Sonntag, 23. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Emilia und die Fischbrötchen

Emilia und die Fischbrötchen

Hat in Telekolleg Geschichte gefehlt: “Milla” Fester, eine wahrhaft große Leuchte des Parlamentarismus (Foto:ScreenshotYoutube)

Deutschland ist schon ein merkwürdiges Land: Da werden Kanzler nach Fischbrötchen benannt – oder war es doch umgekehrt? Bei derlei Namensgleichheit kann man schon einmal ins Schwimmen kommen. Sicherlich kennt Emilia Fester alle drölfzigtausend Offshore-Windräder beim Vornamen; das ist alles, was eine grüne Abgeordnete über Deutschlands Norden wissen muss. Ihr Unwissen wäre eventuell noch verzeihlich, schließlich hat sie den Lehrplan ihrer Schule nicht durchgenommen. Zudem ist sie mit der Frage nach Bismarck überrumpelt worden – das hätte auch bei mir zu einem Bildungs-Shutdown führen können.

(Screenshot:Twitter)

Prüfungssituation! Panik, Blackout, Schweißausbruch! Während einer Prüfung wurde ich einmal gefragt, welche kirchliche Praxis Martin Luther vehement bekämpft habe. Es war natürlich der Ablasshandel gemeint, der mir auch sofort in den Sinn kam. “Das ist eine Falle!“, schrie eine Stimme in meinem Kopf. “So etwas Einfaches werden die nicht wissen wollen!” Am liebsten hätte ich mich in ein Loch verkrochen.

Nun scheint mir Emilia Fester allerdings kein Mensch zu sein, der sich leicht einschüchtern lässt. Wie diverse Tanzeinlagen im Bundestag zeigen, ist sie eher das, was wir am Niederrhein liebevoll eine “Rampensau” nennen: Eine, die keine Gelegenheit auslässt, um ihr Publikum zu bespaßen. So, als habe man Claudia Roth mit einer Mischung aus Espresso und Pervitin in Party-Laune gebracht. Bei einer monatlichen Gage von etwa 15.000 Euro kann man schon etwas gehobenes Entertainment erwarten. Zudem ist Emilia Fester bekanntlich von den Impfgegnern die Jugend gestohlen worden. Wem eine solche Last auf den Schultern liegt, findet einfach keine Zeit, sich mit deutscher Geschichte zu befassen. Schon gar nicht, wenn sie vor 1933 stattfand. Gab es Deutschland davor überhaupt schon? Oder haben es die Nazis erfunden?

Parlament mit Fußbodenheizung

Aber genug des Lästerns; die Verächtlichmachung der Angehörigen des deutschen Bundestages ist ein demokratiefeindlicher Akt, das sagte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier anlässlich des Festaktes in der Frankfurter Paulskirche. Nachdem das Hambacher Fest inzwischen auch ein bisschen Nazi ist, fiel es mir immerhin positiv auf, dass die Ereignisse von 1848 durch unser Staatsoberhaupt löbliche Erwähnung fanden. Natürlich stellte er die gegenwärtige Bundesrepublik in die Tradition der Frankfurter Nationalversammlung. Und das, obwohl die Paulskirche schon 1849 eine kohlebefeuerte Fußbodenheizung besaß. Ob das Emilia Fester gefallen würde… das erste deutsche Parlament als CO2-Schleuder? Da muss man doch noch einmal nachdenken, ob das als Vorbild taugt. Die deutsche Demokratiegeschichte muss neu geschrieben werden!

Geschichte gilt als etwas Flexibles. Frank-Walter Steinmeier ist nicht der einzige, der sich historische Ereignisse so zurechtbiegt, wie es gerade in die eigene Agenda passt. Die Paulskirche als Leuchtturm von Demokratie und Freiheit darf ihr gnädiges Licht denn auch wohlwollend auf ihn werfen. Das seltsamste Phänomen ist dabei die Besetzung von europäischen Herrscherinnen durch schwarze Schauspielerinnen: Auch wenn der Wunsch, einmal in Samt und Seide auf der großen Bühne zu erscheinen, sicherlich von Frauen jeglicher Hautfarbe geteilt wird (die Roben! Der Schmuck!), so sind eben jene Herrscherinnen doch Teil der Kolonialmächte gewesen. Warum will man sie dann als romantische Figuren spielen? Das erscheint doch recht widersprüchlich.

