Das Allerletzte, diese Generation: Klima-Carla stilisiert sich zum Opfer im Widerstand

Es ist alles so schrecklich, wir werden alle sterben, die Welt geht unter: Das “Martyrium” der Klima-Gören (Symbolbild:Pixabay)

Am Donnerstag stand mit Carla Hinrichs die Sprecherin der Klimasekte „Aufstand der Letzten Generationin Berlin wegen einer ihrer irrsinnigen Verkehrsblockaden
vor Gericht. Zuvor nutzte sie noch die Gelegenheit, um über Twitter ein vor Dummheit, Arroganz, Selbstgefälligkeit und Weinerlichkeit nur triefendes Statement abzusondern. Sie stehe vor Gericht, so Hinrichs darin pathetisch, „weil ich Widerstand geleistet habe, weil ich mich diesem todbringenden Kurs in den Weg gestellt habe“. In der größten Krise, die sie sich vorstellen könne, der Klimakrise, könne sie nicht mehr einfach hinter ihrem Schreibtisch sitzen und Jura studieren, sondern müsse ihrer „moralischen Pflicht nachgehen und Widerstand leisten“. Vom Gericht erwarte sie, so die Jura-Studentin theatralisch, dass es sich „auf die richtige Seite der Geschichte“ stelle. Der “Geschichte” dürfte die eitle Anmaßung und Opfer-Selbststilisierung von in Watte gepackten, wie die Maden im Luxusspeck aufgewachsenen Klima-Hysterikerinnen reichlich gleichgültig sein; für Hinrichs jedoch ist darunter zu verstehen, dass der Richter ihren vermeintlichen “Widerstand” als „nicht strafbar“ anerkennt. Nachfolgend die ganze selbstdarstellerische Einlassung von Hinrichs im Original:

 

Im Prozess selbst stellte sie sich dann ebenfalls als verzweifelte Kämpferin gegen den Weltuntergang dar. Verteidigt wurde sie, wie sie stolz betonte, von ihrem “ehemaligen Juraprofessor”. Was diesen geritten hat, seine Reputation für die Verteidigung einer publicitygeilen, modisch aufgebrodelten, perfekt frisierten und geschminkten Klimaaktivisten zu riskieren, gibt Rätsel auf; manch einer munkelt, vielleicht verfolge er bei Hinrichs ja andere Ambitionen als rein juristische?  Beide jedenfalls stellten gleich mal einen Befangenheitsantrag gegen den Vorsitzenden Richter: Dieser sei ihren Argumenten “nicht zugänglich” gewesen, erklärte Hinrichs anschließend. Der Prozess wird nun erst fortgesetzt, wenn über den Antrag entschieden wurde.

Wiederum auf Twitter kommentierte Hinrichs dann am Freitag: „Erschöpft und traurig nach meiner Gerichtsverhandlung gestern. Wie kann man das alles auf Dauer aushalten? Die Welt geht den Bach runter und alle rennen nur weiter Richtung Abgrund“. Bu-huuu! Es ist alles so schrecklich! Die Katastrophenrhetorik geht Hinrichs schon seit längerem flott von den Lippen. Am Dienstag berichtete sie, ebenfalls in Endzeitstimmung: „Heute auf der Straße in Freiburg neben einer Schule. Beeindruckend wie wenig Kinder wissen, dass wir in die Klimakatastrophe rasen. Sie sind nicht verantwortlich, aber sie werden mit den Konsequenzen leben, wenn wir jetzt nicht umlenken.”

Aufblühen im zelebrierten Wahn

Mit derlei unerträglichem, bedeutungsschwangeren Geschwurbel offenbart Hinrichs, was ihre und die anderen Klimasekten so gefährlich macht: Genau wie ihre durchweg weißen, privilegierten, elitären, rein biodeutschen Mitstreiterinnen an der Klimafront, mit derselben Mixtur aus unerschütterlichem Sendungsbewusstsein und Fanatismus wie diese blüht sie auf in dem zelebrierten Wahn, einen heldenhaften Kampf am Abgrund zu führen. Sie glaubt tatsächlich, Angehörige der wortwörtlich “letzten Generation” zu sein, die den angeblich drohenden Klimakollaps von Deutschland aus nur verhindern kann, indem sie sich auf Straßen festklebt oder Gemälde mit Kartoffelbrei bewirft. Dabei geriert Hinrichs sich impertinenterweise, als sei sie eine Widerstandkämpferin gegen ein Unrechtsregime. Auf Twitter inszeniert sie sich, als stünde sie vor dem Volksgerichtshof des Nazi-Richters Roland Freisler oder einer ähnlichen totalitären Unrechtsinstitution; ein Gebaren, das in seiner Vergleichsschiefe und Geschmacklosigkeit kaum noch zu überbieten ist.

