Transhumanismus: Klima- und Genderideologie als Mittel zum Zweck?

AUF1-Sondersendung sorgt für riesige Resonanz

Der „neue Mensch“ und Ideal-Untertan aus der Retorte (Symbolbild:Pixabay)

Gibt es so etwas wie eine „tödliche Agenda“? Eine AUF1-Sondersendung zu dieser provokanten Fragestellung erreichte in drei Tagen 300.000 Zuseher – was zeigt, wie riesig das öffentliche Interesse an dem Thema und die Besorgnis vieler Bürger über die derzeitige Entwicklung sind. Von offizieller Seite und der mainstreammedialen Meinungsführerschaft wird jeder, der die beunruhigenden Zusammenhänge hinter der grassierenden Klima- und Transgender-Daueragitation kritisch hinterfragt und dahinter ein mögliches Setup, einen „Plan“ interessierter Eliten vermutet, als Verschwörungstheoretiker gebrandmarkt.

Dabei gibt es durchaus stichhaltige Argumente für diese Annahme, die in einer Sondersendung des österreichischen Senders AUF1 am Wochenende thematisiert wurden. Deren Kernaussagen lassen aufhorchen: Die Menschheit werde unfruchtbar, in 20 Jahren solle die Menschheit gewissermaßen im „Gen-Labor” produziert werden – und es ist diese erschreckende Zukunft, auf die uns Klima- und Gender-Propaganda gezielt vorbereiten sollen – durch radikale Umprogrammierung und Änderung unserer vertrauten Lebensweise sowie Zerstörung der traditionellen Kernfamilie und damit der gesellschaftlichen Integrität.

Großes Interesse an Sondersendung

Vor der Sondersendung hatte AUF1-Chefredakteur Stefan Magnet für das vergangene Wochenende eine seit längerem recherchierte Enthüllung angekündigt. Der umfangreiche und explosive Beitrag unter dem Titel „Tödliche Agenda: Der Plan ist durchschaut!“ war denn auch von zahlreichen Zuschauern mit Spannung erwartet worden. Sie alle wurden nicht enttäuscht, im Gegenteil: Die Resonanz übertraf alle Erwartungen. Binnen nicht einmal drei Tagen hatten über 300.000 Zuschauer die Sendung angesehen.

Die Horrorvision, die Magnet präsentierte, mutet an wie Aldous Huxleys „Schöne neue Welt“ – nur noch dystopischer. Bis 2045 würde die Menschheit – zumindest die weiße westliche Gesellschaft – biologisch quasi unfruchtbar sein. Es seien die heutigen Globalisten, die einen geradezu „teuflischen”, transhumanistischen Plan betrieben: Künftig solle der Mensch im Gen-Labor synthetisch „hergestellt“ werden. Die Anhänger des Transhumanismus glauben, der Mensch als biologisches Wesen müsse überwunden werden. Schon heute würden die ersten Embryonen bereits im Reagenzglas produziert. Huxleys Horrorvision „Schöne neue Welt“ könnte bald Wirklichkeit werden. Magnet hat sich seit längerem in die Materie eingearbeitet und auch ein vielbeachtetes Buch zum Thema Transhumanismus geschrieben.

Es besteht noch Hoffnung

Doch es besteht Hoffnung: Es werde sich eine Widerstandsbewegung organisieren, die diesen ruchlosen Plan einer Menschheits-Abschaffung durchkreuzen werde, ist sich AUF1-Chefredakteur Stefan Magnet sicher. Die Planspiele der Transhumanisten würden am Ende nicht aufgehen und in der Realität nicht funktionieren – weil immer mehr Menschen aufwachen und nicht mitmachen werden, so Magnet. Diese Wahrheit brauche allerdings jetzt schon viele Mutige, die sie aussprechen.

Wie immer man die Thesen der AUF1-Sendung nun bewertet: Magnet stützt sich auf reale Fakten und bereits eingetretene reale Entwicklungen, und zieht daraus plausible Schlussfolgerungen. Es ist daher höchste Zeit, der Klima- und Transgender-Agenda sowie Versuchen, die Menschheit ihrer natürlichen und kulturellen Wurzeln zu entfremden und die conditio humana aus der globalen Politik herauszudrängen, entgegenzuwirken.