Der eigentliche Skandal

Aber auch Otto von Bismarck, dem Emilia Fester so unbedarft die Kanzlerschaft raubte, ist natürlich Teil historischer Debatten. Unser Fachbereichsdekan war ein glühender Monarchist und verehrte den jungen Wilhelm II., er sprach in den Vorlesungen grundsätzlich nur von “SM”, “Seiner Majestät”, und sprach Bismarck jegliche Eigeninitiative an der berühmten Sozialgesetzgebung ab. Und das, obwohl der “Bismarck-Hering” doch nur so heißt, weil der Fürst den Nordseefischern bei der Krisenbewältigung half. Aber solche Diskussionen gehen Emilia Fester und ihren Gefährtinnen offensichtlich am tanzenden Allerwertesten vorbei.

Und das ist der eigentliche Skandal: Niemand erwartet von ihr, jedes Detail der deutschen Geschichte seit den Merowingern zu kennen; damit wären heute auch die meisten Historiker überfordert. Aber wer im Bundestag über die Geschicke unseres Staates mitbestimmt, sollte sich zumindest für die Grundlagen der Entwicklung des heutigen Deutschlands interessieren und vorhandene Wissenslücken schließen. Dann kommt bei den Reden im Parlament vielleicht auch einmal mehr als ein trotziger Auftritt heraus.

24 Responses

  1. Diese Fischin (gendern macht’s möglich…) stinkt vom Kopf … denn nicht nur im Kopf des Fischs befindet sich das leicht verderbliche Hirn …
    Bei diesem Mädel allerdings verorte ich an dieser Stelle ein Vakuum…

    22
    1. ich vermute ja schon länger , das die Grünen die ersten Überlebenden von Hirn Amputationen sind …

  2. Emilia ist der Prototyp der heutigen Grünen Jugend. bar jeglicher Bildung und Lebenserfahrung.
    Das Arbeiten mit Hirn und Händen haben sie auch nicht gelernt, aber leben lustig — manchmal hüpfend wie die Baerbock – auf Kosten er arbeitenden Bevölkerung.
    Armes Deutschland – du bist am Ende!

    31
  3. Als Mutter würde ich mich in Grund und Boden schämen ,wenn dieses Gör in der Öffentlichkeit den Mund aufmacht. Ohne Hirn , ohne Bildung, ohne Leistung 15.000€ im Monat zu bekommen, das gibt es nur in Deutschland. Deshalb fühlt sich auch die entsprechende Klientel magisch angezogen.

    27
    1. Ich schäme mich inzwischen für mein Land.
      Ja, dies war mal meine Heimat, das Land unserer Väter.
      Das Land der Dichter und Denker, der Komponisten und Erfinder.
      Inzwischen ist es leider nicht mehr wiederzuerkennen,
      Es herrscht die Beliebigkeit. Es ist im Leben aber nichts »egal«.
      »Toleranz ist die letzte Tugend einer völlig unmoralischen Gesellschaft«

      10
      1. Das ist das Ergebnis der Education-Offensive der Westalliierten im Nachkriegsdeutschland.
        Salopp: die Amerikanisierung. Ist auch in anderen Ländern zu beobachten.
        Durch die Vernichtung der einheimischen Kultur, aber auch Zivilisation findet die Nivellierung statt. Massenhaftes Angebot von “Mord und Totschlag” in den Medien dient ebenso diesem Zweck.

    2. @Heike Olmes 20. Mai 2023 Beim 13:53
      “Als Mutter würde ich mich in Grund und Boden schämen ,wenn dieses Gör in der Öffentlichkeit den Mund aufmacht.”

