Sonntag, 26. Mai 2024
Suche
Close this search box.

Grüne fordern arabische Schwerpunktschulen in Berlin

Grüne fordern arabische Schwerpunktschulen in Berlin

Eine typische deutsche Schule in 20 Jahren? (Symbolbild:Imago)

In ihrem Bestreben, Deutschland maximalen Schaden zuzufügen, kennen die Grünen keine Gnade und gönnen sich auch selbst keine Ruhe. In Berlin stellten sie nun den Antrag, im migrantischen Problembezirk Neukölln eine Internationale Schule mit dem Schwerpunkt Arabisch zu gründen. Natürlich nahm die Bezirksverordnetenversammlung den Vorschlag umgehend und dankbar an. Damit soll offenbar der demographisch immer dominanteren arabischen Community noch mehr Wertschätzung erwiesen werden. Begründet wird der Vorstoß formal damit, dass es in Neukölln schon einige Europaschulen sowie Schulen mit verschiedensten Sprachschwerpunkten gebe. Das Angebot in arabischer Sprache sei in Berlin bisher jedoch allein auf Schul-AGs beschränkt; offenbar ein Manko, dem nun abgeholfen werden soll.

Die Grünen bezeichnen das Projekt als „wegweisend für die ganze Stadt, in der es bisher Arabisch nur in Form von Schul-AGs gibt“. Das trifft nüchtern-objektiv betrachtet sogar zu: Da man die Hauptstadt und den Rest des Landes mit allen Mitteln mit Migranten aus dem arabisch-islamischen Kulturkreis flutet, ist es nur konsequent, auch verstärkten Arabischunterricht einzuführen – zumal auf eine Integration in die deutsche Gesellschaft, und sei es auch nur in Form rudimentärer Deutschkenntnisse, ohnehin kein Wert gelegt wird, sondern stattdessen von der verbliebenen autochthonen Restbevölkerung für den Übergangszeitraum, da sie noch auf Erden weilt, zunehmende “Toleranz”, “Rücksichtnahme” und Unterwerfung bis zur Selbstaufgabe gegenüber den Neubürgern erwartet werden. Schon vor vier Jahren lebten 150.000 Menschen mit arabischem Migrationshintergrund in Berlin, 25.000 davon in Neukölln. Da die Massenmigration kein Ende nimmt, schnellen diese Zahlen natürlich unaufhaltsam nach oben. Und weil die Staatsbürgerschaft inzwischen finales Mittel zum Zweck ist, die Bevölkerung tatsächlich zu substituieren und damit die “westasiatisch”-afrikanische Kolonisation dauerhaft zu zementieren, ist auch die aktive Ausbreitung der hauptsächlichen Sprache der neuen Bewohner, Arabisch, nur logisch.

Residuale Sprachinseln

Die unvermeidliche Folge dieser Politik ist, dass Deutsch seinerseits in einer nicht allzu fernen Zukunft wohl allenfalls noch als AG-Fach für nostalgische Exzentriker und ewiggestrige Bildungsbürger angeboten wird, die diese nicht mehr gebrauchte indigene Sprache tatsächlich noch lernen wollen; ansonsten stirbt sie mit ihren nativen Sprechern über kurz oder lang aus – erst in Neukölln, dann in ganz Berlin und anderen Großstädten, und schließlich überall mit Ausnahme von residualen Sprachinseln. Eine unweigerliche Entwicklung und mathematische Gewissheit angesichts der Bevölkerungsentwicklung und Fortpflanzungsdynamik.

Trotz dieser pragmatischen Erfordernisse ist die segensreiche Wirkung morgenländischer Schwerpunktschulen einigen Unverbesserlichen aber wohl doch nicht so einfach zu vermitteln – jedenfalls nicht aus Sicht linksgrüner Promotoren der neuen arabischen Expansion. Die vorgetragene Kritik lautet, dadurch würden Parallelgesellschaften gefördert und eine gelungene Integration unmöglich gemacht, obwohl Schule mit ihren pädagogischen und sozialen Aspekten doch eigentlich wichtiger Bestandteil für Integration sein müsse; durch arabische Schulen würden arabische Schüler sich deshalb eher noch weiter abgrenzen. Diese Einwände machten zumindest einige Twitter-Nutzer unter dem Grünen-Tweet über den Antrag geltend. Die Reaktion folgte prompt – denn im Umgang mit solchen rückständigen, reaktionären und rassistisch-völkischen Einlassungen haben die Grünen längst Routine: Die Kommentarfunktion wurde geschlossen, „damit Aggressionen keine Bühne bekommen“, und die kritischsten Wortführer blockiert. Zudem haben man einige „hasserfüllte“ Beiträge pflichtschuldig “gemeldet”, teilte die Partei mit. An entsprechenden Denunziationsportalen herrscht ja zum Glück kein Mangel.

