Freitag, 14. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Fatales Vertrauen in die Impfung

Fatales Vertrauen in die Impfung

Krank nach der Spritze (Symbolbild:Imago)

Über 333.000 Deutsche haben nach der Corona-Impfung gesundheitliche Schäden angemeldet, schreibt die “Welt”, und berichtet stellvertretend für unzählige andere von einer 20-jährigen Frau, die seit ihrer Biontech-Boosterspritze kurz nach Weihnachten 2021 quasi zum Pflegefall wurde und seither auf den Rollstuhl angewiesen ist. “Ich habe Regierung und Hersteller vertraut, dass es keine großen Risiken gibt”, klagt sie.

Mir fiel dazu spontan ein, was meine Oma immer sagte: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. In diesem Fall, bei den Covid-Impfstoffe, würde ich jedoch sogar behaupten, dass Vertrauen überhaupt nicht gut war. Die Frage ist: Woher hat diese junge Frau, wie viele Millionen weitere Deutsche, dieses Vertrauen genommen? War es etwa vertrauenserweckend, als die Hersteller von Beginn an jeglicher Haftung enthoben wurden? War es vertrauenserweckend, wie man mit den Kritikern der Impfung umgegangen ist?

Der Staat ist nicht dein Freund

Generell müssen die Leute endlich eines wieder lernen: Der Staat ist tendenziell nicht dein Freund, sondern das “kälteste aller Ungeheuer”, das auch ebenso kalt lügt, wie es Nietzsche so schön ausdrückte. Es gibt kein Konstrukt auf dieser Welt, das mehr Menschenleben auf dem Gewissen hat, als das Konstrukt “Staat” in seinen verschiedenen Varianten. Und: Bei der “Spezies Politiker” muss (!) man zwingend und immerdar davon ausgehen, dass es sich um Berufslügner handelt, losgelöst von Haftung und Verantwortung, die in erster Linie an ihrer Wiederwahl interessiert sind und das Geld fremder Menschen nutzen, um ihre Wähler zu bestechen. Es waren nie und sind keine Altruisten.

Sicherlich gibt es Ausnahmen und für manche mag das drastisch klingen; aber womit fährt man wohl schlussendlich besser – mit gesunder Skepsis oder mit blauäugiger Zuversicht? Ich will nicht selbstgerecht herüberkommen und mir tut jedes Impfopfer leid; aber ich kann für mich feststellen, dass ich nicht blind auf die Parolen unserer Politiker vertraut habe. Ich habe mir von Beginn an angehört, was die Kritiker zu sagen hatten, und mich dementsprechend entschieden. Und mir geht es bis jetzt gut. Im Gegensatz zu dieser jungen Dame im Bericht. Der Unterschied zwischen blindem Vertrauen und gut begründetem Misstrauen hat hier ganz direkt Auswirkungen auf die Gesundheit gehabt.

So ist es in vielen anderen Bereichen auch: Ebenso könnten diejenigen, die auf staatliche Rente angewiesen sind, irgendwann ein blaues Wunder erleben, wenn sie sich nicht frühzeitig anderweitig absichern statt weiter darauf zu vertrauen, dass es der Staat schon richten wird. Wie gesagt, Vertrauen ist (manchmal) gut; doch wenn es um den Staat geht, ist Kontrolle immer deutlich besser.

36 Antworten

  1. Hersteller (Betrüger), Geld geil spritzende Ärzte + lügende Politiker gehören hinter Gittern, besonders schnell der Psychopath Klabauterclown.

    20
    1
  2. Guter Artikel, der es auf den Punkt bringt.
    Was mich betrifft, so habe ich mit den “Impf”opfern kein Mitleid. Wer so dumm war, entweder dem aus einer wandernden Räuberhorde entstandenen Staat zu vertrauen oder den offensichtlichen Unsinn zu glauben, den “Wissenschaftler”, “Ärzte” oder Pharmaindustrie verbreitet haben oder sich trotz genügender Möglichkeiten nicht informiert hat, hat es nicht besser verdient. Irgendwann setzt eine natürliche Auslese ein und die Dummen bekommen die Folgen ihrer Dummheit zu spüren.

