Drohende Stromausfälle: „ZDF-logo” bereitet die Kleinen schonmal auf den Blackout vor

„Schau mal Mami, die Playstation läuft ja auch mit Batterie!“ (Symbolbild:Imago)

Wie gut, dass zum öffentlich-rechtlichen Bildungsauftrag – nach zeitgemäßer Lesart – das Durch-Framen nicht nur der pensionierten Kernzielgruppe, sondern aller Altersstufen gehört, um die segensreichen Auswirkungen einer suizidalen Energie- und Außenpolitik schönzureden und richtig „einzuordnen“. Statt Kritik am vorsätzlichenPolitikversagen zu üben und Sabotage anzuprangern an den Kernverpflichtungen des Staates, die Grundbedürfnisse seiner Bürger einschließlich Mobilität und stabiler Stromversorgung sicherzustellen, gewöhnt das ZDF in seinen Jugend- und Kinderkanälen die nachwachsende Generation lieber schonmal prophylaktisch an die näherrückenden unvermeidlichen Auswirkungen dieser Politik.

Die Kindernachrichtensendung „ZDF logo“ bewerkstelligte diese Aufgabe jetzt in spielerischer Verharmlosung: Mitarbeiter Sherif wagte dort den Selbstversuch – und verzichtete zwei Tage freiwillig auf Strom. Dabei lernt Sherif Erstaunliches: Weder Heizung, noch Kühlschrank, noch Licht, warmes Wasser, Türklingel und überhaupt „mein ganzer Technikkram“ funktionieren nicht! Das naheliegende Umstellen auf Gaskocher und Kerzen befriedigt ihn nicht – denn weder laufen Smartphone noch Playstation. Schließlich wird ihm in einem Moment zivilisationskritischer Einsicht schlagartig klar, wie „krass abhängig” wir alle von Strom sind. Tenor im unausgesprochenen Subtext: Das ist krank! Diese Abhängigkeit, wie jede andere auch, kann nicht gut sein! Zeit für Änderungen, gewöhnt euch schonmal dran!

Selbstversuch und Zivilisationskritik

Deshalb gibt’s dann auch im Begleittext zum Beitrag von Sherif nützliche Tipps für die Wohlstandskids der Gebührenzahler, was sich tun lässt, sollten demnächst Licht, Heizung, technische Geräte oder die Küche „einmal wirklich ausfallen”: Bei Lichtausfall könne man es sich „erstmal schön gemütlich machen, vorausgesetzt ihr habt vorher Kerzen eingekauft“ – oder noch besser: „batteriebetriebene Taschenlampen und dabei ganz wichtig: Ersatzbatterien nicht vergessen!“ Außerdem empfehlenswert seien „LED-Lampen oder solarbetriebene Lichtquellen, die ihr tagsüber im Sonnenlicht aufladen könnt.“ Beim Ausfall technischer Geräte empfiehlt der Sender „jede Menge Ersatzakkus oder volle Ladestationen, mit denen ihr zum Beispiel auch Handys oder Laptops aufladen könnt.“ Und wenn die Küche ausfällt, soll man „immer einen Campingkocher parat haben“.

Und auch auf die – von Robert Habeck & Konsorten bereits vorbereitete und fahrlässig heraufbeschworene – Gaskrise wird natürlich eingegangen, auch wenn ihre Ursachen und die Schuldigen natürlich nicht genannt werden, sondern hier so getan wird, als handele es sich dabei um unabänderliche Schicksalsschläge: Ein Heizungsausfall sei „im Sommer natürlich erstmal kein Problem… Im Winter allerdings schon und dann heißt es: Decken und Schlafsäcke raus, damit ihr vor allem in der Nacht nicht friert. Tagsüber hilft euch Thermounterwäsche, die euren Körper zusätzlich warmhält.“ Überlebenstips für die grünmoralische Haltungsjugend.

