Donnerstag, 23. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Faesers Migrationsgipfel: Eine einzige Farce

Faesers Migrationsgipfel: Eine einzige Farce

Lacht die Sorgen und Nöte der Kommunen einfach weg: “Einwanderungsministerin” Nancy Faeser (Foto:Imago)

Am Donnerstag fand er nun endlich statt: Der laut angekündigte Migrationsgipfel, zu dem Bundesinnenministerin Nancy Faeser geladen hatte. Um das wenig überraschende Ergebnis vorweg zu nehmen: Wie erwartet wird sich nichts wirklich ändern im Land. Zum wiederholten Mal wurde versäumt, ein Zeichen in die Welt auszusenden, dass Deutschland den Wahnsinn der ungeregelten Massenmigration aus bildungsfernen, meist islamischen Staaten nicht weiter schaffen kann. Die kommunalen Vertreter des Gipfels wissen das natürlich ganz genau – und eben weil ihnen das Wasser bis zum Hals steht, hat man jetzt zum ersten Mal von ihrer Seite, vor allem durch den Vorsitzenden des Deutschen Landkreistages Reinhard Sager, mehr gehört als das übliche Anbiedern oder Herumdrucksen.

Selbst die Angst vor den üblichen Rassismusbeschimpfungen der linken Mainstreammedien hat diesmal nicht mehr als Drohkulisse genügt, um offene Kritik der Kommunen zu vermeiden. Es herrscht die nackte Panik. Die Städte und Gemeinden müssen nämlich vor Ort das ausbaden, was Faeser und ihre linksgrüne Blase in Berlin anrichten. Und der Widerstand in der Bevölkerung, vor allem auf dem Land, das jetzt ebenfalls flächendeckend mit jungen „Flüchtlingen“ beglückt werden soll, wächst.

Gründung von “Arbeitsgruppen” als Übersprungshandlung

Der Gipfel selbst hat nicht ansatzweise versucht, die immer massiveren Probleme anzugehen. Nach dem Motto “Und wenn man nicht mehr weiter weiß, gründet man einen Arbeitskreis” wurden vier sogenannte “Arbeitsgruppen” gegründet, die sich bis Ostern mit verschiedenen Unterthemen befassen sollen: In der ersten Gruppe soll es um Fragen der Flüchtlingsunterbringung und Finanzen gehen, in der zweiten um die “Entlastung der Ausländerbehörden” und in der dritten um “Integration”. Und in der vierten Arbeitsgruppe soll es, man höre und staune, um die Bekämpfung sogenannter “irregulärer Migration” und “Rückführungen” gehen.

Das, wofür man keinerlei Arbeitskreis bräuchte und was Faeser als Innenministerin sofort tun könnte und müsste, um die ansteigende irreguläre Migration zu stoppen – zum Beispiel schnelle Maßnahmen wie effektive Grenzsicherungen zur Schweiz und Tschechien – wird es nicht geben. In der Pressekonferenz ließ Faeser verlauten, dies ginge wegen der Schengen-Regeln nicht – um dann im nächsten Satz zu betonen, dass mit Tschechien sowieso vereinbart sei, dass diese ihre Grenze zur Slowakei kontrollieren. Natürlich hat kein Pressevertreter nachgefragt, wieso Tschechien seine Grenzen innerhalb des Schengenraums kontrollieren darf, aber Deutschland nicht.

Die nächste Großstadt ist schon unterwegs zu uns

Bis Ostern wird sich also nicht ändern: Alleine bis dahin dürften weitere 100.000 neue Flüchtlinge in Deutschland angekommen sein. Wieder eine Großstadt an neuen Menschen, die Unterkunft, Geld und Infrastruktur in Anspruch nehmen werden, ohne dass für irgendetwas davon noch ausreichend Kapazitäten da wären. Wieviele Opfer es bis dahin unter denen, die „schon länger hier leben“ durch gewalttätige Migranten geben wird, weiß niemand; aber dass es neue Opfer geben wird, ist gesicherter Fakt. Jeden Tag stirbt dieses Land, wie wir es kannten und schätzten, ein Stück mehr. Die Islamverbände jubeln über die fortschreitende Islamisierung, und nicht nur optisch wird es immer fremder, ärmer, hässlicher und verwahrloster in Deutschland.

