Die europäische Woke-Internationale der Heuchelei will uns den Fußball vermiesen

Protest wegen des „OneLove“-Armbinden-„Skandals“: Die „deutsche“ Nationalelf vor dem heutigen Spiel gegen Japan (Foto:Imago)

Die schreckliche Kopftuchpflicht, die Diskriminierung von Homosexuellen und die Unfälle von Bauarbeitern in Katar überschatten eine wahnsinnige Lüge, eine Lüge, die den Weltkrieg zum Ziel hat. Wer geglaubt hat, die Medien würden sich mit dieser aktuellen und gefährlichsten Lüge seit langem befassen, hat sich schwer getäuscht. Vielleicht hat es damit zu tun, dass sie mit Katar und Fußball-Bashing beschäftigt waren und immer noch sind.

Obwohl sogar US-Präsident Biden, die NATO, Polen und ukrainische Generäle bestätigten, dass eine Rakete, die auf Polen einschlug und dort den Tod von Zivilisten verursachte, nicht von den Russen, sondern von den Ukrainern abgefeuert wurde, beharrt Präsident Wolodymyr Selensky weiterhin auf seiner Lüge, dass sie von den Russen abgeschossen wurde. Selensky forderte eine harte Reaktion der NATO gegen Russland – wegen des angeblichen Angriffs auf das NATO-Land Polen. Eine militärische Antwort der NATO gegen Russland wäre das Tor zur Hölle und zu einem vernichtenden Weltkrieg.

“No doubt”: Selensky tut wieder so, als wüsste er es besser. Aber dieses Mal lassen sich nicht mehr alle seiner Fans in die Irre führen… (Screenshot:TheSun)

Ob es sich bei dem Raketenangriff um einen Unfall handelte oder gar um eine vorsätzliche Handlung der Ukraine (im Interesse von Selensky und anderen Weltkriegshetzern), lässt sich ohne unabhängige Untersuchungen nicht abschließend sagen. Man kann aber mit großer Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass die Ermittlungen ins Leere laufen werden – genau wie im Fall des staatsterroristischen Sabotageakts gegen die Nordstream-Pipeline. Hätte das verrückte, masochistische Russland sein eigenes milliardenschweres Gasgeschäft in die Luft gesprengt, wären die Ergebnisse natürlich längst bekannt gewesen, die Medien hätten ausführlich darüber berichtet, und Russland wäre einhellig verdammt worden.

In einem Fall darf der Täter sein eigener Ermittler sein, im anderen Fall ist das Opfer der Verdächtige, der vom Tatort ferngehalten wird (Screenshot:Twitter)

Da die Bestrebungen (oder die „Große Lüge“) des eigentlichen Brandstifters Selensky, der die Erde in ein Inferno stürzen will und an dessen Rockzipfel westliche Medien und Politiker hängen, kein Thema sind, wenden wir uns dem zu, was europäische Politiker, Medien und der Rest der Woke-Community im Moment so beschäftigt: Katar, die Fußballweltmeisterschaft und die dortigen Menschenrechtsverletzungen. Die Unterdrückung der LGBTQ-Gemeinschaft und die Kopftuchpflicht für Frauen im islamischen Katar werden zu Recht gegeißelt, zumindest aus der Perspektive des aufgeklärten Westens. Bei Bauarbeitern ist die Sache etwas komplizierter. Auf Riesenbaustellen passieren Unfälle, auch tödliche. Um dies zu vermeiden, sollte die Woke-Community ein weltweites Verbot von Großbaustellen fordern, vielleicht zuerst in Deutschland, gefolgt vom Rest der Europäischen Union, wo bekanntlich missbräuchlich Schwarzarbeiter auf Baustellen arbeiten.

Hier in Asien wäre so etwas jedoch nicht durchsetzbar, denn Asiaten sind in der Regel Pragmatiker und als solche in der Realität verankert, und werden nicht von abgehobenen westlichen Woke-Ideologien getrieben (was allerdings nicht heißt, dass sich die Rechte der Bauarbeiter nicht auch hier langsam, aber sicher verbessern, und zwar ohne moralische Belehrungen durch westliche Besserwisser). Aber um sicherzustellen, dass auf Baustellen keine Menschenrechtsverletzungen mehr begangen werden, könnte die Woke-Community alle Bautätigkeiten verbieten lassen. Das könnte sogar ganz gut ins ökologische Konzept der Grünen passen.

