Aufmüpfige Stiko erklärt Impfung quasi für unsinnig

Zwischen Aufmüpfigkeit und blinder Gefolgschaft: Stiko-Chef Thomas Mertens (Foto:Imago)

Die Ständige Impfkommission (Stiko) gehörte lange Zeit zu den wenigen Institutionen, die sich dem grassierenden Impfwahn und der hobbygetriebenen Daueragitation von Karl Lauterbach & Konsorten entgegenstellten, ein ganzes Volk unter die Nadel zu zwingen und mit einer wirkungslosen, aber dafür umso nebenswirkungsreicheren Experimentalimpfung zwangszubeglücken – wenn auch nur gelegentlich und zaghaft. Wenn sich das Gremium letztlich dem politischen Druck dann auch immer wieder beugte, so ließen die öffentlichen Verlautbarungen von Thomas Mertens und seine – öffentlich sehr wohl wahrgenommene – Widerwilligkeit bei der Abgabe der regierungsseitig geforderten Impf-Empfehlungen und Unbedenklichkeitsbescheinigungen keinen Zweifel daran, dass es so etwas wie Unabhängigkeit der Kontrollgremien in Deutschland nicht gibt, sondern dass die sogenannte „Pandemie“ in Wahrheit eine politische Inszenierung, keine medizinische Krise war.

Gegenwärtig ist die Stiko gerade wieder einmal konfliktfähig – und sträubt sich besonders demonstrativ gegen die permanenten Forderungen von Lauterbach, möglichst alle Deutschen sollten sich wieder und wieder neu impfen lassen. Dem hielt Stiko-Chef Thomas Mertens nun entgegen, dass seine Kommission zumindest die vierte Impfung, so wie bisher, weiterhin nur über 60-Jährigen und Menschen mit Vorerkrankungen empfehlen werde. Eine Ausweitung dieser Empfehlungen sei „derzeit nicht geplant”, so Mertens lakonisch. Die angeführte Begründung des Stilo-Chefs hat es in sich sich: Es stehe inzwischen fest, „dass die Impfung keinen längerfristigen Schutz vor einer Corona-Infektion bietet, allerdings wohl vor einem schweren Verlauf.

Impfgegner wieder mal bestätigt

Man höre und staune: Mit dieser Aussage bestätigt Mertens nachträglich eine weitere These der Impfgegner, für die man noch vor wenigen Monaten im Leugner- und Schwurblerlager gelandet wäre. Zur Erinnerung: Zunächst hatte es stets geheißen, die Impfungen würden zuverlässig vor einer Ansteckung schützen. Nach knapp zwei Jahren Impfung ist diese Behauptung gründlich widerlegt – kein Wunder: Die Hersteller selbst konnten diese zentrale Anforderung an einen Covid-Impfstoff anscheinend von Beginn an nicht erfüllen und wussten dies auch. Nachdem eine hohe Pfizer-Mitarbeiterin unlängst vor dem Europäischen Parlament erklärt hatte, dass die Vakzine niemals darauf untersucht worden seien, ob sie überhaupt vor einer Weitergabe schützen, behauptet die in Erklärungsnöte geratene Impflobby nun plötzlich wahrheitswidrig, das Ziel von Impfungen sei auch gar nicht der Schutz vor Ansteckungen, sondern vor schweren Krankheitsverläufen gewesen (eine ebenfalls völlig empirisch widerlegte Lüge). Man habe dies nur zu Beginn nicht richtig kommuniziert und den Fremdschutz „zu sehr in den Vordergrund” gestellt.

Für wie dumm wollen Lauterbach & die „Impfmafia“ ihre ungefragten Kunden – besser: Opfer – eigentlich noch verkaufen? Auch hier nochmals zur Auffrischung eingerosteter Langzeitgedächtnisse: Der Fremdschutz stand nicht einfach „im Vordergrund”, sondern er war das mit hysterischem Moralismus vorgebrachte Hauptargument für die Impfung. Skeptiker wurden als asoziale Egoisten dargestellt, die die Ansteckung anderer rücksichtslos in Kauf nehmen würden, indem sie die Impfung verweigerten, die vor allem zum Eigen-und Fremdschutz angepriesen wurde. Vom Schutz vor schweren Krankheitsverläufen war allenfalls am Rande die Rede. Nun versucht man, all dies abzustreiten.

