Dienstag, 16. April 2024
Suche
Close this search box.

Die Unverschämtheit des Wolodymyr Selenskyj

Die Unverschämtheit des Wolodymyr Selenskyj

Der Bundeskanzler von Idiotistan links am Rand, große Bühne für “Warlord” Selenskyj (im passenden Standardlook) und Emmanuel Macron (Foto:Imago)

In den letzten Tagen absolvierte der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj eine Art Grand Tour durch Europa, die ihn nach London, Paris und Brüssel führte. Auffälligerweise hielt Selenskyj es nicht für nötig, auch die deutsche Hauptstadt mit seiner Anwesenheit zu beehren. Das Treffen mit Scholz fand in Paris bei Macron statt – und das, obwohl Deutschland allein bis Dezember weit über fünf Milliarden Euro ausgab, um der Ukraine zu helfen, sich wirtschaftlich durch die Russland-Sanktionen schwerste Schäden zufügt und mit Abstand der größte Nettoeinzahler in den EU-Haushalt ist.

Dass es Selenskyj offenbar nicht für angebracht hält, zumindest aus rudimentärem Respekt zunächst seinen Hauptzahlesel und treuesten Schildknappen eines Besuches zu würdigen, ist nicht nur ein protokollarischer Skandal. Es ist Wasser auf die Mühlen derer, die Deutschland sowieso als nicht voll souveränen, heteronomen und vor allem US-hörigen Kriegsvasallen betrachten. Nicht ganz zu Unrecht sehen sie hier eine rote Linie zwischen dem unverschämten Dauergepöbel des primitivsten und asozialsten Botschafters, der je in Deutschland Dienst tat, Selenskyjs Gesandten Andrij Melnyk (der inzwischen zum Vize-Außenminister in Kiew aufstieg), und Selenskyjs arroganter Geringschätzung.

Diplomatischer Stinkefinger

Ebenso gut oder zusätzlich könnte man Selenskyjs “diplomatischen Stinkefinger” als Indiz dafür heranziehen, was er in Wahrheit von Deutschland hält, in dem er offenbar nichts als eine widerspenstige Melkkuh sieht, die ab und zu die Rute braucht. Dabei hätte er in Berlin ohnehin offene Türen eingerannt: Denn Hauptgegenstand seiner Reise waren natürlich die obligatorischen Forderungen nach immer mehr Waffen aller Art für sein Land. Und es kommt genau so wie vorausgesehen: Nach Panzern geht es jetzt um Düsenjäger. Nachdem er im letzten Monat die Lieferung deutscher Leopard-Kampfpanzer erreicht hatte, stehen nun Kampfflugzeuge ganz oben auf der niemals endenden ukrainischen Wunschliste.

Am Donnerstag äußerte Selenskyj sich ungewohnt zufrieden über die Ausbeute seines London-Aufenthalts. Dieser habe Entscheidungen über umfangreiche Waffenlieferungen und die Ausbildung von Piloten in größere Nähe gerückt. Tatsächlich hatte der britische Premierminister Rishi Sunak zugesichert, die Lieferung von Kampfjets prüfen zu lassen. Zudem sollen ukrainische Piloten an NATO-Jets in Großbritannien ausgebildet werden.  Genau so begann es damals auch mit den Panzern.

Als nächstes dann Kampfjets

„Das ist wirklich ein gewisser Schritt zur Lieferung von Kampfflugzeugen“, frohlockte Selenskyj in Brüssel. Das Treffen mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron und Bundeskanzler Olaf Scholz am Mittwochabend in Paris bezeichnete Selenskyj als „sehr stark“ und „sehr wichtig“. „Wir haben an der Stärkung unserer Offensivfähigkeiten gearbeitet“, erklärte er. Dabei stellte er klar, dass „wir von gepanzerter Technik und Panzern reden“. Er habe „Positives von unserem Treffen mitgenommen“, konstatierte er.