Wahre Gründe bleiben ungenannt

Als mögliche Hintergründe real drohender Gasengpässe und Stromausfälle werden natürlich nicht die hausgemachte Krisen oder eine verantwortungslose, ideologietriefende Politik seit mindestens 20 Jahren identifiziert, sondern einige Beispiele höherer oder externer Gewalt angeführt: „Massive Unwetter”, „starke Schneefälle” (gibt’s die bei der fortschreitenden Erderwärmung künftig überhaupt noch?) oder auch ein „Cyberwar”. Nicht hingegen – na „logo“ – erfahren hier die jungen wie alten Zuschauer im ZDF, dass die Gefahr eines massiven Stromausfalls nicht zuletzt deshalb so groß ist, weil Deutschland, auch und gerade unter dem Beifall des ZDF, sowohl aus der Atom- wie der Kohleenergie aussteigt und die erneuerbaren Energieträger so stark von den Launen des Wetters abhängen,
dass Deutschlands Energieversorgung längst nicht mehr gesichert ist.

Dieses Eingeständnis jedoch wird wohl selbst dann noch ausbleiben, wenn der Ernstfall tatsächlich eintritt. Unrealistisch ist dies nicht: Erst Anfang Mai hatte Bundesinnenministerin Nancy Faeser die Bevölkerung zum Anlegen von Notvorräten aufgefordert – unter anderem für den Fall, „dass tatsächlich mal länger der Strom ausfällt“. Politiker, die die Bürger zu Preppern machen wollen, und Staatsfunker, die schon den Jüngsten grünsozialistische Entbehrungen schönreden: Das alles ist Deutschland.

24 Kommentare

  1. Playstation wird nicht die erste Sorge sein, wenn kein Strom aus der Steckdose kommt. Schlimmer ist wenn der Ausfall einige Stunden andauert und kein IPhone und Internet funktioniert, lausig kalt in der Wohnung und Plagen Nerven. Nichtmal verabreden kann man sich und einfach erzählen ohne aufs Smartphone zu schauen geht garnicht da kommt auf den Eltern noch was darauf zu.

    • Wasser wird nicht mehr aus der Leitung fließen. Lebensmittel werden weder produziert noch hergestellt werden. Tankstellen funktionieren nicht mehr. Die Tiere auf Bauernhöfen und in der Massentierhaltung werden elednig verenden. Die Polizei kann nicht mehr für Ruhe und Ordnung sorgen. der öffentliche Personenverkehr funktioniert nicht mehr.
      Genau das sehen die Agendageber für uns vor, unsere Regierungen und Behörden werden es umsetzen. Was werden wir alle für einen Spaß haben.

  2. Lieber Scherrif vom ZDF,

    es war einmal ein Land, da glaubte der Bürger an den Gurkenkönig und die Mitbürgerinnen glaubten an die Gurkenkönigin. Es war ein schönes Leben und Mann und Frau, Kinder und auch die Kleintiere konnten sich den ganzen Tag, und auch Nachts, mit wichtigen, unwichtigen oder ausgedachten Problemen beschäftigen. Armut gab es nur am Rande der Gesellschaft und wenn man wegsah, war die Armut einfach nicht mehr da.

    Nun kam eine Zeit, das der Gurkenkönig und die Gurkenkönigin des Landes mit dem üppigen Leben nicht so zufrieden war. Um das Leben lebenswerter zu machen, sollten bis zum Herbst Erdöl- und Erdgasprodukte nicht mehr verbrannt werden. Zur Förderung von Romantik und Kerzenschein sollte auch der Stromverbrauch reduziert werden. Zweiflern und Besserwissern drohte man einfach einen Stromausfall an. Alle Zeitungen, das Radio und das Fernsehen jubelten um dieser guten Idee.

    Während des Sommers gab es viele Feste, im Herbst wurden romantische Kerzenabende auf den Balkonen und in der Wohnstube zelebriert. Im Winter saß der Gurkenkönig mit seiner Gurkenkönigin in wohlig warmen Schloss. Der Bürger saß in seiner kalten Wohnung bei Kerzenschein, immer in Angst um einen längeren Stromausfalls, dass die Wasserleitungen einfrieren und die Hütte unbewohnbar wird..

    Gut das wir Batterien auf Vorrat haben und die Akkus immer geladen sind.

    Dein E. Koslowski II

  3. Also alle Stromausfälle, die ich in meinem Leben erlebt habe waren durch Unwetter verursacht, nicht durch angeschaltete Kraftwerke.

