Deutschlands Streitkräfte: Nicht mehr abwehrbereit

Nur noch ein Gerippe seiner selbst: Deutsches Militär (Symbolbild:Pixabay)

Bedingt abwehrbereit” lautete die später zum geflügeltem Wort gewordene Titelschlagzeile des “Spiegel” vom 9. Oktober 1962. Es war jene Ausgabe, die kurz darauf die “Spiegel”-Affäre ins Rollen brachte. Damals reichte alleine schon die öffentlich geäußerte Mutmaßung einer militärischen Abwehrschwäche der Bundeswehr aus, um die Politik aufzuschrecken und den Verdacht auf einen “Abgrund von Landesverrat” zu begründen. Heute wäre dieselbe Schlagzeile eine schönfärberische und maßlose Untertreibung, über die sich die Regierung geradezu freuen könnte: Denn die deutschen Streitkräfte sind nicht mehr nur bedingt, sondern gar nicht mehr abwehrbereit.

Dies wurde gerade wieder am Wehrbericht 2022 deutlich, den die Bundesregierung diese Woche vorstellte und der sich als ein weiterer Offenbarungseid der Ampel-Parteien erweist. Was die Bundestags-Wehrbeauftragte Eva Högl hier vorlegte, zeigt erneut die totale militärische und sicherheitspolitische Abhängigkeit Deutschlands von seinen westlichen Verbündeten, aus der sich auch die vasallengleiche Fügsamkeit gegenüber NATO und USA erklärt. Ohne die Militärallianz wäre Deutschland selbst für eine Regionalmacht mit überschaubarsten Streitkräften eine leichte Beute und könnte in kürzester Zeit wie eine reife Pflaume okkupiert werden. Von seiner bunten Wehr jedenfalls wären hier keine großen Abwehrkämpfe zu erwarten.

Unfähig und konzeptlos

Högl selbst nannte den Zustand der Kasernen “erbärmlich” und beklagt, es fehle mittlerweile in sämtlichen Bereichen an Geld und Ausrüstung für die Bundeswehr. Von den 100 Milliarden Euro “Sondervermögen” (vulgo: kreativ getarnten neuen Staatsschulden) ist in der Truppe so gut wie nichts angekommen. Dafür wurde das wenige Vorhandene munter in Richtung Ukraine demontiert – ohne ersetzt worden zu sein. Kaum noch eigene Kampfpanzer und einsatztaugliche Fluggeräte, keine Munition – aber Hauptsache die Aufrüstung der Ukraine läuft auf Hochtouren. Neuerdings wahrscheinlich sogar mit geplanten deutschen Rüstungswerken im Kriegsland.

Politiker der Realopposition (nicht der Serviceopposition CDU) finden deutliche Worte zur militärisch-defensiven Situation des Landes. Der bundeswehrpolitische AfD-Sprecher Ralf Stadler sagte, der neue Wehrbericht decke “die ganze Unfähigkeit und Konzeptionslosigkeit der Ampel-Regierung”. Inhalte, die vor zwei Jahren noch von den regierenden Parteien strikt verfolgt und als unverrückbare Grundsätze plakatiert und propagiert wurden – keine Waffenlieferungen in Kriegsgebiete, striktes Primat der Diplomatie, keine Beteiligung Deutschlands an Kampfeinsätzen – werden paradoxerweise heute nur noch von jenen vertreten, die dafür als rechtsextreme Schwurbler oder amoralische Defätisten und “Putinversteher” angefeindet werden.

AfD fordert sofortigen Waffenlieferungsstopp

Dass die waffenlüsterne Aufrüstungspolitik der Bundesregierung unmittelbar dazu beiträgt, das Leid, die effektive Zahl der Todesopfer und das Ausmaß der Zerstörung in der Ukraine in die Höhe zu treiben, ist dabei nur ein Aspekt; “sie schwächen damit auch unsere Verteidigungsfähigkeit”, gibt Stadler zu bedenken.

