Die Maßnahmen brauchen kein Virus mehr

Corona-Kontrollen in Berlin (Foto:Imago/Seeliger)

Ein riesiger Bluff platzt – und nichts rührt sich im Lande. Was immer als Verschwörungstheorie abgetan wurde, passiert nun genau so, in sogar noch viel ungehemmterer und dreisterer Form, vor unseren Augen: Corona geht, die Maßnahmen bleiben. Die Pandemie endet, und die Freiheitseinschränkungen werden zum Dauerzustand.

Die Trennung von Aufhebung der epidemischen Lage und Fortführung der Restriktionen (Maskenpflicht, Impfnachweispflicht, Testpflichten an Schulen, Kontaktbeschränkungen), die Gesundheitsminister Jens Spahn in einem Schreiben an die Ampel-Koalitionspartner begrüßte, ist nur noch kriminell zu nennen – denn so wird die letzte entscheidende formale Schwelle eingeebnet, die zwischen einem autoritären Notstandsregime und einer von staatlichen Übergriffen unberührten Freiheitlichkeit bestand – und zwingend bestehen muss, damit das eine wirklich temporäre Ausnahme und das andere regulärer Normalzustand bleiben kann.

Genau davon kann künftig keine Rede mehr sein. Denn die Bundesländer sollen nach Spahns Vorstellung auch über die Beendigung der Epidemischen Lage hinaus für all die Alltagsschikanen sorgen, die bislang unter dem Infektionsschutzgesetz (IfSG) als faktischer Ersatzverfassung Bestand hatten. Möglich macht dies eben das IfSG, das im vergangenen November von Bundestag zum Ermächtigungsgesetz praktisch unbeschränkter Exekutivvollmachten pervertiert wurde. Bei dieser Gelegenheit fand darin auch der neu eingeschobene § 28a Eingang, in dem es explizit heißt:  „Nach dem Ende einer durch den Deutschen Bundestag nach § 5 Absatz 1 Satz 1 festgestellten epidemischen Lage von nationaler Tragweite können die Absätze 1 bis 6 auch angewendet werden, soweit und solange die konkrete Gefahr der epidemischen Ausbreitung der Coronavirus-Krankheit-2019 (Covid-19) in einem Land besteht und das Parlament in dem betroffenen Land die Anwendbarkeit der Absätze 1 bis 6 für das Land feststellt.“

Freiheitsverlust auf ewig

Jetzt offenbart sich, was damit gemeint war: Solange auch nur ein Infizierter erfasst ist und dadurch die „Gefahr der epidemischer Ausbreitung“ bejaht wird, können Grundrechte ausgehebelt werden – auch unabhängig von der formal erklärten „Notlage“, und potentiell für immer. In einem weiteren Schritt könnte dann auch problemlos die nächste zur „Pandemie“ erklärte Erkältungswelle – ob durch Influenza oder sonstige Viren – herangezogen werden, um Maskenpflicht, Impf-Apartheid und Kontaktbeschränkungen aufrechtzuerhalten. Bürgerliche Freiheiten sind in einem solchen System auf alle Ewigkeit von der Gnade sogenannter Experten abhängig, und müssen sich von den Menschen durch Wohlverhalten redlich verdient werden – und sind keine unveräußerliche Selbstverständlichkeit mehr. Genau darum ging es hier wohl von Anfang an. Die Verhältnismäßigkeit politischer Maßnahmen wird in diesem Land endgültig zu Grabe getragen.

Eine weitere linke Nummer von Spahn, der sich zum Ende seiner Amtszeit als Gesundheitsminister fein aus der Affäre ziehen will, indem er die formale Pandemie auf Bundesebene mit sich enden lässt, zugleich aber den Bürgen den ihnen in 19 Monaten eingehämmerten Irrsinn fortan über die Bundesländer weiterhin zumuten lässt. Auch deshalb wird die „Aufhebung der epidemischen Lage“ sicher nicht zum deutschen Freedom Day – weil ein solcher für Deutschland gar nicht geplant ist: 2G oder 3G sollen offenbar endlos weiterbestehen, und dabei wird völlig vergessen, dass mit einer echten „Aufhebung aller Beschränkungen“, die diesen Namen verdient (und die es laut dem gebrochenen Versprechen Merkels von März spätestens seit kalendarischem Sommerende geben müsste)  selbstverständlich auch das Ende aller Impf- oder sonstigen Nachweispflichten einhergehen muss.

