Freitag, 14. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Corona: Die Stunde der Wahrheit

Corona: Die Stunde der Wahrheit

Während die Corona-Umfaller versuchen, den Kopf aus der Schlinge zu ziehen, brauchen sich die damaligen kritischen Geister heute nicht zu schämen (Symbolbild:Pixabay)

Fast alle Opfer, die Lauterbach von den Bürgern verlangte, waren falsch”, überschreibt Elke Bodderas ihren Kommentar in der “Welt” zu der plötzlichen Kehrtwende des Gesundheitsministers, der nun auf einmal Selbstkritik und Reue vorschützt. Zu ergänzen wäre: Die Opfer waren nicht nur falsch, sie waren falsch mit Ansage. Die Frage, wie es sein konnte, dass ein Mensch wie Lauterbach mit einer derart speziellen (um nicht zu sagen extremen) Psyche, dessen Gedankengänge so wirr und widersprüchlich sind, dass er kaum einen Satz gerade aussprechen kann, in eine derartige Position gehoben wurde, wird Historiker sicher noch lange beschäftigen. Hier zeigt sich die Macht unserer Medien, die den Menschen mit unkritischer Lauterbach-Dauerbeschallung rund um die Uhr die Gehirne gewaschen haben. Heute vor einem Jahr stand dieser Typ noch ganz oben im Ranking der populärsten Politiker! Unglaublich – wie so vieles, was passiert ist. Natürlich, diese Beliebtheitsumfragen sind mit Vorsicht zu genießen; der kollektive Wahnsinn war damals allerdings noch so fest verankert und omnipräsent, dass man schon davon ausgehen darf, dass es sich um ein korrektes Ergebnis handelte.

Ich für meinen Teil bin heute jedenfalls sehr stolz darauf, den Wahnsinn nicht mitgemacht zu haben – und nicht blind auf Leute wie Lauterbach und Spahn reingefallen zu sein. Und ich denke, stolz dürfen wir, die wir uns in bewusster Entscheidung gegen die Appelle und Aufdringlichkeiten der Regierung verwahrt haben, auch sein. Zumal nach dem, was man uns alles vorgeworfen hat. Ich bin dankbar für die Familie, Freunde und alle Menschen, die sich nicht haben auseinandertreiben lassen, als man Kritiker und Ungeimpfte buchstäblich aus der Gesellschaft ausschloss und sie zu Mördern erklärte. Meine Motivation während der “Pandemie” galt immer dem Erhalt der persönlichen Freiheit. Und dafür schäme ich mich nicht!

Die Scharfmacher sind gescheitert

Im Gegenteil: Es zeigt sich rückschauend, dass es sich immer lohnt, zu seiner Meinung zu stehen, wenn man sich vorher Gedanken gemacht hat und dann von etwas überzeugt ist – auch wenn es Gegenwind gibt. Denn: Schlussendlich sind es am Ende ja die Lockdown- und Impffetischisten, die jämmerlich gescheitert sind. Es gibt heute nicht nur keine Impfpflicht; auch das Gerede von einer “neuen Normalität”, in der sich Menschen nicht mehr die Hände schütteln, “gemeinsam einsam” sind, Maske als neues Alltagsutensil tragen und keine Konzerte und Großveranstaltungen mehr besuchen, hat sich als vollkommen falsch rausgestellt. Zum Glück.

Beinahe täglich erscheinen nun Artikel und Studien über die fatalen Nebenwirkungen von Lockdowns und Impfungen, die genau das bestätigen, was wir vorher geahnt und gesagt haben. Inzwischen ist sogar schon das Stadium erreicht, in dem keiner mehr die Verantwortung für die getroffenen Entscheidungen übernehmen will – weil langsam für jedermann sichtbar wird, wie schlecht und verheerend diese waren. Ja, leider wurden die Verantwortlichen noch nicht zur Rechenschaft gezogen und vielleicht werden sie das auch nie, weil zu viele mitgemacht haben und nun kein Interesse an allzu umfassender Aufklärung mehr besteht; aber was auch immer diese Leute vorhatten: Sie haben am Ende auf ganzer Linie versagt.

30 Antworten

  1. Dazu braucht man keine Historiker !!

    VERANTWORTUNGSLOSES HANDELN, was die Bürger Ihm gewähren – ist die GRUNDLAGE
    seines Handelns.

