Sonntag, 26. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Grillen oder Kinderpornos schauen: Für den „Deutschlandfunk“ dasselbe

Grillen oder Kinderpornos schauen: Für den „Deutschlandfunk“ dasselbe

Fleischessen und Pädophilie werden neuerdings moralisch gleichgesetzt: “Ihre Zwangsgebühren bei der Arbeit!” (Symbolbild:Pixabay)

Was du isst, was du trinkst, was du denkst, was du sagst, wie und wohin du dich fortbewegst, mit dem du beruflich und privat zu tun hast: Es gibt keinen Lebensbereich mehr, der heute nicht politisiert und weltanschaulich durchtränkt wird. In Deutschland ist diese Entwicklung vor allem dank des staatlich privilegierten, zwangsgebühren-finanzierten Rundfunk-Systems besonders weit vorangeschritten.

Das Ausmaß, in dem sich der öffentlich-rechtliche Rundfunk das Recht herausnimmt, die Menschen, von deren Zwangs-Gebühren seine Mitarbeiter wie die Maden im Speck leben, zu bevormunden, sie geistig und in ihrem natürlichen Empfinden umzuprogrammieren und so gezielt zu desorientieren, spottet inzwischen jeder Beschreibung – und erstreckt sich praktisch auf ausnahmslos alle Lebensbereiche.

Dreiste Umerziehung

Vor allem beim Thema zulässige Ernährungsgepflogenheiten macht sich die Umerziehung immer dreister bemerkbar. Dass man auf der gutmenschlichen Seite des die Medien beherrschenden politischen Spektrums Fleischkonsum als klimaschädliche und unmenschliche Gewohnheit reaktionärer Ewiggestriger ansieht, ist keine Überraschung. Was aber der Deutschlandfunk in einem sechsteiligen Podcast zum Thema „Wen dürfen wir essen?“ zum Besten gab, übertrifft alles bisher Dagewesene. Julian Reichelt hat sowohl auf seinem Portal „Achtung, Reichelt!” als auch auf seinem „Pleiteticker“ auf diesen skandalösen Tiefpunkt totalitärer Anmaßungen hingewiesen.

In dem Podcast heißt es wörtlich „Der Grill dampft langsam vor sich hin. (…) Aus der Schweineschulter ist eine duftende Schüssel mit Pulled Pork geworden. (…) Der einzelne Einkauf macht noch keinen Unterschied. Und nicht jeder muss sich für die gleichen Dinge engagieren. Was aber, wenn man das weiterdenkt. Könnte man mit den gleichen Argumenten nicht sogar den Konsum von Kinderpornographie rechtfertigen? Dass ein einzelner Download noch keinen Unterschied macht und dass man sich für Kinderrechte einfach für eine andere gute Sache engagiert. Lässt sich etwas, das moralisch falsch ist, wirklich so einfach rechtfertigen?

Kriminalisieren statt überzeugen

Der „Deutschlandfunk” vergleicht hier also allen Ernstes Menschen, die Fleisch essen, mit Menschen, die sich Kinderpornos ansehen, indem er einmaligen Grillgenuss mit dem einmaligen Download eines Kinderpornos gleichsetzt. Ein einfaches Plädoyer für eine vegetarische oder vegane Lebensweise reicht offenbar nicht mehr – Fleischkonsum wird hier auf eine Stufe gestellt mit Pädophilie. Dass eine solch wahnwitzige Entgleisung über einen zwangsgebührenfinanzierten Sender läuft und dort Radikale zu Wort kommen dürfen, die weltweit übliche, geschichtlich in allen Kulturen traditionell hochgeschätzte Ernährungsgewohnheiten mit sexuellen Perversitäten gleichsetzen, ohne dass sich irgendjemand zum Eingreifen aufgerufen sah, zeigt, dass diese Ansicht dort offenbar mehrheitsfähig und der hanebüchene Vergleich als vertretbar akzeptiert wurde.