Damit dennoch keine Missverständnisse aufkommen, betonte er: „Ich hab kein Recht ohne Ergebnisse nach Hause zu kommen. Das hängt sowohl von den Partnern, aber auch von mir persönlich ab. Ich halte es für angebracht der Ukraine zu helfen, denn in der Regel hilfst du auch dir selbst. (…) Um zu überleben brauchen wir diese Waffen. Um zu überleben, brauchen wir dieses Geld“.

Interview-Farce beim “Spiegel”

Noch deutlicher wurde er in einem Interview, das er dem “Spiegel und dem französischen Figaro gab: In Richtung von Scholz sagte Selenskyj: „Ich muss Druck machen, der Ukraine zu helfen und ihn ständig überzeugen, dass diese Hilfe nicht für uns ist, sondern für die Europäer“. Zwar rang er sich ein Wort des Dankes für die Lieferung des deutschen Flugabwehrsystems Iris-T ab, schob aber sofort nach, das deutsch-ukrainische Verhältnis verlaufe „wellenförmig“, es sei „ein Auf und Ab“. In der ursprünglichen Fassung des Interviews hieß es gar: „Ich muss ihn zwingen, der Ukraine zu helfen“. Der unterirdische und unverbesserliche “Spiegel” änderte dies später zugunsten einer angeblich “genaueren” und etwas abgemilderten “Übersetzung” entsprechend ab; doch inhaltlich bleibt klar festzuhalten, dass Selenskyj den deutschen Regierungschef – einmal mehr – öffentlich wie einen Schuljungen gemaßregelt hat, weil dieser nicht noch schneller noch mehr Waffen und Geld für die Ukraine zur Verfügung stellt.

Und wie ganz richtig von ihm eingeschätzt, lässt der so formatlose wie testikelfreie, vertrottelt und sediert wirkende Bundeskanzler alles mit sich machen. Schlimmer noch: Scholz bestärkt Selenskyj weiterhin in dessen offensichtlicher Einschätzung, dass Deutschland – wie auch Europa, die USA und der Rest der Welt – keine andere Aufgabe, keinen anderen Daseinszweck mehr kennen, als der Ukraine bis zur völligen Selbstaufgabe zu helfen – und das, obwohl keinerlei formale Bündnisverpflichtungen bestehen. Dass Länder auch noch eigene Interessen und eine Verpflichtung gegenüber ihren Bürgern haben, ist Selenskyj offenbar  gleichgültig, wie dieser Einwand hierzulande bereits als Defätismus gilt. Deshalb kann man Gift darauf nehmen: Auf jede weitere erfüllte Forderung folgt seitens Selenskyjs sofort ein neuer Katalog nach. Andere Kleptokraten und Oligarchen-Shitholes der Welt blicken vermutlich längt neidisch auf die Ukraine – und wünschen sich ebenfalls einen russischen Angriffskrieg herbei, um ein ähnliches Füllhorn westlicher Waffen- und Geldströme über sich niedergehen zu sehen.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf Journalistenwatch.

 

37 Antworten

  1. Vielleicht hatte Selenskyj Zweifel, ob die Deutschen seine Sicherheit garantieren können. Positiv daran sind wenigstens die eingesparten Kosten für den ‘hohen’ Besuch!
    Außerdem spielt es sowieso keine Rolle mehr, denn Deutschland ist unter dem Scholz-Kabinett, von Roger Köppel (Schweizer Weltwoche) ‘Grusel-Kabinett’ genannt, bereits zur weltweiten Lachnummer geworden.

    26
  2. Der größtenwahnsinnige Typ, er möge v.d. Bildfläche verschwinden.
    Der Kriegshetzer ist mit die größte Gefahr für Europa und
    den Frieden.
    Solch ein Land darf niemals in die EU und schon gar nicht
    in die Nato kommen.
    Der dritte Weltkrieg wird auch dadurch vorprogrammiert sein.

