Gefügige Eselei: Was Deutsche sich so bieten lassen

Deutsches Sittengemälde (Symbolbild:Imago)

Von Herbert Wehner existiert die Anekdote, er habe einem Unionsabgeordneten in einer Bundestagsausschusssitzung zugerufen: „Alles, was Ihnen fehlt, sind zwei Hörner, dann wären Sie der perfekte Esel!“ Der Angegriffene entgegnete: „Herr Kollege, zu Ihrer Information: Esel haben keine Hörner.“ Darauf Wehner: „Na, dann sind Sie ja bereits perfekt.“

Dass Gehörnte trotzdem Esel sein können, wird einem tagtäglich in diesem Land bewusst, beobachtet man die eigenen Landsleute in ihrer wahlweise gänzlichen Gleichgültigkeit oder staunenswerten Indolenz bei ihrem Bemühen, die Zumutungen einer rationalem gar nicht mehr fassbaren Politik irgendwie mit gesundem Menschenverstand in Einklang zu bringen. Deutsche Esel lassen sich unter Androhung des andernfalls drohenden Entzugs von Freiheitsrechten zu einer Impfung nötigen, die nachweislich nicht wirkt und offenbar keinen schützt. Deutsche Esel stellen sich einerseits verschreckt auf neue „harte Maßnahmen“ ein wegen angeblich fehlender, binnen eines Jahres mitten in der Pandemie jedoch um über 20 Prozent vorsätzlich reduzierter Intensivbetten – während Deutschland andererseits schon wieder aus ganz Europa Patienten einfliegt und diese dank offenkundig sehr wohl weiterhin vorhandener freier Kapazitäten großzügig behandeln kann.

Die kollektive Eselei akzeptiert mit seelenruhigen Desinteresse auch, dass die Menschen im Ahrtal gebietsweise noch immer ohne Frischwasser, Strom und Heizung sind und Aufbauhilfen wegen bürokratischer Hindernisse zurückgehalten werden, während die Bundesregierung ganz unbürokratisch eine knappe Dreiviertelmilliarde Steuergelder für das afghanische Terrorregime lockermachen kann –  obwohl beim vorherigen jahrelangen Versuch, eben dieses Regime militärisch zu verhindern, knapp 60 deutsche Soldaten ihr Leben ließen. Gutmütige Esel schlucken auch den ungebrochenen Zustrom von Zuwanderern im Namen einer stinkverlogenen pseudohumanitären Doppelmoral, obwohl sie die Folgen täglich teurer zu stehen kommen – durch Verlust der inneren Sicherheit, durch Druck auf den Niedriglohnsektor, durch steigende Mieten und durch immer weitere Ausplünderung der Sozialkassen.

Teuerster Strom aller Zeiten – ins Ausland verschenkt

Und jetzt auch noch das: Obwohl Deutschlands Verbraucheresel mit 32 Cent pro Kilowattstunde bereits den historisch höchsten Strompreis blechen, wird deutscher Strom offenbar im großen Stil ins Ausland verschenkt – weil die deutschen Netze überlastet sind. Wie hoch der Wert dieser Gratis-Weiterreichung hier produzierter, aber nicht nutzbarer „grüner Energien“ ist, weil Netzinfrastruktur und Speichermöglichkeiten fehlen, ist dabei den wenigsten bewusst: Bis zu eine halben Milliarde Euro sind es, die die Strom-Geschenke unserer Regierung an EU-Staaten wie Österreich, Polen oder die Niederlande die Deutschen jährlich kosten, wie „Bild“ berichtet. Die Grünstrom-Verklappung ins Ausland wird immer dann nötig, wenn es mal stürmt oder zu viel Sonne scheint. Teilweise wird sogar draufgezahlt („negativer Strompreis“), damit uns das Ausland den planwirtschaftlich auf Teufel komm raus geförderten Ökostrom abnimmt, wenn unsere Netze mal wiederüberlastet sind. Und zur selben Zeit importiert Deutschland französischen Atomstrom und erhalten die Besitzer von Windkraftanlagen abnorme Subventionen – in Form von Erstattungen für sogenannten „Phantom-Strom“, den sie weder produziert noch geliefert haben (vergangenes Jahr waren dies insgesamt 761 Millionen Euro).

Und wenn es dem deutschen Esel zu wohl wird, geht er bekanntlich aufs Eis – und wählt Parteien in Regierungsmehrheiten, die die mit weitem Abstand monströseste Wohlstandsvernichtungs-, Deindustrialisierungs- und Umverteilungsagenda aller Zeiten im Namen einer klimapolitischen Alternativlosigkeit propagieren.

Die Realpolitik hat längst ausgedient, stattdessen regieren Dilettanten und Heimatverächter, idealistische Träumer, apokalyptische Spinner, Alarmisten, vor allem jedoch und mehr denn je Industrielobbyisten. Letztere heute nicht mehr im Dienste von Großbanken und Waffenindustrie, sondern von Klima-Profiteuren der „Energiewende“, von Big Tech und Big Pharma; und anders als früher camouflieren sie ihre wahren Absichten so gut wie kaum mehr. Wozu sollten sich auch die Mühe machen – wo doch selbst die eklatantesten Widersprüche und Lügen von den „demokratischen Mehrheiten“ anscheinend nicht hinterfragt werden? Für Esel genügen bekanntlich Peitsche und Möhre.

