Sonntag, 23. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Die Klimaaktivisten hängen am Tropf globalistischer Milliardäre

Die Klimaaktivisten hängen am Tropf globalistischer Milliardäre

Die Strippenzieher des weltweiten Ökosozialismus (Symbolbild:Shutterstock)

Die linksextremistischen und teilweise terroristischen “Klimarettungs”-Organisationen “Letzte Generation” und “Extinction Rebellionsehen sich im Kampf gegen “mordende Milliardäre. Das ist so bemerkenswert wie komisch – denn diese Milliardäre machen die Klimabewegung überhaupt erst relevant. Es sind globale Superreichen und ihre Verbindungen, die hinter der Klimaagenda stehen und die Aktivisten erst finanzieren und unterstützen. Vor allem die nachfolgenden Milliardäre und Lobbyorganisationen sollte man sich in diesem Kontext einmal genauer anschauen. Es handelt sich dabei um keine “Verschwörungstheorien” und kein “Geschwurbel”, sondern um Fakten.

Hal Harvey und die European Climate Foundation: Harvey gilt laut “Zeit” als “mächtigster Grüner der Welt” und baute im Auftrag der Rockefeller Foundation und des Pew Charitable Trust die Energy Foundation auf. Wir reden hier wohlgemerkt über die Dynastie Rockefeller und den Joseph Newton Pew, die unfassbare Vermögen mit fossilen Energien verdient haben. Dieser mächtigste Grüne der Welt ist bestens vernetzt mit den wichtigsten weiteren fossilen Milliardären und – nach der Logik der Aktivisten – “Klimasündern” dieser Welt. Und die European Climate Foundation erhält unter anderem Gelder folgender Stiftungen:

  • Bloomberg Philanthropies
  • Rockefeller Brothers Fund
  • The Children’s Investment Fund Foundation (ein Hedgefonds, der 36 Milliarden US-Dollar in Assets verwaltet und früher größter Anteilseigner der Deutschen Börse war, damals übrigens beraten von Friedrich Merz)
  • The William and Flora Hewlett Foundation (PC-Hersteller Hewlett Packard Enterprise, HP)
  • Oak Foundation (gegründet von Alan Parker, britischer Geschäftsmann mit 2,3 Milliarden US-Dollar Vermögen)
  • IKEA-Konzern
  • Stiftung Mercator (gegründet von der deutschen Milliardärsfamilie Schmidt-Ruthenbeck, unter anderem Metro AG)

Nur ein Teil der Gesamtverflechtungen

Wichtige Ergänzung zur Stiftung Mercator: Gemeinsam mit dieser gründete die European Climate Foundation übrigens die Lobbyorganisation “Agora Energiewende“, die mittlerweile jeder kennen sollte, weil sie ein maßgeblicher Einflüsterer der Bundesregierung in Sachen Energiepolitik ist und im Mittelpunkt des beispiellosen Vetternwirtschaftskandals um den grünen Familienfilz in Robert Habecks Wirtschafts- und “Klima”-Ministerium steht, der maßgeblich auch die Geschwister Graichen und ihre Spezis betrifft (weitergehende Informationen siehe hier).

Das ist nur ein kleiner Teil der Gesamtverflechtungen, und all die genannten Namen und Organisationen tauchen auch immer wieder im Zusammenhang mit den anderen einschlägig bekannten “Klima”-Organisationen auf. So erhielt “Extinction Rebellion” beispielsweise ebenfalls direkte Gelder von der erwähnten Children’s Investment Fund Foundation, aber auch vom Climate Emergency Funds, hinter dem die Milliardärin Aileen Getty steht, deren Familie – wer hätte es geahnt – durch Öl zu einem sagenhaften Vermögen gekommen ist.

