Sonntag, 23. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Es wird nie aufhören

Es wird nie aufhören

Die Dystopie liegt näher als uns lieb ist (Symbolbild:Imago)

Sie werden euch niemals in Ruhe lassen. Wenn sie euch gezwungen haben, eure Gas- oder Ölheizung zu verschrotten, werden sie Wege finden, die neu eingebauten Wärmepumpen auf Höchsttemperaturen abzuriegeln, die “das Klima nicht unnötig belasten“. Der Wirtschaftsminister wird erklären, dass 19 Grad genug sind; basta. Den Schornsteinfeger wird man damit beauftragen, euch zu bespitzeln und Regelverstöße zu melden. Vielleicht wird man ihm auch Prämien für das Melden von „Klimaschädlingen“ zahlen. Wenn ihr euch bis über beide Ohren verschuldet habt, um das Haus mit Fußbodenheizungen und dröhnenden Wärmepumpen „klimagerecht“ auszustatten, werden sie eine Dämmpflicht durchsetzen. Man wird euch unter Androhung von Strafe zwingen, euer Eigentum für noch mehr Geld in schimmelschwangere Styroporhüllen zu packen. Das ganze Land wird sich in eine riesige Baustelle verwandeln. Dass ihr für alle diese Arbeiten keine Handwerker und kein Material bekommt, dass die Banken euch das notwendige Geld nicht leihen wollen, wird man als Ausrede abtun und insinuieren, dass ihr aus Egoismus die „Klimarettung“ sabotieren wollt. Eure Klagen gegen die ungeheuren Kosten und die Verschandelung der Städte werden sie achselzuckend verwerfen.

Wenn ihr dann endlich alle Anforderungen erfüllt und den Papierkrieg mit den Ämtern hinter euch gebracht habt, werden sie feststellen, dass ihr “zu viel Wohnraum beansprucht”. Es wird Enteignungen geben, die dann zwar anders heißen, aber darauf hinauslaufen, dass zunächst ältere und allein lebende Menschen, später auch Kleinfamilien in „angemessene“ Wohnungen umquartiert werden, damit ihre Häuser „Bedürftigeren“ zur Verfügung gestellt werden können. Und die werden am Wahltag wissen, bei wem sie sich zu bedanken haben.

Nudging auf Schritt und Tritt

Wenn sie euch dazu gebracht haben, den verpönten „fossilen“ gegen einen elektrischen Wagen auszutauschen, werden sie den Strom so teuer machen, dass jede private Fahrt zum Luxus wird. Ihr werdet ein Fahrzeug besitzen, aber ihr werdet nicht fahren – so, wie ihr auch euren Grill nicht mehr benutzen werdet aus Angst, dass der Nachbar euch wegen “klimaschädlichem Fehlverhalten” anzeigt. Das ist kein Fehler im System – es ist Teil einer etatistischen Gesamtstrategie, „ressourcenintensives“ Privateigentum zu verbieten, zu vernichten oder, wenn das nicht möglich ist, wertlos zu machen. Sie werden den Strom rationieren und die Preise „bedarfsorientiert regeln“, das heißt: erhöhen. Am Ende werdet ihr euch in euer Schicksal fügen, das (ohnehin stigmatisierte) Auto verkaufen und nur noch in stinkenden, verdreckten Bussen fahren.

Solange ihr noch private Fluchtpunkte habt – gutes Essen, Haustiere, Hobbys -, werden sich Schauspieler, Autoren und handverlesene „Experten“ finden, die euch in widerspruchsfrei besetzten TV-Runden erklären, dass solche Aktivitäten „problematisch“ sind und „nicht mehr in die Zeit passen“. Die Kosten für diese als „Debatte“ oder „Berichterstattung“ getarnten Brandreden gegen eure “Dekadenz” wird man selbstverständlich weiterhin die Angeklagten tragen lassen. Und die von zahllosen staatlich gepamperten NGOs geforderten Verbote all dieser „problematischen“ Vergnügen werden nicht lange auf sich warten lassen. Der sanfte, nie nachlassende Druck („Nudging“; die eiserne Faust im seidenen Handschuh) wird euch auf Schritt und Tritt begleiten. Den Rest regelt ein Bundesgesetz.

Die letzten Schlupflöcher schließen

Wenn ihr hofft, euch von den täglich absurder werdenden Zumutungen ein paar Wochen lang im Urlaub erholen zu können, werden sie Flugreisen mit immer neu benannten Klima-Aufschlägen so teuer machen, dass ihr am Ende doch zähneknirschend zu Hause bleibt. Sie werden euren Neid auf den Nachbarn schüren, der sich eine Auszeit noch ein paar Jahre länger leisten kann als ihr, denn jeder Dissens vereinfacht weitere Reglementierungen und Zumutungen, da immer kleinere Gruppen aufeinander losgehen und nicht mehr darüber nachdenken, wer von den kleinlichen Grabenkriegen letzten Endes profitiert. Divide et imperia.