Läutet Mertens Renitenz Lauterbachs Ende ein?

Da kommt Mertens Renitenz natürlich denkbar ungelegen – der offen erklärt, es sei nicht denkbar, die breite Öffentlichkeit regelmäßig impfen zu lassen, um Infektionen zu vermeiden. Denn jeder werde sich „absehbar immer mal wieder” infizieren. Die weitere Infektionslage sei schwer vorherzusagen, sagte er weiter. Bis Dezember rechne er mit einem Anstieg der Infektionen.

Ob man nun allerdings aus dem Umstand, dass die Stiko sich zumindest den von Lauterbach geforderten Endlos-Impfungen verweigert, die Hoffnung schöpfen darf, dass dessen politische Kaltstellung nur noch eine Frage der Zeit und sein katastrophaler Einfluss auf die Gesundheit der Bevölkerung endlich schwinden dürfte, bleibt abzuwarten. Derzeit sucht Lauterbach alle über 60-jährigen Deutschen mit einem Brief heim, in dem er sie anlass-, evidenz- und verantwortungslos zur Viertimpfung drängt. „Dass Sie selbst und wir alle gut durch den Herbst und Winter kommen, ist mir ein besonderes Anliegen“, schreibt er und droht dann, dass es gerade bei Menschen ab 60 häufiger zu schweren Corona-Verläufen komme. „Und es kann bei Ihnen zu erheblichen gesundheitlichen Problemen noch lange nach der eigentlichen Erkrankung kommen“, setzt er seine Angstkampagne fort. Ein Ende der Schreckensherrschaft dieses Neurotikers ist folglich nicht in Sicht. Da Lauterbachs seine Kabinettskollegen mit ihrer Amokpolitik bei Energie und Migration jedoch dafür sorgen, dass die Menschen bald ganz andere Probleme haben werden, dürfte die Schadenswirkung seiner Handlungen diesmal begrenzt bleiben.

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

32 Kommentare

  1. Sie versuchen vielleicht ihren Kopf noch aus der Schlinge zu ziehen, während das Haus bereits lichterloh in Flammen steht.

    Wer angesichts der Wirkungen dieser Covid-Spritzen auch nur daran denkt eine „Impf“-Empfehlung auszusprechen, sollte sofort verhaftet werden.

    Die Substanzen in den Covid-„Impfstoffen“, ihre schockierende Wirkung und ihr Zweck – https://ogy.de/g56d

    16
    1
  2. Da kann man der Stiko nur gratulieren, dass sie den Kampf gegen Lauterbach wieder aufnehmen. Wobei ich vermute, dass dieser sich davon nicht abbringen lässt, weiterhin unser schwer verdienten Steuergelder, für die unsinnige Werbung und den Kauf von diesem Gentherapeutikum. Ich lasse es nicht an und in mich rein.

    • Das schwierigste militärische Manöver ist der geordnete Rückzug aus einer unhaltbaren Position.
      ;-P frei nach Clausewitz

  3. nur Propaganda – der ist dem Regime beim Spritzen auch gerne entgegengekommen !

    Und der Spritzenfahrplan, den die für alle Menschen zusammengesumpft haben und schon bei Kleinkindern erpressen, besteht nicht nur aus mRNA!
    Auch ohne Corona bringen sie jedes Jahr mindestens 1000 Menschen – in der Regel wohl kleine Kinder – um und spritzen viele krank. Die ganzen 5-jährigen Asthmatiker und AutoAllergiker gehen auf deren Konto!

    Das macht auf mich eher den Eindruck von denen, die das sinkende Schiff verlassen, weil sie die Nerven verlieren !
    Der sollte den Laden auflösen – der ist eh nur da, um der Pharma-Industrie und ihren politischen Helfern einen Anstrich von Seriosität zu geben, wenn sie ihre Pampe verspritzen.

