Donnerstag, 23. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Dunning-Kruger auf weltpolitischem Parkett: Plappert Baerbock uns in den 3. Weltkrieg?

Dunning-Kruger auf weltpolitischem Parkett: Plappert Baerbock uns in den 3. Weltkrieg?

Baerbock und Gewieher der “feministischen Außenpolitik” (Collage:Jouwatch)

Bundesaußenministerin Annalena Baerbock hat es einmal mehr geschafft, Deutschland zugleich zum Gespött zu machen und sein diplomatisches Gewicht in der Welt noch weiter zu verringern. Ihre neuesten peinlich-dümmlichen Hausfrauenweisheiten und unüberlegten Ausfälle aussprachegestörter Logorrhoe brachten diesmal die Supermacht China in Rage: Während ihres USA-Besuchs hatte sie bei „Fox News“ zum Thema Ukraine folgendes gefaselt: „Wenn Putin diesen Krieg gewinnen würde, was wäre das für ein Zeichen für andere Diktatoren auf der Welt, wie Xi, wie den chinesischen Präsidenten? Deshalb muss die Ukraine diesen Krieg gewinnen.“ Im Reich der Mitte nahm man diese Aussage erwartungsgemäß alles andere als begeistert auf: Am Sonntag wurde die deutsche Botschafterin einberufen, um ihr das Missfallen der Regierung offiziell mitzuteilen, und gestern legte das chinesische Außenministerium nochmals eine geharnischte Stellungnahme nach, die Baerbocks Äußerungen als „extrem absurd“ und als „eine schwere Verletzung der politischen Würde Chinas und eine offene politische Provokation“ bezeichnet, mit der man „zutiefst unzufrieden” sei.

Baerbock fiel dazu nichts Besseres ein als die lapidare Mitteilung, sie habe dies „zur Kenntnis genommen“, und sie werde sich ansonsten nicht weiter zu dem Thema zu äußern. Bundeskanzler Olaf Scholz – in seiner bräsigen Arroganz ebenso wenig diplomatiefähig wie der außenministrierende Totalausfall der schmalspurakademischen Trampolinspringerin und Buchplagiatorin – dachte nicht etwa daran, Wogen zu glätten und Baerbock endlich überfälligerweise abzuservieren, sondern wollte das unsägliche Geschwätz seiner Außenministerin ebenso wenig offiziell kommentieren: „Grundsätzlich bewertet der Bundeskanzler Äußerungen seiner Kabinettskolleginnen und -kollegen nicht“, ließ Vizeregierungssprecher Wolfgang Büchner verlauten. Das wohl nicht; jeder fähige Kanzler von Adenauer über Schmidt bis Kohl hätte (rein hypothetisch, da es eine solch unfähige Gestalt unter ihnen nicht einmal zur Putzfrau im Auswärtigen Amt gebracht hätte) nicht kommentiert, sondern diese Ministerin sofort entlassen.

Sägen am nächsten Ast

Doch nicht so im Paralleluniversum von Ampeldeutschland: Hier sucht der Scholz-Sprecher sogar noch nach Argumenten, Baerbocks Affront argumentativ zu untermauern: Klar sei, „dass China von einem kommunistischen Ein-Parteien-Regime regiert wird, und klar ist auch, dass das nicht unseren Vorstellungen von einer Demokratie entspricht“, sagte er weiter. Dies ist aber wahrlich keine Neuigkeit – sondern eine Realität, mit der die Welt seit 1949 nun einmal zurechtkommen muss. Das, was Diplomatie zu allen Zeiten ausmachte – die Suche nach Gemeinsamkeiten -, ist dieser Regierung ebenso fremd, wie ihre Doppelmoral unerträglich ist: Seit bereits das Verhältnis zu Russland nach Jahren der Eintracht irreparabel beschädigt wurde, um im heuchlerischen Namen “westlicher Werte“, zum maximalen Schaden für Wirtschaft und Bevölkerung, den Bruch von wirtschaftlichen Abhängigkeiten zu vollziehen, wurde die Abhängigkeit vom Ausland immer weiter verstärkt – auch von China, ohne dass die “Energiewende”, aber auch Großteile des deutschen Konsums und fast der gesamten Vorproduktion nicht denkbar wären. Und ausgerechnet hier sägt eine haltungsbesoffene Provinzpolitiker – noch dazu in geradebrechtem Englisch – am nächsten Ast, auf dem wir sitzen.