Wenn ihr euer täglich an Wert verlierendes Eigentum verkauft – vielleicht, weil ihr hofft, im Ausland euren Kindern eine menschenwürdigere Zukunft ermöglichen zu können –, werden sie Vermögens- und Fluchtsteuern erlassen. Die umfassende Digitalisierung des Geldes wird die letzten Schlupflöcher schließen. Das Argument wird lauten, dass die Herausforderungen der Zeit (die alleine von den Vorgaben der politischen Klasse ausgehen) nun einmal riesig seien und dass „starke Schultern mehr tragen müssen“. „Stark“ ist in diesem Weltbild jeder, der noch nicht an der Nadel staatlicher Zuwendungen hängt. Man wird den Weg eueres Geldes in jeden Winkel der nördlichen Hemisphäre verfolgen können, und früher oder später dürften entsprechende „Anfragen“ und die Drohung mit Offenlegung „problematischer“ Ausgaben und Investitionen Teil der Gesamtstrategie gegen allzu unabhängige Geister werden.

Kein Wohlstand, kein Rückzugsort, keine Hoffnung mehr

Wer sich – als Oppositionspolitiker, Journalist oder zunehmend verzweifelter Wähler – über all das negativ äußert oder gar zu Widerstand auffordert, wird sich am Pranger der „Zivilgesellschaft“ wiederfinden, deren „Zusammenhalt“ die Einpauker immer schriller einfordern – hier gibt es keine Kritiker mehr, nur noch „Delegitimierer des Staates“, also Feinde des Ganzen. All dies sind keine temporären Nebeneffekte einer „ökologischen Transformation“. Tatsächlich ist das irreversible Ergebnis der eigentliche Zweck der ganzen Übung: Dass es am Ende nämlich keine vom Staat unabhängige Mittelschicht, keinen privaten Wohlstand, keine Rückzugsorte und keine Hoffnung auf Wiederherstellung des Zerstörten mehr gibt. Erst, wenn das erreicht ist; wenn ihr keinen Ort mehr habt, an dem ihr euch zurücklehnen und sicher fühlen könnt vor den Übergriffen eines gierigen, machtbesoffenen Gesinnungsstaates: Erst dann werden sie (vielleicht) von euch ablassen. Und ihr werdet bald vergessen haben, wie gut es euch einmal ging.

Das planetare Klima werden all diese Zumutungen und die in unserer Geschichte einmalige Ausplünderung und Erniedrigung der Menschen natürlich in keiner Weise beeinflussen, zumindest nicht positiv. Dieses wird sich – wie schon seit Millionen Jahren – weiter wandeln, und die meisten Menschen in den meisten Weltregionen werden sich pragmatisch an diesen Wandel anpassen. So, wie unsere Spezies es immer getan hat. Nur wir nicht. Wir werden eher ersticken und verhungern, als den Gewählten klarzumachen, dass sie ursprünglich einmal einen ganz anderen Auftrag hatten – nämlich zuvorderst Schaden von uns abzuwenden. Wer Deutschland verlassen kann – also vor allem mobile, qualifizierte Köpfe und Großunternehmen –, wird es tun. Der brave Esel Mittelstand wird bleiben (müssen), bis er unter der Last zusammenbricht.

Nichts gewonnen, aber fast alles verloren

Der Anteil Deutschlands am anthropogenen CO2-Ausstoß (circa 1,8 Prozent) wird sich möglicherweise eines Tages, wenn Großteile der Industrie aufgegeben haben oder weggezogen sind, geringfügig reduzieren (derzeit steigt er) – während gleichzeitig jeder Tropfen Öl, jeder Kubikzentimeter Gas von anderen Ländern aufgekauft und dann eben andernorts verbraucht wird, dies dann wahrscheinlich unter weit laxeren ökologischen Vorgaben. Die Nutzung der CO2-armen Kernenergie wird aus rein ideologischen Gründen verboten bleiben, und selbstverständlich werden die Grünen und ihre Brüder im Geiste auch die Kernfusion aus Deutschland heraushalten, sobald diese funktioniert und dem Rest der zivilisierten Welt saubere, billige Energie beschert.

Nichts gewonnen, aber fast alles verloren, sodass wir im Leid unsere Bestimmung finden: Das ist die Zukunft, die für uns vorgesehen ist. Dass Radikale diese Entwicklung vorantreiben, hat herzlich wenig mit „Umweltschutz“ zu tun – aber sehr viel damit, dass dies möglicherweise ihre letzte Chance ist, dem verhassten kapitalistischen System das Genick zu brechen. Dass sie damit durchkommen: Das ist die Schuld der Mehrheitsgesellschaft, die sich offensichtlich nicht wehren will, weil sie den Konsens unter der Knute einer vorgeblich höheren Moral der 15 Prozent mehr liebt als den offenen Disput.

Die nächste Wahl findet im Herbst 2025 statt. Viel Zeit zum Nachdenken.

