Freitag, 21. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Deutschland: Keine Eier – aber Eierstöcke bis zum Horizont

Deutschland: Keine Eier – aber Eierstöcke bis zum Horizont

Immer unpopulärer: Creepy Joe Biden (Foto:Imago)

Entklötete, so weit das Auge reicht. Es herrscht reiche Auswahl. Ich gehe mal rüber in die Abteilung für gedruckte Eunuchenerzeugnisse und greife mir eines heraus. Der “Spiegel”. Was steht da? Der “umstrittene Journalist Seymour Hersh” steht da. Vor sechs Jahren wurde derselbe Hersh im selben Eunuchenblatt noch zum Säulenheiligen der linken Journaille verklärt. Spiegeleier? Fehlanzeige. “Süddeutsche”, “FAZ”, “Zeit” und wie sie alle heißen: 2021 – Selenskyj korrupt, ganz schlimmer Finger, totaler Fehlgriff, gräßlicher Schandfleck auf den “westlichen Werten”, Despot, Antidemokrat und was-weiß-ich-noch-alles. Dann die Nacht vom 24. auf den 25. Februar 2022 – und zack! -, als hätte die gute Fee den fiesen Selenskyj mit dem Zauberstab berührt: Auf einmal ist er ein strahlender Held, ein Leuchtturm der Demokratie, das Bollwerk gegen die Mächte der Finsternis, der Verteidiger Europas und sämtlicher westlichen Werte – und in den USA sogar ein Heiliger. Einer zum Anzünden. Als Kerze mit ganz dünnem Docht. Für 15 Dollar bei illuminidol.com.

Zum Anzünden und käuflich zu erwerben für nur 15 Dollar: Der heilige Wolodymyr (Screenshot:Facebook)

Das war ein absoluter Sonderpreis! Die Käuflichkeit von Selenskyj fängt nämlich normalerweise erst bei 16 Dollar an.

In Springers “Welt” betet ein gewisser Peter Huth im März oder Anfang April 2022 eine tiefreligiöse und totalentklötete Laudatio auf den mysteriöserweise Geläuterten herunter, daß ihm der Leser am liebsten links und rechts … – und zwar pausenlos.

Terrier-Mix “Nipper”lauscht der Stimme seines Herrn (Foto:Imago)

Kein Zweifel mehr möglich: Der Hund “Nipper” aus dem Jahr 1901 auf dem Label der britischen Grammophongesellschaft stammte aus einer deutschen Redaktion. Man sieht ja, wie er die Ohren spitzt, wenn er die Stimme seines Herrchens nur hört. Die Stimme seines Herrchens im Grammophon kommt heute aus den USA. “Au fein, mein Herrchen spricht mit mir! Ich liebe mein Herrchen!

Jetzt ist es aber so, daß selbst in Amerika nicht alle Westwertfreunde einverstanden sind mit dem Stuß, den “Herrchen” erzählt. Und Seymour Hersh ist einer davon. Und zwar ein ziemlich berühmter. Der berichtete diese Woche sehr detailliert, wer gegen den lieben “Verbündeten & Partner” in “good old Germany” einen kriegerischen Akt vollzogen hat, indem er “good old Germany” explosiv von der Energieversorgung aus Russland abgeschnitten hat. Und ebenso detailliert berichtete er, daß die größte Sorge des transatlantischen “Verbündeten & Partners” in der NATO gar nicht irgendwelchen Skrupeln hinsichtlich der geplanten Terrortat geschuldet gewesen war, sondern der Furcht davor, daß das mieseste Komplott seit 100 Jahren auffliegen könnte. Die “Nippers” in den deutschen Redaktionen würden am liebsten gar nicht darüber reden, so lieb haben sie ihr Herrchen. Und so liest sich das dann auch: “USA bestreiten…”, “Weißes Haus bestreitet…”, “CIA bestreitet…” – und den guten alten Seymour Hersh bezeichnen sie auf einmal als einen Verschwörungstheoretiker.

Die Merkwürdigkeit dieser plötzlichen Verwandlung in Deutsch-Nippers Redaktionen passt gut zu der mysteriösen Läuterung Selenskyjs in denselben Redaktionen. Mit der üblichen Miene ihrer notorischen Pimperlwichtigkeit strecken die Deutsch-Nippers des Jahres 2023 ihre Zeigefinger in die Luft und merken recht bauernschlau an, daß sich der gute alte Seymour Hersh auf einen anonyme Quelle beruft. Der Hersh könne viel behaupten. Das tauge alles nichts, solange nicht klar ist, wo er seine Weisheiten herhat. Es muß jedenfalls eine sehr kenntnisreiche Quelle gewesen sein, wenn Hersh rechthat – wovon meinereiner ganz unbedingt ausgeht. Weil nämlich Seymour Hersh in seinem ganzen Leben noch nie seinem Berufsethos als Journalist untreu geworden ist – ganz anders als die deutschen Nippers – und weil meinereiner keinen Grund erkennen kann, weshalb sich Hersh im Alter von 85 Jahren noch der Zerstörung seiner eigenen Legende befleißigen wollen sollte. Immerhin ist er Pulitzerpreisträger – und das ist keine Kleinigkeit in der Medienbranche. Meinereiner kann übrigens auch keinen Grund dafür erkennen, warum aus vormaligen, überaus honorigen deutschen Verfassungsschutzchef auf einmal ein Verschwörungstheoretiker geworden sein soll, der nur noch hanebüchenen Quatsch erzählt. Wenn etwas Hand und Fuß hat, dann sind es die Äußerungen von Maaßen und Hersh, wohingegen die von Scholz, Habeck, Baerbock und Konsorten samt fast der gesamten politischen Schriftgriffelzunft doch eher an Contergangeschädigte erinnern, “talking about Hand und Fuß”.

Hörige Deutsch-Nippers

Den hörigen Deutsch-Nippers in den Redaktionen sind natürlich die Namen Julian Assange und Edward Snowden geläufig, einigen vielleicht sogar der Name Bradley Manning. Ganz sicher sogar ist Bradley Manning in deutschen Redaktionen ein Begriff. Weil der gute Bradley inzwischen Chelsea Elizabeth Manning heißt und noch besser aussieht als Georgine Kellermann vom WDR, der frühere Georg Kellermann. In den deutschen Nippers-Redaktionen werden die Schreibgriffel zwar nicht unbedingt von Krieg & Bomben wuschig, aber von Hinübergeschlechtlichen auf jeden Fall. Als die Chelsea Elizabeth Manning noch der Bradley Manning gewesen ist, war er Angehöriger des US-Militärs und als IT-Spezialist tätig. Im Jahr 2010 wurde Manning unter dem Verdacht verhaftet, Videos und Dokumente an WikiLeaks durchgestochen zu haben. Im Augenblick ist Manning noch immer von 136 Jahren Haft bedroht. Und jeder weiß, welches höchst wertewestliche Spiel mit Assange abläuft respektive mit Snowden abgelaufen ist. Edward Snowden hat heute die russische Staatsbürgerschaft. In Russland schätzt man nämlich die ehrlichen Leute sogar dann, wenn sie im Land der wohlkingenden Lügen aufgewachsen sind. Edward Snowden kam 1983 in North Carolina zur Welt.

