Sonntag, 26. Mai 2024
Suche
Close this search box.

CDU-Linksextremist Daniel Günther: “Scheiß Nazis!” und “Du Arschloch!”

CDU-Linksextremist Daniel Günther: “Scheiß Nazis!” und “Du Arschloch!”

Merkels Kreatur: CDU-Antifant und Primitivling Daniel Günther (Foto:Imago)

Noch vor wenigen Jahren wäre es undenkbar gewesen, dass ein Ministerpräsident der Bundesrepublik Deutschland für Fäkalsprache bejubelt wird. Seit die CDU jedoch beschlossen hat, ihre Brandmauer nach recht niemals einzureißen und sich deshalb nach Koalitionspartnern wird umsehen müssen, denen die Mauerschützen als Vorläufer der Verteidiger “unserer Demokratie” gelten, ist alles erlaubt, was die eigene kleine Macht sichert und für kommunistische Schulterklopfer sorgt.

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther gilt nicht wenigen als ein Sozialist im Gewand eines Christdemokraten, gewissermaßen das männliche Gegenstück zu Angela Merkel. ARD, ZDF und viele große Medienhäuser sähen deshalb gern ihn als Kanzlerkandidaten zur nächsten Bundestagswahl, damit der bunt- und ökofaschistische Weg, der in den letzten zwei Legislaturen unserer bisher einzigen Bundeskanzlerin begonnen und von der Ampel in beschleunigtem Tempo weiterbeschritten wurde, nicht verlassen wird.

Günther ist aus meiner Sicht ein charakterloses Individuum, das nicht nur seine eigene Mutter, sondern Deutschland mit all seinen Bürgern verkaufen würde, um seiner Karriere als Kanzler die Krone aufsetzen und in der Folge alle nichtlinken Elemente in welcher Form auch immer abzuschalten zu können.

Dass es in deutschen Medien kaum negative Kommentare zu seinem Auftritt bei einer Abendveranstaltung der CDU im Rahmen ihres diesjährigen Bundesparteitages gab, verwundert daher kaum. Dass wir aber mittlerweile in einem Deutschland leben, welches – zumindest in Teilen – offensichtlich von Asozialen regiert wird, die für politisch Andersdenkende nur Fäkalsprache und Schmähkritik übrighaben, sich dafür gegenseitig das Prädikat “lupenreiner Demokrat” verleihen und sich Mitglieder konservativer Parteien den bei Linksextremisten und Antizionisten beliebten Kampfruf „Alerta, Alerta“ zu eigen machen, hat eine ganz neue Qualität und zeigt, wie nah uns wieder jene “Große Zeiten” sind, die Erich Kästner schon vor über 90 Jahren beschrieben hat.


Dieser Beitrag erschien auch auf Conservo.

27 Antworten

  1. Damit kann man sich leider ganz wunderbar profilieren. Dass Menschen, die einem nur Gutes tun und einem helfen wollen (also die neuen Rechten) dermaßen gehasst und verfolgt werden, ist nur noch krank und pervers!

    39
  2. War er denn Muttis liebste Heulsuse? Er wünscht sie sich zurück. Muss ihm das Patschhändchen halten und ihn ermutigen, dass er sich nur ja nichts von den Rääächten gefallen lässt. Lieber gleich einmal mit deftigen Ausdrücken um sich werfen und vermeintlich Punkte sammeln, schließlich ist er im Wahlkrampfmodus.

    31
  3. Die Fäkalsprache dieses Politikers(?) spricht für sich. Man braucht sie nicht mehr zu kommentieren. Aber dennoch vielen Dank für Ihren Hinsweis darauf, werter Michael van Laack.

    43
  4. Günther? Ach so, das ist das Rumpelstilzchen aus Kiel. Merkels Alter Ego oder Anhänger an ihrem Rockzipfel. Habe ich eben noch was anderes gelesen? Ach ja, Arschloch. Passt auch zu ihm. Will er die CDU nicht mit aller Gewalt wieder auf grüne Merkel-Linie bringen? Hat er nicht längst mitgekriegt, dass Grün out ist? Dass Grün grün gleich mit Verrat zu setzen ist? Was ist mir da noch zu Ohren gekommen? Grüne Ideologie auf einen Nenner gebracht: Gerecht ist, was dem Untergang Deutschlands dient? Oh, Güntherchen, da bist Du aber in einer feinen Gesellschaft.