Von grünen Politikern über Mainstream-Medien bis hin zu so genannten alternativen Medien, die vorgeben, nicht belehren zu wollen: Die Mitglieder der Woke-Internationale übertreffen sich gegenseitig mit ihrem Katar-Bashing (Screenshots:diverse)

Bleiben wir noch einen Moment in der Nachbarschaft von Katar: Für die Eheschließung in Israel sind die religiösen Gerichte zuständig, die die Homo-Ehe ebenso wie die interreligiöse Ehe für illegal halten. Selbst säkulare israelische Juden lehnen interreligiöse Ehen mit großer Mehrheit ab. Katarische Frauen dürfen Ausländer heiraten, verlieren aber ihre katarische Staatsbürgerschaft. Katarische Männer hingegen können jetzt schon nicht-muslimische ausländische Frauen heiraten.

Da die Geburtenrate der Ultra-Orthodoxen in die Höhe schießt, werden sie in nicht allzu ferner Zukunft die größte Bevölkerungsgruppe in Israel bilden. Das bedeutet, dass Israel dann viel mehr wie Katar heute sein wird, während Katar gute Chancen hat, weniger homophob und wesentlich toleranter gegenüber interreligiösen Ehen zu werden. Handelt es sich also um ein absichtlich einseitig beleuchtetes Problem des gesamten Nahen Ostens? Sicher ist: Im Gegensatz zu Katar werden die Medien diese Entwicklung im Gelobten Land wohlwollend aufnehmen, denn sie wissen, dass selbst die geringste Kritik an Israel als antisemitisch gilt und deshalb gecancelt werden muss.

Schwules Paar an einem Strand in Israel. Der Twitterer verweist darauf, wenn sie dasselbe in Katar getan hätten, hätten sie mit bis zu drei Jahren Gefängnis rechnen müssen – erwähnt allerdings nicht, dass auch Homosexuelle in Israel zunehmend von orthodoxen Juden bedroht werden (Screenshot:Twitter)

FIFA-Chef Gianni Infantino hat Recht, wenn er die Kritiker Katars als Heuchler bezeichnet. Die Medien bejubeln Amerikas „unprovozierte“ Kriege, rechtfertigen seine Wirtschaftskriege (einschließlich seiner Hungerwaffen, die verharmlosend als „Sanktionen“ etikettiert werden), unterstützen den Stellvertreterkrieg der Ukraine gegen Russland und die russischsprachige Minderheit seit 2014, sind nicht empört über die vom Westen unterstützten Völkermorde von Palästina bis Jemen, verunglimpfen aber mit großem Tamtam den kleinen Außenseiter Katar wegen seiner Menschenrechte.

Und ja: Die Heuchelei hat auch rassistische Wurzeln. Ich hoffe, dass ich den Tag erlebe, an dem eine Weltmeisterschaft in Großbritannien oder den USA eröffnet wird und der Kommentator sagt: „Nun, Sie können Ihre eigenen Gedanken über die Jahrhunderte der Kriege und Zerstörung, des Elends und der Sklaverei machen, die das Gastgeberland über die Welt gebracht hat…

 

_____________

Auf Ansage! schreiben unterschiedliche Autoren mit ganz unterschiedlichen Meinungen zum Russland-Ukraine-Konflikt. Die Beiträge der jeweiligen Verfasser geben daher nur dessen persönliche Meinung wieder, nicht die der Redaktion.