9 KOMMENTARE

  1. Und sie finanzieren auch noch willig ihre eigene Gehirnwäsche durch den öffentlich-Rechtlichen Rundfunk.

    Die Frage ist doch, sind die Deutschen wirklich solche Esel, dass sie das alles mit sich machen lassen – oder wurden sie erst durch die Gehirnwäsche der Öffentlich-Rechtlichen und Mainstream-Medien zu solchen Eseln gemacht?

  2. „Jawoll“ – und Hacken zusammengeschlagen.

    Der deutsche Untertanengeist geht meiner Meinung nach auf Luther, vor 500 Jahren, und seine Zwei-Reiche-Lehre zurück.

    Diese Auffassung vertritt auch Josef Kraus, gelernter Gymnasiallehrer und Schulpsychologe, jahrzehntelanger Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Schulleiter und Träger des Bundesverdienstkreuzes in seinem vor wenigen Monaten erschienenem Buch:
    „Der deutsche Untertan“
    Vom Verlust des eigenen Denkens

    Luthers Auffassung war:
    „Zur Linken Gottes herrscht die Obrigkeit mit dem Schwert. Im Reich zur Rechten die Kirche, Christus vertretend durch Wort und Sakrament – eine von Gott gegebene und gewollte Ordnung.“

    Mehr dazu:
    LUTHER UND DIE OBRIGKEIT
    http://hassprediger-luther.de/luther-und-die-obrigkeit/

    Man kann schon sagen, dass Menschen die permanent einer solchen Ideologie ausgesetzt sind, schließlich ihren Untertanengeist mit der Muttermilch aufnehmen.

    Das Dritte Reich, der Sozialismus in den Farben der DDR und das „beste Deutschland, das es jemals gegeben hat”, sind die Folgen davon.

    • Vergessen Sie Luther, heute ist das globale Konsumgeist – das klein/großhirn. Für den Urlaubsflug
      sind diese sogar im stande – ihren ungeimpften Nachbarn umzubringen. Ohne zu merken, dass er selbst
      der Virusträger ist.
      Das impfen ist freiwillig – aber nicht privatsache! So der Minister im Deppenland. Die geimpften tun was für
      die Allgemeinheit – RICHTIG – DAS VIRUS VERBREITEN !!!!! Bill Gates hat schon Lachfalten wenn er diese
      Deppen sieht.

  3. Als ich zuletzt in D war, gab es drei Situationen, die auffielen.
    Ein Kaffee mit einer alten Freundin. Der Kellner sagt, ich müsse einen Zettel ausfüllen, meine Freundin wischt ihr Handy über ein Zeichen und strahlt mich an: „Jetzt sind wir angemeldet!“
    Auf meine Vaxxsorgen bekam ich von zwei Freunden diese Antworten: „So wie Du könnt ich nicht leben!“ Und: „Sonst hast Du kein Sozialleben mehr!“
    Ich liebe diese Menschen von Herzen und verachte sie nun abgrundtief. Die Politik schafft eine für mich völlig neue Gefühlswelt.
    Schickes Wehnerzitat! Wieviele D wissen wohl noch, wer das war?

  4. nennt sich Stockholm-Syndrom !
    nach 2 Kriegen und 70 Jahren Besatzung und Besatzungsterror !
    Ist wohl irreversibel – wie es schon ein Politiker ganz offen bejubelte !
    Lehnen sie sich zurück und genießen sie die unendlichen Leichtigkeit des Seins im freien Fall – der Aufschlag wird unvermeidlich kommen !

  5. Von den 60,4 Milionen Wahlberechtigten zur Bundestagswahl, betrug der „Anteil der Gesamtzahl der Wahlberechtigten“ 70 jährigen und mehr, ca. 21,3 %. Bei den 60-69 jährigen ca. 16,9 %. Quelle: Bundeswahlleiter.de. Diese Altersgruppen bestimmen die Wähler-und Wahlstimmenmehrheit. Man könnte vermuten, dass die „Alten“ aus alter Gewohnheit, immer ihre „Altpartei“ wählen ohne zu bemerken wie radikal sich deren politischer Kurs in den letzten Jahren geändert hat. Wo informieren sich die „Alten“,
    haben Sie Zugang zu Alternativmedien ob Print oder Internet ? Informieren sie sich überwiegend im Mainstream ? „Diese Fragen kann sich jeder der auch Alternativmedien nutzt selbst beantworten.“ Selbstverständlich gibt es auch Ausnahmen bei den „Alten“, aber wieviele sind das. Muss man sich dann bei dieser Wählermehrheit über heutige Zustände wundern. An der Ahr sollen über 80% Altparteien gewählt haben. Sicher nicht nur über 60-69 jährige und über 70 jahrige. An Alternativen glauben leider nur um die 10% der Wähler. Wie soll sich da jemals etwas ändern.

  6. Die Deutsche Nation und die Scham, ihr anzugehören.

    Ich lege hier für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, daß ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte, und mich schäme ihr anzugehören.

    Arthur Schopenhauer ( 1788 – 1860) war ein deutscher Philosoph und Hochschullehrer.

  7. Es geht noch duemme, Bekannte von mir warten darauf, das bald Vaccines fuer unter Fuenfjaehrige zugelassen werden. Sie moechten die Grosseltern in den USA besuchen, trauen sich jedoch nicht, da sie ihre zwejaehrige Tochter nicht der Gefahr der Ansteckung aussetzen wollen.
    Die Eltern sind uebrigens beide Akademiker, was wieder einmal zeigt, das angelerntes Wissen keine Intelligenz ausmacht, sondern eher behindert, da alles unkritisch geglaubt wird, was die Wissenschaft so an Unsinn erzaehlt und nicht hinterfragt wird.
    Da faellt einem nichts mehr dazu ein.

Comments are closed.