    29
  5. Daniel Günther, CDU, Ministerpräsident in Schleswig-Holstein
    „Ich finde, dass sich Ungeimpfte gar nicht treffen sollten in diesen Zeiten, um das Virus nicht weiterzuverbreiten.“

    „Mein persönlicher Geduldsfaden mit Menschen, die sich (…) gegen eine Impfung entscheiden, ist mittlerweile gerissen.“
    Stellt euch darauf ein, wenn ihr euch nicht impfen lasst, dass ihr an bestimmten Bereichen des gesellschaftlichen Lebens nicht teilhaben könnt. (…) Mein persönlicher Geduldsfaden mit Menschen, die sich in dieser Lage gegen eine Impfung entscheiden, ist mittlerweile gerissen.

    Meine Meinung als Pack aus Dunkeldeutschland : er möge bekommen, was er verdient !
    Oder um es mit Nikolaus Blome zu sagen : Möge die gesamte Republik mit dem Finger auf ihn zeigen.

    Wie war das noch : Von Lord Acton stammt der bekannte Ausspruch ‚Macht korrumpiert‘.
    Weniger bewusst ist uns, dass die Macht häufig auch dumm macht und Torheit erzeugt; dass die Macht, Befehle zu erteilen, häufig dazu führt, das Denken einzustellen; dass die Verantwortlichkeit der Macht in dem Maße schwindet, wie ihr Handlungsspielraum wächst.

    30
      1. “Noch schlimmer ist es, wenn dumme Menschen Macht erhalten…”

        Die sind nicht dumm, sondern sie verlassen sich auf die dummen Wähler, dass sie wiedergewählt werden. In der Demokratie gibt es eine Konstante: Den dummen Wähler!
        Die Demokratie wäre sonst längst Geschichte.

        Demokratie kann nicht funktionieren, denn es gib in ihr IMMER benachteiligte Menschen, die dazu gezwungen werden das zu tun, was die Mehrheit will. Der gesellschaftliche Unfrieden ist in einer Demokratie vorprogrammiert und kommt früher oder später zum Vorschein. So wie jetzt.

        Schon eine fünfköpfige Familie, die darüber abstimmt, wohin die Urlaubsreise gehen soll, wird nicht auf einen Nenner kommen, wenn jeder woanders hin will. Also bestimmt der Vater oder des lieben Friedens willen die Mutter, wohin es geht.
        Kinder haben zu folgen. Fertig.
        Erwachsene Kinder könnten auch alleine zu Hause bleiben und den Eltern einen schönen Urlaub wünschen.

  6. Wer deutsche Panzer an die russische Grenze schickt, Nazis in der Ukraine und in Israel – inkl. Holocaust and den Palästinensern – unterstützt, an der deutschen Bevölkerung in Mengele-Tradition herumexperimentiert und damit zehntausende tötet oder beschädigt, ist nicht extrem links, sondern extrem rechts.
    Die “linken” Ampelparteien inkl. CDU und der “DIE LINKE” haben die AfD schon längst rechts überholt. Die AfD ist leider (!!!) inzwischen das kleiner Übel.

    12
    16
    1. Herr von Brincken, so etwas kann nur schreiben, wer sich den Bären hat aufbinden lassen, dass die Nazis Rechte waren. Goebbels war ganz stolz darauf Linker zu sein und hat den “rechten Pöbel” verachtet.
      Er schrieb in der Parteizeitung der NSDAP „Der Angriff“, die am 06.12.1931 erschien: „Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke (…) Nichts ist uns verhasster als der rechtsstehende, nationale Besitzbürgerblock.“
      Auch Adolf Hitler erklärte: „Wir sind Sozialisten, wir sind Gegner des heutigen kapitalistischen Wirtschaftssystems (…) und wir sind alle dazu entschlossen, dieses System unter allen Umständen zu zerstören.“
      ‘Und genau das versuchen sie gerade wieder, die “demokratischen Linken”, heute noch gepaart mit den Grünen. Deren geistigen Level man hier nicht erwähnen muss.
      Im Übrigen, wer die AfD als Übel bezeichnet, der sollte sich mal darüber klar werden, dass dieses “Übel” die einzige Partei mit Verstand, Bildung und dem festen Willen ist, uns unsere Heimat zu retten.

      11
      1
    2. “sondern extrem rechts.”

      Das sind Menschrechtler.
      Rechte stehen für die Freiheit des Individuums.
      Rechte stehen für die freie Selbstentfaltung des Menschen.
      Rechte stehen für ein selbstbestimmtes Leben.
      Rechte stehen für ein eigenverantwortliches Leben.

