„Blair Witch Project“: Britischer Ex-Premier will globales Impfregime

Tony Blair bedient jetzt feuchte Globalistenträume (Foto:Imago)

Letzte Woche versammelte sich wieder einmal das, was sich für die globale Elite hält, zum Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos. Dabei wurden dem Rest der Welt erneut vermeintliche Lösungen für tatsächliche oder angebliche Probleme in Aussicht gestellt, die die ungebetenen Menschheitsbeglücker sich – in denkbar komfortabler und luxuriöser Umgebung – ausgedacht haben. Die meisten dieser Pläne laufen, welch Wunder!,  darauf hinaus, die Abschaffung von Freiheit als Gewinn von Freiheit zu verkaufen. Ein ganz wesentliches Element ist dabei die immer lückenlosere Überwachung von immer mehr Menschen – angeblich zu ihrem Schutz.

Auch Politiker, die schon lange in der Versenkung verschwunden waren, waren und sind beim Davos-Zirkus hochwillkommen, um diese Agenda zu befördern. So ließ es sich der frühere britische Premierminister Tony Blair  nicht nehmen, die Schweizer Bühne zu nutzen, um ein digitales Impfregister zu fordern: „Man muss wissen, wer geimpft ist und wer nicht. Einige der kommenden Impfstoffe werden mehrere Injektionen voraussetzen, darum muss man, auch aus Gründen des Gesundheitswesens im Allgemeinen, aber speziell für eine Pandemie, für Impfstoffe, eine ordentliche digitale Infrastruktur haben und viele Länder, ja sogar die meisten Länder, haben diese Infrastruktur nicht“, behauptete er. Überflüssig zu erwähnen, dass es sich hierbei um eine globale Registrierung aller Menschen handeln soll.

Faktische Gesundheitsdiktatur

Abermals also sollen die letzten Züge der drei Jahre lang geschürten Corona-Panik dafür herhalten, eine faktische Gesundheitsdiktatur zu etablieren. Wenig überraschend, zeigte sich auch Karl Lauterbach im besten Einvernehmen beim lockeren Plausch mit Blair und schwärmte, dieser engagiere sich „inzwischen stark für die Gesundheit in Afrika“. Was damit gemeint sein dürfte: Auch dem schwarzen Kontinent sollen künftig noch mehr Pharmaprodukte aus amerikanisch-europäischer Produktion aufgezwungen werden. Tatsächlich läuft das, was Blair – und noch wesentlich mächtigere Konzernbosse und Politiker – anstreben, auf eine Bespitzelung hinaus, wie es sie in diesem Ausmaß bislang allenfalls in China mit seinem Social-Credit-Point-System gibt.

Denn wer dann die Impfung bei der nächsten ausgerufenen „Pandemie“ verweigert oder seine Gesundheitsdaten einfach nicht irgendwelchen intransparenten Großorganisationen zur Verfügung stellen möchte, wird dann ganz schnell und geräuschlos als Gefährder gebrandmarkt und riskiert Arbeitsplatz, soziale Ausgrenzung und andere Schikanen. Dies alles wurde während Corona bereits dezentral und in verschiedenen Intensitätsgraden durchexerziert. Die Ausweitung dieses System auf alle anderen Lebensbereiche ist dann nur noch Formsache. Am Ende steht einmal mehr der gläserne Mensch, der zur rechtlosen Verfügungsmasse von skrupellosen Regierungen und internationalen Großkonzernen wird. Das Recht auf körperliche Unversehrtheit oder Privatsphäre gehört dann endgültig der Vergangenheit an.

Klicken! Versandkostenfrei bestellen! Und damit „Ansage!“ unterstützen!

Krisenvorsorge-Tipp: Langzeitlebensmittel – bis zu 20 Jahre haltbar

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

20 Kommentare

  1. und sie exhumieren noch die letzten Scheintoten – bei der Corona-Spritze genauso wie jetzt bei WEF !
    Das hat wohl Methode !
    Scheint, das es da die gleichen Hintermänner und Lenker sind !