      Wie mag sich wohl die Mutter von der “Solala”-Energie-Baerbock fühlen…
      Beim Petersberger Klimadialog, 02.05.23 – https://www.youtube.com/watch?v=5NPqGVIQ8rI

      Ich denke allerdings, dass alle Eltern einen erheblichen Anteil an dem hirnbefreiten Verhalten und dem rotzfrechen Auftreten ihrer Gören in der Öffentlichkeit haben – das normale Pubertätsalter kann man als Argument nicht mehr geltend machen, das liegt ja lange hinter ihnen…

      12
      1. Sie haben vollkommen recht. In die Mutter von Baerbock mag sich jemand reinversetzen, der masochistisch veranlagt ist

    3. Nur Helikopter Eltern, die ihr Kind verziehen, verwoehnen z.B. staendig mit dem Auto zur Schule fahren, gegen jede Kritik schuetzen, sofort zum Lehrer rennen, wenn das Kind eine schlechte Note erhaelt und dann jahrelang laecherliche Studiengaenge finanziell unterstuetzen, koennen so ein Erziehungsergebnis erhalten.
      Der Focus hat vor einigen Jahren die jetzige junge Generation beschrieben:”Dumm und stolz darauf. ” Passt doch hervoragend.
      Hinzu zu fuegen waere noch: oberflaechlich, null Selbsterkenntnis und Selbteinschaetzung und kennen kein Scham.
      Vermutlich sind die Eltern selbst Altgruene und stolz, zu wie weit es die Tochter Buehnenhelferin gebracht hat, und wie gut sie verdient.
      Gruene und Sozialisten kennen keine Scham, wenn es um fianzielle Vorteile und leichtes Geld verdienen geht.
      Das Fraeulein Abgeordnete wusste ja uebrigens auch nicht in welchem Jahr die Bundesrepublik , in deren Bundestag sie herumtanzt gegruendet wurde.
      Das ist noch fast mehr beschaemend , als der Bismarck-Hering Story, und dass sie meint ihre Unwissenheit, fuer die es keine Entschuldigung gibt, denn frau koennte sich zumindest mit paar wichtige Geschichtsdaten anlesen, arrogant weglachen zu koennen.
      Sie ist der lebbend Beweiss, dass das Wahlsystem geaendert werden muss, keine Pateiliste mehr, in denen die Parteien bestimmen welche unfaehigen Gestalten sie in den Bundestag setzen.
      Nur noch Direktwahlen, wie in den USA und Halbierung der Anzahl der Abgeordneten.
      Die USA haben 435 Abgeordnete und ein 330 Millionen Volk . Die BRD hat ueber 700 Abgeordnet bei 84 Milionnen Einwohnern. Nur China hat mehr.

  4. dafür kann sie bestimmt ganz prima ihren Namen tanzen … ich muss zugeben da habe ich ein großes Defizit !

    11
  5. Der Bismarkhering hat seinen Namen erhalten, da ein Stralsunder Fischhändler Bismark ein Faß Hering sandte und um die Erlaubnis bat, diesen Bismarkhering exklusiv nennen zu dürfen. Hat nichts mit der Nordsee zu tun.

    10
    1. Das ist die bekannteste Geschichte um die Namensgebung, aber nicht die einzige. Sicher ist nur, dass der Kanzler Hering liebte

  6. Emilia Fester ist doch nur das natürliche Ergebnis der systemischen Unwissenheit bei den GRÜNEN.

    „Die Türken haben Deutschland nach dem Krieg wieder aufgebaut.” – Claudia Benedikta Roth (GRÜNE) am 05.10.2004

    „Dresden, das ist vor allem die Frauenkirche, die ist wieder aufgebaut worden, nachdem die Nazis sie zerstört haben.“ – Katrin Göring-Eckardt (GRÜNE) am 19.10.2015

    „Die EU ist als Werteunion gegründet worden.“ – Annalena Baerbock (GRÜNE) bei Anne Will am 13.09.2020

    „In den 60ern habe die Sozialdemokraten die soziale Marktwirtschaft auf den Weg gebracht.“ – Annalena Baerbock (GRÜNE) am 07.05.2021

    „Der Ukraine-Krieg ist eben nicht ein Krieg, der wie im 19. Jahrhundert geführt wird, mit Panzern alleine.“ – Annalena Baerbock (GRÜNE) bei Lanz am 21.09.2022

    „Weil in Deutschland vor tausend Jahren die Deutschen alle Bäume gefällt haben, ist unser Wald mehr oder weniger weg.” – Robert Habeck (GRÜNE) in Brasilien am 15.03.2023

    Etc., etc., …

    Die GRÜNEN von heute sind nun mal ungebildeter als ihre Vorgänger – aber dafür sicher weitaus gebildeter als ihre Nachfolger.