Man kann vieles denken und auch sagen – aber im politischen Raum, auf dem fragilen Parkett der Außenpolitik ist Fingerspitzengefühl gefragt. Das hat vor 120 Jahren schon Wilhelm II. nicht verstanden, der Deutschland – mit vergleichbaren größenwahnsinnigen, wenn auch nicht ganz so bornierten Ausfällen wie heute Baerbock – aus dem kunstvollen Bismarckschen Bündnissystem in die Isolation der Achse führte. Mit absehbaren Folgen. Hätten Politiker wie Baerbock 1950 oder 1989 mitregiert, hätte es weder eine blühende Bundesrepublik noch eine Wiedervereinigung gegeben. “Gerade wir Deutschen” ist doch eigentlich das politische Präfix just der linksgrünen Polit-Mischpoke, die Baerbock erst nach oben gespült hat. Und gerade wir Deutschen müssten uns zurückhalten im Umgang mit den mächtigsten Hegemonialmächten und Schwergewichten der Gegenwart. China ist nun einmal die kommende Großmacht dieses Jahrhunderts und zudem eine jahrtausendealte Hochkultur, die sich Belehrungen verbittet – erst recht von politischen Amateuren und Hasardeuren, die ihr eigenes Land mit ihrer Inkompetenz zugrunde richten. Ganz abgesehen davon: Wer ist Annalena Baerbock, anderen Ländern Defizite in Demokratie vorzuhalten? Das, was in den letzten Jahren in Deutschland abläuft, ist gewiss (noch) kein Vergleich zu Russland oder China, aber jedenfalls schon lange nicht mehr das, was den Vorstellungen der deutschen Volksmehrheit von einer Demokratie entspricht, von dem ganz zu schweigen, was die Gründerväter im Sinne hatten.

Reife Leistung

Dass Baerbock Deutschland ohne jede Not mit ihrem unbedarften Geplapper schweren, unabsehbaren und irreparablen Schaden zufügt, der auch über China hinausreichen wird, ist kein Novum: Im Januar hatte sie im Europarat in Straßburg mal eben Russland den Krieg erklärt, als sie drauf los schwadronierte: „Wir führen einen Krieg gegen Russland und nicht gegeneinander.“ Ironischerweise hatte sie damit de facto sogar Recht, unterlief aber die Bemühungen der eigenen Regierung, sich krampfhaft als nicht-kriegführende Nation darzustellen. Ihre ständiges Verhaspeln und das erbarmungswürdige Schulenglisch von jemandem, der angeblich “in London Völkerrecht studiert” hat, dazu all die Verlogenheiten um ihre sündhaft teuren Flüge, die dem Klima mehr schaden als die Urlaubsreisen einer Kleinstadt, sind peinlich genug. Baerbock ist die unfähigste und blamabelste Person, die je an der Spitze des Auswärtigen Amtes stand; für die Nachfolgerin von SPD-Totalausfall Heiko Maas ist das schon eine reife Leistung. Wie ihre Kabinettskollegen Nancy Faeser und Robert Habeck ist sie eine permanente Gefahr für das Land, dem sie eigentlich dienen soll. Hier zeigen sich abermals die Folgen eines völlig degenerierten Parteienstaates, in dem es nur noch eine Negativauslese nach Quoten- und Geschlechterproporz gibt. Das Komische dabei: Sie halten sich selbst für begnadet. Dunning-Kruger-Effekt in Reinform.

Ironischerweise jedoch sind es genau die Abgründe dieser Trash-Politik, die Deutschland zugleich davor schützen, dass es wirklich einmal knallt und sich ein Staat zur Feindmacht erklärt, weil er sich die Beleidigungen und moralischen Bevormundungen unserer Politiker nicht mehr länger bieten lassen will. Denn Baerbock, aber auch Habeck und Scholz und all die anderen Protagonisten dieses Horrorkabinetts, werden im Ausland inzwischen so wenig für voll genommen, dass auch ihre Worte immer mehr an Gewicht verlieren. Mitleid und gnädige Milde überwiegen hier inzwischen wohl vielfach den Zorn. Wir sind einfach nicht mehr auf Augenhöhe. Gebannt blickt die Weltöffentlichkeit auf Deutschland wie auf einen Autounfall in Zeitlupe, und sieht zu, wie eine einstige Führungsnation wirtschaftlich und intellektuell vor die Hunde geht, sich durch Energiewende und Massenmigration selbst zerstört und zu einem infantilen, unzurechnungsfähigen Pflegefall der Staatengemeinschaft mutiert. Und niemand verkörpert diesen Degenerierungsprozess besser als Annalena Baerbock.