    13
  2. Interessant, wie bei diesen Machtpsychopathen die Fratze im Alter immer teuflischer wirkt. Charakter bildet wohl doch Visage.

    16
    • @McCarthyFan: ja bei dem Foto dachte ich mir auch, was für einen bösartigen Gesichtsausdruck der Typ mittlerweile hat. Völlig verändert zu früher. Liegt scheinbar an der Gehirnwäsche mit Co2 und Klimawahn was diese linke Kabale über das WEF anzettelt. Darum Widerstand wo es nur geht! Diese Typen haben nicht zu befinden mit was ich mich behandeln lasse oder nicht!

      15
    • @McCarthyFan: Es ist so, wie man sein Leben geführt hat, wie man mit anderen umgegangen ist, das zeichnet sich, je älter man, wird IMMER im Gesicht ab und bei manchen schon frühzeitig, wie die Grünen in der Regierung.

  3. Sitzt dieser Angriffskriegsverbrecher mit seinen im Irak von seinem Geheimdienst „entdeckten“ Massenvernichtungswaffen immer noch nicht im Knast?
    Massen-Psychopath mit neuem Tätigkeitsfeld!?

    17
    • Blair ist der Putin des Westens, nur deutlich weniger kompetent, moralisch komplett korrupt und illoyal gegenüber seinem eigenen Land ;-P

      1
      2
  4. Das dieser Kriegsverbrecher überhaupt noch frei rumläuft, ist das eine Problem. Bei seinen „Forderungen“ hier ist dieses widerwärtige Stück Sch… aber nur das „Mouthpiece“ von Gates und ähnlichen totalitären „Philantropen“.

    Denn die WHO hat soeben den ICD-11 Code eingeführt, für die Kennzeichnung von medizinischen Vorfällen. Und siehe da, da gibt es nun als Neuerung zu ICD-10 auch Codes für die Erfassung des Impfstatus

    Die nächste Stufe wird sein, dass Ärzte nur noch Leistungen verrechnen können, wenn auch der ICD-Code für den Impfstatus erfasst ist.

    Was der „City of London-„Minion und WEF-YGL Blair hier „fordert“, setzt die von Gates gesteuerte WHO also klammheimlich längst um

    16
    • @Hans Wurst: ja genau UND diesen Weißkitteln traue ich keinen Milimeter mehr über den Weg. Wenn ich heute mit meinen altersbedingten Probleme zum Onkel Doktor muß, informiere ich mich ganz genau was und wie und mit welchen Pillchen man das behandelt. Sonst kann man ganz schnell ganz massive Probleme bekommen und der Typ wird von der Pharmaindustrie mit Schmiergeld am Laufen gehalten und verschreibt sicher nicht das was am Besten wäre sondern das was am Besten das Konto anschwellen läßt. Seit dem mRNA Dreck mißtraue ich diesem Berufsstand. Ein Gebrauchtwagenhändler ist da heute im Vergleich direkt seriös.

    • Da kommt die Barzahlung beim Arzt und Apotheker wieder in Mode ;-P.
      „Patienten mit Barzahlungs-Wünschen bitte
      Montag, Mittwochsund Freitag Morgens von 06:30-8:00 Uhr
      und Dienstags und Donnerstags nach 18:00 Uhr.
      Beachten Sie bitte unsere ausliegende Preisliste für ärztliche Dienstleistungen.“

      Bei der Apotheke:
      „Gerne bedienen wir Kunden ohne Krankenversicherung und mit Rezept im Hinterzimmer.“
      Dann kann man sich auch gleich die Krankenversicherung sparen ;-D

  5. „„Man muss wissen, wer geimpft ist und wer nicht. “

    Also doch ein „Gelber Stern“. Oder in den Verkehrsbetrieben an den Sitzplätzen ausgeschildert: Hier dürfen nur Geimpfte Platz nehmen, wie es damals in den USA mit den Schwarzen war. Wieso muss man wissen, wer geimpft und wer nicht? Das ist die nebensächlichste Frage überhaupt. Hat das vor Coronas mRNA je jemanden groß interessiert. Gehörte diese Frage zu unserer üblichen Unterhaltung mit anderen? Die Apartheid soll wohl weitergehen.