23 Antworten

  1. Meinetwegen. Ich wiederhole mich noch einmal…..
    Berlin sofort aus dem Länderfinanzausgleich schmeißen. Anschließend das Regierungsviertel umstellen und einzäunen. Alle Ein – und Ausfallstraßen an der Stadtgrenze nach Landesverrätern und Moslems kontrollieren und zurückweisen. Später Errichtung eines Schutzwalls in Form eines 5 Meter hohen Zaunes entlang der Stadtgrenze.

    25
    1
    1. Ich bin dafür, das alle etablierten Politiker diese Sprache erlenen müssten. Wenn nicht, dann sofortige Entlassung und streichen der Pensionen. Genau so müsste es in den Beamtenbude durch gezogen werden. Wir hätten dann mit einem Schlag mindestens 75% dieser Nullen weniger und somit mehr Geld!

  2. Das Problem ist immer Integration, oder? Sollen sich die Deutschen doch endlich integrieren. Wenn sich Hansi, Seppi, Franzi und Elisabeth nicht integrieren, müssen wir sie wohl abschieben. Was tut man unseren kommenden Generationen nur an?

    27
  3. Eure verhassten Analphabeten werden dann- oh, my god! – alphabetisiert.
    Geht nicht, denn das würde den “die sind alles Analphabeten” – tum entgegen stehen.
    Boko Haram = ohne westliche geprägte “Bildung”.

    1
    1
  4. Hammer! Jeden Tag ein neuer Klopper dieser vollkommen verblödeten Deutschlandhasser. Was hat denn so was noch mit Integration zu tun? Kann denn von diesen Honks nicht wenigstens ein einziger vernünftiger Vorschlag kommen? Nur einmal?

    18
    1. die negativen grünen Nachrichten kommen wie aus dem grün-kommunistischen Maschinengewehr. Leider ist die nächste Wahl erst in 2 Jahren, bis dahin sind wir längst platt.

      2
      1
  5. Warum nicht gleich Koranschulen einführen? Das hätte den Vorteil, daß in den übrigen Schulen die deutschen Schüler endlich wieder ungestört lernen können.

    19
    1. Hauptfächer sind dann. 1.Wie bescheisse ich das Sozialamt?
      2. Mehrfach und Kinderehen.
      3. Wie man eine Messerfachkraft wird!

  6. geht doch…
    da müssen wir jetzt mal richtig spendengelder für die afd generieren…
    ein größeren scheiß als die regierenden hampel-denkverweigerer werden sie sicherlich nicht schaffen…
    der hampel-scheißhaufen ist einfach weltweit der größte.
    also fazit…
    mit der afd wird es nur besser … und etwas daneben darf es derne sein denn wir sind :
    ein völliges hampel-polit-daneben seit jahren gewohnt… super…
    afd und alle sist ok… schlimmer kanns nimmer …
    denk daran wenn du dein haus gegen heizung tauschen musst auf der zentralbank….
    rotz rotzz grün kotz….

  7. Meine Tante wanderte Anfang der 1970er nach den USA aus.
    Das Erste, das sie tat, war die Teilnahme an einem Englisch-Intensivkurs.
    Dabei kam sie nicht aus dem Bildungsbürgertum.
    Heute haben zwei ihrer Enkel einen Master in Sprachwissenschaft!

  8. Nichteinmal wenn eure letzte Tochter im Park geschändet,
    euer letzter Sohn erstochen,
    euer letztes Hemd gestohlen,
    werdet ihr begreifen,
    daß es liebet eure nächsten und nicht die euch fremdesten heißt.