37 Responses

  1. weil wir ihnen nichts wert sind… unseren selbstgewählten politversagern…. deshalb afd……
    do guck na:

    Anstatt für ihre Opfer im Ahrtal zu sammeln, wirbt Malu Dreyer für Flutspenden in Ruanda

    Anstatt den Opfer der nicht zuletzt politisch verschuldeten Flutkatastrophe im Ahrtal 2021 endlich uneingeschränkte Unterstützung zukommen zulassen, wirbt die SPD-Politikerin und aktuelle Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, Malu Dreyer, für die Flutopfer in Ruanda zu spenden. Deutlicher kann man die Verachtung für die eigenen Bürger nicht zeigen.

    134 Tote, 69 allein in Ahrweiler/Bad Neuenahr, tausende zerstörte Häuser. Familien, die vor dem Nichts standen. Den Opfern der Flut-Katastrophe vom 14. Juli 2021 wurde auch von jenen, die Mitschuld an der Katastrophe tragen, versprochen: „Wir werden euch nicht vergessen“. Doch dieses Versprechen ist das links-grüne Papier nicht wert, auf das es hingeschmiert wurde.

    32
  2. Nachdenken? die Deutschen doch nicht, die jammern und wählen, siehe heute in Bremen, den selben Saustall immer wieder. Tja Pech gehabt, mein Mitleid hält sich in sehr engen Grenzen. Denn die wollen zu 90% diesen links-grünen kommunistischen WEF Schwachsinn, sonst würden die sich endlich mal wehren! ich scheiß auf irgendeinen linken Pranger oder was so ein Klimadepp glaubt! aber ich lebe auch schon länger nicht mehr in diesem irren Land, denn ich habe es kommen sehen! Wäre ich aber da, dann käme §20 Absatz 4 des GG sehr in Betracht und das könnte auch ein Kantholz in der Hand sein…

    22
    1. einige deutsche kapieren es schon…..
      Deutschland hat ein Abwanderungsproblem.
      Jährlich verlassen über 200.000 Deutsche ihr Land.
      Laut der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, OECD, leben rund fünf Prozent der deutschen Bevölkerung im Ausland.
      Damit belegt die Bundesrepublik den dritten Platz in der Auswanderungsrate unter den OECD-Staaten, direkt nach Polen und Großbritannien.

      Als Hauptgrund für die Auswanderung werden häufig finanzielle Aspekte genannt.
      Die Mehrheit der Auswanderer sind hochqualifizierte Fachkräfte, von denen fast drei Viertel einen Hochschulabschluss haben. Die Fachkräfteflucht betrifft nahezu alle Bundesländer. Bayern und Baden-Württemberg sind dabei besonders betroffen, möglicherweise aufgrund ihrer Nähe zu Österreich und der Schweiz. Lediglich in Niedersachsen gibt es mehr Rückkehrer als Auswanderer.

      Die Abwanderung betrifft jedoch nicht nur Deutsche, sondern auch ausländische Erwerbstätige. Zwischen 2000 und 2020 sind über 18 Millionen Ausländer nach Deutschland eingewandert, von denen rund dreiviertel wieder ausgewandert sind. Die Gründe für die Auswanderung sind vielfältig, wie eine Studie im Auftrag der Bundesagentur für Arbeit zeigt.

  3. Exakt so sehe ich das auch. Sie können auch nicht mehr zurück und müssen den Plan durchziehen, koste es was es wolle … sie haben alle ihre Seele verkauft und hoffen auf Schutz ihrer Auftraggeber, doch sie werden ebenso abserviert wenn die Agenda des ANTICHRISTEN voll bracht ist.
    Ich kann mir das alles nur noch erklären mit der Apokalypse des Johannes aus der Bibel. Apokalypse bedeutet Offenbarung, das heißt, die Wahrheit kommt ans Licht – wovor sie panische Angst haben (mit gutem Grund), denn jetzt wird die Spreu vom Weizen getrennt.
    Die Deutschen sind kein kriegerisches Volk wie ich täglich mehr und mehr feststelle – wir
    wurden fremdprogrammiert und haben unsere Anbindung an den Schöpfer verloren. Es findet ein spiritueller Kampf statt, und kein geopolitischer, wie man uns weismachen will.
    Problem und Lösung bedingen sich gegenseitig. Leider kapiert das niemand mehr, vielleicht auch wegen der Spritzen, die den Kontakt zum höheren Selbst / ICH ver-un-möglichen? Wenn ich das kapiere, müssten doch viele andere auch den richtigen Lösungsansatz erkennen oder zumindest erahnen … leider Fehlanzeige!

    13
    3
    1. Immer wenn einer mit religiösem Bullshit ankommt schalte ich ganz schnell ab und anscheinend nicht nur ich, aber das kapieren die religiös verwirrten einfach nicht. Mit Ihrem Gefasel von Bibel, Schöpfer oder spirituellem Kampf erreichen Sie das Gegenteil von dem, was Sie wollen. Aber auch das kapieren die Religiösen nicht.

