Die Gewissensnöte der Hochanständigen

Politischer Tiefschlaf der Selbstgerechten (W.Busch/domainfree)

Die sich selbst so bezeichnende „anständige Mitte“ hat es immer noch nicht verstanden: Die FDP verhindert nicht das Schlimmste, die FDP ermöglicht den ganzen Unsinn erst, den wir in diesem Land erleben und ertragen müssen. Die FDP kann nicht verhindern, was es ohne sie überhaupt nicht gäbe! Und ohne FDP gäbe es keine rot-grüne Mehrheit, keine Minister Habeck, Baerbock, Lauterbach oder Faeser. Es ist doch ganz einfach zu verstehen. Glaubt man bei der FDP wirklich, dass man sich von jeder Verantwortung freimachen kann, wenn unter ihrer Regierungsbeteiligung der Laden endgültig an die Wand gefahren und Deutschland in ein planwirtschaftliches Tollhaus verwandelt wird?

Und die CDU flirtet auch nicht mit dem Zeitgeist – sie ist der Zeitgeist, und das seit 17 Jahren! Mehr noch: Das, was wir als Zeitgeist bezeichnen, wurde von ihr in Person Angela Merkels, der sie dafür zujubelten, erst installiert. Damit meine ich nicht nur den linksgrünen Zeitgeist, sondern vor allem auch den „Zeitgeist” der opportunistischen Alternativlosigkeit. Wie man in diese Partei noch irgendeine Hoffnung setzen kann, ist mir vollkommen schleierhaft. Dort tummeln sich die gleichen Leute, die schon in 16 Jahren unter Merkel nichts Positives für dieses Land bewegt haben. Der Grundstein für praktisch alle Krisen, die uns gerade aktuell betreffen, wurde in dieser Zeit gelegt. So verzweifelt kann man eigentlich gar nicht sein, da noch Hoffnungen zu hegen.

Moralisch bis zur Feigheit

Menschen, die sich selbst auf ein moralisch hohes Ross setzen, sind mir ja die Allerliebsten… egal, ob es dabei um Linke, Grüne oder um journalistische „Liberalalas” wie Ulf Poschardt handelt. Letzterer schrieb gestern einen „Welt“-Leitartikel unter dem eitlen Titel „Die anständigen Bürgerlichen drohen zu Nichtwählern zu werden”. Oh ja, die Nicht-AfD-Wähler… die sind natürlich hochanständig! Na klar: Wenn ihnen der Fernseher befiehlt, Millionen Menschen vom gesellschaftlichen Leben auszuschließen, halten sie zwar die Füße still oder machen gar begeistert mit – aber ansonsten sind sie hochanständig – sogar so sehr, dass es geradezu an Feigheit grenzt. Vielen dieser Hochanständigen ist nämlich durchaus bewusst, dass sich die Dinge hierzulande seit Jahren in die falsche Richtung bewegen. Hinter vorgehaltener Hand gibt es oft Zustimmung für die Kritik der Opposition – aber öffentlich wird geschwiegen, weil sie alle zu anständig sind, die Scheu vor dem AfD- oder Nazilabel abzulegen, das den Leuten unabhängig der tatsächlichen Parteizugehörigkeit droht, sobald sie den politisch vorgegebenen Korridor der erlaubten, seichten, oberflächlichen Kritik verlassen.

Hingegen können AfD-Wähler derzeit mit einem reinen Gewissen zuhause sitzen – wohlwissend, dass sie die aktuelle Situation nicht herbeigeführt und sogar vieles vorausgesagt haben; ein intellektueller Luxus, den die hochanständigen Wähler von Grünen bis FDP nicht genießen können. Die Arroganz der Hochanständigen ist dementsprechend völlig unangebracht. Aber das war sie auch in den letzten Jahren schon.