      Das alles gab es bei den Nazis nicht, und das alles gibt es bei der AfD/SPD/CDU/CSU/FDP/LINKE/GRÜNE usw. auch nicht.

      Joseph Goebbels in: Der Angriff, Gauzeitung der Berliner NSDAP, 6.12.1931:
      “Der Idee der NSDAP entsprechend sind wir die deutsche Linke. Nichts ist uns verhasster als der rechtsstehende nationale Besitzbürgerblock.”

      Wie kommst du also darauf, dass die NSDAP rechts war? Sie haben letztendlich dafür gesorgt, dass es in Deutschland keine Rechten mehr gibt. Denn Rechts ist nur der, der die o.g. Menschenrechte hochhält und verteidigt, sie aber nicht zertritt und draus scheißt,

      “Es mag gut sein, Macht zu besitzen, die auf Gewehren ruht. Besser aber und beglückender ist es, das Herz eines Volkes zu gewinnen und es auch zu behalten.”

  7. Nichts ekelt mich mittlerweile mehr an als Politiker nebst Medienklüngel. Spätestens seit dem Corona-Szenario herrschen dbgl. klare Verhältnisse vor. Sich denen jetzt noch zuzuwenden ist reine Zeit- und damit Energieverschwendung. Over and out!

    17
  8. Satanisten, Menschenverachter gehören nicht in die Politik !
    Wer solche noch wählt, hat nicht mehr alle stramm sitzen !

    22
  9. Wieso muss man denn am Ende Linksextremisten und Antizionisten zusammen werfen?
    Ich bin offen rechtsradikal, Antizionist, Antisemit, und Rassist.
    Und habe noch nie Alerta Alerta gerufen, und das auch garantiert nicht vor.

    11
    1
  10. “Seit die CDU jedoch beschlossen hat, ihre Brandmauer nach recht niemals einzureißen und sich deshalb nach Koalitionspartnern wird umsehen müssen, denen die Mauerschützen als Vorläufer der Verteidiger “unserer Demokratie” gelten, ist alles erlaubt, was die eigene kleine Macht sichert und für kommunistische Schulterklopfer sorgt.”

    Dem stimme ich nicht zu:
    Eines der größten Fehler der CDU nach der Wiedervereinigung war ja, dass die Ost-CDU nicht von den DDR-treuen Blockparteien-Apparatschiks gesäubert wurde. Und das ist nun wirklich nicht die Schuld von Lafontaine. Das solltet ihr den Vorsitzenden gesamtdeutschen CDU nach der Wiedervereinigung ankreiden.

    Kohl hat Merkel an wichtigen Schaltstellen installiert. Es waren nicht irgendwelche Linksextremisten.
    Informieren Sie sich lieber darüber, was Kohl selbst früher über Merkel gesagt und geschrieben hat. Dann wird euch ein Licht aufgehen.

    Den (T)Euro hat uns auch Kohl eingebrockt. Das waren nicht die altlinken SED-Leute:
    “Helmut Kohl war bei der Einführung des Euro entschlossen wie ein Diktator, und hat bei seinem Engagement für den Euro in Deutschland gegen den Willen des Volkes gehandelt. Das sagte niemand anders als der Altbundeskanzler Helmut Kohl selbst. Bekanntgeworden ist das jetzt durch ein Interview, das in der Doktorarbeit von Jens Peter Pauls abgedruckt ist. Helmut Kohl war sich sicher, hätte es eine Volksabstimmung zu dem Thema Euro-Einführung gegeben, hätten zwei Drittel der Deutschen gegen den Euro gestimmt.”
    https://www.versicherungsbote.de/id/88860/Euro-Einfuehrung-Deutschland-Diktator-Helmut-Kohl/

    Ich erinnere noch daran, dass in Deutschland Ende der 1990-er die linke PDS (damals angeführt von Gysi) zusammen mit vielen namhaften westlichen Ökonomen gegen Kohls geplanten Euro-Beitritt (Beitritt zur Währungsunion) stimmten und einen großen Widerstand leisteten…

  11. Wenn man als Grüner immer 80% haben will, was macht man da?
    Richtig: In die anderen Parteien eintreten und dort grüne Politik machen, das habe ich schon vor Jahrzehnten einigen Leuten gesagt, die es einfach nicht begreifen wollen.
    Die meisten Deutschen haben nicht den Begriffshorizont, zu begreifen, daß man nicht etwa in eine CDU/SPD/FDP eintritt, um CDU/SPD/FDP zu machen.
    Insbesondere in der CDU spielt noch eine vollständige Charakterlosigkeit in die Hände, die althergebrachte Mitglieder alles beklatschen läßt, was Sitz und Dienstwagen sichert.
    So hat eben Grün immer mindestens 80%, eher mehr. Nämlich 100% minus AfD. Wobei die AfD auch so deppert ist, Grüne aufzunehmen, aber vermeintlich böse Rechte mit ihrem unsäglichen Unvereinbarkeitsbeschluß raushält.
    Grün-Linke sind viel unvereinbarer, weil ideologisch-totalitär und kollektivistisch, eine Grundveranlagung, die sich niemals ändert.