    Bestenfalls hat er erkannt, daß die „STIKO“ ein Auslauf-Modell ist, weil die Regierungen die Geschäfte an Gates übergeben
    https://www.wochenblick.at/great-reset/sie-geben-es-schamlos-zu-wef-will-weltweit-am-menschlichen-genom-rumpfuschen/
    und er dann eh nicht mehr gebraucht wird und ein gutes Bauernopfer für die Spritzen-Schäden abgibt !
    Und Lauterbach scheint inzwischen an einem Folgeposten zu arbeiten – die gleiche Art, wie er an seinen Professor kam! Vor kurzem hat er im Bundestag ein neues gesundheits-Überwachungsinstitut für Pandemien gefordert, bei dem er sich dann wohl als Chef empfehlen will !
    Die STIKO ist nicht aufmüpfig – da wollen sich nur welche in Sicherheit bringen!
    Bin schon gespannt, ob das CUm-EX-Regime nach den Mid-Terms in den USA zurücktritt, wenn die Dems ins Schwitzen kommen !

    10
    • zdago 25. Oktober 2022 Beim 19:42
      „nur Propaganda – der ist dem Regime beim Spritzen auch gerne entgegengekommen !“

      Volle Zustimmung!
      Man glaube ihm kein einziges Wort – der schwafelt wie eh und je und wie Lauterbach. Und empfiehlt tatsächlich immer noch „die vierte Impfung, so wie bisher, weiterhin nur über 60-Jährigen und Menschen mit Vorerkrankungen“. Gerade sie dürfen ruhig weiter an der Plörre sterben… Damit die Rente wieder sicher wird, weil so unendlich viele sie nicht mehr erleben?? Zynismus aus.

      Mit den ständig wechselnden, irre machenden und falschen „Empfehlungen“ dieser Sekte STIKO wurden längst massenhaft Menschen und vor allem Kinder sinnlos und bar jeglichen Verstandes geschädigt und/oder getötet.

  4. Und es gibt nur eine einzige Antwort auf das Verbrechen welches diese Bundesregierung verübt hat.
    Alle Regierungsmitglieder und damit sind alle Parlementarier der beteiligten Regierung gemeint sowie alle Instututionen der angeblichen Wissenschaft, Ärzte die gespritzt haben, Institutionen die die Panik geschürt haben, Medien die ihren Auftrag und ihre Position missbraucht haben müssen aus den Ämzern entfernt und unter Anklage wegen vorsätzlicher Körperverletzung in Tateinheit mit vorsätzlichem Totschlag gestellt werden.
    Diese Täter hatten alle den Zugang zu den seit über 2 Jahren vorliegenden erschreckenden Fallzahlen und können sich somit auch nicht mit dem „Nichtwissen“ aus der verantwortung stehlen.
    Es darf jedoch nicht vergessen werden die Vorgängerregierung unter der Heimsuchung Merkel und ihres Kabinettes ebenfalls unter Anklage zu stellen.
    Was hier gerade geschieht ist die grösste Attacle gegen die Unversehrtheit der Bürger und dies unter dem heuchlerischen Aspekt „man wolle Leben retten“
    Ein Karl Lauterbach ein Jens Spahn ein Drosten und wier diese korrupten Gesellen alle hessen dürfen hier niemals ungestraft davonkommen. Diese Personen dürfen nie wieder ein öffentliches Amt bekleiden und die Vermögen müssen denen ausgezahlt werden die durch diese Täter unendlich viel Leid haben ertragen müssen.

    11
  5. habe es noch gefunden – das hier :
    https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2022/kw39-de-regierungsbefragung-912602
    „Bundesgesundheitsminister Prof. Dr. Karl Lauterbach (SPD) misst dem Vorhaben, ein Bundesinstitut für öffentliche Gesundheit einzurichten, hohe Bedeutung bei. In der Regierungsbefragung des Bundestages am Mittwoch, 12. Oktober 2022, sagte der Minister auf eine Frage des Abgeordneten Johannes Wagner (Bündnis 90/Die Grünen), eine solche Einrichtung werde für das nächste Jahr geplant, ein erster Entwurf könnte noch in diesem Jahr vorliegen.“

    Ich schätze mal, daß er da seine Zukunft sieht – wenn er rechtzeitig aus der Regierung abtreten und sich in Sicherheit vor den Folgeschäden bringen kann !
    Und da werden sich dann wohl noch mehr aus der Alles-in-den-Arm-Fraktion finden !