Selbst die SPD-Politikerin Högl gebe offen zu, dass die Bundeswehr “blank dasteht und im Ernstfall handlungsunfähig wäre”, so Stadler, der ergänzt: “Die Politik der Ampel gefährdet unser Land massiv und existenziell.” Deshalb fordere seine Partei den sofortigen Stopp aller Waffenlieferungen in Kriegsregionen, und dass endlich das “Sondervermögen” für die Truppe zur konkreten Verwendung gelangt. Wenn Deutschland seine Verteidigungsfähigkeit wieder herstellen wolle, müsse dies schnellstens geschehen.

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

26 Kommentare

  1. @NICHT MEHR ABWEHRBEREIT
    nur keine Angst – das ist wie geplant !
    Die Zielgruppe der bunten Wehr ist die eigene Bevölkerung, um die Vasallen unter Kontrolle zu halten, und dafür genügen Transport-LKW und leichte Handwaffen. Da braucht es weder Flugzeuge noch Panzer noch Schiffe – ooops – haben sie ja auch nicht !
    Und mit den Breuer-Truppen haben sie auch ausreichend Humanresourcen – breuer wurde schließlich für seine erfolgreiche Arbeit und die Bereitschaft, politische Anweisungen bedingungslos umzusetzen, zum Generalinspekteur der bunten Wehr befördert.
    Er hatte sich ja auch mit seinen Leistungen bei der Spritzentruppen hervorragend bewährt – nicht zuletzt bei der finanziellen Verwertung der Aktion!

    Da ist also noch viel Luft nach oben – zumal es da schon Forderungen gab, weitere 300 Milliarden in die USA zu verschieben.
    Obwohl ich es nach den Meldungen aus dem Finanz- und Bankensektor für wahrscheinlich halte, daß der Cum-EX ausgewummst hat !
    Bin schon neugierig, ob die seit 2019 verschleppte Staatsinsolvenz jetzt durchschlägt !
    Und natürlich, ob die Insolvenzverschlepper dafür zur Rechenschaft gezogen werden !

  2. Bis vor einem Jahr wußte das auch noch Olaf Scholz:

    „Würden deutsche Panzer in die Ukraine geliefert, verlöre die Bundeswehr ihre eigene Verteidigungsfähigkeit und könnte ihren Auftrag innerhalb der Nato nicht mehr erfüllen.“ – Olaf Scholz (SPD) am 22.04.2022

    „Deutschland läßt sich bei den Waffenlieferungen an die Ukraine stets davon leiten, was zügig umsetzbar und schnell einsetzbar ist… Bei Lieferungen aus Bundeswehrbeständen müssen wir inzwischen erkennen, dass die Möglichkeiten, die wir haben, an ihre Grenzen stoßen.” – Olaf Scholz (SPD) am 19.04.2022

    Angesichts derart ernster Bedenken konnte es für Olaf Scholz dann natürlich auch nur eine Entscheidung geben:

    „Wir werden der Ukraine auch Kampfpanzer vom Typ Leopard 2 zur Verfügung stellen.“ – Olaf Scholz (SPD) im Bundestag am 25.01.2023

    Dem Gedächtnis von Olaf Scholz kann man eben vertrauen.

    „Vertrauen Sie der Regierung, vertrauen Sie auch mir!“ – Olaf Scholz (SPD) im Bundestag am 25.01.2023

    Vertrauen Sie also darauf, dass es bei Kampfflugzeugen und Bodentruppen ganz genau so sein wird:

    „Dass es nicht um Kampfflugzeuge geht, habe ich ja sehr früh klargestellt und mache das auch hier.“ – Olaf Scholz (SPD) im Bundestag am 25.01.2023

    „Bodentruppen werden wir in keinem Fall schicken.” – Olaf Scholz (SPD) im Bundestag am 25.01.2023

  3. 👺Wer soll uns denn schon angreifen!?
    Die feindliche Übernahme ist doch spätestens seit 2015 in vollem Gange!
    🇩🇪Schland k..kt ab.