    26
    2
  3. und………………….. wurde schon einer der gesundheitsmörder eingesperrt… nein..
    vorher werden verbrecher freigelassen und rentner wegen zwangs-gez – gebühren eingesperrt…. junge junge … wi elange noch bis es bürgerkrieg gibt… noch lange können die politversager das volk , (die armen ärsche) nicht mehr so verlogen behandeln… dafür asylbetrüger um so übbiger und großzügiger…
    warum:
    weil du ihnen nichts wert bist….

    19
    2
  4. Zitat: „Der Staat ist tendenziell nicht dein Freund, sondern das “kälteste aller Ungeheuer”, das auch ebenso kalt lügt, …… die in erster Linie an ihrer Wiederwahl interessiert sind und das Geld fremder Menschen nutzen, um ihre Wähler zu bestechen. Es waren nie und sind keine Altruisten.“

    Das ist zwar starker Tobak, den der Autor schon selbst etwas relativiert, aber er hat zweifellos Recht, wie man tagtäglich erleben kann. Allerdings ist das Vertrauen der Menschen schon immer weit verbreitet, weil sich im Privaten kaum jemand diese Lügereien und Tricksereien leisten könnte, ohne langfristig zumindest aus der Gemeinschaft ausgeschlossen zu werden. Auf den Staat und das heißt vor allem auf seine Repräsentanten – die in der Regel diesen, aber eben nicht das Volk repräsentieren! – kann man diese Regel nicht übertragen. Im Rahmen des Staates gelten für die Handelnden leider andere, richtiger: weniger Gesetze und eben auch viel weniger Transparenz.

    Ob es tatsächlich Vertrauen ist, oder wie im Falle von Corona, nicht viel mehr der ausgeübte Staatsterror, der Ungeimpfte nicht nur fortwährend beleidigte, sondern auch rücksichtslos in ihren Grundrechten einschränkte und sie zu Impfopfern macht, sei dahingestellt.

    Zwischen den Wahlen – und man ist immer zwischen den Wahlen – herrscht Narrenfreiheit und Verantwortungslosigkeit, das ist leider die traurige Wahrheit, die nun offensichtlich sehr viele Menschen am eigenen Leib spüren. Ob es ein Trost sein kann, daraus Lehren ziehen zu können, vermag ich nicht zu beurteilen.

    23
    1
    1. Wer verteilt hier wohl die Daumen nach unten, Lauterbächleins Rächer persönlich oder einer, dem die Pimpfung nicht gut bekommen ist? Jedenfalls finde ich den Kommentar sehr gut: “Allerdings ist das Vertrauen der Menschen schon immer weit verbreitet, weil sich im Privaten kaum jemand diese Lügereien und Tricksereien leisten könnte, ohne langfristig zumindest aus der Gemeinschaft ausgeschlossen zu werden. ” Der brave Michel und seine Michaela können sich eben gar nicht vorstellen, dass irgendeiner von den lieben Leuten da oben, zu denen man bewundernd aufblickt, so böööse sein könnte! Nein, da fällt man lieber über diejenigen her, die die Obrigkeiten kritisieren!

      13
  5. Keinesfalls darf man die sog. Experten vergessen, die sich mit Titeln schmücken und von Universitäten und Instituten kommen. Das sind lediglich gewissenlose “Gefälligkeitswissenschaftler”, die alles sagen, was die Politiker hören wollen. Das war bei Corona so. Das ist beim Klima so. usw. usf. Diese Leute sind ein kreuzgefährliches Gesindel. Die Gefahr, die von diesem Abschaum ausgeht, wird total unterschätzt.

    Ich weiß aus persönlicher Erfahrung, dass die Menschen Lauterbach vertraut haben, nur weil er einen erschlichenen Professorentitel hat.