  6. Na wie praktisch das dieser Artikel noch auftaucht, der vorletzte hier sagt ja die „ewige Pandemie“ voraus – die bleibt solange die „vernüftige“ Masse zu dumm ist zu begreifen was die eigentliche Bedeutung ist von „trotz 4-Fach Impfung an Corona erkrankt“, „kein langfristiger Schutz durch Impfung“, „gestern positiver – heute negativer Test“, „bin seit der Impfung anfälliger geworden“…
    Wer selbst klar definierte Tatsachen nicht versteht und stattdessen den Hirngespinsten von geisteskranken Psychopathen glaubt weil es so herrlich Angst macht, – eh, macht euch kaputt, verblödet komplett, mir alles egal, nur belästigt mich nicht mit eurer erbärmlichen Existenz.
    Jeder der heute noch irgendwo freiwillig eine Maske trägt obwohl es dafür gar keinen vorgeschriebenen Zwang gibt, kann sich gleich auf die noch offene Stirn „Vollidiot“ schreiben.
    Dieser Impfschwachsinn ist bald Vergangenheit und in den meisten Ländern ist das bereits so, es wäre schon längst auch bei uns so wenn in diesem Land nicht soviele Vollidioten leben würden.
    Die Politik ist eigentlich nicht schuld, sie nutzt nur das verblödete Potenzial aus das sich ihr bietet und profitiert reichlich davon! Solidarität? – Was für eine verfluchte Beleidigung, wir sind nicht gleich, wir sind keine Gemeinschaft und ihr seid mir völlig gleichgültig!

    22
    • Na also, die nächste Corona-Hardcore-Bastion ist gefallen!

      In New York sollen die Impfmandate für private Beschäftigte zum 1. November aufgehoben werden, für den öffentlichen Dienst aber weitergelten.
      Doch nun entschied das New York State Supreme Court, dass alle Personen, die entlassen wurden, weil sie sich nicht impfen ließen, wieder eingestellt werden müssen.

      Es geht zu Ende mit dem Impfimperium, mal sehen wie erfolgreich Deutschland noch an seiner Verblödung festhält, wahrscheinlich ist man sogar noch stolz darauf als letzter so „vernüftig“ zu sein…

      13
  7. Die Stiko ist so oft eingeknickt.
    Warum jetzt auf einmal nicht?
    Kann es sein, das sich jetzt verstärkt die Guten im Volk, i.d. Wissenschaft, etc.
    um die Fanatiker für die Giftspritze intensiv kümmern und auch diese Stiko Angst vor
    möglicher späterer Strafverfolgung hat?
    Ganz klar, die Stiko hätte schon vor 2 Jahren das Maul gegen die Spritze aufmachen
    müssen.
    Diese Einrichtung auf Kosten von Steuerzahlern muss dicht gemacht werden.

    • Sie wird auch wieder einknicken…der Mertens hatte damals eine durchaus vernünftige Aussage getätigt, die ihn in meinen Augen als Mensch auf einen hohen moralischen Wert gehoben hatte!…was ist geschehen? Richtig! Seine Worte hatten keinerlei Wert und ich glaube ihm im Leben nicht mehr!

  8. Selbstverständlich war die Spritzung unnötig. Wer lässt sich schon freiwillig gegen die Grippe mit Gift vollpumpen? Ach ja, die Masse.

  9. Ich danke dem Herrn Mertens ausdrücklich und herzlich für seine sicherlich schwierige Standhaftigkeit!..das ist wirklich mutig, denn ich unterstelle in dieser Sache mafiöse Praktiken, so daß dieser Herr mit „vorzeitigem Ableben“ rechnen muß…..es gibt wenige Standhafte, die diesem System widerstehen, ich hoffe, sie werden von ehrlichen Bürgern erkannt und beschützt….
    wann endlich läuft sich diese verkommene „Impfkampagne“ endlich tot?..wenn es genug nachgewiesene Tote gibt?
    ..die gibt es bereits…aber es wird laufen wie immer…Niemand ist schuld, es konnte einfach kein Verantwortlicher gefunden werden…und die „Diäten“ für Klabauterbach und Konsorten laufen weiter….
    ebenso die Geschäfte „an der Goldgrube“….
    sind die Deutschen so blöd?…ich kann es kaum glauben….