  4. Gegen wen sollte denn Deutschland “abwehrbereit” sein????

    Die einzige ernsthafte Bedrohung, die für Deutschlands Frieden und gar den Weltfrieden ausgeht, geht von dem aggresiven Imperium jenseits des Atlantiks mit Besatzerstatus in Deutschland aus!

    Jeder, der in den letzten Jahren die Worte und Taten der potentiellen “Störer des Friedens” gehört oder gelesen hat, weiß, wer seine Interessen mit militärischer Macht im Rahmen einer stetigen Vorwärts-“Verteidigung” schützt – und da sind nicht zwei, sondern nur ein einziger Störer zu nennen.
    Diese Macht nennt sich “Schutzmacht” – und macht tatsächlich zu ihrem Schutz, was sie will – 9/26!

    Das lehrreiche Stück mag aus der Mode gekommen sein, aber “Biedermann und die Brandstifter” sind hier im Haus – und Herr Biedermann scheut an der falschen Stelle den Konflikt!

  5. das ist bewußt so gemacht worden! Dieser ganze links-grüne Affenzirkus dient nur der Ablenkung, die Masse ist beschäftigt mit Heizungsverboten, Zwangsimpfung, Kriegsgeschrei, Genderschwachsinn, Inflation auf der Basis von schwachsinnigen grün angestrichenen Entscheidungen, Energiewahnsinn völlig lösgelöst von wissenschaftlichen Realitäten, abartig ausgedehnter Massenmigration von Wirtschaftsflüchtlingen, Zensur und wenn die Masse nicht gefügig wird, kommen in Kürze CBDCs und Social Credit dazu. Es geht einfach darum zu enteignen, man kann auch sagen um den größten Diebstahl aller Zeiten. Die Gurkentruppe setzt man dann als Militärpolizei gegen die eigenen Leute ein, damit kein Aufstand möglich ist. Ob die EU verteidigt wird oder nicht, das wird vom Deep State und damit den Globalisten entschieden und das wiederum wie weit deren Kriegslust geht, weil sie glauben sie können eine gegnerische Atommacht einfach so besiegen und zerlegen genauso wie dieses politisch dauerschwache Deutschland. Wenn es schief geht, glauben diese von den Globalisten beauftragte WEF Figuren, daß dann halt “nur” Europa verbrennt. Und das sind nicht meine Ideen sondern man kann sich diese gräßlichen Aussagen von deren Ankündigungen zusammen tragen. Aber in D wird tief und fest gepennt und weiter am grünen Kommunismus gebastelt!

  6. Elena Kolbasnikova: „Mein einziges Vergehen war, dass ich mich für den Frieden eingesetzt habe“

    https://www.pi-news.net/2023/03/elena-kolbasnikova-mein-einziges-vergehen-war-dass-ich-mich-fuer-den-frieden-eingesetzt-habe/

    Sie veranstaltete am 8. Mai 2022 in Köln den wahrscheinlich größten prorussischen Autokorso in Deutschland, gehörte zu den Mitorganisatoren der „Ami Go Home“-Demo in Ramstein am 26. Februar und steht am 29. März vor dem Kölner Amtsgericht – die aus der ukrainischen Millionenstadt Dnipro stammende Aktivistin Elena Kolbasnikova.

    Laut Staatsanwaltschaft habe sich die 42-Jährige mit der Aussage „Russland ist kein Aggressor. Russland hilft zurzeit, den Krieg in der Ukraine zu beenden“ strafbar gemacht. Im Interview mit PI-NEWS sagt Kolbasnikova:

    „Mein einziges Vergehen war, dass ich mich für den Frieden eingesetzt habe“.

    PI-NEWS: Frau Kolbasnikova, Sie müssen sich demnächst in Köln vor Gericht verantworten. Was wird Ihnen genau vorgeworfen?