Ganz nebenbei ist das, was sich Hinrichs hier herausnimmt, auch noch eine Verhöhnung und ein unerträglicher Affront gegen alle früheren und heutigen Widerstandskämpfer, die tatsächlich ihr Leben und ihre Freiheit im Einsatz gegen reale Bedrohungen aufs Spiel setzen. Dabei droht Hinrichs nicht einmal die volle “Härte” des ohnehin zu laschen Gesetzes: Auch wenn sie lauter jammert, als Sophie Scholl es je tat, landet sie nicht wie jene unterm Fallbeil, sondern hat, wenn überhaupt, eine milde Strafe für ihre so lächerlichen wie gemeingefährlichen Aktionen zu befürchten.

Ersichtliche Wohlstandsverwahrlosung

Zudem haben Hinrichs und ihre Gleichgesinnten fast alle großen Medien und andere Teile des Establishments auf ihrer Seite. Ihr ganzer „Widerstand“ besteht in unsinnigen Eingriffen in den Straßenverkehr, um auf eine imaginäre Bedrohung aufmerksam zu machen. Mit ihrer Hysterie und medialen Reichweite trägt sie zudem dazu bei, Kinder und Jugendliche mit diesem Unsinn anzustecken.

Dass renommierte Juristen, statt Hinrichs zur Besinnung zu bringen, sie in ihren Weltuntergangshalluzinationen auch noch unterstützen, macht den Vorgang noch schlimmer. Hinrichs gibt sich offenbar tatsächlich der Illusion hin, eine verfolgte Unschuld zu sein, die von der ignoranten Gesellschaft nicht verstanden wird. Die ersichtliche Wohlstandsverwahrlosung einer eigentlich intelligenten, jungen Frau, der hierzulande alle Türen offenstehen und die sich aus Langeweile, Ennui und/oder Geltungssucht als moderne Jeanne d`Arc inszeniert, rührt zum Fremdschämen. So lächerlich all das ist, so gefährlich ist es auch: Die Ursprünge der RAF zeigten zunächst ganz ähnliche Entwicklungen. Arrogante Hysteriker im Wahn der Auserwähltheit, die ständig im eigenen Saft schmoren und sich gegenseitig bestärken, werden aus ihren Dogmen irgendwann die Berechtigung ableiten, ihre vermeintlichen Feinde auch mit Gewalt zu bekämpfen – alles im Zeichen des übergesetzlichen Notstands, weil um eine Minute vor Zwölf ja jedes Recht gebrochen werden darf. Um dieser Idiotie endlich Einhalt zu bieten, müsste es exemplarische und harte Strafen setzen.  So hart, dass auch Carla Hinrichs aus ihrer Trance erwacht und zur kritischen Vernunft zurückfindet.

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

27 Kommentare

  1. Was ich nicht verstehe, es wurde ein Aufriss gemacht wegen dem Hambacher Forst, wenn es um Anti – Windkraft in unseren Wäldern geht, stehen diese Verwirrten auf der anderen Seite der Demo !? Hier sieht man ganz deutlich, daß diese “Demonstranten” der “Letzten Generation” die Randale – Sturmtruppen der Grünen sind.

    11
    • Ich warte immer noch darauf, dass ich einer aus den Reihen der letzten Generation zum neuen “Messias” aufschwingt! Verfolgt von den Römern und ihren Kettenhunden, sprich unseren Medien und der Regierung, wird er/ sie/ es gezwungen sein, ebenfalls das Land zu verlassen und durch die Wüste zu marschieren, wenn der Prophet gilt nichts im eigenen Land! Und ehrlich gesagt, ich kann es kaum erwarten!
      Bei all den reellen Bedrohungen, wie aktuell der Ukraine-Konflikt Nummer eins ist, danach die Energiekrise und Inflation, danach die ungehemmte Migration, die Übervölkerung, die Wohnungsnot, die marode Infrastruktur des Landes, die gigantischen Schulden und Etliches mehr, können wir Spinner, die sich auf theoretische Computersimulationen mit fragwürdigen Algorithmen und Parametern stützen, nicht auch noch brauchen!
      1,5 Grad! Pah! Schon mal einen Blick auf die Zahlen geworfen, wie heiß es wird, wenn man unter einer Atomexplosion steht?

  2. …, die Welt braucht keinen Retter, aber täglich höre ich einen rufen.👁️
    Merke:
    Die Evolution ist erst dann positiv verlaufen, wenn das Gehirn “Ich habe keine Ahnung” und “Ich halte den Mund” sinnvoll verknüpfen kann.