    Noch bevor Putin einmaschieren ließ, sollen nach Presseberichten (siehe Link weiter unten) in der Ostukraine Zivilbevölkerung -russische Volkszugehörige und eigene Leute- von den Schergen aus UK beschossen worden sein und es soll sehr viele Tote gegeben haben.

    https://uncutnews.ch/vom-minsker-vertrag-zum-minsker-verrat-dinge-die-man-ueber-die-ukraine-wissen-sollte/

    “Vom Minsker Vertrag zum Minsker Verrat Dinge, die man über die Ukraine wissen sollte”

    vom 09.02.2023

    Falsche Einschätzungen führen stets zu falschen Betrachtungen und Analysen.

    Keinen Cent mehr von unseren Steuergeldern für seine Kriegstreiberei !

    34
  3. Selenskyj ist korrupt, heuchlerisch , deplatziert und unverschämt- aber nicht dumm. Er weiß ganz genau, dass die kriegsgeile Ampel ihm früher oder später jeden Wunsch erfüllt. Koste es, was es wolle. Menschenleben sind da Marginalien, es geht schließlich darum, die “Demokratie” in Europa zu verteidigen.

    22
  4. Vom Kriegsland der letzten 100 Jahre war keiner dabei,also Spinnsky-hinüberschwimmen über den Ärmel !!!

  5. Warum leckt Elendskyj seine Eier? Weil er’s kann!

    Der Regisseur hat seinen Marionetten die Regieanweisung überbracht, daß Elendskyj jetzt der Bühnenprotagonist ist, dem sie zuzuspielen haben.
    Als ordentliche Logenbrüder machen sie das dann auch.
    Im Übrigen sollte sich keiner von Scholzens erstem Herumzicken und nachträglichem Umfallen getäuscht sehen:
    Schon Schäuble als Finanzminister sagte dereinst seinem portugiesischen Amtskollegen, er solle sich davon nicht verunsichern lassen, Deutschland werde zahlen, aber man müsse das so machen, weil es nicht sehr populär sei.
    Also:
    Erst “Mit mir nicht” und dann doch, ist einfach nur deutsche Verschlagenheit, auf die anscheinend sogar die Opposition reinfällt.
    Nur so als Anregung: Glaubt wirklich jemand, der Papst sei demütig, weil er Negerfüße küßt?
    Erbitterte Ideologen erniedrigen sich für den Erfolg der Agenda auch selber, das einzige, was sie nicht abkönnen, das ist Widerspruch und Ignorieren ihrer Anordnungen!

  6. Ich war grade mal kurz eingenickt und als ich wach wurde und dann diesen Artikel las, dachte ich es wäre ein böser Traum mit total verrückten, durchgeknallten Politikern des Wertewestens und seines Vasallen. Es ist aber leider die Wirklichkeit.

    11
  7. Messerscharfe und zu 100 % zutreffende Analyse.

    Besonders dieser Aussage spende ich uneingeschränkten Beifall:

    “Nicht ganz zu Unrecht sehen sie hier eine rote Linie zwischen dem unverschämten Dauergepöbel des primitivsten und asozialsten Botschafters, der je in Deutschland Dienst tat, Selenskyjs Gesandten Andrij Melnyk (der inzwischen zum Vize-Außenminister in Kiew aufstieg), und Selenskyjs arroganter Geringschätzung.”

    Wenn dieser Typ sich wenigstens selbst eine Knarre besorgt und zum “heroischen Verteidigen seines Landes” an die Front gegangen wäre.

    So bleibt er nur ein widerlicher und asozialer “Sofa-Kämpfer”, der sich einen Dreck um seine Landsleute schert und einen aussichtslosen Kampf gegen einen übermächtigen Gegner unnötig verlängert.

    Nach meiner Einschätzung wird es nicht mehr allzu lange dauern, bis die ersten NATO-Einheiten “die westliche Freiheit” in der Ukraine verteidigen müssen.

    Schon der ehem. Verteidigungsminister P. Struck (SPD) konnte mit seiner Aussage “Die Freiheit Deutschlands wird auch am Hindukusch verteidigt” politisch punkten.

