Eine Schulaufgabe und jede Menge Fragen

Deutsche Schulklasse 2022 (Foto:Shutterstock)

Großer Ärger diese Woche über die Aufgabenstellung eines Gymnasiums in Siegburg im Fach Philosophie:

Ein türkischer Vater zwangsverheiratet seine Tochter Aishe ohne deren Einverständnis mit dem Sohn seines Bruders, um diesem eine Aufenthaltsgenehmigung in Deutschland zu ermöglichen und damit seine Existenz zu sichern. Besprich die Situation mit Deinem Tischnachbarn Onur oder Mohamed. Welche Konflikte seht ihr?

Den einzigen Konflikt, den ich hier im Spannungsfeld zwischen Kulturrelativismus und Universalismus sehe, wäre die Frage: „Wer hat solchen Mist bei uns überhaupt ermöglicht?

Und die zweite Frage wäre: „Wie kommt es, dass in Nordrhein-Westfalen über 1.200 Clan-Großfamilien Sozialhilfe kassieren, ohne je einen Finger für dieses Land krummgemacht zu haben, während deutsche Rentner Plastikflaschen sammeln müssen, um nicht zu verhungern?

Dritte und letzte Frage: „Ist es rein gentechnisch nicht ein riskantes Problem, wenn sich Cousin und Cousine vermehren? Also ich denke so vong IQ her??

Ich hätte noch viel mehr Fragen, aber die Stunde ist jetzt leider um.

12 Kommentare

  1. Wieso muss man nach Deutschland kommen, um seine Existenz zu sichern?

    Man kann doch nicht reicher gesegnet sein, als in einem Land zu leben, in dem die Religion des Friedens herrscht.

  2. Ich kann Ihnen sagen, wie so etwas möglich ist: weil die ide(idiot)ologischen Gutmenschen zu allem Ja und Amen! sagen und zu den dadurch (zwangsläufig) entstehenden Mißständen ihre Augen verschließen. Aber gleich wieder rumkrähen, wenn einer etwas dagegen sagt. Vor allem ein Bio! Der wird dann mitTotschlagbezeichnungen wie ausländerfeindlich oder rassistisch in die Ecke geprügelt, sodaß ihm „kein Hut mehr paßt“. Und dies Spiel läuft so ab seit 1961. (über den Bezug zu dieser Jahreszahl mag sich Jeder mit einem IQ ab 90 informieren!) Erst schleichend über die ersten drei Jahrzehnte und dann immer offener. Und so drängt man ideologisch/politisch ein gutgläubiges Volk – mit einer vermeintlichen Altlast beladen – immer weiter aus dem kulturell/traditionellem Mittelpunkt seines Daseins. So kommt sowas …!
    Übrigens, meines Wissens nach sind die Miris 1974 aus dem Südosten der Türkei, der Provinz Mardin, auf Betreiben des Bremer Senates nach Bremen gelockt worden. Warum wohl?!!! Heutzutage besitzen sie u.a. exzellente Verbindungen bis in die Senatsspitze.
    Noch Fragen warum das anderswo genauso is ……….?

    Gruß Rolf

  3. Laut Wikipedia ist eine Cousin Ehe 1. Grades erlaubt. Ich bin nunfassungslos, aber nur weil mich das nicht mehr wundert. Deutschland ist eine Freiluft Klapsmühle für die „Köterrasse“ geworden, in dem jedwede Minderheit der Gesellschaft ihren Willen aufzwingen kann.

  4. „Dritte und letzte Frage: „Ist es rein gentechnisch nicht ein riskantes Problem, wenn sich Cousin und Cousine vermehren? Also ich denke so vong IQ her??”“

    Nein, denn Base und Vetter können in Deutschland verheiratet werden. Und wieso soll der IQ bei Verwandten anders sein, als bei der russisch Roulette Fortpflanzung?
    Es rennen doch genug Idioten durch die Gegend, die nicht durch Verwandte gezeugt wurden, sondern permanent durch russisch Roulette Fortpflanzung.

    • In Basel stimmen die Menschen bald darüber ab, ob Primaten einige ausgewählte Grundrechte bekommen sollen. Auch anderswo wird immer öfter über Grundrechte für Tiere gestritten.