    19
    1
  2. seinen Sie doch nicht so naiv und glauben das der Wahnsinn vorbei ist! Wie die Junckersche Strategie, die rudern nur scheinbar einen halben Schritt zurück, weil es im Moment merklichen Widerstand gibt. Die nächste Pandemie ist jedoch schon in Planung, Billy Boy und WHO kündigen das ja laufend an. Mich würde es nicht überraschen, wenn demnächst aus einem der adretten kleinen Labors in irgendeinem Shithole, wie in der Kokaine beispielsweise, ein aggressiverer Virus “entwischt” bei dem z.b. 3% sterben. Dann ist das alles sofort wieder auf dem Tisch. Das Bisherige war nur ein Test und Vorläufer wie weit sie gehen können! Darum höchster Alarm und dieser globalistischen Kabale genau auf die Finger schauen! Mit der WHO Ermächtigung haben die uns ganz schön am Kanthaken!

    29
  3. Es ist IMMER DASSELBE und eigentlich seit Jahrtausenden bekannt. Cicero war nicht der erste, der die Frage stellte:
    Cui bono –
    Wer profitiert … Wem nuetzt es …
    Am schnellsten und am besten kann man profitieren, wenn man seinen Mitmenschen ein Rezept gegen den Tod verkauft, vorschlaegt, anordnet oder diktatorisch durchsetzt mit der Macht dazu.
    Rund um die ganze Welt erstreckt sich die Profitsucht und die Gier nach mehr Geld, ‘Ruhm/Bekanntheit’, Einfluss, Macht und allen voran sind es ‘Politiker’ und ihre duemmeren, manipulierten und indoktrinierten Waehler …

    13
  4. Aus obigem Beitrag .

    “Meine Motivation während der „Pandemie” galt immer dem Erhalt der persönlichen Freiheit. Und dafür schäme ich mich nicht” !

    Genau so ist es . Mir war von Anfang an das alles nicht geheuer ! Ich habe gottseidank rechtzeitig gemerkt , daß diese “Experten” wie Wiehler – Lauterlach – Drosten , die
    Lachnummer , lügen ! Sie haben gelogen von A bis Z . Aber ich bin standhaft geblieben und hätte mich niemals impfen lassen . Da hätte passieren können was will ! Und nun ? . . . .
    Allein in meinem kleinen Bekanntenkreis sind bis jetzt 6 Menschen kurz nach der “Impfung” verstorben . Alle waren vorher kerngesund !
    . . . . aber es gibt Spezialisten die behaupten felsenfest : “Gott sei Dank haben wir uns impfen lassen , sonst wäre es noch viel schlimmer geworden” !

    22
  5. Die faschistoiden bezahlten Mengele-Göbbels-Gutachter der Coronamafia werden alles tun, um die Gentherapieschäden unter den Teppich zu kehren und die Opfer dieser Bande werden jämmerlich dahinsiechen. Wen keine vernünftige Aufarbeitung erfolgt, pickt man wieder ein paar kleine Bauernopfer heraus und die faschistischen Schwerverbrecher kommen abermals ungeschoren davon.

    Der Großteil der Menschheit ist zu dumm, um aus der Geschichte jemals etwas zu lernen. Das war 1945 und 1989 so und heute ist es wieder so. Deshalb kann sich auch nie die Menschlichkeit durchsetzen, weil immer Verbrecher die Massen lenken und manipulieren.

    Nenne den Neufaschismus Demokratie und wieder machen mind. 80% mit.

    20
  6. “Beinahe täglich erscheinen nun täglich Artikel und Studien über die fatalen Nebenwirkungen von Lockdowns und Impfungen, die genau das bestätigen, was wir vorher geahnt und gesagt haben. ”
    Und doch habe ich gerade im öffentlich-rechtlichen Dummfunk eine Korrespondentin gehört, die sagte, daß viele Festlands-Chinesen nach Hongkong reisen, weil dort die Biontech-Pfizer-mRNA-Spritze erhältlich sei und der mRNA-Impfstoff wirksamer als die chinesischen Totimpfstoffe seien.
    Dasselbe vor ein paar Tagen im selben Dummfunk, als eine andere Korrespondentin die Weigerung Bidens, Kampfflugzeuge in die Ukraine zu liefern, mit sichtlichem Bedauern vermeldete und ihrer Hoffnung Ausdruck verlieh, daß dieses ‘nein’ hoffentlich nur vorläufig sei.
    Die Lügen, ja sogar die Verbrechen der Medien, hören nicht auf.

