Samstag, 13. Juli 2024
Suche
Close this search box.

Fleschs EM-Notizen (XIV): 12 Gründe, warum wir Spanien aus dem Turnier ballern werden

Fleschs EM-Notizen (XIV): 12 Gründe, warum wir Spanien aus dem Turnier ballern werden

Wir werden siegen! (Symbolbild:Pixabay/fotorech)

Die Leute von links und rechts, die prophezeit haben, dass unsere Nationalmannschaft die Vorrunde nicht übersteht, sind mächtig ruhig geworden. Wobei, nach dem Sieg gegen Dänemark wurden sie dann doch wieder ein bisschen lauter. Tenor: „Gegen Spanien war’s dann aber wirklich!

Da würde ich nicht drauf wetten. Ich denke, die Chance gegen Spanien zu gewinnen steht bei 50-50. Es wird von der Tagesform abhängen und davon, was unsere Spieler bereit sind zu geben. Wenn sie alles geben, sollte der Sieg unser sein.

Wir sind endlich wieder mal dran!

Und natürlich siegen wir der folgenden 12 Gründe wegen:

  1. Weil es nach 36 Jahren mal wieder an der Zeit ist, die „La Furia Roja“ in einem Pflichtspiel zu schlagen. Nennt sich auch „Gesetz der Serie“.

  2. Dasselbe gilt für den Turniersieg: Nach 28 Jahren ohne EM-Sieg sind wir nun endlich wieder einmal dran.

  3. Weil der DFB-Sportdirektor Rudi Völler (63) weiß, wie man Spanien schlägt. Er schoss beim 2:0-Sieg im letzten Gruppenspiel der Heim-EM 1988 beide Tore.

  4. Weil wir uns von einem 16-jährigen Zahnspangenträger und einem 21-jährigen Wischmobträger nicht aus dem Turnier schießen lassen werden.

Noch nie war es einfacher

  1. Weil wir, sollten wir Spanien schlagen, den Titel holen werden. Es war also noch nie so leicht, Europameister zu werden.

  2. Weil bei uns mit Antonio Rüdiger und Joshua Kimmich zwei Mentalitätsmonster in der Abwehr stehen, die nicht zulassen werden, dass wir im vierten Turnier hintereinander versagen.

  3. Weil Spanien in den ersten vier EM-Spielen gesiegt hat und, wie gesagt, keine Serie ewig hält.

  4. Weil unsere Offensive überragend ist, ganz egal also, wie viel wir hinten zulassen, wir werden es vorn wieder ausgleichen.

Spielstarke Mannschaft

  1. Weil unsere Bank überragend ist (Schlotterbeck, Müller, Füllkrug) und wir, wie Bernd Stromberg sagen würde, „immer noch ein’ auf Lager haben“!

  2. Weil „gegen eine 4er-Kette, glaube ich, tun wir uns ein bisschen leichter, tendenziell von den Winkeln von allem“. Das sagt zumindest Gladbach-Profi und ZDF-Experte Christoph Kramer. Was „von den Winkeln von allem“ bedeuten soll? Ja, keine Ahnung!

  3. Weil Spanien bislang noch von keinem Gegner so richtig gefordert wurde. Eine so spielstarke Mannschaft wie die unsere wird die Spanier deshalb überfordern.

  4. Und zum Schluss noch ein ganz persönlicher Grund: Wir werden Spanien schlagen, weil ich den Pestern von links und rechts, die Deutschland scheitern sehen wollen, die Genugtuung nicht gönne!

14 Responses

  1. Ein Grund warum die Spanier die Deutschen aus dem Turnier ballern ist, dass sie bei Spielabpfiff mindestens ein Tor mehr geschossen haben werden!!!

    18
    2
  2. Naja, die Spanier werden sich bestimmt nicht so einfach von A.Rüdiger töten lassen. Es wäre erholsam, wenn der Autor endlich dieses Blödzeitungsgeschreibsel sein lassen würde.Ob man sich über rechte und linke Meinungen ärgert oder nicht, wer schon von vornherein als Sieger auf den Platz laufen soll, der sollte erstmal die 90 min. überstehen, So einige defensive Mannschaften hätten auch der Nationalmannschaft der Bunten Republik Deutschland Ärger gemacht, diese Mannschaft wurde nicht
    richtig gefordert, außer ansatzweise von der Schweiz, zudem war der fürchterliche VAR sehr hilfreich,
    diese glückseelige Serie könnte auch mal enden. Und außerdem, das Endspiel ist noch lange nicht

    12
    1
  3. Träum weiter. Von Spanien gibts eines auf den Sack und dann denn Tritt in den Hintern der die WokeElf rauskickt.