    15
  8. “…Indiz dafür heranziehen, was er in Wahrheit von Deutschland hält, in dem er offenbar nichts als eine widerspenstige Melkkuh sieht…”
    Das betrifft scheinbar die Gesinnung von WOLODYMYR SELENSKYJ. Wenn man dazu die Aussagen von Melnyk über Deutsche hört, die ein bisschen an ihre eigene Zukunft denken, dann geht mir immer durch den Sinn, dass die Ukrainer korrupt sein sollen und daher (noch) nicht in die EU kamen. Dieses Verhalten kennt man nämlich von Leuten aus der Organisierten Kriminalität, die überhaupt nicht auf die Bedürfnisse des Anderen eingehen und sich mit brachialer Gewalt alles nehmen zu ihrem eigenen Vorteil. Die gemelkten Opfer sind keiner Rede wert.

  9. Diesen Revolverhelden haben die Amis vorgeschickt. Der Kasper im grünen Pullover ist denen genau so in die (Geld) Falle gegangen wie der demente Kasper aus Hamburch, der keine Gewalt über sein verblödetes Land mitsamst seiner verblödeten Bevölkerung hat.
    Im Prinzip ist aber der ganze sogenannte Westen von Amerikanern unterspült.
    Jetzt wackelt sogar die Slovakei und wird wohl MIG 29 Flugzeuge liefern. Alles Amerikanische Befehlsempfänger und Stiefellecker. Nicht nur Dummland mit seinem Führer aus Schlumpfhausen. Nein. Alle wollen einmal in ihrem Leben einen Atompilz sehen.

    17
  10. Sicherheitsexpertin bei Lanz Claudia Major fordert Industrieumstellung auf ukrainische Bedürfnisse
    https://www.n-tv.de/23903962

    https://media.gettr.com/group7/getter/2023/02/09/11/9ca99e0c-eb6d-eb48-1ab8-251989b5873c/de8c0bcb1ebf837c5e6add18f1a018e4.jpg

    AfD fordert: Bundesregierung muss Wohlstandsvernichtung stoppen
    Reallöhne sind 2022 durchschnittlich um 4,1 Prozent gesunken
    https://www.freiewelt.net/nachricht/realloehne-sind-2022-durchschnittlich-um-41-prozent-gesunken-10092247/

  11. Die “Kunst” des totalen Selbstbetrugs beherrschen die Deutschen am Besten – Weltmeister! Wenn man so bescheuert ist wie diese dienerischen Marionetten, die der links-grünen WEF Globalistenkabale in den Werten kriecht, braucht man sich nicht zu wundern, wenn dieser windige 110% ige WEF-Typ auch noch rotzfrech wird. Das Maß ist schon lange übergelaufen, aber die Deutschen juckt das nicht! Wo sind die Proteste? Den Politikern vorhalten deutsche Interessen zu vertreten und ansonsten faul und träge sich von GEZahlten bestrahlen lassen, reicht nicht um die mehr als berechtigten Anliegen auch durchzusetzen. Wenn das nicht sofort nachdrücklich klar gemacht wird, dann endet es sehr bald an der Leine der grünen Globalisten und da gibts kein Auskommen mehr und zwar im doppelten Sinne!