    15
  7. Sie werden alle davonkommen, leider. Filz, Korruption und gegenseitiges Decken der Verbrechen werden wieder mal siegen. Ich bin mittlerweile müde, hoffe nur, dass alle Hetzer, Hasser und Autoritätsgläubige und -ausübende ihre gerechte Strafe im Jenseits erhalten.

    29
    2
    1. Was ist das für ein Mensch, der Ihnen dafür einen “Daumen nach unten” gibt? Ein denkbefreiter Zeitgenosse oder ein bezahlter Troll?

      17
  8. … leider wurden die Verantwortlichen noch nicht zur Rechenschaft gezogen und vielleicht werden sie das auch nie, weil zu viele mitgemacht haben und nun kein Interesse an allzu umfassender Aufklärung mehr besteht; …

    Mitgemacht haben sehr viele, das ist richtig. Aber die paar Strippenzieher hier in Deutschland sind doch überschaubar:

    Zusammengefasst sind es fast alle des Merkel- und Ampelregimes, deren Liste es zur Abstimmung für eine Impfpflicht sicherlich noch gibt. Dann noch die paar hetzenden Redaktionsstuben des ÖRR und den Privaten der Bertelsmann-Gruppe, der Springer-Presse und ein paar andere. Dazu ein paar missratene Prominente, die es entweder mit faschistischen Gedanken kostenlos machten oder gegen “Gebühr” und deren Reichweite die rotgrünen Medien genutzt haben.

    Die Liste ist sicherlich nicht vollständig, aber so viele Hauptverantwortliche sind das nicht! Dazu werden sicher die ein oder anderen kommen, die nicht im direkten Scheinwerferlicht standen, aber die ebenfalls an den Strippen der Macht zogen und lenkten.

    Für diese Verbrecher darf es niemals eine Amnesie und ein Entkommen geben. Nur der Tod oder das Auswandern zum Mars sollte sie noch vor Strafverfolgung schützen können.

    Fixieren >> Einbuchten >> Enteignen UND REGELMÄßIG mit ihrer heiligen mRNA-Plörre anfixen die noch in den Lagern des BMG lagert, denn in Müll sollte das “uns alle rettende Medikament” nicht entsorgt werden!

    16
    1
  9. Ich weiß noch gut, welche Panik ich geschoben hatte, als die Impfpflicht im Raum stand. Meinen Arzt bestechen, daß er mir nur eine Kochsalzlösung spritzt? Unwahrscheinlich, daß er mitmacht. Für längere Zeit nach Österreich gehen? Die machen den gleichen Mist. Ins entfernte Ausland? Meine Haustiere – außerdem kein Pass. Gefälschten Impfausweis? Gewisse Hemmungen, da berufliche Sanktionen drohen bei Entdeckung.

    Und, was war? Ich bin alt und ohne Corona, da gutes Immunsystem (kein Alkohol, keine Drogen, gesunde Ernährung, Bewegung, augeglichenes Seelenleben), nicht gestorben.

    Der Staat soll seine Finger von uns lassen, Demokratie ohne Freiheit geht nicht. Und in jedem Fall mal fragen: cui bono (wem nützt es)?

    26
  10. Man sollte den Morgen nicht vor den Abend loben. Wer weiß was passiert, wenn die nächste Virensau durchs Dorf gejagt wird. Dann sind die gleichen Leute genau so wieder dabei und machen auch alles gleich mit und diffamieren den Andersdenkenden. Die Wette halte ich.
    Ich muss nicht stolz auf mich sein, dass ich den ganzen Mist nicht geglaubt habe und mich nicht habe spritzen lassen. Wenn Werbesendungen rund um die Uhr für etwas laufen und unsinnige Behauptungen aufstellen, weiß man doch, dass dieses “Produkt” totaler Mist ist. Gesunden Menschenverstand einschalten, das genügt. Sich nicht von irgendwelchen Möchtegernexperten überreden lassen, hilft. Schließlich ist “Impfen” kein Produkt, was man zurückgeben kann.
    Ähnliches läuft doch mit der Energie gerade ab. Die befragten Leute auf der Straße, vor allem Frauen, überbieten sich ja mit ihren Einsparungen, nur weil sie der Russen-Lüge aufgesessen sind und nicht begreifen wollen, dass die Ampel hinter allen Schweinereien steckt.
    Sprechen wir uns zur nächsten “Pandemie” wieder.