Ein anderes Beispiel ist der Milliardär Michael Bloomberg mit seinen Philanthropies: Er unterstützt finanziell die Lobbyorganisation “ONE campaign“. Diese ist wirklich ein gefundenes Fressen für angebliche Schwurbler wie mich: Hier nur ein Auszug der Unterstützer der ONE Campaign:

  • Bill and Melinda Gates Foundation
  • Open Society Foundation (George Soros)
  • Rockefeller Foundation
  • Ford Foundation
  • Aliko Dangote Foundation (Dangote ist Afrikas reichster Mann)
  • Coca-Cola

“Kaderschmiede der Weltverbesserer”

Außerdem erhält die RED Campaign, eine Unterabteilung der ONE campaign, erhebliche Gelder unter anderem von der Bank of America, von Google und vom Pharmariesen Merck.
ONE unterstützt und fördert damit sogenannte “Botschafter” in verschiedenen Ländern, die ihre Agenda einschließlich der erwünschten Klima-Narrative teilen und verbreiten. Die “Welt” betitelte die ONE Campaign 2020 als “Kaderschmiede der Weltverbesserer”. Eine der erwähnten “Botschafter” für Deutschland ist eine gewisse Luisa Neubauer.
Deren Cousine Carla Reemtsma übrigens sitzt im Aufsichtsrat der Smart Energy for Europe Platform gGmbH (SEFEP), die wiederum Trägerorganisation der – na was wohl – Agora Energiewende (siehe oben) ist.

Und wenn wir bei Gates, Soros und Rockefeller sind, dann ist die Verbindung zum Weltwirtschaftsforum (WEF) natürlich auch nicht weit. Natürlich ist es reiner Zufall, dass Greta Thunbergs berüchtigte “I want you to panic!“-Rede auf eben jenem Weltwirtschaftsforum gehalten wurde. Es ist nämlich völlig normal, dass eine damals 16-jährige Schulschwänzerin mit erkennbarer Behinderung (das soll keine Wertung sein!) plötzlich zum weltweiten Medienphänomen wird, vor den mächtigsten und reichsten Menschen der Welt sprechen und diese vermeintlich hochemotional kritisieren darf. Sowas passiert doch ständig!

Klimabewegung wäre ohne Milliardäre irrelevant

Wer kennt das nicht: Eben sitzt man noch als pubertierender Teenager alleine mit einem selbstgemalten Schild auf der Straße – und plötzlich steht man vor den mächtigsten politischen Führern und Milliardären dieser Welt und darf ihnen die Leviten lesen. Und es ist natürlich nicht so, dass Greta dort einfach nur das vertreten hat, was die Strippenzieher vertreten haben wollten, sondern ihre eigenen, authentischen Gedanken äußern durfte (obwohl es sich schon mit deren finanziellen Geldströmen deckt). Ach was! Das WEF ist ja bekannt dafür, kritische Stimmen zu Wort kommen zu lassen und sich nicht hermetisch unter Einsatz der Armee abzuriegeln…

Doch Ironie beiseite, ganz im Ernst: Tatsache ist, dass die “Klima”-Bewegung ohne all diese Milliardäre schlicht und ergreifend nicht relevant wäre und vor allem nicht permanent exzessiv über alles berichtet würde, was sie plant und tun. Die Organisationen hätten ohne diese grünen Plutokraten im Hintergrund auch gar nicht die Mittel, um zig Vollzeitaktivisten und millionenschwere Kampagnen zu finanzieren. Bleibt noch die Fragen nach den Motiven: Diese variieren zwischen Geltungssucht, eitler Gewissensberuhigung und schnöden finanziellen Interessen. Denn eines ist sicher: Der Billionen-Dollar-Klimahype sorgt für die größte Vermögensumverteilung von unten nach oben in der Geschichte. Kein Wunder, dass da die Hauptprofiteure ihren Schnitt machen wollen.

9 Responses

  1. @KLIMAAKTIVISTEN HÄNGEN AM TROPF GLOBALISTISCHER MILLIARDÄRE
    nicht nur die – auch Politiker und Juristen.
    Das eine geht nicht ohne das andere . In Russland hat man nach bitterer Erfahrung diese Leute – und zu Recht – als Feindagenten eingestuft und ihnen die ausländischen Gelder gesperrt.
    Würde man das hier machen, würde auch die Welt in Deutschland innerhalb von 24h anders aussehen!
    Aber Russland hat eben die Freiheit, Deutschland ist besetzt, und die Beuteverwaltung wird die Fremdbestimmung nicht bekämpfen, sondern fördern.
    Da ist ja nicht nur WEF drin, Gates und Soros, sondern das bunte Regime zahlt da auch Steuergelder ein !
    Die Klimakleber werden von den Autofahrern noch zwangsweise über die Steuern bezahlt !

