Es bimmelt ohne Unterlass: Corona-Warn-App-Nutzer sehen Rot

Omikron-bedingter Ärger um die App (Foto:Imago)

Ein Moloch, der sich stets aufs neue erschafft: Dazu ist diese nicht enden wollende Gesundheitskrise verkommen: Ausgerechnet die Corona-Warn-App, jenes steuerfinanzierte 100-Millionen-Monstrum des digitalen pandemischen Dauerstresses, sorgt nun in der „Omikron-Welle“ (formerly known as „stinknormales harmloses Erkältungsgeschehen“) für ein selbstreproduzierendes Infektionsgeschehen. Dabei war sie ursprünglich doch auf den Markt geworfen worden, um Infektionsketten zu unterbrechen und Menschen zu „warnen” – und nicht, um Infektionsketten ohne Krankheitswert endlos weiterzuspinnen und die Bevölkerung verrückt zu machen.

Genau das aber geschieht derzeit – zumindest bei denen, die weiterhin brav die Funktion der „Risikoermittlung“ aktiviert haben. Bei ihnen nämlich, berichtet „Bild“ unter Berufung auf eine verlegene Pressemitteilung ausgerechnet des Robert-Koch-Instituts, färbt sich die Corona-Warn-App vor allem nach Testcenter-Besuchen immer häufiger knallrot. Und das kommt so: Steht in der Test-Schlange auch nur eine einzige positive („infizierte“) Person an, bimmelt die App los und haut die allgemeine Empfehlung raus, dringend einen Test durchzuführen. Wer allerdings keinen Schnelltests zu Hause hat, muss wieder ins Testzentrum spazieren – wo dann gleich die nächste rote Warnung droht, bzw. im „positiven“ Fall bei einer ganzen Kaskade von weiteren „Infizierten“ den Alarm aktiviert. Auf diese Weise expandiert die Zahl der Verdachtsfälle und Angesteckten schnell mit geometrischen Progression.

Aussicht auf massenhafte Quarantäne kerngesunder Menschen

Und schlimmer noch: Wer durch die App die Warnung vor „erhöhtem Risiko” aufs Smartphone bekommt, hat automatisch einen Anspruch auf „kostenlosen“, d.h. vom Staat (respektive Krankenkassen) finanzierten PCR-Test. Die Aussicht auf sinnfreie Quarantäne durch heimisches Weggesperrtwerden trotz gänzlicher Symptomfreiheit gibt’s dann gratis dazu. Kein Wunder, dass nicht nur die aussagelosen „Fallzahlen“ durch die Decke schießen, sondern auch die Testressourcen und die PCR-Laborkapazitäten langsam, aber sicher an ihre Grenzen kommen.

Hier wird der ganze Schwachsinn eines kafkaesken, selbstrotierenden Systems auf die Spitze getrieben. Kein Wunder, dass jetzt sogar das Narrenschiff RKI einsehen muss, dass dies mit vernunftbasiertem und zweckmäßigem Monitoring nichts mehr zu tun hat: Es empfiehlt laut „Bild“ inzwischen selbst, in den Schlangen vorm Testcenter die Risikowarnung zu deaktivieren bzw. den Bluetooth-Empfang auszuschalten. Zur Erkenntnis allerdings, dass bei einer milden Variante wie Omikron die gesamte Nachverfolgung ebenso sinnfrei ist wie der größenwahnsinnige Versuch, dieses zumindest in dieser Mutante völlig harmlos gewordene Virus „einzudämmen“, mag man sich in der Behörde von Cheftierarzt Lothar Wieler anscheinend noch immer nicht durchringen.

20 Kommentare

  1. Bild.de (siehe Beitrag): „40 Mio. Deutsche haben die Corona-Warn-App auf ihrem Smartphone“.

    Und warum lassen diese Leute nicht auch gleich ihr Smartphone gegen Corona-Viren impfen?

  2. Das gönne ich den Schmartfohn-Jankies, denn wer so blöd ist hat es nicht besser verdient. Die brauchen ja selbst ne Äpp damit sie wissen wie sie atmen müssen. Eines Tages werden sie, wenn die Äpp mal nicht funktionieren sollte, an ihrer eigenen Verblödung ersticken. Dagegen gibt es dann bestimmt auch eine Äpp..