Nicht nur kein de-facto-Impfzwang mehr, sondern auch keine Einlasskontrollen? So etwas können und wollen sich viele Deutsche gar nicht mehr vorstellen – und nicht einmal die Tatsache, dass in Dänemark, Schweden, England und vielen anderen Ländern die frühere, vorpandemische Normalität wieder Wirklichkeit ist (und zwar ohne jede Gesundheitskrise!) gibt ihnen zu denken. Das Corona-Regime hat ganze Arbeit geleistet.

18 KOMMENTARE

  1. das war doch von Anfang an klar, das es bei der „Seuche ohne Symptome“ um Politik ging – und nicht um Gesundheit.
    Wer von den Älteren kann sich erinnern, daß er bei einer „gefährlichen Krankheit“ einfach so nach Hause gehen sollte ?
    Die Lügen sind doch zuhauf – und die Probleme wurden ja glücklicherweise – war der Landrat mal spazieren? – an der Ahr weggeschwemmt.
    Es geht um Macht und Unterwerfung – um die systemrelevante Wirtschaft – Stichwort 0- und Negativ-Zins!
    Und um die Erprobung einer neuen Technik – der mRNA-Gen-Therapie mit verlockenden Kollateralnutzen!
    Und das – sozusagen als Beifang – die Schafe etwas schärfer zum Scheren getrieben werden – nun ja – die Wähler haben die Unterdrückung doch bestätigt – was also sollte die Politiker aufhalten weiterzulügen und ihre Machtspielchen zu treiben ?

  2. Bei der Nummer spielt es am Ende gar keine Rolle mehr, welches Virus uns heimsucht. Denn dann reicht eine Grippe oder ein Magen-Darm Virus aus um Zwangsmaßnahmen und Freiheitsbeschränkungen durchsetzen zu können.
    Von der Wiege bis zur Bahre – MASKErade, MASKErade. So düster sieht die deutsche Zukunft aus, oder der Bundestag entschärft das IfSG wieder, womit nicht zu rechen sein dürfte.

    • Oder die Deppen nehmen endlich die Gewehre in die Hand, blasen alle, die sich in den Weg stellen, über den Jordan und regeln die Sache selbst, samt Dankesorden am Bande für alle BRD-Täter, die lebend ergriffen werden.

      Ja ja, wird nicht passieren, die Dressur sitzt (nervende kleine-dummes Mädchenstimme denken):
      „Das System funktioniert, es sind nur gerade die falschen an der Macht“. Nein, es funktioniert nicht, es ist planmäßig fehlerhaft.
      „Wir müssen die Leute überzeugen, mit den besseren Argumenten“. Stockholm Syndrom Patienten kann man nur wegsperren, aber nicht überzeugen, schon gar nicht mit Logik und Realität.
      „Immer friedlich“. Bravo sie wurden erfolgreich Gehirngewaschen, der Feind hat damit schon gewonnen.
      „Bei der nächsten Wahl“. Geht ebenso aus wie die letzte.

      „Nicht durch Reden und Majoritätsbeschlüsse werden die großen Fragen der Zeit entschiedenen – sondern durch Eisen und Blut“ 160 Jahre alt, geändert hat sich daran nichts.

      • Mich irritiert, dass es bis heute niemand gegeben hat, der die Paramente, Rathäuser und Gesundheitsämter mit Gülle geflutet haben.

    • Es gibt überhaupt keinerlei „Viren“. So funktioniert Krankheit nicht. Und hier läuft auch keine nationale „Politik“. Was läuft ist: „Great Reset“, Übernahme der Welt durch die NWO, Genozid an der Weltbevölkerung – und wer sich hat „impfen“ lassen, schädigt sich nicht nur lebensgefährlich, sondern trägt eine genetische Veränderung in sich!
      Das wird immer noch nicht begriffen und stattdessen weiter nur auf politische Schein-Manöver der „Regierungen“ geachtet, die keine einzige eigene Entscheidung treffen. – Die „eine, richtige Krise“, von der Rockefeller sprach, wird umgesetzt! Versteht das Ausmaß und die Bedeutung dessen, was abläuft, sonst hat man gar nichts verstanden. Die wesentliche EInsicht ist: Dies ist buchstäblich BIBLISCH.