      9
      6
    2. Da gebe ich dir zu 99% Recht. Es ist auch kein Zufall, daß die Welt so ist, wie sie ist. Alles folgt einem seit langer Zeit existierenden satanischen Plan, der vom Schöpfer (noch) zugelassen wird. Das Ende dieser Phase ist aber auch schon geplant und festgeschrieben (ist den Satanisten wohlbekannt). Deshalb auch nochmal schnell “Gasgeben”, um maximalen Schaden zu erzeugen.

      Und nein, nicht alle sind SchlafSchafe (obwohl in der Mehrzahl). Wennn man tiefer gräbt/recherchiert, finden sich durchaus Quellen, welche sich mit unserer Situation kritisch auseinandersetzen. Sämtliche mir bekanten LösungsAnsätze (zur globalen Veränderung) werte ich mittlerweile als ehrenwertes/löbliches Wunschdenken. Das Einzige, was geändert werden kann und sollte, ist unser eigenes Denken. Eine globale Änderung können wir aus uns heraus leider nicht mehr bewirken. Der Punkt zur Umkehr (point of return) ist seit langem überschritten und durch den erreichten “point of no return” ersetzt worden. Ich wünschte mir von Herzen, daß es nicht so wäre und ich mich irrte.

      7
      3
  4. Eine Horrorvision. Aber ich fürchte, sie trifft im wesentlichen den Kern.

    Ich hoffe allerdings, daß der bevorstehende wirtschaftliche Einbruch verbunden mit dem Heizungsschikanengesetz immer mehr Menschen dazu bringt, aufzuwachen und sich gegen den Wahnsinn zu wehren. Hoffen wir, daß dieses Wehren sich nur demokratischer Mittel bedient.

    19
  5. Diese ferngesteuerten Idioten der Bananenrepublik Deutsch steuern uns dank Autopilot zielsicher in das totale Chaos und den Dritten Weltkrieg.

    Wie konnte es dazu kommen? In diesem Video wird vieles erklärt: “Anatoliy Golitsyn: Die Perestroika Täuschung” – https://www.youtube.com/watch?v=-_mkcr_cCMM

    Dazu das Buch: “NICHT SO NEUE LÜGEN: Die kommunistische Strategie der Täuschung und Desinformation” – https://www.amazon.de/NICHT-NEUE-L%C3%9CGEN-kommunistische-Desinformation/dp/B0B7JC3WF6

    Nicht zu vergessen: Torsten Mann – “Weltoktober – Wer plant die sozialistische Weltregierung?” – https://www.amazon.de/Weltoktober-Wer-plant-sozialistische-Weltregierung/dp/3946168027

    5
    1
  6. Es würde aufhören..
    wenn wir ALLE diese Flaschisten-Horden🧟 KONSEQUENT bekämpfen würden 😎

    Aber Freiheit zum Nulltarif ist nunmal nicht 😉

    18
  7. eine düstere Prognose, aber leider eine nicht unwahrscheinliche.
    Solange die Leute nicht aktiv Widerstand leisten werden sie die Riemen immer ein Stück enger schnüren. Und irgendwann haben sie dann ihre 500 Millionen. Du bist dann allerdings nicht mehr dabei. Und ich auch nicht.

    12
    1. Tatsächlich würde es schon reichen passiv Widerstand zu leisten. Wie die 25% demonstrierten, die sich der “Pandemie” Inszenierung verweigerten.

      Aber nicht mal dazu reicht es bei den meisten, wie dieselbe Veranstaltung ebenfalls eindrucksvoll belegte. Da rannten mal locker so um 50% des Herdenpöbels willig zur eigenen Grundrechteaufgabe und Körperverletzung, weitere 25% mit etwas (!) Nötigung.

      In Bremen haben schon wieder 80% im Wachkoma Lebende die Blockparteien gewählt. Der Zustand Bremens ist also offenbar von den Bewohnern so gewollt.

  8. irgendeiner von denen hat ja schon erklärt, daß sie die Furz-Steuern so erhöhen können, daß kein ehrlicher Mensch sein Haus noch halten kann !
    Die haben ja schon vor Jahren stolz erklärt, daß sie mit den Sprit-Steuern nicht nur kassieren wollen, sondern auch die Ärmeren von den Straßen vertreiben wollen.
    Diejenigen – so hieß es schon vor Jahren – bei denen das Auto mit am Mittagstisch sitzt – werden nicht mehr die Straßen füllen – freie Fahrt für Politiker und Funktionäre !
    Aber – so scheint es – ein großer teil der Bevölkerung hat Sklavencharaktere – sie lassen sich gerne von den Politikern peitschen und vera… !
    Und wenn ich das so sehe – sind die Dummen in Bremen wieder dabei, um die Peitsche zu betteln !
    Das heißt – wenn sie so gewählt haben wie ausgezählt !