Es war, wie gesagt, die Innenministerin Faeser, die zu dem Gipfel geladen hatte. Der Kanzler glänzte bei diesem wichtigen, die Zukunft des Landes betreffenden Themas mit völliger Abwesenheit. Dies wurde auch von Reinhard Sager explizit kritisiert. War es Feigheit, oder will Scholz sich für seinen zukünftigen Kurs noch nicht festlegen? Dann sollte er allerdings nicht mehr lange zögern – denn viel Zeit zum Umsteuern bleibt nicht mehr, bevor das Land endgültig im Chaos versinkt.

Wir schaffen das nicht mehr

Noch könnte Scholz beenden, was Merkel mit ihrem fatalen „Wir schaffen das“ angerichtet hat: Etwa, indem er laut in die Welt hinaus verkündet, dass “wir das nicht mehr schaffen“, und ab sofort entsprechende Maßnahmen ergreifen, die in einer solchen Notsituation legitim sind. Zum Beispiel vorübergehend das Asylrecht aussetzen, den Familiennachzug stoppen und vor allem die Grenzen schützen.

Sollte Scholz – was kaum zu erwarten ist – so etwas wirklich vorhaben, sollte er jedenfalls nicht mehr warten: Hunderttausende sind bereits auf den üblichen Routen nach Deutschland unterwegs, und Millionen weitere „Flüchtlinge“ – unter anderem solche aus den Erdbebengebieten, die Faeser unverantwortlicherweise gerade mit dauerhafter Bleibeperspektive eingeladen hat – brechen demnächst auf, um im gelobten Land vom üppigen Sozialstaat leben zu können. Das sollte jedem klar sein.

26 Antworten

  1. eine einzige Farce, eine Frage: ist es nur der Gipfel, die Ge-Fäserte insgesamt, das grüne Cum/Ex Gemurkselte-Regime, das grün kommunistische WEF-Irrenhaus, die faschistische EU, Deep State mit Biden’s Zerstörungs-Clan, der verkommene Werte-Westen, der ganze Planet oder gleich das ganze Universum? Bei den letzten beiden bin ich mir nicht sicher, aber in der Reihenfolge bis dahin, ganz sicher!

    22
    1
    1. nimm einen eselkarren, da kann jeder damit fahren……
      und Immer mehr Fahrschüler fallen in Deutschland bei der Führerscheinprüfung durch.

      Der Wunsch nach einem Führerschein ist in Deutschland ungebrochen. Nach Angaben des Tüv-Verband- Demnach wurden im vergangenen Jahr 39 Prozent der theoretischen Prüfungen für alle Fahrerlaubnisklassen nicht bestanden. Das sind 10 Prozentpunkte mehr als noch 2013. Bei den praktischen Prüfungen fielen 37 Prozent der Fahrschüler durch.

      1. Das dürfte unsere “Gäste” herzlich wenig interessieren. Wenn die schon mal in eine
        Kontrolle geraden sollten wird sich unsere Polizei vielmals dafür entschuldigen.
        “EY isch weis wo deim Haus wohnt”
        ist Grund genug.
        Im Gegenzug kann man ja einem länger hier Lebenden eine saftige Strafe für 5kmh
        zu schnell in der Stadt aufbrummen.

  2. Aber, aber, doch nicht so verloren denken. In Berlin haben gerade wieder etwa 80% die Einheitspartei gewählt. Also kann es nicht so schlimm sein. Dort haben sie auch Platz und wollen bis 70 arbeiten und ausgenommen werden. Und diese Dummschwätzer denen jetzt plötzlich auffällt das etwas nicht mehr stimmt, was ist mit denen ? Muß man denen den Migrationspakt vorlesen den ihre, ja wer war das noch gleich, Person unterschrieben hat ? Und rot-grün und ihre Wähler möchten gern eine weltoffene, progressive Gesellschaft werden. Ja warum denn nicht ? Die Taqiyya will gelebt werden.

    19
  3. deutschland hat zu liefern, sofort….
    ok wir liefern ins erdbebengebiet:
    fachkräfte für den aufbau der türkei und syrien…
    wir haben davon locker 250.000 mann …
    der vorteil:
    sie sprechen alle schon die sprache von dem land in das wir sie zur unterstützung und aufbauhilfe hinschicken…
    alles klar: arbeit lohnt sich…. oder…
    es kommen unsere besten….

    19
    1
  4. Da scheint etwas schief zu laufen.