    ELENA KOLBASNIKOVA: Mir wird die „Belohnung und Billigung von Straftaten“ vorgeworfen und dass ich den Krieg unterstützen würde.

    Ich halte diese Vorwürfe für nicht gerechtfertigt. Ich bin ein durch und durch friedlicher Mensch und setze mich gegen Waffenlieferungen an die Ukraine und für Frieden ein.

    Ich möchte, dass es endlich diplomatische Verhandlungen gibt und nicht noch mehr Menschen auf beiden Seiten sterben müssen. ….ALLES LESEN !!

  7. Es muss auch heißen, die deutschen Bürger sind gegen den politischen Faschismus der Ampel absolut nicht mehr abwehrfähig.
    Sie müssen dulden, das man ihnen diktiert, das sie gezüchtigt werden und ihnen tief in das Realeinkommen eingegriffen und zur Kasse diktiert wird !
    Es ist nicht mehr auszuhalten der vorsätzliche “Dilettatismus” !
    Das soll noch Demokratie sein, wo die Gewaltenteilung nicht mehr richtig funktioniert, ihr wisst, was gemeint ist !

    Es gibt drei Lösungen dazu:
    1)AfD wählen, wenn denn auch richtig ausgezählt wird

    2)Das Land zu verlassen, hin in ein Nicht-EU-Land, alternativ in das EU-Land Ungarn mit einem guten Präsidenten, Herrn Orban, der die Deutschen eingeladen hat nach Ungarn zu siedeln.
    Dort soll es nach Aussagen der Ungarischen Regierung im letzten Jahr nur 45 Asylanträge gegeben haben und Illegale
    haben dort eh keinen Zutritt !

    3) den eigenen Tod (die schlechteste und grausamste Variante)

  8. Wozu abwehrbereit?
    Eine Werbung der australischen Armee gibt aktuell klare Auskunft, wozu.
    Braucht niemand, kann weg.
    Wozu eine Juntawehr?

  9. Ein israelischer Representant des dortigen Militärs im 4 Augen Gespräch an einen deutschen Representanten bei einer Fachtagung: “Wie schafft ihr es, mit ca. 40 Milliarden nicht verteidigungsfähig zu sein ?!”

    Ein kommunistischer 🐽Zerwaltungsapparat.. ist halt teuer 😁

  10. “es fehle mittlerweile in sämtlichen Bereichen an Geld und Ausrüstung für die Bundeswehr.”

    Ein weiterer Beweis für die ungeheure Inkompetenz der deutschen Behörden!
    Denn bei den Ausgaben pro Soldat liegt die Bundeswehr weltweit im vordersten Bereich, vor Frankreich, Österreich und sehr weit vor Israel beispielsweise.
    Was machen die mit dem vielen Geld, wie kann es bei der in Wahrheit keineswegs zu knappen Finanzierung zu solchen Zuständen kommen? Die Antwort lautet: Inkompetenz! Die Bundeswehr leistet sich einen gigantischen, weitgehend unnützen Wasserkopf, der die vom Steuerzahler zur Verfügung gestellten Mittel unnütz verschwendet.

  11. Selenskij opfert seine Mitbürger für eine zweite Amtszeit

    https://just-now.news/de/deutschland/selenskij-opfert-seine-mitbuerger-fuer-eine-zweite-amtszeit/#comment-12306

    Warum verweigert Kiew Friedensverhandlungen mit Russland? Unter anderem wird dies mit dem “Willen des Volkes” begründet.

    Doch gibt es gute Gründe zu glauben, dass die Bevölkerung etwas ganz anderes will, was einer der engsten von Selenskijs Mitarbeitern jüngst verriet.

    Das erste Beispiel liefert der US-amerikanische Senator Mark Warner. Mit einer fast schon kindlichen Unbekümmertheit spricht er öffentlich davon, dass endlich der Militärhaushalt der USA für einen “guten” Zweck eingesetzt wird, nämlich für die Vernichtung der russischen Armee.