30 Antworten

  1. Sie darf sich weiter zur Witzfigur machen….Und wisst ihr was das Beste ist?, sie glaubt auch noch Kanzlerin zu können 🤦
    Ich hätte nie gedacht, dass man Heiko noch übertreffen kann, er war dagegen ein Waisenknabe.

    28
    1. Wissen Sie was das Beste an der Frau ist, dass die dieses dolle Volk sehr treffend/passend repraentiert, und das auch nicht nurnein Paar Wenigen klar ist. :/

      8
      1
  2. https://www.nachrichtenleicht.de/who-ohne-usa-100.html

    05.06.2020

    „Der Präsident von den USA heißt Donald Trump. Er findet: Die WHO hat schlecht auf die Ausbreitung von dem neuen Corona-Virus reagiert. Und die WHO ist zu freundlich zu China. Die USA finden: China ist schuld an der Corona-Krise.“

    Und was soll jetzt passieren?
    Ganz einfach die WHO will diktatorisch die Weltmacht über Gesundheit, Pandemie,
    Volkszüchtigungen, Einsperrungen über die Nationalstaaten hinweg.
    So wie es dem reichen Dre..-Sack Gates u.v.a. aus dem Gestankeskreis wollen.
    Wer hier zustimmt, zugestimmt hat, gehört genau wie der Generalsekretär der WHO,
    ein ehem. Kommunistenmitglied zu den Satanisten !

    Satanisten müssen weltweit im Interesse der Menschenrechte, der Selbstbestimmung der Menschen, der Freiheit und der Unverletzlichkeit des Körpers bekämpft und terminiert
    werden !

    Wir dürfen nicht ruhen und das dreckige Thema Weltmacht WHO versinken lassen !
    Es muss tagtäglich auf den Tisch der Berichterstattung kommen.
    Auch diejenigen, die dem Pandemievertrag der WHO zugestimmt haben, zustimmen werden sind Satanisten !

    21
    1. Stimmt, es kann nicht oft genug wiederholt werden, daß die WHO nichts, als eine marxistische Terrororganisation ist, weil sie einen marxistischen Terroristen, Gewaltverbrecher und Massenmörder zu ihrem Führer bestimmt hat.
      Eine andere Erklärung, so jemanden zum Anführer zu küren, gibt es nämlich nicht.
      Alle “Staaten”, die die WHO unterstützen und ihr folgen, sind somit Schurkenstaaten.
      Alle!

      6
      1
  3. Ich weiß noch, als diese Person ihr Amt angetreten hatte und nur ein großes Maul an den Tag legte, wurde sie stürmisch gefeiert: Endlich eine Außenministerin, die sich nichts sagen lässt und anderen mal zeigt, wo der Hammer hängt usw. Was daraus wurde, sieht man nun täglich und die Folgen aus diesem selten dämlichen Gequatsche werden wir noch alle zu spüren bekommen.

    43
  4. Baerbock – ein bisschen zu klein, ein bisschen zu dick, ein bisschen zu dumm, Quote – ich wette, die hat so ihre Fans unter den Frauen Deutschlands!

    Entscheidend ist nur, wer ihr die Memos hinlegt, die sie dann nachplappert! Z.B. die sind Freunde und Partner, bis sie Bomben werfen, dann sind sie Diktatoren – außer die Amis und Israelis, die sind immer Freunde und Partner. Verlorene Kriege haben halt Konsequenzen!

    23
  5. Diese Luxus-Hartz-4 Empfaenger und Minderleister meinen sich ein grosses Maul leisten zu koennen, weil der US-Hegemon und Puppenspieler sie schuetzt, wenn ihr Zerstoerungswerk vollbracht ist. Die Geschichte lehrt diese korrupten Charaktere etwas anderes !

