Final destruction of Germany

Der Weg in Deutschlands Zukunft (Symbolbild:Pixabay)

Hätte man mir vor drei Jahren erzählt, vor welchem Scherbenhaufen wir im Jahre 2022 stehen, hätte ich demjenigen empfohlen, dringend ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Auch wenn sich damals aufgrund Merkels unverantwortlicher Migrationspolitik und ihrem Aussitzen jeglicher wirtschaftlicher und ökonomischer Herausforderungen bereits abzeichnete, dass Deutschland schweren Zeiten entgegen sieht, so hatte ich doch immer noch Hoffnung, dass wir irgendwann den Turnaround hin zu Realpolitik und Korrektur einer schon damals unverantwortlichen und irrationalen Politik schaffen würden.

Dann kam Corona und legte große Teile der gewachsenen Strukturen im Land lahm. Vieles an materiellen und immateriellen Werten wurde für immer zerstört. Und dann, als man zu Beginn des Jahres 2022 endlich glaubte, dass es nun endlich wieder besser werden würde, kam der Krieg zwischen Russland und der Ukraine. Gleichzeitig nahmen Energiekostenexplosion und Inflation Fahrt auf und man schaute der wie ein Hühnerhaufen agierenden neu gewählten Regierung mit wachsender Fassungslosigkeit bei ihrem Gestümpere zu, um allmählich und stets aufs Neue zu realisieren, dass all dies noch lange nicht der Höhepunkt des Desasters ist.

Die Destabilisierung Deutschlands schreitet voran

Neben all dem Wahnsinn um die Gas- und Stromkrise ist auch noch eine Neuauflage der Flüchtlingskrise von 2015/2016 in vollem Gange (wahrscheinlich sogar in noch viel größerem Ausmaß als damals, zumal es sich die meisten der Migranten von damals immer noch im deutschen Sozialsystem gemütlich gemacht haben!), ohne dass die Regierung in der Lage oder willens wäre,  diese neuerliche Katastrophe einzudämmen. Fakt ist, dass die Flüchtlingslobby ein neues Schlupfloch entdeckt hat, die Migranten aus dem Nahen Osten, aus Indien, Pakistan und Afrika mit Touristenvisa nach Europa über Belgrad zu schleusen und sie von dort über die Balkanroute via Tschechien nach Deutschland zu schicken.

Die meines Erachtens gezielte Destabilisierung Deutschland durch Zuwanderung direkt in das Sozialsystem aus bildungsfernen patriarchalischen Gesellschaften geht also weiter. Anstatt endlich laut „Stop“ zu rufen, das Asylrecht aufgrund offensichtlicher Überforderung wenigstens auszusetzen und die Migranten aufzufordern, in ihre Herkunftsländer zurückzukehren (in denen in der Regel fast nirgendwo mehr Krieg herrscht!) oder geduldeten Ausreisepflichtigen das Geld zu streichen, damit sie sich endlich von selbst auf den Weg zurück machen, versucht die Regierung die Katastrophe auszusitzen. Und statt endlich zu handeln, klebt die Ampel an den eigenen irrationalen Moralvorstellungen fest – auf Kosten der autochthonen Bevölkerung.

Von Sabotagen bis Wahlversagen

Auch die Zerstörung der Nord-Stream-Pipelines durch Sabotage, womit Deutschland nun ultimativ vom preisgünstigen russischen Gas abgeschnitten ist, dient nur einem Ziel: Der Destabilisierung unseres einst friedlichen und wohlhabenden Landes. Ich weiß nicht, wer bei der Zerstörung der Pipelines die Verantwortlichen waren, aber die Gesamtsituation ähnelt immer mehr dem Drehbuch zu einem Film, der „Final Destruction of Germany“ heißen könnte und jede Verschwörungstheorie mühelos in den Schatten stellt.

Im Shithole Berlin beschäftigt man sich derweil nicht nur auf kommunaler Ebene vor allem damit, wie man die (juristisch wohl unumgängliche) Wiederholung einer nun auch seitens der Justiz als unrechtmäßig eingestuften Wahl verhindern oder zumindest möglichst lange hinauszögern kann – wobei natürlich unter gar keinen Umständen auch noch die Rechtmäßigkeit der letzten Bundestagswahl in Zweifel gezogen werden darf, obwohl diese in Berlin natürlich genauso wenig korrekt durchgeführt wurde wie die Wahlen zum Abgeordnetenhaus und Bezirksverordnetenversammlung. Auf die Mainstreammedien kann sich die Politik hierbei verlassen, denn diese berichten nur rudimentär über diesen größten Wahlskandal seit Bestehen der Bundesrepublik, der einen Grundpfeiler der Demokratie zerstört hat: Die bislang unumstößliche Gewissheit nämlich, dass jede deutsche Regierung nur durch allgemeine, unmittelbare, freie, gleiche, geheime und vor allem faire und korrekte Wahlen legitimiert sein darf. Was Berlin anbelangt, sind diese Voraussetzungen nicht mehr gegeben.