    34
    1
    1. Hier hat wohl wieder ein Impffetischist mit “Daumen runter” sein Unwesen getrieben?

      Ich kann nur sagen, wenn ein sog. Experte in der Lügenpresse oder im Gossenfunk, wie ARD & ZDF, auftaucht, glaubt dem kein Wort! Er lügt!

      13
    2. “Das sind lediglich gewissenlose „Gefälligkeitswissenschaftler“, die alles sagen, was die Politiker hören wollen.”

      Drosten z.B. ist so ein Fall. Er war ja auch schon 2009 bei der Schweinegrippe so ein Verfechter, bis er durch Wodarg zu Fall gebracht wurde. Wodarg wurde 2020 dann kaltgestellt.

      Allerdings, Drosten hat zu Beginn einer Fessel, immer die Wahrheit gesagt, ruderte dann aber zurück. Die Masken haben keinen gesundheitlichen Schutz und sind bei Viren nutzlos.
      So oder so ähnlich sprach er es aus, um dann als die Masken verfügbar waren, sich im 180 ° zu drehen.

      Ein Wendehals halt.

      Die Impfopfer wollten sich spritzen lassen, nun müssen sie damit leben.

      Ich habe etwas darüber gelesen, dass da Nanobots verspritzt wu(e)rden.
      Diese werden über Bluetooth gesteuert. Sie sind ansprechbar und melden sich über einen Code, der an die Netzwerkkarte erinnert. Man soll das nachvollziehen können, in dem man nach neuen Bluetoothgeräten scannt und dann sollen diese Adressen auftauchen.

      Ich habe kein Handy und kann das nicht nachvollziehen, aber wundern würde mich das wirklich nicht. Nach und nach findet die Aktivierung der NB statt und das große Sterben beginnt.

      Verschwörungstheorie? Keine Ahnung.
      Fakt ist, das ist erst der Anfang. Ansonsten würde das globale Spritzen keinen Sinn ergeben. Und auch nicht, dass es in einigen Ländern immer noch so ist.
      Brasilien, las ich heute, hat die staatliche Hilfe (wovon 56 % der Brasilianer betroffen sind) an die Genspritzen gekoppelt. Das Perverse daran ist, dass es wieder die schwächsten Menschen trifft. Die Kinder.

      Es ist nur noch zum Heulen …

      1. @Die Impfopfer wollten sich spritzen lassen
        nicht alle – viele wurden erpreßt oder ihre Familien als Geisel genommen – ganz abgesehen davon, daß sie in Bezug auf die Wirkung krachend belogen wurden.
        Sie glaubten eine “Impfung”, die nicht schaden könnte und bekamen eine gefährliche Gen-Therapie!
        Da hat die WHO schon 2009 vorgearbeitet und ihre Definitionen so geändert, daß man eine experimentelle Gen-Therapie den Ahnungslosen und Gutgläubigen als “Impfung” verkaufen kann.
        Na ja – kein Wunder bei der Interessenlage :
        Seit der Jahrtausendwende hat die Gates-Stiftung der WHO insgesamt 2,5 Milliarden Dollar gespendet
        https://www.swr.de/swr2/wissen/who-am-bettelstab-was-gesund-ist-bestimmt-bill-gates-100.html

  6. Ich würde gerne mal wissen, warum so viele auf das Märchen von der Pandemie und den erlösenden Impfstoffen reingefallen sind und das unabhängig vom Intelligenz- oder Bildungsgrad.

    33
    1
    1. -Ich glaube, daß sich ein großer Teil trotz Zweifeln für Nichtigkeiten hingab (Reisen, Sozialleben, Arbeit) oder gezwungen wurde (Alte, Kinder).
      -Grob gilt die Pareto Regel (20% zu 80%), was Du auf alles anwenden kannst. In D sind 77,8% gevaxxt. Der Grund liegt in der “Mitmachmentalität”. Riester fiele mir ein – jeder konnte sehen, daß das Blödsinn war, aber nicht dabei zu sein, ist dann schlimmer (Fomo – fear of missing out).
      -Für die Überzeugungstäter gilt das Zitat unten.