    23
    1
  6. Das Problem mit dem Discounter LIDL in Sachen Obst !

    https://www.tichyseinblick.de/wirtschaft/lidl-flugobst/

    18.09.2023

    „SCHIFF “KLIMAGERECHTER” ALS FLUGZEUG?

    Nur noch haltbare Container-Früchte bei Lidl, keine Rücksicht auf Bauern
    Der Discounter Lidl wird künftig kein Flugobst und -gemüse mehr anbieten. Begründung ist der Kampf gegen die „Klimakatastrophe“. Den Schaden haben Konsumenten – und Bauern in den Erzeugerländern, die dringend auf Exporte angewiesen sind.“

    Lest die „Schwarzbücher“ über Lidl und ihr kommt aus dem stauen und nicht mehr heraus !

    Zum Thema Obst beim Discounter m.d. 4 Buchstaben.
    Wir haben wiederholt in einer Filiale Obst gekauft.
    Darunter waren neben Äpfeln, Pfirsiche, Nektarinen, Bananen.
    Insbes. bei Pfirsichen, Nektarinen mussten wir nach mehrmaligen Käufen
    feststellen, das das Obst sehr hart war und eine Nachreifung sich in der
    Gestalt zeigte, das sie nach Druck von außen weicher geworden sind
    und nach aufschneiden innen wegfaulten.
    Das haben wir auch mehrmals reklamiert und unser Geld nach Bon-Vorlagen
    zurück erhalten.

    Weiterhin finden wir es fehl am Platze, wenn bei diesem Laden zu deutschen Erntezeiten von Obst, Obst, u.a. Äpfel,Birnen, etc. aus Chile, Argentinien, Ausstralien, etc. angeboten werden.
    Das ist völlig daneben und das hat bei uns auch nichts mit grünlinker Ideologie gemein, denn wir sind seit vielen Jahren bereits überzeugte AfD-Wähler !

    Das Problem liegt beim Obst darin, das die Früchte in einem sehr unreifen Zustand gekühlt auf den Weg geschickt werden.
    Solches kaufen wir nicht mehr beim Discounter.
    Alternative Geschäfte sind kleinere Obst- Gemüseläden, die noch ehrliche, gute Ware, auch reife, sofort genießbar
    anbieten !

    19
  7. Endlich redet jemand Klartext über Russland und China, mit ihren menschenverachtenden , kriminellen Regimen.
    Nicht seit 1949 muss die Welt damit umgehen, sondern seit Xi an der Macht ist.
    Eine Politik des Weegsehens und Schönredens wie von Angela Merkel haben Putin und Xi groß werden lassen und haben Deutschland immer abhängiger gemacht.

    Frau Mattisek, Sie übersehen hier, dass Baerock ihre Äußerungen vor dem Hintergrund ihres Besuchs bei einer anderen Supermacht gemacht hat. Und dort werden ihre Äußerungen sicherlich anders beurteilt. Das sich China echauffiert, wie immer, ist sicherlich einkalkuliert und Ausfluss der neuen China-Strategie der Bundesregierung.

    1
    35
    1. Waren sie mit Baerbock in einer Klasse? Diese Frau kann keinen “Klartext” reden,diese Frau ist völlig fehl am Platze und eine Gefahr für die Allgemeinheit! Ein siebenjähriges Kind mit einer durchgeladenen automatischen Waffe wäre nicht so gefährlich wie diese ungebildete,vor Dummheit strotzenden Frau!

      14
    2. Diese “menschenverachtenden” Systeme gibt es schon seit zig Jahren und hat uns früher auch nicht am Handel gestört. Wie Sie ja selber schreiben, sind wir u.a. halt auch von China abhängig und wir sind im Moment mit Sicherheit nicht in der Situation, große Fresse gegenüber China zu haben.

