Ein Gaspreisdeckel wäre der Sargdeckel für unsere Staatsfinanzen

Von einer unausgegorenen Maßnahme zur nächsten: In der Gaskrise setzt Deutschland auf halbgares Herumdoktern an Symptomen (Symbolbild:Imago)

In Deutschland wird nun über einen Gaspreisdeckel als vermeintliche Lösung der Energie(kosten)-Krise diskutiert. Bereits vor zwei Wochen habe ich den in Frankreich geltenden Strom- und Gaspreisdeckel genauer unter die Lupe genommen und festgestellt, dass dieser dort exorbitante Kosten verursacht, die Frankreich mittelfristig nicht schultern kann. Für Deutschland habe ich die theoretischen Kosten aufgrund unseres fast doppelt so hohen Pro-Kopf-Verbrauchs an Gas deutlich höher angesetzt – und liege damit wohl nicht so falsch, wenn man sich die Kostenschätzung der „Welt” anschaut: In Frankreich schlagen Strom- und Gaspreisdeckel zusammen mit 24 Milliarden Euro zu Buche – das entspricht gut 1 Prozent der jährlichen Wirtschaftsleistung (!).

Für Deutschland geht die Welt von 140-160 Milliarden Euro (je nach Ausgestaltung) alleine für den Gaspreisdeckel aus. Das sind mindestens 3,67 Prozent unserer der jährlichen Wirtschaftsleistung und entspricht mehr als einem Viertel des aktuellen Bundeshaushalts – nur für eine einzige Einzelmaßnahme, die noch nicht einmal die eigentliche Wurzel des Problems berührt und somit gar keine Lösung des Problems im tatsächlichen Sinne darstellt. Das ist Wahnsinn.

Die nächste unbegrenzte Schuldenorgie

Dementsprechend überrascht es auch nicht, dass sich die Grünen und die SPD zwar vehement gegen wirklich sinnvolle Lösungsansätze und Maßnahmen stemmen, die das Gasangebot effektiv erhöhen würden, aber die nächste unbegrenzte Schuldenorgie – bei steigenden EZB-Zinsen, wohlgemerkt – gerne übernehmen möchten. Alleine wer zu den prominenten politischen Befürwortern der Gaspreisdeckel-Maßnahme zählt, müsste die Bevölkerung skeptisch machen: Es sind genau die Leute (Stephan Weil, Ricarda Lang et al), die im Zweifel immer die falschen Entscheidungen treffen. Tatsächlich ist es nämlich vor allem der Staat, der in der Krise sparen und zurücktreten müsste. Während man uns aber in (relativ) guten Zeiten immer gesagt hat, es sei kein Geld etwa für Schulen da, scheint der Staat in der Krise nun plötzlich unerschöpfliche Einnahmequellen entdeckt zu haben – bei dem Tempo, mit dem die Milliarden derzeit rausgehauen werden. In Wahrheit hat er das natürlich nicht; er verschuldet sich nur immer mehr. Wobei die angehäuften Schulden vor allem vorgezogener Konsum sind, der dann in der Zukunft ausfällt.

Es spricht für die Naivität, ja beinahe für eine gewisse Kindlichkeit der Bevölkerung, wenn hierzulande ernsthaft geglaubt wird, der Staat könne eine Summe X auf einen Zettel schreiben, das ganze „Gesetz zur Preiskontrolle” nennen – und schon wären die realen Probleme, die erst zu diesen hohen Preisen geführt haben, aus der Welt geschafft. Wenn das so wäre, könnten wir jeden beliebigen Preis auf wenige Cents festsetzen und müssten im Paradies leben. Aber probiert es ruhig aus! Ich schaue euch beim Scheitern zu, und anschließend probieren wir es wieder mit der Marktwirtschaft, die Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg zu einem unglaublichem Wohlstand verholfen hat. Deal?

