Die grünen Folterknechte Deutschlands

Blanker Horror nicht nur beim Erhalt der Heizölrechnung (Symbolbild:Imago)

Wie ein Omen wurde bereits 2018 anlässlich einer deutschen Kommunalwahl von einem Team ambitionierter „Nachwuchsgrüner“ allen Ernstes die Aussage ventiliert: „Wir werden Politik machen, die den Leuten wehtut!”. Und tatsächlich: In Anbetracht der aktuellen Entwicklungen, insbesondere bei den Energiepreisen, haben die Ökos im Bremer Landtag die derzeitigen Geschehnisse in geradezu prophetischer Manier antizipiert.

Wie ein Hammer trifft es vor allem die finanziell nicht so gut gestellten Bundesbürger, die mittels ihrer zumeist auch noch gesellschaftlich relevanten Beschäftigungsverhältnisse in Pflege, Dienstleistung oder Logistik gerade eben genug verdienen, um nicht in den Genuss von Sozialhilfebezügen oder anderer staatlicher Unterstützung zu kommen. Zunehmend sitzen auch viele Rentner mit Einkünften knapp oberhalb der Armutsgrenze in der Kostenfalle. Sowie insbesondere in kalten Wohnungen – dank einer inzwischen glatten Verdoppelung der Heizölpreise:

Konkret in Zahlen sichtbar gemacht bedeutet es dies dann beispielsweise:

Bei fast 1,50 Euro je Liter Heizölpreis liegen wir momentan schon in einigen Regionen des Landes – Tendenz weiterhin steigend. Daran gekoppelt sind selbstredend auch viele andere Zusatzkosten, die als logische Konsequenz dieser Umstände den Bürgern zusätzlich aufgebürdet werden. Langsam, aber sicher werden daher für manche Bevölkerungsteile fossile Brennstoffe fast schon zum Luxusgut. Alles, wirklich alles an Produkten und Dienstleistungen wird nun verteuert und verkompliziert. Nota bene: Der Liter Superbenzin ist vielerorts kaum noch unter zwei Euro zu bekommen. Ob dies wirklich nur an der durch die Ukraine-Krise bedingten Rohstoff-Verknappung liegen kann, darf gerne jeder für sich selbst beurteilen.

Wohlgemerkt: Wer für 50 Euro tankt, bezahlt über 30 Euro alleine nur an Steuern. Staaten, denen das Wohlergehen ihrer Bevölkerung am Herzen liegt, beispielsweise Polen, haben aufgrund dessen die entsprechende Steuer für Endverbraucher bereits angepasst, bzw. kommen ganz ohne die obligate CO2-Preiserhöhung aus. So etwas wäre hierzulande natürlich vollkommen undenkbar. Denn bei uns in Deutschland geht es schon lange nicht mehr um die Interessen des einfachen Volkes.

Von Preisschock zu Preisschock

Diese Vermutung bestätigt sich einmal mehr, wenn man darüber nachdenkt, wie wenig ernstzunehmenden Widerhall diese drastisch verschärften Kosten bei der Gestaltung der aktuellen Tagespolitik bekommen. In den derzeitigen Bundestagsdebatten geht es jedoch vielmehr, neben der sicherlich berechtigten Kritik an Russland und Putins Politik, um gefühlsduselige Hochmoral, um Minderheitenglorifizierung, um Klimaschutz – und natürlich die Frage, wie man es anstellen kann, so viele weitere „Geflüchtete” wie nur irgend möglich ins Land zu holen.

Nun wäre es wohlfeil, sämtliche Verantwortung an diesen extrem gestiegenen Kosten und den damit bedingten Verwerfungen alleine unseren Ökosozialisten und deren Umfeld anzulasten. Tatsächlich ist es nicht ganz so einfach. Zahlreiche Faktoren und Parameter spielen eine Rolle. Unbestreitbar bleibt jedoch, dass Grünlinks die treibende Kraft hinter all diesen, bereits von Merkel eingeleiteten und gleichwohl unbezahlbaren Klima-Maßnahmen darstellt. Zudem sind es nun einmal dieses politische Lager und seine Anhänger, die den Bürgern mit Gewalt einen anderen Lebensstil aufzwingen wollen. Auf Gedeih und Verderb forcieren und beschleunigen sie deshalb hirnrissige Aktionen, wozu man sicherlich auch das systematische Abschalten der sichersten Kernkraftwerke der Welt bei gleichzeitiger Steigerung der Elektromobilität- und Wärmepumpenheizer hinzurechnen darf. Darüber wurde jedoch hier, wie auch an anderer Stelle, bereits ausreichend berichtet und diskutiert. Scheinbar zeichnet sich aber zumindest in dieser Debatte zwischenzeitlich ein Konsens ab.

