Sonntag, 23. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Honig im Kopf: Joe Biden kriegt nichts mehr mit

Honig im Kopf: Joe Biden kriegt nichts mehr mit

Jenseits von Gut und Böse: Sleepy Joe (Foto: Imago/ZUMAWire)

Die US-Präsidentschaft verkommt offenbar immer mehr zu einer Art 100-Years-Challenge: Wie alt darf der “Führer der freien Welt” sein und wieviel offensichtliche Demenz verträgt seine Amtsführung? Nur wenige Tage, nachdem US-Präsident Joe Biden ankündigte, im Jahr 2024 mit dann 82 Jahren (!) für eine Wiederwahl zu kandidieren, lieferte “Sleepy Joe” selbst gleich neue starke Argumente gegen diesen Plan: Bei einem Besuch von Kindern im Weißen Haus leistete er sich gleich eine ganze Reihe von fremdschamwürdigen – respektive, mit Respekt vor seinem Alter, erbarmungswürdigen – Schnitzern, die sich nahtlos in die schier endlose Liste ähnlich peinlicher Aussetzer der letzten zweieinhalb Jahre einfügten, mit denen sich dieser präsidiale Methusalem seit Jahren vor aller Welt lächerlich macht.

Der “mächtigste Mann der Welt” (eigentlich eine Puppe seiner Hintermänner, die gleichwohl über ein gigantisches Atomwaffenarsenal gebietet) war nämlich nicht in der Lage, die Wohnorte seiner sechs Enkelkinder zusammenzubekommen. Nach mehreren kläglichen Versuchen räumte er ein, einen von ihnen gar vergessen zu haben – angeblich weil die kindlichen Besucher ihn verwirrt hätten. Die Frage nach seinem Lieblingsfilm stürzte ihn dann gleich in die nächste Verlegenheit. „Ich mochte diesen Film über den Typen, der mit Kampfjets fliegt“, stammelte er, ohne den Titel nennen zu können. Eines der Kinder rettete ihn dann, indem es rief: „Top Gun“! Biden daraufhin: “Ja, habt ihr das gesehen? Top One: Maverick“.

Zahl der Aussetzer Legion

Nur mit großer Mühe konnte er anschließend auf die Frage antworten, welches Land er zuletzt besucht hatte. Eines der Kinder musste ihm schließlich verraten, dass es Irland war, denn dort hatte er sich erst vorletzte Woche aufgehalten. Immerhin konnte er noch Blau als seine Lieblingsfarbe und Schokolade-Chips-Eiscreme als sein bevorzugtes Dessert einigermaßen unfallfrei benennen, auch an sein Frühstück konnte er sich erinnern. Eines der Kinder wollte ihm schließlich – vielleicht aus Mitleid? – ein Entkommen aus der peinlichen Situation ermöglichen, indem es sagte: „Mr. President, ich habe gehört, dass Sie zurück ins Oval Office müssen.“ Biden bemerkte den Hinweis natürlich nicht und blamierte sich weiter.

Bereits zuvor waren Spickzettel durch Bildausschnitte von Pressefotos publik geworden, durch die Biden wie ein Minderbemittelter von seinem Stab instruiert wurde, wie er sich im Raum zu bewegen habe und welche Reporter bei Pressekonferenzen Fragen stellen dürfen. Sogar gleich noch die Fragen selbst waren dort teilweise aufgeführt. Zum eigenständigen Handeln und Antworten, Improvisieren und zu jeglichen spontanen Reaktionen ist der mächtigste Mann der Welt offenbar nicht mehr fähig und daher längst auf “betreutes Regieren” angewiesen. Die Zahl seiner Versprecher, Gedächtnisausfälle und Aussetzer ist längst Legion. Biden war aufgrund seines Alters und seiner erkennbaren Senilität – wenn dahinter nicht Schlimmeres steht – von Anfang an eine groteske Fehlbesetzung für das Amt, und eigentlich hätte ihn seine Familie von diesem Irrweg dringend abbringen müssen. Für die globalistischen Strippenzieher im Hintergrund jedoch ist er in seiner altersbedingten Unbeholfenheit die perfekte Marionette. Außerdem taten die Trump-hassenden Medien bereits 2020 alles, um seinen auch damals schon offensichtlich desolaten Geisteszustand zu vertuschen. Dasselbe wiederholt sich jetzt. Sie würden im Zweifel wohl auch noch einen 100-jährigen Greis im Zustand fortgeschrittener Demenz unterstützen, um Trump zu verhindern. Man kann nur hoffen, dass die US-Wähler den USA, dem Rest der Welt und nicht zuletzt Joe Biden selbst in dieser politisch so angespannten Lage eine Fortsetzung dieses sichtbaren Missbrauchs eines alten, offensichtlich hilfsbedürftigen Menschen ersparen.

