Erdgas-Notimporte: Legen die Grünen Holland in Schutt und Asche?

Ausländische Erdgasfelder als Notnagel grüner Energienachlässigkeit (Foto:Imago)

Wenn es darum geht, das Ausmaß der infolge ideologiegetriebener Entscheidungen angerichteten Schäden zu verschleiern und die Auswirkungen der fortgesetzten Sabotage in erträglichen Dosen zu halten, gehen die Klimagrünen über Leichen – auch im Ausland. Und weil es nicht vor der eigenen Haustür ist, kann dort auch ruhig die Natur zu Schanden gehen: Um die deutschen Versorgungsengpässe in der Energiekrise zu bewältigen, sehen sich Deutschlands Versorger in diesem Jahr gezwungen, voraussichtlich 1,1 Milliarden Kubikmeter mehr Gas aus den Niederlanden zu importieren als geplant. Die Zahl meldet der „Spiegel“ unter Berufung auf einen Brief des scheidenden niederländischen Wirtschaftsministers Stef Blok an das Parlament in Den Haag. Blok zufolge haben deutsche Kunden für das Geschäftsjahr 2021/22 einen „deutlich höheren Bedarf an Gas” aus dem Feld Groningen angemeldet als erwartet.

Blok, bis gestern im Amt, hatte sich darüber kurz nach Weihnachten bei seinem deutschen Amtskollegen Vizekanzler Robert Habeck beschwert – denn die durch die deutsche Nachfrage massiv verstärkte Ausbeutung des riesigen Erdgasfeldes Groningen zerstört nicht nur die dortige Natur, sondern führt zu einer Vielzahl von Erdbeben: Die leergepumpten Lagerstätten lassen Hohlräume zurück, das Gas strömt nach, es kommt zu einer Destabilisierung  des Untergrundes, was ab einem kritischen Punkt die darüberliegende Bebauung und die Bewohner gleichermaßen gefährdet. Doch das ist der deutschen Bundesregierung mit ihrer Nachhaltigkeits-Kosmetik und ihrem Klima-Chauvinismus anscheinend ganz egal. Weil Deutschland energiepolitisch schon längst nicht mehr autark ist, sondern sich in immer größere Abhängigkeit begibt, bindet es die Versorger und Produzenten der Nachbarstaaten wirtschaftlich an sich – mit seiner riesigen Marktmacht und damit einhergehenden Bestellvolumina, denen die Auftragnehmer natürlich nicht widerstehen können.

Deutschland fordert Gas um jeden Preis

So wollte, berichtet „dts“, die niederländische Regierung die Ausbeutung des Groningen-Feldes in diesem Jahr ursprünglich fast vollständig stoppen, nachdem die Erde im Vorjahr hunderte Male gebebt hatte. Doch jetzt sollen doch noch 7,8 Milliarden Kubikmeter gefördert werden – maßgeblich wegen des Bedarfs des Hauptabnehmers Deutschland. Was Blok Habeck dazu mitteilte, scheint man in Berlin geflissentlich zu ignorieren: Er mache sich, schrieb Blok, „über diese Entwicklung ernsthafte Sorgen” und bitte Habeck ausdrücklich zu überprüfen, welche Maßnahmen Deutschland ergreifen kann, um die Auswirkungen des erwarteten höheren Gasverbrauchs auf ein Minimum zu beschränken. Habecks Ministerium wollte sich zum dem Schreiben nicht äußern.

So ergibt sich das bizarre Bild, dass entweder die Niederlande dank deutscher Nachfrage ihre Erdgasressourcen rücksichtslos ausbeuten, damit ihre Natur zerstören und von künstlich verursachten Erdbeben heimgesucht werden – oder aber, sollten sie uns den Hahn zudrehen, Deutschland nicht nur bald der Strom, sondern das Gas ausgeht. Der Preis, den Deutschland für den Feldversuch der Konfrontation grüner Narren mit der Realität zahlt, schraubt sich in immer schwindelerregendere Höhen.

20 Kommentare

  1. wer nicht hören will, muß eben fühlen! und zwar beide Regime in NL UND in der DDR 2.0. Mitleid habe ich da keines, seit Jahren rede ich mir den Mund fusselig und muß mich dafür noch von diesen schrägen links-grünen Gutmenschen und SED Blockparteien Wählern schief anschauen, nein mittlerweile diskriminieren und mobben lassen. Aber die Abrechnung kommt! Versprochen!