    24
    1. “Die Wette halte ich.”
      Sie würden die Wette gewinnen.

      “Ich muss nicht stolz auf mich sein, dass ich den ganzen Mist nicht geglaubt habe und mich nicht habe spritzen lassen. ”
      Ich gebe ehrlich zu, daß ich anfangs daran geglaubt hatte. Aber das Interview auf Servus TV im April 2020 mit Prof. em. Dr. Sucharit Bhakdi hat mich gerettet. Danach habe ich mich über Alternativmedien sehr ausführlich damit beschäftigt.

      10
  11. ?️??️Willkommen im Club!
    Erworben habe ich mir allerdings ein >Social Distancing als Lebensphilosophie<, denn es geht mit dieser verkorksten Gesellschaft ja unter anderen Vorzeichen weiter…??

    11
  12. Die einzige Reue, die ich gelten lasse, ist sofortiger Rücktritt ! Wenn das Alles ist, was der SPD Kandidatenpool hergibt, dann sollten`s sie gleich sein lassen !

    10
    1. Mit Rücktritt ist das nicht mehr getan, dafür gab’s zu viele Opfer und zerstörte Existenzen. Die gerechte Sanktion kann nur Knast und die Einziehung des Privatvermögens zur teilweisen Linderung der angerichteten Schäden sein.

  13. “…Ja, leider wurden die Verantwortlichen noch nicht zur Rechenschaft gezogen und vielleicht werden sie das auch nie, weil zu viele mitgemacht haben…”.

    Nein, nicht die Masse der Verbrecher und deren Helfer ist der Grund, weshalb niemand abgeurteilt wird, sondern die Tatsache, daß die Verbrecher die Macht besitzen und damit die Gesetze beherrschen.

    Das Nürnberger Tribunal war zwar nur ein Scheinprozess, in dem der Gewinner über den Verlierer urteilte, aber heute gibt es nicht einmal das mehr … es sei denn, der angebliche mündige Bürger würde sich selbst zum Richter und Henker ernennen und mit den Verbrechern und deren Helfern abrechnen. Aber das wird der Bürger nicht tun, weil er sich einreden wird, das sei Selbstjustiz und damit verboten. Natürlich ist es Selbstjustiz, was denn sonst? Aber nur dadurch werden die Verbrecher ihre gerechte Strafe bekommen. Was nützen all die juristischen Phrasen, wenn sie letzen Endes bedeutungslos sind? Nur die Naturgesetze sind echte Gesetze, vor denen jeder Mensch gleich ist. Die vom Menschen geschaffenen Pseudogesetze sind nur dann sinnvoll, wenn sich jeder daran hält. Aber genau das ist der Punkt. Wenn ein Mann 2500€ Geldstrafe zu zahlen hat, weil er einen Aufkleber am Auto hat, auf dem steht: hängt die Grünen, solange es noch Bäume gibt, aber ein Spahn, Wieler, Lauterbach, Söder, … frei rumlaufen dürfen, obwohl sie Verbrecher, Mörder sind, dann erkennt man, wozu Gesetze dienen: den mündigen Bürger einzuschüchtern.

    Ich habe mich weder spritzen lassen, noch hat die Gehirnwäsche bei mir funktioniert. Nur zu Beginn hatte ich kurz leisen Zweifel an meinem Verstand, ob es denn nicht doch eine Pandemie gäbe. Aber bereits im April 2020 war der Zweifel wie weggeblasen. Ich durchschaute die Lügen und hielt durch.

    Der eiserne Gustav

    20
  14. Stolz …. bin ich allenfalls auf den Umstand, dass sich in etwa ein Viertel der Bevölkerung nicht auf diesen gigantischen Betrug eingelassen hat. Es also in etwa 20 Mio Menschen gab, die den 24/7 von den Systemmedien verbreitenen Lügen und der Hetze und der Nötigung nicht nachgegeben haben.