And the winner is… die USA

Aber vielleicht ist das alles sowieso bald vollkommen egal, denn das Szenario für eine nukleare Zuspitzung des Ukraine-Konflikts – und als Folge davon eines möglichen Krieges zwischen Russland und der NATO, das die „Frankfurter Allgemeine Zeitung” heute unter Berufung auf US-amerikanische Sicherheitsbehörden beschreibt – würde am Ende wohl auch die physische Existenz Deutschlands vernichten. Denn am Ende der Eskalationsspirale steht möglicherweise ein Atomkrieg, der sicher nicht auf die Ukraine begrenzt bleiben würde. Die USA – und damit die NATO – haben bereits angekündigt, dass sie sich im Falle des Einsatzes von Nuklearwaffen durch Russland in der Ukraine gezwungen sehen würde, in diesen Krieg aktiv einzutreten, in dem sie dann russische Stellungen in der Ukraine bombardieren würde. Man kann sich nur wünschen, dass Putin von solchen Drohungen abgeschreckt wird; aber wenn ich mir die Entwicklungen der letzten Jahre anschaue, in denen es immer noch schlimmer kam, als man es sich hätte vorstellen können, muss man auch hier mit dem Schlimmsten rechnen.

Putin ist zweifelsfrei ein Diktator, der unverzeihliche Fehlentscheidungen getroffen hat, der sein Land destabilisiert und seine jungen Männer verheizt. Putin ist aber nicht nur ein Despot; er ist auch ein Idiot. Denn er hat geschafft, das zu festigen, was in den letzten Jahren ins Wanken geraten war – die weltpolitische Führungsposition der USA nämlich. Amerika ist in jeder Hinsicht der Hauptprofiteur dieses Krieges: Weit weg vom eigentlichen Kriegsgeschehen verdienen sie dank der gestiegenen Energiepreise Unsummen mit dem Verkauf ihres eigenen Öls und Frackinggas, die zuvor auf dem Weltmarkt nicht konkurrenzfähig waren, ebenso wie mit dem Verkauf von Kriegsgerät. Der Dollar steigt trotz Inflation, exorbitanter US-Staatsverschuldung und Geldschwemme weiter. Europa hingegen ist durch den Ukrainekrieg existenziell bedroht. Und weil auch China weitgehend selbstverschuldet ökonomisch ins Schwanken geraten ist, gibt es nur einen Sieger in dieser Zeit – und das sind die USA, wie übrigens bei fast jeder kriegerischen Auseinandersetzung seit über 100 Jahren. Das Schicksal anderer Nationen hat für die USA immer nur eine untergeordnete Rolle gespielt und wenn doch, dann nur, solange es für sie selbst von Nutzen war. Wir sollten daher nicht davon ausgehen, dass die USA sich wirklich um das Schicksal Deutschlands oder Europas Sorgen machen, solange es für sie nicht von strategischem Vorteil ist. Das sollte jedem bewusst sein.

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

28 Kommentare

  1. Ich denke auch, dass Putin auf die kriegerische Anmache der USA schlicht und einfach hereingefallen ist bzw. sich hat davon hineinziehen lassen.

    Dabei hätte Putin nur zu drohen brauchen, die Öl- und Gashähne der Pipelines zu schließen, denn die Ukraine ist ein energieabhängiges Land.

    Ein besseres Druckmittel als die Öl- und Gashähne der Pipelines zu schießen, gibt es doch nicht.

    Außerdem waren auch die Stromnetze von Russland und Ukraine miteinander verbunden.

    7
    1
    • Bestenfalls hätten Drohungen alles etwas verzögert.
      Außerdem hat man ja gesehen was aus dem Druckmittel Gaspipeline geworden ist. Es wurde ihm aus der Hand genommen!

  2. Kapitalismus ohne Krieg ist wie Wolken ohne Wasser!!!
    Ein Franzose sagte einmal: „Die USA ist aud dem Weg der Barbarei zur Dekadenz ohne den Umweg über die Kultur zu nehmen!!!

    6
    1
  3. Das Gegenteil von Realpolitik
    ist nun mal I-Politik, also Idiologiepolitik. Und deren faule Früchte ernten wir nun vollumfänglich. Damit das so bleibt, wurden sämtliche linke Minderheiten privilegiert und quasi in einen demokratischen Adelstand erhoben.

    Denn diese halten dies System
    mittels MHT, dh. Minderheitenterror auf der Spur in Richtung totaler Auflösung von allem; was wiederum deren eigentliche Aufgabe ist, weswegen sie so stark im sog. Wertewesten protegiert werden; siehe Breit Mampf, Genderscheiß, Glühmapolitik usw.

