Der grüne Durchmarsch

Vor ihren Karren lässt sich MP Weil (l.) demnächst spannen: Die fast 30 Jahre jüngere nächste „Powerfrau“ und Studienabbrecherin, Niedersachsens Grünen-Spitzenkandidatin Julia Willie Hamburg (r.) (Foto:Imago)

Die Wahl in Niedersachsen offenbart, dass es den Grünen, dank der Mainstreampresse als bestem Wahlkampfhelfer, trotz ihrer desaströsen Politik im Bund gelungen ist, einen Stimmenzuwachs zu erzielen, auch wenn dieser geringer ausfällt als in den Umfragen prognostiziert. Dennoch reicht es, dass sie künftig mitregieren und damit das nächste Bundesland mit ihrer ideologischen Ausrichtung prägen werden. Es sind nunmehr neun Bundesländer, in denen die Grünen regieren; damit haben sie endgültig erreicht, dass auch im Bundesrat linksgrüne Politik die Mehrheit hat und jedes noch so abstruse Gesetz durchgeboxt werden kann.

Das wird, das kann Deutschland langfristig nicht verkraften. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis das Land vollkommen heruntergewirtschaftet sein wird. Grüne Dilettanten, meist ohne Ausbildung, Studium oder Berufserfahrung außerhalb der Politik, bestimmen die Politik eines hochkomplexen Wirtschaftsstandorts und werden mit ihrer dogmatischen Irrationalität das Land in kürzester Zeit ruinieren. SPD und FDP agieren dabei als willige Helfershelfer und mit der weit links stehenden Faeser im Innenministerium haben die Grünen eine weitere Verbündete, um ihre linksgrüne Agenda durchzusetzen, während Scholz und Lindner kaum eigene Akzente setzen.

In vier Jahren wird auch in Niedersachsen nichts mehr sein wie vorher

Das überraschend gute Ergebnis der SPD in Niedersachsen, auch wenn sie deutliche Stimmenverluste hatte, ist ausschließlich der Popularität des Ministerpräsidenten Stephan Weil zu verdanken, der als seriöser Landesvater gilt und mit der CDU als Koalitionspartner bisher eine durchaus solide Landespolitik machte. Ich bezweifle allerdings, dass das mit den Grünen so bleibt; in vier Jahren wird auch in diesem Bundesland nichts mehr so sein, wie es war.

Aufgrund des Wahldebakels in Niedersachsen regiert die CDU nunmehr nur noch in fünf (!) Bundesländern mit, teilweise allerdings ebenfalls in Koalition mit den Grünen, die die eigentlichen politikbestimmenden Taktgeber sind. Wenn es um die Macht geht, gibt es keine moralischen Grundsätze. Eine entscheidende Ursache der Wahldebakel der Christdemokraten ist die Sozialdemokratisierung der Partei durch Angela Merkel. Friedrich Merz hat es nach seinem Amtsantritt versäumt , sich deutlich von dieser Politik zu distanzieren, klipp und klar die katastrophalen Fehlentscheidungen Merkels, vor allem in der Migrations-und Energiepolitik, aufzuarbeiten, und der CDU ihr konservatives Leitmotiv zurück zu geben. Das, woran die SPD jahrelang unter Merkel krankte, trifft jetzt die CDU: Man braucht keine zwei sozialdemokratischen Parteien in Deutschland.

Zu Recht abgestrafte FDP

Die FDP wurde in Niedersachsen für ihre Regierungsarbeit auf Bundesebene konsequenterweise abgestraft und zahlt den Preis dafür, dass sie sich im Gegensatz zu 2017 dafür entschieden hatte, lieber schlecht zu regieren als gar nicht. Es ist nunmehr ihre vierte Wahlniederlage in Folge. Wenn Lindner davon schwafelt, dass es nicht gelungen sei, eine „linke Mehrheit“ zu verhindern, dann klingt das mehr als grotesk und nicht besonders glaubwürdig, wenn man gleichzeitig die linke Mehrheit auf Bundesebene garantiert. Sollte die FDP die Koalitionsregierung nicht alsbald beenden und zu ihren liberalen Grundsätzen zurückkehren, wird ihr im Bund das gleiche Schicksal bevorstehen, wie in immer mehr Bundesländern, sie wird an der Fünfprozenthürde scheitern. So wie 2013 – bloß, dass es diesmal kein Comeback mehr geben dürfte.