In Deutschland aber strecken trotz Assange, Snowden und Manning die pimperlwichtigen Nippers naseweis ihre Zeigefinger nach oben und scheinen sich im ewigen Fasching zu wähnen, wenn sie ausrufen: “Der Hersh nennt keine Quelle! Wir können seine Quelle nicht überprüfen! Keine Quelle hat er, der Hersh, ätschi-bätschi – Verschwörungstheoretiker. Umstritten ist er, der alte Seymour!” – Das ist schon ganz schön blöd. Aber noch blöder ist, daß die deutschen Redaktions-Nippers anscheinend glauben, es nähme sie und ihr infantiles Krakeele noch irgendwer ernst. Eben wegen Assange, Snowden und Manning weiß jeder einigermaßen Informierte, was der Quelle von Hersh droht für den Fall, daß sie identifiziert werden würde. Und wie die deutschen Schriftnipper mit ihren devoten Gehorsamsschädeln im Grammophontrichter auf die Idee kommen, sie dürften sich Qualitätsmedien nennen, ist ohnehin jedem Vernunftbegabten ein völliges Mysterium. Das sind gekaufte Propagandisten, nichts anderes. Daß es in Deutschland außer bei den sogenannten “alternativen Medien” noch journalistische Unabhängigkeit geben könnte, ist eine Annahme, so albern wie die Unterstellung, daß Ricarda Lang das personifizierte Resultat einer entbehrungsreichen Fastenkur ist und Bundestagsabgeordnete das Sinnbild für Bescheidenheit und Verzicht.

Was ist Deutschland?

Es zeigt sich gerade deutlich, was die Bundesrepublik Deutschland ist: Das Land der vollständig Entklöteten. Keine Eier. Nirgendwo. Aber Eierstöcke bis zum Horizont. Kaum jemand erhebt sich, um den USA den Fehdehandschuh vor die Füße zu werfen und mit einem resoluten “Schluß jetzt!” zu garnieren. Dabei ist nach der Ungeheuerlichkeit mit der Sprengung von Nordstream 1 & 2 überdeutlich geworden, mit wem man es in Gestalt der amerikanischen Regierung zu tun hat. Nämlich nicht mit einem “Verbündeten & Partner”, sondern mit einem Kolonialherren, einer Besatzungsmacht, kurz: Mit dem Feind. Der Feind versucht wieder einmal, nicht nur die Ukraine, sondern ganz Europa über die Klinge springen zu lassen! Und niemand will es wahrhaben!

Klar hätte einem das schon länger sein können. Schließlich gab es bereits vor dem Ukrainekrieg eine ganze Reihe von Äußerungen führender US-Politiker, bei denen Nord Stream 2 Gegenstand der Betrachtung gewesen ist. Nicht eine dieser Figuren hat gesagt, daß Nordstream nicht ihr Bier sei. Sehr viel früher hätte man sich in den deutschen Nipper-Redaktionen fragen können, was das über den Status Deutschlands in den USA verrät. Endgültig keine Fragen mehr hätte es zu geben brauchen nach dem 7. Februar 2022, als der mutmaßliche, auf jeden Fall aber umstrittene US-Präsident Biden im Beisein von Olaf dem Braven erklärte, er würde Nord Stream 2 ein Ende setzen, falls russische Truppen die Grenze zur Ukraine überqueren. Der deutsche Bundeskanzler stand daneben wie die personifizierte Peinlichkeit und versuchte den Eindruck zu erwecken, als habe er nicht verstanden, was “His Master’s Voice” soeben implizit verkündet hatte, nämlich, daß Olaf der Brave nichts zu melden hat, sondern in Washington angetreten ist, um Befehle entgegen zu nehmen.

Das stelle man sich einmal vor: Deutschland ist ein Land, in dem sich Leute einen Fernsehkrimi anschauen, in welchem bekannt ist, wer den Mord an der mausetoten Leiche angekündigt hatte, wer außerdem den Tod des Mordopfers gefordert hatte – und wenn sich dann herausstellt, daß das auch die Täter gewesen sind, dann beschimpfen sie den Kommissar, weil sie nicht wahrhaben wollen, daß der Verdächtige tatsächlich der Täter ist – und obwohl der Kommissar, Seymour heißt er, detailliert nachgewiesen hat, wer den Mord geplant hatte, wie die Täterschaft hätte vertuscht werden sollen und wer letztlich das Opfer in die Luft gesprengt hatte, so daß seine Extremitäten im Geäst der den Tatort umgebenden Bäume hängen. Und nur, weil sie lieber keine Konsequenzen aus ihrer Kenntnis der Täterschaft ziehen wollen! Noch nicht einmal die, daß sie sich einen derartig fiesen Krimi nie wieder anschauen wollen, um sich lieber den gesunden Nachtschlaf zu erhalten. Die Bundesrepublik ist das staatgewordene Stockholm-Syndrom! Und die ach-so-demokratischen und freien Bürger mitsamt ihrer eingebildeten Informiertheit befinden sich in der Geiselhaft jener Stockholm-Nippers in den Parlamenten und den Redaktionen.

Eier! Ein Königreich für fünf Dutzend Eier!

Was müsste passieren, damit sich Deutschland aus den Klauen der hinterhältigsten, aggressivsten, gewissenlosesten und verlogensten Macht auf Gottes schönem Erdenrund herauswindet? Ganz klar: Es muß alles unternommen werden, damit Deutschland wieder eine wirklich souveräne Nation wird. Zu debattieren wäre lediglich noch, wie das zu bewerkstelligen sein soll. Den USA muß signalisiert werden, daß sie sich ein europäisches Problem aufhalsen, wenn sie nicht sofort ihre Finger aus Sachen heraushalten, die sie nichts anzugehen haben. Eine davon ist auf jeden Fall die Frage, wie sich Deutschland seine Energielieferanten aussucht und zu welchen Bedingungen Deutschland dringend benötigte Energie aus dem Ausland bezieht. Generell ist ein prosperierender eurasischer Friedensraum anzustreben, der den Vereinigten Staaten jederzeit als mindestens ebenbürtig gegenübersteht. Die Regierungen der früheren Warschauer-Pakt-Staaten müssen dringend davon überzeugt werden, daß sie sich nicht für amerikanische Ränkespiele gegen ihre europäischen Nachbarn mißbrauchen lassen müssen, weil ihre Interessen wesentlich besser in einem solchen eurasischen Friedensraum aufgehoben sind. Die selbstschädigende Russophobie hat dringend ein Ende zu finden, da sie in niemandes Interesse ist, außer im Interesse jener Vereinigten Staaten, die geographisch ganz weit weg sind. Dort riskiert niemand einen Krieg auf dem eigenen Territorium. Auf demjenigen anderer Leute allerdings jederzeit.

Es muß Schluß sein damit, bedingungsloser “Verbündeter & Partner” von skrupellosen Halunken zu sein, die bald 200 Militärstützpunkte rund um den Globus unterhalten und einem zur Begründung dieses Sachverhalts den güldenen Seim von jenen “Werten” aufs Trommelfell schmieren, für die sie angeblich stehen und für die infolgedessen “wir alle gemeinsam” zu stehen hätten. Die USA stehen für keine immateriellen Werte mehr – und ihr Dollar ist das Papier nicht mehr wert, auf dem “In God We Trust” aufgedruckt ist. Die Amerikaner als Volk befinden sich selbst im Würgegriff vollkommen skrupelloser Gierlappen, die jedem lebenden Wesen innerhalb und außerhalb der US-Grenzen mit beispielloser Verachtung begegnen. Im Augenblick bezahlen die Ukrainer mit ihrem Leben dafür. Und Russen. Man mache sich aber keine Illusionen: Wären es auch noch die anderen Europäer, dann würde das diese gewissenlosen Gierlappen ebenfalls nicht weiter stören. Von wegen “unsere gemeinsamen Werte”.