    5
    1
  4. Eingangs dachte ich, guter Artikel, aber als es um den russischen Präsidenten und SEIN VOLK ging, war mir klar, ab in den Rundordner mit diesem dümmlichen Geschreibsel.

    19
    2
  5. Na, mit der Behauptung einer Festigung der amerikanischen Position wäre ich vorsichtig.
    Auch damit Putin als Diktator, der unverzeihliche Fehlentscheidungen getroffen hat, der sein Land destabilisiert und seine jungen Männer verheizt,sowie als Idiot zu bezeichnen.

    Ich frage mich:
    Wie soll die Geschichte ausgehen, selbst unter der Annahme, dass der Mainstream 100%ig recht hat… ?

    Genauso wie Russland, für meine Begriffe, nichts ausser Ärger mit dem „Wertewesten“ in der Ukraine gewinnen kann & konnte… genauso steht (zumindest) Deutschland und Europa da. „Wir“ können, auf absehbare Zeit, nur noch verlieren! Völlig egal ob Russland diesen Krieg nun gewinnt oder verliert!
    Jemand hat nun auch mit den Nordstream Leitungen „Nägel mit Köpfen“ gemacht. Das Ding ist durch!!

    Das heisst aber auch: wie kann Russland diesen Krieg überhaupt gewinnen? Der „Wertewesten“, solange er existiert, vorallem die USA, werden jedes Wiederstandsnest das sich irgendwie auch nur annähernd gegen Russland erklärt unterstützen! Sie werden weiter und unter noch größeren Anstrengungen versuchen Russland zu isolieren! Mit ALLEN MITTELN!! Wann werden die ersten Länder sanktioniert, die sich gegen Sanktionen gegen Russland entscheiden?

    Ich bin mir sicher, daß weiß auch Putin. Was mich zu der Frage bringt: Was hat ihn zu dieser Militäroperation bewogen? Was weiß Putin, das „wir“ nicht wissen?

    Die UKRAINE hätte niemals ohne Rückendeckung, eine solch dicke Lippe gegenüber Russland riskiert, die Minsk2 Abkommen schlicht abgelehnt…
    Auch hier bin ich mir sicher dass Russland das wusste. Auch die Russen hätten kaum ohne Rückendeckung diese „Aktion“ gestartet! (außer natürlich er ist tatsächlich der „Irre aus Moskau“)
    Was die Frage nach „dem Rest“ der Welt aufwirft. Allen voran China! Oder auch Indien,… Südamerika, die Afrikanischen Nationen? Ich höhre verdächtig wenig…
    Nicht zu vergessen: Ein nicht zu verachtender Teil der Welt hat durchaus alle Gründe einen Groll gegen Uncle Sam zu hegen!

    Man könnte durchaus sagen, das Europa gerade, wie in einer globalen Schachpartie, schlicht geopfert wird!

    Wir sind noch lange lange nicht am Ende dieser Emtwicklung.

    • @Was weiß Putin, das „wir“ nicht wissen?
      vielleicht etwas über Biowaffen und Biowaffenlabore in der Ukraine !
      Ich könnte mir durchaus vorstellen aus der Erfahrung mit den subversiven Angriffen der USA, daß er diese in direkter Angriffsentfernung aus Verantwortung gegenüber seinem Land ( etwas, das im Wertewesten weitgehend unbekannt ist ) nicht akzeptieren konnte !

      • Ein vielleicht genügt mir aber nicht!
        Hier steckt mehr dahinter!

        Die Frage bezieht sich auch auf die Position und Pläne, anderer Länder, ganzer Kontinente, vorallem Chinas. Um die ist es schon fast verdächtig ruig.

        Allein schon der Konsequenzen wegen muss Russland definitiv extrem triftigen Gründe UND Rückendeckung gehabt haben.

        Oder Putin ist den Amerikanern, dem Wertewesten, tatsächlich auf den Leim gegangen und hat sich provozieren lassen.

  6. Idioten sind die, die immer noch an das Märchen vom Dualismus in der Politik glauben.

    In jüngster Zeit haben wir den Aufstieg einer zukünftigen multipolaren Weltordnung beobachtet, die sich nach Ansicht einiger gegen die Hegemonie ihrer unipolaren Vorgängerin richtet. Dieses neue Modell der Weltordnungspolitik wird offenbar von den Verbündeten Russland und China angeführt, den beiden Ländern, die an der Spitze der multilateralen Partnerschaften der BRICS (Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika) stehen. Die multipolare Weltordnung basiert auf einer stärkeren Rolle der G20 anstelle der G7. Dadurch werden die Positionen Russlands und Chinas als ständige Mitglieder des UN-Sicherheitsrats gestärkt.

