Der deutsche Pass als Geld- und Mitbestimmungsgarantie

Clubkarte ohne Bedingungen mit der Lizenz zum Wählen und Abkassieren: Der deutsche Personalausweis (Foto:Imago)

Bundesinnenministerin Nancy Faeser möchte die Einbürgerung im Turbo-Tempo: „Innenministerin will deutsche Pässe verramschen”, titelte sogar „Bild”. Ich kann mir inzwischen wirklich nicht mehr erklären, was diese Frau antreibt. Ist es totaler Realitätsverlust, oder abgrundtiefer Hass auf unser deutsches Volk? Mit allem, was in ihrer Macht steht, treibt Faeser die stetige Ersatzmigration voran und verschleudert den deutschen Pass immer ungenierter. Erst bedingungsloses Grundeinkommen für jeden, der es nach Deutschland schafft, dann bedingungslose Staatsangehörigkeit.

Jedem muss bewusst sein, dass mit dem Pass auch das uneingeschränkte Wahlrecht verbunden ist – und die einheimischen Deutschen werden auf diese Weise ganz „demokratisch”, mit atemberaubender Geschwindigkeit, abgewählt. Es wird einfach die Menge der Neu- und Erstwähler nach Belieben erweitert.

Angeheizter Kontrollverlust

Wir haben keine große Migrationskrise“: Dieser Satz der Innenministerin bringt das längst übervolle Fass zum Überlaufen. Nicht einmal die Mainstream-Presse kann die völlig aus dem Ruder laufende Migrationspolitik der offenen Grenzen noch verheimlichen. Deutschland hat in diesem Jahr schon mehr Migranten aufgenommen als auf dem Höhepunkt der Asylkrise 2015/2016, und die Kommunen sind hoffnungslos überlastet. Doch dieser Kontrollverlust wird von der Bundesinnenministerin nicht einmal mehr anerkannt. Stattdessen wird er noch weiter angeheizt. Da werden Sonderabkommen geschlossen, staatliche Millionenzuschüsse an Schleuser verteilt (zwei Millionen Euro jährlich zahlt der deutsche Staat fortan einer privaten „Seenotrettung“-NGO im Mittelmeer), und nun soll auch noch die Einbürgerung im Eilverfahren durchgezogen werden.

Die Reform des ohnehin immer wieder liberalisierten Staatsbürgerschaftsgesetzes soll noch vor Weihnachten im Kabinett beraten werden, heißt es in einem internen Papier der SPD-Fraktion, aus dem die „Bild” zitiert. Sicher ist nur: Die AfD wird am Ende wohl wieder die einzige Partei sein, die sich dieser schleichenden Beseitigung der Deutschen auf ihrem eigenen Staatsgebiet mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln entgegenstemmen wird.

Dieser Beitrag erschien auch auf beischneider.

Klicken! Versandkostenfrei bestellen! Und damit „Ansage!“ unterstützen!

Krisenvorsorge-Tipp: ALLES rund ums WASSER

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

18 Kommentare

  1. Wo Faschisten und Verräter des eigenen Volkes zu suchen und
    zu finden sind, das dürfte mind. seit 2015 mit nunmehr erheblicher
    Steigerung wohl allen klar sein.
    Das GG ist für diese Elemente zu schwach.
    Es kann die Demokratie nicht schützen, weil insbes. die Gewaltenteilung
    zu einem Einheitsbrei verkommen ist.
    Das gilt auch für das höchste Gericht und weitere Organe, die auf strammer Regierung Linie sind.
    IM Merkel hat ganze Arbeit geleistet und die Dummen aus den eigenen Reihen haben noch dämlicher abgenickt !
    Die Demokratie ist im Arsch !
    Hätten wir einen funktionierenden Verfsch. und waches höchstes Gericht, wären schon längst Teile dieses Veränderungs- und Bevölkerungsaustausch-System vor
    den Richtern gelandet.
    Machen wir uns nichts vor, Politik hat das Land und die eigenen Bürger fertig gemacht.
    Pfui und abermals pfui !

    11
  2. Die sind wahnsinnig! Noch bekoppter sind aber die, welche wieder den Wahnsinn gewählt haben. Geliefert wie bestellt.