  12. Tat mal richtig gut von jemand anderem zu lesen was ich auch von Selenskyi halte, was mit diesem falschen Hund für ein widerliches Schmierentheater an rassistischem Gehetze, dümmsten Lügen, ekligen Geheuchle und unerträglichem Undank einhergeht ist unfassbar.
    Es heißt jedesmal Selenskyi FORDERT, nicht bittet, nicht bestellt, nicht benötiigt – nein er VERLANGT Geschenke die uns Milliarden kosten die wir nie wieder sehen und uns alle in eine äußerst gefährliche Situation mit einer Nuklearmacht bringen.
    Selenskyi ist ein absoluter Drecksack und jeder der ihn unterstützt, “Russland soll zur Kapitulation gezwungen werden”, das ist das Ziel was an naiver Primitivität nicht mehr zu überbieten ist, absoluter Fakt ist allerdings und das muss jeder Selenskyi-Fusslecker erstmal mit seinem Hohlschädel begreifen – Nuklearmächte verlieren keine Kriege sondern setzen irgendwann ihre Superwaffen ein.
    Diesem unterwürfigen Gesindel von “Bundesregierung” sind wir alle scheißegal, unsere Zukunft ist ihnen egal und unsere Kinder sind ihnen egal, sie verteidigen nicht unsere Freiheit sondern sie bringen uns noch alle um.
    Ihrer geistesgestörten Ansicht nach ist der Klimawandel viel schlimmer als ein nukleares Armageddon und es gibt eine Menge die sich für besonders schlau halten weil sie das wirklich glauben, da hofft man sogar das es eine Macht gibt die uns von dieser Plage befreit, egal ob es nun Gott, Aliens oder Russland ist, jeder von diesen dreien weiß inzwischen in seinem eigenen Interesse das es absolut notwendig wäre…

    27
    1. Der Komiker kann fordern, denn er ist nicht nur Ausfuehrender , sonder Teil der Hintergrundmaechte.
      Ukrainer, Deutsche, Russen usw. sind diesem Psychopathen egal, sie sind nicht seine Ethnie und die Ukrainer nicht sein Volk.

  13. Und der Oberbefehlshaber eines der korruptesten Länder auf Erden erhält von den
    Seinesgleichen Korrupten in Brüssel stehende Ovationen nach seiner Rede im
    EU-Parlament.

    Gleich und Gleich gesellt sich halt gerne und die deutschen Marionetten an vorderster
    Front verschleudern das Volksvermögen.

    18
  14. Wer von anderen geachtet und mit Respekt behandelt werden will, muss zuallererst sich selbst achten und mit Respekt behandeln. Das Gutmenschentum im Schland z.B. tut dies explizit nicht.

  15. Selenskyjs oberstes Ziel ist nicht mehr “nur” Kampfjets. Sein Ziel ist jetzt höher gesteckt. Er will, dass die NATO offiziell in den Krieg eintritt und so etwas, wie ein Verteidigungsfall ausruft, hab ich heute im Teletext gelesen. Dieser Clown meinte, da irgendwelche russische Raketen über den rumänischen Luftraum geflogen sein sollen, wäre die NATO verpflichtet in den Krieg einzutreten. Selenskyj will für sein schäbiges Land, was er und seine Vorgänger runtergewirtschaftet haben nun offiziell den 3. WK ausrufen lassen. Haut denn endlich mal jemand auf sein arrogantes und freches Maul eins drauf. Wer sich mit dem gemein macht, ist nur noch Asche. Und Deutschland ist der Obernarr, der sich von Selenskyj am Nasenring durch die Manege führen lässt. Wie kann man nur … Kein Stolz nichts. Aber ist auch nicht verwunderlich, wenn man als Kanzler in kriminellen Vorgängen verstrickt ist. Gleich und gleich gesellt sich gern. Pfui Deibel noch mal. Die anderen, die Bussi, Bussi mit Selenskyj machen, sind nicht besser. Verachtungswürdiges – nein ich sage es nicht, weil es justiziabel wäre. Außerdem fällt mir auch kein neuer Begriff für Mensch ein, was sagt, dass ich die nicht mehr dafür halte.