    Während die bestehende unipolare Weltordnung ein System der Weltordnungspolitik geschaffen hat, das es den Oligarchen der UN-G3P ermöglicht, die politische Agenda der Nationalstaaten auf der ganzen Welt zu beeinflussen, ist die neue multipolare Weltordnung darauf ausgerichtet, die Macht dieser Oligarchen noch weiter auszubauen, indem ihr Einfluss in absolute Kontrolle umgewandelt wird. Man braucht sich nur die russische und die chinesische Regierung anzuschauen, wo die Ehe zwischen dem politischen und dem korporativen Staat bereits vollzogen ist.

    https://axelkra.us/willkommen-in-der-neuen-multipolaren-weltordnung-teil-2-iain-davis/

  7. Die Deutschen wollen es offenbar so haben, denn alles und jeder, was oder der nicht deutsch ist, ist gut und wird kopiert und nachgeahmt, übernommen, angehimmelt und bis aufs Blut verteidigt, auch wenn man nichts, ausser Arschtritten dafür bekommt. Ich würde sagen, jeder, das das tut und gut heisst, sollte sich auf seinen Geisteszustand und seine offenbar nicht vorhandene psychische Gesundheit untersuchen lassen.

  8. „Hätte man mir vor drei Jahren erzählt, vor welchem Scherbenhaufen wir im Jahre 2022 stehen, hätte ich demjenigen empfohlen, dringend ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen.“
    Im Jahre 2012, hat der ehemalige CIA Chef Michael Hayden in einem Fernsehinterview ANGEKÜNDIGT, das die meisten Länder Europas, Deutschland eingeschlossen ab 2020 / 2022 nicht mehr regierbar sein werden und im Chaos versinken. HÖRT IHR NICHT ZU ????

    14
    • @HÖRT IHR NICHT ZU ?
      Das tun die wenigsten !
      Es ist viel schöner, sofort seine Meinung zu entscheiden als zuzuhören und sich dem schmerzhaften Prozess des Nachdenkens zu unterwerfen !

  9. Grundsätzlich einverstanden!!!
    Aber leider sehe ich die einleitenden Worte etwas anders!
    Wirtschaftsexperten im In- und Ausland und damit meine ich wirkliche, realistisch denkende Experten und keine Scheinexperten gewisser Medienprägungen, wiesen bereits seit 2008 darauf hin, dass wir in die Richtung einer tiefen und großer Rezession marschieren. Eine wie einst in den Zwanzigern.
    Was sogar passen könnte, denn auch die politischen Ereignisse ähneln sich!?
    Der Grund dafür ist, dass über die Entwicklung bis zur Krise 2008 und die Nichtbewältigung der Folgen danach – keine wirkliche Ursachenbeseitigung und erst Recht keine Aufarbeitung erfolgte!
    Sprach ich vor einigen Jahren mit Freunden oder Bekannten darüber, wurde ich von den meisten verlacht. Dieses allwissende verächtliche Lächeln hat sich bei mir eingeprägt und immer wenn ich die „Unbesorgten“ wiedersehe – ohne Schadensfreude – dann werde ich an ihre Ahnungslosigkeit erinnert. Aber das scheinen kein Einzelfälle zu sein?!
    Dann wurde Corona inszeniert oder sagen wir besser, die „Pandemie“. Hinter diesem Begriff konnte alles versteckt werden. Corona ist an allem Schuld! Nur es ist oder war nicht Corona sondern die Politik, die Wirtschaft (Gier der Pharmaindustrie und militärische Interessen) und ganz oben drauf die privaten Macher, denen wir das meiste zu verdanken haben.
    Der Rest in der Gesellschaft und Politik ist nur Gier aber immerhin sie ist tödlich!!!
    Es geschieht immer wieder und das bereits seit vielen Jahrzehnten.
    Also Nein – ich war oder bin nicht überrascht!
    Corona war Sündenbock Nummer 1 und Russland ist jetzt Sündenbock Nummer 2!
    Inkompetenz, wirtschaftliche Gier, Geostrategien, Pläne zur Übernahme der Weltherrschaft, private Interessen – WEF – NGOs – und vieles mehr konnten darin versteckt werden.
    Der Kapitalismus braucht wieder einmal einen Neuanfang – die alten, einst sehr profitablen Märkte sind gesättigt! Die Eugenikbestrebungen der Macher bahnen sich ihren Weg.
    An allem ist aber Putin schuld! Und China ist auch nicht schuldlos!!
    Und immer eins drauf, damit alles immer weiter eskaliert!
    Mit wachen Augen, offenen Ohren und einem Blick über den Tellerrand hätten viele Menschen erkennen können wohin die Fahrt der Angelsächsischen Neokolonialisten geht – und es war zu erkennen. Immer noch!!!
    Aber Tellerränder sind teilweise recht hoch und Blicke werden mit Dauer-Propaganda-Blitzen daran gehindert tiefer in das wirkliche Geschehen zu schauen.
    Habe übrigens heute einen Beitrag gelesen in dem von 10 Möglichkeiten die Rede ist, das menschliche denken und sogar Handeln zu beeinflussen.
    Denen sind wir danach 24/7, rund um die Uhr, ausgesetzt!
    Na dann mal Hoppi!
    Ich kann nur sagen das haben die US-Propagandastrategen und ihre westlichen Pendants gut gemacht! Praktisch seit 1949!
    Derzeit laufen sie ja in Sachen Putin, Gaslecks und Referenden, regelrecht zur Höchstleistung auf