    • Einmal Sozialist, immer Sozialist: Wenn die Politik Fehler macht, die dem Land ein Vermögen kostet und die Bürger verarmt, werden diejenigen zur Kasse gebeten, die mit Fleiß und Schweiß etwas Geld beiseite geschafft haben und nicht um staatliche Almosen betteln müssen:

      Nach den milliardenschweren „Entlastungspaketen“ für die Bürger im Rahmen der Energiekrise ist in der Ampel-Koalition eine Diskussion über die Gegenfinanzierung entbrannt. Der stellvertretende SPD-Fraktionschef Achim Post sagte der „Welt“, SPD-Parteichef Lars Klingbeil habe Recht, wenn er auf die Notwendigkeit einer gerechten Verteilung der Krisenlasten hinweise. „Das ist eine der ganz elementaren Gerechtigkeitsaufgaben, die vor uns liegen.“.
      das Geld anderer für Faulenzer …
      es lebe die neue linksgrünverrotze Demokratie… aber ohne mich……………….. journalistenwatsch

      4
      1
  3. Jeder neue Pass ist eine neue Wählerstimme für Rot/Grün. Das ist sicherlich der
    grosse Hintergedanke. Wegen des grossen Erwachens der bisherigen Wählerschicht soll bis zur nächsten Wahl vorgebeugt werden. Deswegen vermutlich auch die Eile. Die Menschen mit einem funktionierenden Denkapparat haben das längst vorhergesagt.
    Ohnehin dürfte der Rot/Grün-Wähleranteil mit Sozialhilfemigrationshintergrund bisher auch schon relativ hoch sein. Natürlich nur solange, bis sich
    die erste muslimische Partei gründet.

  4. Dass die AfD die einzige Partei sein wird, die sich dieser Bankrott-Erklärung nationaler Souveränität allerdings vergeblich entgegenstemmen wird, sehe ich auch so kommen …

    Aber vielleicht bemüht jemand auch mal das Bundesverfassungsgericht, ob die Übertragung einer Regierungsgewalt durch Wahlen tatsächlich so weit gehen kann, dass grundlegende Fragen des Staats- und Völkerrechts so einfach beiseite geschoben werden können.

    Wie man seit langem anerkennt, machen ein Staatsvolk, ein Staatsgebiet und eine Staatsgewalt eine Nation (Volk) aus. Normalerweise stehen diese Merkmale im Einklang und definieren einen Staat gegen einen anderen. Wenn jedoch die Staatsgewalt offenbar gegen das Staatsvolk agiert, verliert sie als „Repräsentant“ des Volkes jegliche Legitimation. Die Staatsgewalt findet auch ihre Grenzen in der Übertragung von Staatsgewalt an andere Staaten oder Institutionen (EU).

    Es verstößt gegen die Verfassung, wenn die Unterscheidung zwischen Staatsvolk und Einwanderern quasi aufgelöst wird. Einwanderungen sind zu regeln, aber sie dürfen nicht in Konflikt mit den Interessen und dem Bestand des Staatsvolkes gelangen und diese Unterscheidung auflösen.

    In früheren Jahren war ich immer optimistisch und hatte Vertrauen zum Bundesverfassungsgericht. Dieses Vertrauen kann ich heute aufgrund zahlreicher unwürdiger Anpassungen an die Regierungspolitik nicht mehr ganz aufrecht erhalten. Dies ändert jedoch nichts daran, dass es verfassungswidrig ist und bleibt, ein Staatsvolk durch minimal geregelte Voraussetzungen zur Einbürgerung aufzulösen. Ein maßgeblicher und weit überwiegender Kern des Staatsvolkes muss erhalten bleiben. Erst eine erfolgreiche Integration erlaubt es, dass Staatsrecht auf Einwanderer auszudehnen. Zur erfolgreichen Integration gehört zwingend auch die Überzeugung und der Nachweis, dass die deutsche Staatsangehörigkeit die einzig in Betracht kommende für einen integrationswilligen Ausländer sein kann.

    Zu bedenken sind auch die Folgen derartiger Regelungen: Ein immer stärker werdender Zulauf wird es immer mehr erschweren, und ab einem gewissen Zeitpunkt es gänzlich unmöglich machen, diese Fehlentscheidungen zurückzunehmen. Ausländischen Gruppen stünde es quasi frei, nacheinander deutsche Kommunen und Städte „zu übernehmen“. Dies dann aber womöglich nicht um „Deutschtum“ zu pflegen, sondern um jegliches „Deutschtum“ auszulöschen!

