschickt, bzw. da noch isoliert, verreckten an Lungenentzündungen und auch Panikattacken.
    Also auch vorsätzlich.
    Und nochmal:
    Da war nichts, einfach gar nichts, was nicht seit Jahrhunderttausenden um uns herum ist. Es wurde nur mißbraucht, um hochzukochen, die eigentliche Plandemie wurde durch die Sumpfsuppe bei Gesumpften ausgelöst.
    Also, ist wurscht, was die einen Etatisten mit einem anderen machen. Stöcker ist kein Held, auch er befeuerte und befeuert nur das Narrativ!

    5
    1