Mogelpackung „Belegungsinzidenz“: Ein Schwindel jagt den nächsten

Neulich, auf der Intensivstation: Verstauchter Fuss, aber symptomfrei Covid (Foto:Imago) coronapositiv

Das ewige Ärgernis unvollständiger Daten, absurder Fehlberechnungen und einer Krisenpolitik, bei der die rechte Hand nicht weiß, was die linke tut, beschert uns ein kafkaeskes Dauerwirrniss, dem sich Ratio und Verstand irgendwann zwangsläufig durch Rückzug in die innere Emigration verweigern müssen, will man nicht vollends verzweifeln. Es ist alles ein absurdes Theater.

Und so nimmt es auch nicht im Geringsten mehr wunder, dass auch beim letzten Schrei der künstlichen Katastrophendiagnostik wieder vieles oberfaul ist, bevor diese überhaupt flächendeckend umgesetzt wird. Gestern war bereits bekanntgeworden, dass sich die Zahl der verfügbaren Intensivbetten laut offiziellen Angaben des RKI binnen der letzten vier Wochen von Zauberhand um 11,5 Prozent reduziert hatte, kaum war die neue   Intensivbettenbelegung an die Stelle der bisherigen „Inzidenzen“ als Pandemie-Leitindex getreten. Doch jetzt kommt es noch besser: Der neue wichtigste Indikator für politische Entscheidungen in der Coronapolitik, so berichtete gestern die „Welt„, beruht auf „fehlerhaften Daten„.

Wer hätte das gedacht, dass nach der Übersterblichkeitslüge, der Nie-wieder-Lockdown-Lüge, der Intensivbettenlüge, der Keine-Impfpflicht-auch-nicht-durch-die-Hintertür-Lüge, der Maßnahmenbeendigungslüge, nach früheren falschen Parametern wie „Verdoppelungsintervall“ und „R-Wert“, nach Alltags- und FFP-Maskenskandalen, nach PCR-ct-Wert-Lotterie und Schnelltestbetrug auch diese neue Methodik wieder zum Himmel stinkt.

Die Methodik stinkt zum Himmel

So melden etliche Krankenhäuser bei ihren zur Berechnung der sogenannten „Hospitalisierungsinzidenz“ benötigten Belegungsdaten auch Patienten, die zwar Corona-positiv getesteten bzgl abgestrichen sind, aber aus völlig anderen Gründen in den Krankenhäusern liegen. Diese werden sogar vom RKI offiziell gar nicht als relevant für die Pandemie gewichtet; man zählt sie aber trotzdem mit.

Auf dieser erneut fehlerhaften, wahlweise schlampigen oder bösartigen, jedenfalls geradezu vorsätzlich irreführenden Grundlage will die Politik also in Zukunft ihre Corona-Entscheidungen treffen: Kontaktbeschränkungen, Testpflichten, Maskenzwang, möglicherweise wieder (Teil-)Lockdowns, Schulschließungen oder gar Ausgangssperren, weil uns Menschen, die aus ganz anderen Ursachen auf der Intensivstation liegen, zu Opfern eines Virus umgedichtet werden, dessen Gefährlichkeit praktisch auf allen Betrachtungsebenen nur noch durch Lug und Trug, durch unverantwortliche Panikmache aufrechterhalten werden kann.

Angeblich, so die „Welt“, beruht diese fehlerhafte Meldung auf einem Missverständnis: eine  Abfrage bei den zehn größten Klinikbetreibern und Unikliniken des Landes habe ergeben, dass die meisten von ihnen irrtümlich auch solche Patienten meldeten, bei denen „lediglich per Routinetest zusätzlich eine Infektion mit dem Virus“ festgestellt wurde. Und die zuständigen lokalen Gesundheitsämter wiederum – wie sollte es anders sein – tun den Teufel, sich vor Weitermeldungen der Meldedaten ans RKI noch einmal rückversichern. Denn Erhellung, geschweige denn Gewissheit, ist hier politisch auch gar nicht erwünscht. The Show must go on.

3 KOMMENTARE

  1. Die Regierung braucht nur dafür zu sorgten, dass Betten in den Krankenhäusern abgebaut werden, damit sie einen Grund für die Maßnahmen gegen Corona hat. Die tatsächlich vorhandenen leicht zu manipulierbaren Krankenbetten können daher kein Kriterium sein, allenfalls die Zahl der wegen Corona Hospitalisierten. Ist die Regierung unfähig oder hält sie die Menschen für so blöd, dass sie meint, die Menschen merken nicht, dass sie verschaukelt werden? Vieles spricht inzwischen für die zweite Möglichkeit. Und dann wundern sich die Politiker, dass man ihnen nicht mehr über den Weg traut.