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

7 Kommentare

  1. Um eine Gesellschaft zu vernichten, muss man genau drei Dinge tun: Zerstören der Familie, Vernichten von Eigentum und Legalisieren von Mord.

    Genau dafür ist der dazu höhnisch grinsende und Menschen verachtende Scholz mit seinem komplett aus Schießbudenfiguren bestehenden Kabinett angetreten.

    Das Zerstören der Familie beginnt schon bei den Kindern in der Kita. Sie werden politisch indoktriniert, insbesondere um ihre Eltern zu beeinflussen, dass diese sich politisch korrekt zu verhalten. Den Kindern werden sog. Freundschaftslieder beigebracht, die allesamt Multi-Kulti verherrlichen, was letztlich den eigenen Untergang bedeutet. Die Schulen und Universitäten sind kein Ort der Bildung mehr, sondern Stätten einer maßlosen Indoktrination junger Leute.
    Des weiteren gibt es den Trans-Genderismus, der die Familie zerstört.

    Wird das Eigentum vernichtet, dann wird der Familie das materielle Fundament entzogen. Wie sagte das WEF, unter Führung von Schwab, doch bis 2030 voraus: „Sie werden nichts besitzen und Sie werden glücklich sein“. Deutlicher geht es nicht. In diesem Schießbudenfiguren-Kabinett von Scholz gibt es viele übereifrige Anhänger dafür. Auch das sog. Bürgergeld dient der Vernichtung von Eigentum, indem es den Betroffenen unmöglich gemacht wird, Eigentum zu schaffen. Wer in die Abhängigkeit des Staates gerät, der muss sich staatshörig verhalten. Eigentum für die Sicherung seiner Familie schaffen, das kann er nicht mehr.

    Das Legalisieren von Mord klingt hart, aber es ist längst an der Tagesordung. Ein gewissenloser Halunke, der sich Gesundheitsminister nennt, sorgt mit der Corona-Impfung dafür. Längst gibt es infolge der Nebenwirkungen, wie Übersterblichkeit, Geburtenrückgang, Totgeburten und Krankheiten, die die autochthone Bevölkerung schrittweise dezimiert. Was durch die sog mRNA-Impfungen künftig noch zu erwarten ist, lässt Böses ahnen.
    Aber auch die ungezügelte Einwanderung aus fremden Kulturen spielt eine Rolle. Damit will ich keineswegs sagen, dass jeder Einwanderer ein potentieller Mörder ist. Aber die Beißhemmung ist einfach geringer. Das kann man nicht nur der offiziellen Kriminalstatistik entnehmen, sondern einfach indem man im täglichen Leben ein aufmerksamer Beobachter ist.

    Danke für alles, „Herr Bundeskanzler“!!!

    41
    • „Das Zerstören der Familie beginnt schon bei den Kindern in der Kita…“.

      Das liegt weiter zurück. Die sogenannte Emanzipation der Frau wurde bereits im 19. Jahrhundert propagiert. Nietzsche hat einiges dazu geschrieben und zurecht kritisiert. Aber spätestens während der 68er Pseudorevolution wurde die Familienzerstörung praktisch umgesetzt, indem man den naiven Frauen eingeredet hat, dass Kinder nur eine Ladt seien und die Freiheit der Frauem hemme. Frauen sollten arbeiten gehen, Karriere machen, anstatt, ihrer Natur gemäß, Kinder gebären.

      Der Umbau des Scheidungsrecht in den 70ern war dann der Tod der Familie. Frauen konnten ohne Grund die Ehe annulliert, sich problemlos trennen und die Kinder dem Vater entziehen, und das mit der Macht des Staates im Rücken.

      Die Zerstörung begann weitaus früher.

      Heute ist die Familie nur noch ein wertloser Begriff.

  2. Gott möge diese Bastarde hart bestrafen und vom Globus abpfeifen,
    denn sie haben es sich verdient.
    Pfui ihr Menschen- und Naturverachter.
    Schmort hart und heiß in der Hölle ihr Wahnsinnigen und mit kranken
    Hirnen ausgestatteten Monster !!!