  10. Schade, dass Sie auch den Personenkult um den russischen Präsidenten mitmachen. Für russische Geo- und Außenpolitik ist ja nicht nur ein Mann verantwortlich.
    Allerdings ist Putin weder ein Despot, noch ein Idiot. Die Russen sind vielmehr vom Wertewesten in diesen Krieg hineingetrieben worden. Alternativ hätte Russland der weiteren westlichen Aufrüstung der Ukraine zusehen müssen. Und hinnehmen, dass weitere Jahre die russische Bevölkerung im Donbass malträtiert und bombardiert wird.

    Freilich sind die USA die Gewinner, aber halt nicht langfristig. Mindestens 60 % der Weltbevölkerung verhalten sich positiv oder neutral gegen Russland. Und die Sanktionen, vor allem das einfrieren von Vermögenswerten der russischen Notenbank haben bereits jetzt zu einer deutlichen Schwächung der Position des Dollar als Reservewährung geführt. Andere Länder machen sich Gedanken um die Sicherheit ihrer Währungsreserven. Und der Dollar ist keineswegs stark. Unter den Blinden ist der Einäugige König.

    9
    2
    • Ich weiß nicht, ob ich die einzige bin, aber nach dem staatsterroristischen Akt hat es die US-Administration bei mir verschixxen, zurück bis zur Steinzeit und bis in alle Zukunft.

      • Ach was, ist doch klar, die Russen warens. Nächstens sprengen sie noch selber den Kreml, nicht ohne dass Putin seinen Ausweis in der Nähe des Tatorts vergisst.

        Es ist schon erstaunlich, was uns seitens ÖRR und MSM zugemutet wird. Bisher waren die meisten Formate auf die geistige Reife von Zwölfjährigen zugeschnitten. Mir scheint, das ist auf Sechsjährige gesunken. Und leider wird der ganze Mist von einer Mehrheit immer noch ernst genommen.

        3
        1
  11. Im Shithole Berlin ist noch viel mehr möglich https://www.focus.de/panorama/welt/umstrittene-personalie-berlin-bekommt-schwul-lesbische-kita-doch-vorstand-wirft-fragen-auf_id_157128894.html. Der Vorstand, der hier Fragen aufwirft, ist ein Pädophilie-Befürworter. Wie weit wollen wir die noch gehen lassen? Zu Putin, hier ist seine Rede https://consortiumnews.com/2022/09/30/text-of-putins-speech-blasting-neo-colonial-west/ und hier eine Betrachtung zur Ukraine von jemandem, der sich bei Geheimdiensten auskennt https://consortiumnews.com/2022/09/30/scott-ritter-the-onus-is-on-biden-putin/ Der US-Riese wankt und wenn er fällt, reißt er uns alle mit in den Abgrund.

  12. Nein, seit Merkel war vorhersehbar, dass dieser Staat vor die Wand gefahren wird. Die aus dem Westen haben sich täuschen lassen. Eine FDJ-Sekretärin für Agit-Prop zu Berufszeiten, wo niemand mehr wirklich FDJ-spielen musste. Eine, die kaum Physikgrundkenntnisse hat, deren Doktorarbeit, die wahrscheinlich von ihrem Mann geschrieben wurde. Jemand der in Moskau studieren durfte und die „Erika“ war. Nun, so etwas wählt man einfach nicht. Die Zeichen waren glasklar. Dass eine Grün-Rote-Regierung dem „i“ noch das Tüpfelchen aufsetzt, war auch klar. Nur wer ganz naiv war, hat von einer Umkehr geträumt. Ich habe ein Exzerpt über den Covid-Rockefeller-Plan 2010 gelesen. Da wurde der Weg auch schon aufgezeigt, den Deutschland gehen wird. Jetzt ist der Plan eben ein bisschen angepasst worden, damit es schneller den Berg hinuntergeht und die Betonwand eher da ist. Für mich persönlich war das Jahr 2000 beispielgebend. Ab dort ging es für mein Verständnis total bergab. Ab 2015 war es beschlossene Sache, das Deutschland untergehen musste. Wer Augen im Kopf hatte und Zusammenhänge erkennen konnte, hat es gewusst. Man darf nicht vergessen, das wir immer noch als Feindstaat in der UN geführt werden. Mit Feinden geht man eben so um. Das Dumme ist nur, dass die USA, die selbst mit den Rücken zur Wand steht, nicht so krass als Feind bezeichnet worden ist bis heute. Viele haben doch den Merz-CDU-Traum oder den FDP-Traum geträumt. Wer mit wachem Auge die Politik verfolgt hat, in alternativen Medien unterwegs war und 1 und 1 zusammenzählen konnte, wusste, dass von diesen beiden Parteien nichts mehr zu erwarten war. Ich dachte nur nicht, dass das Tempo so forciert werden würde. Nun ja, so werden wir eben nicht 2025, wie ich es gedacht hatte, sondern etwas eher an die Wand fahren. Den Grundstein dafür haben aber die Wähler seit spätestens 2017 gelegt. Dort war vielleicht der letzte Moment, umzulenken. Ich habe aber niemals daran geglaubt, dass die Mehrheit der Wähler den Schuss je hören würden.