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

30 Kommentare

  1. Der Komikerpräsident der Ukraine nebst seiner korrupten und dreist auftretenden Bande wird sich nicht mehr lange halten denn diese verbrecherisch agierende Truppe von bitterböse agierenden Faschisten wurde zwar durch den CIA istaklliert doch den USA wird dieser schritt nun zu kostspielig und wie die Erfahrung der US Kriegstreiberei zeigt haben diese US Boys und auch Gilis es immer wieder geschafft sich in die inneren Angelegenheiten fremder Staaten einzumischen, regierungen zu destabilisieren und Strohmannregierungen zu installieren. All diese üblen machenschaften endeten sehr häufig damit, dass wenn die thumben Thoren dann den US Plan realisiert hatten, diese sehr rasch und teilweise ohne grosse Spur von der Bildfläche verschwanden.
    Die faschistoide Herrschertruppe der Ukraiuine nebst ihren ex Boxern und weiteren hochbezahlten Amateuren muss das Feld räumen denn diese von sich selbst besoffene Truppe treibt Europa in einen grausligen Vernichtungskrieg.
    Die Partner Europas sind nicht in England oder gar den USA/Kanada zu finden denn diese angeblichen westlichen Partner sind die wahren Feinde eines freien Europas
    Der Hauptpartner der für ein Europa der nationalen Souveränitet vorhanden ist, das ist RUSSLAND!
    Europa muss sich aus den Zwängen bzw der Umklammerung der USA lösen und endlich wieder unabhängig agieren.
    Der Beginn wäre die Auflösung des Marionettenspektakels der Brüsselert Marionetten und umgehende verabschiedung der Lobbyisten die sich Brüssel zur Beute gemacht haben.
    Sanktionen gegen die USA denn diese Nation ist der Kriegstreiber Nr.! weltweit
    Jedoch als erster Schritt muss es für uns Deutsche heissen diese Regierung der BRD umgehend zu stürzen denn diese Scholztruppe hat sich zu einer Kriegstreiberbande entwickelt die unser Land sehenden Augs in den Abgrund reisst und mit nicht vorhandener militärischer Drohung gegen Russland agiert.
    Die regierung der Bundesrepublok belügt, manipuliert und den Deutschen Bürger und übt klaren Verrat an Deutschland, seinen Werten, seiner Freiheit und dem Rechtsstaat

    18
    2
  2. Fussball ist ein Sport für echte Männer, die sich, speziell in der WM, mit ihrem Land identifizieren. Die deutsche Mannschaft hat weder genug Männer der erforderlichen Sorte noch hat sie ein Identifikationsbewusstsein. Daher bin ich sicher: die fliegen in der Vorrunde raus. Japan war der schwächste Gegner in der Gruppe. Wenn die gegen diese Mannschaft schon verlieren, dann wird es bei den anderen Spielen nicht besser gehen! Und das ist gut so!

    18
    2
    • @Angermann: Ich hoffe, dass diese bunte Truppe nach Hause fliegen muss. Was stand auf dem Flieger? Diversity Wins. So ein Schrott und da fühlen die sich noch toll dabei. Der Beste gewinnt! So ist Sport. Diese Truppe gehört nicht zur WM. Sollen sie sich eine Diversity WM suchen und selbst organisieren.

      10
  3. So ist es gekommen, wie es kommen mußte – 1:2 gegen den Fußballzwerk Japan ! Das kommt davon, wenn man sich um allemöglichen Scheiß kümmert, aber nicht mehr ums Wesentliche ! Um die tagelange „Bindendebatte“ hat man ganz vergesssen, den Gegner mal unter die Lupe zu nehmen. Jetzt noch eine Niederlage und die können ihre Binden den ganzen Tag tragen – in Deutschland ! Zum Glück schaue ich mir Spiele dieser „Mannschaft“ nicht an; solange bis diese wieder Deutsche Nationalmannschaft heißt !

    19
    • Tja, so wie sie in Russland aufgehört haben, fangen sie jetzt wieder an! Herzlichen Glückwunsch! Das kommt davon, wenn man sich mehr mit Politik und Gendern und Minderheiten beschäftigt als mit Fußball! Die letzte gute Mannschaft hatten wir 74! 😂‼️

      16
  4. Toll, das diese arrogante Gurkentruppe mit einem ohne besondere Ausstrahlung
    vorhandenen Trainer und Millionen schweren Funktionären heute gegen Japan folgerichtig als Luser vom Platz gehen mussten.

    Steckt Euch die „Bindenweisheiten“, die ganz im Interesse der schmutzgen Globalisten gefördert werden, in den Kickerars..
    Wo bleibt denn der unterwürfige Kniefall vor …………………………
    Hoffe, das sie das nächste Spiel ./. Spanien auch in den Sand setzen und das es
    dann bald endlich Heimwärts geht !
    Wer diese politisch verkommenen Spiele noch am TV schaut, der hat nicht mehr alle Krampen im Holz !