Höchste Zeit aufzuwachen

Die” killen Deutschlands Energieversorgung? Die Energieversorgung eines Industrielandes, das vom Export lebt und dringend auf billige Energie angewiesen ist? Was sollen die sein? “Verbündete & Partner”? Und was soll eine Regierung sein, die vor diesen Halunken zu Kreuze kriecht? Eine Regierung der Deutschen – oder eine gegen die Deutschen? Eine Presse, die auf einmal Seymour Hersh kleinredet, nachdem sie ihn vorher zur Ikone stilisiert hatte, ist was genau? Einer freiheitlichen Demokratie würdig? Im Leben nicht! Und mit welcher Begründung wurde der korrupte Wolodymyr über Nacht zum Heiligen? Weil er als Heiliger auf einmal nützlicher geworden war, denn als Oberkorrupter? Und soll irgendjemand wirklich noch glauben, daß der Korruptionsabstand zwischen der Ukraine und der EU respektive Deutschland tatsächlich so groß ist, wie 2021 noch behauptet wurde? Was ist jetzt mit dem Ahrtal? Wird das noch was?

Es ist wirklich allerhöchste Zeit, endlich aufzuwachen in diesem Schnarchnasenland, die richtigen Feststellungen zu treffen und daraus dann zu schließen, was dringend geschehen muß. Dieses ewige Verweilen in der generellen Illusion kann sich kein Mensch noch länger leisten. Deutschland wird schleichend abgeschafft! Salamitaktik! Das ist die Realität. Und das erste, was jedermann tun kann, um geistig wieder in der Realität anzukommen, ist, sich nicht länger von den Regierungspropagandisten der selbsternannten Qualitätsmedien das Hirn vernebeln zu lassen, sobald es um politische Themen geht. Für harmlose Reportagen über Ereignisse, die tatsächlich stattgefunden haben, Erdbeben, Vulkanausbrüche, Flugzeugabstürze usw. taugen sie vielleicht noch. Ansonsten aber: Gekaufte Märchenonkel und Tanten. Der Fernseher ist der Feind in jedem Wohnzimmer. Gottlob hat er einen Ausschaltknopf. Und keine gläubige Aufmerksamkeit mehr für das gegenstandslose Geschwätz aus diesen jämmerlichen Altparteien. Die sind nur noch das eitrige Furunkel am Arsch der deutschen Nachkriegsgeschichte, eine widerliche Ansammlung vollkommen rückgratloser Opportunisten und Karrieristen, zu jedem Verrat fähig. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Als Deutscher kann man sich doch bald nicht mehr im Spiegel anschauen, ohne daß einen das Mitleid mit einem Mißbrauchsopfer überkommt!?

47 Responses

  1. Wieder ein sehr guter Artikel. Das Problem bei all den alternativen Medien bleibt aber leider weiterhin, das Sie nicht den richtigen erreichen. Alle die hier mitlesen, braucht man nicht zu überzeugen. Und diejenigen ,die noch nichts mitbekommen haben, lesen hier nicht mit. Ich teile öfters einige Artikel von dieser Seite, muss aber leider mitteilen , das die Resonanz darauf in meinem Freundeskreis gleich Null ist und auch bleibt. Werden andere hier bestimmt auch ähnlich erleben. Solange das Elend hier nicht noch viel größer wird, wird es die meisten im Land auch nicht interessieren was um Sie herum vorgeht. Sieht man ja schon bei allen stattfindenden Wahlen. Fast die Hälfte nimmt nicht Teil, und die anderen wählen weiterhin die Leute, denen wir die ganze Misere zu verdanken haben. Da kann man nur noch verzweifeln.

    86
    1. Ich habe großes Verständnis für die Nicht-Wähler und einen Antrag gestellt, mich aus dem Wählerverzeichnis auszutragen (wurde nicht beachtet). Weil das eine Veranstaltung ist, in der die bisherigen ReGIERenden die Entlastung erteilt wird für ihre Misswirtschaft während der letzten Legislatur und weil ich “meine Stimme” nicht in eine Urne (Grabgefäß) ablegen kann und will, aus Gewissensgründen.
      Ich befinde mich NICHT im Krieg mit Russland oder irgendeinem anderen Volk auf dieser Erde – alleine deshalb schon, kann ich keiner dieser Parteien meine Stimme geben.
      Wir sind kein Staat, sondern eine Staatssimulation – ich sehe es eher als Aktionärsversamm-lung. in der die Vorstandschaft entlastet und für weitere 4 Jahre legitimiert wird zur Führung der Geschäfte des Konzerns.

      39
      1
        1. Kriege im Außen sind der Ausdruck der inneren Kämpfe jedes Einzelnen. Wir bewegen uns im spirituellen Bereich unserer wahren Natur als MENSCHEN – s. Anthroposophie Rudolf Steiner.
          Wir werden 24h am Tag über die Propagandamedien dazu verleitet, mit allem und jedem im Krieg zu sein – Klimakrise, Hungerkrise … all das will bekämpft werden … ohne Erfolg wie sich zeigt UND wir werden benutzt für diese Agenda.
          Wir leben in einer Fiktion und im Sachenrecht! So lange nicht bekannt und verstanden ist, dass der Mensch im Rechtssystem nicht definiert ist, sondern alle Handlungen im Treuhand-recht über die Person abgewickelt werden, für die der MENSCH in die Haftung genommen wird, wird sich nichts ändern. Dann wäre noch die Feindstaatenklausel in der UN zu be.
          trachten, wonach von den ReGIERenden ein Krieg gegen das Volk des rechtlich nicht unter-
          gegangenen Deutschen Reiches geführt wird, kann ich das ganze Parteiengedöns inkl. AfD
          nicht unterstützen bzw. zustimmen.
          Betrachte ich den Werdegang der Grünlinge von einer “Friedenspartei” hin zu Kriegstreibern
          sehe ich wie sich die Parteien langsam und sicher den Gepflogenheiten in einem besetzten Wirtschaftsgebiet anpassen und unterordnen. Das Übel wird so nicht wurzeltief berichtigt.
          Der Staat ist zum Selbstzweck verkommen und dient nicht dem Wohle des Volkes (abge-
          schafft 1990 über den Art. 23 GG), wobei Habeck sagt, es gibt kein deutsches Volk UND er hat recht, denn es gibt die Deutschen Völker in den Bundesstaaten mit teilweise noch gültigen Verfassungen (verschieden vom GG, s. Carlo Schmid). Im Grunde verwalten sie nur ihre Personalausweise (EGBGB 10) und bringen den Treugeber Mensch über künstliche Strukturen in die Haftung – HJR 192, angewandt seit 1933. Es wird Zeit, dass wir erwachsen werden und wieder selbst zu denken beginnen, statt nachzuplappern. Alle Informationen sind zugänglich, es gibt keine Entschuldigung für NICHTWISSEN. Wir müssen uns emanzi-pieren und der uns gemäß Weltenplan zugordneten Aufgabe der deutschsprachigen Völker stellen. Niemand scheint sich für den Bürgerlichen Tod zu interessieren, keiner für die wahre Geschichte, es ist zu mühsam sich für die WAHRHEIT zu begeistern und den uns zugedach-ten Auftrag (s. Weltenplan, Aufgabe der Deutschen Völker – s. Axel Burkart TV youtube) zu erfüllen. Alles dient dazu, die Wahrheit über das Menschsein zu verheimlichen, sich selbst zu schützen vor Aufdeckung und uns weiter in der Lügenmatrix festzuzurren.
          Parteiprogramme dienen allesamt nicht dem FRIEDEN auf der Erde = real, sondern einer menschenfeindlichen Agenda in der Welt der Fiktion.