Deutschland wird immer mehr zum EU-Hochpreisland

Demzufolge ist eine weitere Erhöhung der gesellschaftlich und für die soziale Stabilität so elementar wichtigen Öl – und Gaspreise schlichtweg nicht mehr hinnehmbar. Jetzt ist die Schmerzgrenze überschritten! Hier müssten von verantwortungsbewussten Politikern auf der Stelle Notfallmaßnahmen geprüft, Einfuhren erhöht sowie Steuern deutlich verringert werden, und zwar stante pede! Um eine sofortige und spürbare Entlastung von Bürgern, Industrie und Wirtschaft zu gewährleisten. Bevor das System kollabiert. Doch nichts dergleichen wird geschehen – von weiteren Lippenbekenntnissen des philosophisch angehauchten Kinderbuchautors im Wirtschafts- und Klimaministerium einmal abgesehen. Es steht außerdem zu befürchten, dass symbolische Zugeständnisse, analog zu den Corona-Hilfen, im ausufernden Bürokratismus der Institutionen abgewürgt werden.

Liegt es wirklich nur an Putins Großmannssucht – oder nutzt die Ampel die neuerlichen Umstände etwa aus, um ihre Energiewende-Agenda durchzupeitschen? Niemand sah dies kommen, klingt es unisono aus dem Systemparteienapparat. Und praktischerweise hat man nach Corona mit dem Ukraine-Konflikt sogar direkt den nächsten passablen Sündenbock gefunden, welchen man für das eigene Unvermögen verantwortlich machen kann. Ein neues Feindbild wurde kreiert: Iwan der Schreckliche ist wieder auferstanden. Wie überaus vorteilhaft für des Scholzens groteske Ampel-Truppe! Ihres Zeichens – und auch in Würdigung ihrer bisherigen „Verdienste” – die größtmögliche Negativ-Politauslese, die jemals denkbar war. Und in ihrer zum Himmel schreienden Inkompetenz doch so heimtückisch, innerhalb kürzester Zeit ein übergriffiges Zwangssystem zu etablieren, dessen weitere Auswirkungen noch unsere Kindeskinder beschäftigen dürfte.

Faire Energiepreise: Jetzt gilt es zu handeln

Vieles spricht dafür, den gestiegenen Leidensdruck der einfachen Bürger, Rentner und Geringverdiener – eigentlich dem traditionellen Klientel der Linksparteien, – endlich lautstark zu thematisieren und publik zu machen. „Leide und teile” ist nun die Maxime! In Frankreich wäre es bei einer vergleichbar dramatischen Lage sicherlich ein Leichtes, Millionen von Bürgern zu mobilisieren und sie mit Mistgabeln bewaffnet auf die Straße zu bringen. Wir erinnern an ihren legendären Schlachtruf: „Aux armes, citoyens!”. Wenn es doch nur gelänge, der obrigkeitshörigen deutschen Mehrheitsbevölkerung zu vermitteln, dass man nicht alles klaglos hinzunehmen hat, was Regierung, Politik und Medien in ihrem bürgerfeindlichen Klima, in ihrem Regulierungs- und Verbotswahn so alles anordnen. Sondern dass der Bürger durchaus das Recht, ja die Pflicht hat, seine Protestnoten in angemessener Form zu übermitteln.

Das ist es im Übrigen, was man als „gelebte Demokratie” bezeichnet! Andernfalls nämlich wird hier, im buntesten Deutschland aller Zeiten, keine technische Entwicklung, die mit Öl, Gas oder Benzin betrieben wird, mehr eine Zukunft haben. Und damit ganze Wirtschaftszweige, wenn nicht unser gesamter Wohlstand, in Bodenlose stürzen.