    10
  3. Das kommt davon, wenn Kinder nicht mehr erzogen werden, wenn ihnen keine Grenzen gesetzt werden und sie alles bekommen, was sie wollen. Die Auswüchse bekommen wir nicht nur bei den sogenannten “Klimarettern” sondern im Kleinformat auch bei vielen anderen Kindern und Jugendlichen.
    Das alles wird sich legen, wenn in einigen Jahren der Islam das Sagen haben wird. Diese Tussen werden die ersten sein, die am häuslichen Herd verschwinden müssen und die haben es auch verdient.

    25
    1
  4. Der Juraprofessor ist bestimmt 40 Jahre älter als die kleine Carla. Wetten?
    Eigentlich sollte man so einem Abschaum keinen Platz in den freien Medien geben. Sollen die Idioten doch in ihrer Twitter und Modder – Blase sich gegenseitig den Geistigen Dünnschiß um die Ohren hauen.

    13
    • Die gefährlichsten Zeitgenossen sind ältere Männer in der midlife crisis mit unruhigem Docht.
      Denen verdanken wir den gesellschaftlichen Aufstieg junger Frauen mit grenzwertiger intellektueller Begabung

  5. Eine eigentlich intelligente Frau, kann sie nicht sein und das kommt im Video auch nicht
    zum Ausdruck. Sie kann sich weder von der Intelligenz, noch vom Mut, mit den
    Geschwistern Scholl messen. Offensichtlich kann in Deutschland jeder Auswendiglerner Rechtswissenschaften studieren, sobald er gut auswendig lernen
    kann. Und Aussagen wie, die Menschheit, wird sowieso aussterben erinnert er an
    ein Psychatriepatient, als an einen mutigen Freiheitskämpfer, der weissen Rosen.
    Sie erinnert mehr an den Hausmeister der Münchner Jakob Schmid, mit seinem
    gefeierten Gratismut. Sie ist genausowenig Heldin , wie die Sprößlinge der Familie
    Reemtsma, deren Vermögen , aus der guten Verbindung zu Schicklgruber gebildet
    wurde.
    https://www.fotoarchiv-reemtsma.de/Themen/02_NS/index.html

    11
  6. Wenn reiche Eltern das Leben langweilig machen , klebt man sich , durch vorher informierte Polizei , unter Polizeischutz fest . Weil viele Autofahrer Migrationshintergrund und Handy`s haben

  7. Sorry, aber die gehört in eine Geschlossene, die hat Warnvorstellungen und gefährdet sich und andere in ihrer Hysterie.

    16
  8. Die Kleber

    Im düstren Gehirn den Klimawahn,
    Sitzen auf dem Asphalt und kleben uns an,
    Deutschland, wir kleben dir ohne Gnade,
    Kleben, wenn’s geht, die totale Blockade –
    Wir kleben, wir kleben!

    Die Wahnwitzideen, die wir vertreten,
    Von Medien werden gesundgebeten,
    Haben wir lang’ genug ausgeharrt,
    Haben wir euch gefoppt und genarrt –
    Wir kleben, wir kleben!

    Unsere Eltern sind oft Teil der Reichen,
    Für unseren Wahn geh’n wir auch über Leichen,
    Mit eurem Geld euch allen zum Hohn
    Mästet der Staat unsre grüne Fiktion –
    Wir kleben, wir kleben!

    Zum Urlaub wir reisen in ferne Lande
    Und sehen das nicht mal als Schmach und Schande,
    Verdrehen Tatsachen und lügen geschickt,
    Weil Unsinn das grüne Gehirn erquickt –
    Wir keben, wir kleben!

    Wenn auch so mancher über uns lacht,
    Weil beim Kleben wir uns in die Windeln gemacht,
    Wenn gut gefüllt ist das Windeltuch,
    Dann weht übers Land nicht nur Klebergeruch –
    Wir kleben, wir kleben!

    18
      • Bin ich auch kein recht Gescheiter,
        so habe ich doch keinen Stich,
        mit Plagiieren kommt man weiter
        plagiieren kann auch ich.

        Nöte hab’ ich dabei keine,
        klaue von der besten Sorte,
        nehm’ als Quelle gleich ‘mal Heine,
        stehle von ihm die besten Worte.

        “Denk’ ich an Deutschland in der Nacht,
        dann bin ich um den Schlaf gebracht.”