      1. @Rita Dötter: Eine größere Freude, als sich aus der Wahl zu verabschieden, können sie den Deutschlandhassern gar nicht machen. Ihre Gründe interessieren nicht und sie wissen, dass sie auch nicht die Giftpartei wählen werden. Sie freuen sich, dass da jemand nicht mehr zur Wahl gehen will, weil man dann letztendlich sagt: interessiert mich nicht, macht, was ihr wollt, es ist mir egal bis hin zu weiter so. Nur wer die Giftpartei wählt, zeigt den Regierenden den Stinkefinger. Das begreifen zwar die meisten nicht, weil sie nicht strategisch denken. Es ist aber so. Nichtwähler sind besser angesehen, weil man sie vergessen und übergehen kann, als Giftparteiwähler, denn letztere werden diffamiert, also haben sie etwas richtig gemacht.

    2. Sie haben total recht so geht es mir auch, oft denke ich die Menschen um mich herum folgen nur noch den Konzernmedien die Wahl in Berlin bestätigt das wieder.

      16
    3. Absolut richtig und zum Verzweifeln! Die Deutschen (Oder das ,was davon noch übrig ist) wollen es wohl nicht anders und machen lieber weiter “Männchen”.
      Im zweiten Weltkrieg wurden Hunde abgerichtet, mit einer Sprengladung auf dem Rücken unter Panzer zu kriechen ….so blöde, treue Köter sind wir heute auch.

  2. Wenn man gegen das größte Terror-Regime seit der Gründung (nach dem Völkermord an den Indianern) bellen will,muß man einen starken Freund an seiner Seite im Hintergrund haben !!!

    26
  3. Das dumme, gehirngewaschene Volk hat genau die Regierung die es verdient und die reisen alle mit in den Abgrund.

    32
    1. Auch richtig! Obwohl sie wohl eher gerissen werden als reisen! 😉 Aber das war nur ein Tippfehler, ich weiß! 🙂

  4. Nordstream, ick hör Dir trapsen!

    Stell Dir vor, Dein Nachbar vergewaltigt regelmäßig Deine Tochter. Aber leider passt Dir diese Kenntnisnahme überhaupt nicht in Dein Konzept, weil Du jeden Abend mit diesem Nachbarn einen Saufen gehst und immer auch dabei ein paar Freibieren abstauben kannst. Bei dieser Gelegenheit übergibst Du ihm auch immer, was Du vorher am Tag aus der familiären Haushaltskasse geklaut hattest, – übrigens stets ein Vielfaches der Kosten von den abendlichen Freibieren! Eigentlich müsstest Du den Nachbarn zur Rede stellen und wenigstens mal ordentlich durchprügeln, aber dann gäbe es die Sauftour mit den wenigen Freibieren mit und von ihm auch nicht mehr. Also ist es das Beste, dass die Vergewaltigungen Deiner Tochter nie stattgefunden haben und auch in Zukunft nicht stattfinden werden. Tochter und alle, die etwas anderes behaupten, für verrückt oder als Verschwörungstheoretiker bezeichnen, Diskussionen mit allen Mitteln abwürgen, dem Nachbarn ein Alibi geben und schon kann das schöne Lotterleben weitergehen. Es kann weiter die Familie beklaut und auf Sauftour mit dem Nachbarn gegangen werden.

    Und jetzt stell Dir vor, genau solche Assi-schweine sitzen zuhauf in den deutschen Parlamenten und zu einhundert % in allen Bereichen an den Hebeln der Macht und Du Vollidiot ohne Eier, ja Ihr verfickten Transen habt noch nicht einmal Eierstöcke, sitzt da und tust gar nichts, – außer zum Vergnügen dieser Verbrecher weiterhin Deinen Arsch hinzuhalten und sie dafür auch noch zu bezahlen. Dieses Schland hat in seiner ganzen Erbärmlichkeit für immer und ewig fertig!

    61
    1
  5. auch wenn es selbst hier nicht gerne gelesen wird: Die Deutschen sind Weltmeister im Selbstbetrug, der Artikel belegt das feinst säuberlich. UND die GEZDreckschleuder genannt Televisor hat NOCH einen Ausschaltknopf. Bei dem Android Schmarrn Phone bin ich mir schon nicht mehr sicher, ob das Spionageding nicht lustig weitersendet obwohl man es ausgeschaltet hat. Da muß man schon den Akku raus nehmen. Sehr verdächtig…ach ja und die 90% Nippers kapieren nicht einmal ansatzweise was mit ihnen gemacht wird! Die grün-kommunistische WEF Leine kann spannen wie sie will, Nippers kläfft zustimmend winselnd im vorauseilendem Gehorsam zu “His Master’s Voice”…

    27
  6. Toller Artikel im Zorn geschrieben. In mir kommt auch immer Zorn auf, wenn ich die Verhältnisse hier diskutiere.
    Wozu bin ich eigentlich 1989 auf die Straße gegangen? Für das hier? Da hätte ich es in der DDR besser gehabt.
    Genau das haben wir uns wieder heute mit unseren Freunden gegenseitig bestätigt. Aber, wie will man diese Regierung absetzen? Man schaue nach Berlin. Wieder das gleiche gewählt. Die Wahl”bürger” scheinen sich in ihrem Shithole wohl zu fühlen und diejenigen, die nicht zur Wahl gegangen sind, haben es nicht nötig gehabt, weil sie auch sich im Shithole wohlfühlen. Ich denke, dass der alltägliche Deutsche genau das verdient, dass er eine weltweite Lachnummer geworden ist.
    Und diese sogenannte Regierung spiegelt genau das wider: Keine Ahnung von nichts, großes Maul, ohne Logik, lernresistent, in kriminelle Machenschaften verstrickt, blödes Grinsen bei den ernstesten Sachen, hinterfotzig und volksverräterisch. Aber die Mehrzahl der Deutschen mag es eben so. Diese Deutschen sind entweder zu dumm oder zu faul oder zu träge, sich zu informieren.
    Ich habe heute unseren Freunden gesagt, dass sie nicht laufend nur die Tagesschau und Co sehen sollen. Dort werden sie doch von vorn und hinten nur belogen. Antwort: Das wissen wir. Und ja, sie wissen es und ändern ihr Informationsverhalten nicht und schauen uns mit großen Augen an, wenn wir es durch Fakten untersetzt besser wissen.
    Übrigens, sich bei Hersh so eine saudumme Ausrede auszudenken betr. der Informationsquelle. Natürlich wissen die, dass die Quellen von Journalisten gesetzlich in den USA geschützt sind. Die müssen gar keine Quelle offenlegen.
    Die Staaten des Warschauer Paktes haben auch vergessen, wie sie sich ihre Freiheit erstritten haben. Und was machen Sie? Sie fangen nichts mit dieser Freiheit an. Die Visegrad-Gruppe war doch so ein guter Anfang. Alles kaputt gemacht. Sie haben sich den USA gebeugt, außer Ungarn. Und Polen ist völlig außer Rand und Band. Die kriegen sich in ihrer Großmannssucht gar nicht wieder ein. Und die baltischen Staaten? Die knüpfen an ihre Vergangenheit mit AH wieder an. Man denke nur z.B. an die litauischen damaligen Verbündeten u.a. Die fallen mir gerade dazu ein. Die Finnen und die Schweden drängen idiotischer Weise in die NATO.
    Also ich krieg mich z.Z. gar nicht wieder ein. Wie kann man nur sich selbst so klein machen und dazu noch braves Hündchen vor den USA spielen. Meinen die, dass irgendjemand ihnen dafür danken wird. Im Gegenteil. Deutschland hat ja gerade einen kräftigen A-Tritt durch die USA bekommen. Aber das scheint diesen Nullen zu gefallen.