11 Kommentare

  1. Die Masse sind eben nicht mündige, sondern unmündige Bürger. Jetzt fallen diese, wenn man den Umfragen glaubt, auf die CDU herein, die ja die letzten Jahre regiert hat, jetzt aber diese Politik leicht kritisiert, denn Merkel hatte ja die Richtlinienkompetenz. In den Ländern regiert diese CDU ja bereits mit den Grünen und Merz träumt schon davon, gemeinsam mit den Grünen der nächste Kanzler zu werden. Nun muss man kein AfD Fan sein, aber wenn man logisch überlegt, haben die Einheitsparteien unser Land seit Jahrzehnten abgewirtschaftet. Eine politische Veränderung wird es mit den etablierten Parteien nicht geben. Warum also, sollte man der AfD nicht die Möglichkeit geben, es besser zu machen? Schlechter kann es nicht mehr werden, denn sollte auch diese Partei jämmerlich, wie die Altparteien versagen, ist es egal, wer unser Land endgültig in den Untergang führt. Mit den Altparteien ist jedenfalls keine Verbesserung in Sicht. Mit der AfD bestünde eventuell sogar die Möglichkeit, mehr direkte Demokratie einzuführen, die dringen erforderlich wäre.

  2. Eine Bäckerei in Hannover bejubelte die Sanktionen gegen Russland und verkaufte Krapfen in blau-gelb, spendete den Erlös an die Ukraine. Jetzt kam die neue Energievorschreibung mit einer sanktionsbedingten und ukrainesolidarischen Verzehnfachung der Energiepreise. Sie stehen vor dem Ruin. Karma is a bitch.

  3. Aber auch den „Bundessprecher“ der AfD Chrupalla quälen Gewissensnöte. Als Hochanständiger distanziert er sich von Demos, die offenbar nicht von der AfD kommen:

    Hier:

    „Wir haben es nicht nötig, dass wir mit den Linken oder den ‚Freien Sachsen‘ auf die Straße gehen. Das hatten wir noch nie nötig.“

    https://t.me/freiesachsen/4645

    Als Hochanständiger befolgt er genau das, was Faeser getwittert hat: „Schauen Sie genau hin, mit wem Sie da demonstrieren. Schauen Sie sich an, was das eigentliche Ziel der Demonstration ist. Diese Differenzierung ist sehr wichtig.“

    Und das war kein Ausrutscher des Hochanständigen Chrupalla. Hier geht es weiter:

    Frage: „Würden Sie denn auf eine Demo von den ‚Freien Sachsen‘ gehen?
    Chrupalla: „Ich persönlich nicht.“

    https://t.me/freiesachsen/4779

    Solche Leute braucht Deutschland nicht. Das sind Umfaller, die sich von Medien abschleifen lassen und kein Standing haben.

  4. Jeder hält sich doch für „anständig“, „tolerant“, „freundlich“ und für „besonders offen“. Fehler und Widersprüche werden an anderen auf findig gemacht, man selbst versteckt seine schlechte Seite in dem man sich selbst hervorhebt. Eine widersprüchlich Ansicht auf gutem und schlechtem an einem im Ganzen, wird sich gar nicht erst damit auseinander gesetzt. Denn dann müsste man ja ständig und jeden Tag an sich selbst arbeiten.

    So ist es nicht nur bei jeder Partei, sondern auch bei den meisten Menschen!!

    Und daran wird sich auch niemals was ändern, erst wenn eine höhere Gewalt dies zum Einsturz bringt und es einem nichts mehr anderes übrig bleibt, als mit guten Vorsetzen bei sich selbst anfangen zu müssen. Das irgendwann eine höhere Gewalt den Garen ausmacht, ist garantiert, aber solang wird immer mit den Finger auf andere gezeigt und der schwarze Peter immer schön weiter gereicht!!

    Nur eine Minderheit stellt sich wirklich dieser Verantwortung Ihr Bewusstsein zu erweitern…

    Ich sehe die meisten Medien nur noch als Witz, welche einem vorsetzten, dass es sich um Besonderheit und Wichtigkeit als Anzunehmen zu sein hat und stellen deren eingefangenes Licht in ein ganz tolles Licht, von Leuten die dem rein gar nichts verstanden haben…

    Ich habe das Bewusst sein für mich erreicht, dass Klimawandel, Energiekrise, Corona, Geldsystem Crash, Blackout, Konflikt Krieg und wirtschafte Krise nur noch die gerechte Antwort ist für dieses Irrenhaus.
    Ich habe mich geändert. Mitgefühl, Beistand, Einsatz und Beitrag für dieses Irrenhaus habe ich abgelegt. Für mich ist nur noch mein eigenes Ergehen von Bedeutung und wie man sich immer wieder von diesem Irrenhaus los lösen kann und von dem keine Befangenheit bekommt.
    Deswegen komme es wie es wolle, es geht an mir vorbei und ich sehe es nur noch als unausweichliche Antwort auf die Fragen der heutigen Zeit und als unausweichliche Reaktion auf alle diese Überheblichkeiten!!!