    Die Deutschen sollten doch das, was man da mit ihnen macht, gar nicht mitbekommen – ebenso wenig, wie eine Kohlweißlingsraupe, die von Schlupfwespen so unmerklich parasitiert wird, dass der Stoffwechsel, die Immunreaktion und das Verhalten des Wirts sich gar nicht verändern können. Geradezu vorbildlich ernähren sich die in jeden Winkel der Raupe gesetzten Larven lediglich von der Hämolymphe ihres Wirts, ohne die Organe anzugreifen.

    Zwar verlangsamt die Präsenz der Parasitenlarven die Entwicklung, aber bis kurz vor deren Verpuppung kann die Kohlweißlingsraupe immer noch glauben, es ginge ihr noch nie so gut, wie im Augenblick – bis es endgültig zu spät ist.

    „Den Menschen in Deutschland ging es noch nie so gut wie im Augenblick.“ – Angela Merkel (CDU) am 16.08.2018

    17
    1. @Gier 18. Februar 2023 Beim 0:43
      ” „Den Menschen in Deutschland ging es noch nie so gut wie im Augenblick.“ – Angela Merkel (CDU) am 16.08.2018 ”

      Recht hatte sie – schließlich meinte sie doch Ausländer, Migranten und Flüchtlinge…

  5. Diese SPD-Politweiber hätte ich bei mir gerne als Haushaltshilfen, oder so was. Die würden bei mir lernen, was schwere Arbeit ist, müssten sich ein paar dieser Euro für ihre Brotzeit schwer verdienen. Denen würde ich Vaterlandsliebe beibringen. Die könnten sich frisch machen.
    Viele Grüße aus einem desolaten Haushalt und einem lumprigen Grundstück, ihr Weiber.

    18
    1
  6. Ein kleiner Tip für Bürgermeister und Landräte:
    Setzt alle Flüchtlinge die bei Euch ankommen in einen Reisebus und lasst sie vor dem Reichstag in Berlin wieder aussteigen. Und wenn Berlin sie wieder zurück schickt, dann immer wieder. Die Leute wollen sowieso in eine Großstadt und sind lieber in Berlin als in Pusemuckel.

    29
    1. @Hansi, wenn Sie heute in Ihrem Haushalt solche grün kommunistischen Haushaltshilfen zur Erziehung beschäftigen, dann haben Sie morgen eine totale Ruine, das garantiere ich Ihnen. Kommunisten schaffen auch, daß in der Sahara der Sand aus geht! Mit Kommunisten kann man nichts anfangen, am Besten sich selber überlassen, alles andere ist vergebliche Liebesmüh!

      1. @ Vergackeiert. Ha, Sie wissen ja gar nicht wie ich meinen Keller ausgebaut habe. Ich möchte hier nicht ins Detail gehen, aber jedes SM-Studio würde vor Neid schließen, bei meiner herrlichen Ausstattung….
        😉

    2. @Erich Honecker: Kasten Bier nicht vergessen, oder heute haben die irgendwas chemisches halluzinatives, das sagen die dann schon was die kostenlos wollen.

  7. Das Ganze war doch nur Augenwischerei und Beruhigungsdrops fürs dumme Almanvolk. Ändern bzw. verbessern wird sich nix, die volksverräterrische grünrotschwarze Einheitsparteienclique wird weiterhin Musel- und Negervölker in Millionenstärke ins Land schleusen bis zum Kollaps, ihre Ideologie der “Weltoffenheit” und “Buntheit” in Takatukaland mögen sie nicht über Bord werfen, sie müssen es ja nicht selbst ausbaden, ausserdem schei… sie im Prinzip auf die Deutschen. In anderen Ländern sitzen die Verbrecher im Knast und nicht in der Regierung.

  8. jede Kommune könnte durch den Notstand z.B. Geldleistungen einstellen und vor den Zeltunterkünften Suppenküchen einrichten. Das hat nicht nur Signalwirkung für die Welt, das würde auch dazu führen dass diese ‘Gäste’ ganz schnell weiterziehen. Dänemark beweist es.

  9. Eine völlige Fehlbesetzung, die im Einsatz gegen das deutsche Volk, gegen den Bestand der Sozialkassen, gegen die innere Sicherheit u.a. werkelnde Person, nur um zukünftige Wählerstimmen zu erhaschen, braucht kein Volk in Europa.

    Wenn ich dieses Element im TV sehe/schwurbeln höre, schalte ich sofort ab/um.