Ein weiterer Sieger der Wahl in Niedersachsen ist – trotz heftiger Anfeindungen durch die Mainstreammedien und gezielter Hexenjagd auf einzelne AfD-Funktionäre durch linke „Aktivisten“ – die AfD, die ihren Stimmenanteil fast verdoppeln konnte. Sie profitiert davon, dass die Menschen an der Politik der etablierten Parteien verzweifeln und deren negative Auswirkungen auf Wohlstand und Lebensqualität immer offensichtlicher werden.

Die „Alternative“ mit ungenutztem Potential

Wenn die AfD es schaffen würde, sich von ihren radikalen Kräften zu distanzieren (von denen möglicherweise sogar einige als agents provocateurs seitens des Verfassungsschutzes eingeschleust wurden) und die liberalkonservative Lücke in der deutschen Politik zu füllen, könnte sie, der dauerhaften Medienhetze zum Trotz, vor allem der CDU und der FDP durchaus das Leben schwer machen. Wenn sie dann auch noch einige der vielen Nichtwähler, die mit Abstand die größte Mehrheit bilden, von sich überzeugen könnte, würde dies die Parteienlandschaft nachhaltig verändern.

Es ist mir unbegreiflich, dass die Menschen in Deutschland die Gefahr, die von der Politik der Grünen ausgeht, nicht erkennen. Vielleicht liegt es daran, dass sie vor allem von den jungen Menschen gewählt werden, die in den Schulen und Universitäten von einem linksgrünen Zeitgeist so sehr indoktriniert wurden, dass sie nicht erkennen, dass sie mit ihrer Wahlentscheidung für die Grünen selbst kräftig an dem Ast sägen, auf dem sie sitzen. Die wahnhafte Angst eines Großteils der jungen Menschen vor einer spekulativen „Klimakatastrophe” bei gleichzeitiger realer Wohlstandsverwahrlosung hat zu einer vollkommenen Verkennung der Realität geführt. Die grünen Nachwuchswähler müssen wohl erst frieren und hungern, bevor sie erkennen, welch fatalem Irrsinn sie da aufgesessen sind. Ich befürchte allerdings, dass Deutschland bis dahin so geschädigt sein wird, dass die Erkenntnis zu spät kommt.

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

16 Kommentare

  1. ich hoffe doch dass am tage der wahrheit alle zeitungen sofort verboten werden… klingt hart aber ehrlich… wer braucht solche denkverweigerer und buchstabenverbrecher die wir per staatszwang auch noch fürstlich bezahlen … sperrt sie weg die wahrheitsverhinderer….
    do guck na:
    http://www.amfedersee.de

    da bin ich wohl ein kleiner einzelkämpfer … aber eines ist sicher… keiner wird sich davon stehlen können…
    dateien im ausland speichern vor täglicher hausdurchsuchung… … alle politversager wollen wir zum thema politikbetrug anhören und aburteilen wenn nötig…

    10
  2. Ein 2/3 bis 3/4 Anteil der Wähler ist existentiell vom Umverteilungsstaat abhängig!
    Deutschland ist nun noch eindeutiger eine Ineptokratie, in der die am wenigsten Produktiven die am wenigsten Geeigneten wählen, um mit der totalen Güterteilung belohnt zu werden. So lange die Politik sicherstellt, dass der große Pott aus dem alle essen aber immer weniger auch etwas hineintun, gefüllt bleibt, hat die Politik weitgehende Narrenfreiheit. Unter Merkel wurde dieses Prinzip des großen Potts bis zum Ruin der Wirtschaft ausgebaut.

    Den großen Pott gab es schon früher in Notzeiten, wie etwa bei den Bauern im 30-jährigen Krieg, um das Überleben aller zu sichern. Aber sobald die Zeiten besser wurden, hat man den verhassten Sozialismus-Pott schnellstmöglich geschlossen, weil man schon vor Jahrhunderten wusste, wohin das zwangsweise führt, immer mehr Fresser, bei immer weniger Einzahlern, bis es nicht mehr für alle reicht! Aber da unsere Sozialisten von Geschichte nur den 2. WK. kennen, den sie nutzen um sich das Volk mit zutiefst abstoßenden Methoden gefügig zu machen, wissen die so etwas natürlich nicht, wie so vieles andere.

  3. Warum wird bei solchen Wahlergebnissen nicht offen über Wahlbetrug gesprochen?

    Aber sowas gibt es natürlich nicht im Westen, schließlich sind wir die guten, sowas macht selbstverständlich nur der Böse Russe…

    3
    4
    • …weil es peinlich wäre, was denn für ein Wahlbetrug?

      Fast doppelt so viele Stimmen für die AfD, Verluste für die SPD, CSU, FDP weg, man „gibt“ der AfD doppelt soviele Stimmen damit die Grünen dazugewinnen können!?
      Ja genau – das klingt verdächtig nach Manipulation!