    • am Besten von der Firma Ver-Äppel, verständert und gestänkert, vergackeiert und verblödet , ABER Hauptsache pseudo-exklusiv, denn der Grüne Zielkunde ist immer seiner Zeit voraus. Darum wird das 1000-jährige Reich diesmal auch nicht 12 Jahre dauern, nein die schaffen das schon in 4 Jahren einen Totalschaden zu produzieren, gut da sind die 16 Jahre „Vorleistung“ der Genossin – egal wenns doch soviel Spaß macht und so wichtig ist…gell…da muß man für das über das Tamagotchi der Älteren schon Verständnis haben, sind doch fast alle Punt-doof-grün Android programmiert.

  3. Wenn man sich mit gesundem Menschenverstand sich draußen aufhält, kann die CoronaApp nicht dauernd rot anschlagen. Das passiert nur bei den Idioten, die sich nicht an Abstandsregeln halten. Meine CoronaApp und die meiner Freundin haben noch nie Alarm gegeben und wir sind jeden Tag draußen, gehen Einkaufen usw.

    • ja klar, bei mir werden Sie auch keinen Alarm erleben, selbst wenn sie auf watschenfähige Distanz kommen bleibt das dumme Ding in meinem Falle still. Jedoch bei Blockwartanweisungen in Verbindung mit vorauseilendem links-grünen Gehorsam kann ganz überraschend der Ausschlag auf analoge Art erfolgen, obwohl ich so ein Mistding erst gar nicht in der Tasche habe aber ist ja analog. Zur Info: ich muß nicht auf Schritt und Tritt ständig erreichbar und vor allem überwachbar und von jedem Volksgenossen erziehbar sein. Wer jetzt hier der Idiot ist, möge sich jeder mit einer Selbstauskunft selbst beantworten! Das Ergebnis kann ich Ihnen jedoch schon vorab mitteilen…

  4. Man muß das immer von deren Warte her sehen: Sie brauchen die Zahlen, um ihren Zirkus weiterbetreiben zu können.
    Was liegt näher, als mittlerweile Testorgien zu veranstalten und mangels genügend positiver Masse sogar die Gesumpften anzubohren?
    Oder eben mittels dieser „App“, die eh nur Bekloppte nutzen, einen richtigen Fake-Ballon aufzublasen?
    Fest steht:
    Solange es Leute gibt, die einem stammelnden, lallenden Hochstapler mit hochgradiger, psychischer Störung behafteten Machtpsychopathen, wie Klabauterbach, auch nur zuhören, wird das wohl auch weiterbetrieben werden.

  5. Man sollte vielleicht eine BRAIN App anbieten.Die kann sich jeder frisch gespritzte und 100x geboosterte dann auf sein Handy laden. Sollte das Gehirn noch in Betrieb sein,dann leuchtet die App grün,wenn nicht dann in leuchtend Rot.Ich tippe, das überall,besonders Nachts oder im Dunkeln ein rotes Dauerleuchten zz sehen sein wird!

  6. Es geht bei diesen Apps überhaupt nicht um Gesundheitsschutz, sondern um die Totalüberwachung eines ganzen Volkes.
    https://www.berliner-zeitung.de/news/weitere-faelle-polizei-will-illegal-auf-luca-app-daten-zugreifen-li.205974
    Die große Mehrheit deutschen Schlafschafe wird das aber nie begreifen.
    Ich besitze glücklicherweise nicht mal ein Smartphone und bin laut Aussage einiger „Freunde“ damit „abgehängt“. Denen sage ich, daß ich bei diesem ganzen Mist gar nicht „angehängt“ sein möchte.

    • ganz genau, sehe ich auch so! Kuriosum aus der Familie meiner Frau, die haben ihr sogar ein Schmarrn-Phone geschenkt, damit die „Arme“ endlich Whats-spy benutzen kann. Lebe in einem Land wo 99% von dem Mistding im wahrsten Sinne des Wortes benutzt werden und wer das nicht hat, der existiert nicht. Schlägt man eine Alternative vor, wird das vollkommen ignoriert, ist ja ein sowieso Sonderling – und was der immer mit der Überwachung hat, ist doch egal man hätte „nichts zu verbergen“. Denke das ist mittlerweile in allen westlichen Ländern so, das links-grün kommunistische Framing wirkt leider immer mehr!