    • @Justus 28. November 2022 Beim 15:48

      Und diese Frage wollen Sie wirklich durch das Bundesverfassungsgericht entscheiden lassen?

      Durch DIESES Bundesverfassungsgericht?

      Da können Sie gleich der Völkerrechtler:in Annalena Baerbock die Entscheidung überlassen.

      • @Gier
        Offensichtlich haben Sie meinen Beitrag nicht mal zu Ende gelesen. Genau zu ihrer Sicht habe ich bereits etwas substantierter geschrieben … !!!!

        • Die Ampel will sich mit dem Thema Einwanderung brüsten – und schert Flüchtlinge, Migranten, Facharbeiter über einen Kamm. Diejenigen, die Deutschland dringend braucht, kommen aber nicht. Und diejenigen, die es nicht braucht, bleiben. Von Jacques Schuster. Weiterlesen auf archive.ph

    • Seit Streichung des Art. 23 haben wir kein Staatsgebiet mehr, ergo kein Staatsvolk und schon gar nicht eine Verfassung! Seit den 50ern wurden wir für staatenlos erklärt und dementsprechend bekommen wir einen PERSONAL-Ausweis … die holen sich doch nur zusätzliches PERSONAL ins Land, um sie als WERT aktivieren zu können und somit die
      Bilanz verlängern (s. rückläufige Schuldenuhr, kommt mit der Zahl der „Neudeutschen“ zustande) – diese armen „Schweine“ dienen wie wir auch nur als Buchungssatz um Liquidität zu sichern. Schulden müssen nicht zurück bezahlt werden (HJR 192), nur die Zinsen sind zu bedienen – Alles nur Geschäft – wir werden als Firma geführt und sind kein Staat. ALLERDINGS besteht das Deutsche Reich als Völkerrechtssubjekt immer noch! Und das ist der Schlüssel für den Frieden in der Welt! … gem. Emanuel Geibel … doch durch die verordnete Vollverblödung der BE-Völkerung (ist nicht Volk) zusammen mit der Geschichts-fälschung wollen sie die Wahrheit zur Lüge umdichten und Wissen vernichten!

      • Wenn wir kein Staatsgebiet hätten, könnte dieses auch nicht angegriffen werden. Und auch eine Staatsgewalt haben wir immer noch. Und es existiert auch noch eine Staatsbürgerschaft.

        Woher Ihre Kenntnisse beziehen, erschließt sich mir nicht.

        Im „neuen“ Art. 23 GG wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass Hoheitsrechte übertragen werden dürfen. Ob dies bis zur Staatsauflösung reicht, ist das, was ich bezweifle.

  5. Das ist doch nicht schlimm, denn Bullenbeißerin „Nennt sie Faeser“ muss die Leute ja nicht beherbergen oder deren Lebensunterhalt bezahlen. Das macht der verbödete Steuerzahler.
    Vom Steuerzahler alimentiert fliegt sie nach Katar und zeigt an ihrem wabbeligen Arm die bunte Binde.
    Das ist echte Vorbildwirkung. Sie tritt damit dem Steuerzahler kackfrech in das Gesicht.

    Ich bin als alter Mensch nur noch fassungslos.

  6. Ich bin Deutsche und meine Son wollt Deutsche sein aber weil sein Vater waer Auslaender koente nicht aber jetzt er hat bei Deutsche sein und zeit ein jahr wie viele dokument braucht ihn aber Deutsche Regierung Will viele kriminelen in Deutschland haben dass ist discrimination wollen Deutsche politiker haben !!!

  7. Was planen Larry Fink und seine Bande mit ihrer neu gewonnenen Macht, nachdem „BlackRock“ den Gipfel des Olymps erklommen und die Kontrolle über ein unvorstellbares Vermögen übernommen hat? Wie wir sehen werden, ist dies keine triviale Frage. Wie sich herausstellt, geht es „BlackRock“ um nichts Geringeres als darum, den Lauf der Zivilisation zu ihrem eigenen Vorteil und dem ihrer Wall-Street-Kumpanen zu gestalten.

    In Teil 1 dieser Serie, „Eine kurze Geschichte von Blackrock“, habe ich beschrieben, wie „BlackRock“ zu dem wirtschaftlichen und politischen Moloch wurde, der es heute ist.

