„Correctiv“ und Impfschäden: Alles nur Einbildung, ehrlich!

Vorsicht, „Faktenchecker“ unterwegs! (Symbolbild:Shutterstock)

Ei, was muss man oft von bösen / Rechten hören oder lesen?” – Wie gut, dass es „Correctiv“ gibt, sonst würden wir jeden Tag auf üble Fake-News hereinfallen! Zum Beispiel hätten wir im letzten Jahr die Verschwörungstheorie geglaubt, dass es einen Lockdown geben würde. Eine haltlose Unterstellung, die von hinterhältigen Menschen – wahrscheinlich Reichsbürgern! – in die Welt gesetzt wurde. Dank der „Faktenchecker“ jedoch erfuhren wir rechtzeitig, wie abwegig dieser Gedanke war und wie unvernünftig es ist, der Regierung nicht zu vertrauen. Die Trefferquote von „Correctiv“ ist mindestens so hoch wie die von Radio Eriwan: „Ist es richtig, dass der Genosse Stalin jedem Sowjetbürger im nächsten Jahr ein nagelneues Auto vor die Tür stellen will?“ – „Im Prinzip ja. Aber es war Genosse Beria, und er versprach, jedem Sowjetbürger einen Wagen mit Beamten des NKWD zu schicken.

Ob unangenehme Fakten zur Migration, Corona-Zahlen oder Maßnahmen-Beschlüsse: „Correctiv“ weiß genau, dass es niemals so gemeint ist, wie es gesagt wurde. Man bedient sich dabei eines ziemlich fiesen Tricks, wie jüngst bei den Meldungen über die EU-Richtlinien zur Verwendung des Wortes „Weihnachten“: Zunächst greift man die absurdeste Meldung dazu aus dem Internet auf („EU will Weihnachten verbieten”), um dann die echte Nachricht als harmlos erscheinen zu lassen. Denn die EU hat tatsächlich eine Kommunikationsleitlinie für Angestellte herausgegeben, um – wir ahnen es schon – Diskriminierungen von Nichtchristen zu vermeiden.

Clevere Manipulation

Frau Müller-Pürzel soll mir fortan nicht mehr erzählen, wie stressig ihre Weihnachtsvorbereitungen ausfallen – weil ich ja schließlich Chanukka feiere und mich von ihrem Weihnachtsstress ausgegrenzt fühlen könnte. Stattdessen soll sie den Ausdruck „Feiertage“ benutzen. Inwiefern mir das Chanukka retten oder vermiesen soll, ist mir ein Rätsel. Und an Frau Müller-Pürzels Stress ändert sich auch nichts. Die EU will hier zwar kein Verbot durchsetzen, aber in den letzten Jahren haben wir erfahren müssen, wie rasch gegenseitige soziale Kontrolle den gleichen Zweck erfüllt. So abwegig ist es also nicht, was da im Internet behauptet wird.

Nun geht es den Zahlen zu den an die WHO gemeldeten Nebenwirkungen von Biontech & Co. an den Kragen. Rund 2,5 Millionen davon gibt es mittlerweile – während es andere Impfungen in mehreren Jahrzehnten nur auf ein paar Tausend brachten. „Ja, aber das sind doch nur Verdachtsfälle!„, ruft Correctiv, „das beweist gar nichts!„:

(Screenshot:Correctiv)

Die Mitarbeiter der WHO haben also offensichtlich alle lediglich Langeweile und sammeln diese Meldungen nur zum Spaß. Und auch die meldenden Ärzte sind wahrscheinlich latente Querdenker, welche die Pharmaindustrie schikanieren wollen. Oder steckt gar eine groß angelegte Impfgegner-Verschwörung dahinter? Die internationalen rechten Querdenker, die sich in einer Telegram-Gruppe zur Sabotage der Impfkampagne versammelt haben? 2,5 Millionen Menschen tauschen dort auf Afrikaans, Deutsch, Kisuaheli, Japanisch oder Rätoromanisch garstige Tipps aus, welche Nebenwirkungen sie der Ärzteschaft melden könnten – von mentalen („Herr Doktor, seit der Impfung sehe ich überall tanzende Elefanten!”) bis hin zu körperlichen („Mir ist eine Nase auf dem Po gewachsen!„)? Und selbstverständlich glauben alle kontaktierten Ärzte das unbesehen: „Aber natürlich, Herr Kasabongo, das melde ich ohne weitere Untersuchung an die WHO, die werden aber Augen machen!”.

Natürlich: Man kann nie ausschließen, das Symptome rein zufällig im selben Zeitraum wie die Impfung aufgetreten sind und eigentlich ganz andere Ursache haben. Aber das müsste dann natürlich auch für alle anderen Impfstoffe gelten – deren Zahlen jedoch weitaus niedriger ausfallen. Bei einer so hohen Zahl von Verdachtsfällen sollten alle Alarmglocken schrillen – und das würden sie in allen anderen Bereichen, bei auffälligen statistischen Häufungen, auch tun: Stürzt etwa ein bestimmter Flugzeugtyp häufiger ab als andere, würde man ihn sicherheitshalber auch erst einmal am Boden halten, bis die Ursache geklärt ist.