12 Kommentare

  1. Die Einfalt des deutschen Michels mit seiner über Augen und Ohren gezogenen Zipfelmütze ist undenkbar:

    „Das ist fünf- bis sechsmal mehr als vor gut einem Jahr, als für Verbraucher Gas-Tarife um fünf Cent pro Kilowattstunde (kWh) abschließbar waren. Im Durchschnitt bedeutet das pro Quadratmeter Wohnfläche mindestens etwa 34 Euro mehr im Jahr.“

    „Mehrheit der Bundesbürger will auf Energie aus Russland verzichten“
    https://www.oldenburger-onlinezeitung.de/nachrichten/mehrheit-der-bundesbuerger-will-auf-energie-aus-russland-verzichten-81758.html

    • Jetzt wissen wir, dass die Annalena, fleischgewordner Ausdruck der Dummheit und Naivitaet des BRD Deutschen ist.
      Sie hat, am 25. Feb. verkuendet, das „wir“, das System Putin mit Sanktionen treffen muessen und jetzt, noch weitere Sanktionen angedroht. „Wir“ wurden nicht gefragt.
      Wer sind“wir“ die das wollen, und wen ja, dann wie viele?
      Den deutschen sheeple ist nicht zu helfen, die zerstoeren ihre Lebensumstaende aus lauter Solidaritaet mit der Ukraine, schon selber, bevor es Putin macht.
      Kein anders Volk ist so gutglaeubig und kein anderes Volk wuerde sich aus Solidaritaet mit einem anderen Volk verheizen lassen, ausser natuerlich, die in einer emotionalen Massenhysterie verfangenen Deutschen.
      Die kriegen nicht mit, dass sie wiedermal, zum drittenmal, fuer die globalen Bestrebungen der USA und Englands, als Spielball und Ground Zero dienen sollen.
      Wenn es hart auf hart kommen sollte, haben die deutschen Atlantiker und young leaders vernutlich ihre Fluchtburgen in Paraquay, wie Murksel oder sonstwo in Suedamerika.

      • Napoleon hat es schon vor über 200 Jahren gesagt :“Es gibt kein gutgläubigeres Volk als die Deutschen ,sie glauben jede Lüge ist sie auch noch so grob gestrickt,gibt man ihnen eine Parole verfolgen sie ihre Volksgenossen schlimmer als ihre ärgsten Feinde.“

  2. M.E. ist das vorliegende weder – Grün noch Rot noch Schwarz noch Kunterbunt.

    ALLE ausgebildet bei SCHWAB
    Zitat Rubikon:
    “ Imperialismus lebt von wirtschaftlicher Unterwerfung. Er muss expandieren. wie Heuschrecken grasen
    Großkonzerne gegenwärtig den Planeten ab. Doch dafür brauchen die Machthaber ( Sörös,Gates u.a.)
    Soldaten, funktionierende Staatsapparate und möglichst unterwürfige Bevölkerung“.

    Und jeder der diese kriminelle Entwicklung stört – ist ein FEIND der Demokratie. So die Medien, die am
    Tropf dieser Machthaber hängen.

    Den Bürger: interessiert § 125, 126 BGB absolut nicht!
    Ohne Unterschrift und Angabe eines Sachbearbeiters sind ALLE BESCHEIDE NICHTIG !!!!
    Die KfZ-Steuer verstößt gegen das Grundgesetz !! Wird aber munter weiter bezahlt.

    Energiepreise: Vor ca. 10Jahren habe ich bei WiWo die Bürger gewarnt ihre Verträge gegen ein
    „Sorglospaket“ der Anbieter zu tauschen. 1% folgte meinem Rat – der Rest war schlauer???
    – Die alten Verträge waren Gerecht !!! JEDE PREISERHÖHUNG musste nachgewiesen werden
    – Die Sorglospakete hatten das Widerspruchsrecht gestrichen !! Nur das Kündigungsrecht gewährt.