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

20 Kommentare

  1. Diese linksgrünen Idioten müssen gebremst werden. Schluss mit den unsinnigen Russlandsanktionen, Schluss mit Waffenlieferungen in die Ukraine, Unterstützung von Friedensverhandlungen, NS1 und NS2 in Betrieb nehmen, die AKWs länger laufen lassen und abgeschaltete AKWs wieder in Betrieb nehmen –> Unsere Wirtschaft wird wieder gesunden!!!

  2. NUN EGAK WIE WIR ES DREHEN UND WENDEN DIESE ÜBERGROSSE KRIESE IST EINE DURCH DIE SCHOLZSCHE TRUPPE VERURSACHTE KRISE
    OHNE DEN HÜNDISCHEN GEHORSAM GEGENÜBER DEN KRIEGSTREIBERN DER USA ALSO OHNE DEN STELLVERTRETERKRIEG GEGEN RUSSLAND DER VON DEN WESTLICHEN IRREN ZIELGERICHTET UND NACH PLAN ERZWUNGEN WURDE HÄTTEN WIR GANZ NORMALE GASLIEFERUNGEN ÜBER NORTH STREAM I UND II
    DIE BRD HÄTTE SICH NIEMALS IN DIESEN KRIEG HINEINZIEHEN LASSEN DÜRFEN UND HÄTTE KLARE KANTE GEGEN DIE BESATZUNGSMACHT USA GEZEIGT
    UNSERE ZUKUNFT DAS HEISST DIE ZUKUNFT BEUROPAS LIEGT DARIN ENDLICH RUSSLAND ALS PARTNER EUROPAS ANZUERKENNEN
    DIE USA HABEN ECHTE PANIK VOR EINEM EUROPA DER STÄRKE MIT RUSSLAND UND EBEN AUS DIESEM GRUND VERHINDERN DIESE USA SEIT JAHRZEHNTEN DIE ANNÄHERUNG DEUTSCHLANDS AN RUSSLAND:
    DIE ROT GRÜNE PSEUDOREGIERUNG HAT SICH ZUM BILLIGEN HANDLANGER VON ECHTEN NEONAZIS DIE IN DER UKRAINE SEIT JAHREN DEN TERROR VERBREITEN MACHEN LASSEN
    ES IST WIDERWÄRTIG WIE DIE WESTLICHEN PROPAGANDAMASCHINEN INSBESONDERE DER BRD EINE LÜGE NACH DER ANDEREN POSAUNEN UM DIE BÜRGER MIT DIESEN LÜGEN AUF LINIE ZU TRIMMEN
    DIE ROT GRÜNE BRD TRUPPE MACHT GEMEINSAME SACHE MIT FASCHISTEN DER ÜBELSTEN SORTE UND DA WIRD KLAR EINE IDEE GEBOREN DENN WAS ERGIBT ROT UND GRÜN NA KLAR DOCH EIN NETTES BRAUN

  3. Wie wäre es z.B. mit der Annulierung des Merit-Order-Prinzips?
    … wenigstens sägen sich die Ent-scheidungsträger so den Ast noch schneller ab, auf dem sie sitzen – das wird eine bittere Ernüchterung geben wenn Alles in Scherben liegt.
    Ich vertraue auf die Tatkraft und die Tugenden des Deutschen Volkes, unserer Volksseele!
    Da gibt es Mächte, die dieser Einzigartigkeit (die mir jetzt erst langsam bewusst wird) Einhalt gebieten wollen, auf Teufel komm raus… dann schaun mer mal wo die satanischen Zerstörer ihren Sitz haben und wie sie uns über ihre haarsträubende Propaganda zu geistigen Volltrotteln um-erziehen wollen.