Es sei denn natürlich, man hat manipulative Vereine wie „Correctiv“ an seiner Seite, die jeden Grund zur Besorgnis kleinreden sollen: „Das ist alles nur Einbildung, bleiben Sie ruhig und tun Sie ihre Bürgerpflicht!“ – auch hier auf Facebook. Sonst machen wir Sie unsichtbar. Und das ist keine Übertreibung!

17 Kommentare

  1. Schon wenn man Vigiaccess überhaupt nur googelt besteht locker die Hälfte der zuerst angezeigten Suchergebnisse aus den Beiträgen diverser “ Faktenchecker “ . Man hat das Gefühl, da soll quasi sowas wie eine Barrikade erreichtet werden, damit sich die Menschen aber auch ja nicht außerhalb des medialen Mainstreams informieren, geschweige denn sich selbsständig eine Meinung bilden.

  2. Wer weiß, dass nur rund 1 Prozent aller Fälle in den einschlägigen Datenbanken gelistet sind, weil die Ärzte diese Meldungen nicht bezahlt bekommen, sieht die ohnehin bereits schockierenden Zahlen noch einmal mit ganz anderen Augen.

    https://coronistan.blogspot.com/search?q=vaers+ema

    Frantic Israel Signals Boosters Every 3 Month, Walensky’s Disgusting Lies, Vax Horror Stories – https://odysee.com/@TimTruth:b/boosters-every-3-months-news:9

  3. Sind die Correctiv-Schreiberlinge schon 3x geimpft ?
    Es gibt zu viele Leute mit großer Klappe …die nur getestet sind…. und uns belehren wollen!

  4. Correctiv – Korrigieren!. Die Wahrheit wird korrigiert und durch Fakten ersetzt.

    Wer bezahlt die Hirnis eigentlich?

    Nein, niemand hatte je die Absicht…………..usw. usw.

    Lügen haben kurze Beine und bei Correktiv müssen ne Menge Zwerge arbeiten. Darf man Zwerge noch sagen oder ist das schon rassistisch?

    Und so ein paar Nebenwirkungen und Schäden! Mit der richtigen Statistik und den ganzen Zahlenverdrehern macht man daraus noch eine Erfolgsgeschichte. Das ist alles eine Frage des Geldes und Geld hatt Big Pharma je genug verdient. Da kann man ja auch so ein paar Milliönchen für eine große Vertuschungsaktion ausgeben, ist ja nur die Portokasse, die ein wenig belastet wird.

    Den Schaden hat der Steuerzahler! Und was sind schon ein paar tote Kinder im großen Ganzen. Opfer müssen gebracht werden. Aber hey, wir haben ja die Faktenchecker, die korrigieren das schon.

    • Mein herzliches Beileid! Meine Mutter musste zwei Tage nach ihrer zweiten Impfung mit Lungenembolie auf die Intensivstation. Ihr Hausarzt hat ihr trotz Thrombose-Neigung AstraZeneca verabreicht. Zum Glück war die behandelnde Ärztin aufmerksam – aber seitdem habe ich Horror vor der Impfung.

      • „Mein herzliches Beileid!“

        Wieso gratulierst Du dazu?
        Ist ja wie „Herzlichen Glückwunsch“, „Herzliches Willkommen“ ….

        Ansonsten kann ich dazu nur sagen: Selbst schuld.

        • Weil man das so sagt, behalte deine sinnlosen Kommentare für dich. Sie ist bestimmt nicht Selbstschuld, du aber mit Sicherheit an deiner ungenügenenden geistigen Reife und Schulbildung, auch von mir mein herzliches Beileid!

  5. Bis zum Sommer im nächsten Jahr verdrängt Omikron die Delta Variante, weil anscheinend wesentlich infektiöser bzw. ansteckender, andererseits anscheinend nur noch klinisch schwache Verlaufsformen mit der Omikron Variante und die derzeit vorhandenen mRNA Impf-(gift)-stoffe schützen noch weniger gegen Omikron. Sollten sich diese Fakten validieren lassen, dann ist eine Impflicht nicht mehr durchsetzbar, erst Recht nicht mit einem verpflichtenden Booster Abonnement bis in alle Ewigkeit.

    Allerdings wissen wir mittlerweile alle, es geht tatsächlich nicht um Gesundheit und nicht um einen Bevölkerungsschutz. „Man“ wird also wieder weitere Panik Begründungen erfinden und dem Volk diese auf dümmliche und kriminelle Art und Weise nahe bringen müssen und auf Befehl der nackten Kaiser/Innen haben alle die gemeldeten „Verdachtsfälle“ zu den Impfnebenwirkungen noch nicht einmal zu ignorieren. Die Welt kann doch noch so schön sein, „man“ muss es nur ganz fest wollen!

