Sonntag, 26. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Auf natürlichem Weg die Impfung aus dem Körper spülen!

Auf natürlichem Weg die Impfung aus dem Körper spülen!

Gesund wie vor der Impfung: Japanischer Knöterich kann dazu beitragen (Foto:Tentorium)

Endlich wieder so fit, gesund und sorglos sein wie vor Corona, und vor allem die Auswirkungen der Covid-Impfungen im Körper neutralisieren? Das ist kein bloßer Wunschtraum mehr: Der Schlüssel dazu liegt in den enormen Heilkräfte der Natur selbst. Gewiss ist dem einen oder anderen Leser die Marke Heilnatura ein Begriff. Der Hersteller wirksamer Naturprodukte wurde vor allem bekannt durch sein hochwertiges Präparat aus Nattokinase (Ansage! berichtete), jenes Protein, das als “Killer der Spike-Proteine” berühmt geworden ist.

Nun hat Heilnatura ein weiteres, leistungsstarkes Produkt entwickelt und limitiert auf den Markt gebracht, das sich ebenfalls als regelrechtes Wundermittel zur Blutreinigung eignet und damit vor allem für Menschen, die die Covid-Impfung bereuen, ein echter Geheimtipp ist: Eine Tinktur aus den Wurzeln der Heilpflanze Japanischer Knöterich. Wie bei Nattokinase greift Heilnatura auch bei diesem Produkt auf japanische Heilmethoden zurück. Nicht umsonst zeigen WHO-Studien (siehe etwa hier und hier), dass die Japaner im Durchschnitt mit die höchste Lebenserwartung aller Länder der Erde aufweisen.

Wunderpflanze Japanischer Knöterich: blutreinigend und lebensverlängernd

Dass dies – trotz der im Westen grassierenden Übersterblichkeit – offenbar auch nach der Impfung der Fall ist (die Lebenserwartung ist in Japan trotzdem nicht gesunken!), führen viele Wissenschaftler auf die Ernährungsgewohnheiten und insbesondere auf die intensive Nutzung traditioneller Heilpflanzen zurück. Der Japanische Knöterich (auch Staudenknöterich, wissenschaftliche Bezeichnung: Fallopia japonica) wird dabei seit Jahrtausenden besonders wertgeschätzt.

Täglich wird bis zu 8.640 Liter Blut durch unsere Gefäße gepumpt, um jedes Organ mit allem Nötigen zu versorgen. Ist unser Blut “verschmutzt” oder kontaminiert – etwa durch die Impfstoffe, aber auch infolge von Covid-Erkrankungen -, kann unser Körper erheblichen Schaden nehmen. In diesem Zusammenhang erweist sich der japanische Knöterich als besonders nützlich: Studien beweisen, dass er hohe Wirksamkeiten aufweist bei der Blutreinigung und Blutregeneration und beim Schutz der DNA. Außerdem bremst er die Zellalterung und verringert vor allem auch die Risiken chronischer Erkrankungen, darunter auch Herzkrankheiten.

Das Heilnatura-Bioextrakt aus Japanischem Knöterich ist hier im Shop erhältlich!

Sie finden hier auch viele weitere gesunde und hochwirksame Naturprodukte.

WICHTIG: Im Rahmen der Kooperation mit dem Hersteller konnte Ansage! einen besonderen Rabatt für seine Leser mit dem Hersteller aushandeln: Bei Verwendung des Gutscheincodes „NATURA15“ gibt es exklusiv 15 Prozent Rabatt.

5 Antworten

  1. Es gibt viele sogenannte Wundermittel, die den Menschen sonst etwas vormachen. Und was macht dieses Wundermittel mit den Spikes, die sich schon längst in Organen festgesetzt haben? Nein, es gibt kein zurück mehr, wenn man sich hat spritzen lassen. Man kann noch soviel Geld ausgegeben, gespikt ist gespikt, auch wenn das je nach Serie und je nachdem wie der “Impfstoff” gelagert und zubereitet worden ist, unterschiedlich sein kann. Ich würde nie so einem absoluten Wundermittel trauen, aber das muss jeder für sich selbst entscheiden. Entweder man glaubt dem Werbeversprechen (beachte: limitiert, da muss es ja toll sein) oder eben nicht.

    8
    1
  2. na – den Weißkitteln ist da aber auch nicht zu trauen !
    Eine genetische Modifikation ausspülen ?
    Glaube ich nicht – das würde bedeuten, daß die evolutionären Mutationen faktisch nicht stattfinden – da ist Darwin sicherlich nicht einverstanden !
    Ich würde da eher vermuten, daß die Spritzenmutanten ihre schädliche Mutation behalten und weitergeben – sofern sie sich noch vermehren!
    Das können höchstens innerhalb von Generationen bei ausreichend Kontakten mit nicht Mutanten die Veränderung in ihrer Wirkung reduzieren und deren Gesundheitssystem weder stärken und auf Normalbetrieb bringen – weitgehend jedenfalls !

  3. Die Corona-Hysterie ist vorbei, die katastrophalen Nebenwirkungen der Impfstoffe nicht mehr zu leugnen. Die gesamte Corona-Politik war ein einziges Debakel, das ungeheuren gesundheitlichen, wirtschaftlichen, psychologischen, gesellschaftlichen und politischen Schaden angerichtet hat. Der Maskenzwang war ebenso überflüssig wie die Lockdowns, die Impfungen haben keine Ansteckungen verhindert, sondern sogar befördert, die Folgen verursachten gesundheitliche Schäden, an denen viele Menschen den Rest ihres Lebens leiden werden, wenn sie nicht sogar ihr Leben verloren haben.

    Keine einzige der Maßnahmen, die gegen das Virus ergriffen wurden, hat auch nur ansatzweise den gewünschten Effekt gezeigt, sondern Folgen nach sich gezogen, die schlimmer waren als alles, was das Virus hätte anrichten können. Je offener dies zutage tritt, desto dringlicher stellt sich für die Verantwortlichen aus der Politik, aber auch für die Medien, die das alles größtenteils kritiklos mitgetragen und allzu oft sogar aktiv befördert haben, die Frage, wie sie aus alldem möglichst unbeschadet herauskommen.