Ein Euro für Sawsan: Adieu, Pfirsichblüte!

Buntes Leuchtfeuer der Vielfalt in einem braunen Ozean: Das Chebli (Foto:Imago)

Wir müssen jetzt ganz stark sein – auch wenn es eine Weile dauern wird, unsere Traumatisierung zu überwinden. Sie hat uns so viel Freude geschenkt durch ihre eloquenten und geistreichen Tweets, durch ihren Chic und Stil, durch ihre Aufrufe zu Toleranz und Mitmenschlichkeit. Die Erzählungen aus ihrer harten Kindheit, die sie nur dank ihres Vaters, der schon im zarten Alter von sieben Jahren das Grundgesetz auf Deutsch gelesen hatte, überstehen konnte, rührten uns zu heißen Tränen des Mitleids. Wir litten mit ihr, als sie an kalten Wintermorgenden für die Familie das Ofenholz hackte und als sie bettelnd unter einer Berliner Bahnhofsbrücke saß, um ein paar Mark für Buntstifte zu erflehen. Und nun das:

(Screenshot:Twitter)

Warum nur, Sawsan, warum? Warum lässt du uns in der Stunde der Not allein? Wie soll es Franziska Giffey ohne deine unermüdliche Arbeit für die Verständigung der Kulturen schaffen, uns Berlin als leuchtendes Beispiel einer funktionierenden multikulturellen Metropole zu erhalten? Schließlich warst du es, die uns immer wieder darauf aufmerksam gemacht hat, wie sehr zum Beispiel junge Frauen mit Kopftuch von überall gegenwärtigen deutschen Nazis mit diskriminierenden Blicken bedroht werden. Wie infam von deinen Hatern, dir zu unterstellen, dies seien allesamt im Paulaner-Garten erdachte Geschichten!
Auch die Berliner Polizei wird sich nun andere Aufgabengebiete suchen müssen, nachdem die Spezialabteilung zur Bearbeitung deiner rund fünfzig Anzeigen pro Woche nun wohl geschlossen wird. Da in Berlin die Kriminalitätsrate ja ähnlich niedrig ist wie in Frankfurt, stehen den Beamten langweilige Arbeitstage bevor.

Am meisten Sorge bereitet mir aber deine finanzielle Zukunft. Auch wenn du – gemessen an deinen unzähligen Qualifikationen – notorisch unterbezahlt warst, stellte das bescheidene Einkommen einer Staatssekretärin doch ein willkommenes kleines Taschengeld dar, das ausreichte, um das Futter für Yassir, den dressierten Uhu zu finanzieren und ab und an auch im Cartier-Outlet ein günstiges Armbändchen für 5.000 Euro zu kaufen. Das hattest du dir mit harter Arbeit verdient!

Wir sollten ein Spendenkonto für Sawsan einrichten, in Dankbarkeit dafür, dass sie unser Leben mit ihren unerschöpflichen Tweets derart bereichert hat. „Ein Euro für Sawsan” – wenn jeder Bundesbürger mitmacht, wird sie ihren bescheidenen Lebensstandard wenigstens noch ein paar Monate aufrecht erhalten können. Ach Sawsan, wir werden dich vermissen!

15 KOMMENTARE

  1. Kann man auf Sawsans Konto auch Kredite aufnehmen,wenn man verspricht das Geld zum Zwecke der Völkerverständigung ausgibt?

    Ich möchte sehr gern ein E-Bike aus südkoreanischen Produktion erwerben.
    Leider gibt es keinerlei ähnliches Produkt aus türkisch/iranisch/syrischer Schaffensphase.

    Sonst Frau chebli würde ich ihrer völligen Spinnerei folgen.
    Sind sie in der Lage,der Logik zu folgen???

  2. Bin überrascht als ich diese News lesen musste. Was wird nun aus der Rolex-Raffzahn Staatsekreatärin für Dingsbums ? Geht nämlich aus deren Tweet und aus dem Artikel nicht hervor! Wird sie nun vielleicht sogar Chefredakteurin beim Tagesspiegel ,der FAZ oder der TAZ? Öffentlich gegen die andersdenkenden, kritischen Staatsbürger hetzen (50 Anzeigen pro Woche!) kann sie ja bereits besonders gut, aber sonst? Sie sollte nun zumindestens ihr aufregendes Leben verfilmen lassen,Titel: “ vom Libanon Flüchtlingskind zum Islamischen IT Girl ins Deutsche Staatsministerium“ .Dank der Posten Großzügigkeit des BP Großmaul Steinmeier im „besten Deutschland das wir je hatten“ .
    Übrigens.. Konstantin Schreiber (ARD Nachwuchs- Nachrichtensprecher) hat ja bereits das „Drehbuch“ geschrieben: „Die Kandidatin“.(Ähnlichkeiten mit S.C. sind nicht zufällig!)

  3. …weg isse…hoffendlich 4ever…solldie ihrem Angetrauten auf die Nüsse gehen…der wird sich dann zu helfen wissen…

  4. ich spende zwei ganz volle Staubbeutel meines alten 2000 Watt Staubsaugers…prall gefüllt mit linksgrünen Restmistwertstoffen, da kommt sie souverän durch die jetzt anstehenden ganz harten Zeiten, denn der Heizwert der Beutel ist äquivalent einer russischen Atombatterie – kann man mit Teuros gar nicht aufwiegen! Darüber hinaus sind die Sackerl auch noch vollverschleierungsmaskenfähig und schützen vor Virus, Klima UND Nahtzie! ist das nicht eine großzügige Kompensation? bin ja derart erschüttert, wie soll ich nur weiter vegetieren?

    • Hat eigentlich irgendwann irgendjemand diese orientalische Blüte zusammen mit diesem Kind gesehen?

  5. Das ist der Punkt, an dem man froh ist, dass nichts ewig währt. Ich spende eine 10€ Uhr von Aldi. Die wurde zwar bei der Arbeit auf Baustellen zerschunden, sie zeigt aber noch immer zweimal pro Tag die exakte Uhrzeit an. Sie ist nicht antik aber echt authentisch.

  6. Sind Staatssekretäre nicht verbeamtet?
    Das würde bedeuten ca. 10 mille/Monat ein Leben Lang fürs nichtstun.

  7. Tim Kellner wurde von der Pfirsichblüte des Orients verklagt, weil er sie als „islamische Sprechpuppe“ in seinen Videos bezeichnet hat. Hier ein sehenswerter Bericht rund um den Prozess:

    „Tim K.  vs Sawsan Chebli Beleidigungsprozess  Amtsgericht Berlin 27.02.2020 O-Töne und Impressionen“
    https://youtu.be/FQQ4U8Co2Aw

    Tim Kellner obsiegte. Aber wer wird nun die entstandene Lücke der „Main Story“ in seinen Videos schließen? Wird das Lauterbach ganz allein schaffen?

Comments are closed.