Der gleich mehrfach gesendete Podcast hat ohnehin eine eindeutige Richtung: „Alles beginnt mit einer simplen Frage: Warum isst du Fleisch? Während viele Menschen Massentierhaltung ablehnen, essen neun von zehn in Europa Fleisch. Warum leben wir in einer Welt, die eigentlich niemand will?“, heißt es in einem der Begleitexte. Fleischessern wird hier von Anfang ein schlechtes Gewissen eingeredet. Die Sendung verfolgt offensichtlich nicht das Ziel, einigermaßen neutral über Essgewohnheiten zu berichten, sondern die grundsätzliche moralische Verwerflichkeit des Fleischkonsums zu demonstrieren.

Aggressive Einseitigkeit

Damit reiht sie sich in die endlose Folge ähnlicher ÖRR-Formate ein, die jeden journalistischen Anspruch längst zugunsten einer belehrenden, dauermoralisierenden Indoktrinierung aufgegeben haben. Egal, ob Klimawandel, Migration oder Gender-Ideologie – auf allen Ebenen in den unzähligen Programmen von ARD, ZDF und „Deutschlandfunk“ werden die Gebührenzahler mit einer aggressiven Einseitigkeit indoktriniert, mit der sich eine nahezu ausschließlich linke bis linksradikale Belegschaft anmaßt, die überwältigende Mehrheit der Bevölkerung in ihrem Sinne umzuerziehen.

Dass Fleischesser de facto mit Kinderschändern gleichgesetzt werden, zeigt einmal mehr, wie sehr man sich vom eigentlichen Programm-Auftrag der Unparteilichkeit, der die einzige Daseinsberechtigung dieser Anstalten ist, entfernt hat.

Dieser Beitrag erschien zuerst auf AUF1info.

18 Antworten

    1. Genau diejenigen, die für so einen Dreck empfänglich sind.
      Man sendet sozusagen “unter sich”.

      Im Grunde dieselbe Sorte Filterblase, die auf dem anderen Ende von Volker Pispers beklagte, als er feststellen musste, nichts zu erreichen, weil er lediglich in einer Kirche bereits Gläubiger predigte.

      13
    2. @s.Braun: ich ganz sicher nicht! noch nie, die waren vor 40 Jahren schon hirnverbrannt und hat man schnell weitergeschaltet. So ein typisches GEZahlt verstrahltes Ding! und für mich sind links-grüne das selbe wie deren Kinderpornos! tja mein Filet auf Holzkohle lasse ich mir schmecken, diese Gasköpfe sind mir so breit wie lang. Wenn die lästig werden, gibts was mit dem Kantholz, denn deren krankhafter Wahn reicht!

  1. Es ist einfach nur entsetzlich, und man muss es doch tatsächlich zweimal lesen um zu glauben was da steht. Immer wenn man denkt es könne nicht mehr weiter bergab gehen mit Deutschland, dann wird einem schlagartig bewusst, dass der Niedergang und die Verwerflichkeit ihren Höhepunkt noch lange nicht überschritten haben. Die Kreaturen auf der Regierungsbank und all ihre Gesinnungsgenossen, die bei diesem abartigen, niederträchtigen und zerstörerischen Spiel mitmachen, wie z.B. der ÖRR, können sich meiner größtmöglichen Verachtung sicher sein!!!

    19
  2. @s.Braun: Die noch nicht Gehirngewaschenen und Umprogrammierten ertragen DLF und andere „Info“-Sender längst nicht mehr und haben diese gelöscht. Gleiches gilt für Polittalks im ÖRR wie z.B. Hart aber fair, der unerträgliche Lanz oder ähnlichem Dreck.

    19
    1. Meine Glotze ging vor einiger Zeit kaputt, ich habe sie zum Wertstoffhof gebracht und NICHT ersetzt. Vielfacher Gewinn : Geld gespart, Strom gespart, Propaganda-Müll abgestellt, alternative Info-Quellen entdeckt.

  3. Eigenartig.

    Bei Kinderpornographie haben sie es begriffen, dass der Hinweis auf „Einzelfälle“ derartige Gesetzesbrüche nicht entschuldigt.

    Aber bei der illegalen Masseneinwanderung…

    „…es kommen ja nicht Massen, Gruppen, anonyme Zahlen, sondern es kommen ja einzelne Menschen.“ – Angela Merkel (CDU) am 21.10.2015

    … oder bei Messerattacken und Angriffen auf Polizei und Rettungskräfte durch Migranten, da geht das wieder.