    10
    1
  13. An alle Europaeer : Wenn das allseits verhasste Deutschland vor Euren Augen endlich vor die Hunde gegangen ist und Ihr Euch bruederlich auf die Schultern klopft waehrend Ihr es Euch untereinander heroisch aufteilt , gebe ich Euch eines zu bedenken : Wie verteidige ich ein von nichts als von Feinden umgebenes Gebiet ueber viele tausende Jahre hinweg ? Das Problem wird nun das Eure sein . Und Ihr werdet scheitern ! Weil Ihr keine Deutschen seid !

    6
    1
  14. Das Asylrecht bietet niemand legal die Möglichkeit, nach Deutschland auf dem Landweg einzureisen, da ist das Grundgesetz eindeutig, seit der entsprechenden Grundgesetzänderung — in der Ursprungsfassung war das möglich.
    @zdago: Der Einsatz von Biowaffen hat in den USA Tradition, sogar schon vor ihrer Gründung. Man denke an das „Geschenk“ blattern-verseuchter Decken an Indianer, die entsetzlichen Menschenversuche mit Syphilis in den 1940ern, für die sich Obama entschuldigen mußte. Vielleicht sind diese Dinge dem Mann im Kreml bekannt?

  15. Es ist doch schon seit Beginn der Coronakrise bekannt geworden, welches Ziel die Mächtigen, Großkonzerne udn Magnaten verfolgen. Alle Kleinbetriebe, KLeingewerbtreibenden und kleinen Landwirte in den Ruin treiben, um diese hinterher alle zu Ramschpreisen aufzukaufen. Und somit die vielen kleinen Konkurrenten loszuwerden.
    Die Großkonzerne und Großbanken sollen damit gestärkt und mächtiger gemacht werden! Die Monopolisten wollen ihre Monopolstellungen zementieren.

    Was die Masseneinwanderung angeht. Schon seit 2015 kurisert in den sozialen Netzwerken eine Verschwörungstheorie, wonach das Ziel der Masserneinwaderung dazu dient das Land Deutschland innerhalb der EU zu schwächen, weil Deutschland durch die Eurokrise zu mächtig udn zu einflussreich geworden ist. Der Sozialstaat soll in Deutschland durch die Masseneinwaderung von bildungsfernen und Analphabeten Migranten kaputtgemacht werden, um somit die neoliberalen Reformen alternativlos durchpeitschen zu können. Dadurch sollen die Neoliberalen und die Großkapitalisten in Deutschland endlich mächtiger und einflussreicher werden. Und diese guten Neoliberalen und Großkapitalisten sind natürlich alle grüngewaschen (greenwashing).

    Ich erinnere hier nur an ein ähnliches Szenario aus der Finanzkrise. Die privaten Pleitebanken wurden nicht abgewickelt, sondern die Zombiebanken sind dank den „too big to fail“ Märchenerzählungen in der Finanzkrise viel mächtiger und reicher geworden (siehe staatliche Finanzspritzen und die Rettungsschirme für die Finanzindustrie)!

    2
    2
  16. Part I
    Wie hat es begonnen…
    Im Auftrag der USA über A. Fauci lagerte man die sogenannte „Gain of function“ Forschung ausgerechnet nach China aus, warum? – The freedom of information act – also aus Gründen der Geheimhaltung!
    Niemand fragt warum überhaupt ein Virus der NICHT auf Menschen übertragbar ist so modifiziert wurde das er es tut – Covid 19 wurde im Labor erschaffen und es ist ausgebrochen, Unfall oder Absicht?
    Danach ergriff die Verantwortlichen die Panik – Fauci, Drosten und Daszak – es musste unbedingt eine Nachrichtenzensur her um ihren Arsch zu retten und um geheimzuhalten was niemand erfahren durfte.
    Zensur wurde nun plötzlich notwendig und legitim, die feuchten Träume der Mächtigen wurden nun wahr, politische und ideologische Störenfriede konnten endlich mundtot gemacht werden, die Freiheit garantiert durch die Demokratie konnte durch die „Notwendigkeit“ der Maßnahmen ausgesetzt und bis heute nicht mehr hergestellt werden.
    Was auch immer dadurch erreicht werden sollte – es ist gescheitert und das trotz aller Bemühungen.
    Deutschland mag mit seinen Geisteskranken an der Spitze noch wimmernd an den einst so „paradiesischen“ Verhältnissen verzweifelt festhalten, aber sie werden loslassen müssen weil es inzwischen alle tun.