  6. Es geht doch schon um die Worte und um die Begriffsverdrehungen. Es gibt keine Impfung in Deutschland über die ich nachdenken könnte. Es gibt eine experimentelle Gentherapiel, die niemals den Virus ausrotten kann. Das eigene Imunssystem wird dabei nur etwas beschädigt. Warum essen wir nochmal nicht gerne Genfood?

    • „Das eigene Imunssystem wird dabei nur etwas beschädigt.“

      Leider nicht.
      Es wird praktisch stillgelegt und ramponiert.
      Schon die Grippeschutzimpfung legt das Immunsystem für 6 Wochen still. So die Worte meiner Ärztin, als ich sie mir geben ließ, da ich dachte, dass man keine schwere Grippe bekommt.
      Es war die schwerste Grippe, die ich in 60 Jahren erlebt habe.
      Nie wieder kommt mir irgendeine Impfung in den Körper.

  7. na klar doch – wie auch die 20.000 zusätzlichen „plötzlich&unerwartet“ Tote im Jahr der Spritze, die sie noch vertuschen wollen.
    Im Jahr 2020 konnten sie nicht genug bekommen und mußten sich mit der Formulierung „an oder mit“ behelfen und dabei jede Untersuchung verhindern.
    Na ja – verhindern werden sie auch die Untersuchung der Übersterblichkeit – wie hat es die Kanzlerin der Herzen so schön ausgedrückt : mir doch egal – nu sind sie halt tot – oder war das „da“ ? !

    Und der Cum-EX-Kanzler hat ja schon erklärt, daß er beim Vertuschen der wahren Umstände keine roten Linienmehr kennt.
    Im letzten Jahr noch die Ausnahme – wenn die Polizei mit Hundertschaften kleine Kinder beim Schlittenfahren jagt, heute wird es wohl die Regel werden, um ein „trauriges Weihnachten“ zu schaffen !

    Ich überlege gerade : Faktenchecker – sind das die, die jeden als Fake markiert haben, der vor der kommende Zwangsspritze gewarnt hat.
    Also mein Eindruck ist, daß die wie die Justiz die Politik vor dem Bürger schützt und ihre eigene, regierungskonforme Wahrheit hat.

  8. Ich mag Beiträge die „Das ist umstritten“ beinhalten. Das ist das größte Kompliment an einen Wissenschaftler, zeigt es doch, dass man sich mit seinen Gedanken auseinandersetzt. Beispiele zu umstrittenen Theorien in der Zeit als sie entstanden: Darwin „Evulotionstheorie“, Einstein „Relativitätstheorie“, Humbold „Verurteilung von Sklaverei und Kolonialregime“, Alfred Wegener „Kontinentalplatten“, Kepler/Galileo Galilei „Das heliozentrische Weltbild“ (usw). Beispiele für Unumstrittenes: Hexenerkennung/Verbrennung, Ablasstheorie und Handel, Geozentrisches Weltbild (usw.). Wohlan…

    • „Beispiele zu umstrittenen Theorien in der Zeit als sie entstanden: Darwin „Evulotionstheorie“, “

      Die ist Schwachsinn und durch nichts, aber auch rein gar nichts bewiesen. Was Darwin auch selber erkannte.
      Er hoffte, dass Beweise für seine Theorie von späteren Generationen gefunden werden. Wenn nicht, dann ist seine Theorie gescheitert.
      Kein einziger Beweis wurde gefunden.
      Aus Tod entsteht nun mal kein Leben (Darwins Theorie). Aus dem Leben entsteht der Tod.
      Leben benötigt Leben, um zu existieren. Und zum Schluss immer den Tod.
      Das Leben benötigt den Tod. Der Tod benötigt kein Leben. Gibt es kein Leben, gibt es auch keinen Tod.

  9. Dieser Correctiv Schrott wird hier laufend im Berliner Ballt, eine Umsonst-Verbödungszeitung veröffentlicht.
    Kann wirklich keiner Ernst nehmen, genauso wie dieser Bento Müll.Das zu lesen ist vertane Lebenszeit.Ich habe mal dieses Correctiv aufgrufen. Das Personal sagt schon alles über die Qualität dieser Hetz Organisation aus. In der vorletzten Zeitung war Correctiv auch wieder mit ellenlangen „Anzeigen“ vertreten.
    Und als Bonbon eine Seite der Bürgermeister Müller aus Berlin mit seinem Impfgejammer..
    Ich als mündiger Bürger hebe dieses Berliner Käseblatt auf, falls das Klopapier wieder einmal zur Neige geht.

  10. lass uns doch die weihnachten verbieten, sogar schon mit dem wort weihnacht sollte man sich strafbar machen können. tolle aussichten, wollt ihr das ??

  11. @ winfried
    stimmt, die impfstoffe haben keine zulassung. und die hersteller sind von regress ansprüchen freigestellt,
    klar was ich meine ?

Kommentarfunktion ist geschlossen.