  4. Wie ist das eigentlich bei länger andauerndem Stromausfall: Kann man die GEZ-Gebühren dann einbehalten? Es wird ja nichts geliefert; nicht mal, wenn man wollte…

    Darüber sollten die woken ÖRR-„Journalisten“ vielleicht mal nachdenken, bevor sie die Romantik von Kerzenschein und Stromausfall bejubeln…

  5. Da ein Blackout mehrere Tage dauern wird, wird es bei einem großen Teil der Bevölkerung zu äußerst schweren Entzugserscheinungen kommen, die jedes Gesundheitssystem zusammenbrechen lässt. Denn diese Menschen können nicht mehr ihre tägliche Gehirn-Schleuderwäsche samt Heißmangel von ARD & ZDF ausgiebig genießen.

    Und das ist die katastrophalste Folge eines Blackout.

  6. Und dazu muss man nun „ZDF-logo”-Propaganda stromverschwendend neu produzieren, anstatt einfach alte Lehrfilme aus der DDR 1.0 wiederzuverwenden???

  7. Ihr habt eine Tschutten-Politik gewählt, die euch
    in Rekordgeschwindigkeit in die Steinzeit zurückführt!
    (und das ist kein „Betriebsunfall“, sondern Absicht!)
    Ihr bekommt nur, was ihr bestellt/gewählt habt!
    Ihr seid Hochverräter am eigenen deutschen Volk,
    das ihr nicht mehr kennt. Schaut euch eure Parteien
    und Politiker an, die sind alle nicht mehr deutsch!
    Und schaut euch im Westen um, in den Idioten-Ländern
    die diese „Suizid“-Sanktionspolitik (Originalton Putin
    und Sacharowa) gegen Russland betreiben: es sind
    alles Länder, wo nicht mehr die indigenen Völker
    regieren, sondern eine Ethnie, die alles unterwandert
    hat. Ist euch weiter noch nichts aufgefallen, wenn
    plötzlich eine schwipp-schwapp-Figur auftaucht, die
    demokratisch nicht legitimiert ist, das Gesicht eines
    Nilpferdhinterns hat, – aber der ganzen Welt vorschreiben
    will, was seine Bewohner tun sollen?!
    (kann man sich gegen diese Politik impfen lassen?)
    Wie dystopisch seid ihr eigentlich? Früher hätte man den
    Bürgern nicht erklären müssen, was zu tun ist.
    1789, französische Revolution, 1989, rumänische
    Revolution. Es ist keine Kunst, bei dieser unglaublichen
    VERBRECHERPOLITIK die nächste Revolution vorherzusagen.
    Irlmaier tut es auch. Und der hat sich noch nie geirrt.
    Ein anderer Hellseher, Rambold, auch „Spökenkiecker“
    genannt, sagt:
    „Danach gibt es in Deutschland keine ….. mehr.“
    Es handelt sich um eine gewisse Ethnie. Ich hab es
    punktiert, weil die Wahrheit darf ja in diesem
    „demokratischstem BRD-System der Erde“ nicht mehr
    gesagt werden.
    Und zurück zum „BLACKOUT“, – der kommt übrigens
    mit tödlicher Sicherheit! Diese Verbrecherpolitik der
    „BRD“ hat alles, aber alles getan, dass der auch kommt!
    Zuerst alle Atomkraftwerke abgeschaltet, dann
    Kohlekraftwerke – und dann Gaskraftwerke diffamiert.
    Die Idiotie, früher „Politik“ genannt, meint, dass man
    den Grundstrombedarf für Deutschland mit Solarkollektoren
    – die liefern nur Stom, wenn die Sonne drauf knallt, also
    nur von vormittags bis nachmittags – oder Windrädern – die
    liefern nur Strom, wenn der Wind und zwar in der richtigen
    Geschwindigkeit weht, – und wann weht schon Wind in
    Deutschland? Selten.
    Es hilft also gar nichts, wenn der Ober-Idiot, dem man
    offenbar das Gehirn ausgebeckt ha, die Windräder und
    die Sonnenkollektoren „millionenfach“ aufstocken will,
    denn das löst das Problem nicht!
    Die nächste Fehlkalkulation der Idioten-Politik ist, zu
    meinen, dass wenn der Strom im eigenen Land nicht
    reicht, dann holen wir ihn aus dem Ausland. Nun, das
    Ausland kann entweder gar nicht liefern – in Frankreich
    sind z.B. derzeit 50 Prozent der AKWs ausser Betrieb oder
    will in solchen existentiellen Krisensituationen gar nicht
    mehr liefern! Man schaue auf die Ukraine, die jetzt
    2/3 der russischen Gaslieferungen nach Europa sperrte
    und selbst so nahe Nachbarn wie Österreich zeigen
    sich plötzlich deutschfeindlich und man zeigte Söder
    die Arschkarte als es um den Riesen-Gasspeicher in
    Haidach (Salzburg) ging. Dieser Gasspeicher ist eine
    Reserve für das DEUTSCHE(!) Gasnetz und wird mit
    DEUTSCHEM Gas befüllt, aber Österreich änderte die
    Rechtslage und liess jetzt einen Zugang zu diesem
    Gasspeicher bauen und beansprucht das Gas!
    Frage: warum steht dieser Gasspeicher überhaupt auf
    österreichischem und nicht auf deutschem Gebiet?
    Also HOCHVERRAT von Anfang an und seit 4 Jahrzehnten,
    seit die deutsche Politik mit Kohl (= Künstlername;
    echter Name = Hennoch Cohn) abgeschafft wurde.
    Ich weiss übrigens, von was ich schreibe, ich bin u.a.
    Industrie-Elektroniker.