    Zudem geschehe dies durch die Ukrainer und für einen ganz geringen Preis.

    Und hier ist ein viel langweiligeres Zitat des Sekretärs des Nationalen Sicherheitsrats der Ukraine Alexei Danilow:

    “Das ist eine ganz gefährliche Tendenz, wenn Menschen sogar in der westlichen Ukraine von Friedensverhandlungen zu sprechen beginnen.”

    Einst kandidierte Petro Poroschenko als solch ein “Falke”. Und was wurde ihm damals zum Verhängnis?

    Richtig, gerade diese gefährlichen Tendenzen, die Forderungen nach Frieden in der Zivilgesellschaft, was Selenskij damals ausnutzte.

    Selenskijs Gefolge erinnert sich gut an das Schicksal des Vorgängers und will nicht nach dem gleichen Szenario verlieren, indem man den Gegnern die Chance gibt, sich am Thema eines Friedensabkommens zu profilieren. …ALLES LESEN !!

  12. DE ist seit jahren nicht mehr verteidigungsfähig: Die Wehrpflicht ist abgeschafft (“andere sollen für mich kämpfen und sterben!”), Gelder werden für Unterstützung von Stammeskönigen verschleudert, der BT wird immer größer und immer mehr halten die Hand auf, seit 2015 werden Migranten mit xx-Milliarden € bezahlt (klar: ohne zu arbeiten und Steuer zu zahlen), die Politiker bekommen jedes Jahr wesentlich mehr Einkommenssteigerungen als die Bürger, ….. usw.

  13. Deutschland hätte nach dem WK2 auf Wiederbewaffnung verzichten sollen und so ein leuchtendes Beispiel für die Welt geben können. Ob die Brunei oder Costa Rica eine Armee haben oder nicht, interessiert niemanden. Aber Deutschland ohne Armee, das wär’s gewesen! Abwehrbereitschaft war zu keinem Zeitpunkt nach 45 nötig.

    • @Oller
      Ihre Feststellung ist zwar absolut richtig, aber die Besatzungsmacht wollte gewiss aufgrund ihres selbsternannten Besatzungsrechts eine “bundesdeutsche Armee” als Puffer.

      Unzählige Nazi-Größen wurden übrigens von den USA und dem Vatikan auf der sogenannten Rattenlinie erfolgreich nach Südamerika “ausgelagert” So viel zu Werten, Gründen, Motiven, Absichten – und Lügen und Wahrheiten!

  14. In der BRD darf jeder lügen, so lange es JENEN gefällt, und es wird demjenigen auch immer geglaubt, wenn der-/diejenige KANZLER ist.

    Dafür sorgen schon die GEKAUFTEN MEDIEN !!

    Was war noch mal genau mit der KANZLERAKTE ???

  15. Was regt sich Högl auf. Sie gehört zur SPD und wer war in der Bundesregierung seit Jahren? Und wer saß schon seit Jahren im Bundestag?

  16. Deutschland würde wenn es selbst angegriffen würde, auch dann noch alles an die Ukraine verschenken nach dem Motto der Grünen “Hauptsache die Deutschen haben es nicht”. Was nicht in der Ukraine benötigt wird (zum evtl. Weiterverkauf!) wird in irgendein Land, das weit entfernt von D. ist verschenkt.

  17. Das ist doch das Beste, was den jungen deutschen Männern und Frauen im NATO Bündnisfall passieren kann. Eine Armee aus Millennialls denen man selbst die Notwehr abtrainiert hat. Herrendutt tragende Klappergestalten und Frauen die auf dem Weltfrauentag alle Männer tod sehen wollen. Oder eben Transmenschen die in Dragqueenkostümen und G36 In den Kampf ziehen.
    Ausserdem sollte wirklich jeder Deutsche, der noch bei Sinnen ist, es rundweg ablehnen für “Ehre Volk und Vaterland” zu sterben. Insbesondere für die kriegsgeilen Grünen, die mehrheitlich aus Vaterlandsverrätern, Drückebergern und Wehrpflichtverweigerern bestehen.
    Während in Deutschland gleichzeitig Millionen wehrfähige junge Männer aus Afrika und dem nahen Osten herum lungern und die Hände in den Schoß legen. Zieht erstmal die ein !