  4. Wir sind eh im Arsch!
    Alles ist willkommen, je eher dadurch das hoch-kriminelle System zerbricht und zumindest deren 2. und 3. Reihen der profitierenden Gierlappen das Weite suchen müssen, umso besser ist das. Die fast anonyme erste Reihe der Schwerstkriminellen möchten allerdings das nächste kommende System weiterhin dominieren und nach ihrem Gusto ausgestalten. Da müsse wir Uffbasse!
    Weltweites Milliardäre und Oligarchen schlachten ist unabdingbar geworden, damit die Menschheit einen derartig faschistisch-inhumanen Elitendreck nicht wiederholt erfahren muss. Insofern hatte die Queen mal wieder großes Glück.

  5. @EIN GASPREISDECKEL WÄRE DER SARGDECKEL FÜR UNSERE STAATSFINANZEN
    dann wird er wohl kommen, weil das Resultat den Zielen des Regimes entspricht !

    • Sie treffen mit Ihrem Kommentar mal wieder den Nagel auf den Kopf!

      Wenn man mal alle Schulden zusammerechnet einschließlich der Bürgschaften und der Beamtenpensionen, die bereits in naher Zukunft fällig werden und für die noch nie ein Cent zurückgelegt wurde, erkennt man, daß auch das „reiche“ Deutschland mit rund 8 Billionen Euro Schulden ( mittlerweile vermutlich noch mehr) völlig überschuldet ist.

      Da die deutsche Wirtschaft gerade abgewickelt wird, wird für die Rückzahlung dieser Schulden jeder einzelne Deutsche mit seinem privaten Vermögen geradestehen müssen.
      Der Zeitpunkt für die geplanten Enteignungen ist mit dem 01.01.2024 bereits gesetzlich festgelegt. Das Gesamtvermögen der Deutschen wird auf ca. 6 Billionen Euro geschätzt.
      Was das bedeutet, kann sich jeder selber ausrechnen. „Ihr werdet nichts mehr besitzen……!“

  6. Mit einem alternativen Gaslieferanten muss sich die BudenreGierung ein bissi beeilen, denn der Euro steht bei nur noch 96 Dollarcent pro Euro, Tendenz weiter fallend, das wird nicht billig. Die Inflation wird ebenfalls zunehmen.
    Da ich felsenfest überzeugt bin, dass dieses Land nicht mehr reformierbar ist, soll die BudenreGierung ruhig so weitermachen! Erst der Staats- und vor allem Sozialstaatsruin wird die Geister für die nötigen Veränderungen öffnen. Totale Güterteilung und Schlemmen zum Nulltarif ist over, je eher man das einsieht, desto besser aber anstatt die Realität anzuerkennen, wurden H4 und das Wohngeld für alle Menschen, die hier gemeldet sind deutlich erhöht.
    So lange arbeitslose rumänische Großfamilien das Ziel von Politik darstellen, so lange dauerarbeitslose Libanesenclans Villen vom Sozialstaat geschenkt bekommen und sich mit organisierter Kriminalität bedanken, usw. usf., ist die Lage komplett aussichtslos.

    Die Sozialleistungsgesellschaft muss zu einer Leistungsgesellschaft zurücktransformiert werden oder uns droht in nächster Zeit der Gesellschaftstod in der Gosse!