  2. Dieses „Problem“ ist lächerlich: Die neue Erdgasleitung ist längst fertig, aber Bärbock und Habeck wollen si aus politischen Günden nicht nutzen. Weil Erdgas von Putin oder so…

    • Das Problem ist Nord Stream 2 !
      DAS ist das Ideologieproblem der verdammten Grünen, nichts anderes!
      Aber spätestens wenn der Hintern abfriert wacht auch der letzte Dusseldeutsche auf..

  3. @Der Preis, den Deutschland für den Feldversuch der Konfrontation grüner Narren mit der Realität zahlt,
    sind die nicht demokratisch gewählt ?
    Wie überhaupt alle „Amtsträger“ ?
    Wer ist also schuld – die Negativauslese in den Ämtern oder der Wähler ?

    Oder wurden die nicht gewählt, sondern nur auf Anweisung von Herr an Vasall ausgezählt ?

    Und vor wem haben die Angst – vor ein paar Spaziergänger oder vor ihren Herren in USA ?

  4. „Legen die Grünen Holland in Schutt und Asche“ Wichtig ist nur, dass das Heilige Klima nicht leidet. Gott sei Dank hat Deutsch nun endlich einen Klimaschutzminister um die Durchschnittswerte des Wetters zu schützen…

    Sind Sie bereit für die wirk­li­che Be­dro­hung, be­reit für die große Käl­te des 400-Jah­re-Zyk­lus und den großen Hun­ger? – https://coronistan.blogspot.com/2022/01/bereit-fur-die-wirkliche-bedrohung.html

  5. Die Grünen haben eben ihre Ideologie, also ein System von Wünschen. Wenn Ideologie und Realität sich nicht vertragen, dann sieht es übel aus für die Realität.

  6. DOKU
    An die WNZ Leserbriefe
    35578 Wetzlar

    Betrifft:
    ===========
    Gastronomie in Wetzlar klagt
    https://www.mittelhessen.de/lokales/wetzlar/wetzlar/2g-plus-wirte-in-wetzlar-furchten-leere-tische_25130931

    Dienstag, 11.01.2022 – 09:30 4 min
    2G Plus: Wirte in Wetzlar fürchten leere Tische

    Für den Restaurant- und Café-Besuch gilt künftig 2G Plus als Voraussetzung. Gastronomen ächzen unter den neuen Corona-Regeln und sprechen von einem „halben Lockdown“.
    Von Olivia Heß    Redakteurin Wetzlar

    WETZLAR – Das Geschäft in der Weihnachtszeit blieb wegen 2G schon hinter den Erwartungen zurück. Nun kommt also 2G Plus. Wetzlarer Gastronomen fühlen sich angesichts der neuen Beschlüsse der Bund-Länder-Runde wie in einem „halben Lockdown“.

    Mein Text
    ===============
    Die Mehrheit stützt doch diese Politik der Wirtschafts-Zerstörung – Nur noch um 1/4 der Bevölkerung arbeitet noch in den geld-schaffenden Wirtschafts-Zweigen, die Hälfte sind Geldempfänger wie Rentner, Stützebezieher usw.. Dazu kommen noch etwa 1/4 Dienstleister aller Art vom Arzt bis zur Gastronomie, die aber -bei aller Anerkennung ihrer Leistung- auch nur über das erwirtschaftete Geld des produktiven Sektors die Existenz sichern, davon leben können. Diese o.a. Mehrheit bestimmt auch die Politik und Parteienverteilung, wo man sich an ein parasitäres (Ausbeutung der Leistungsträger, Steuerzahler, Konsumenten und finanz-kriminelle Schuldenmacherei) Lebens- und Politik-Konzept (ganz extrem bei SPD-JUSOS, DGB-verdi, GEW-PDS, EKD, ARD-ZDF, GRÜNE und Jugend, LINKE = PDS/SED mit Vollkasko-Forderungen incl. Solid-Jugend, aber auch die Merkel-CDU usw.) gewöhnt hat und meint (siehe die wahnwitzigen, kostenträchtigen Klima- und Energie-Maßnahmen = Überdehnung der Finanzkraft!), es werde immer so weiter gehen mit dem Geldfluß aus dem Nichts. Wie viele bis1945 gehen heute 90% der BRD-Wähler dumpf-regimetreu, blind-realitätsflüchtig (die Deutschen laut CDU-Kanzler Adenauer um1950 ein „krankes Volk“!!?) in den weiteren Absturz, und ob sie dann noch mal zur Besinnung, Reue bereit sind, ist fraglich, das mußte ja 1945f. auch von den Siegern erzwungen werden!! Wie sagte es doch in den 20ern des vorigen Jahrhunderts der konservative Autor Müller-van-den-Bruck: „Anderen Völkern genügt eine Katastrophe zur Besinnung, bei den Deutschen bedarf es des Unterganges!“