      • Vergackeiert , echt niedlich deine Schreibweise 🙂
        Schmarrn-Phone und Whats-spy möchtest du das evtl mal für den Duden anmelden ? 🙂

        • Machen Sie sich keine Mühe, um es freundlich zu formulieren: Ihhphone-Klima-Virus-Propagandagläubige laufen bei mir unter nicht ernst zu nehmender infantiler Kakophonie mit äußerst bescheidenen Fähigkeiten um auch nur halbwegs die Realität zu erkennen oder gar Schlüsse daraus zu ziehen. Darüber hinaus wüßte ich nicht, wann wir das letzte Mal zusammen einen gesoffen haben um beim Du angelangt zu sein. Auch Sie wissen, daß das Sie in gewissen Situationen einfach besser klingt. Gewiß das steht nicht im Duden oder im Parteiprogramm der grünen Kommunisten, ist aber allgemein bekannt.

          • Vergackeiert, mal etwas Input für dich zum Thema „du“ & „Sie“ im Internet.

            https://www.netplanet.org/traditionen/duodersie.shtml

            In Diskussionsgruppen, Mailinglisten und Chat-Foren kommt es in erster Linie auf Kommunikation an, weniger um die korrekte Anrede. Es ist deshalb weitgehend üblich, sich in solchen öffentlich zugänglichen Foren „per Du“ anzusprechen.

            Sehr geehrter Herr Vergackeiert ich wünsche Ihnen einen angenehmen Tag 🙂

  7. Merkeln: wenns dauernd bimmelt ist man wichtig! gibt den grünen Kommunisten ein gutes Gefühl beim Absitzen in der sozialistischen Wartegemeinschaft und ist für die Generation Tamagotchi der vollwertige Ersatz fürs Kinderschepperle in der „nach Kind“ Phase…Oder mal im Ernst, wer so einen Krampf mit sich herum trägt, hat die Funktionsweise einer Diktatur nicht verstanden und das war jetzt die mir freundlichst möglichste Formulierung. Schlicht ausgedrückt: die haben einen Totalschaden an der Erbse! Ende

  8. Wir sind Zeugen, des aktuell laufenden, größten Verbrechens der Menschheitsgeschichte, die durch die Globalisten-Völkermörder und deren Helfershelfer in Pharma, Politik, Wissenschaft, Medien, Kliniken vollzogen wurde. Unwissenheit schützt bekanntlich vor Strafe nicht: Jeder, der sich an dem Völkermord duch diese Giftspritze aktiv und passiv beteiligt hat, muß gerichtet und verurteilt werden – ALLEN beteiligten Ärzten muß für immer die Zulassung final entzogen werden. Diese dürfen auch nie wieder im Gesundheitsbereich irgendwie beschäftigt werden. Die Fakten liegen nun auf dem Tisch und es kann nun zu den Massenverhaftungen übergegangen werden – Deutschland-/Europa-/Weltweit. Wenn die Polizei jetzt nicht handelt und die handelnden Ärzte und Politiker nicht verhaftet, macht sie sich mitschuldig und muß durch den Souverän, in Bezugnahme auf Art. 20, Abs.4, GG, direkt arretiert werden und vor das Völkermordtribunal gestellt werden. Dies sind nun offenkundige Fakten, die jeder Polizist, mit normalem, gesunden Menschenverstand verstehen kann. Artikel-Hinweis:

    “ Pfizer / FDA-Korruption: Tödliche Chargen und Autopsien enthüllen
    den Genozid durch Covid-19-Impfungen “ :

    https://uncutnews.ch/pfizer-fda-korruption-toedliche-chargen-und-autopsien-enthuellen-den-genozid-durch-covid-19-impfungen/

  9. Ich könnte mir vorstellen, dass diese „blinden“ Alarme beabsichtigt sind, um noch mehr Panik unter den „Impf-Gläubigen“ zu verbreiten. Wunschgemäß wurde diese Funktion dann von den Programmierern geliefert.

  10. „Dabei war sie ursprünglich doch auf den Markt geworfen worden, um Infektionsketten zu unterbrechen und Menschen zu „warnen” – und nicht, um Infektionsketten ohne Krankheitswert endlos weiterzuspinnen und die Bevölkerung verrückt zu machen.“

    Das war jetzt hoffentlich Ironie, Herr Sommer, oder glauben Sie das wirklich so und nicht andersherum?

Kommentarfunktion ist geschlossen.