    Klabauterkarl ist zwar ein Soziopath vor dem Herrn, der die Gelegenheit genutzt hat, seine kranke Psyche auszuleben. Die Gelegenheit dazu haben ihm aber andere gegeben. Der ist genau wie sein Amtsvorgänger letztlich nur eine willige Marionette – viel wichtiger als auf diesen Clown, wäre es die Scheinwerfer auf die Strippenzieher zu richten. Auf Typen wie Gates, Soros, Rockefeller, Omidyar, Rothschild, Wellcome,… und deren Stiftungen.

    In der ersten Reihe von deren Lakaien gehören allerdings die ganzen Medientäter genannt, ohne deren endlose Propagandabefeuerung die ganze Veranstaltung nie hätte erfolgen können. Diese ganzen “Faktenfinder” und “Erklärer”, die sich in faschistischen Phantasien teilweise gegenseitig meinten überbieten zu müssen, gehörten als Allererste aus dem Verkehr gezogen. Stattdessen verbreiten diese Schmieranten gerade den nächsten Großbetrug von der “russischen Aggression” und dem alternativlos-heldenhaften Eingreifen des Wertewestens.

    Und dabei sollte man sich immer und stets vor Augen halten, in welcher Dimension die von denen schon im Kontext “Corona” begangenen Verbrechen stattfanden und stattfinden. Wir reden hier mindestens von millionenfacher Beihilfe zur Körperverletzung, in reichlich Fällen auch mit Todesfolge.

    16
    1. @dass sich in etwa ein Viertel der Bevölkerung nicht auf diesen gigantischen Betrug eingelassen hat.
      und viele haben sich nicht wegen Corona spritzen lassen, sondern um dem Regierungsterror auszuweichen, weil sie erpreßt wurden und weil ihre Familie vom Regime als Geisel genommen wurde.
      Was machen sie, wenn sie von eigener Arbeit leben müssen und das Regime ihnen erklärt : Spritze oder keine Arbeit. Und sie dann noch Verantwortung für eine Familie haben !

      Was mich eher verwundert, wieviele Menschen gar nichts dagegen haben, von dem Regime mit der FFP2-Staubschutzmaske terrorisiert zu werden oder sich zu einem Gen-Experiment zwingen zu lassen !
      Viele scheinen es toll zu finden, dazu gezwungen zu sein und sich dem Regime-Terror unterwerfen zu müssen !

  15. Nein, die haben nicht versagt, es war ein voller Erfolg. Jetzt Wissen die, was man beim nächsten mal anders machen muss, damit es klappt. Diese Brut sind wir noch lange nicht los, es sind noch immer viel zu viele in diesen Verbrecherstaat verliebt oder abhängig oder beides. Erst wenn die Bevölkerung mehrheitlich denen den Rücken zudreht können wir einen Neuanfang wagen.
    Werdet unregierbar, stoppt sofort die GEZ-Zahlungen, kauft keine Mainstreamerzeugnisse, schaltet die Glotze und das Radio ab, sagt laut und deutlich NEIN…!

    19
  16. Für mich spiegelt die Psyche von Lauterbach lediglich den geistigen Zustand eines größten Teiles der Bevölkerung wieder.
    Und wer behauptet da, dass die Verantwortlichen auf ganzer Linie versagt hätten?
    Laut Peter McCullough, einem weltweit anerkannten Kardiologen, beginnen die Massenkrankheiten und das Massensterben erst ab zwei Jahren nach der ersten Spritzung. Nachdem zuerst alte und pflegebedürftige Menschen und das Pflegepersonal kaputtgespritzt wurde, begann die Spritzung am “Normalvolk” erst ab April/Mai 2021. Wer jetzt erkrankt wird keinen Bezug mehr zur Genspritzung herstellen und aus meinem Umfeld höre ich schon den schlauen Satz, dass es eben keine Impfung ohne Nebenwirkungen gibt. Da sind wir dann beim geistigen Zustand dieser Relativierungsbeschwichtiger, der kaum besser als der von Lauterbach ist.
    Sicherlich hat ein Viertel der Bevölkerung die Genspritze verweigert. Aber wer sind die denn mehrheitlich? Die neu Zugereisten (außer die Ukrainer, welche nach ihrer Ankunft gerne den Arm hinhalten), Türken, Araber und Südosteuropäer und von denen kenne ich einige aus dem Fitness und Kampfsport. Nicht einer von denen und aus deren familiären Umfeld oder Freundeskreis hat sich spritzen lassen.
    Wenn Lauterbach und Co. ihre Ziele nicht erreicht hätten, dann hätten die weiter gemacht.