    16
  4. Schlaaaaaaaaaand * 🥳

    Klasse geschrieben…bester Teil:

    Was „von den Winkeln von allem“ bedeuten soll? Ja, keine Ahnung! <<
    You made my day, Bro 😄

    Ich sach mal so:
    Wenn et wieder Klima jibt am Freitach und uns wie den Galliern der Himmel auf den Kopf fällt, gehört das Grün 100 % uns…jeden Quadratmeter bis ins Netz 😉

    Finale gegen Portugal…Müller dribbelt Ronaldo um den Verstand und läßt ihn hemmungslos weinend an der Eckfahne zurück 🙃

    1
    8
  5. Na, da muss ich mich wohl als Pester von Rechts outen. Allerdings will ich nicht unbedingt das Scheitern von Deutschland sehen. Was ich allerdings auf keinen Fall sehen möchte, ist, das drittklassige Politiker sich im Ruhm der Nationalmannschaft heuchlerisch suhlen. Vor allem keine Faser oder Bärbock im deutschen Trikot, während Sie im gleichen Atemzug alles dafür tun, das Deutschland tatsächlich scheitert. Flesch könnte mit seiner Einschätzung der Beweggründe ,von sogenannten Pestern ,nicht weiter daneben liegen, als er es tut. Sechs setzten. Davon mal abgesehen, auf einen geschenkten Sieg , wie gegen Dänemark, muss man nicht übermäßig stolz sein.

    11
  6. Und wieder ein Artikel für die Brot-und-Spiele-Opfer, die außerdem nicht begriffen haben, für was diese Nationalmannschaft steht.

    19
  7. Ja, Gegen Schottland lief es gut. Aber mal ehrlich, ein richtig starker Gegner war das nicht.
    Dann ein grauer Arbeitssieg gegen Ungarn (war’s Ungarn?), ein Dussel-Punkt gegen die Schweiz und ein doppeltes Schiedsrichter-Geschenk gegen Dänemark, das einem die Freude am Fussball verdirbt.

    Ich habe weissgott nix gegen Deutschland, aber grosse Freude kommt bei der Truppe nicht wirklich auf.

    Spanien ist genau das Gegenteil. Da macht Zuschauen einfach Spass. Ich wohne inzwischen 40 Jahre in Spanien. Dass Euer Autor Flesch in Cala Ratjada wohnt, also Spanien, und trotzdem Fan von D ist, kann ich verstehen. War bei mir auch so. Bei der WM 1982 in Spanien habe ich auch noch D die Daumen gedrückt. Hat aber nix genutzt.Waren auch andere Zeiten.

    Inzwischen bin ich als Fan von Real Madrid (hat den Vorteil, dass ich immer nur die letzten 5 Minuten anschauen muss) und Real Mallorca (fast einmal einen Europapokal gewonnen) auch Fan von Spanien. Die haben aktuell nur einen Fehler: zu wenig Tore bei ihrer dauernden Überlegenheit. Wenn sie das gegen D nicht korrigieren, könnte Flesch womöglich sogar recht behalten, rein theoretisch. 12 Gründe dafür spare ich mir jetzt.

    Für sehr realistisch halte ich das freilich nicht. Ich bin absoluter Optimist für Freitag 18 Uhr. Keine Frage: Ich setze auf Spanien. Sagen wir, einen Kasten Weissbier? Wahlweise ein paar gute Flaschen Rioja oder Ribera de Duero…??

  8. was für ein Scheiss, die spielen für Geld und nicht für Deutschland siehe Rüdiger mit seinem Islamistengruss, für was der spielt, weiss keiner, aber es traut da keiner dran, warum?

  9. „Prognosen sind schwierig, besonders wenn sie die Zukunft betreffen! “
    DFeshalb stimmt 50: 50 %😍

  10. Ein Grund, warum die Spanier siegen werden: sie spielen einfach besser Fußball
    Wer 12 Gründe für seinen Sieg benötigt, hat schon verloren.

  11. Das wird wohl das erste Mal sein, dass in Deutschland der niederländischen Mannschaft die Daumen gedrückt wird. Ausser natürlich von den woken Rosasonnenbrillenmultikultianhängern, die sich über den arroganten und aufgeblasenen Nationalismus ihrer türkischen Nachbarn freuen.

  12. ZITAT: “Die Leute von links und rechts, die prophezeit haben, dass unsere Nationalmannschaft die Vorrunde nicht übersteht, sind mächtig ruhig geworden.”

    Das könnte damit zusammenhängen, dass die Vorrunde vorbei ist.

    Wir gewinnen gegen Spanien, wenn wir ein paar Messerfachkräfte einwechseln, die das “Töten” des spanischen “Spielermaterials” übernehmen. 🙂

    0
    0