    49
    1. @Rollenspielerin 13. Februar 2023 Beim 0:11
      Na auch wieder ein Artikel, mit allem was drückt, in der Kommentarmöglichkeit reingestellt. Danach dann sicher gut geschlafen. Ich weis gar nicht was ich als Kommentar schreiben soll um nicht zu widerholen was Sie geschrieben haben und zum Thema passt.

    2. Das ist alles schon viel zu tief ineinander übergegangen, versumpft und metamorphiert. Da hilft kein Geschrei mehr, keine Demo und keine Rentner-Gang. Diesen gordischen Knoten kann “man” nur noch von aussen zerschlagen. Und so wird es eines Tages auch kommen. Ich bin gespannt auf die Gesichter all der Dummen, der gekauften Journalis und Politclowns, wenn sie am Ende doch einen Tarndrillich und ein krummes Sturmgewehr in die Pfoten bekommen und ab an die Front sollen! Ich werde die Reihen abgehen und nach grünen Parteibüchern fragen! Wetten, Keiner war dabei? Aber man kann es ihnen fast ansehen. Sie entkommen nicht! Und wenn wir draufgehen sollen, für deren unverantwortliches Gelalle und Geschreibsel, dann sorgen wir aber auch auf jeden Fall dafür, dass diese Bagage uns begleitet! Ich persöblich trete dann Hofreiter aus dem Graben, zum Angriff! Und wehe, er macht den Himmelstoss!

  7. Die Klütten fehlen seit Anfang der 90er. Das ist durchaus auch ein Problem im alltäglichen Leben, denn ich erwarte intuitiv in einer Gesellschaft, daß Männer aufstehen – ich werde halt alt. “Hase, Du bleibst hier!”, ist bekanntlich Aussage genug um als rechtsradikal bestempelt zu werden. Ist rechtsradikal vielleicht nur ein anderes Wort für Mann?
    Als das Söder vom “Pieks” redete, redete es von etwas, für das ich zu sterben bereit war. Ich hatte zu meiner Partnerin gesagt: “Ich kann Dich nicht schützen, verstehst Du? Aber wenn sie durch die Tür kommen sollten…” Ich bin libertär und wer die Freiheit liebt, ist radikal per Definition. Ist vielleicht “radikal” ein anderes Wort für Mann, egal der Richtung?

    Max’ Wut ist wichtig und ich möchte sie unterstützen, denn ich wäre froh, wenn ich mich nicht mehr für meinen Paß schämen müßte.
    Zu Max’ Schlußsatz über den ich länger nachdachte…
    Ich habe kein Mitleid mit mir und ich weigere mich ein Mißbrauchsopfer zu sein, aber meine Ehre leidet gewaltig. Wem gegenüber bin ich am meisten beschämt? Es ist die russische Bevölkerung!
    Aber ich bin mir sicher die Russen wissen, daß ich nicht ihr Feind bin sondern Opfer einer geistesfreien Außenministerin und von das Kanzler ohne Rückgrat. Sie wissen, daß alles im Westen Gaga ist und Menschen wie wir tun was sie können und zu wagen bereit sind. Und mehr ist nicht drin sonst gehen wir den Ballweg.

    32
  8. “Das Land der vollständig Entklöteten. Keine Eier. Nirgendwo. Aber Eierstöcke bis zum Horizont. Kaum jemand erhebt sich […]”

    Neee – Ich, und noch eine Menge anderer, arbeiten inzwischen ganz klar China und Restasien zu. Diesen Konflikt können sie nicht gewinnen. Mit Kooperation wären sie ganz gut aus der Nummer rausgekommen. Mit Konfrontation: No way. Sie haben sich die Intelligenzija des dreiviertelten Planeten zum Feind gemacht. BÄMM. Früher war der Rest nicht so mächtig, aber jetzt ist er es. Game Over.

    19
    1. @China und Restasien

      Hmm, ich ziehe die westliche Propaganda vollständig ab.

      Dennoch möchte ich in keinem Staat mit Sozialkreditsystem und anderen Abartigkeiten nach Art der KPCh leben. Was Sie machen ist noch weniger als billig, Sie verkaufen Ihren Arsch nur an einen anderen Master. Im Innern bleiben Sie gerne der weiße Nigger!

  9. Max, Deine Eier reichen hier gerade für berechtigte Wutausbrüche, für Konstruktiveres fehlen u. U. die Eierstöcke – jedenfalls macht Deine Ablehnung des Weiblichen dieses Land nun auch nicht besser.
    Claudi

    1
    21
    1. Mir ging es nicht um die Ablehnung des Weiblichen, sondern um die Ablehnung der Verweiblichung von allem, Claudi. Im übrigen finde ich es bemerkenswert, daß Du mir eine “Ablehnung des Weiblichen” ankreidest in einem Land, in dem evident alles Männliche abgelehnt wird (alte weiß eMänner, toxische Männlichkeit, Einmann usw.usf.) Ich hatte von Entklöteten geschrieben, nicht von Enteierstockten.

      29
      1
      1. Als Mann darf man schon nichts mehr sagen ohne ständig von den weiblichen Wesen kritisiert , ständig belehrt und als Frauenhasser beschimpft zu werden. Nur ständiges Lob für die Frauen ist noch erlaubt. Nichts sagen ist auch schon verdächtig.

      2. Das ist doch völliger Quatsch, dass alles verweiblicht wird. Die Sprache ist auf ER er-picht (wie er-reichen, Er-folg, w-er-t, usw.). In der Religion (hier christlich: Vater, Sohn und Heiliger Geist) wird alles Männliche angebetet. Der Mann darf in der freiheitlichen Demokratie schwul sein, darf ins Bordell gehen, darf sich der Kindererziehung widmen, bekommt mehr Gehalt als die Frau usw. Sie müssen endlich erkennen, wenn Sie trotzdem versklavt sind, dass garantiert nicht die Frau Ihr Konkurrent ist. Die Mehrheit der Männer kann dem herrschenden Patriarchen mit seinen organisierten Bruderschaften nicht das Wasser reichen weder spirituell noch intellektuell oder körperlich. Die “Entklöteten” d.h. die versklavten Männer leisten daher nur Kadavergehorsam.