    Eine unsägliche, unnötige Massen-Einwanderungspolitik, die gegen jegliche Verhältnismäßigkeit und Vernunft verstößt, ist nicht akzeptabel und mit größter Intensität abzulehnen !

  10. Wenn verantwortungslose …SORRY Vollidioten,,,, Regierung spielen und es ihnen nur um den eigenen Machterhalt durch Zuzug mit verändertem Wahlrecht geht denn eine Schmarotzerblase wird der anderen Schmarotzerblase dienlich sein dann darf sich an diesem Wahnsinn einfach nichts verändern.
    Die eingetüte Variante durch die Landes und Volksverräterin Merkel wird nun zielorientiert durch die verfassungswidrig agierende rotgrüne Blase einfach weiter betrieben. Wir werden überschwemmt von Menschengruppen die lediglich eines wollen nämlich in die Deutsche Hängematte kriechen.
    Faeser das ist eine ernste Gefahr doch ganz sicher keine Ministerin und ebenso verhält es sich mit dem Rest dieser gestörtenPolitclowns.
    Die Gemeinden saufen schlicht ab, die Übergriffe werden immer mehr denn das ist wie mit Ratten in einem Laborkäfig wenn es da zu eng wird na dann kann es rasch zu üblen Attacken kommen.
    Unsere eigene Bevölkerung hat keinen Wohnraum mehr zur Verfügung, die Tafeln saufen schlicht ab und die Menschen die helfen wollten müssen kapitulieren. Der Staat macht die Tore weit auf doch der Rest soll dann von uns, die dies in dieser Form nie wollten, geschultert werden.
    Diese unser Land und die Bürger verratende Regierung wird die Verantwortung tragen müssen wenn den Deutschen Bürgern das alles derart über den Kopf wächst, dass wir schlimme Auseinandersetzungen erleben werden denn das kann einfach nicht gut gehen. Diese Idioten die sich bestens von uns bezahlen lassen sind ignorant, unfähig, von sich besoffen,ideologisch bekloppt,fachlich total inkompetent und zerstören unser Land. Sie demontieren unsere Grundlagen nämlich eine einst gut aufgestellte Wirtschaft Industrie und Mitrtelschicht und damit werden die Arbeitsplätze massenhaft verloren gehen.Sie jammern ob der Fachkräfte doch bringen fast nur bildungsferne Gruppen zu uns die dann auch noch in ihrer Religion verhaftet sind, Kinder produzieren ohne Verantwortung gegenüber dem Land welches ihnen half und sicher keine Bereicherung sondern NUR BELASTUNG für Deutschland sind,
    Die Grenzen müssen endlich geschlossen werden und unsere einstige Sicherheit muss wieder hergestellt werden.
    ICH WILL KEINE WEITEREN AUSLÄNDER MEHR IN UNSEREM LAND AUFNEHMEN
    ICH HABE ES SATT BON KRIMINELLEN ÜBERGRIFFEN UND UNENTWEGTEN VORWÜRFEN UND FORDERUNGEN GENERVT ZU WERDEN
    SCHLUSS MIT DIESEM TERROR UND WEG MIT EINER LINKSGRÜNEN VERRÄTERREGIERUNG

  11. Faeser kann nicht zwischen Mein und Dein unterscheiden. Das zeigen diese Vorfälle:

    “Am Donnerstag hatte Faeser nicht nur offiziell ihre Spitzenkandidatur für die Hessenwahl angekündigt. Sie hat diesen Anlass zudem genutzt, um ihren bis dahin amtlich als Bundesinnenministerin genutzten Twitter-Account kurzerhand zu „privatisieren“ – unter Mitnahme aller bis dahin 142.707 Follower.”:

    “‘Unanständiger’ Vorteil: Faeser erklärt Twitter-Account des Ministeriums für ‘privat'”
    https://www.epochtimes.de/politik/ausland/was-hat-china-mit-den-hoehenballons-vor-ein-video-aus-2018-enthuellt-brisante-waffentests-a4146523.html

    und dieser:

    “Frau Faeser sollte ihr Haus nicht in Misskredit bringen und muss unverzüglich den Verdacht ausräumen, staatliche Mittel für ihren persönlichen Wahlkampf zu missbrauchen.”:

    “21 von 50 Faeser-Dienstreisen führten nach Hessen”
    https://www.focus.de/politik/deutschland/wahlkampf-vorbereitung-im-amt-21-von-50-faeser-dienstreisen-fuehrten-nach-hessen_id_185200302.html

    Jetzt ist mir auch klar, worin ihr “Kampf gegen RääächZ” besteht. Es ist ein Kampf gegen die Wahrheit. Während die linksgrünen Faschisten sich ideologisch in Faesers Schleimspur mit höchster Wollust suhlen, besteht die Gefahr, dass von rechter Seite die Wahrheit ausgesprochen wird. Das muss sie unterdrücken. Die Wahrheit auszusprechen ist für sie “Deligitimierung des Staates”, eben ganz wie bei den Faschisten.