  8. @PLAPPERT BAERBOCK UNS IN DEN 3. WELTKRIEG?
    nein – die nicht !
    Die texte kommen aus dem WEF, wo den “Young Leaders” vorgegeben wird, was sie zu tun und zu sagen haben !
    Die hat selbst keine Ahnung, was man ihnen da sagt – das ist für die wie eine fremde Sprache, die sie da von sich gibt.
    Vielleicht kennen sie ja den Gag, wenn Sänger ihre Lieder in fremden Sprachen singen, die sie selbst nicht sprechen !
    Oder es gibt da die legende, daß ein Redenschreiber einem Redner die Rede in Klingonisch vorgegeben hat – und er stand dann wegen Verarschung des gesamten Auditoriums kurz vor dem rausschmiss – bis ein anderer Star Treck Fan, der Klingonisch auch verstand, ihnen die Lobpreisungen übersetzte und die Meute beruhigte !
    So geht es den “Young Leaders” auch !

    17
  9. Es ist nicht komisch, wenn die eigene Überschätzung um so mehr ansteigt, je schwächer die eigenen Leistungen sind.

    „Wenn Putin diesen Krieg gewinnen würde, was wäre das für ein Zeichen für andere Diktatoren auf der Welt, wie Xi, wie den chinesischen Präsidenten? Deshalb muss die Ukraine diesen Krieg gewinnen.“ – Annalena Baerbock (GRÜNE) am 14.09.2023

    Wer das glaubt, glaubt auch, dass er deshalb einen Krieg gegen Russland kämpfen muss.

    „Wir kämpfen einen Krieg gegen Russland und nicht gegeneinander.“ – Annalena Baerbock (GRÜNE) vor dem Europarat am 25.01.2023

    Und er glaubt auch, dass es keine rote Linien mehr geben kann.

    „Für meine Regierung gibt es keine roten Linien mehr bei all dem, was zu tun ist. Es gibt nichts, was wir ausschließen.“ – Olaf Scholz (SPD) am 02.12.2021

    Und nichts mehr zu verhandeln.

    „Wo wir Grünen an die Schalthebel der Macht kommen, werden wir nicht mehr verhandeln.“ – Sandra Detzer (GRÜNE) am 19.11.2021

    Und dass andere nichts mehr zu sagen haben.

    „Ey, dass die sich nicht endlich irgendwann mal in ihre Rolle einfinden können, dass die nix zu sagen haben, unglaublich.“ – Barbara Domke (GRÜNE) am 27.08.2023

    Also einfach die Fresse halten müssen, wenn Grüne reden.

    „Halten Sie bitte die Fresse, danke, ich rede gerade.“ – Cem Özdemir (GRÜNE) am 22.06.2020

    Nein, der Dunning-Kruger-Effekt ist nicht komisch.

    30
  10. Jeder normale Deutsche kann sich nur noch schämen über diese umprofessionellen Kasperle in der deutschen Regierung.

  11. Ein voll treffender Bericht: Weshalb solche “Quadratnieten hoch drei” nicht sofort gefeuert werden können bzw. eigentlich müssten, kann ich nicht nachvollziehen. Grün: vor allem hinter den Ohren… Wir werden von einem geistigen Schrotthaufen regiert (treffender: Negiert).
    Der recht gängige Spruch “Armes Deutschland” erhält jeden Tag mehr Wahrheitsgehalt!

  12. Diese Person würde ich, wenn überhaupt nur noch mit einem abschließbaren Knebel auf Reisen gehen lassen ! Wir wachen eines Morgens auf und SIND im Krieg, nur weil Plapperienchen den Schnabel nicht halten kann !

  13. Der Neid der Besitzlosen…
    Wieso kritisiert die den? Genau da geht doch die Reise hin mit diesen Altparteien. Ist man neidisch, dass in China schon ist, was man selbst gerne hätte und an dem man arbeitet?
    Ich hoffe sehr, dass egal wer uns irgendwann erobern wird, weiss, dass wir (das Volk) nicht die (Regierenden) sind und uns in Ruhe lassen. Ich hoffe, wir müssen nicht kollektiv für deren totales Versagen büßen…

  14. Von einem obersten Diplomaten — und das ist das Amt des Außenministers — wird normalerweise erwartet, mehrere fremde Sprachen sicher zu beherrschen.

    Diese Trulla beherrscht noch nicht einmal die eigene!

  15. Das schöne an Erfüllungsgehilfen ist, wenn sie ihr Werk verrichtet haben sie von ihren Auftraggebern gehängt werden.

    Beispiel gefällig?
    Ab 1930 wurde die NSDAP von US Konzernen und US Banken(in jüdischer Hand – man denke hier an Selenski und Ukri Oligarchen) finanziert.
    1946 die Reichsführung von US-Justiz gehängt.