    22
    1. @Rollenspielerin
      Verblüffend ist dabei allerdings das so ein “Vorfall” äußerst leicht zu inszenieren wäre und offensichtlich auch schon mehrmals versucht wurde.
      Nur wenn jedes mal so ein Fall eintritt wird vom Westen regelrecht panisch versucht das sofort zu relativieren um ja nicht in die Situation zu kommen, der Westen bzw. die NATO will gar keinen direkten Krieg mit Russland, Selenskyi will ihn mit aller Gewalt, wenn man es genau nimmt hat eigentlich die Ukraine den NATO-Staat Polen angegriffen, auch wenn diese Raketen offiziell nur als Irrläufer gelten (sollen).
      Selelnskyi ist der Ersatz für den fallengelassenen Nawalny, die damalige Bundesregierung wurde von Russland aufgrund von Beweisen eines inszenierten Giftanschlags massiv unter Druck gesetzt, dieser angebliche freiwillige und als glorreichen Mut verkaufter Gang von Nawalny ins russische Gefängnis war in Wirklichkeit das Eingeständnis beim bescheissen erwischt worden zu sein.
      So wie ich es sehe ist der Ukrainekrieg völlig aus dem Ruder gelaufen, eigentliches Primärziel ist und war Putin als Präsident zu entfernen und durch einen willigen Weichspüler zu ersetzen.
      Ich denke das niemanden der im Osten geboren und aufgewachsen ist erklärt werden muss wie absurd naiv solche Träumereien sind, Russland lässt sich nicht unterwerfen und es lässt sich auch nicht erpressen, genau das gefällt dem Westen nicht, dieser agiert nun mehr wie jemand der weiß das er nicht mehr gewinnen kann und mit peinlichen Szenen versucht das unvermeidbare sinnlos hinauszuzögern.

  16. “Hauptzahlesel und treuesten Schildknappen. Es ist Wasser auf die Mühlen derer, die Deutschland sowieso als nicht voll souveränen, heteronomen und vor allem US-hörigen Kriegsvasallen betrachten.”

    „Wer Everybody’s Darling sein möchte, ist zuletzt Everybody’s Depp“,
    Franz Josef Strauß

  17. Kein Besuch in Deutschland. Selbst einem Hund wirft man noch einen abgenagten Knochen hin. Das Selenskyj selbst das nicht tut, zeigt seine Verachtung für Scholz und co deutlich an. Ich als Deutscher nehme ihm das allerdings persönlich nicht übel. Viel mehr als Verachtung hat Scholz und sein ganzes Kriegsgeiles Ampelgebilde ehrlicherweise auch nicht verdient. Zu Scholz ganz allgemein würde ich Sagen, ” wenn man das Bein nicht hoch kriegt, soll man nicht mit den großen Hunden pissen gehen”.

  18. Die Blutpumpe (Verdun 2.0) “muß” eben zur Freude der USA/GrünRoten am laufen gehalten werden.

    Soll das akademische Prekariat sich doch austoben..

  19. Es treiben zur Zeit
    zuviele kleine Männer ihr Unwesen in der Politik, die wie lächerlich auch immer nur zu gern den Großen Max markieren …

  20. Mein Kommentar vom 25. Januar…ich denke jetzt mit dem Giftgasabwurf auf einen russischen Soldaten und der Schrei nach Wehrpflicht, Kampfjets, Raketen usw. und dubiosen Umfragen, wonach jeder 10te angeblich bereit wäre, sich für diese Verbrecherbande zerfetzen zu lassen, bekommen meine Befürchtungen, die ich in diesem Kommentar abgegeben habe einen neuen Geschmack.
    Also los….

    Anne Wand 25. Januar 2023 Beim 13:34
    Zitat: „Bundeskanzler Olaf Scholz ist also doch, wie befürchtet, unter dem wochenlangen Druck zusammengebrochen, der aus dem In- und Ausland und sogar noch aus der eigenen Regierung auf ihn eingeprasselt war. Formal hatte er sich – auch beim Verteidigungsministertreffen in Ramstein – der Entscheidung verweigert, indem er sie an die Zusage der USA knüpfte, der Ukraine ebenfalls ihre Abrams-Panzer zur Verfügung stellen würden.“

    Das war doch alles längst geplant, wer denen auch nur ein Wort glaubt, hat nichts verstanden.