    Wie sagt Henryk M. Broder? “Sie ist ein Fall für den Verfassungsschutz!”:

    “Nancy Faeser: die prominenteste Fehlbesetzung des Kabinetts | Henryk M. Broder bei Viertel nach Acht”
    https://youtu.be/PzBJsmzIDHQ

    1. @Wolfgang K. 18. Februar 2023 Beim 10:00

      Natürlich kann Faeser zwischen Mein und Dein, zwischen Recht und Unrecht und auch zwischen Wahrheit und Unwahrheit unterscheiden – der Unterschied interessiert sie nur nicht.

      „Ich bin überwältigt von den vielen jungen Menschen auf der Straße bei @FridayForFuture und @FFF_Frankfurt.“ – Nancy Faeser (SPD) am 20.09.2019
      „Ich wiederhole meinen Appell: Man kann seine Meinung auch kundtun, ohne sich gleichzeitig an vielen Orten zu versammeln.“ – Nancy Faeser (SPD) am 19.01.2022

      „Das treibt mich schon seit Langem um – die Möglichkeit schaffen, die Beweislast umzukehren. Das heißt, wenn Anhaltspunkte für fehlende Verfassungstreue vorliegen, muss der Betroffene beweisen, dass dem nicht so ist…“ – Nancy Faeser (SPD) im Bundestag am 16.03.2022
      „Ich will nicht die Beweislast umkehren…“ – Nancy Faeser (SPD) bei Anne Will am 11.12.2022

      „Wir haben in deutschen Großstädten ein großes Problem mit bestimmten jungen Männern mit Migrationshintergrund, die unseren Staat verachten, Gewalttaten begehen…“ – Nancy Faeser (SPD) am 05.01.2023
      „Deutschland steht weiterhin im unmittelbaren Zielspektrum islamistischer Terrororganisationen…“ – Nancy Faeser (SPD) am 08.01.2023
      „Wir haben keine große Migrationskrise.“ – Nancy Faeser (SPD) im Bundestag am 24.11.2022
      „Für mich ist diese ganze Obergrenzen-Debatte ein Zombie aus vergangenen Zeiten und der Lage nicht angemessen.“ – Nancy Faeser (SPD) am 03.02.2023

      „Wie konnte es sein, dass ein solcher Täter noch hier im Land war?“ – Nancy Faeser (SPD) am 26.01.2023
      „Ich will bei Abschiebungen mehr auf Anreize als auf Druck setzen.“ – Nancy Faeser (SPD) am 26.01.2023

      Etc., etc., …

  12. Wie viele Arbeitsplätze kann Deutschland den vielen Zugereisten, von denen die Mehrheit nicht einmal der Landessprache mächtig ist bieten bzw. bereitstellen. Es laufen angeblich gigantische Ausbildungsprogramme doch, wenn man einen Handwerker braucht und keine Beziehungen hat, kann man als Normalbürger lange warten. Das kennen die ehemaligen DDR-Bürger noch und heute passiert es wieder. In den Altbundesländern werden die Handwerker besser bezahlt und die jungen Menschen wandern alle in den goldenen Westen ab. Dort erhalten sie mehr als den Mindestlohn.

    1. @jfhrmnn 18. Februar 2023 Bweleim 11:38
      “Das kennen die ehemaligen DDR-Bürger noch und heute passiert es wieder.”