    2
    1
  7. Einverstanden und ich wiederhole, was andere auch bereits ausdrückten – sie wissen nicht was sie tun! Der Masse des kopfgewaschenen Volkes mag das noch zu verzeihen sein aber den Politikern oder Medien, vor allem wenn sie es doch wissen sollten – was ich bezweifeln muss – und nichts dagegen tun, weil sie gekaufte, willige Vasallen sind?! Mich beunruhigt nur, dass sich die Wirtschaft das so gefallen lässt! Sind diverse Unternehmer zu blinden, taubstummen oder ängstlichen Mitläufern mutiert? Sie sind doch sonst so mächtig mit ihren Lobbyisten an der Seite?! Was sie mühevoll aufgebaut haben, über Jahre, Jahrzehnte hinweg, wird ihnen wieder weggenommen. Und – nicht desto Trotz, sie halten still!!!???
    Das so genannte Wirtschaftswunder auf Basis „Marshallplan“ und US-Wirtschaft zeigt jetzt seine Auswirkungen. Europaweit – quasi bei allen, die den USA einst trauten und diesen mit Bedingungen versehenen Kredit in Anspruch nahmen. Zu wessen Gunsten? Die Sowjetunion lehnte ihn übrigens ab!
    Hinzu kommt die EU, quasi als Vollstreckerin der Wünsche der USA.
    Und die Bevölkerung? Von denen nicht wenige gerne auf anderen, weniger entwickelten Völker herabblicken? Seit einiger Zeit mit immer aggressiveren Blick in Richtung Russland, weil Russland sich nicht einvernehmen lassen will, was man nationale Souveränität nennt?
    Oder Richtung Ungarn oder oder!
    Glücklicherweise zeigen die Montagsdemos und andere, dass nicht alle Bürger Deutschlands den Darstellungen auf dem Bild der drei Affen gleichen. Es gibt also noch Hoffnung?! Oder doch nicht? Übrigens, wenn Sie einmal deprimiert sind und so richtig wieder aufgebaut werden möchten – nur Reden von Frau Baerbock, Herrn Habeck und Grünen-CO. anhören!!!

  8. Offensichtlich ist irgendeiner derjenigen, die ein Interesse an dieser Gasmangelversorgung (die uns diese exorbitanten Preise beschert), zum gleichen Ergebnis gekommen (dass sich dies Deutschland auf Dauer nicht leisten kann) und hat Gegenmaßnahme ergriffen: Beide Pipelines (Nordstream 1 und 2) sind seit gestern durch Sabotage lahmgelegt. D.h. es gibt nun keine Abhilfe mehr für den Gasmangel. Vorbei!
    Offensichtlich (nach derzeitiger Informationslage) ist dies in dänischen Hohheitsgewässern in einer Tiefe geschehen, die jenseits von Reparaturmöglichkeiten liegt. Damit diese Hiobsbotschaft nicht in die Köpfe der Deutschen einschlägt wie eine Bombe, haben die deutschen Behörden quasi freihändig rausgegeben, dass die Reparatur etwa einen Monat dauern würde. In einem Monat werden sie dann sagen, dass es doch, ups, mehrere Monate dauert, um dann irgendwann zu sagen, es ginge überhaupt nicht mehr. So funktioniert das bei den propagandaverblödeten Deutschen, und es funktioniert erschreckend gut.
    Die Frage ist natürlich: Wer könnte diese Sabotage verübt haben?
    – Die „Grünen“? Das läge zwar auf deren Linie des Destruktionismus (was anderes haben Ideologen nie drauf), aber die „Grünen“ sind zu blöd, sowas in die Tat umzusetzen.
    – Die Ukrainer? Möglich wäre das als Aktion eines Geheimdienstes, aber unwahrscheinlich. Da gehört schon einiges dazu, eine Sabotage-Explosion in 100 m Tiefe durchzuführen.
    – Russland? Garantiert nicht! Die haben einfachere Möglichkeiten, uns das Gas abzudrehen. Außerdem würden sie sich um eine Option (der Wiederaufnahme der Gaslieferung) berauben.
    – Die USA: Ja, die haben ein Interesse daran, Deutschland schön brav und devot bei der Stange zu halten bei den Russland-Sanktionen; die haben die technischen und logistischen Möglichkeiten; und die haben das notwendige Moral-Defizit für solch eine üble Aktion. Ergo: Die sind mein Tipp.

    • Diese Meldung habe ich heute auch gehört. Allerdings meine ich nur etwas von NS1 und nicht NS2 gehört zu haben. Die Aufklärung könnte noch interessant werden …

      Ich wundere mich schon, dass man eine gerade verlaufene Strecke nicht besser überwacht … Das könnte man ja sogar aus dem Weltraum!