    23
    • super gelaufen… einfach wegfegen die hochstapler …
      sport ist nicht politik der rotzgrünen und sonstiger dummköpfe…
      nein:
      sport ist mit verdummten anhängern denen die mit einem bein den ball treffen millionen in den rachen werfen…
      gut dass dummland genügend dumme hat… wo kämen sonst die vielen millionäre her… die mit eintrittsgeldern erschaffen werden…
      do guck na:
      jeder soll soviel verdienen wie er erreichen kann… mir ist das treffen eines balls jedenfalls keinen cent wert…
      selbstgemachtes trallalala von trotteln und beifallklatscher….

      8
      2
      • Die Fußballtreter werden von uns unfreiwillig über die Fernsehzwangsgebühren erschaffen. Von den Eintrittsgelder der zumeist echten Anhänger sind diese Leute nicht mehr abhängig. Von daher auch der oftmals schäbige Umgang mit den Fußballverrückten !

  5. Multikulti-Mannschaft vs. JAPAN

    Ergebnis 1:2

    Richtig, ihr Idioten, haltet eure Klappe. Denn es sieht wieder danach aus, dass ihr schon bald vorzeitig eure Reise zurück nach Kanakistan antretet.

    Und noch etwas für Gratismutler: Der Islam gehört angeblich zu Deutschland. Warum kritisiert ihr jetzt dann den islamischen Staat Katar? Dort lebt man den Islam in Reinkultur.

    Dummheit ist eben Voraussetzung für linksfaschistische Denkweisen.

    25
    • Genau so siehts aus!! Man kann sich nicht nur die Rosienen herraus picken!

      Früher oder später wird uns das vor die Füße fallen. Tut es ja jetzt schon, nicht mehr ganz vereinzelt, dann und wann.

      Man kann gegensätzliche Kulturen nicht in einen Topf werfen, fast schon zwingen und ein lecker – luftiges Sufle erwarten. Die Geschichte wird anbrennen!
      Diese ganzen woken, one love, Armbindenträger, Gutmenschen und bunt- ist- toll Träumer werden sich noch gehörig umgucken.
      Nicht Heute, nicht morgen, aber es wird geschehen.

  6. Japan gegen die „Elite“ One World Lover 2:1. 😂😂😂
    Dieses Konglomerat an Egoisten, Narzissten und Scheinheiligkeit hat mit Fußball und Deutschland nicht das geringste zu schaffen.
    Wer verteilt die nächste Backpfeife ?

    18
  7. „„Nun, Sie können Ihre eigenen Gedanken über die Jahrhunderte der Kriege und Zerstörung, des Elends und der Sklaverei machen, die das Gastgeberland über die Welt gebracht hat…“
    Lieber Autor ,diesen Tag werden Sie ganz sicher nicht erleben.

  8. @ überschatten eine wahnsinnige Lüge, eine Lüge, die den Weltkrieg zum Ziel hat.
    das ist nicht neu !
    Das ist seit über 200 Jahren Normalität – wo immer das US-Imperium seinen Einfluß ausweiten will.
    Für diese gibt es nur Unterworfene – und Feinde, die noch zu unterworfen werden müssen !
    Und ich glaube, daß es in seinem Vorgänger, dem britischen Imperium nicht anders war – und wahrscheinlich auch in dessen Vorgänger – dem römischen Imperium !

    Allerdings ist „Weltkrieg“ hier falsch – es geht nicht um Krieg als Selbstzweck – es geht um Unterwerfung, Ausbeutung und Plünderung : Wenn sich die Ziele freiwillig unterwerfen – oder der Drohung weichen, geht es auch ohne Krieg. Nur wenn sie Widerstand leisten, ist ihnen auch der Krieg recht !
    Oder wie heißt der aktuelle Modebegriff noch : „full spektrum dominance“ !

    Und Russland erlebt heute, was vor ihm der Irak, Afghanistan, Syrien, Libyen und nicht zuletzt auch Deutschland erlebt haben. Und bei Deutschland waren sie auf der Seite der Hilfstruppen – dumme Sache!

  9. Die Verschwulung und Islamisierung des Fußballs begann spätestens 2008. Muß man bei „Ansage!“ aber nicht mitbekommen haben. Auch „la Mannschaft“ und „Schland“ nicht, auch nicht die vielen Angriffe gegen „Rechte“, gegen die (Fake-)Alternative, „National ist Nazi“ (siehe la Mannschaft). Aber 2022 will man euch Schlafschafen nicht nur das Brot vermiesen, sondern auch noch die Gender/Homo/Islam- Spiele …

    Guten Morgen!