      In der DDR gab es wenigstens keine offenen Grenzen und keine Masseneinwaderung wie hier in Deutschland seit 2015. Slogans wie “Open borders” und “Refugees Welcome” oder #Wirhabenplatz haben sich vor allem die Neoliberalen und Neokonservativen ausgedacht. Es geht vor allem darum die Löhne zu drücken, Billiglöhner nach Deutschland zu holen (einen Fachkräftemangel gibt es nicht!), die Bevölkerung zu durchmischen, Deutschland zu überfremden, die STaatsgrenzen vollständig abzuschaffen (um durch die Globalisierung die DUrchmischung noch weiter voranzutreiben) und durch Vermischung der Völker echte Weltbürger zu erschaffen, die sich keiner Nation zugehörig fühlen sollen.
      Eine Weltregierung, Eine Weltreligion, eine One World Oder (OWO). Frei nach Thomas Barnett schaffung von Mischvolkern.
      https://www.konjunktion.info/2015/04/geopolitik-die-globalisierung-als-schluessel-der-weltweiten-us-dominanz/

      “Flüchtlingsströme als Mittel zur Gleichschaltung
      Barnetts beschreibt, dass das Endziel der Globalisierung die Gleichschaltung aller Länder auf der Erde ist. Jährlich sollen 1,5 Millionen Zuwanderer aus der Dritten Welt in Europa aufgenommen werden, um somit eine Vermischung der Ethnien und Rassen zu erreichen. Im Ergebnis soll damit eine Bevölkerung geschaffen werden, deren durchschnittlicher IQ bei 90 liegt – intelligent genug zum Arbeiten, einfältig genug, um keinen Widerstand zu leisten.

      Frieden durch Globalisierung
      Für Barnett müssen alle bestehenden Ländergrenzen aufgelöst werden, um eine “Entschärfung der Unterschiede in den religiösen Auffassungen” zu erreichen. Diese Unterschiede sieht er als Ursache für Gewalt und den Ausbruch von Kriegen an, vergisst aber gleichzeitig zu erwähnen, dass sich insbesondere die USA Konflikte “gerne zu recht legt”, um damit dort ihre eigenen Interessen durchsetzen zu können.

      Freihandelsabkommen
      Bilaterale und regionale Freihandelszonen sind für Barnetts Theorie essentiell. NAFTA sieht er als Wegbereiter an, dessen Fortsetzung sich in TPP, TTIP, TISA, CETA und Co. manifestiert.”

  13. Gegen eine Einwanderungsgesellschaft hätte wohl niemand etwas, wenn man endlich mal aussuchen würde wer kommen darf. Ein Mindestmass an Grundbildung wäre schonmal nicht schlecht. Und warum müssen es immer nur Muslime sein? Wie wäre es mal mit Ostasien (sofern da noch einer kommen will), oder Südamerika? Da gäbe es bestimmt eine ganze Reihe von qualifizierten Venezuelanern, die gerne kämen und keine Probleme damit hätten, wenn ihre Töchter am Schwimmunterricht teilnähmen.

  14. Und was? Soll ich jetzt Mitleid mit den Stadtoberen empfinden? Sie haben mehrheitlich von Anfang an mitgemacht. Nun sitzen sie in der Sch… die sie selbst mit angerührt haben. 2015 hat sie das doch auch nicht interessiert, was mit ihren Städten und Gemeinden passiert. Sie haben im Gegenteil ihre eigenen Bürger in die rechte und sogenannte islamophobe Ecke gestellt. Nun badet auch aus, was ihr den Bürgern seit 2015 angetan habt.

  15. „Situation dramatischer als 2015“: Brandenburgs Innenminister fordert Migrationsbremse
    https://www.pleiteticker.de/situation-dramatischer-als-2015-brandenburgs-innenminister-fordert-migrationsbremse/

    SPD-Mann hofft auf mehr Wähler – durch mehr Einbürgerungen
    https://www.pleiteticker.de/spd-mann-hofft-auf-mehr-waehler-durch-mehr-einbuergerungen/

    „Dem SPD-Bundestagsabgeordneten Dr. Karamba Diaby gefällt der Wahlsieg der CDU in Berlin ganz und gar nicht. Sein Fazit: Nicht die Sozialdemokraten, sondern die Wähler müssen sich ändern! Und zwar, indem mehr Ausländer eingebürgert werden. „

  16. Ein guter ist derjenige, der im Herkunftsland verbleibt.

    oder auch

    Einer ist schon einer zu viel.

    Es gibt nur noch Probleme mit denen, die sich hier nur i.d. Hängematte legen und Straftaten begehen.
    Sie wissen auch, das unsere Justiz nicht gut funktioniert,
    so daß es reichlich Schmusekursurteile für dieses Klientel gibt.
    Ein Deutscher würde sicherlich vom Haftrichter sofort in den Bau gehen, einer von denen wird wieder auf freien Fuß gesetzt.
    Das ganze Dilemma geht dann wieder von vorne los.