25 Responses

  1. Die ganze Welt lacht sich kaputt.
    Früher hat man sich über die Sovietrussen lustig gemacht, die auf der Bühne fast gestorben sind. Man hat ja schon Wetten abgeschlossen, wann der umfällt. Jetzt haben die Amis auch so einen. Super.

    41
  2. @Joe Biden kriegt nichts mehr mit
    braucht er doch auch nicht – der entscheidet eh nichts – das machen die Finanzoligarchen. Der POTUS ist nur der Watschenmann vor Ort.
    Das ist seit 1917 festgeschrieben, als der damalige Präsident sein Land verraten hat und den US-Dollar endgültig in die Hände einiger Banken gegeben hat. Seitdem sind die “Politiker” nur noch Puppen, die Bankiers entscheiden über die Politik !
    Kennedy wollte das ändern und die Oberhoheit über den Dollar zurück in die Regierung holen – der Rest ist bekannt!
    Sicherlich ist das nicht ganz so gerade, wie es hier klingt – Trump hat es bewiesen – aber wenn Polizei und alle Dienste gemeinschaftlich gegen den Präsidenten arbeiten, dann ist das schon eine eindeutige Aussage !

    42
    1
  3. Der US-amerikanische Blogger Gonzalo Lira hat dazu vor zwei Tagen in einem kurzen Video eine interessante Spekulation gemacht. Danach plant die Führung der Demokraten, Biden demnächst zum Rücktritt zu bewegen, so daß Frau Harris Präsidentin wird.

    Siehe:

    https://www.youtube.com/results?search_query=gonzalo+lira

    Seine Argumentation ist: Die Demokraten (so heißen sie wirklich) fürchten, daß Kennedy in den Vorwahlen gegen Biden siegen würde. Da Kennedy ein erklärter Gegner des Washingtoner Sumpfs sei, bestünde dann die “Gefahr”, daß dieser Sumpf angegriffen werden würde.

    Wenn Kennedy gegen Trump antreten würde, werde aus der “Gefahr” eine Gewißheit.

    Zu Harris sagt Gonzalo Lira, daß sie zwar ziemlich dumm sei und oft “stoned”, aber ihr Vorzug sei, daß sie leicht aus dem Hintergrund zu lenken sei.

    Warten wir ab, was kommt.

    26
    1. Bobby Kennedy jr. wäre eine wunderbare Option als Präsident. Das werden CIA & Co. aber zu verhindern wissen, notfalls legt man ihn auch noch um. Die anständigen Menschen kommen in der Politik niemals ans Ruder!

      21
  4. mit dieser Personalie zeigen uns die Globalisten/Deep State was sie von uns halten: nichts, rein gar nichts, wir sind aus deren Blickwinkel nichts ahnende Naivlinge die man einfach und nach belieben ausnehmen und versklaven kann. Nutzlose Mitesser eben, die man mit Drogen und dümmlichster Unterhaltung bis zum Ableben vollpumpen und ruhig stellen kann, wie dieser WEF Harari ja immer wieder anführt. Die machen sich einen Jux daraus diese US-Marionette vor uns herum eiern zu lassen…Auch das ist eine Nachricht und nicht ein Zufall! Denkt mal nach!

    34
  5. Pädo-Sleepy-Creepy-Joe blickt’s schon lange nicht mehr. Eine Deepstatemarionette. Wenn er noch einmal antritt ist klar dass sie die Wahlen noch einmal massiver fälschen werden als beim ersten Mal.

    31
    1. Ich würde es eher so formulieren “Die Schweine wechseln, der Trog bleibt derselbe”. Das ist jetzt weder allein auf die Politik noch auf bestimmte Länder bezogen, sondern gilt für viele Menschen in höheren Positionen.