      Die Grünen können eben auf die Mehrheit der verblödeten Masse zählen, sie sind auf dem gleichen niederen Niveau und sie können ja nicht einmal richtig sprechen, das passt doch…
      Akzeptieren Sie die Realität, die Grünen haben trotz unfassbarer Inkompetenz und totalem Vollversagen fast 6% dazugewonnen, das ist Deutschland 2022!

  4. Ob die Grünen sich noch lange in der Wählergunst sonnen können, wage ich zu bezweifeln.

    Die AfD sollte selbst langsam aufhören, sich vor allem als „Protest-Partei“ zu verstehen. Versteht sich die CDU als Protest-Partei gegen die SPD – oder umgekehrt?
    Wer derart defensiv argumentiert, macht sich kleiner als er ehe schon von den anderen gemacht wird. Es sollte deshalb auch sichtbar werden, für was die AfD selbst steht – unabhängig davon, wo andere stehen oder zu stehen vorgeben. Es muss ein nationaler Kern erkennbar sein, aber der darf sich eben nicht in einer Verherrlichung des Nationalsozialismus oder Verleugnen der Ermordung von Juden erschöpfen.

    Diese lästige Flanke mit „Rechtsextremismus“ sollte sie im eigenen Interesse endlich schließen. Wer sich mit der deutschen Geschichte befasst, merkt sehr schnell, dass es da in der Tat einiges zu korrigieren gäbe, was Anlässe, Absichten, Kriegsführung, Verbrechen, Vertreibungen usw. betrifft. Und da muss gewiss nicht alles in gleich dümmlicher Selbstgefälligkeit behauptet und bestritten werden, wie es die Sieger mit ihrer Propaganda je nach Aspekt über sich selbst behaupten.

    Und vor allem sollte man einmal kritisch betrachten und verfolgen, was denn aus den eigenen Reihen so in die Welt gesetzt wird. Die Verantwortlichen in der Partei sollten sich nicht über jeden Krawall-Proleten freuen, weil er nun mal Mitglied ist, sondern genau dann fragen, ob diese „markante Erscheinung“ möglicherweise sogar als agents provocateurs (s.o.! Agenten eines Gegners) seitens des Verfassungsschutzes eingeschleust wurde. Jede Partei legt einen Interpretationsrahmen fest, nach dem sie Äußerungen ihrer Vertreter und Mitglieder bemisst/bewertet. Da tut sich die AfD zur Freude ihrer Gegner unnötig schwer. Wie unsinnig das oft auch ist, Narrenfreiheit ist jedenfalls nicht das Mittel, um verbreite Zustimmung zu erlangen. Antisemitismus ist die dümmste Einstellung, mit der man daherkommen kann. Darauf hinzuweisen, dass andere Staaten in gleicher Weise schon den Antisemitismus als Staatsdoktrin verstanden haben – England, Spanien, Frankreich, arabische Staaten, auch Polen usw. ist nur legitim. Auch, dass die Vernichtung der Juden durch Nazis nur als Völkermord zu bezeichnen ist, kann man nicht bestreiten. Doch auch die Ermordung von rund 12 Millionen Indianern durch die eingewanderten Siedler und die USA als Staat selbst sollten beim Moralisieren nicht vergessen werden. Auch die Vertreibungen der Deutschen nach beiden Weltkriegen erfüllen die Merkmale des Völkermords, Flächenbombardements und Atombomben ohne jegliches militärische Erfordernis wäre auch Ansatzpunkte gegen das einseitige Moralisieren. Dies nur als Beispiele.

    Da es gegenwärtig keine Partei außer der AfD gibt, die für eine andere Energiepolitik und eine andere Haltung zum Ukraine-Krieg (Waffenlieferungen; Handelsbeziehungen) in Betracht kommt, kann man sich auch nur an diese wenden und sie zu mehr durchdachter Strategie auffordern. Und wenn von anderen Parteien die stereotypische Verleumdung einer verfassungswidrigen Partei bemüht wird, lässt sich leicht darauf verweisen, dass es genau die anderen Parteien sind, die sich durch ihr eigenes durchweg undemokratisches und verfassungswidriges Verhalten auszeichnen.

    11
  5. https://gegenstimme.tv/w/bUCYTMaP4AUAc4nf26BPk5

    „Die Akte von der Leyen: Wer ist diese Frau wirklich?“
    Quelle: Deutschland Kurriert v. 10.10.2022

    „Flaschen-Uschi“ und ihre Hinterzimmerpolitik mit den
    Globalisten ./. die Bürger !
    Mauscheleien, Steuergeldverschwendung u.v.a. mehr.
    Schaut das Video bis zum Ende.
    Eine Versagerin auf ganzer 3facher Ministerebene im Lande.
    Mit Vitaim B an die Spitze der EU gekommen, dank IM Erika.

