Mittwoch, 22. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Carla Hinrichs und der “Polizeistaat”

Carla Hinrichs und der “Polizeistaat”

Kleben und kleben lassen? “Polizeiopfer” Carla Hinrichs (Foto:Imago)

Letzte Woche wurde, zum hellen Entsetzen des politisch-medialen Komplexes, von staatlicher Seite zum ersten Mal entschlossen gegen die Klimasekte der „Letzten Generation“ vorgegangen. Und wie nicht anders zu erwarten, geriet die Polizei nach der Razzia in sieben Bundesländern, die von den bayerischen Behörden veranlasst worden war, umgehend selbst ins Kreuzfeuer. Die stets hochneurotisch wirkende Carla Hinrichs, die Sprecherin der „Letzten Generation“, deren hysterische Ausfälle selbst für die Verhältnisse ihrer Psycho-Sekte maßlos übertrieben sind, veröffentlichte ein Video, in dem sie in der für sie typischen Theatralik den angeblich rabiaten Umgang der Polizisten beklagte. „Man kennt es nur aus dem Film. Plötzlich wacht man auf, weil gegen deine Tür gedonnert wird. Und plötzlich steht ein Polizist mit schusssicherer Weste an deinem Bett und richtet eine Waffe auf dich. Das macht Angst“, jammerte sie.

Heul leiser, Carla: Solche Erfahrungen machen viele Regierungskritiker und Grundrechtsdemonstranten, als “rechtsextrem” oder “staatsdelegitimierend” Verunglimpfte oder anderweitig “Besagte” schon seit vielen Jahren; zahllose, die sich etwa gegen die Corona-Beschränkungen ausgesprochen hatten und von Prügelattacken, Wasserwerfereinsätzen oder Schmerzgriffen ein Lied singen können, können über Polizeikontakte dieser Art nur müde lächeln. Im Gegensatz zu Hinrichs haben diese alle sich jedoch zumeist völlig friedlich verhalten – und nicht reale, objektive Straftaten begangen oder versucht, das ganze Land in Geiselhaft zu nehmen, um irrsinnige Forderungen durchzusetzen.

Geschichte ausm Paulanergarten?

Dass es sich bei Hinrichs Polizeistaatsschilderungen wieder einmal um eine Geschichte aus dem Paulanergarten handeln dürfte, dämmerte offenbar auch dem ehemaligen Berliner FDP-Abgeordneten und Gründer der Good-Governance-Gewerkschaft, Marcel Luthe: Er nahm Hinrichs Anklagevideo zum Anlass, um Anzeige gegen die Polizei zu erstatten – nicht, weil er Hinrichs Vorwürfe für bare Münze nimmt, sondern um aufzuklären, ob sie lügt oder die Wahrheit sagt. “Da Frau Hinrichs vergessen hat, Strafanzeige zu erstatten, damit dieser ungeheuerliche Vorwurf auch aufgeklärt werden kann, habe ich das gern erledigt“, erklärte er. Sollten Hinrichs Vorwürfe tatsächlich zutreffen, so Luthe weiter, “hätte ein unprofessioneller Beamter dem Ansehen auch unserer Mitglieder bei der Polizei Berlin massiv geschadet”. Sollte Hinrichs jedoch gelogen haben, “wäre das nicht nur strafbar, sondern es würde auch die allerletzte Glaubwürdigkeit der Letzten Generation zerstören“. Die Berliner Polizeisprecherin Beate Ostertag betonte: “Es gibt verschiedene Gründe, warum ein gewaltsames Eindringen in ein Objekt erforderlich sein kann. Das kann zum Beispiel ein drohender Beweismittelverlust sein.

In vielen Medien, die ohnehin Schnappatmung wegen des unerwartet entschiedenen Einsatzes gegen die Klimakleber bekamen, wird ganz im Sinne von Hinrichs neuerlicher Opfer-Selbststilisierung nun das Bild eines übertrieben harten Polizeieinsatzes perpetuiert oder zumindest angedeutet, und über mögliche dienstrechtliche Konsequenzen gegen die Beamten spekuliert. Bei Einsätzen gegenüber bei Staat und Medien weniger wohlgelittene Personen suchte man solche Bedenken vergeblich; an der absurd unverhältnismäßigen und unter fadenscheinigen Vorwänden durchgeführten “Reichsbürger-Razzia” vor knapp einem halben Jahr mit über 3.500 Beamten, wo die genauen Tatvorwürfe konstruiert und nicht nachvollziehbar erscheinen, wurde von keinem der Wutmedien Anstoß genommen.