  17. Na es ist auch die Frge im Raum, was daraus machen?
    Weil es geht ja nicht nur um Bestrafung der Verantwortlichen. Es geht ja auch drum, dass wir bei Coron sahen, dass wir eben keine funktionsfähige Gewaltenteilung haben, der Föderalismus einen scheissdreck funktioniert, das die Justiz genauso vor den falschen Karren gespannt ist, wie es die Ökonomie ist, sprich es in die falsche Richtung führt. Demokratie haben wir mit korrupter parlamentarischer Lügnerpolitik ohnehin nicht. Hier sollte also drüber nachgedacht werden, wie wir weitermachen wollen.
    Oder überlasst ihr das Putin, der wenn unsere Superhelden so weitermachen, ohnehin kommt und und befreit. Befreiung, so nennt man das doch, wenn man einen Besatzer hat, der einem sagt, was man zu tun hat und nicht mehr geht, so wie jetzt zur Zeit die USA noch als der Befreier vom letzten Krieg über uns hier herrschend sitzt…Unser größtes Problem, wenn der kommt, wird wohl der Kampf zwischen den zwei Besatzern sein, der dann auf unserem Boden stattfindet, da bleibt dann ohnehin die Frage, wer da noch gut davonkommt, gell Annalena?

  18. wie schön, daß viele in diesen leserreaktionen so tapfer dem “impfterror” widerstanden,
    “nie dran geglaubt”, immer “die freiheit vorgezogen” haben. gratuliere zum jeweils
    starken charakter, informiertheit, freiheitsliebe etc. pp. – alles hochwohllöbliche eigen-
    schaften, die mir blödem schlafschaf offensichtlich abgehen.
    nur eine frage: was tun, wenn die veröffenlichungen der (fast) gesamten medien, die
    empfehlungen ungezählter experten, institute und institutionen rausposaunen: “impfen,
    impfen, impfen” und auch noch die politk (der frei gewählte bundestag in seiner großen
    mehrheit) den bürger aufruft (bzw. vergattert), die “pandemie zu besiegen”, d.h. sich
    “impfen zu lassen”?
    tja – selber schuld, wenn ich allen medien, experten und politischen institutionen, denen
    ich bisher -mehr oder minder- mein bild der realität in der bundesrepublik verdankte auch
    d a s glaubte…
    soll nicht nochmal vorkommen, versprochen.

    1. Es ist grundsätzlich gut, erst einmal nicht zu glauben und erst recht dann nicht, wenn eine gewaltige Mehrheit einem einen bestimmten Glauben aufzwingen möchte. Dann suche ich nach den Argumenten der Minderheit, um mir ein Bild machen zu können.
      Diese Vorgehensweise hat bei mir vielleicht ein Totschlagargument meiner Mutter bewirkt, die einen Disput, in dem ich kindlich argumentierte: “Aber das sagen doch alle” beendete mit den Worten: “Und wenn alle von einer Brücke springen, springst du dann auch?”.

  19. Ich habe diesen ganzen Unsinn vom ersten Tag an nicht geglaubt. Besonders glücklich bin ich darüber, das ich wenigstens meine Schwester von dieser ” Impfung” abhalten konnte, obwohl Sie von ihren verdummten Söhnen massiv dazu gedrängt wurde. Leider hat Sie wegen einer größeren Op zwischenzeitlich ca 1 Liter Blut erhalten. Weis ja jetzt keiner, wie es um den Spender steht. Da hier soviele von negativen Erfahrungen berichten: Bei meiner Arbeitsstelle arbeiten ca 85 Leute. Soweit ich weis, sind einschließlich mir, nur 4 nicht geimpft. Deswegen wurde aber kein großes Geschiss gemacht und es wurde , außer ganz am Anfang, weiter auch keiner gemieden. Der einzige, der ein paar Tage von einigen negativ behandelt wurde, war ein französischer Mitarbeiter , der aus einen Department kam wo die Coronazahlen angeblich am höchsten waren. Die Firma hat ihn dann 2 Wochen freigestellt und danach war das ganze auch weiter kein Thema mehr. Von all diesen Mitarbeitern sind aber auch nur 3 Hardcore Coronaanhänger. Die restlichen haben sich nach eigenem Bekunden , eigentlich nur aus den üblichen Gründen spritzen lassen. Urlaub, Kneipenbesuch und ähnliches.