    Zitat: „Wenn auch die Kriegsschuldfrage im aktuellen Ukraine-Krieg eindeutiger zu beantworten ist und es sich bei dessen Auslöser fraglos um einen nicht zu billigenden Überfall Russlands auf ein souveränes Land handelte, der (bei aller notwendigen Würdigung der Vorgeschichte dieses Konflikts) völkerrechtlich und moralisch keinesfalls zu billigen ist.“

    Was hätte Putin/Russland den machen sollen? Warten bis die Ukraine Nuklear bewaffnet wird, bis diese konventionell bis an die Zähne bewaffnet wird und dann den Donbass noch massiver Terrorisiert und schlussendlich selber Russland angegriffen hätte? Der Plan ist es Russland zu zerschlagen. Nein Putin/Russland haben viel zu lange gezögert, die hätten direkt nach dem Maidan, wo sich schon abgezeichnet hat, das die Ukranazis, die Russen vernichten wollen einschreiten müssen. Hollande und Merkel haben es doch zugegeben, was ist daran nicht zu verstehen?

    Zitat: „Ein Trugschluss: Scholz knickte ein – und das schneller als erwartet.“

    Wie gesagt, war alles schon in der Schublade, demnächst werden Kampfflugzeuge geliefert, dann biologische und chemische Waffen und zum krönenden Abschluss werden Nato Bodentruppen und alles was noch verblieben ist an die Front geworfen. Dazwischen wird die Hetze und die Entmenschlichung der Russischen Menschen immer weiter eskaliert, bis (fast) alle wieder den totalen Krieg herbeischreien.
    Nein Leute, die Sache wird dermaßen eskalieren, da können sich die Meisten noch gar keine Vorstellung von machen. Auch werden wir erleben wie Putin/Russland Kriegsverbrechen aller Art untergeschoben werden um die Sache zu eskalieren. Wenn ihr im Wehrfähigen Alter seid oder Kinder/Enkel habt, auf die das zutrifft, seht euch schon mal nach einem gutem Versteck/Exil um. Genau wie in der Ukraine werden die jungen Männer dann zwangseingezogen und zur Schlachtbank geführt, natürlich nur Biodeutsche unsere Goldstücke werden noch gebraucht um den wehrlosen Rest zu erledigen.

    18
  21. Wer immer noch glaubt, diese Figuren auf der Bühne würden irgendetwas machen, oder gar entscheiden, hat immer noch nicht genug gesehen. Oder gehört zum Theater.

  22. Auf dem Bild oben schaut Schessjudulinski drein, wie, er dargestellt werden so
    Scholz: irgend ein Politiker (jemand der irgend wie/”irgendwas zusagen hat, keiner weiß wirklich wo..), Macron:hat definitiv was zu sagen (was auch immer..) und der Selkjudi (Schausteller, der wohl selbst nicht mehr einschätzen kann, ob dessen Schauspiel , nicht auf den letzten Akt eines Herr Moellemanns hinaus läuft…

  23. Der Oligarch wirkt als unverdauliches Brechmittel in dem Friedens-, Sozial- und Humankörper.
    Keinen Cent mehr von unseren Steuergeldern für einen Kriegstreiber, der diesen Krieg in der OUK angefangen und niemals gewinnen kann, auch nicht mit den angebettelten Staaten.
    Warum wollen wir einen Faschisten und seine Bevölkerung
    noch mit unseren Geldern für einen sinn- und zwecklosen Krieg unterstützen?

    1. Vor allem verheizt er sinnlos ukrainische und russische junge Männer ,obwohl doch jedes Leben zählt ,wie wir doch gerade erst in der “Coronakrise” erfahren haben.