  8. Nun Ihr lieben Kleinen – das kommt davon, daß eure ELTERN FALSCH ‚GRÜN‘ oder die Altblockparteien gewählt haben, die sicher (=> ‚Atomausstieg‘, ‚Kohleausstieg‘) dafür sorgen, daß ‚uns‘ in diesem besch … eidenen Land bald der ‚Saft‘ (= Strom) ausgeht
    Dann ist NIX mehr mit Fernsehen, Daddelphon, Playstation und anderem Schrott.

    Frieren FÜR DEN VERMEINTLICHEN ‚KLiMASCHUTZ‘ ( – wie läßt sich eigentlich das Klima ’schützen‘ ???)- ‚Klima ‚ ist IMMER, egal, ob die Grünen Irren gerade an der regierung sind oder nicht!
    Oder für ‚Frieden in der Ukraine‘ – mit der ‚WIR‘ überhaupt NIX zu tun haben!

    Na dann richtet Euch schon mal auf dunkle, kalte Zeiten ein – und fragt mal eure Eltern, warum sie so blöde gewählt haben ……

    Wer hier Sarkasmus findet, darf sich ihm gern anschließen …. 😇 😇 😇

  9. Ein Blackout wird wohl nicht zu vermeiden sein – dank der korruptesten und volksfeindlichen Bundesregierung aller Zeiten. Aufgrund deren Warnung hin habe ich kürzlich meinen Hausarzt darauf angesprochen. Dieser fand meine Sorge vor einem deutschland- bzw. europaweiten Blackout eher lustig – er wollte mich damit beruhigen, dass er mir im Falle des Falles meine Medikamente persönlich nach Hause bringen würde. Auf meine Frage, wo er mangels Papierakte dann an die Adressen und Medikationen der einzelnen Patienten kommen wolle, antwortete er, seine Praxis hätte schließlich ein Notstromaggregat…

  10. ein gute hätte so ein black out.
    die mainstream indoktrinierung würde weitgehend entfallen.
    vielleicht käme der ein der andere zur besinnung.

  11. So langsam wird einem klar , weshalb die Waffenbesitzer in den USA diese gerne behalten wollen.
    Nämlich um einen übergriffigen Staat im Zaume zu halten – zumindest aber dessen randalierende Kostgänger. Und natürlich Vergeltung zu üben an den Verrätern ,deren ladungsfähige Anschriften
    man tunlichst jetzt schon zusammenträgt ..