    So ergeht es Großhirnen die sehr klein im Begreifen sind.

  16. @dass das nicht unseren Vorstellungen von einer Demokratie entspricht“

    “UNSER”
    da spricht der Scholz-Sprecher ein wahres Wort gelassen aus. Was hier abgeht und als “Demokratie” bezeichnet wird, zählt außerhalb des US-Empires nicht als Demokratie !
    Die Willkür des digital-finanzielle Komplex, der mit Haltung und Meinung sehr religiös agiert, sieht man außerhalb der vasallenblase nicht als Demokratie !
    Dort versteht man durchaus, was es bedeutet, wenn der Kanzler erklärt: “Man darf das Volk nicht zu ernst nehmen” oder die Young Leader Baerbock : “egal, was meine Wähler denken!” – und dort versteht man unter “Demokratie eben nicht den Finanz-Feudalismus des digital-finanzielle Komplex !

    1. Exakt beobachtet: beim Übertragen aus dem Amerikanischen ist das Wort “democracy” nicht mit “Demokratie” zu übersetzen, sondern mit “Freier Marktwirtschaft” (“free market system”).

      Erst wenn man das verstanden hat, machen viele amerikanische Texte Sinn!

  17. Wenn wir einen fähigen Kanzler hätten, wäre sie und die anderen genauso unfähigen Figuren schon eintlassen worden. Aber der müsste in diesem Fall zuerst sich selbst entsorgen.

  18. Sie ist in der USA und erhebt solche Vorwürfe. Fragt sich nur wer hat ihr das ins Ohr geflüstert bzw auf dem Tele dingsbums geschrieben oder wer hat Interesse daran, die Beziehungen zu China massiv zu stören? Wahrscheinlich die Selben die auch gegen die russischen Beziehungen wahren.

  19. Besserung in Aussicht: Niemand ist so geil auf experimentelle Gentechnik im Körper wie die Grünen, meldet die Bildzeitung 19.9.23:

    “52 Prozent der Befragten gaben an, auf eine (erneute) Corona-Impfung zu verzichten, 15 Prozent wissen es (noch) nicht oder möchten dazu keine Auskunft tätigen. Ein Drittel (33 Prozent) der Befragten will hingegen in den kommenden Wochen die Corona-Impfung.

    Am ehesten befürworten Grünen-Wähler den Piks (49 %). Wähler der SPD sind hier geteilt (41 % ja, 40 % nein). Bei den Anhängern aller anderen Parteien stößt eine Corona-Impfung in der nächsten Zeit mehrheitlich auf Ablehnung.”

    Mittels Post-Vac lähmen und töten sich die Grünen selbst und überlassen die Erde mittel- und langfristig den geistig Gesunden.

  20. Fuer Joe Corrupti und Blinken, war dieser Satz der Baerboeckin sicher Musik in den Ohren, denn sie arbeiten ja auf eine Krieg mit China per Taiwan hin.
    Sie erledigt dass Geschaeft der Demonkraten, wie ueblich, ob nun Ukraine oder China und diese freuen sich vermutlich ueber soviel Dummheit als Sprachrohr international.
    Brav gebloekt, gutes Schaf!!!

    In den USA BS Medien, ausser auf Fox, und das in einer unbedeutenden Tagessendung, also nicht in den Starmoderaatorensendungen am Abend, wurde sie nicht erwaehnt.
    Auch Murksel hat es waehrend ihrer USA Besuche hoechstens auf Seite Drei und kleine Artikel und selten ins TV geschafft. Trampoline schafft es nicht mal in eine Zeitung und wenn, dann wahrscheinlich nur aufs Demonraten Sprachrohr NYT oder WP und dann auf Seite Acht. In lokalen Medien, in denen sich die Ami meistens informieren , kommen deutsche Politik oder Politiker eh nicht vor.
    Wuerde ich nicht deutsche Blogs lesen, haette ich nicht gewusst, dass sie oder in frueheren Zeiten Murksel zu Besuch war.
    Dagegen ist Zelensky oder z.B. auch der indische Presidentbesuch, in allen Nachrichten und auf allen Zeitungen.