  10. Hier noch ein Absatz aus dem von „Zdago“ oben verlinkten Text von bundestag.de, also „frisch von der Quelle der Wahrheit“ (Ironie aus). Da blieb mir für heute endgültig die Spucke weg:
    Die Corona-Impfstoffe seien sicher, erwiderte Lauterbach den AfD-Abgeordneten Martin Sichert und Beatrix von Storch, weil sie, nachdem sie getestet wurden, an sehr vielen Menschen eingesetzt worden seien. Ob die einrichtungsbezogene Impfpflicht verlängert wird oder ausläuft, mache man vom Verlauf der Herbst-Winter-Welle abhängig, so der Minister auf eine Frage der AfD-Abgeordneten Dr. Christina  Baum. Baum verlangte vom Minister eine Entschuldigung, weil darauf vertraut worden sei, dass Impfstoffe keine gesundheitlichen Schäden nach sich ziehen. Der Minister verlangte seinerseits von der Abgeordneten eine Entschuldigung, denn die Menschen stürben, weil sie nicht geimpft gewesen seien.

  11. Wenn ich mich umschaue stelle ich fest, dass aufs Neue der Versuch gestartet wird, das angebliche „neue Coronavirus“ als teuflisch und gefährlich darzustellen indem behauptet wird (zB aus Uni Würzburg), es sei künstlich geschaffen.

    Frage: was juckt ein Virus, ob natürlich oder künstlich, das bei einem gesunden Menschen nicht mehr als einen Schnupfen verursacht?

    Nicht das Virus ist das Problem, sondern die in breiten Bevölkerungsteilen geschwächten Immunsysteme – gezielt geschwächt nämlich mittels Angst-, Hysterie-, Panik-Mache, Verunsicherung und behördlicher Bedrängung und Verboten. Alles das verursacht nachweisliche die Schwächung von Immunsystemen.

    Der polit-medizinisch-mediale Komplex ist das Gift – und nicht irgend ein Virus!

    Bitte die frohe Kunde verbreiten: wir brauchen uns niemals vor irgend einem Virus zu fürchten!

    Und das Gift der Beeinflussung und Angstmache können wir einfach ABSCHALTEN! Fernseher aus, Autoradio aus, MSM-Onlineseiten aus, Tageszeitungen und Illustrierte aus – und man wird gesund.

  12. Die STIKO ist in meinen Augen genauso unglaubwürdig, wie die sog. „Ethik-Kommission“. Zunächst ein bisschen publikumswirksamer Gegenwind von Herrn Mertens… und dann über kurz oder lang der Umfaller. Man darf gespannt sein…

  13. Halten sie doch mal für einen Moment inne.

    Stellen sie sich vor, sie säßen irgendwo in ihrem luxuriösen rießigen Anwesen und verwalten ihr Milliarden-Vermögen. Ab und zu schauen sie auf die Welt und sehen sich an was da Draußen so alles abgeht. Wie die Menschen so nach und nach die gesamte Umwelt des Planeten zerstören. Teils aus Habgier, teils aus purer Not. Aber dennoch werden die Menschen immer mehr. Jetzt schon bald 8 Milliarden.

    Sie möchten das aber nicht. Was könnte man dagegen tun? Sie setzten sich mit ihren Milliardärskollegen zusammen und sprechen darüber. Was könnte die Lösung sein?

    Weniger Menschen
    Dafür sorgen, dass es nie wieder soweit kommt wie es jetzt ist.

    Wie könnte das erreicht werden?

    Ich denke, den Rest können sie sich selber denken.

    2
    1
    • Diese widerwärtigen stinkreichen Scumbags könnten mit ihrer obszönen Menge an Kohle, die sie auch nicht aus dem Hut gezaubert hat, aber auch dafür sorgen, dass es allen besser geht.
      In Bildung investieren, in Brunnen, sauberes Trinkwasser, sanitäre Anlagen. Und so vieles mehr.
      Dieser Planet könnte ein Paradies für alle sein. Und geht es den Menschen gut, wissen sie mehr, dann kann auch bei ihnen mehr Verständnis für die Umwelt einsetzen.
      Ansonsten sollten sich die Scumbags doch eine Rakete kaufen und hinter den Mond verschwinden. Dort stört sich auch kein Pöbel und keine Überbevölkerung.