    13
    1. leider reißen diese Weisheiten der verschiedenen Personen innerhalb der Grünen nicht ab …

  7. »Demokratie ist die Diktatur der Dummen!«
    wusste schon Friedrich von Schiller vor gut zweihundert Jahren.
    Dann hat er noch folgende Sätze formuliert, die sich JEDE/R mal durchlesen
    und gedanklich bis ans Ende verarbeiten sollte:
    »Man soll die Stimmen wägen und nicht zählen;
    Der Staat muß untergehn, früh oder spät,
    Wo Mehrheit siegt und Unverstand entscheidet.«
    (aus: Demetrius / Fürst Sapieha)

  8. Ist natürlich off topic: Ich liebe Sie … egal ob sie jenisch (Meine Theorie zum Kasseler Lübke geht in diese Richtung. Ein Überangepasster, der beweisen wollte, dass er kein Auswurf ist.) oder jüdisch (Ich bin bekennender Nationalsozialist und darum war die letzte Frau, mit ich ein Kind machen wollte eine Jüdin aus der Ukraine, Natalie Gorelik, und wegen ihr bin ich Antisemit, weil solch eine Familie und ‘Slava Ukraina’ ist der Horror. Ich werde Steinmeier immer hassen, weil seine Freunde meine Kinder verhindert haben.) sind … einfach weil ich Luzidität (Kennt jemand dieses Wort?) liebe.

    Vielleicht hätte ich ja wegen der Frau aus der sowjetischen Juden-Republik in Fernost nach Hannover ziehen sollen. Natürlich war ich zu arm und so konnte ich nicht einmal davon träumen. Aber sie wird immer mit mir sein durch Luzidität, durch Durchscheinen, durch die Art wie Sie schreiben. Ich liebe Sie einfach.

    Man kann es nur durch Reinkarnation erklären, dass ich mit 17 ein jüdisches Mädchen wollte, die mich rassistisch abgewiesen hat, dass meine Tochter nach Sonia Pschenitschko benannt ist uvm. Da bin ich auch der Erfinder von ‘UA so great’, meine Verbindung zur Ukraine ist wohl 105 Jahre und schließt auch die orangene Revolution und Juschtschenko ein, über die keiner redet, obwohl damals schon der Angriff auf die Krim begann.

    Da habe ich halb-ostasiatische Frau aus Mittelasien und deren Kind vor rassistischen Lehrern gerettet, damit er heute Informatik studiert.

    Und dann kommt so ein Dreckspack wie Faeser und Konsorten, die Polizei wegen einer Mail ‘Sind auch Demokraten erlaubt?’

    Egal, aber hier noch die Mail zum Hambacher Fest:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    Sie sind mit https://www.neustadt.eu/Tourismus-Wein/Top-Events-Aktuelles/1832-Das-Fest-der-Demokratie/Aktionen-auf-dem-Schloss-/index.php?&object=tx,2636.167&ModID=11&FID=2636.6195.1&kuo=1&ort=0&vo=0&va=0&call=0&bn=0&sfodddrt=0&sfvort=0&sfreg=0&sfort=0&k_sub=0&La=1 offensichtlich Feinde von Demokratie und Freiheit, eine Art von Wechselbälgen und Sie wollen freiheitliche Leute, die mit einer deutsch-koreanischen Frau aus Mittelasien mit zusätzlicher Einmischung aus Ukraine/Russland beim Kind als Nazis deklarieren, während Sie in der Traditon des Hitler-Faschismus stehen und ich sollte es beurteilen können, weil mein Vater die Reichskanzlei gut fand.