    „Wegen einer Straftat bricht nicht die Gesellschaft zusammen.“ – Horst Seehofer (CSU) am 19.10.2018

    Vielleicht sollte man Fleischkonsum einfach mit der Kriminalität von Zuwanderern vergleichen, dann erledigt sich diese Argumentation.

    10
  4. Der Deutschlandfunk ist ein staatlicher Propagandasender. Weshalb sollte man dem auch nur ein einziges Wort glauben?

    18
  5. Aha, wer ein Steak grillt, der ist also ein Kinderschänder?

    Aber er kann sich doch sicherlich von seiner Schuld reinwaschen, wenn dieses Steak “halal” ist, also von einem geschächteten Tier.

  6. .
    Beim ersten Hinsehen
    (auf das kleine Bildchen auf der Hauptseite) hatte ich für kurz den Eindruck, da lägen Moslems in typischer Gebetsbückhaltung in der Mosche …

  7. Es macht alles nur noch fassungslos:

    https://www.cicero.de/aussenpolitik/bundesaufnahmeprogramm-afghanistan-scharia-richter-baerbock-auswartiges-amt?etcc_cmp=230303_1136&etcc_med=Push

    Annalena Baerbocks Afghanistan-Programm – Bundesregierung holt Scharia-Richter nach Deutschland

    Außenministerin Annalena Baerbock will monatlich bis zu 1000 Afghanen und deren Angehörige nach Deutschland holen. Eigentlich sollte es um Menschen gehen, die von den Taliban verfolgt werden. Doch in der deutschen Botschaft vor Ort schlägt man Alarm: Auf den Aufnahmelisten finden sich zahlreiche Islamisten und Scharia-Gelehrte.

    VON ULRICH THIELE UND DANIEL GRÄBER am 3. März 2023

    10
  8. Die Nachrichten von AUF1 schaue ich täglich. Bei ARD und ZDF nur noch Sportsendungen, wenn überhaupt.

    5
    1
  9. der tag kommt wo sich das volk seine rechte , eigentum und ehre wieder zurück holt und herstellt und in die richtige richtung prügelt…
    bin dabei….
    es gibt noch viel zu tun…. hau rein… es trifft immer den richtigen mit der dummen gosch und evormundungsmentalität…
    nichts in der birne aber einen auf dicke hose machen… unterwürfiger obrigkeitshöriger dummer volldepp eben…

    1. Fast so schlimm wie gendern ist der vollkommene Verzicht auf Groß/Kleinschreibung und von Satzzeichen.
      Inhaltlich bin ich bei Ihnen, aber der Schreibstil ist grenzwertig.

  10. Hallo.Danke für den einblick oder besser gesagt die bestätigung,wie geistig krank,es weiter voran schreitet.Islam-orwellsche welten,juhu.Fangt endlich an alles zu boykottieren!Offline,abschalten,ausschalten,nicht kaufen,nicht zuhören,kein diskuttieren mehr,etc…Dieser scheiss liberalismus macht alles kaputt!In längst vergangen zeiten,leider,nannte man sie gestaltenwandler!Die treff ich täglich,seit jahren.Auch Alzheimerpersonen,manche spielen ihre rollen auch gut.Trotzdem ,zu durchschauen.s.Braun,ob den einer hört ist egalllll,die schiene läuft.Umso öfter,länger,usw…ein paar springen immer mit auf.”Bringe minderheiten nach oben und das teile,herrsche spiel läuft ewig”!K.Marx,G.Orwell.Aber wie soll man vieles verstehen,wenn man selbst schon danach aufgewachsen ist!Man müsste ja vieles in frage stellen.Oh ja,sehr schwer.Zum frühstück LAKONISMUS,mittag SOZIALISMUS und abend IMPERIALISMUS!Die Irrenanstalt wächst!Ja ja ,ok,ich hör schon wieder auf.Trotzdem,jeden tag ein spiegel,bis ihr kotzt.Das Jammern,fängt ja jetzt schon WIEDER an.”Wir machen schritt für schritt weiter,bis es kein zurück mehr gibt!”Und Bitte,AUFWACHEN,in welchen thema,bzw,wer und wann. gruss

  11. Warum hört/schaut man sich den ÖRR an? Masochismus? Keinen Dunst. Aber nichts wird vergessen… Der Tag naht. Dann… Rathäuser… Medienanstalten… Finis BRD.