  14. Es Scheint, das wichtigste der DT. Staatl. Corona-Impforgien ist nicht der internationale Zwei-
    fel an der politischen Behauptung der Risikolosigkeit der Imfung, oder die bezweifelte Schutz-
    wirkung des Impfstoffes – Poltisch sehr wichtig ist die Unterwerfung der gehorsam durch Angst
    u. Panik staatl. u. medial weichgekochten Dt. Bevölkerung sich widerstandslos, der Staatl. Willkür zu unterwerfen u. dies zur Regress-Vermeidung vs. Dem Staat, durch Unterschrift zu
    bestätigen ! So wird in der BRD Gesundheits-Vorsorge des Einzelnen durch nimmer
    Enden von Angst, Panik, Staatl. Verordnungen u. Drohungen nachhaltig durchgesetzt – während
    für andere Staaten Corona – der Schnee von Gestern ist – u-somit als Erkältung oder Grippe angesehen wird !!!

  15. Etwas über den konkreten Anlass hinaus – Zitat:
    „Läutet Mertens Renitenz Lauterbachs Ende ein?“

    Wer sollte denn über derart feinsinnige Antennen verfügen, um irgendetwas aus oft gar massenhaft geäußerter Kritik herauslesen zu können? Regiert wird, wie bestellt!

    Unter einem führungsstarken Kanzler und einer soliden Koalition wäre es schon längst zu Umbildungen in den Ministerien gekommen. Aber erstens ist der gegenwärtige ein angeleiteter Voll-Schwachmat, und andererseits steht diese Koalition auf derart schwachen Beinen, dass sie sich überhaupt keinen Ministerwechsel irgendwo leisten kann. Würde einer – oder gleichfalls begrüßenswert eine *In oder einige – entlassen, bräche das Kartenhaus schnell zusammen, weil dann jeder auf einen mindestens genauso schwachen anderen Entlassungs-Kandidaten zeigen könnte.

    Also auch weiterhin: Gewählte Narrenfreiheit ohne verantwortungsbewusste Korrektur bis zum nächsten Wahltermin!
    Durchspritzerei, Kriegshetzerei, Energie-Fummelei, Zulauf-Veredelei und Deutsche-Verelenderei stehen fest im Regierungsprogramm. Zudem: Ent-Deutschelei auf allen Feldern hält man weiterhin für eine ans Philosophische grenzende Großtat!

    Deutschland geht einen Sonderweg (Atom, Kohle, Gaspreisdeckel, Waffenlieferung, Umlagen-Fetischismus etc.), der geistigen und materiellen Isolation – wie einst China, Japan und einst auch die USA (ist aber schon lange her!) – ist nur blöd, wenn man heutzutage aufgrund der zahllosen Abhängigkeiten zu vielen anderen Länder, Rohstoffen, Energien und Solidaritäten angewiesen ist

  16. Dieser Schmarotzerverein weiss auch nicht, was er will. Einerseits Impfen für Babys, andererseits unwirksame Impfung. Was nun? Aber es wird daran verdient und der Job bzw. der eigene Wohlstand ist wichtiger als Millionen Menschenleben. Mit derartigen Petitessen halten sich Deutsche im allgemeinen nicht auf.

  17. Auszug aus RT DE

    SICH NICHT IMPFEN LASSEN IST NUN ANTI-WESTLICH UND ANTI-EU!

    Ach echt jetzt, danke für diese Auszeichnung!