  18. Irgendwie ist es doch gut. Dann gibt es hier keinen Frontenkrieg und wer letztendlich die Hoheit über diesen ehemaligen Drecksstaat erlangt, ist völlig Bockwurst. Die Analphabeten und dem minderbemitteltem Restvolk mit dem IQ einer Stubenfliege ist es eh egal wer hier das Sagen hat. Man brauch sich nur Umschauen und Umhören.

  19. Fuer den Inneneinsatz koennte die Tuntenwehr noch was taugen.

    Aber nur so lange keine Neudeutschen bei eventuellen Systemunstimmigkeiten mit involviert sind.
    .

  20. Was die derzeit das Land demontierende Chaotentruppe , die sich dreist “Regierung” nennt aus unserem Land macht ist nur noch als offener Landesverrat zu bezeichnen.
    Diese Ampel als auch die Ampel der Merkel Ära haben das Land ausgeblutet und veramscht!
    Diese Personen müssen zur Rechenschaft gezogen werden und es kann nicht hingenommen werden, dass wir nun eine Truppe der fachlichen Inkompetenz bis hin zur anscheinend geistiger Verwirrtheit und in hohem Umfang Vergesslichkeit als regierung auch noch hoch dotiert bezahlen sollen.
    Diese Regierung muss ein Ende gesetzt werden und die Immunität dieser Regierung muss aufgehoben werden um nach rechtsstaatlichem Prinzio Anklage wegen Landes und Volksverrates zu erheben.

  21. Ich muss einmal die Überschrift des Artikel verbessern.
    Deutschland war noch nie und ich betone nie abwehrbereit.
    Ich war 1970-71 beim Bundesgrenzschutz. Und da hatten wir als Ausrüstung nur Schrott, denn die Masse des Geldes haben sich damals schon korrupte Politiker und Waffenfirmen gesichert.
    Was in einer Truppe das eigentlich Wichtigste ist und war, ist die Motivation. Und da kann ich mit Fug und Recht behaupten, das sie schon im Keller war.

  22. ZITAT: “Ohne die Militärallianz wäre Deutschland selbst für eine Regionalmacht mit überschaubarsten Streitkräften eine leichte Beute und könnte in kürzester Zeit wie eine reife Pflaume okkupiert werden.”

    Ich denke, es ist umgekehrt. Die NATO-Mitgliedschaft ist die Ursache und nicht die Lösung. Die NATO dient dazu, die Mitglieder von der NATO abhängig zu machen und sie ihrer Souveränität zu berauben.

  23. “Deutschlands Streitkräfte: Nicht mehr abwehrbereit”
    Das Ganze ist doch sowieso absurd, da das Land besetzt ist. Die Truppen kämpfen wenn überhaupt für die Interessen der Besatzer.

  24. Glaubt einer wirklich, daß Russland dabei zuschaut wie Rheinmetall hier Panzer zusammenbaut. Man wird sie in Sicherheit wiegen und Glauben lassen, die Flugabwehr wird das Werk beschützen um dann ein paar Raketen vorbeizuschicken. Für die Firmen und deren Mitarbeiter ist dies zudem ein Himmelfahrtskommando und keine Versicherung hier im Lande würde bei einem Tod in der Ukraine zahlen. Rheinmetall sollte erst mal sehen, wie sich der Leo beim ersten richtigen Fronteinsatz bewährt, gut möglich das danach die Aufträge ausbleiben.

Kommentarfunktion ist geschlossen.