  12. Deutschland – Land der Untertanen

    In Mittost siegt der Taliban,
    bei uns der deutsche Untertan.
    Womit muss man das Land beglücken,
    dass Deutsche stoppen, sich zu bücken.
    Reicht nicht der Entzug von Moneten?
    Schon weht die Fahne des Propheten.
    Mancher wähnt sich noch bei den Guten,
    erfreut sich an den Muslimfluten,
    steckt ihm im Bauch erstmal ein Messer,
    macht nichts, er weiß es trotzdem besser.
    Wann begreift der Untertan,
    mit Träumen man nicht heizen kann.
    Müssen erst die Lichter ausgeh’n,
    ein Kranichtod vor jedem Haus steh’n?
    Coronaimpfen ein Desaster,
    für Bigpharma zählt nur der Zaster.
    Mit Gift lässt sich der Deutsche impfen,
    um dann auf jenige zu schimpfen,
    die nicht sind vertrauensselig,
    den Politbossen sind nicht hörig.
    Von Freiheit sieht man nur noch Trümmer.
    Dummenfang geht kaum noch schlimmer.
    Überspannen doch den Bogen
    schon längst rotgrüne Demagogen.
    Wenn in TV und andren Medien
    Phantasten eine Zukunft predigen,
    die diktiert rotgrünes Heil,
    findet’s der Deutsche supergeil,
    fühlt sich dabei noch als Gewinner,
    wenn er bezahlt die Oberspinner.
    Realität macht ihn nicht klüger,
    wählt Plagiatoren und Betrüger,
    zerstört die Zukunft seiner Kinder,
    (versaut das Glück der Enkelkinder)
    vor ihnen steht er einst als Sünder.
    Liegt er schon in des Sarges Kissen,
    werden die auf sein Grabmal p…

  13. Über die größte Gefahr eines längeren Blackouts haben wir ja noch gar nicht geredet. Die Medien schweigen zwangsweise und das heißt, der arme Bürger muss auf seine tägliche Dosis Indoktrination und Propaganda verzichten.
    Nach kurzer Verwirrtheit wird er dann aber aus dem Gedankenkoma aufwachen und gezwungenermaßen SELBST anfangen zu denken. Kaum vorstellbar, was das für Folgen haben könnte. Die ganzen gesellschaftlichen Errungenschaften der grünen Merkeljahre könnten verloren gehen.

    • Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Verantwortlichen, die eine solche Situation ja kommen sehen, nicht längst Vorkehrungen getroffen haben, um im Ernstfall dennoch die Kontrolle zu behalten . wenn nicht durch Indoktrination, dann eben durch Polizei- und Militärgewalt.

  14. Bei Betrachtung des verlinkten Videos wurde mir erstmal schlagartig klar, wie krass unser Nachwuchs von den öffentlich-rechtlichen „Erziehern“ verblödet wird. „Perfekt für Kinder und Jugendliche aufbereitet und garantiert verständlich““ nennt sich das in der Selbstdarstellung der Sendungsmacher – „ästhetisch anspruchslos billig und inhaltlich oberflächlich“ wäre zutreffender.
    Immerhin, mit der Stromabhängigkeit unserer Lebenswelt haben sie nicht Unrecht. Da ist man versucht, im einschlägigen Beitrag so unkonventionelle Hinweise zu erwarten wie den, dass Dutzende Obst- und Gemüsesorten auch ungekocht schmecken, dass ein Buch ohne Strom läuft und dass, wer ein Musikinstrument zu spielen gelernt hat, klar im Vorteil ist, wenn es darum geht, sich nach Sonnenuntergang allein die Zeit zu vertreiben. Von Meditieren und In-die-Stille-Lauschen mal gar nicht zu reden, dieses Yoga-Zeugs ist natürlich nicht mehr trendy genug. Bei „Logo“ aber reicht es gerade noch zur superschlauen Idee, mit dem Gasbrenners (den ja auch jeder in seiner Campingausrüstung hat) zu brutzeln, ansonsten brauchen wir gar keinen Strom, wir brauchen bloß Akku. Und coole Kids machen bei so ‘nem blöden Stromausfall nach längstens zwei Tagen einfach nicht mehr mit – bätsch!

  15. Begreift das ZDF denn nicht, daß die Batterie in der Playstation witzlos ist, so lange der Fernseher nicht auch ein Batteriefach hätte?

    Hadmut Danisch pflegt zu sagen, die LINKEN könnten nur eine Armlänge weit denken. Der TV war somit außer Reichweite, oder?

    Größenordnung: Ein Fernseher bedürfte etwa 3 kg Alkali-Mignonzellen für bummelig zwei Betriebsstunden bei 100 Watt.Am nächsten Tag dürfte dann nochmal eine Stunde drin sein.

Kommentarfunktion ist geschlossen.