  9. Keine Angst vor einem Krieg, aber vor dem Klima! Nur mehr irre diese Klimahysteriker. Bezahlt, verteidigt und unbestraft, gepampert und gehätschelt, einer Gehirnwäsche unterzogen, benutzt und augenutzt ( und heimlich von ihren Gönnern ob ihrer Blödheit ausgelacht?) stehen sie eines Tages wie Volldeppen da, an denen der Kelch (hoffentlich) nicht vorrüber gehen wird! Die größte Gabe des Menschen ist der Verstand,
    aber auch die Schrecklichste, wenn sie verbannt! (PTW)

    16
  10. ich frage mich schon Lange, wie lange sich die Mehrheit dieses Volkes , noch von diesem Haufen geistig Verwirrter am Nasenring durch die Manege zerren lassen will. Ich persönlich bin diesen ganzen Zirkus schon lange Leid.

    16
  11. hier hat sie aber mal recht:
    ich empfinde genau so!
    „Erschöpft und traurig ……… Wie kann man das alles auf Dauer aushalten? Die Welt geht den Bach runter und alle rennen nur weiter Richtung Abgrund“.

  12. Fällt nur mir das auf? Viele Irrsinnsverbreiter sind weiblich: Thunberg, Reemtsma, Neubauer, Baerbock, Esken, Göring-Eckardt, von der Leyen, Fester, Roth, Lambrecht, Faeser, Strack-Zimmermann (weiblich? Ja nun…), Hofreiter (uuups, Entschuldigung, der sieht nur so aus), Will, Illner, Maischberger, Hillary Clinton, Nuland, Pelosi uvam.

    Und nein, ich kritisiere die nicht, weil sie Frauen sind, sondern wegen ihrer unbeschreiblichen Arroganz, Ignoranz, ideologischen Verblendung und Dummheit.

    Denn es gibt auch sehr intelligente Frauen, leider nur wenige davon in der Politik. Denn wer intelligent ist, der hält sich von diesem Dreck für gewöhnlich fern, es sei denn, es gilt wichtige Werte zu verteidigen. Dann muss man, ob man will oder nicht. Zu denen zähle ich Sarah Wagenknecht, Alice Schwarzer, Nicole Höchst, Alice Weidel und noch einige mehr. Leider sind das deutlich weniger als auf der Seite von #TeamIdiotie.

    17
    • “Denn es gibt auch sehr intelligente Frauen”

      Habe noch keine davon kennengelernt.
      Es gibt kluge Frauen, ja, aber Klugheit ist halt keine Intelligenz.

      Dort, wo Frauen das Zepter haben, herrscht Chaos und Kälte. Frauen besitzen keine Empathie, sondern nur Mitleid.
      Das müssen sie auch haben, denn ihr Wirkungskreis ist die Familie. Sie sind dafür zuständig,
      dass aus den Rotznasen ordentliche Erwachsene werden.
      Eine erfolgreiche Frau ist für mich eine Frau, die ihre Kinder großgezogen hat. Diese Kinder gehen studieren oder in Fabriken arbeiten und sorgen für sich und ihre eigenen Familien, ohne staatliche Hilfen.
      Frauen haben die wichtigste Aufgabe, die ein Mensch haben kann, die Erziehung des Nachwuchses. Sie können sich keine Gefühlsduselei leisten, denn dann übernehmen die Kinder das Kommando. Siehe die Welt, welch Chaos dort mittlerweile herrscht. Es geht eben nicht darum, von den Kindern geliebt zu werden, sondern sie auf die Kälte des Lebens vorzubereiten.

      3
      1
  13. Ein verdammt gutes Psychogramm und Beschreibung der traurigen Realität dieser Cretins. Dem ist wenig hinzuzufügen. Aber ja, harte Strafen sind in diesem Fall angesagt.

  14. Das Universum und die menschliche Dummheit sind grenzenlos … aber beim Universum war sich der gute alte Einstein nicht sicher …

  15. Die größten Umweltverschmutzer sind Armut und Krieg.
    Wenn sich “d.l.G” dagegen festklebt bekommen sie meine volle Unterstützung. Ansonsten – wegsperren.

  16. “Die ersichtliche Wohlstandsverwahrlosung einer eigentlich intelligenten, jungen Frau”

    Die Frau ist klug, aber nicht intelligent.

    Übrigens, wo findet diese ominöse Klimakatastrophe denn statt?
    Seit 101 Monaten gibt es keine globale Erwärmung mehr.

    Das könnte darauf hindeuten, dass es kälter wird. DAS wäre eine Klimakatastrophe.
    Aber Wärme? Das ist toll. Vielleicht können in Europa bald wieder, wie vor 1000 Jahren, 2 Ernten eingefahren werden.
    Was für eine Katastrophe.

Kommentarfunktion ist geschlossen.