    2004 oder 2005 staunte ich nicht schlecht.:
    Ein Mieter verklagte den Vermieter, weil dieser die Energiekostenerhöhungen weiter gab.
    Der Mieter bekam vor Gericht – RECHT !!!! Der Vermieter hätte sich nicht hinreichend gegen die Erhöhung
    gewährt !!!

    Anscheinend haben die Bürger dabei etwas gründlich Missverstanden:
    NICHT FÜR ALLES – SIND ANDERE SCHULD !!!!

    Diese Nichtsnutze wollen doch nur euer bestes!!! ICH AUCH UND BEHALTE MEIN BESTES !!!!!

  3. da muß ich wieder an Pispers zurückdenken : die meisten Leute begreifen nicht, daß es einen Zusammenhang gibt zwischen der ausgeführten Politik und den im Amt befindlichen Politikern.
    Eigentlich schade, daß wählen anonym ist.
    Man sollte bei jedem, der sich beschwert, nachsehen können, ob er ein recht hat, sich zu beschweren oder ob er die Blockpartie gewählt hat.
    Im letzteren Fall steht es ihm nicht zu – denn diese Entwicklung war mit Ansage – und wer im letzten September CED/CSU/FDP/SPD/Grüne/Linke gewählt hat, hat zugestimmt !
    Geliefert wie gewählt.
    Und die Voraussetzung für Demokratie und Wahlen ist der mündige Wähler, der weiß, was er tut und dann auch dafür einsteht.
    Aus dieser Sicht kann ich die Politiker sogar verstehen, wenn sie die Bürger verachtet, belügt und betrügt und bei bedarf auch zusammenprügelt !
    Ich stimme dem nicht zu – aber verstehen kann ich die Politiker da schon, wenn sie wie dieser Hans aus Muffelands dann sagen : du bist raus aus dem gesellschaftlichen Leben !

  4. Natürlich sind Gott und die Welt schuld an den hohen Preisen, aber die CO² Bepreisung doch nicht ! ( bösartige Ironie aus ! ) Auch die Ökosteuer und die Mwst nicht vergessen . Wieviewl würde ein Liter Sprit OHNE JEDE Besteuerung denn kosten ? 70 Cent ? oder 80 Cent ? Das Gleiche gilt für das Heizöl und das Diesel.

  5. Grünlinks ist der Untergang des Landes und der Demokratie.
    Ich frage mich, was für geistige Tiefflieger haben diese gewählt?
    Tja, wie bestellt so erhalten.
    Schon vergessen?
    1. Ein Beck, der sich als Drogist gezeigt hat
    2. Ein Steinewerfer auf Polizisten und späterer Minister
    3. Ein Özdemir mit seiner Kanabispflanze a.d. Balkon
    4. Eine Horde von denen, die Sex mit Kindern straffrei machen wollte
    5. Grüne, die Schwab hörig sind
    u.v.a. mehr
    Grün gehört keinesfalls in entscheidende Politik !

    • Hier die Daten der nächsten Wahlbürgerintelligenztests:
      Land Nächste Landtagswahl
      Saarland 27. März 2022
      Schleswig‑Holstein 8. Mai 2022
      Nordrhein‑Westf. 15. Mai 2022 –>und hier bin ich besonders gespannt, weil betroffen. 😲

      • Paula, glaubst Du noch an eine ehrliche Stimmenauszählung bei Wahlen?
        Ich tue es nicht mehr.
        Das diktatorisch regierte Land hat seine
        wahre, schmutzigstes und volksfeindliche
        Visage gezeigt, so ganz im dreckigen
        Globalismushörigkeitsstil.
        Demos scheinen fruchtlos zu sein.
        Wollen wir die Zeit abwarten, bis es hier
        tatsächlich kracht und in mir würde nur
        ein lockeres schmunzeln aufkommen, wenn es endlich einmal schmerzhaft die richtigen trifft

  6. Frau Ehrlich, sind sie Erstwähler??
    Wie war das mit den „dummen Kälbern“ NICHT WÄHLEN !!! KEINE LEGITIMATION !!!!!!
    GG Art.20

Kommentarfunktion ist geschlossen.