    Die letzte Frau, mit der ich ein Kind machen wollte, war eine Jüdin. Einer Keniaerin, die als Kochsklavin in Rhodt gearbeitet hat, habe ich es angeboten … und heute habe ich mich in eine Chilenin verliebt, weil ich ein weltoffener Nationalsozialist, was ja der Wesenskern ist, bin und kein vernagelter Great-Reset-Faschist wie Sie. Nebenbei war auch die erste Frau, die mein sein sollte peruanisch … mit Besenhaaren. Wer kein Rassist ist, ist ein Idiot, weil Differenzierung ist Intelligenz und Mitgefühl, was aber politisch nicht gewollt ist, wofür Sie das Beispiel sind.

    Da habe ich eine nicht so schmeichelhafte charakterliche Analyse von Wolfgang Kochanek, die sachlich ist, aber ich kann jemanden zustimmen, der das richtige sagt, der sagt, was ich schon vor 25 Jahren gesagt hatte, auch wenn ich da Einwände habe.

    Solche Feinde von Freiheit und Zärtlichkeit wie Sie sind einfach degoutant.

    Leider kann ich da nicht freundliche Grüsse wünschen, weil Leute wie Sie man schon aus ‘Der Vorleser’ in der Gerichtsveranstaltung kennt.

    Und solche Leute haben einen Grundsatz:
    Nur jemand ist unschuldig, weil man noch nicht genug gesucht hat oder noch nicht die passenden Gesetze oder Lügen gemacht hat!

    Dies ist die Geisteshaltung von Pädo-Pastoren (da meine ich nicht Gauck, auch wenn man es ihm zutrauen könnte. So jemanden, einem Anti-Demokraten, einen Preis zu verleihen ist doch einfach Turbo-Arschkriechen.) oder von Eliten, die versuchen, den Horror von Guido Grandt zu übertreffen.

    ‘Leider’ können Sie mir nicht die SEK zur Selbstbefriedigung auf den Hals hetzen, weil ich kenne mehr Schmerz und Blut als in Deutschland erlaubt ist. Noch ist Deutschland nicht bereit für ‘Blutduschen’. Natürlich denken Sie in Kategorien wie Familienverfolgung wie es bei der russischen Mafia normal ist, was sich in Überfallkommandos morgens um 6:00 bei Familien mit Grundschulkindern zeigt, die gezielt angegriffen werden. Aus niederen Beweggründen. Wäre es da nicht normal solche Kindesmißbraucher zu füselieren? (jetzt schicken Sie mir Terrorkräfte auf den Hals, weil sie nicht den Begriff ‘figurativ’ kennen?)

    Wegen Leuten wie Ihnen schäme ich mich ein Deutscher zu sein! Leuten ohne Anstand und Würde. Da hatte der Mafioso aus dem Arte-Film vor ein paar Tagen mehr davon.

    Und wegen Leuten wie Ihnen habe ich meine Kinder schon vor 30 Jahren erzogen wie Linda Evans in Terminator. Wegen eines menschen- und demokratiefeindlichem Dreckspacks. Und mit der nächsten Frau: Da mussten wir zur Rettung des Kindes vor dem baden-württembergischen System fliehen und ich musste wohl 50.000 km fahren, damit er Informatik studiert und nicht in die Werkrealschule von SPD-Rassisten abgeschoben wird.

    Morgen muss ich für Demokratie in weiß zum Hambacher Fest gehen gegen solche Faschos wie Sie, die ähnlich wie Goebbels agieren. (Und ich hasse es jetzt schon. Es ist wirklich ein Opfer, weil 3 Leute sind schon schlimm.) Aber was machen Sie im neuen 1945 … erweiterten Selbstmord, so wie sich die aktuelle Politik geriert? Mit Robert Himmler und Annalena Goebbels. (Jetzt sehe ich schon das Rollkommando … Aber ich schlafe oft nur bis 4:00. Und ich werde ‘Wichs-und-weg-Tücher’ für ihre Handlanger bereit haben. Schon über 40 Jahre kenne ich ‘Demokraten’, Leute, die eine Familie mit Kleinkindern in Tschechien auslöschen. Und Spass daran haben Leben zu zerstören. Die ein Vorschulkind für Ihre Verbohrtheit zerstören wollen. Und die Dummheit der Durchsuchungs-Einschüchterer ist ja vorrangig. Im Gefängnis des Mia-Mörders habe ich ja Gefängnisleitung und Personal kennenlernen dürfen und sie waren alle geistig eingesperrt. Aber ich erinnere mich an das Gesicht, als mich die ‘Arbeitskollegen’ auf der A6 bei Grünstadt abhängen wollten und ich ohne Navi vor der JVA Schifferstadt aufgetaucht bin ein wenig später.)