    Obwohl der Pharmakonzern Pfizer nun selbst zugeben musste, dass der Impfstoff weder Ansteckung noch Übertragung verhindern kann, mache die EU-Kommission mit der Maßnahmen- und Impfplanung weiter, als ob nichts gewesen wäre.
    Auch bei dem für die Wintersaison beschlossenen EU-Aktionsplan „EU-Reaktion auf COVID-19 – Vorbereitung für den Herbst/Winter 2023“ liege der Fokus noch immer auf den mRNA-Injektionen.
    Der Aktionsplan beinhalte deshalb die Entwicklung wirksamer Kommunikationsstrategien zur Förderung zusätzlicher Injektionen.
    Dementsprechend wolle man den Fokus auf die Gruppe der Ungeimpften legen und sie verstärkt zur Impfung motivieren, indem man deren „Falschinformiertheit“ gezielt angehe.
    Dabei sei es neben Big Pharma und westlichen Regierungen doch die EU-Kommission selbst, so die Abgeordnete, die den Menschen für den Profit auf Kosten des Steuerzahlers Lügen erzählten.
    Zur Strategie gehöre auch, dass man auf Impfverweigerer zukünftig Druck ausübe, indem man sie als „antiwestlich“ und „Anti-EU“ tituliere.
    Im Aktionsplan gehe es zusätzlich darum, die Maßnahmen und Impfungen auf die Grippeerkrankung auszudehnen, sodass man zukünftig auch bei Grippewellen einen Maßnahmenkatalog aufstellen könne.
    Neben der Vorrangigkeit von Menschen über 60 und älteren Menschen mit Vorerkrankungen nehme man explizit schwangere Frauen ins Visier.

  18. Absolut widerlich, dass die Skeptiker als Covidioten und bekloppte, gefährliche Sozialschädlinge bezeichnet wurden, weil sie ja angeblich für die Ausbreitung verantwortlich waren. Und jetzt soll die Verhinderung der Übertragung kein primäres Ziel gewesen sein? Das ist so verlogen und hinterf*****.

    Die Skeptiker sind zu differenziertem, eigenständigem Denken fähig. Bekloppt ist, wer das als bekloppt bezeichnet. Die Querdenker sind die Verteidiger der Demokratie. Die wahren Angreifer sind jene, die sie als Gefahr bezeichnen. Wie kann man die Realität nur so verzerrt wahrnehmen.

  19. Diese böse, böse STIKO. Fallen die doch den um uns besorgten Lauterbach in die Parade. Wer sonst sollte sich denn um die Minimierung der Bevölkerung kümmern? Von 7 Milliarden auf 500 Millionen, das ist schließlich kein leichtes Geschäft. Die über 60-jährigen benötigen wir nicht mehr. Das sind nur unnütze Fresser, die das Geld den Migranten wegnehmen mit ihrem unsinnigen Ansinnen, Rente beziehen zu wollen. Je öfter die sich „impfen“ lassen, umso schneller bekommen wir sie los. Das muss man doch verstehen, diese staatsmännische Lauterbachgeste. Die STIKO zeigt sich also renitent. Ich sage nur: § 130 (das ist er doch?) Das macht man schließlich nicht. Man sollte der STIKO mal die Hintergründe erläutern, warum alle sich im Abo, was einen nicht mal etwas kostet, „impfen“ lassen sollen. Gates hat es schließlich laut gesagt, also wieso hat die STIKO noch nichts davon gehört. Übrigens, ich habe auch den lang erwarteten, lieben und netten Brief des besorgten Herr Lauterbach bekommen. Ich werde seinem liebvoll gemachten Aufruf nicht Folge leisten. Soll er sich doch freuen, dass ich dann auch sterbe und zwar noch schneller als die Geimpften. Sarkasmus aus.
    Übrigens: Eine englische Studie hat gezeigt, dass in meiner Altersgruppe 70 – 79 die Ungeimpften am wenigsten sterben und zwar mit Abstand. Schließlich hat unser Immunsystem schon viele, viele Jahre sich auf alle möglichen Atemwegserkrankungen vorbereiten können.

  20. „Es stehe inzwischen fest, „dass die Impfung keinen längerfristigen Schutz vor einer Corona-Infektion bietet, allerdings wohl vor einem schweren Verlauf.”“

    Was zu beweisen wäre.

    Wo sind die Kontrollgruppen, die beweisen, dass diese Spritzen vor einem schweren Verlauf schützen?

    Blödes Gequatsche, wie alles, was Corona betrifft.

    Jeder stirbt an irgendwas. So ist das nunmal.

Kommentarfunktion ist geschlossen.