Gemeingefährliche Terrororganisation

Dabei diente die Razzia gegen die Klimakleber – neben der Verhinderung weiterer angekündigter und klar bezweckter schwerer Straftaten – ja auch dazu, endlich einmal Licht in die obskure Finanzierung der „Letzten Generation“ zu bringen. Zwar ist bekannt, dass diese Unsummen Gelder vom “Climate Emergency Fund” erhält, der von US-Milliardären bestückt wird. Bei der Razzia wurden jedoch 1,4 Millionen Euro auf den Konten eingefroren, deren Herkunft nicht geklärt ist. Zu den sieben Beschuldigten, gegen die wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung ermittelt wird, gehört auch der Familienvater und Informatiker Christian Bläul, der allen Ernstes seinen Job aufgab, um die angeblich bedrohte Welt und “das Klima” zu retten, indem er sich nun hauptberuflich auf Straßen kleistert.

Auch er gab an, mehrere Tausend Euro an Spendengeldern erhalten zu haben. Wenn die „Letzte Generation“ tatsächlich als kriminelle Vereinigung eingestuft wird – was sie ohne jeden Zweifel ist -, wären solche Spenden fortan strafbar. Man kann also nur hoffen, dass die dramatisierende Ausschmückung und mutmaßliche Falschbehauptung von Hinrichs über Polizeibrutalität auch offiziell als solche überführt wird – und die „Letzte Genration“ demnächst endlich ganz offiziell als das bezeichnet werden darf, was sie ist – eine gemeingefährliche Terrororganisation, der schnellstens das Handwerk gelegt werden muss.

25 Antworten

  1. Nicht nur das.
    Es müssen endlich die Drahtzieher und Finanziere – wie Getty-Erbin, Soros, WEF und der IPCC – exponiert werden. Dazu muß der Prozeß 2017 Timothy Ball gegen Michael Mann vor dem Internationalen Gerichtshof in Montreal/Canada ans Licht der breiten Öffentlichkeit gebracht werden, den Ball in allen Punkten für sich entscheiden konnte gegen Klima-Lügner Mann, den “Konstrukteur” des computergenerierten Hockey-Sticks, um die so genannte Klimaerwärmung zu belegen. Zustande kam diese Hockey-Stick-Kurve durch manipulierte Wetterdaten – im Auftrag der oben genannten incl. Rothschild und Rockefeller als Hauptsponsoren.
    Nur dann hat der Schwachsinn, der sich zur tödlichen Falle der medienhörigen Öffentlichkeit geriert, ein Ende ;-(
    Rolf

    37
  2. @von staatlicher Seite zum ersten Mal entschlossen gegen die Klimasekte der „Letzten Generation“ vorgegangen.
    hat das nicht was – ich habe schon mal in meinem Popcorn-Lager nachgesehen! Früher – in der französischen Revolution sagte man : “die Revolution frißt ihre Kinder” – als die erste Garde selbst die Guillotine kennenlernte.
    Auch in Russland wurden die Matrosen der Aurora selbst massakriert, als sie die “Revolution allzu ernst nahmen !

    Und heute erleben wir, wie das Regime seine eigenen Truppen dumm anmacht – die „Letzten Generation“ – organisiert und finanziert aus dem global-politischen Komplex – Regime, WEF, Soros, Gates, Harvey, Baake und deren NGO zur Verschleierung !
    Irgendwie schon spaßig, wie sie von ihren eigenen Anführern getreten werden ! Fehlt nur noch, daß sie dann auch noch eingesperrt werden – die Regime-Medien können dann natürlich versuchen, daraus die wertewestliche Form von Märtyrern zu machen – obwohl richtige Märtyrer sind natürlich tot – aber da kann das Regime bestimmt auch noch was machen !
    Es wird noch spannend, was verzweifelte Politiker noch alles so machen, um ihren Oligarchen zu gefallen !

    23
    1
  3. Eine Wiederholungstäterin, die einen gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr
    und wohl auch den Straftatbestand der Nötigung erfüllt, ist und bleibt eine Gefahr
    für Demokratie, Recht und Ordnung.

    Ich wünsche mir, das dieses Terroristen angeklagt, verurteilt und im Wiederholungsfall
    mit empfindlichen, nachhaltigen Gefängnisstrafen abgeurteilt werden.

    Irgend wie sieht diese Person auf dem Bild krank und zynisch aus !

    33
    1. Die macht auch nicht so wirklich den Eindruck, die hellste Kerze auf der Torte zu sein…aber das sind die in dem Haufen ohnehin alle nicht…

      18
    2. Ich denke, da sollte man differenzieren.

      Die Carla Hinrichs dieser Welt glauben vermutlich tatsächlich den propagierten Bullshit vom drohenden Ende der Welt. Solche Kasper gab’s zu jeder Zeit, die Geschichte ist voll von denen, und die waren in ihrer isolierten Wahrnehmung stets im moralischen Recht, weil es aus deren Sicht ja immer um ALLES geht.