  12. Wer CDU wählt, der wählt ein weiter so, wie mit der Ampel. Es gibt nur eine wirkliche Opposition, die man wählen kann.

    5
    1
    1. “Es gibt nur eine wirkliche Opposition, die man wählen kann.”

      Nein, gibt es nicht.
      Es spielt keine Rolle, wen man wählt, sondern nur dass man an der Wahl teilnimmt.
      Das System siegte wieder.

      Alles vor deiner Tür ist demokratisch gewählte Scheiße. Die Maden darin lassen es sich auf deine Kosten gut gehen.
      Wählst du die AfD, wählst du das System.
      Wählst du eine andere Partei, wählst du das System.

      Wieso zeiht der Wähler nicht einmal ein Fazit über das, was ihm das System antut? Wann ist es dem Wähler nach einer Wahl besser gegangen als vor der Wahl? Wann haben Politiker ihre Schwüre und Versprechen nicht gebrochen? Was hat sich seit 1949 in der demokratischen BRD zum besseren gewandt?

      Wielange wollt ihr euch noch verarschen lassen?
      Wann verweigert ihr euch der “Wahl”? Ja, es gibt im Wahlgesetz keine Mindestmenge an Menschen, die wählen gehen müssen.
      Aber es gibt Wahlbeobachter, die Wahlen für ungültig erklären können, wenn zu wenige Menschen daran teilgenommen haben.
      Du willst, dass sich da draußen endlich etwas ändert? Du willst nicht mehr Opfer sein? Dann verweigere Dich der Wahl. Kein Politiker arbeitet für dich oder dein Land! Oder was hat dein gewählter Politiker jemals für dich positives getan?

  13. Der ist doch nur bei der CDU, weil er da seine Kohle herkriegt und Karriere macht. Ansonsten wäre er bei den Grünen oder den Kommunisten ( wobei da kaum ein Unterschied ist)
    Und was macht der Wähler? Er wählt genau die!!!! Meiner Meinung nach sind die Hälfte aller Wähler dumm! Deswegen auch meine Forderung, nach einem Test für Wähler, der ein Mindestmaß von Wissen über Politik und Staat abfragt

  14. Manchmal, nur ein kleines Bißchen, wünsche ich mir Laternen mit gewisser Ausstattung zurück. Wie menschenverachtend, charakterlos, empathie- und würdelos kann man nur sein? Wer Menschen bewußt ermordet, sollte das Gebot, Auge um Auge, Zahn um Zahn zu spüren bekommen. Die Aufforderung vom Hinhalten der anderen Backe, sollte in dieser Zeit mit diesen Individuen als obsolet erkannt werden.

  15. Wie CDU- und SPD-Leute sich mit Flüchtlingen und Schleuserei eine goldene Nase verdient haben
    In der jüngsten Razzia wegen Schleuser-Kriminalität befördern die Ermittlungen auch Beteiligungen von CDU- und SPD-Politikern zutage. Bereits in der Vergangenheit haben Politiker beider Parteien kräftig mitverdient an der üppig und unübersichtlich finanzierten Flüchtlingskrise. TE erinnert an bekanntgewordene Fälle.

    https://www.tichyseinblick.de/meinungen/schleuser-fluechtlinge-politiker-cdu-spd/

  16. #cdubpt24 #Günther Scheiss Nazis Alerta Alerta pic.twitter.com/2ZSZ8uWyYC

    — Matsuhime_🛫✈️ Remigrationslinienfliegerin (@Shinsho_ni) May 10, 2024

    Daniel Günther tanzt seinen Namen?

    Da kommt Pisa ins Spiel oder ist es Gehirnschrumpfung durch den Klimawandel oder die Folge von COVID?

  17. Ihm geht es um neue Wählerstimmen nach dem er Schleswig Holsteins Landschaften mit Windkraft die keiner dort braucht verschandelt hat