      10
      1. Das Verheizen ukrainischer und russischer Männer (demnächst in der UA wohl auch Frauen; es wird nach israelischen “Vorbild” die “Frauenwehrpflicht” diskutiert -natürlich im Zeichen der “progressieven Geichberechtigung”-, weil dem Schlächter von Kiew das männliche Menschenmaterial ausgeht für sein Geschäftsmodell) rentiert sich aber für den Kosker aus Kiew und dessen Herrschaftsmafia.
        Denn mit jedem Monat, den der Krieg länger dauert, werden immer größere Teile der “ausländischen Hilfen” unterschlagen (bzw. bei Waffenlieferungen über Schwarzmarktverkäufe “umgerubelt”) und auf “off shore”-Konten umgeleitet oder weltweit in Immobilien “investiert”. Dazu gibt es vielerlei investigative Recherechen; erst kürzlich kam die Biden-Junta in den U.S.A. auch öffentlich unter Druck, weil Strohmänner aus dem Dunstkreis des Koksers auf Kiew teure Immobilien in der CH im 2-stelligen Millionenbereich erworben hatten.
        Es “läuft” also für den Kokser aus Kiew und dessen Putschistenclique.
        Zelenskijs Privarvermögen war laut geleakter Dokumente schon vor dem UA-Krieg -nach dem Beginn seiner “Präsidentschaft”- von wenigen Millionen US$ auf+1 Mrd.US$ angewachsen.
        Bestimmt nicht, weil er wie im Wahlkampf versprochen “seinem Volk” diente oder die Korruption in der UA bekämpft hätte.
        Die Familie des Koksers aus Kiew hat sich übrigens bereits im Frühjahr letzten Jahres in eine “gated community” in Israel abgsetzt. Ebensi wie die Familie seines Gönners, des urkainischen Superoligarchen Kolomoisky.
        Offenbar scheine also die “führenden Kreise der UA” selbst keinen Pfifferling mehr auf die Aktien “ihres” Landes zu setzen.

  24. Zelenski weiß mit wem er es zu tun hat.Lächerliche Büttel des tiefen Staates .Er zeigt ihnen und der Welt im Auftrag des tiefen Staates ,daß sie lächerliche Befehlsempfänger sind.

    1. Wobei nicht vergessen werden sollte, daß Selinskyj selber ebenfalls nur ein Büttel der Hintergrundmächte ist. Ich gehe davon aus, daß ihm dies auch bewußt ist. Im Gegensatz zu Scholz hat Selinskyj aber die USA im Rücken, und das nutzt er, um sich gegenüber Scholz aufzuplustern. Was für ein erbärmliches Schauspiel!

  25. »Wall Street Journal« gegen deutschen Bundeskanzler: Er sei ein Hindernis!
    US-Eliten sauer auf Scholz, weil er bei den Panzern zögerte

    Er sei der falsche Politiker für die »Zeitenwende«. Die US-Zeitung »Wall Street Journal« fordert mehr Waffeneinsatz von Deutschland. Dabei ist klar: Größter Profiteur des Chaos in Europa sind die USA. Die Rechnung bezahlen die deutschen Steuerzahler.
    https://www.freiewelt.net/nachricht/us-eliten-sauer-auf-scholz-weil-er-bei-den-panzern-zoegerte-10092141/

  26. Ich wünsche mir eine russische Spezialeinheit die diesen verlogenen und verkommenen Möchtegern-Präsidenten entweder sofort neutralisiert oder nach Russland überführt und dort vor Gericht stellt. Diesen Kriegshetzer und -verbrecher in einem Käfig im Gerichtssaal auf sein Urteil wartend sehen zu dürfen wäre ein Genuss und ein Grund mal wieder die Tagesschau einzuschalten …

    13
  27. Horch was kommt von draußen rein,
    kann nur das Selenskij sein.

    Fordert von Brüsseler Affen,
    immer mehr dicke Waffen.

    Können Ukrainer zwar nicht bedienen,
    doch wollen Oligarchen fett verdienen.

    Drum muss die NATO wohl bald ran,
    für des Koksers Weltuntergang.

  28. Man muß klar sehen: Die “Ukraine” ist Israel; und Israel der Nachfolger der Khanats der Khasaren. So besehen, gibt zu all den Ereignissen seit 2014 -zumal mit Blick auf das staatsaliude B.R.D.-Konstrukt- keinerlei Fragen mehr.