    In Teil 2 dieser Serie habe ich untersucht, wie BlackRocks „Going Direct“-Reset den Weg für den massiven wirtschaftlichen und monetären Wandel geebnet hat, den wir gerade unter dem Deckmantel der „Scamdemic“ erlebt haben.

    Diese Woche werden wir das Aladdin-System und die anderen unheimlichen Wege untersuchen, die „BlackRock“ plant, um seine Macht zu nutzen, um die Gesellschaft in seinem eigenen Interesse zu formen.
    https://axelkra.us/wie-blackrock-die-welt-eroberte-teil-3-james-corbett/

  8. Langsam beginnt auch den Westdeutschen zu dämmern, dass es jetzt ihr Gemeinwesen ist, das abgewickelt wird. ….
    Die Freiheit geht,
    der Wohlstand schwindet
    mit jedem Besuch im Supermarkt,
    das privateste Leben wird eingeschränkt und und klein gehalten von oben…
    die Sprache gereinigt, das laute und deutliche denken behindert und bestraft…
    das Denken allgemein unerwünscht… alles dumme akzeptieren dem bürger vorgemacht
    und das Recht politisiert, gebrochen verachtet und mit staatlicher macht gnadenlos unterstützt….
    die liederlichsten sind ganz oben und haben das sagen zusammen mit den verblödesten……
    wenn der strom ausfällt gibt es bürgerkrieg…
    auf der strasse ist es immer wärmer mit der nötigen warmhaltekanone….
    aufwärmen im bundestag/ landtag/ rathäuser nach holzfällermanier…also ohne kleber dafür mit streitaxt…
    trocken holz brennt überall: egal woher…das ist bio- das ist natur- das ist umwelt- das ist der selbsterhaltungstrieb vor der letzten generation…
    obwohl deren strohköpfe auch gut wärme abgeben würden…

    rathäuser besuchen wenn nnötig….

    • H. Weiss: Also eh den (West-) Deutschen etwas dämmert muss schon Weihnachten und Ramadan auf einen Tag fallen. Ein verblödetes Volk das sich bereitwillig ausrotten lässt weil ihnen die Volksverräterobrigkeit sagt dass sie sonst Nazi wären. Ohne Worte. Frollein Feser gehört wie die fette alte Bundesratte u.v.a. vor ein Tribunal, ist doch klar.

  9. Tja, Deutschland ist ein Land, in dem Obergrenzen nur noch für Herkunftsdeutsche in allen Bereichen gelten werden (weil die zwangsimportierte Vielfalt ja sichtbar gemacht werden muss) – während für die Einwanderung aus aller Welt eine Obergrenze strikt ausgeschlossen wird.

    Irgendwann muss man sich eben entscheiden, ob man angesichts der dadurch erzeugten absehbaren Mehrheitsverhältnisse noch „DEM DEUTSCHEN VOLKE“ seine Loyalität widmen soll, oder gleich den migrantischen Zukunftsdeutschen.

    „Ab 2035 beginnt ein neues Zeitalter! Es wird ein Zeitalter sein, in dem wir Herkunftsdeutschen in unserem Land die Minderheit darstellen werden. Wie werden wir dann behandelt sein wollen? Freundlich, höflich und dazugehörig zu den Zukunftsdeutschen? Oder werden wir uns damit zufriedengeben, als geschützte Minderheit zumindest geduldet zu werden?“ – Martin Gillo (CDU) am 30.01.2012

    Nancy Faeser hat sich da eben ganz klar entschieden.

    Bei Opportunisten ist sowas das Einfachste und Natürlichste von der Welt.

  10. Alles läuft nach Plan und wenn diesen Politverbrechern nicht bals das Handwerk gelegt wird dann gute Nacht D. Allerdings sind es die Wenigsten, die dies erkennen bei den anderen hatte die Gehirnwäsche u. Bort u. Spiele Politik Erfolg.

  11. Ich hab mich oft gefragt warum die das machen. Die müssen doch dann auch in dieser Mafia, Clan, und Terror-Diktatur leben.
    Nein müssen sie nicht. Die verpissen sich dann alle nach Amerika und leben dort.
    Ihr alter Bundesgenosse Joschka ist ja schon da.

Kommentarfunktion ist geschlossen.