    19
    1. Da das ja meist Erben der Fossil Milliardäre sind, ists aich möglich, dass sie aus schlechtem Gewissen tun.

      ich bin übrigens der Meinung, dass der Treibhauseffekt sehr wohl bewiesen ist.

      vllt sollte die AfD eine offene Diskussion fordern, als sich auf die Bücher und Berechnungen von Skeptikern zu verlassen.

      Das Ergebnis offen lassen

      1. Wer hat die klimaverändernde Wirkung des CO2 wann wissenschaftlich bewiesen? Und genauso wichtig ist die Frage, zu welchem Prozentsatz trägt dann das CO2 zur Klimaveränderung bei? Es gibt bekanntlich mehrere Faktoren die an Klimaänderungen beteiligt sind wie Sonnenaktivität, großflächige Waldrodungen, umgeleitete Flüsse und dadurch ausgetrocknete Binnenmeeresteile (ehemalige Sowjetunion, China), veränderte Meeresströmungen u.a.

  2. Kompliment ein wichtiger Beitrag! Leider kapieren es nur wenige, daß dieser Klimaterror neben dem ganzen Virus/Impf Theater, nebst Zensur und digitaler Totalüberwachung (digitale ID und CBDCs) alles Instrumente der Globalisten sind um die Bevölkerung erheblich zu reduzieren und den Rest zu deren totalen Nutzen zu versklaven. Woher die schräge Idee? die ist nicht von mir sondern das sagen diese Typen selbst. Dem eitlen Schwab rutscht ja immer wieder so etwas heraus, oder sein rechter Adlatus Harari setzt dann immer noch massiv eins drauf. Diese unsägliche Migration nach Europa ist dabei auch ein Baustein. Es hängt alles zusammen, sehr gute Erklärungen gibt hierzu auch Ernst Wolff der in verschiedenen alternativen Kanälen immer wieder zu sehen ist. Das sind alles keine Zufälle sondern die Globalisten oder auch als digitaler technologischer Finanzkomplex haben seit der Corona Show einen weiteren höheren Gang eingelegt. Die wollen nach jahrzehntelanger Vorbereitung jetzt unumkehrbare Tatsachen schaffen. Trillionen reichen denen nicht mehr, sie wollen eben Gottheiten spielen, absolute Macht, im Grunde wie Pharaonen streben sie selbst nach Unsterblichkeit und was darunter ist, ist nur reine Verfügungsmasse für sie selbst. Die nächsten 2-3 Jahre werden grundsätzlich entscheiden ob man diesen schrecklichen Irrsinn, den diese abgehobenen Phantasten ja Psychopathen vor haben, stoppen kann, oder ob es erst ganz fürchterlich werden muß. Eins ist jedenfalls sicher, der WEF (ein Teil des Ganzen) hat leider sehr erfolgreich die meisten wichtigen Regierungen und zahllose Firmen unterwandert. Eine der 1. war eine gewisse Genossin installiert bei einer konservativen Partei die dabei alles auf den Kopf gestellt hat. Die Muster überall im sogenannten Westen, sind überall die Selben. Das Schlimme: die Masse hats noch nicht einmal ansatzweise kapiert, was da gedreht wird. Zeit nutzt den Globalisten! Darum drehen die auch am Zusammenbruch des Wirtschaftssystem um dann diesen schwabschen/kommunistischen Stakeholder Quatsch überzustülpen. Lesen Sie es nach, dann sieht man das ganz deutlich und weiß eigentlich was man zu tun hat!

    17
  3. https://www.freiewelt.net/nachricht/beatrix-von-storch-vetternwirtschaft-der-klimalobby-im-habeck-ministerium-10093000/

    Schaut und hört die Rede im Plenum von Frau von Storch v.d. AfD bis zum Ende !