      • beide Leitungen sind gesprengt.
        Die wichtigsten Interessenten sind wohl im Westen – nicht zuletzt die bunte Regierung – und ausgeführt wurde es wohl von US- oder britischen Kampftauchern.
        Die Deutschen sind da außen vor, weil die deutschen „Schwimmer“ seit Jahren auf dem Trockenen sitzen und nur noch Seepferdchen können – da mußten dann die Amerikaner oder Briten ran – mit wohlwollender Unterstützung des antideutschen Regimes in Berlin !

  9. Ich schaue euch beim Scheitern zu, und anschließend probieren wir es wieder mit der Marktwirtschaft, die Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg zu einem unglaublichem Wohlstand verholfen hat. Deal?
    Den uns die Neider,die jetzt zum Zuge kommen nicht mehr machen lassen werden.Gewisse Kräfte im Ausland,die sich unsere Freunde nennen freuen sich schon darauf,uns Deutsche in das Loch zu Versenken,was sie für uns Deutsche gegraben haben.Ja,wir haben in unsere Dummheit noch mit gegraben.

  10. Man sollte einfach nicht vergessen, warum dies alles so gekommen ist:

    Moralisten glaubten Zeichen setzen zu müssen, indem sie in einem Machtkampf zweier autoritärer Systeme Partei ergreifen müssten, das eine und letztlich wohl nur von einer anderen Macht gesteuerte, korruptere und aggressivere System über den grünen Klee verherrlichten und noch weiter verherrlichen und das andere, dass sich über Jahrzehnte als zuverlässiger, vertragstreuer und an Verbesserungen interessierte System verteufelten. Jedem Demokraten, rechtsstaatlich und humanistisch Gesinntem muss es schlecht werden, wenn ihm vorgelogen wird, das dort und so unsere Werte verteidigt werden. Was ist denn dort an Werten zu finden und was von unseren Werten noch geblieben?

    Stattdessen werden nun Diktatoren und Autokraten umschwärmt, die man unter objektiven Gesichtspunkten weit, sehr weit unterhalb dessen ansiedeln muss, das man in maßloser Überheblichkeit meinte, ungeachtet möglicher Folgen abstrafen zu müssen und zu können. Bei allem haben diese Moralisten schon längst ihre eigene vorgebliche Moral verraten und in allem noch Glück, dass immerhin über lange Zeit überhaupt noch Gas aus Russland geliefert wurde, wo gewiss manch anderer Regierender die Lieferungen längst beendet hätte. So herrscht im Moment noch der Irrglaube vor, man könne mit Waffenlieferungen und Sanktionen genauso weitermachen, wie man in diese Katastrophe hineingeschlittert ist. Kann man nicht, und vor allem wird noch deutlicher werden, was Solidarität in diesem Europa tatsächlich bedeutet, wenn es hart auf härter kommt.

    Geld haben wir angeblich auf einmal in Hülle und Fülle. Nicht nur hier wird auf die Vergangenheit hingewiesen, wo alles Mögliche, insbesondere im Bereich Jugend, Bildung, Armut und Infrastruktur unter Hinweis auf fehlende finanzielle Mittel abgebügelt wurde. Wie verlogen das war, sieht man jetzt. Aber das ist noch nicht das Ende.

    Der Schuldenberg wächst ins Unendliche und das Schlimme daran ist, dass sich ja nichts ändern wird. Ab Frühjahr wird es endgültig am notwendigen Gas fehlen. Vollständiger Ersatz ist auf Jahre nicht in Sicht. Da kann man herumlügen wie man will.

    Auch noch mehr Geld ist in der verbleibenden Zeit nicht in der Lage, Gas zu ersetzen, um die Preise für Gas, Strom und Öl zu halten. Alles, was an Lösungen jetzt so hinausposaunt wird, löst letztlich nichts. Beim Atomstrom würgt man so herum, statt zu erkennen, dass hier ein kleiner Ausweg noch offen ist. Beim Öl übergeht man jegliche Warnungen und stellt von alleine die Lieferungen zum Jahresende ab. Auch wenn beim Öl etwas durch Lieferungen aus anderen Ländern ersetzt werden könnte, die Preise werden auch durch diese weitere Kurzsichtigkeit steil ansteigen.