        1
        3
        1. Nein, das ist kein Quatsch. Die Sprache ist auf SIE erpicht (wie Sie-chtum, Sie-gburg, Sie-bengebirge – und sogar die falsche englische Pluralbildung von “man” ist auf SIE erpicht: Sie-mens). Natürlich ist nicht “die Frau” mein Konkurrent. Feministen sind auch nicht mein Konkurrent, sondern mein Feind. Männer untereinander wären Konkurrenten. Frauen in politischen Schlüsselpositionen sind die braven Mädchen der wahren Mächtigen (Merkel / Gates, Merkel / Obama, v.d. Leyen / Schwab /Bourla / Soros usw.usf.). Sie fungieren als hierarchische Isolationsschicht zum Nutzen jener wahren Mächtigen und ihres Rudels (allesamt Männer) die sich vermittels dieser eingezogenen Schutzebene in der Hierarchie vor aufstrebenden Männern schützen, die ihnen gefährlich werden könnten. Jeder Beamte z.B. im Außenministerium wird sich hüten, etwas gegen diejenigen Männer zu sagen, von denen er weiß, daß seine Chefin große Stücke auf sie hält und weshalb sie große Stücke auf sie hält. Kritisiert er seine eigene Chefin, gilt er nicht als Kritiker in der Sache, sondern als “ewiggestriger Frauenfeind”. Das ist die Perfidie an der ganzen Frauenermächtigung in öffentlichen Angelegenheiten: Daß die biologisch sinnvolle Eigenart von Frauen, sich mit Priorität zu überlegen, was gut für sie selbst ist, sich nicht dadurch ändert, daß sich Soziologen überlegen, was angeblich “gerecht” sein soll. Biologisch sinnvoll ist das, weil die Frau prinzipiell das gebärende Geschlecht ist und das hilflose neue Leben zunächst auf Nahrung angewiesen ist, ehe es ans geistige Futter geht. Die weibliche Selbstreferentialität dient rein physisch der Erhaltung der Art. Das läßt sich auch nicht einfach so ablegen. Warum kämpfen in der Schlacht und im Krieg seit jeher Männer gegeneinander und nicht Frauen? Weil ein einziger überlebender Kämpfer ausreicht, um hundert überlebende Frauen “seines Stammes” zu schwängern, wodurch sehr schnell eine “Bestandserholung” eintritt. Im umgekehrten Fall gäbe es nach 9 Monaten lediglich eine einzige Geburt. Jordan B. Peterson hat sehr genau beobachtet, was bei vielen Karrierefrauen passiert, die sich im Alter von 30-35 überlegen, aus dem Beruf auszusteigen, um doch noch Kinder zu bekommen: Es ist die Biologie. Deswegen wird ja auch nicht von Biologen, sondern von Soziologen propagiert, daß Väter mütterliche Aufgaben übernehmen sollen. Durchaus wird alles verweiblicht, allerdings nicht direkt, sondern indirekt dadurch, daß Politikerinnen nie Politik machen, sondern immer nur Frauenpolitik. Sie können gar nicht anders. Und wenn sie merken, daß sie aufgrund ihrer biologischen Eigenarten falsch in einem System positioniert sind, das nicht nach ihren Regeln funktioniert, noch nie funktioniert hat und niemals funktionieren wird, dann werfen sie hin. Liz Truss, Nicola Sturgeon, Anne Spiegel und Jacinda Ardern sind nur die jüngsten Beispiele. Warum werfen sie hin? Weil es gut für sie selbst ist. Weil sie sich in den Ämtern, die sie übernommen hatten, von sich selbst entfremdet haben. AUs ihrer Sicht ist das vollkommen richtig: Macht euren Scheiß doch alleine, ihr Männer. Richtig! Öffentliche Angelegenheiten sind Männersache, weil es von alters her Männer gewesen sind, die auch die Regeln und die Konzepte für die Regelung öffentlicher Angelegenheiten definiert haben. Fairness ist ein männliches Konzept, kein weibliches. Es ist der Kämpfer, der gelernt hat, daß Fairness insofern überlebenswichtig ist, als daß er selbst einmal auf die Fairness seines Feindes angewiesen sein könnte. Männer haben immer ihre Frauen verteidigt, notfalls unter Einsatz ihres eigenen Lebens. Es war nie umgekehrt. Ganz im Gegenteil: Die Frauen der Unterlegenen wurden zu Frauen der Sieger. Die Frauen der Ligurer haben die schwer verletzten überlebenden Kämpfer gegen die Römer nicht etwa gesund gepflegt und versorgt, sondern gar abgemurkst, um fortan dann Römerinnen zu werden. Biologisch betrachtet war das sinnvoll. Französinnen haben sich mit deutschen Besatzungssoldaten eingelassen im Zweiten Weltkrieg – warum? Weil ihnen das nützlich zu sein schien. Deutsche Frauen haben sich mit den Siegern über ihre eigenen Männer eingelassen. Frauen können sich immer einen “Beschützer” sichern, der es ihnen ermöglicht, ganz “sie selbst” zu bleiben in einem biologischen Sinne. Männer können das nicht. Natürlich sind Frauen keine Konkurrentinnen für Männer. Sie lassen sich aber installieren als Konkurrentinnen – und zwar von Männern, die selbst etwas davon haben, ihren eventuellen Gegnern Frauen als Konkurrentinnen vor die Nase zu setzen. Dort sitzen sie dann und sind so weit entfernt vom Gedanken an wirkliche Verantwortungsübernahme wie eh und je. aber sie können natürlich erkennen, daß es ihnen selbst nützt _ und zwar nur ihnen selbst, noch nicht einmal ihren Geschlechtsgenossinnen. Auch eine Innenministerin Faeser verhindert nicht, daß ihre Geschlechtsgenossinnen in Deutschland vermehrt von sexualisierter Gewalt bedroht sind, die von außen importiert wird. Und die Damen, die einst funktionierende Großunternehmen ruiniert haben mit ihrer Selbstbezüglichkeit, sind Legion. Reederei Deilmann, Versandhaus “Quelle” (Schickedanz) usw.usf. Und wer glaubt eigentlich, daß es Friede Springer oder Liz Mohn sind, die den inhaltlichen Kurs in ihren geerbten Verlagen bestimmen? Sogar dort gibt es Herren, die den Damen verklickern, was gut für sie selbst wäre. Das Gelaber von Baerbock: Man müsste doch mit Blindheit geschlagen sein, um nicht zu erkennen, daß das eine Sprechpuppe ist, die Texte von Anderen aufsagt, und zwar Texte, die sie selbst noch einmal richtig erfassen konnte. Ihre nützlichste Funktion im Sinne der wahren Macht: Sie blockiert das deutsche Außenministerium. Faeser blockiert das Innenministerium. Emilia Fester, Ricarda Lang, Sawsan Chebli, Franziska Giffey – nicht eine dieser Figuren sitzt doch da, wo sie sitzt, weil die Allgemeinheit etwas davon hätte! Es sind die Männer,die etwas davon haben, daß die da sitzen, die sich dadurch echte Konkurrenten vom Leib halten. Das funktioniert zuverlässig deswegen, eben weil diese Weibsfiguren immer nur an sich selbst denken – und weil sie gar nicht anders können. Was, wie gesagt, biologisch betrachtet durchaus sinnvoll ist, von linken Soziologen (gäbe es auch andere?) aber zu De(kon)struktionszwecken mißbraucht werden kann. Es ist ja auch nicht so, daß unsere eigenen Vorfahren oder andere Kulturen prinzipiell blöder gewesen wären oder sind als wir heutigen Westmenschen selbst. Die wussten und wissen schon, weshalb sie es anders machen als wir. Mit derselben “Berechtigung”, mit der man ihnen “Frauenfeindlichkeit” unterstellen könnte, könnte man ihnen auch “Realitätssinn” unterstellen. Der westliche Weibsenhype in öffentlichen Angelegenheiten fußt doch sehr grundsätzlich auf der völlig unbewiesenen Annahme, daß “wir” es besser wissen als unsere Vorfahren und besser als andere Kulturen. Unzweifelhaft ist es aber dennoch unsere Gegenwartskultur, die dem Untergang geweiht ist, demografisch und wirtschaftlich. Weshalb? Weil “wir” so unglaublich clever sind, oder was? – Nein. Weil “wir” zivilreligiösen Dogmen hinterherlaufen, an die “wir” glauben WOLLEN. Eines dieser Dogmen ist, daß sich Männer und Frauen in ihren Funktionen generell gegenseitig und gleichwertig ersetzen lassen. Dabei ist das vollkommener Schwachsinn. Es gibt in der Natur nicht ein Beispiel dafür, daß die Zweigeschlechtlichkeit bei Säugern in ihrer Unterschiedlichkeit keine Rolle für das Ganze spielt. Nicht eines. Frauen und Männer ergänzen sich zu einem Ganzen. Erst zusammen sind sie “der Mensch”. Natürlich wird alles verweiblicht – und zwar indirekt. Der Westen kann schön reden und schön denken – und Russland kann gewinnen. Warum? Der Westen kann demografisch dahinsiechen – und die islamische Kultur kann sich vermehren. Warum? Die “Gleichstellung” (Ergebnisgleichheit) – ein Top-Down-Prozess, der mit “Gleichberechtigung” (Chancengleichheit) nicht das geringste zu tun hat, ist der größte aller Sargnägel für eine “westliche” Zukunft.