    Ich bitte um Kenntnisnahme und Abdruck

    hjs. – 11.1.2022

    60598 Frankfurt

  7. Neue Erkenntnisse aus der Wissenschaft:
    Schon lange kennt man die Farben lindgrün, nilgrün, grasgrün und ähnliches Grün. Nun gelang es mittels schlichter Analyse Wissenschaftler der Havard University ein neues Grün auszumachen: deppengrün.
    Da sage noch einer, Wissenschaft tauge nichts!

  8. Ganz verstehe ich die Meldung nicht: die Niederlande werden doch nicht gezwungen mitzuziehen?! Warum beschweren die sich, die brauchen doch nur nein zu sagen und die Mengen zu liefern, die vertraglich fixiert wurden!?

    • Wirtschaftliche Abhängigkeiten. Außerdem – wer ist „die Niederlande“? Die Gasfeldkonzessionäre (Versorger), die profitorientiert denken (müssen), oder die Regierung? Am Ende trägt die Schäden die Allgemeinheit, den Nutzen haben wie üblich wenige.

  9. Habeck sagt, wir sollen aufhören zu jammern, schließlich hat er ja vor Wald, Feld und Wiesen zu verspargeln und sich durch nichts aufhalten zu lassen https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_91459734/robert-habeck-an-deutschland-bitte-nicht-jammern-klimakrise.html Kann dem Kinderbuchautor mal einer erklären, dass er nichts zu sagen hat, denn er ist Angestellter des Souveräns und der lässt sich, wie man jetzt schon sieht, auch durch nichts aufhalten, wenn ihm etwas gegen den Strich geht.

    • Ich fürchte Sie überschätzen den Souverän.jetzt hat er grade noch diese Regierung gewählt und jetzt will er sie nicht mehr ?

      • Die Hoffnung, dass sich immer mehr Teile des Souveräns den bereits selbständig Denkenden anschließen, habe ich noch nicht aufgegeben. Aufgrundf dieser Habeckschen Ideologie hoffe ich, dass sich mehr Initiativen bilden, die diesen Plänen den Garaus machen und die grüngelbroten Ideologen auf den Boden der Tatsachen aufschlagen lassen.

  10. Ich bin etwas überrascht.Die Holländer m ü s s e n den krauts doch kein Erdgas verkaufen,oder ?Im Übrigen können die Holländer die Folgen der Erdgasgewinnung reduzieren wenn sie Wasser in die Lagerstätten zur Stabilisierung pumpen.

    • Glaube nur den Statistiken, die Du selbst gefälscht hast, wusste schon Churchill. Warum sollten wir es anders handhaben. Nichts ist so einfach zu manipulieren, wie eine Statistik.

      • Na ja, so krass -wie in Belarus, DDR usw. – können Wahlen und Umfragen nicht gefälscht sein, das wäre längst rausgekommen. Nein, das Volk ist so und man sollte sich als klare Minderheit, egal ob im Recht oder nicht, nicht in die Tasche lügen über die wahre eigene und gesamte Lage: Daß nämlich dieses Volk politisch voll daneben ist aus Sicht von Anstand und Verstand und nicht besser ist als seine Wahlresultate und die (zuletzt übelsten seit NS+DDR) Parteien und Politiker, welche es ewig zu 70-90% an der Macht hält!!

Kommentarfunktion ist geschlossen.