      “Wenn man eine große Lüge erzählt und sie oft genug wiederholt, dann werden die Leute sie am Ende glauben. Man kann die Lüge so lange behaupten, wie es dem Staat gelingt, die Menschen von den politischen, wirtschaftlichen und militärischen Konsequenzen der Lüge abzuschirmen. Deshalb ist es von lebens­wichtiger Bedeutung für den Staat, seine gesamte Macht für die Unterdrückung abweichender Meinungen einzusetzen. Die Wahrheit ist der Todfeind der Lüge, und daher ist die Wahrheit der größte Feind des Staates.” — Göbbels

      16
      1. Deshalb sorgen die herrschenden Eliten auch dafür, dass möglichst viele der mitlügenden, hinsichtlich ihrer Kompetenz von den Bürger totals überschätzten, sogenannten 4.Gewalt auf ihrer Seite sind.
        Das sind die öff-re schließlich schon “qua Amtes”!

    2. Die intelligenten Menschen haben den Zirkus ja nicht mitgemacht.
      Es sind und waren die klugen Menschen, die das Unheil angerichtet haben. Und leider nicht damit aufhören.

      Auf diese Menschen hat dann die Masse gehört, aber die Masse ist dumm. Somit stand dem Unheil Tür und Tor weit offen.
      Schaun wir mal.

  7. Der letzte Abschnitt ist zwar richtig, hat aber einen Haken: Wie, bitte, soll sich denn ein Rentner, der im Rentenalter angekommen ist, noch “frühzeitig (!) anderweitig” absichern? Wenn die Rente so gerade zum Leben reicht, sind den Möglichkeiten, noch “anderweitig” z. B. Geld zurückzulegen, Grenzen gesetzt. Auch oft gehörte Ratschläge, nicht auf Geld zu vertrauen, sondern Edelmetalle zurückzulegen, sind schlecht umsetzbar, wenn kein Geld vorhanden ist. Es wäre ja sehr schön gewesen, wenn der Autor sich nicht auf Allgemeinplätze zurückgezogen, sondern konkrete Ratschläge, die oben Genanntes berücksichtigen, gegeben hätte.

    21
    5
    1. @H.Daheim: “Wie, bitte, soll sich denn ein Rentner, der im Rentenalter angekommen ist, noch „frühzeitig (!) anderweitig“ absichern?”
      Genau das ging mir auch durch den Kopf. Dazu kommt, wenn man wirklich noch Ersparnisse hat, schielt der Staat schon darauf. Die Inflation und die Zinspolitik lässt die Ersparnisse wie Eis im Sommer schmelzen. Wie wird es erst sein, wenn das von Staat ersehnte digitale Geld kommt. Wird es dann wieder einmal einen Währungsschnitt geben? Ich habe da so meine Befürchtung, dass diese Frage mit “JA” beantwortet werden wird.

      8
      1
    2. @H. Daheim
      Ich las über das Rentenproblem 1986 im Spiegel. Ich schmiß meine kleine Karriere und bildete mich nach. Viele Jahre der Armut mit Zukunftsängsten folgten. Ich studiere noch heute mindestens sechs Stunden täglich. Unser “frühzeitig” war also in den 80ern oder davor.
      Zu Deinem Text:
      “Gold ist Geld alles andere ist Kredit.” (J.P. Morgan)
      Was Du so fahrlässig Geld nennst, ist Währung. Nur Gold (und Silber) sind Geld.
      Wenn Du heute in Altersrente bist, mußt Du doch silberne Heiermänner in der Hand gehabt haben und auch die dunkleren Pfennige der “Bank deutscher Länder”.
      Wie kannst Du einen jüngeren Mann anklagen für das, was Du in einem langen Leben verabsäumt hast?
      Habe ich EM? Aber selbstverständlich! Ich stieg aus dem System aus und sorgte vor. Alasdair Macleod schreibt: “China’s people save an estimated 45% of their income, the highest saving rate only bested by Singapore.”
      Die Chinesen sparen also im Schnitt(!) fast die Hälfte ihres Einkommens. Die Singaporer sogar etwas mehr. Ich mache es auch so.