    Die Solidarität zu einem korrupten System kostet einen Preis, der eine ganze Wirtschaftsnation infrage stellt. Die Solidarität mit den USA und ihrem heimlichen Vormarsch wird man selbstverständlich noch über Jahre hinweg leugnen, aber das wird eben auch nichts helfen, um diese brutal drohende Energiekrise noch in den Griff zu bekommen.

    Deutschland begann in bündnisüberschreitender Gefolgschaft als Aggressor einen Wirtschaftskrieg, den es krachend verloren hat und mit weiteren Folgen noch weiter verlieren wird. Für das System Ukraine gibt man sich blind und leugnet deren wesentlich treibende Mitschuld.

    Wenn hierzulande die Forderung laut wird, dass Putin in Russland abgelöst werden müsse, dann sollte diese Forderung erst recht für diese deutsche Regierung gelten. Denn mit dieser dürfte sich Russland – egal unter welcher Führung – auf keine Beziehungen mehr einlassen wollen. Historisches wurde leichtfertig verspielt und vernichtet – was sonst nur militärisch geführte Krieg vermögen.

    In Deutschland wird man keine Gruppen mehr herausgreifen müssen, um über deren Armut und Lebensumstände zu schreiben – für die absolute Mehrheit des Volkes wird es nämlich keine nennenswerte Unterschiede mehr geben.

    • Lieber Justus, es ist so gekommen weil Putin nicht zum Club der Idioten gehört die Befehle von Sorós ausführen.
      Putin und Russland sind ein Problem weil sie EIGENSTÄNDIG sind, enorme wirtschaftliche Power haben, eigene Entscheidungen treffen, ein Gegenpol sind und Abhängigkeiten von sich durch Energieträger generieren kann.
      Man wollte nicht erpressbar durch Russland sein, man wollte selbst erpressen, man hat alles gesetzt und alles verzockt!
      Das Schlüssewort des europäischen Politikerirrsinns lautet überhebliche DUMMARROGANZ, sehen Sie sich Bearbock, Lauerbach oder den Pommespanzer an, was bitte soll man da noch erklären, in jedem normalen Job würden die nicht einmal die Probezeit bestehen!
      Da kann man sich endlos darüber ärgern, kann es bedauern oder sonst was, aber…
      sie werden scheitern, sie werden verlieren, sie werden alles versauen und genau das muss so sein damit die Grün/Rote Idiotie endgültig UNWÄHLBAR wird!
      In spätestens 6 Monaten wird das ein völlig anderes Deutschland sein, entweder es herrscht Chaos und Gewalt oder kein einziger perverser Gender-Grüne traut sich mehr auf die Straße…

  11. Sehr interessanter Artikel mit anderem Blickwinkel 👍

    Ich befürchte aber, daß der (indigene) Gesellschaftstod die geplante „Endlösung“ ist.

    Angeblich hat ein Manager aus der Stromwirtschaft vor 10-fach höheren Strompreisen gewarnt – dürfte ein „Heimspiel“ für die grünen Menschenfeinde werden 🙄

  12. Es ist wichtig, dass den Flüchtlingen auch weiterhin die Krankenversicherung, Sozialhilfe, Wohnung etc. vom Sozialamt bezahlt wird. Gerade in diesen schweren Zeiten.

  13. Nach dem Sabotage Akt an Nordstream I. und II. sind wir praktisch vom russischen Gas völlig abgeschnitten. Den Preis den wir dafür zahlen werden wird mehr als hoch sein. Ich hoffe nur das möglichst viele Menschen das hinterfragen und herausfinden wer die Schuldigen und ihre Handlanger sind !

Kommentarfunktion ist geschlossen.