    Die deutsche Politik ist wie bei Hitler ein ‘Reenactment’ von Wagner-Opern, aber deutsch, nationalsozialistisch zu sein ist loyal zu integrierenden Leuten zu sein und nicht wie bei Hitler oder dem ‘Soros-Liebchen’ Baerbock transatlantisch und staatsfeindlich zu sein. Da kann man Bittner empfehlen … der auch schön in Bezug auf die Verbindung von Adenauer recherchiert hat, was auch Bezug zu der Familiengeschichte meiner Kinder hat.

    Aber warum hassen Sie Demokratie, die ein Land so stark machen kann und um noch gemeiner zu werden, die Deutschland vor dem ‘Fascho-Hass gegen Russland’ retten könnte? Wahrscheinlich, weil Sie keine Vorstellung von Demokratie haben. Sich nicht vorstellen können, wie man lernt, wie man neugierig ist und fürsorglich.

    Putin ist kein Waisenkind, aber im Vergleich zu den U.S.A. so harmlos und ich sage dies, weil ich so denke wie die U.S.A. (Ein bayrischer Mitleser wird wohl verstört sein, weil ich ein ‘Skulls and Bones-Fan’ bin) und jenseits von US-Narzissmus, Schmerz, Blut und Wahn bin.

    Mit realistischen Grüßen

    Gerd F. Berges

    PS: Es gibt millionen-reichweitenstarke Mitleser, die ‘Crème de la crème der Aufrechtmedien’. Für die ich auch ein Irrer bin, weil sie sich Realität, Schmerz und Blutdusche nicht vorstellen können. Aber für die ich dies geschrieben habe, weil für augenscheinlich abgestumpfte Leute wie Sie würde es keinen Sinn machen. Da ist der Spatz in der Hand besser als die Taube auf dem Dach. Aber es sollte eigentlich ein Adler über Schloss Hambach sein. Den sie sicher auch hassen.

  9. Wer hat denn je einen oder eine “Grünen oder Grünenin” mit Verstand gesehen? Und dementsprechend ist das Volk, das so was wählt.

  10. @die Verächtlichmachung der Angehörigen des deutschen Bundestages ist ein demokratiefeindlicher Akt, das sagte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier anlässlich des Festaktes in der Frankfurter Paulskirche.
    dazu brauchet man niemand, das macht der bunte Tag selbst – man muß ihnen nur zuhören. Und der Stein ist einer der Gipfel, wenn man seine politische Geschichte kennt.

    Was Fester angeht – nun ja – je nachdem, wie man die Frage in welchem Umfeld stellt, käme ich auch nicht drauf. Und die Gründung der Bananenrepublik – nun ja – sie wurde von den Besatzern angeordnet – man könnte darüber diskutieren, ob das nicht schon in den frühen 30igern war, als man die Vernichtung und Plünderung Deutschlands entschied! Offen wäre da höchstens noch, welche Strolche man in den Gefängnissen finden würde, um sie zu Regierungspolitikern zu machen!

    Abe insgesamt scheint mir das Gespräch gestellt und orchestriert nach dem Motto : better bad news than no news!
    man sollte es nicht so ernst nehmen – die Fernlenkung des WEF ist bedeutender !
    Jetzt müßte man nur noch erfahren, welcher ThinkTank das ganze entwickelt und getextet hat !

  11. Vielleicht hätte Emilia die Coronazeit, in der ihr ja von den Impfgegnern die Möglichkeit geraubt wurde, auf Feten zu gehen, dazu nutzen können, die steinbruchgroßen Lücken, die das deutsche Bildungssystem in ihrem Allgemeinwissen hintetlassen haben, zumindest rudimentär zu füllen.