    • Da hat die Regierung doch bisher schon für gesorgt: Extra-Geld bei einer Belegungsquote ab 75%. Wie bekommt man das hin, wenn einfach keine zusätzlichen Patienten kommen? Absolute Bettenzahl reduzieren, schon stimmt die Quote und das Geld fließt.

  2. [„Milchmädchenrechnung : 1oo Betten 1oo PATIENTEN= 1oo% GESCHÄFTSBELEGUNG
    Sind aber nur 25% belegt: Insgesamt ein MINUS von?? 75% Geht gar nicht…also AUFSTOCKEN: plus 2o% und schon sinds 45% aber immer noch ein MINUS von 55% Geht gar nicht…..also,,, BWL-Tricks´: 50 % der KRANK-mach-FIRMEN werden still gelegt- nenne es INSOLVENZ ! Sind ja GmbHs…und schwups was strahlt die STATISTIKA !!!!! Aus den 5o verbliebenen macht 1oo% daraus folgt die verkaufte LOGIK in der TÄUSCHUNG !!! Der UNTERNEHMER schreit HURAAAAAAA……..95% BELEGUNG = 95% AUSLASTUNGSERFOLG ……ohhhhh SHUUUUT, was verkauft aber die SHIT-POLITIK, der ILO-ANGESTELLTE, MINISTER und Banker SPAHN : geschäftstüchtig und künstlicher SCHREI………..-NOTSTAND–DIE PLANDEMIC ist schräääcklisch—-ein Ausmaß von aussergewöhnlicher Tragweite….LOCKDOWN=EINSPERREN-WEGSPERREN- die CONT.FLOTTEN mit blauen plastik-fuzzel-made-in-china landen an, während Lebensmittel und Werkstoffe sich in CHINA stapeln, aber die TANK-CONT. mit den IG-FARBEN-nur Moderna gefizerten CHEMIESTOFFEN die in CHARGEN und EINHEITSDOSEN ohne GEBRACUHSANWESIUNG, die reisen mit vollen Segeln, den die toxischen PRODUKTE wollen verkauft werden. Billiarden-GESCHÄFT mit TÖTUNGSABSICHTEN . Die PLASTIK-IND. für WERBUNG und MARKETING stapeln die vollen Auftragsbücher und die CHEMIE-ID. mit den „GESINFEKTIONSSTOFFEN=giftig und xtrem umweltschädlich-gut dass es blau-weisse-masken gibt-wo käme die Lunge hin, den SPRÜHSTAUB einzusaugen…(ok, war Satire) GRETA-LUISA—wo seid ihr??? fff-KLIMAWANDEL durch SANITIZER!!!! Und wohin mit dem Gelumpe—ab in dem MÜLL….nein, Fach-GGVS-Entsorgung der MASKEN und SANITIZERBOTTLES …nööö forget it, das ist kein Geschäft…das sind KOOOOOSSSSSSTEN -PERSONAL-AUFWAND, SPEZIALDRESS, SPEZIAL-EQUIPMENT-SPEZIAL-FAHRZEUGE und spezielle GGVS 9.X Container……wenn es dann wirklich einen vergleichbare SEUCHE-PANDEMIE wie „Black Death“ SpanishFlu“ geben würde. Ja merktelt ihr es immer noch nicht wie wir alles verraten-verkauft-belogen-betrogen-hinter die BLAUE Fichte geführt werden – nein – sogar freiwillig führen lassen und alles auch brav vertraglich zustimmend unterschrieben??? Du hats den HENKER bestellt. Kam in BLAU-WEISS verkleidet….falsch, in der Schlange anstehend, dem HENKER den MORDAUFTRAG erteilt. Erst TESTEN, dann nadeln. Martin Luther war ein begeisterter Fan von “ ädern und rädern“ denn er war ein SATANISTEN-LOGENBRUDER….weiß auch nur keiner…weil verheimlicht, vertuscht und was nicht sein darf das kann nicht sein…..so das ZENSUR-GESCHÄFT der herrschenden Geschichte, auf die sich die HERRSCHENDEN geeinigt haben ( siehe Voltaire) „]

Comments are closed.