      Du tust dem Autor Unrecht an. Das ist kein schöner Zug!

      2
      1
    3. “Wie, bitte, soll sich denn ein Rentner, der im Rentenalter angekommen ist, noch „frühzeitig (!) anderweitig“ absichern? ”

      Nicht nur das. woher soll denn das Geld kommen, um sich abzusichern.
      Mal davon abgesehen, dass niemand weiß, ob er das Rentenalter überhaupt erlebt.

  8. @FATALES VERTRAUEN
    ich weiß nicht, ob das Vertrauen war.
    Die Eliten wollten die Experimente mit der Spritze, die Politiker haben als Gegenleistung ihren Machtwahn ausleben können, andere haben gut daran verdient.
    Viele Gespritzten haben sich von der Politik in Panik treiben lassen, andere wollten nur ihre Ruhe haben – immer im Vertrauen darauf, daß es eine “Impfung” ist, die nicht viel Schaden anrichten kann! Viele wollten einfach dabei sein oder sich “frei” spritzen – wie die Propagandaversprechen anpriesen !
    Das es eine Gen-Therapie mit ganz anderen Zielen ist, haben sie bis heute nicht begriffen – in dieser Hinsicht haben sie sich von den Eliten hinter die Fichte führen lassen!
    Es war viel psychologische Kriegsführung des Regimes gegen das Volk – und wenig nur wenig Vertrauen in die Impf-Lüge !
    Bestenfalls war es ein falsches und ungerechtfertigtes Vertrauen in die Politiker und die Weißkittel-Scharlatane – und die Regime-Medien mit ihrer Propaganda !

    25
    1. @zdago: “Das es eine Gen-Therapie mit ganz anderen Zielen ist, haben sie bis heute nicht begriffen …”

      SIE WOLLTEN ES AUCH NICHT BEGREIFEN. Auch wenn man ihnen die Fakten sagte, ihnen Artikel nannte, Quellen aufzeigte, Artikel zuschickte, es interessierte nach meinen Erfahrungen niemanden. Sie wollten es gar nicht wissen.

      12
      1. “SIE WOLLTEN ES AUCH NICHT BEGREIFEN. Auch wenn man ihnen die Fakten sagte, ihnen Artikel nannte, Quellen aufzeigte, Artikel zuschickte, es interessierte nach meinen Erfahrungen niemanden. Sie wollten es gar nicht wissen.”

        Noch schlimmer, sie bekämpften die, die sie davor bewahren wollten.

        Manche Menschen wollen nicht die Wahrheit wissen, denn diese würde ihre Illusion zerstören.

        So ist das halt. Und jetzt müssen sie damit leben. Wer nicht hören will und nicht auf sich aufpasst, muss es halt fühlen. Es beginnt gerade. Aus den “Einzelfällen” wird eine Lawine werden.

  9. Die Frage ist, was kann man noch glauben? Meine Antwort: Was man selbst recherchiert hat, um sich ein eigenes Bild zu machen. Die meisten glauben den Aussagen von Persönlichkeiten mit einem großen Namen und vergessen, dass auch große Persönlichkeiten irren können. Ein Beispiel aus dem religiösen Bereich betreffend die Lehre von der Erbsünde. Ich las neulich – für mich neu – eine Darstellung, wonach der heilige Augustinus, von dem die Lehre stammt, sich auf einen Text des Apostels Paulus berufen hat, wobei die Lehre aus diesem Text nicht hergeleitet werden kann. Da es aber offensichtlich Augustinus war, wurde die von ihm erfundene Lehre als Kirchenlehre einfach übernommen. So ist das mit Vielem. Die Auffassungen von Prominenten werden nicht in Zweifel gezogen. Das ist allenthalben so bei schwierigen Themen, ob bei der Impfung gegen Corona, ob Klima, ob Finanzsystem oder nun auch Ukraine. Eine sachliche Auseinandersetzung unter Einbeziehung aller Aspekte, die zugegebenermaßen zu unterschiedlichen Schlussfolgerungen führen können, findet nicht statt. Leider ist an dem Phänomen nichts zu ändern, dass die meisten Menschen den Meinungsführern vertrauen. Den Medien kommt eine besondere Verantwortung zu. Viele Medien werden der Verantwortung allerdings nicht gerecht. Leider.