    23
  9. Der Autor hat die Pandemien und Impfungen vergessen, sowie wiederholte Bankenrettungen. Es stimmt auch nicht, dass Radikale diese Entwicklung vorantreiben, sondern Radikale werden vorgeschoben, von sogenannten bürgerlichen und sozialistischen Parteien. Natürlich kommt die Fusionsenergie und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch die konventionelle Hochrisiko-Kernenergie, obwohl sich diese Brückentechnologie nicht mehr lohnt. Der ganze CO2 Schwindel dient nur dazu, Atomenergie als klimaneutral akzeptabel zu machen, und die Bürger gefügig zu machen. Die Autoindustrie profitiert von E-Autos, deren Herstellung weniger Arbeitskräfte erfordert. Der Ukrainekrieg beschert westlichen Energie- und Rüstungskonzernen gigantische Gewinne. Und die Pharmaindustrie wird weiter ihren Profit mit unwirksamen Impfungen und Blutzuckerkosmetika maximieren. Die Nahrungsmittel werden immer fetter und ihre Konsumenten auch. Diabetes Typ 2 ist das Geschäft der Zukunft. Im übrigen stimme ich dem Autor vollkommen zu. Völlig unklar sind die gesellschaftlichen Folgen. Wird die Herde der Bürger bis auf wenige schwarze Schafe Pauperisierung und Versorgung mit schlechten und unbrauchbaren Waren tolerieren, oder kommt es zu Unruhen, die von Söldnerarmeen niedergeschlagen werden, wie z. B. der Bundeswehr, die mit eingebürgerten jungen Migranten und indigenen Entwurzelten gefüllt wird. Vielleicht erspart uns ein Atomkrieg mit Russland und China ein Leben in dieser Dystopie.

    10
  10. hier ist schon so ein Beispiel der staatlichen Grün-linken Plünderung :
    https://rtde.website/wirtschaft/150363-krisen-und-insolvenzticker/
    Im Interview mit dem Boulevardblatt Bild am Sonntag (BamS) erklärte die Grüne, ein Verzicht auf “Klimaschutzmaßnahmen” würde “richtig teuer”.

    Lemke erwartet eine höhere Akzeptanz der für Hausbesitzer bald unausweichlichen Wärmepumpen. Zum einen werde der Staat den “Austausch der Heizungen großzügig unterstützen und damit die Mehrkosten weitgehend ausgleichen”.

    Zum anderen werde der Betrieb einer Wärmepumpe langfristig günstiger sein als der einer Gasheizung:

    “Noch können sich viele Menschen nicht vorstellen, wie teuer Öl und Gas sein werden.”

    So, wie das weiter geht, werden nicht wenige in der Gosse hausen und dort nicht nur keine Wärmepumpe haben – denn diese “der Staat den “Austausch der Heizungen großzügig unterstützen ” Unterstützung sind Steuergelder, die mit Verlust aus der Tasche des Steuerzahlers angeblich zurückgegeben werden!
    Und nach jahrelanger Erfahrung wir d es beim “angeblich” bleiben – die Gelder werden schlussendlich “umgewidmet” für die Interessen von US-Oligarchen, die denen über den WEF sagen werden, wohin sie das Geld zu transferieren haben.
    Leider werden Politiker und ihre Propagandisten für ihre Lügen und Betrügereien nicht zur Rechenschaft gezogen – bestenfalls verschwinden sie beim Zusammenbruch der Gesellschaft.
    Nicolae Ceaușescu ist eine der wenigen Ausnahmen, die die Rechnung bezahlen mußten, die sie ausgestellt haben!

    17
  11. Nun, man sollte doch sagen, die von den Herrschenden ins Leben gerufene CO2 Lüge wird so angewandt, dass jedem Bürger sein CO2-Verbrauch zugewiesen werden wird. Das interessiert zwar das Klima nicht, aber der Bürger wird auch dadurch diszipliniert und Fleisch- und Wurstwaren werden doppelt und dreifach auf den CO2-Lügen-Verbrauch aufgerechnet, so dass keiner sich ein Schnitzel mehr erlauben kann, es sei denn, dass man beim unweigerlich entstehenden Schwarzmarkt einkauft. Atomstrom wird nicht akzeptiert, was überhaupt nichts mit dem imaginären CO2 zu tun hat, sondern weil dadurch der Strom billiger werden würde und er immer zur Verfügung stünde. Das können die Herrschenden nicht zulassen. Mit Zuteilungen hat man die Macht in den Händen und kann diese Macht ausüben soviel und solange man möchte. Dadurch bekommt man das Volk unter die Knute. Die Herrschenden rechnen auch damit, dass vor allem ältere wärmebedürftigere Menschen die kalten Zimmer nicht aushalten und Krankheiten bekommen, die zum Tode führen. Sind schließlich unnütze Fresser, die nur Strom verbrauchen und nicht mehr schuften können. Schließlich muss das Ziel, Weltbevölkerung auf 500 Mio irgendwann mal erreicht werden und nicht irgendwann, sondern so schnell wie möglich.
    Übrigens, mir ist es völlig egal, was mein Nachbar über mich sagt oder denkt. Mich an den sozialen Pranger zu stellen, funktioniert nicht bei mir. Ich habe mich schon längst in die Diaspora zurückgezogen. Das einzige, was mich noch mit diesem Siedlungsgebiet verbindet ist, dass ich denen aller 4 Jahre den Stinkefinger zeige und AfD wähle, weil die sich darüber wirklich ärgern. Gottseidank bin ich alt. Ich glaube, dass es noch keine Generation vor uns gefreut hat, alt zu sein. Auch in der DDR wäre mir das nie in den Sinn gekommen.