  10. ERINNERN WIR UNS: FREIHANDEL VON LISSABON BIS WLADIWOSTOK

    https://www.ifo.de/DocDL/sd-2017-02-felbermayr-groeschl-eurasien-2017-01-26.pdf

    Als Wladimir Putin am 26. November 2010 zu einem Gipfeltreffen nach Berlin kam, ging es unter anderem um den Freihandel. Zum einen spielte die Frage eine Rolle, wann, nach nunmehr 17 Jahre andauernden Verhandlungen, Russland endlich der Welthandelsorganisation (WTO) beitreten würde.

    Zum anderen musste sich die deutsche Kanzlerin zu dem Vorschlag Putins äußern, eine gemeinsame Freihandelszone mit der EU
    »von Lissabon bis nach Wladiwostok« zu errichten.

    Schon Helmut Kohl und Michail Gorbatschow hatten 1989 von einem
    »gemeinsamen Haus Europa« gesprochen, das auch eine enge wirtschaftliche Kooperation umfassen sollte.

    Der Beitritt zur WTO erfolgte schließlich im August 2012; die Idee der Freihandelszone wurde in Berlin aber eher zurückhaltend aufgenommen.

    Die Kanzlerin bezeichnete sie als eine »Zukunftsvision« und sagte »Europa und Russland sind strategische Partner, die sicherlich ihr
    Potenzial der Kooperation längst noch nicht ausgeschöpft haben«. Konkrete Schritte blieben aber aus; …ALLES LESEN !!

  11. “Gekaufte Propagandisten” trifft sicherlich auf einen Teil zu. Das umfasst jedoch nicht die mental/ideell korrumpierten Journo-Darsteller, die in Massen die Redaktionen geflutet haben. Und die sind Ergebnis einer langfristigen Bildungsstrategie.

  12. Ja korrekt es ist ein Land der Typen ohne jegliches Rückgrad!Ein Land welches nicht nur in der ganz normalen Bevölkerung förmlich süchtig nach Obrigkeit ist sondern NEIN auch die sogenannte Elite also die mit einem 2,5cm Pimmelchen (ist Satire steht für Hirnmasse) die ist geradezu wildsüchtig nach hündischer Gehorsamkeit gegenüber fremden Mächten und da darf es dann auch mal ein total seniler rote Knopf Drücker sein.
    Nun es ist natürlich eine lustige Nummer hier von “Elite” zu schreiben denn was wir da in Berlin und anderen Schaltstellen der “Macht” sitzen oder mehr liegen haben das wäre in früherer Zeit allenfalls als Reinigungskraft im Aussenbereich eingesetzt worden und dies erstens wegen der Vertrauenswürdigkeit und aber noch wichtiger der vorhandenen Hirnmasse.
    Nun wälzen sich wahrlich hirnlose in grösster Wonne ergeben vor denen die jenseits des Atlantik ebenfalls schon mehr zu den Dahingegangenen zählen um zu zeigen wie hörig sie sind und man mögen ihnen doch die sozialistische Absolution erteilen
    Deutschland ADE wir sind im freien Fall!

  13. “..es nähme sie und ihr infantiles Krakeele noch irgendwer ernst.”
    Leider tun es zu viele Gehirngewaschene, Verantwortungslose, Egoisten, Dumpfbackige, sich selbst beweihräuchernde Gute etc. immer noch. Man kann als Mensch mit Hausverstand diesen Wahnsinn drehen und wenden wie man will, nicht mehr verstehen, außer man sieht sich WHO, WEF, Schwab, Gates, Black Rock etc. genau an und kommt zu der Erkenntnis, dass diese nicht gewählten Psychopathen das Ruder schon übernommen haben. Aber auch das wollen die Wenigsten wissen und schon gar nicht glauben. Zufälle gibt es in der Politik nicht und unsere Poposchlüpfenden, gekauften und idiologisierten Irren in dieser Riege, spielen ein dreckiges, tödliches Spiel auf Kosten der Menschheit. Das Irrste jedoch ist, dass diese verblödete Menschheit diese Vernichtung auch noch selbst durch Steuern,Konsum und Tittytainmentverblödung bezahlt.

  14. Man sagt zwar oft, dass man aus der Geschichte lernen müsste. aber im Zweifelsfall wird dieser Pseudo-Intellektualismus schnell in die Ecke geschoben. Dieses Lernen würde voraussetzten, dass man sich intensiver mit der Geschichte befassen und die dahinter liegenden Strukturen erkennen müsste, um nicht doch nur das nachzuplappern, was alle so sagen. Wozu selbst denken, wenn andere es für einen besorgen!?

    Das „deutsch-amerikanische Verhältnis“ muss man schon vor Beginn des 1.Weltkrieges in den Blick nehmen. Damals war England noch die Großmacht und ihre ehemalige Kolonie begann sich erst langsam aufzurappeln. Nachdem jedoch die angloamerikanischen Finanzstränge erst einmal geknüpft waren, kam es zum gemeinsamen Kampf gegen die aufstrebende europäische Zentralmacht: Deutschland. Man hatte sich zwar schon mit dem Versailler Diktat (kein Vertrag, da Deutschland kein Verhandlungspartner war, sondern aufgeschrieben bekam, was fortan im zwischenstaatlichen Bereich zu gelten habe!) alle Mühe gegeben, Deutschland als Großmacht von der Landkarte zu löschen, aber mit Hitler ging es überraschend aufwärts. Und nicht, dass sich da irgendwer an einem „Diktator Hitler“ gestört hätte – wie schließlich die Kumpanei mit ebenfalls als Volksmörder zu bezeichnenden Stalin beweist -, nein man brachte sich gegen dieses aufstrebende Deutschland schon in Stellung. Hitler wurde die ersten Jahre sogar bewundert. Roosevelt war allerdings ein notorischer Deutschland-Hasser (Ergebnis seiner Jugend in Bad Nauheim!?) und Churchill erklärte noch im Krieg, dass man nicht gegen Hitler sondern gegen Deutschland Krieg führe. Das war auch die durchgängige Meinung der siegreichen Alliierten nach dem 8.Mai 1945. Erst spät kam die Glorifizierung mit einer Befreiung hinzu. Dass die rigorose Bombardierung und Auslöschung sämtlicher größeren Städte sich kaum als Befreiung darstellen lässt, übersteigt das Denkvermögen vieler Zeitgenossen. Die zweifellos grauenhaften Verbrechen der Nazi-Herrschaft an den Juden überdeckten alle Kriegsverbrechen der Alliierten und diese sorgten auch dafür, dass die Deutschen ständig mit ihrer „Schuld“ konfrontiert wurden, bis dieses Narrativ den Deutschen ins Blut überging.