    1
    1
  17. Part II
    Nun die aktuelle Entwicklung „Ukraine Krieg“…
    • Soros drängt USA zum Kriegseinsatz: Putin und Xi Jinping müssen „entmachtet“ werden – 18. März 2022…
    • Soros: Putin blockiert Great Reset George Soros habe nie verhehlt, dass „sein Hauptfeind in Moskau sitzt“ – 25. April 2022…
    • Soros: Russlands Einmarsch in der Ukraine am 24. Februar war der Beginn eines Dritten Weltkriegs, der das Potenzial hat, unsere Zivilisation zu vernichten – 11. März 2022…

    Die USA haben gewonnen? Die USA werden nur benutzt und geopfert genau wie Deutschland.
    Den USA droht vielmehr der völlige Untergang so wie uns, ein eklatanter Fehler und sie USA befinden sich in einem Zwei-Frontenkrieg mit Nuklearmächten, ein militärisch konventioneller Sieg selbst der NATO gegen den Eurasischen Block ist unmöglich und wenn er nuklear geführt wird wo ist da ein Sieg?
    Es wäre der Untergang der Menschheit, ist dann ein Soroś der nur noch wenige Jahre zu leben hat endlich zufrieden!?
    Wir werden von Geisteskranken die viel zu viel Macht und Geld haben in den Untergang getrieben, was sie vorhaben ist völlig aussichtslos und zum Scheitern verurteilt!
    Wo bitte ist hier irgendwo ein Sieg von denen, dieser katastrophale Zustand in dem wir uns befinden soll ein Plan sein?
    Nein das ist er nicht! – Sie sind schon wieder gescheitert, es wird nur als Sieg verkauft und das funktioniert immer weniger!

    1
    1
    • Die USA werden nicht direkt eingreifen, selbst dann nicht, wenn taktische Atomwaffen eingesetzt würden. Sie hätten dann zur Abwechslung mal Krieg im eigenen Land. Hinzu kommt, dass einige Länder vergeblich auf versprochene Hilfe gewartet haben. Wenn es Selenski ernst wäre, für das Wohlergehen seines Landes zu sorgen, könnte er da mal fragen. Statt dessen wird er mit seinen ergaunerten Millionen abhauen, falls der Krieg sich ändert und er überlebt.

      Auffällig ist, wie sehr sich Russland formal ans Völkerrecht hält. Anerkennung der Republiken, Hilferufe von dort, Referenden und Anschluss und der begrenzte Einmarsch. Das wird sich nun bald ändern. Statt der bisher eingesetzten Freiwilligentruppe werden wohl demnächst die regulären Streitkräfte dem grausamen Spiel ein Ende setzen. Was von der Ukraine dann noch übrigbleibt, wird sich zeigen.

      • @Demosthenes
        Putin hat die eroberten Gebiete, (wie ich schon vor Wochen angekündigt habe) an Russland angeschlossen, damit ist nun sein miitärischer Aktionsradius deutlich günstiger wie noch vor dem Krieg, das Signal an die NATO ist damit klar – Russland hat die Teilmobilmachung angeordnet, findet nun ein direkter Angriff der NATO auf die angegliederten Gebiete statt, ist das automatisch ein Angriff auf Russland.
        Putin macht dem Westen klar das es ab jetzt ernst wird wenn der Westen zu weit geht, die auffallend nervösen und mitunter absurden Reaktionen des Westens zeigen deutlich das die Botschaft verstanden wurde, die Angliederung ist eine Niederlage für den Westen die erbärmlich weggelogen werden muss.
        Die Rechnung ist nicht aufgegangen und zum dreistelligen Milliardengrab geworden, damit hat Putin das Säbelraseln des Westens als Propagandaelement beendet, jetzt geht es noch nur noch über die Ukraine bis der Westen sich das finanziell nicht mehr leisten kann.
        Sind die USA bzw. die NATO dennoch so wahnsinnig das Undenkbare zu wagen, wird China die Situation für einen Schlag gegen Taiwan nutzen, die Falle schnappt zu, Zwei-Frontenkrieg!
        Dem Westen bleibt jetzt nur noch die Möglichkeit das Abenteuer Ukraine langsam herunterzufahren, wie das allerdings ohne Gesichtsverlust abgehen soll ist fraglich.
        Die Ukraine kann zwar werbewirksam inszeniert einen Antrag auf NATO-Mitgliedschaft stellen, der tatsächliche Beitritt ist dennoch sehr unwahrscheinlich oder wird bis in alle Ewigkeit hinausgezögert, die Ukrainer opfern ja – sich selbst auf keinen Fall!
        Die westliche Propaganda kann das öffentliche Gesicht nur noch im Dauerlügenmodus wahren, die Berichterstattung zeigt deutliche Anzeichen totaler Verzweiflung, die überwiegende Zustimmung der Maßnahmen (ja, schon wieder) ist nichts weiter wie eine inszenierte und durch die immer gleichen Zustimmer generierte Lüge, die „Straße“ zeigt ein völlig anderes Bild und ich glaube nicht das ausgerechnet mein Kaff da die große Ausnahme sein soll, die Leute haben die Schnauze voll und das kann noch überraschende Konsquenzen nach sich ziehen.
        In diesem Spiel gibt es noch keinen Sieger, aber es gibt klare Verlierer die das ganze Ausmaß ihrer Niederlage erst noch vor sich haben.
        Wo ist hier auch nur ein Sieg der USA oder des Westens, wer bekommt den am meisten die Konsequenzen zu spüren, die Sanktionen haben uns 10% Inflation eingebracht, den Euro unter den Dollar sinken lassen und der Abstieg hat ja erst begonnen.
        Was interessiert mich da das verzweifelte Geschwätz von irgendwelchen Redakteuren oder Politikern die das unbedingt anders sehen wollen?
        Weitere Sanktionen gegen Russland, es darf gelacht werden, mehr kann man totale Hilflosigkeit nicht mehr demonstrieren!