      Die unterscheiden sich in garnichts von fanatischen Sektenanhängern, deswegen kommt man denen auch nicht mit Strafen bei. Das führt höchstens zu noch mehr Radikalisierung. Da wäre vermutlich die Einweisung in eine Klapse zielführender.

      Die eigentliche Schuld am geistigen Zustand dieser Gestalten tragen jedoch die versch…ssenen Blockmedien und akademischen Mietmäuler mit ihrer “wir werden alle am pöhsen CO2-Klimawandel sterben”-Panikkampagne.

      Da läuft – bis unlängst aber eher nierderschwellig – eine durchorganisierte Angstkampagne analog “Corona”, die nach Ausserdienststellung von “Corona” jetzt auf Vollgas umgestellt worden ist: Kein Tag ohne “Klimakrise” bei den Presstituierten. Dieselben Methoden, dieselben Medien, dieselben Politschranzen, dieselben Hintergrundstrippenzieher. Und dieselbe Klientel angststeuerungs-affiner Menschen, die gerade noch “ZERO COVID” gefordert haben und Zwangsimpfungen für alle, kleben sich jetzt aus Angst vor dem Klimatod auf die Strasse.

      Die Gläubigen von denen sind nichts weiter als angstgesteuert-denkbefreite Marionetten. Eine Carla Hinrichs ist im Grunde nichts weiter als ein ferngesteuerter WEF-Zombie.

      Der größere Teil der Kleber sind allerdings bezahlte Söldner im Krieg der “Eliten” gegen die Normalbevölkerung, die erst “Klima HEIL” krakeelen und dann anschliessend zum Urlauben Richtung Bali fliegen. Bei denen dürften ordentliche Haftstrafen durchaus Wirkung zeigen.

  4. Tja, das ist eben diese dumme unsägliche Realität, denn es ist mittlerweile mehr als überdeutlich aus welchem Bereich dieser Staat bedroht und zerstört wird.
    Es ist eine linke Zusammenrottung sich farblich in grün verkleideter Terroraktivisten!
    Dumm ist jedoch, dass wir diese Einzeller auch noch als sogenannte Regierung vorgesetzt bekommen und das erinnert an ganz schlechte Science Fiction Filme in denen echt eklige wahrlich auch noch saudumme Maden die Weltherrschaft erlangen wollten.
    Also nix wie drauftreten und dann den übel riechenden Schleim abstreifen

    15
    1. @Thomas Schäfer

      Ist doch von linksgrünlichen Faschisten so gewollt.
      Von einem Staat kann wohl gar nicht mehr die Rede sein,
      wenn schmutzige NOGs mit Steuergeldern mit Geldern
      von dreckigen Superreichen für Taten im Sinne von
      Zersetzung und eigener Gewinnmaximierung finanziert werden.

      Diese Ampel ist noch viel gefährlicher als die Vorgängerregieung
      mit dem unsäglichen Ostweib.

      11
      1. @Langbein im hohen Gras:

        Vergessen Sie nicht, dass dieses in der Tat “unsägliche Ostweib” in Massen von noch viel unsäglicheren Westmännern gewählt worden ist.

  5. Diese widerlichen Klima-Gören Greta Thunberg, Luisa Neubauer und Carla Hinrichs kotzen mich schlicht und ergreifend einfach maßlos an.

    30
    1. eigentlich sollte man eher an ihre Finanziers, Organisatoren udn Auftraggeber denken !
      Ohne ihre Herren sind die ein nichts !

  6. ZITAT: “Informatiker Christian Bläu”

    Womöglich ist der das Informatikeräquivalent zur “Völkerrechtlerin” Baerbock.

  7. 👺Nun sind Hausbesuche der Polizei zur Täter Festnahme keine Besuche im Streichelzoo, aber bei einigen Knallchargen dient es auch der Überraschung und dem Eigenschutz!🥷

  8. Zitat: Des Kaisers neue Kleider
    ” Die Farben und das Muster wären nicht allein ungewöhnlich schön, sondern die Kleider, die von dem Zeuge genäht würden, besäßen die wunderbare Eigenschaft, daß sie für jeden Menschen unsichtbar wären, der nicht für sein Amt tauge oder der unverzeihlich dumm sei.”

    Bild:
    https://duckduckgo.com/?q=robert+franz+unterhose&t=ffab&iar=images&iax=images&ia=images&iai=https%3A%2F%2Frobertfranzwissen.com%2Fwp-content%2Fuploads%2F2017%2F04%2Frobert-franz-mit-hunden.jpg

  9. Da diese Verbrecher jedoch von der aktuellen Politik hofiert werden und diese wiederum die Justiz am Gängelband hat, ist mit keiner objektiven Beurteilung der Sachverhalte zu rechnen.