    26
  12. Trifft es auf den Punkt. Eins wurde vergessen, nämlich wie gut es denen gehen wird die sich zur Elite zählen dürfen.

    Der Artikel wird bestätigt schaut man sich das Wahlergebnis in Bremen an. Es bleiben immer noch gut 80 % in der Spur. Und offensichtlich kann man die Bürger belügen und betrügen ohne jegliche Konsequenz.

    “Der brave Esel Mittelstand wird bleiben (müssen), bis er unter der Last zusammenbricht.”
    und dabei kriegt er noch mit dem Knüppel den Rücken voll, dreht sich um und bettelt nach mehr.

  13. Die ganze Klimapolitik ist ein übles Gespinst aus Lügen und Halbwahrheiten, das die Elite mit allen Mitteln der Macht erhalten wird. Es haben hier, wie im Dritten Reich, zu viele mitgemacht, die Angst vor dem Gesichtsverlust haben.

  14. Vorstoß gegen Wohnungsnot
    Die große Umverteilung des Wohnraums
    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus244988998/Wohnraum-Wie-die-grosse-Umverteilung-funktionieren-soll.html?icid=search.product.onsitesearch

    “Wirtschaftsprofessor Steffen Sebastian, der auch die Regierung berät, schlägt im Kampf gegen Wohnungsnot einen Systemwechsel vor: Mieterschutzinstrumente sollen wegfallen, damit ältere Menschen nicht mehr in großen Wohnungen bleiben, die Familien dringend brauchen.”

  15. Den Schornsteinfeger? Das ist so 20. Jahrhundert. Die NWO-Diktatur kommt digital daher, da ist die Wärmepumpe ein Bestandteil des staatlich befohlenen “Internets der Dinge”. Will sagen es wird Gesetze geben, daß alle nennenswerten elektrischen Geräte kabellos mit dem Internet verbunden sind und daher staatlicher Totalüberwachung / Fernabschaltung / Regulierung unterliegen. Da braucht man keinen Schornsteinfeger. Der erste Schritt sind die “Smartmeter” (Stasimeter).

  16. Wie in Bremen zu sehen
    Sind die vom Staat abhängigen dort die Wählermehrheit , wo Rot Grün von den Medien gelobt werden , auch für die vielen möglichen offenen Stellen . Die aber keiner will , weil es ihnen in der sozialen Hängematte so gut geht das noch Geld übrig bleibt

  17. “werden sie Vermögens- und Fluchtsteuern erlassen. ”

    Die gibt es längst.

    “wird sich am Pranger der „Zivilgesellschaft“ wiederfinden”

    Auch das gibt es schon und sie haben an der Stelle den Einsatz der Juntaanwaltschaft + Juntaschutzes vergessen, die heute schon entsprechend tätig sind (seit Jahrzehnten, aber das waren ja “nur Nazis” und da hat es euch nicht interessiert).

  18. wer seine freiheit aufgibt um die irren vorgaben zu erfüllen verliert alles und wird ein sklave der herrscher . nur team afd ist unsere hoffnu g

  19. In letzter Zeit geht bei “ANSAGE” in den Kommentaren ganz schön die Post ab. Ich finde das Klasse. Großes Lob an “ANSAGE”, wie das hier läuft.

    1. @Hansi: und die grüne Stasi liest mit, IP-Adressen registrieren und herausfinden wer dahinter steckt! Wenn die mit diesen unsäglichen grundgesetzwidrigen NetzDurchsetzungs-blah-bläh sonstwas Zensur- und Überwachungsgesetzchen weiter durchkommen, wird das hier auch bald ein Ende haben. Bei PI scheint diese Saubande schon einige “dingfest” gemacht zu haben. In jedem “westlichen” Land mit dem ich mich befasse, sind ÜBERALL die Bestrebungen nach Zensur und Netzüberwachung massiv im Gange! Das ist beängstigend und zugleich verblüffend und zeigt wie weit unterwandert das Ganze schon ist! Alle haben den Social Credit Virus a la China und übrigens da hockt dieser unsägliche Schwab vom WEF auch kräftig mit am Tisch, da werden gegenseitig Lobeshymnen abgesungen!

      1. Allerdings! Es gibt den Blog aber noch, auch nach MMs Tod. Und es lohnt sich, seine Erkenntnisse zu bestimmten Themenbereichen nachzulesen.

  20. Achwas, das ist alles nur VT rechter Schwurbler !
    Genau wie “Great Reset”, Impfpflicht, Lockdowns, Gesundheitsschäden infolge modRNA-Impfungen, ….