    21
    2
  3. da dürfte so einiges dran sein – zum Kollateralnutzen der mRNA-Spritze gehört nach vielen Meldungen auch die Unfruchtbarkeit der Frauen.
    Wenn ich mich recht erinnere, gehört zu den Anklagen gegen Gates auch, daß er in Afrika mit seinen „Impfungen“ Frauen sterilisiert hat.
    Und zum Thema gehört auch eine Geschichte von vor mehr als 30 Jahren, in der es hieß, daß ein bestimmtes Land die reingläubigen aus Afrika mit schwarzer Haut gleich sterilisiert hat. Wurde damals schon nicht weiter verfolgt und ist bestimmt aus dem Netz verschwunden, man kann also davon ausgehen, daß sie wahr ist.

    Es gibt viele Geschichten, die in diese Kerbe schlagen und allesamt vom Mainstream, der Politik und den Gerichten für Schwurbeleien erklärt werden.

    Ich habe heute den Film „The 13th Floor“ gesehen – der Protagonist kommt am Schluß ins Jahr 2024 – das ist ja nicht mehr weit. (Film von 1999 )
    Aber es steht heute fest, daß wir diese Welt im Jahr 2024 nicht haben werden.
    Es würde eher zu Star Trek passen, wo auf der Erde im Jahr 2026 der 3. Weltkrieg ausbricht, und später – im Jahr 2063 hat Zefram Cochrane dann den ersten Kontakt mit Außerirdischen, den Vulkaniern.
    Ok – das steht in den Sternen – aber die heiße Phase des 3. Weltkriegs ab 2026 ist noch offen – wenn das Gene Roddenberry noch erfahren könnte !
    Na ja – immerhin sind seine „Eugenischen Kriege“ – für 1992 geplant – derzeit verschoben. Aber unsere Transhumanen sind auf dem besten Weg, diese Richtung einzuschlagen – die Fantasie ist also nur verschoben, nicht aufgehoben!
    Man könnte natürlich die genetischen Manipulationen per mRNA und getarnt als „Impfung“ als einen genetischen – oder eugenischen – Krieg der Eliten gegen die Menschheit interpretieren ! Dann hat Roddenberry zumindest den Weg richtig erahnt – nur das Ergebnis und die Flucht von Gates und Schwab – anstelle von Khan – in den Weltraum ist noch offen !

  4. nun ich bin kein Verschwörungstheoretiker sondern Verschwörungspraktiker. Wer diese ganzen irren Sauereien nicht sieht bzw. nicht hören will was die auch noch laut und deutlich verkünden, ist entweder naiv oder schlicht zu dumm um das zu erkennen was diese globalistische Kabale vor hat. Dieser ganze Klima-, Gender-, mRNA-, Kriegsquatsch alleine schon, siehe unzählige Artikel hier auf Ansage, alleine daran kann man schon erkennen, das es offensichtlich um Macht geht und nicht um die Themen. Das alles zieht sich wie ein roter Faden durch die ganze miserable Situation der zukünftigen Sklaven. Noch ist es nicht zu spät, man muß so viele wie möglich aufwecken UND man muß hinsehen und klar und deutlich Widerstand leisten. Wenn das passiert haben die alleine schon von der überwältigenden Mehrheit keine Chance diesen transhumanen Irrsinn durchzusetzen. Doch im deutschen Duckmäusertum wächst dieser Wahnsinn besonders gut, darum endlich mal Hirn einschalten, erkennen und handeln! Jeder kann dazu beitragen, daß dieser ekelhafte Schwachsinn gestoppt werden kann! Das fängt schon mit der bewußten Nutzung der Smartphones an! Vermeiden Sie Google wo es geht und zahlen Sie alles in Bar! Löschen Sie die üblichen Social Plattformen wie Facebook usw und so fort! Kein Paypal! Keine Kreditkarte mit womöglich Co2 Erfassung! Auch wenn es erstmal etwas unbequemer ist, wenn das viele tun ist das für die Genossen ein unübersehbares Zeichen!

Kommentarfunktion ist geschlossen.