      Und dann Gnade uns Gott …dann bestimmen eines Tages Primaten(Affen) wo es lan geht? …Haleluja

  5. Antworten:

    ad 1: Diesen Mist haben deutsche Wähler mit überwältigender Mehrheit ermöglicht..

    ad 2: Sozialhilfe ist Allahs Geld und nicht das der Ungläubigen.

    Rashid: Du lebst bei den Ungläubigen. Und Du lebst auf ihre Kosten?
    Anrufer: Wir leben auf Kosten Allahs und nicht von ihrem Geld.
    Rashid: Du bekommst aber Leistung von dem Staat und damit machst Du Profit.
    Anrufer: Ja. Es ist aber Allahs Geld und nicht ihres.

    https://www.youtube.com/watch?v=EdO-V99-SZI

    ad 3: Die Kinder von Geschwistern sind zueinander nicht Cousins und Cousinen, sondern Nichten und Neffen – und die zu verheiraten ist verboten:

    „Verboten (zu heiraten) sind euch eure Mütter, eure Töchter, eure Schwestern, eure Tanten väterlicherseits, eure Tanten mütterlicherseits, die Nichten, eure Nährmütter, die euch gestillt haben, eure Milchschwestem, die Mütter eurer Frauen, eure Stieftöchter, die sich im Schoß eurer Familie befinden von euren Frauen, zu denen ihr eingegangen seid, – wenn ihr jedoch nicht zu ihnen eingegangen seid, so ist es keine Sünde für euch (deren Töchter zu heiraten) – und (verboten zu heiraten sind euch) die Ehefrauen eurer Söhne, die aus euren Lenden (hervorgegangen) sind, und (verboten ist es euch,) daß ihr zwei Schwestern zusammen (zur Frau) nehmt, außer dem, was bereits geschehen ist. Gewiß, Allah ist Allvergebend und Barmherzig.“ – Sure 4:23


    Dies ist auch schon der einzige Konflikt in dieser Aufgabe, den ein Schüler Abdallah mit seinen Tischnachbarn Onur oder Mohamed besprechen müsste.

    Und ein Muallim (Lehrer) Abdelkarim hätte eine solche Aufgabe erst gar nicht gestellt.

    Sie sehen, alle Fragen werden sich in Deutschland irgendwann sowieso von selber erledigen, dafür wird der deutsche Wähler schon sorgen.

    Garantiert.

    • Ja, ja, ich weiß, da habe ich die Verwandtschaftsverhältnisse total verschustert: Die Kinder von Geschwistern sind zueinander tatsächlich Cousins und Cousinen und die dürfen auch tatsächlich verheiratet werden:

      „O Prophet, Wir haben dir (zu heiraten) erlaubt: deine Gattinnen, denen du ihren Lohn gegeben hast, das, was deine rechte Hand (an Sklavinnen) besitzt von dem, was Allah dir als Beute zugeteilt hat, die Töchter deiner Onkel väterlicherseits und die Töchter deiner Tanten väterlicherseits, die Töchter deiner Onkel mütterlicherseits und die Töchter deiner Tanten mütterlicherseits, die mit dir ausgewandert sind; auch eine (jede) gläubige Frau, wenn sie sich dem Propheten (ohne Gegenforderung) schenkt und falls der Prophet sie heiraten will: Dies ist dir vorbehalten unter Ausschluß der (übrigen) Gläubigen – Wir wissen wohl, was Wir ihnen hinsichtlich ihrer Gattinnen und dessen, was ihre rechte Hand (an Sklavinnen) besitzt, verpflichtend gemacht haben -, damit für dich kein Grund zur Bedrängnis bestehe. Und Allah ist Allvergebend und Barmherzig.“ – Sure 33:50

    • Ich wollte mir das Video ansehen. Aber leider vergebens. Wurde es in der Zwischenzeit gelöscht?

      Auch der Name des Videos würde bei der Suche weiterhelfen.

      Viele Grüße

      • Bei mir funktioniert der Link aus dem Kommentar heraus sowohl auf dem Tablet, als auch auf dem Mac. Sollte Sie nicht gerade in Saudi Arabien leben, müsste das bei Ihnen auch so sein.

        „Die verquere Logik einiger Muslime im Westen“ Jan 23, 2015

        • Danke. Über den Namen des Videos funktioniert es.

          Ich lebe zwar nicht in Saudi Arabien sondern im Kretschmer-Land. Bei diesem Despoten, weiß man aber nie, was er gerade im Schilde führt.

Kommentarfunktion ist geschlossen.