  6. https://report24.news/absurde-forderungen-des-bundesnetzagentur-chefs-sollen-die-deutschen-gas-fuers-ausland-sparen/

    „Absurde Forderungen des Bundesnetzagentur-Chefs: Sollen die Deutschen Gas fürs Ausland sparen?“

    Quelle: Report24 vom 10.10.2022

    Der Grünlinks, der dem dtsch. Volk Dinge vorgaukelt, ist und bleibt ein …………..
    Wieder wurde eine leitende Schlüsselposition mit einem Parteiideologen besetzt !
    Pfui und abermals pfui !
    Wir alle sollen Gas sparen, für wen denn, für die Idioten da oben?

    • Schreiben Sie das bitte nicht so „laut“, sonst bekommen „Die Grünen“ bei der nächsten Wahl noch + 11% Stimmen dazu!
      Sorry, mir fällt nichts vernüftiges mehr nach dieser Wahl ein.

    • Was einen besonders beunruhigen muss:
      Entgegen vielen Statements, die Politiker so ablassen, stellt man immer wieder fest, dass da doch noch Gas geflossen ist, wenn auch von Deutschland nach Polen zum Beispiel. Oder, dass Strom gekauft oder verkauft werden musste. Das alles mag in Zeiten noch relativer kleiner und noch relativer solidarischer Schwankungsausgleichen funktionieren, aber die Politiker haben doch nicht einmal eine Ahnung davon was, woher oder wohin oder in welchem Umfang überhaupt noch fließt. Die Laienschauspieler sind mit der Erfassung der Realitäten doch vollkommen überfordert! Wenn ich heute dann noch lese, dass mit steigendem Strom und Gasverbrauch zu rechnen ist, dann fragt man sich, wie lange diese Herrschaften noch mit ihrer infantilen Problembewältigung die Bürger nerven wollen.
      Zur grottenschlechten uneinsichtigen Politik ein grottenschlechter Reim: Ohne Gas, das war’s!

  7. Es sind nicht nur die Grünen, sondern auch die Roten. Liebe Münchner, freut euch https://www.t-online.de/region/muenchen/id_100062448/muenchen-fuehrt-diesel-fahrverbotszone-ein-ab-2023-auf-mittlerem-ring.html Treibende Kraft mal wieeder die Deutsche Umwelthilfe, die aus 475 Hanselchen besteht mit ihrem Obermufti Jürgen Resch, über die WiWo sagt: https://www.wiwo.de/unternehmen/auto/geschaeftsmodell-der-deutschen-umwelthilfe-wir-sind-lobby-wir-sind-partei/13650238-4.html Capital schreibt dieses: https://www.capital.de/wirtschaft-politik/das-fragwuerdige-geschaeftsmodell-der-umwelthilfe und 2018 bekam sie noch 5 Millionen an Steuergeldern. Reschs Status bei der Lufthansa ist übrigens Vielflieger und bildet ein Team mit Langstreckenluischen Neubauer. Wir sind so blöd, dass uns die Schweine beißen Resch ist, wie sollte es auch anders sein, natürlich ohne Berufsabschluss, was ihn von vornherein für etwas Höheres prädestiniert.

  8. Amüsant. Grün ist Müll genauso sind es die verfaulten politischen liberalen Institutionen aus dem 19. Jahrhundert. Passt doch gut zusammen, beides ist dabei zu sterben, jedwege Legitimität und Einfluss zu verlieren, während die in das System investierten, wie wohl der Autor und andere Normalos, die sich wünschen das die CDU aus den 90er es nochmal rumreißt.
    Sorry, den Lebendsabend werden die Beitragszahler in der Gosse erleben. Danke für Nichts Steuervieh

  9. ZITAT: „Die grünen Nachwuchswähler müssen wohl erst frieren und hungern, bevor sie erkennen, welch fatalem Irrsinn sie da aufgesessen sind.“

    Ich formuliere den Satz mal geringfügig um: „Die grünen Nachwuchswähler müssen wohl erst erfrieren und verhungern, bevor Deutschland wieder eine Chance hat, hochzukommen.“

    Wir brauchen also womöglich nur einen langen und kalten Winter damit Mutter Natur ihren Job erledigen kann. Wir schaffen es ja nicht.

Kommentarfunktion ist geschlossen.