  21. Ich hatte mir das Leben des Chinesischen Führers Mao Zedong im TV angesehen.Wir hier unter der ROT. GELB. GRÜNE. Regierung ist auf den gleichen Weg wie Mao.Die Wahl in Bremen hat wieder mal gezeigt der Mensch ist ein Dumpfes Tier.Es wird so weiter gehen und die (P)olitiker lachen sich über die Dummheit ins Fäustchen.Amen.

  22. Andere Ideologien, wie Christentum oder Kommunismus, gaben sich noch große Mühe, als Endziel für ihre gefolgstreuen Anhänger die Vision einer besseren und gerechteren Welt für alle zu verkünden.

    Die Grünen sind dagegen in ihrem Glaubenswahn so gefestigt und durch ihre Anfangserfolge bei den Menschen derart verblendet, dass sie meinen, auf diese “Froh-Botschaften” rundweg verzichten zu können. Sie sind sich ihres Erfolges und Endsiegs sicher. Die Menschen selbst sind ihnen ganz offensichtlich vollkommen egal.

    Ihr goldenes Kalb heißt Klima und die Menschen sollen Glücks-besoffen darum herumtanzen egal was tatsächlich aus ihnen oder ihren Nachkommen wird.

    Dieses “Grün”, das in Wahrheit nicht einmal von massivsten Naturzerstörungen noch Halt macht, kann man eben nur noch – wie in diesem Artikel – in tiefstem “Schwarz” darstellen.

    Nach meiner Meinung waren die “Verwandtschafts- und Clan-Aspekte” bei der Wahl in Bremen ausschlaggebender als ihre “Klima-Vergötzung”. Die ist immer noch nicht in den Köpfen der schlafwandelnden Bürger angekommen.
    Deshalb wäre es verfrüht, nun schon wegen dieser “Erfolgsdelle” der Grünen eine Wende zum Vernünftigen und Besserem am Horizont ausmachen zu wollen …

  23. Merkel ist keine Linke, wie es hier in den Kommentaren oft behauptet wird. Sie wurde seit Beginn ihrer politischen Karriere als eine neokonservative US Marionette aufgebaut. Und sie pflegte beste Beziehungen zum Neokonservativen US Präsidenten G.W. Bush. Sie unterstützte außerdem den US amerikanischen ANgriffskrieg gegen den Irak ab 2003.
    https://journalistenwatch.com/2023/04/30/angela-merkel-eine-grosse-kanzlerin/

    Obama lobte Merkel in den höchsten Tönen, weil sie sich dafür einsetzte so viele Migranten in Deutschland aufzunehmen . Verständlich wenn man bedenkt, dass die Amis selbst keine Migranten aufnehmen wollten und nur einen Bruchteil der Migranten aufgenommen hatten, die Deutschland ab 2015 aufgenommen hat, obwohl die Amis durch ihre Angriffskriege seit 9/11 Dutzende Millionen von Flüchtlingsströmen weltweit verursacht haben. Das Problem von Kriegsflüchtlöingen und Migranten aus dem Nahen Osten wurde von Obama outgesourct, damit Deutschland das übernimmt.
    https://www.telepolis.de/features/US-Kriege-seit-9-11-Mindestens-37-Millionen-Fluechtlinge-4889620.html

    Und übrigens der ehemalige US Präsident B.Obama bekam in seiner Amtszeit sogar den Spitznamen “Deporter in Chief”, weil kein anderer US Präsident vor ihm so rigoros udn so viele Migranten abschieben ließ.So hart bei Abschiebungen von Migranten war noch nicht einmal sein Amtsvorgänger G. W. Bush.
    Wer glaubt, dass OBama ein linker kommunistischer US Präsident war (wie es die Republikaner ständig behaupten), der glaubt auch an den Weihnachtsmann…

  24. @vasco de Gama: ob der Obama ein kommunistischer Präsident war, da kann man darüber streiten, weniger streiten kann man darüber das er ein grün-kommunistischer sein könnte und noch weniger über die Tatsache, daß er ein Globalist ist, genauso wie die größte Genossin aller Zeiten! Es ist immer wieder das Selbe, die Zusammenhänge aus der WEF Globalisten Sekte, werden nach wie vor negiert, doch da schallt es überdeutlich heraus. Nicht umsonst waren die in der Blowfeldschen ahm Schwabschen Gehirnwaschzentrale und der Schwab gibt auch noch damit an! Und auch ein für alle mal: ein Kommunist hat immer schon und wird auch immer am aller wenigsten für den “kleinen” Volksgenossen tun, sondern immer nur die Taschen selbst befüllen und unendliche perverse Machtspielchen betreiben. Da die meist aus kleinen Verhältnissen kommen aber mit einer unersättlichen Machtgier ausgestattet sind, sind die ideale Werkzeuge für die psychopathischen Milliardärs-Globalisten. Das alles ist nichts Neues, aber die Masse wills nicht begreifen…

  25. @Vergackeiert 15. Mai 2023 Beim 20:09

    Obama udn W. Bush waren eine Katastrophe für die USA. Beispiel Obama:

    10 Mal mehr völkerrechtswidrige Drohnenbombardements als sein AMtsvorgänger
    G.W. Bush. Und Obama bekam außerdem den Friedensnobelpreis.
    Unter Obama gab es 10 Millionen mehr Lebensmittelkartenempfänger als unter
    W. Bush. Und das obwohl unter Obama die Wirtschaft aufblühte und boomte!
    Außerdem entstanden unter Obama die ersten Zeltstädte für normale Amerikaner, die sich überteuerte udn steigende Mietpreise nicht mehr leisten konnten. Alles dank Obama’s verfehlter neoliberaler Sozialpolitik und Finanzpolitik.
    Unter Obama gab es die ersten Rassenuruhen in vielen Städten, nicht erst unter Trump!
    Obama hatte die StaatsSchulden der USA innerhalb von 8 Jahren verdoppelt, obwohl er eigentlich bei Amtseinführung versprach schleunigst dagegen etwas zu unternehmen , um die Staatsschulden zu senken (so wie beispielsweise Ex US Präsident Bill Clinton 1993–2001 es einigermaßen erfolgreich schaffte).
    Obama udn die FED verteilten fleißig Billionen US Dollar (nicht Milliarden!) an die Banken und an die Finanzindustrie, anstatt an Bedürftige und an die von der Finanzkrise betroffenen armen Menschen!
    Kein anderer US Präsident führte so viele US Kriege wie B. Obama. Darüber schrieben sogar viele US Zeitungen, die tief enttäuscht von Obama’s 8-jähriger Amtszeit waren, da er zuvor versprach endlich mehr für den Weltfrieden zu tun.
    Übrigens die Krise in der Ukraine begann damals in Obama’s Amtszeit 2014. Obama war einer der Drahtzieher des Regime-Changes in der Ukraine 2014. Nuland ist eine beliebte Person unter den Demofrauds und unter den Obamisten.
    Obama hat eigentlich diesen Mist in der Ukraine zu verantworten. Der Bürgerkrieg in der Ukraine begann schon unter Obama’s Amtszeit. Und er tat alles um diesen Bürgerkrieg in der Ukraine weiter zu befeuern, anstatt ihn zu stoppen.!

    Trump hat zu 100% Recht. Seine Amtsvorgänger (vor allem G.W. Bush und Obama) hatten ihm ein Trümmerfeld hinterlassen. Er hatte zu wenig Zeit um dieses Trümmerfeld zu beseitigen und die USA zu sanieren um die Fehler seiner Amtsvorgänger zu korrigieren!

    H. Clinton, die laut Republikanern auch eine Kommunistin sein soll, ist auch nie eine Kommunistin gewesen. Schon während des Wahlkampfes gegen Trump 2016 wurde merh als offensitlich, dass diese Frau wohl eher eine radikale Neoliberale Politikerin ist, die einen tiefen Hass auf arme Arbeiter hat. Außerdem belegen die geleakten E-Mails von 2016 die Tatsache, dass sie eher eine Wall Street Marionette ist. Sie bekam keine Gelder als Wahlkampfspenden bei ihrem Wahlkampf von Stalinisten oder Marxisten im Jahre 2016 !
    Wer immer noch glaubt, dass H. Clinton eine Kommunistin sein soll (so wie die Republikaner das ständig behaupten), dem ist nicht mehr zu helfen. Da hilft auch keine Bildung mehr, weil diese Menschen ideologisch einfach zu verbelndet sind!

    1. @aus Kommunisten werden grüne Kommunisten und sodann Globalisten, sofern sie nicht die Milliardärs Psychos sind, diese jedoch nutzen selbige um mal sowas wie ne Art pharaonenhafte Gottheit spielen zu können. – Und was gibt es heute schlimmeres als einen lupenreinen Globalisten aus kleinen Verhältnissen??? – den Geschlechterkrampf spar ich mir jetzt denn die Genossinnen treten in letzter Zeit besonders auf. Die Moral der Geschichte: nach alter kommunistischer Leseart sind das was Sie anführen, keine, nach heutiger Mutation dieses Gesindels, das sich genau der Methoden der schlimmsten Khmer bedienen, sind es sehr wohl welche und womöglich stehen die auch mal im politischen Wachsfigurenkabinett mal in einer Reihe, als Abfolge menschlicher Perversionen…Wenn ich an eine Elizabeth Warren denke usw und so fort.

  26. das dümmste Volk der Welt bekommt, was es wählt.. kein Mitleid für Idioten, die immer irgendwelchen noch größeren Idioten hinterher rennen..

    1. Wenn alles nur diejenigen betreffen würde, die es angerichtet haben, könnte man so denken.
      Da aber auch jeder andere, der gänzlich anderer Meinung ist, von strutzdummen Entscheidungen unweigerlich mitbetroffen ist, kann man sich über deren Dummheit nicht freuen!

      1. @Rapallo: darum sollte man sich auch widersetzen und nicht immer nur wie der Wackeldackel nicken, der auf der Hutablage eines vergangenen Automobils namens Opel Rekord saß. Da sollte man Schrödern oder gar Merkeln, tricksen, tarnen, täuschen…