    16
    1
    1. “Die Frage ist, was kann man noch glauben? Meine Antwort: Was man selbst recherchiert hat, um sich ein eigenes Bild zu machen.”

      Worauf greifst Du denn zurück, wenn Du selber nachforschst?
      Auf anderer Menschen Wissen, was sie veröffentlicht haben.
      Jetzt musst Du aber entscheiden, ob das, was diese Leute sagen die Wahrheit ist oder nicht.

      Dilemma, Dilemma.

      Ich halte es immer so, je mehr man mir mit Gewalt droht, desto weniger will das haben.
      Die Masken, die PCR-Tests, die Spritzen wurden mir mit Gewalt aufgezwungen.
      Das war für mich das Zeichen, nicht mitzumachen.

      Fast jedes Jahr in den letzten 40 Jahren kam es zu einer Katastrophe, die die Menschheit hinwegraffen würde/sollte.
      Diese Katastrophen fanden immer nur in den Medien statt. Politiker schwafelten herum und sagten blahblabla.
      Was ich sah, roch und hörte, spiegelte das jedoch nie wider. Deshalb mach(t)e ich da einfach nicht mit.

  10. Sehr gute Kolumne, vielen Dank dafür! Die Leute wollen einfach nichts aus der Geschichte lernen! Gerade hier im Land des ehemaligen “tausendjährigen Reiches” sollte man dem Staat gegenüber besonders misstrauisch sein! Für mich ist dieser Staat “ein Feind” spätestens seit dem Versuch mir die “Genbrühe” per Zwangsimpfung verabreichen zu wollen!
    Für das “fatale Vertrauen in die Impfung” haben hauptsächlich die “Mainstream-Medien”,
    (Spiegel, Zeit, Süddeutsche etc.) und insbesondere, der öffentlich/rechtliche Rundfunk durch ihre desinformative und hysterische Corona-Berichterstattung gesorgt, zum einen durch eine völlig überzogene Darstellung der Gefährlichkeit des Virus (tägliche neue Horrorzahlen über Inzidenzen usw. = Angstmethode) und zum anderen durch die (mehrfache) Behauptung, die Impfstoffe wären Wirksam und Ungefährlich! Sie tragen demnach die Hauptverantwortung für die schädlichen Folgen der Impfnebenwirkungen!

    24
    1. Der Staat tut niemandem etwas! Es sind diejenigen der Gattung Mensch, denen es gelungen ist, sich an die Macht zu tricksen, schleimen, lügen etc.
      Seht ihnen in die Augen und denkt dann einen Moment an einen stolzen, properierenden, sozialen und friedliebenden Staat, einen Staat als Heimat – und dann seht ihnen noch einmal in ihre Gesichter.
      Was seht ihr jetzt?

  11. https://report24.news/ordnungsamt-karlsruhe-betreibt-weiterhin-bussgeld-verfahren-gegen-ungeimpfte-fachkraefte/

    „Ordnungsamt Karlsruhe betreibt weiterhin Bußgeld-Verfahren gegen ungeimpfte Fachkräfte“

    “Die Kinderkrankenschwester Heidi aus Karlsruhe wurde wegen ihrer Weigerung, sich impfen zu lassen, mit einem Bußgeld belegt. Im Interview mit Report24 über die Sanktionen gegenüber ungeimpftem Gesundheitspersonal erklärt sie: „Mir war klar, dass ich mich diesem Zwang nicht ergeben werde.”