    „Finanzinvestoren und Milliardäre geben Öko-Politik im Habeck-Ministerium vor
    Beatrix von Storch: Vetternwirtschaft der Klimalobby im Habeck-Ministerium
    Im Hause Habeck herrscht offene Vetterwirtschaft. Dem Amt ist der Kinderbuchautor mental und intellektuell nicht gewachsen. Die Strippen zieht der Graichen-Clan mit dem Öko-Institut.“

    Die gesamte Klimahysterie, der Klimaterrorismus wird von wenigen Macht- und Geld geilen Superreichen gelenkt und gesteuert.
    Sie haben sich unsere Volksgegner zur Beute für ihre eigenen Zwecke gemacht.
    Es sind nicht nur die Grünlichen, vielmehr die gesamte Ampel, die den grünen Wohlstandsverlustmist mittragen und wohl auch weiter forcieren werden.

    Zur unsäglichen Idiologie kommt die schmutzige Gewinnmaximierung auf unsere Kosten.
    Somit ist es wohl auch nicht mehr auszuschließen, das sich möglicher weise einige Politiker auf deren Lohnliste befinden.

    „Gut so: „Grüne“ schmieren immer mehr ab!
    Der Abwärtstrend für die Ökosozialisten hält nach einer neuen Umfrage nicht nur an, sondern verschärft sich: Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut INSA wöchentlich für „Bild am Sonntag“ erhebt, kommen die „Grünen“ in dieser Woche auf 14 Prozent. Das ist gleich ein Prozentpunkt weniger als in der Vorwoche, nachdem es zuvor in wöchentlichen Halbprozent-Schritten nach unten gegangen war. Gleichwohl sind 14 Prozent noch immer 14 Prozent zu viel für diese Deutschland-Zerstörer!

    Die AfD hält stabile 16 Prozent. Die Anti-Deutschland-Ampel hätte keine Mehrheit mehr, wenn am nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre.“

    Grüner Diktatorismus/Faschismus scheint sich für die denkenden Bürger nicht
    auszuzahlen.
    Sie werden wohl weiter noch an Zustimmung verlieren !
    Allerdings sind nach der jetzigen Umfrage es immer noch 14 % für eine Politik gegen das
    Volk und für den Krieg.
    Es sind bereits 14 % zuviel.
    Der ganze grünliche Haufen wird wohl i.d. Geschichte eingehen, eingehen als Kriegspartei,
    als Wirtschaftsvernichterpartei und als Wohlstandsvernichter des Volkes.
    Es ist davon auszugehen, das b.d. nächsten BT-Wahlen diese unsägliche Trümmertruppe
    nicht über die 5 % kommen wird und somit der Bevölkerung und vielen weiteren das zugute kommt !!!

    13
    1. “..das sich möglicher weise einige Politiker auf deren Lohnliste befinden.”
      Sie können ganz sicher sein ,daß wichtige Politiker finanzielle Anreize erhalten.Das kann eine große Bandbreite haben.Wichtige wäre ,daß die AfD diese Machenschaften endlich aufdeckt.

  4. “Die Klimaaktivisten hängen am Tropf globalistischer Milliardäre”, die wiederum am Tropf der Rothschild-Bankster-Giga-Klasse hängen und selbst mit ein paar Hundert Milliarden nur Laufburschen sind, wenn auch auf einem anderen Niveau als Gerd:a, der, die, das Küchenhilfe.

    Geniales Video mit Markus Krall:

    “”Das ganze Programm ist gar nicht durchführbar” – Markus Krall zerfetzt Habecks Wärmepumpenplan; erklärt Viessmann-Coup” – https://coronistan.blogspot.com/2023/04/das-ganze-programm-ist-gar-nicht.html

    Mike Adams erklärt, was Dekarbonisierung bedeutet, und was sie noch vorhaben:

    “Der totale Krieg gegen alles Leben auf der Erde durch die Psychopathenelite und ihre Helfershelfer” – https://coronistan.blogspot.com/2023/04/der-totale-krieg-der-psychopathenelite.html

    10
  5. Warum das für den dumm Michel ausgesprochen werden muss ist schon traurig und zeigt wie naive dieses volk ist. War mit den Grünen und der RAF sowie den Nazis nicht anders, nix mit Basis oder “bottom up” in dummland seit 1932. Halt Amerikaner und gewisse Jüdische Strömungen die den Sklaven Deutschen weiterhin ausnutzen möchten um ihr Ponzi-Finanzsystem zu erhalten.