  10. Die Beamten haben also gegen “die Tür gedonnert”. Die Dame erwähnt nicht, daß die Tür eingetreten wurde. Jemand mußte also die Tür geöffnet und die Beamten eingelassen haben, richtig?
    Wie kann dann der Polizist “Plötzlich mit gezogener Waffe” vor ihrem Bett gestanden haben? Hat sie erst die Tür geöffnet und sich dann wieder ins Bett gelegt? Wie kann sie dann aber plötzlich aufgewacht sein?
    Das stimmt alles hinten und vorne nicht.

    1. Sie ist Schlafwandlerin ! Und ganz plötzlich aus einem Klima Untergangs Alptraum wach geworden.

    2. Die Feiglinge trauen sich das nur bei Schwachen, Frauen, Kinder, vorzugsweise weisse Deutsche. Gerne nackt, mit Kabelbinder, MP im Anschlag. Bei Clans sehr nett, wg. der “unschönen Bilder”.

  11. Carla Hinrichs leidet offensichtlich an einer paranoiden generellen Angststörung, denn jede Abweichung ihres normalen Tagesablaufs “macht Angst”. Die schreckt vermutlich auch dann zusammen, wenn der DHL Bote unerwartet mit vorgestrecktem Päckchen vor ihrer Haustür steht. Ernst nehmen darf man solche Menschen aber trotzdem nicht, bei allem Mitleid, das ich für Carla Hinrichs empfinde, gehört diese Frau in eine psychiatrische Einrichtung. Denn gerade der mediale Hype um sie und die letzte Generation steigert nur ihre Angstpsychose . Auch wenn sie den Rummel, der um sie gemacht wurde sehr genossen haben dürfte. So sehr, das diese Dosis wie bei einem Junkie immer stärker werden musste. Man hört ihr der kleinen Angst-Carla endlich zu und zwar bis in die Bundesregierung – wenn das kein Erfolg ist um die eigene Öffentlichkeitssucht zu befriedigen, was dann ? Der Friedensnobelpreis ? Den hat auch Merkel nicht bekommen, oder Greta Thunberg ? Auch für diese junge Dame kam plötzlich und unerwartet mit Corona das mediale Ende – auch ohne den Friedensnobelpreis als begehrtes Gütesiegel einer völlig verschobenen Welt !

  12. Täuschen, Lügen, Tricksen,
    wenn sonst nichts hilft und außer Dummheit und Inhaltsleere nichts Überzeugendes zur Verfügung steht.

    Sie hat allerdings noch nicht begriffen, dass der Weg für sie nicht nach oben, sondern unvermeidbar in den Abgrund führt.
    Der grüne Mist kennt nun einmal nur eine Richtung!

    Ihr linksgrünradikales Schmierentheater wird sie auch nicht mehr retten und vor Schlimmeren bewahren können!
    Es sei denn, sie findet den Mut und steigt aus diesem kriminellen grünen Umfeld endgültig aus und zieht einen Schlussstrich unter ihre bisherige grüne Sektiererei.

    Dazu müsste sie sich als ersten Schritt ehrlich machen.
    Die sehr wahrscheinliche Verleumdung der Polizei sollte sie daher sehr schnell öffentlich widerrufen.

    Tja, junge Lady, du musst dich nun entscheiden!

  13. “FDP-Abgeordneten und Gründer der Good-Governance-Gewerkschaft”

    Was für ein Zeug?
    Ist dieser ehemalige Abgeordnete kein Deutscher?

    1. Ob er Deutscher oder nicht ist.
      Bei der Wortwahl für seine Gründung, allein, würde ich die Ohren spitzen: ESG (Environmental Sustainable Governance), eine oberste Maxime des WEF

      1. “würde ich die Ohren spitzen: ESG (Environmental Sustainable Governance)”

        Und ich verstehe es immer noch nicht.
        Ich kann kein ausländisch.

  14. “Und plötzlich steht ein Polizist mit schusssicherer Weste an deinem Bett und richtet eine Waffe auf dich. Das macht Angst”

    Na das ist doch der Zweck der Übung, Verbrecher wie Hinrichs so einzuschüchtern, dass sie jeden Gedanken an Widerstand erfolgreich zu unterdrücken vermögen. Die Gute hat nicht ganz gepeilt, dass sie zwar den Ampel-Politikern höchst sympathisch ist, aber die klebrige Angelegenheit bei den Bürger und mittlerweile endlich auch der Justiz gänzlich anders ankommen tut.