    Quelle: report24 vom 24.02.2023

    Stehen Leiter des Amtes für öffentl. Ordnung, Leiter des Gesundheitsamtes, Oberbürgermeister, auf der Lohnliste der Pharma?
    Diese Beamten sind für mich das allerletzte.
    Sie wissen doch ganz genau, das die Spritzpflicht in den div. Einrichtungen gefallen ist und die Spritze weder selbst noch andere vor Ansteckung schützt !

    Sie wollen zusätzliches Geld machen, sie wollen erreichen, das man sich mit der Giftspritze
    schwerwiegende Gesundheitsbeeinträchtigen bis hin zum Tod einhandelt.

    Pfui, das ist und bleibt Menschen verachtend und auch justiziabel !!!
    Ihr habt doch nicht mehr alle Krampen im Holz !

    Empfehle den Betroffenen standhaft zu bleiben, einen Top-Anwalt einzuschalten und klagen !

    27
  12. Am Beginn der Coronaplandemie war selbst in den ÖR Nachrichten noch zu hören, daß es eine Art Notzulassung ist und der Hersteller keine Haftung dafür übernimmt. Da sollten einem normal denkenden Menschen doch sämtliche Alarmglocken leuten. Tut mir Leid, aber mein Mitleid hält sich in Grenzen. Daß ein großer Teil der Ärzteschaft dies mitgemacht und unterstützt hat sollte einem für den nächsten Arztbesuch zu Denken geben. Und Politiker sind Berufslügner sonst wären sie zu diesem Amt nicht befähigt.

  13. “„Ich habe Regierung und Hersteller vertraut, dass es keine großen Risiken gibt”, klagt sie.”
    Die Auslese wirkt immer und überall.

  14. “Generell müssen die Leute endlich eines wieder lernen:…” – Das würde ja bedeuten, daß die Leute irgendwann mal kritisch dem Staat gegenüber standen. Das war aber höchstens dann ein paar Jahre der Fall, als die Scheißhauspresse gegen konservative Kanzler angeschrieben hat. Im Prinzip waren Öffentlich-Rechtlicher Dummfunk und restliche Kloakenpresse aber schon immer linke Schmierfinken. Die Konstellation damals hat aber so ausgesehen, als hätte in der Bunten Republik Blödland sowas wie Demokratie und Meinungsfreiheit geherrscht, die hat es aber auch nach 1945 nicht gegeben. Die Gehirnwäsche wurde nur übernommen von den Alliierten.

  15. Wie man den Akteuren vertrauen kann, ist und bleibt mir ein Rätsel. Der Pharma kann man ohnehin nur bedingt trauen, sie ist ein notwendiges Übel, nicht mehr und nicht weniger. Man braucht sie mindestens für Anästhesie, Schmerzmittel und Antibiotika, das sind die Notwendigkeiten, auf alles andere drüber hinaus gehende, kann man auch getrost lassen, mit wenigen Ausnahmen, weil das meiste über den Lebensstil regelbar wäre. Aber vertrauen würde ich denen trotz ihrer Notwendigkeit nicht, vor allem solange es gewinnorientierte , private Unternehmen sind, die mit Krankheit gut und gerne Geschäfte machen. Da begrüßt man halt die ein oder andere Nebenwirkung auch als Symptom, weil man das nächste Medikament deshalb verkaufen kann, also da wär ich mal halbherzig mit Vertrauen…
    Wie man denn Politikern trauen kann, Berufslügneren und -betrügern, das bleibt mir ein bsolutes Rätsel. Es ist wohl locker schon 20 Jahre her, als es noch Politiker gab, denen man anstzweise trauen konnte und selbst solche wurden wohl eher gemöllemannt oder gebarschelt, bevor sie ernsthaft Vertrauen erringen konnten…
    Und wenn alles so schnell geht, nicht erforscht ist, wie und wem soll man denn da vertrauen? Und wie kann mn etwas vertrauen, was man einem aufdrängt, ja fast auszwingt? Mir hat noch nie jemand was zu meinem Wohl aufgedrängt, ja noch nichtmal meine Liebsten. Wenn einem was angetragen wird, dann selbst von den Liebsten nur, weil sie es selbst nicht wollen…
    Pfarrer, Ärzte und Politiker sind sowie die Juristen nur Leute, die einen guten Weg gefunden haben, auf die Anderen zu leben, die drecksarbeit von anderen erledigen zu lassen und selbst wie Könige zu leben, ohne viel bzw. nur gemütliches zu tun. Bei Ärzten mags da Ausnahmen geben v.a. die Chirurgen, die noch gar nicht allzu lange den Medizinern angehören, denn auch das waren lange schlecht bezahlte Barbiere die diesen “Drecksjob” übernehmen durften und sicher damit nicht reich wurden.