  18. Das demagogische Entmenschlichen des ‚Feindes‘ – hier Putin – in bester Manier eines ‚Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda‘ ist einfach nur ekelhaft.

    ‚Diktator‘, ‚Despot‘ und – um ganz tief in die Kloschüssel zu greifen: ‚Idiot‘ – ich glaub, ich bin bei den öffentlich-rechtlichen Haltungsmedien oder bei einem von Bill Gates gekauften Mainstream-Blatt!

    Die Ukraine hat – finanziert und bis an die Zähne aufgerüstet von der NATO und der EU – die russische Föderation seit Jahrzehnten immer wieder gezielt provoziert, sämtliche geschlossenen Verträge und Vereinbarungen gebrochen und diesen ‚Angriff‘ unter Anleitung der CIA vorsätzlich selber herbeigeführt.

    Was würden Sie machen, wenn ihr Nachbar ihre Kinder schlägt, ihre Frau vergewaltigt, ihnen die Reifen am Auto platt sticht und ihnen täglich vor die Wohungstüre defäkiert? Die andere Wange hinhalten? So lange nachgeben, bis Sie der dümmere sind? Jeder Krieg beginnt mit einem ‚Angriff‘ – ob dieser wie im Falle der Ukraine tatsächlich von Russland ausging, darf bezweifelt werden! Ich nenne so etwas Notwehr!

    ‚Die Welt steht am Abgrund‘ wie seit 1983 nicht mehr (sehenswerte Reportage mit gleichem Titel bei YT). Es fehlt nur noch ein Fünckchen und wir befinden uns im letzten Weltkrieg. Immerhin: Gender-GaGa, Klima-Religion und ‚Great-Reset‘ sind kein Problem mehr, wenn die Atompilze in den Himmel steigen.

    Die einzige ‚Hoffung‘: Für die Meisten wird es schnell vorbei sein!

    Die Nonchalance, mit der – vornehmlich (Grün-) und vor Allem -*Innen! – nach immer mehr und schwereren Waffen für das Krisengebiet trommeln, lässt einen fast vermuten, dass diese tatsächlich irgendwo einen ‚Planet B‘ auf Vorrat haben.

    Ansonsten werden diese Politdarstellenden ganz schnell feststellen, dass sich Fallout, schwarzer Regen und ionisierende Strahlung nicht vor der richtigen ‚Gesinnung‘, ‚Haltung‘, ‚Gender‘ oder Landesgrenzen abschirmen lässt und jeden tötet, der sich nicht für die nächsten zehntausend Jahre unter der Erde hinter Meter dicken Wänden aus Blei und Beton verkriecht. Und eine ‚Impfung‘ gegen Leukemie, Krebs und Strahlenkrankheit gibt es auch noch nicht!

    Die installierten Marionetten der USA, die bei uns Politiker spielen dürfen – und ebenso solche Autor*Innen, die genüßlich den Hass gegen den unmenschlichen ‚Feind‘ schüren – spielen wie Hasadeure mit der Existenz aller Menschen auf diesem Planeten und müssen endlich gestoppt werden!

    Bei der aktuellen Kriegsgeilheit einiger Menschen bleibt einem nur noch: Jodtabletten hamstern und anfangen zu buddeln!

    3
    1

Kommentarfunktion ist geschlossen.