    Deutscher Fakt

    10
    1. Der Dummdeutsche zieht es durch. Ist sogar erwiesen und wurde in vielen Fotos gezeigt. “Unsere Mauern brechen aber unsere Herzen nicht”!
      Jetzt ist es wieder soweit. Diesmal macht man es aber eleganter. ….”WIR DUMMDEUTSCHEN STERBEN FREIWILLIG AUS”…
      Ein danach wird es nicht mehr geben.
      Ich habe schon mal 5 Mille für eine Seebestattung angezahlt, das mich die Kanacken nicht ausbuddeln können und meine Urne als Klo benutzen. Ich hoffe aber noch diesen Drecksstaat mitsamst seinen Idioten verrecken zu Sehen.

  9. Hammer! Jeden Tag ein neuer Klopper dieser vollkommen verblödeten Deutschlandhasser. Was hat denn so was noch mit Integration zu tun? Kann denn von diesen Honks nicht wenigstens ein einziger vernünftiger Vorschlag kommen? Nur einmal?

  10. Das war abzusehen.

    Aus diesem und anderen Gründen nenne ich seit Jahren die im Bundestag vertretenen Parteien (bis auf eine) die Genozidparteien.

  11. Heute habe ich ein Video gesehen, es geht viral und dürfte hier im Kreis bekannt sein. Ein Traumatisierter zerdeppert gleich 5 Autos, aufgenommen mit der Stimme einer Frau, die sich erschreckt das ihr Auto demoliert wird.

    Ein weiteres Video zeigt einen am Kopf blutenden Polizisten der von einem anderen Traumatisierten mit einer Stange(?) eins übergebraten bekam. Dabei auch die Stimmen von mehreren Frauen die sich über den schon jahrelang andauernden Zustand, das die machen können was sie wollen, erregen.

    Warum schreibe ich das ? Ich behaupte mal das die Frauen die da sprechen immer schön die Einheitsparteien wählen und auch weiter wählen werden.

    In dieser Woche hatten wir ein Gespräch mit der Verwandtschaft wo wir wieder mal beschimpft wurden, gleichzeitig wurde über die Zustände geschimpft. Auf unseren Hinweis das daran alle von CDU, SPD, Grüne, Linke und FDP Schuld seien bekamen wir gleich wieder einen übergebraten.

    Das bedeutet zweierlei. Zum Ersten ist unser Einfluß ist zu klein. Aber wir werden uns weiterhin wehren und Montags demonstrieren, nur zweitens sehen wir das auch so das es kommen wird wie es oben anklingt:

    “…ansonsten stirbt sie mit ihren nativen Sprechern über kurz oder lang aus – erst in Neukölln, dann in ganz Berlin und anderen Großstädten, und schließlich überall mit Ausnahme von residualen Sprachinseln. Eine unweigerliche Entwicklung und mathematische Gewissheit angesichts der Bevölkerungsentwicklung und Fortpflanzungsdynamik.”

    Und wir sind schon älter und wir werden kein Mitleid haben mit diesen Leuten, die uns heute bekämpfen und morgen schwarz gekleidet von Kopf bis Fuß herumlaufen müssen.

  12. Bin nicht großartig gläubig, aber selbst ich sehe hier mittlerweile den Teufel am Werk. Die antideutsche bzw. antiwestliche Agenda läuft über mehrere nahezu perfekt aufeinander abgestimmte Angriffsvektoren. Weißen europäischen Frauen wird das Kinderkriegen gezielt madig gemacht (“Feminismus”, “Klima”), und wenn selbst das nicht funktioniert, werden eben so lange Zweifel am eigenen Geschlecht gestreut, bis sie ihre Fortpflanzungsfähigkeit endgültig auf dem OP-Tisch lassen. Gleichzeitig werden kinderreiche arabische Familien von diesem Staat nahezu vollversorgt, und nicht selten wandert das Kindergeld direkt auf ein Auslandskonto. Auch mehrmaliges Abkassieren unter wechselnden Identitäten ist kein Problem. Die Richtung ist so glasklar wie unsere demographische Zukunft. Ich frag’ mich nur, was dann eigentlich das “Endgame” ist? Wer hat etwas davon, wenn Deutschland ein zu 100% arabisierter failed state geworden ist? Oder werden dann am Schluß einfach ein paar Neutronenbomben abgeworfen oder es entfleucht wieder irgendwo “versehentlich” ein Virus?

  13. Bei mir hat sich die Verwandschaft auch zum Glück halbiert. Genau nach ihren Aussagen.
    Wir waren richtig froh als die Spinner weg waren.
    never ever