  3. Es geht bei alledem nur um eines: die Umsetzung des Great Reset. Was dieser schlußendlich für die Weltbevölkerung bedeutet, hat Klaus Schwab in seinem im Juli 2020 veröffentlichten Buch verklausuliert dargelegt. Einen konkreten Eindruck dessen, was auf uns zukommt, gewinnt man bei einem Blick nach Australien. Die Richtung auch für uns Deutsche ist klar: es wird nur noch abwärts gehen. Ob die entsprechenden künftigen Maßnahmen dann mit einem angeblich entgleisenden Klima, Pandemien, einem Währungscrash, Lieferkettenproblemen oder Energiemangel begründet werden, ist völlig egal. Faktisch dient alles demselben politischen Ziel. Und faktisch wurden all die genannten „Probleme“ von der Politik bewußt geschaffen.
    Wir vergessen nichts!

  4. Ich hatte vergessen, noch hinzuzufügen: ein sehr guter und wichtiger Artikel, den hoffentlich viele Menschen lesen, da er die Dinge auf den Punkt bringt. Danke an den Autor!

  5. Das wird sich erst ändern wenn genug an den Impfungen gestorben sind. wenn die ersten Impfzertifikate im November/Dezember auslaufen. Wenn sie gezwungen werden trotz schwerer Nebenwirkungen und Todesgefahr die Dritte Impfung zu nehmen. Oder wenn die Geimpften merken das man auch sie wieder vermehrt einschränkt, weil sie ständig Infektionen auslösen wo sie gerade gefeiert haben.

  6. Warum werden denn die Kommentare hier nicht angezeigt? Ist das hier eine Seite die nur Daten sammelt?

  7. Wissenschaftler der Rockfeller-Uni bauen 20 Mutationen des Virus C-19 nach.
    Ich bin sprachlos wozu diese Milliardäre im Stande sind. Oder Verbrechen an der Menschheit, ungestraft
    begehen können.

    • Mit diesem oft zu hörenden Vorwurf wäre ich vorsichtig. Die EU und unsere Regierung lügen erwiesenermaßen wie gedruckt. Zudem kann ein nicht existierendes Virus mittels der öffentlichen Medien zur Pandemie aufgeblasen werden. Unter solchen Umständen dürffte es für Politik und Medien ein Leichtes sein, Wahlbetrug auch bei Bundestagswahlen durchzuführen, den es bei Landtagswahlen erwiesenermaßen bereits mehrfach gab. Ich erinnere in diesem Zusammenhang an die TV-Quizsendung, die wenige Tage vor der diesjährigen Wahl gesendet wurde und bei der in einem Laufband am unteren Rand des Bildschirms bereits die künftigen Wahlergebnisse eingeblendet wurden, die sich anschließend für CDU/CSU und SPD (mehr konnte ich nicht sehen) genau so bewahrheiteten. Bei früheren Wahlen konnte ich mich mmer nur wundern, wie genau die Prognosen bestimmter Institute für das spätere Wahlergebnis ausfielen. Daß die Prognosen auch völlig ohne erfolgte Umfragen veröffentlicht werden konnten, da das Wahlergebnis bereits vorher feststand, konnte ich mir damals allerdings noch nicht vorstellen. Heute schon!

      • Sicher wird betrogen, keine Frage. Lassen wir es mal 20% sein. Dann hat der Michl die Konsens Parteien (SED) immer noch mit großer Mehrheit gewählt.
        Unbegreiflich.

  8. Es gibt überhaupt keine „Viren“. Und es geht auch nicht um die „gute“ alte „Politik“. Das ist die Übernahme durch die NWO, die eine übernationale Macht ist und keine Nationen mehr kennt und sogenannte „Staaten“ besitzt. Um das lange Bekannte und Offensichtliche zu verstehen, was nun abläuft, muß man schon endlich wirklich aufwachen und aus den alten „Denk“-Mustern rauskommen, um zu begreifen, wer hier was macht, und zwar mit der ganzen Welt! Längst läuft der große Genozid an der Weltbevölkerung, die „Impfung“ hat jeden, der sie genommen hat, genetisch verändert. Das läuft hier, und viel mehr.
    Reicht das wenigstens für den Anfang?

  9. Dabei noch zu bedenken: 2G-Regel wird zur neuen Grundregel! So will man doch alle noch erwischen …

  10. Keine Maske, kein Test und keine Spritze! Seit 24. Januar 2020 prangere ich den Corona-Betrug an! Warum bin ich auf Krawall gebürstet? Das System hat mich 1987 erschaffen! Das System erschafft sich seine Feinde selbst! Das ist der Hintergrund meines Artikels „Jede Menschheit hat die Weltregierung, die sie verdient“.

Comments are closed.