  6. Die Antifaschisten mit ihrer Neuauflage sozialistischer
    Allmachtsfantasien, nur diesmal wandeln sie die gesamte
    Erde in ein großes Konzentrationslager. Diesmal kommt der
    Tod mit der Spritze zu dir, diesmal wird nicht geduscht.

    Heute wirst du über das Impfen frei gemacht, nicht mehr
    durch die Arbeit. So ändert sich die Verpackung, doch ihr
    bösartiger Inhalt bleibt stets der Gleiche.

    Johannes 8:44

    44 Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und nach eures
    Vaters Lust wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang
    und ist nicht bestanden in der Wahrheit; denn die Wahrheit
    ist nicht in ihm. Wenn er die Lüge redet, so redet er von
    seinem Eigenen; denn er ist ein Lügner und ein Vater
    derselben.

  7. Ob Blair, Johnson, Biden Scholz, Lauterbach. Sie haben den selben feuchten Traum wie Bill Gates. Wer das nicht weiß, hat die letzten 30 Jahre verschlafen. Nur warum tun wir nichts, oder anders, warum lassen wir sie mit unserer Hilfe alles machen?

  8. Wer dann nicht geimpft ist riskiert nicht nur Arbeitsplatz, Ausgrenzung und Schikanen, sondern ganz klar sein Leben. Er wird verhungern. Oder glaubt hier jemand, dass diese Art kompletter Kontrolle nicht zusammen mit einem Bargeldverbot läuft? Wer nicht geimpft ist, wird kein Geld mehr haben => nix mehr zu essen und zu wohnen bezahlen können => Verdursten, Hunger-und/ oder Erfrierungstod ist die Folge.

    2
    1
    • Früher musste man bei allem nach den USA schauen, um vorauszusehen, was demnächst bei uns folgt. Heute empfiehlt es sich nach China zu schauen, um vorauszusehen, was demnächst bei uns passiert. Die Überwachungsmethoden und Reglungen in China macht viele im „Wertewesten“ erkennbar neidisch.

      In Sachen „Weltherrschaft“ bestehen zwischen den USA und China mehr Gemeinsamkeiten als es scheint. Bio-Labore wie in Wuhan wurden von den Amerikanern finanziert. Und auch sonst sieht man durchaus oft die „oberen Etagen“ bei den gleichen Veranstaltungen.

    • Scholzomat plappert das natürlich leicht, denn der ist weder in diesem WEF Marionetten-Regime noch in irgendeiner Weise Herr der Lage. Aber es zeigt wohin die Reise geht und wenn die Leute nicht sofort und massiv aufwachen und sich dagegen wehren, dann gibts leider das Endlos Abo-Zwangsspritzchen mit dem bekannt üblen Ausgang für alle die nicht mehr gebraucht werden (Harari vom WEF). Das Ding mit der ICD-11 Kodierung über die WHO ist der Hammer! Die ICD-Codes lauten «Z28.310» (umgeimpft) respektive «Z28.311» (nicht vollständig geimpft). Der Weißkittel erfaßt das Ganze, sonst gibts kein Geld von der Kasse. Bei den Amis angefangen und so haben die mit der Zeit Alle im Sack!

  9. das dieser Kotzbrocken es noch einmal wagt seine häßliches Maul aufzumachen zeigt den Zustand der europäischen „Politik“ unter dem Regime der Terroristentochter von der Leyen

Kommentarfunktion ist geschlossen.