    5
    1
  10. Der letzte Absatz ist immer zutreffend.
    Leider im Wertewesten verboten.
    Bald wird der Wertewesten nur noch von den USA und Deutschland zusammengehalten.
    Blöd nur, das China auch nicht der Freund von Menschenrechten ist.
    China und DE bilden da eine Einheit : Das Volk mit allen Mitteln knechten, unterjochen und dem globalen Great Reset zuführen.

    8
    4
  11. Alles schon einmal dagewesen

    1978 fand die WM in Argentinien statt. Staatschef war ein gewisser Herr Videla. Er führte ein Terrorregime bzw. eine Militärdikatatur an, in dessen Amtszeit ungefähr 30.000 Menschen ermordet, entführt und gefoltert wurde. Auch die damalige SPD/FDP Regierung und der DFB wussten von diesen grauenhaften Zuständen und haben geschwiegen. Udo Jürgens hat damals für die Nationalmannschaft das Lied „Buenos dias, Argentina“ komponiert und alle haben lauthals mitgesungen. Gegen das damalige Argentinien ist Katar eine Wohlfühloase.

  12. Um auf die Einleitung einzugehen:

    In nicht wenigen Ländern ist Verhüllung, ja durchaus Pflicht, jedoch würde kaum eine Frau, auch ohne direktes Verbot, im Traum daran denken ohne das Haus zu verlassen.
    Genauso wenig wie man hierzulande nackig einkaufen geht! Und das meine ich tatsächlich so!
    Habe mächtig Ärger bekommen als mir, gegenüber 2 Vollverschleierten Damen, ein reflexartiges „guten Abend“ herraus rutschte. Die sind nämlich direkt zum, sich nicht in höhr oder Sichtweise aufhaktemdem Ehemann und haben „gepetzt“! Worauf er mit Bruder und ältesten Sohn bei mir vorm Zimmer auftauchte…
    Das ist ein extrem heikles Thema. Sich einfach hinzustellen und pauschal zu sagen: „schreckliche Kopftuchpflicht“ ist Anmaßung!

    Auf der Insel der Nudisten schütteln sie genauso die Köpfe, aber über den terror des Zwanges Kleidung tragen zu müssen!

    Gut und Schlecht, richtig und falsch usw sind durchaus anerzogene Sichtweisen bzw Werte, aber sie sind KEINESWEGS Allgemeingültig!
    Was hierzulande als richtig und falsch, moralisch und unmoralisch aufgefasst wird, sorgt anderswo für blankes Entsetzen.

    Richtig mieß wird es werden (und das wird es), wenn früher oder später hierzulande mehr und mehr dieser gegensätzlichen Werte aufeinander prallen! Und das ist Vorprogrammiert, es wird geschehen!

    Statt auf ihren Armbinden herrumzureiten, zu fordern und zu palabern, worüber die meisten Katari (auch ich) nur die Köpfe schütteln dürften, sollten sie lieber Fußball spielen. Das würde ich mir dann auch angucken.
    Wenn sie es tatsächlich ernst meinten, hätten sie garnicht erst hinfahren dürfen! Hätte die WM anderswo…
    Oder it die Lebensweise, sind die Zustände, die Rolle der Religion usw erst in den letzten paar Wochen und Monaten entstanden?

    Was für ein unsägliches Theater!!

  13. Ich wollte mir KEIN Spiel dieser Gesamtfarce anschauen, aber Die Mannschaft : Spanien tue ich mir mit Hurra an. Dazu habe ich meinen Couchtisch etwas an den Kanten eingesoftet, wenn ich aus dem Hineinbeissen vor Lachen nicht mehr rauskomme. Sooooo geil….

  14. Das Perverse ist und bleibt, das dreckige Globalisten
    Deutschland und die ganze Welt unter ihre abartigen Kolonialherrschaft
    stellen werden.
    Keiner der Multi-Dilettanten will es festgestellt wissen, weil diese
    Faschisten Teil des dreckigen Planes der Globalisten sind und
    andere Menschen, viel weniger Menschen, auf der Welt akzeptieren wollen.
    Gott sollte diesem Abschaum seine Höchststrafe geben und sie
    fix vom Globus abpfeifen.