    Also du hast die Wahl, schluck die blaue Pille und bleib in diesem Irrenhaus oder schluck die rote und löse dich von dieser Unterdrückung und schließe dich den freien bewusstvollen Menschen an !!!

  5. Sie sprechen mir aus dem Herzen. Ich sage das immer wieder. Was machen Konservative? Die sind sich zu fein eine Partei zu wählen, die ihr Herz an der Basis hat, deren Bundestagsabgeordnete einen Beruf erlernt haben und auch dort drinnen gearbeitet haben oder immer noch arbeiten. Sie sind sich zu fein, weil ein Höcke in dieser Partei ist. Als ob Höcke die Parteilinie bestimmen würde. Und was Höcke äußerst sind Meinungen, die vor Jahren noch absolut die Meinung der Mitte war. Sie sind sich zu fein, weil sie dann womöglich in die Rechte Ecke gestellt werden. Na und? Besser in die rechte Ecke gestellt zu werden, als die Stimme für diesen Untergang gegeben zu haben. Sich ganz zurückzuziehen und nicht gewählt zu haben, ist genauso dumm. „Wer nichts tut, hilft den Bösen (Witcher 3)“ Und schon wieder gewinnt die CDU in Befragungen Stimmen dazu. Wer sind denn die Doofen? Haben die alles vergessen, was die CDU uns angetan hat mit Merkel? Wie kann man denn nur so doof sein und denken Merz wäre anders als Merkel? Was hat man mich und viele andere Bürger schon beschimpft: Dunkeldeutsche, Pack, Köter, Rechte, Rechtsextreme, Egoisten, unsolidarisch, Fake-News-Verbreitende usw. usf. Ich kann mich gar nicht an alle Schimpfworte mehr erinnern. Aber was soll’s. Wenn einen Blockparteien beschimpfen, ist das eine Auszeichnung dafür, dass man noch einer der wenigen ist, der sein Hirn dazu einsetzt, wozu es einen gegeben worden ist: zum Denken! Sollen die doch lallen und uns noch andere Schimpfworte geben. Ich weiß, wer ich bin. Typen wie Habeck, Baerbock, Scholz Buschmann, Lindner und auch Merz wissen das wahrscheinlich nicht. Lügenbolde sind sie und deren Nasen werden nicht einmal länger. Warum lassen sich die Deutschen tagtäglich mit Lügen volllabern? Das werde ich nie verstehen. Ein Beispiel: An der Kasse eines Supermarktes erboste sich in einem Gespräch ein nicht mehr ganz taufrischer Mann darüber, dass er wieder Maske tragen müsse, nur weil die, die sich nicht impfen lassen und aus der Reihe tanzten, geschützt werden sollen. Ich darauf: Sie brauchen mich nicht zu schützen. Ich bin eine Ungeimpfte. Da wurde er sehr kleinlaut. Aber DAS sind die Deutschen.

  6. Neo: Ich schlucke die rote Pille…
    Morpheus: Wer die rote geschluckt hat, will schon bald mehr keine blaue Pille mehr.
    Neo: Möge Gerechtigkeit, Freiheit, Liebe und Bewusstsein die Menschheit von diesem Irrenhaus befreien.
    Morpheus: Ja, lass uns das angehen.
    Neo: Wir werden das Unmögliche uns abverlangen…
    Morpheus: Ja, das wird ein unvorstellbare Sache…

    Ende.

  7. @HOCHANSTÄNDIGEN – die Besserverdienenten
    die nutzlosen und überflüssigen haben es gerne mit Moral und Ethik – und dem Geld der anderen – den Eigenleistung haben sie nicht vorzuweisen !

Kommentarfunktion ist geschlossen.