    Stalins Strategie war ursprünglich ganz Europa mit der bolschewistischen Revolution zu überziehen, aber Stalin war nach dem Angriff Deutschlands doch schlau genug, auf das Pferd „Nationalismus“ mit einem „vaterländischen Krieg“ zu setzen, um Russlands Kampfeswillen zu stärken. Auch das war der angloamerikanischen Strategie durchaus recht, da sich so beide Seiten – Deutschland und Russland – bis zur Erschöpfung bekämpften. Erst als ein russischer Durchmarsch durch Europa drohte und es an die Verteilung der Beute griffen die USA dann also erst im Juni 1944 selbst in diesen Weltkrieg ein. Es galt die Russen zu stoppen und den eigenen Machtbereich zu festigen. Die angloamerikanische Vorherrschaft war ab da durch Militärbasen und die Finanzmärkte gesichert.

    An der amerikanischen Feindschaft zu Russland hat sich in all den Jahren nichts geändert. Auch an dem Willen der angloamerikanischen Kräfte nicht, Europa im Zaum zu halten. Ein friedliches Einvernehmen und intensive Handelsbeziehungen zwischen Deutschland und Russland mussten auf alle Fälle verhindert werden, da dadurch ein Wirtschafts- und womöglich gar Wertegemeinschaft hätte entstehen können, die die US-Herrschaft nachdrücklich in Frage gestellt hätte. Rückblickend kann man feststellen, dass alle Verbrechen, die man den USA seit ihrem Erscheinen auf der Weltbühne anlasten kann, nichts Entscheidendes in der öffentlichen Wahrnehmung verändert haben. Alles wird übergangen, vertuscht, ignoriert und relativiert. Und genau an diesem Punkt befindet sich die Welt gegenwärtig. „Lernen aus der Geschichte“ müsste zu ganz anderen Konsequenzen führen.

    Geschichte findet immer schon lange vor dem ersten Schuss statt!
    Nichts kommt so stinkend daher wie Macht, die sich als Moral ausgibt! Ami go home! Und kümmere dich um deinen eigenen desolaten Staat!

    8
    1
  15. https://uncutnews.ch/ukraine-ist-bereit-die-krim-mit-britischen-raketen-anzugreifen/

    „Ukraine ist bereit, die Krim mit britischen Raketen anzugreifen“

    Dumme politische Tommys u.a., auch wir, provozieren den 3. Weltkrieg, wobei Herr Putin darauf sogar mit Atomwaffen antworten könnte.
    Habt ihr opiuminierten Politheinis den Verstand verloren und ist euch Faschisten die Sicherheit der eigenen Völker unwichtig?
    Kriegstreiber und Kriegsteilnehmer sollte der Herr fix aus dem Verkehr ziehen.

    Und wenn es richtig eskaliert, verpi…. sich diese kranken Politiker !
    Überlasst die UK sich selbst, denn es ist nicht eurer Krieg.
    Lasst euch nicht von einem zweitklassigen Komödianten antreiben, denn er steht nicht für Frieden.
    Er will uns alle ins Verderben treiben, ein an Körpergröße kleiner, sich selbst überschätzender und die Staaten anbettelnder Diktator !
    Wie krank ist das denn?

    6
    1
  16. Von der Leyen und andere Schwätzer betonten nach der Sprenung, daß die Täter mit SCHWERSTEN FOLGEN zu rechnen haben !!

    UND WO UND WAS SIND NUN DIE SCHWEREN FOLGEN ??

  17. Die deutsche Regierung sitzt so tief im Arsch der USA, dass nicht einmal die Zehen wieder hinausragen.

    Erst wird die günstige Gasversorgung vernichtet, dann wird uns Gas aus den USA zum 3-fachen Preis verkauft und unsere Industrie wird mit lukrativen Anreizen dazu gebracht in Europa die Pforten zu schließen und diese in den USA wieder zu öffnen.

    Die USA behandeln die EU und Deutschland wie einen Fußabtreter !!

    Und Scholz ist damit beschäftigt noch tiefer in den Arsch der USA zu kriechen, damit die Zehen auch nicht mehr zu sehen sind.

    Das Verhalten der Bundesregierung kann man getrost als Hochverrat bezeichnen und als Kollaboration mit dem Feind.

    Aber ich wusste schon immer, dass wenn die USA untergeht sich Deutschland dann noch stärker an die Amis klammert vor lauter Angst vor dem Untergang.

    Ein Gutes haben aber die Panzerlieferungen an die Ukraine.

    Wir haben dann keine mehr in Deutschland um bei den kommenden Unruhen die Demonstrationen mit Panzern niederzuwalzen.

    8
    1
  18. Die stellvertretende Parteivorsitzende der Linken, Katina Schubert, spricht sich für Waffenlieferungen an die Ukraine aus.

    Die AfD ist die einzige Friedenspartei im Bundestag, was auch ihre Friedensinitiative deutlich macht.

    Der Zuspruch für die Friedenspolitik der AfD ist enorm gestiegen.

    Nach einer der neuesten Wahlumfragen (Bundestagswahl) liegt die AfD auf Platz drei hinter CDU und SPD und vor den Grünen.

    https://dawum.de/Bundestag/YouGov/2023-02-10/

    Ganz zum Ärgernis von Baerbock (Die Grünen) und Co. werden immer mehr Deutsche, wie sie es nennt, kriegsmüde, dass zeigt auch die Petition Manifest für Frieden von Wagenknecht und Schwartzer, die innerhalb von kurzer Zeit 312000 unterzeichnet wurde, mit extrem steigender Tendenz.

    U.a. hat Tino Chrupalla (AfD) auch unterschrieben, dazu teilte er mit:

    “Im Einsatz für den Frieden sollten Parteigrenzen keine Barrieren sein !!”

    3
    1
  19. Was für ein einfältiger Trottel ist dieser Scholz und die ganze Blöd-Bande der ALTPARTEIEN !

    Der sollte doch mal schauen was die Amis die letzten 100 Jahre so getrieben haben.

    Seit 1945 Haben sie 20 Kriege vom Zaun gebrochen und nicht ein verschwuchtelter westlicher Politiker hat dagegen protestiert!

    Was für eine verlogene eierlose Bande.

    Hätte Putin nicht jetzt die Bremse gezogen, so wäre es mit Russland bald so weit wie hier im kaputten, verkommenen Westen.

    Man schaue sich nur das abgewirtschaftete Berlin an !

    5
    1
  20. Auf dem Korruptionsindex von Transparency International belegt die Ukraine Platz 122 von 180.

    In die durch und durch korrupte Ukraine werden auch deutsche Steuergelder gepumpt, ihr Verbleib ist Ungewiss.

    Deckt allein die finanzielle Unterstützung durch die USA und die EU nach Angaben des ukrainischen Finanzministeriums knapp 40 Prozent der Staatsausgaben ab.

    Die Selenski- Bande schickt Kinder ab 13 Jahren und Arbeitsunfähige zum verrecken an die Front.

    Wo bleibt da der Aufschrei, von den Gutmenschen aller Coleur ihr elendige Heuchler !?!?!?

    In Deutschland wurden unter den Nazis auch einmal Kinder am Ende an die Front geschickt !!!

    7
    1