  15. Das Bild der Fraesertruppe ist doch bestens und zeigt der Restwelt welch Ungeistes Kinder das deutsche Regime und seine Repräsentanten sind.
    Die fortwährende Selbstdelegimentierung schreitet voran.
    Und alles unter Fräserins wohlgefälligen Augen.
    Nur weiter so.
    Nur noch zum Fremdschämen das Dodoland…

  16. IM Faeser reist auf Steuerzahlerkosten dort ein und trägt eine politische Armbinde
    (One love) mit Regenbogenfarben.
    Sie macht das, was das fremde Land provoziert und dort verboten ist !
    Was will man von diesem politisch weit links stehenden Element schon erwarten?
    Genau das !

  17. Zu Fußball: Wieso „will vermiesen“? Seit aus der dt. Nationalmannschaft „Die Mannschaft “ gemacht wurde, guck ich kein einziges Spiel mehr. Völlig egal, ob sie sich wieder umbenannt haben. Und anstatt ihren Job zu machen (You had one job to do), tingeln sie jetzt als pc-besoffene, woke, bunte, peinliche Diversschaft durch die Welt. Fußball ist Nebensache, Sendungsbewußtsein alles.

    Zum Raketenbeschuss;
    Die amerikanischen Nachrichtenagentur Associated Press (AP) hat den Reporter James La Porta, der die Meldung des angeblichen russischen Beschusses erst in die Welt gesetzt hat, wegen fehlerhaften Umgangs mit anonymen Quellen entlassen. Man muss sich das mal vorstellen: Ein Fake-News-Wichtigtuer hätte schlimmstenfalls den 3. Weltkrieg auslösen können…

  18. Deutschland darf nicht Weltmeister werden. Das würde eine neue Welle freudigen Nationalismus‘ auslösen. Sowas geht natürlich nicht. Da muss man sicher gehen und das erste Spiel schon verlieren.

    4
    3
  19. Reitschuster schreibt:“Hat Merkel schon gefordert, das Ergebnis gegen Japan rückgängig zu machen? Hat Habeck schon erklärt, dass wir gar nicht verloren haben, sondern nur weniger Tore geschossen? Hat Scholz schon verkündet, dass er sich nicht mehr an das Ergebnis erinnert? Hat Nancy Faser, die mit „One-Love-Binde“ auf der Tribüne saß, schon „Rechte“ oder Trump als Schuldige ausgemacht? Hat man Bärbock schon erklärt, was und vor allem wo Japan ist? Und wer bringt dem DFB, Ricarda Lang, der Lufthansa & Co. schonend bei, dass ihre Mantra „Diversität gewinnt“ heute nicht gestimmt hat? Fragen über Fragen…“
    Ich sage es kurz noch mit meinen Worten-MAULHELDEN-sonst nichts -oder wie Einstein schon sagte:Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

  20. Das Ganze hat sich ja zu einer Farce ungeahnten Ausmaßes entwickelt. Für eine kleine, unwichtige Minderheit (mit halt abweichenden Sexuualverhaltens) machen sich z.B. unsere deutschen Spieler zu Hampelmänner, als ob das Tragen dieser unsäglichen Binde an den im arabischen Raum geltenden Regeln auch nur einen Deut etwas ändern würde – so nach dem Motto: Hauptsache Hampelmann. Tapfer voran schreitet natürlich auch der deutsche Verband, der sich keinesfalls an Entrüstung übertreffen lassen will und als Krönung unsere so tapfer gegen Rechts kämpfende Innenministerin. Dazu fällt einem nichts mehr ein, was nicht den möglichen Tatbestand der Beleidigung erfüllen würde.

  21. Kurzer Einwurf zur Aussage, dass der schwule Twitterer schrieb, er habe in Katar mit seinem Partner das gleiche wie in Tel Aviv getan. Diese Übersetzung ist nicht ansatzweise korrekt, denn er schrieb, dass, WENN er das, was er mit seinem „Ehemann“ in Tel Aviv am Strand tat, in Katar täte, würde er dort für 3 Jahre im Gefängnis landen!

    Erheblicher Unterschied zur unter der BU gemachten Aussage…

Kommentarfunktion ist geschlossen.