  20. Ende der sechziger in der DDR geboren und in einem antikommunistischen Haushalt als Sohn eines ehemaligen politischen Häftlings Ulbrichts aufgewachsen, wurde ich dahingehend sozialisiert, dass alle Alarmglocken schrillen sobald sich die Lippen von Politikern und Moderatoren von Mainstreammedien bewegen.
    Das hat wohl nicht nur mir sondern auch einem erklecklichen Teil ehemaliger Ossis das kritische Denken bewahrt. Nicht umsonst sind in den neuen Bundesländern die Impfquoten die niedrigsten im besten Blödland aller Zeiten.
    Im Zeitalter des Internets war es jedem wachen Verstand möglich, die große Lüge von Anfang an zu durchschauen.
    Mein Mitleid hält sich daher in Grenzen, mein Zorn auf die Apologeten des Untergangs aus Politik, NGO’s und vor allem der Maulhuren von den Systemmedien wächst jedoch mit jedem neuen Sonnenaufgang.

  21. Alles, aber auch wirklich alles an diesem ganzen Corona-Scheiß war unrechtmäßig, also gesetzeswidrig. Angefangen mit der sogenannten Pandemie, die nur eine “Pandemie” war, weil man “zufällig” ein paar Jahre zuvor bei der WHO die Voraussetzungen, damit man eine Pandemie ausrufen kann, verändert hat.

    Weiter mit der in Deutschland nicht durchgeführten Studie zu den erwarteten Auswirkungen der Krankheit und der beabsichtigten Maßnahmen. Den Mitarbeiter des Gesundheitsministeriums, der darauf in einer eigenen Studie hingewiesen hat, hat man . . . . richtig kalt gestellt und die Studie ignoriert. Zumindest öffentlich.

    Weiter mit der ganzen Drohkulisse um die Menschen in die Nadel zu treiben, die Ausgangssperren, die Strafgelder, die Geschäftsschließungen, die Masken, dem Verbot von wirksamen Behandlungen mit bekannten und auch tatsächlich wirksamen Medikamenten (z.B. Ivermectin, Hydroxicloroquin, Zink, Vitamin-D etc. ) . . .

    Und wieder wird es aus allen Richtungen heißen, ich kann nix dafür, ich habe nur gemacht was man mir gesagt hat. Und das soll’s dann mal wieder gewesen sein???

  22. Relativ spät von mir ein Kommentar , doch mich wundert, dass bis her in sämtlichen Kommentaren nicht auf die neu Erfassungspraxis hinsichtlich der nicht gegen Corona geimpften Bürgern hier eingegangen wird. Ein Thema, welches nach meinem dafür halten, einen speziellen Artikel hier zu lohnt. Nun werden die Diagnose Codes, welche von den Ärzten zur Erfassung von Krankheiten beim Mensch und dann zur Weiterleitung an Behörden dienen, auch zur Erfassung von Merkmalen gesunder Menschen ebenso verwendet. Konnte von Tom Lausen mit diesen Schlüsselmerkmalen noch Studien zur Häufigkeit von Nebenwirkungen und Todesfällen bei Covidimpfungen erstellt werden, welche von unseren Medien in ihrer wissenschaftlichen Qualität der Querdenkerszene vorwiegend zugeordnet werden, so sind diese Schlüssel plötzlich gut genug, gesunde aber geimpfte Bürger zu erfassen und zu registrieren. Man fragt sich, wem das nützt. Ein Impfregister, sowie es die Impfallianz GAVI bisher gefordert hat und in der BRD bisher noch nicht durchgesetzt wurde, wird damit hinfällig. Honoriert wird die Erfassung dieser Daten schon, während paradoxer Weise die Erfassung von Impfnebenwirkungen mit Meldung an das PEI, was häufig einen beträchtlichen Aufwand mit sich bringt, mit keinem Cent erfolgt. Man macht sich da schon seine Gedanken. Hier der Schlüssel für Ungeimpfte: Z 28.310.Wer mehr erfahren will, ein Podcast von Radio München mit Dr. Wodarg https://www.youtube.com/watch?v=dts8GnAb3T0

  23. Hab da beim durchlesen en blöden Fehler entdeckt. Es müsste natürlich heißen: ” gesunde aber ungeimpfte Bürger zu erfassen”…… sorry