  16. Ich habe intelligente Freunde, die eigentlich immer der Meinung waren, dass die Pharmabranche korrupt und skrupellos ist. Auf die Frage, warum sie dann einer völlig neuartigen Impfung so blind vertraut haben, schauten sie nur etwas verdutzt und verlegen drein und wussten einfach keine Antwort.

    13
    1. Intelligente Freunde sind das nicht, sonst hätten sie sich nicht spritzen lassen.
      Es sind, wie die Masse halt auch, nur kluge Leute.

  17. Die Überbevölkerung – ist etwas, das wirtschaftlich zu kostspielig ist. Auch gesellschaftlich ist es viel besser, wenn die menschliche Maschine abrupt zum Stillstand kommt, als wenn sie sich allmählich verschlechtert.

    Wir werden auch nicht in der Lage sein, Millionen und Abermillionen von Menschen auf ihre Intelligenz zu testen, darauf können Sie wetten, wir werden etwas finden oder verursachen: eine Pandemie, die auf bestimmte Menschen abzielt, eine echte Wirtschaftskrise oder noch besser, ein Virus, das die Alten oder die Fetten befällt – es spielt keine Rolle.

    Die Schwachen werden ihm erliegen, die Ängstlichen und Dummen werden daran glauben und sich behandeln lassen. Wir werden dafür gesorgt haben, dass die Behandlung vorgesehen ist, eine Behandlung, die die Lösung sein wird. Die Selektion der Idioten erledigt sich dann von selbst. Sie gehen von selbst zur Schlachtbank.

    »Die Zukunft des Lebens« – Jacques Attali 1981

    “(Berater des französischen Staatspräsidenten Francois Mitterand)“

  18. Hallo.Gut geschrieben,leider immer noch zu viel,durch die blume.Sehr richtig,Noland York,und dies ist nicht der einzigste menschenhasser.Es ist nicht der staat an sich,es ist eine kleine gruppe,die den staat lenkt.Oligarchie,überall in vielen staaten,mit gut vernetzten netzwerken.Alles ist in hirachiesystemen aufgebaut.2000 familien weltweit,entscheiden was du isst,siehst,lernst,bekommst,oder auch nicht.Aus dem chaos zu NWO.Sie wollen das chaos,und es wird kommen.Was das thema impfen betrifft,sind wir,ungefähr in der mitte!B-Reduzierung läuft auf sehr vielen schienen,hin zu einem hauptziel!Nein,immer noch nicht?Es ist eine medaille,egal welche seite,sie sind beide schlecht für den menschen.Du kannst noch eine weile mitfahren,aber irgendwann brauchen sie dich nicht mehr.Und das nichtbrauchen wird immer deutlicher.Wann wurde die erste dampfmaschiene erfunden,bzw,kam sie erst 1000 jahre später!?Gibt es ein heilmittel gegen krebs!?Impfung,haben sie dies schonmal gemacht!? etc….gruss