      15
  6. Was ist nur los mit dieser Welt?
    Ich hab das früher nicht für möglich gehalten, aber scheinbar gibt es das Gute und das Böse. Das Böse hat heute die Welt unter Kontrolle.
    So einfältig wie das klingt, es kann nur so sein, denn der Antrieb welcher hinter all den perfiden Aktionen weltweit steckt, ist nicht primär das Geldverdienen, es ist wirklich das abgründig Böse.

    47
  7. Und es gibt Leute, die ernstlich glauben, dieser demente Greis hätte — so gut wie ohne Wahlkampfauftritte — Donald Trump geschlagen, obwohl der geschafft hat, was noch so gut wie keiner vor ihm schaffte:

    in der Wiederwahl mehr Stimmen als beim ersten Mal, bei gestiegener Beliebtheit
    in absoluten Zahlen dabei mehr Stimmen als je ein Präsident zuvor

    31
  8. Herrscher über die westliche Welt,aber scheinbar nicht über seine Verdauung…

    Schauen wir mal was sich die Propagandakloake als neues ausgedacht hat…

    1. Lieber Torwächter ! Tausend Dank – hätte nicht gedacht, daß ich heute mit Hohngelächter schlafen gehen würde !

  9. lassen wir uns mal überraschen wie es in USA weiter geht . Am Anfang seiner Amtszeit haben ja auch viele darauf spekuliert bzw vorhergesagt , das Kamala Harris nach einigen Monaten Biden als Präsident ersetzen wird. Das ist bis jetzt nicht geschehen. Papst Karol Wojtyła hat seine letzten Osterreden ja auch Halbtot ,aus dem Fenster hängend, abgehalten und die Massen haben ihm dennoch zugejubelt. Kann bei Biden ähnlich werden. Nicht nur die Deutschen sind dumm, die Amis stehen uns da nicht nach.

    15
  10. Biden… Bärbock… Lang & Co… Interessante Zeit- Phänomene auch aus spiritueller Sicht.
    Dem satanischen Prinzip ist ja der Hohn auf das Menschenbild zueigen, im Wissen, um die Ohnmacht des aufgeklärten Individuums.
    Was also läge in diesem Sinne näher, gerade die Repräsentanten weltlicher Macht, als Clowneske, erbärmliche Figuren, der Weltöffentkichkeit quasi tagtäglich zum Spott vor zu führen?
    Welche Botschaft gilt es hier zu erkennen und welche Lösungs-Ansätze ergeben sich aus ihnen?

    13
    1. “…gerade die Repräsentanten weltlicher Macht als clowneske, erbärmliche Figuren der Weltöffentlichkeit …. vorzuführen.”

      Das machen die doch schon selber.

  11. Das ist doch wie bei uns, die, ich will es mal gelinde ausdrücken, mit dem wenigsten Wissen u. Können, dürfen regieren. Anscheinend ist dies zwischenzeitlich Voraussetzung für diese Ämter. Hauptsache sie machen das was ihnen vorgegeben wird, von wem auch immer.

    11
  12. Man könnte jeden beliebigen Namen eines Politkers in diese Überschrift einfügen, die kriegen allesamt nichts mehr mit. Hinter beiden , ganz dicht auf käme Scholz, die größte Lachnummer in der Geschichte der Bundesrepublik, gefolgt, von Baerbock, Habeck, den Rest spare ich mir. Hatte gerade noch einmal die BZ aufgerufen, dort behauptet man doch wirklich,das der letzte 1. Mai ,also 2022 mit 37 Festnahmen friedlich war. Wow, und man setzt 6000 Polizisten ein. Super, 3000 hat man doch schon allein gebraucht, um 25 Reichsbürger zu verhaften, die ein neues Reich errichten wollten. Wahnsinn, das hätten die nie geschafft, man denke an die 2 mutigen Bullizisten, die damals den Sturm und die Eroberung des Reichstages verhinderten!!!!!! Und das feige Gesindel aus dem Bundestag versteckt sich wieder in irgendeinem Keller oder Bunker, bis die Feiern und Feste zum1.Mai vorüber sind. Dann liegt wieder halb Berlin in Schutt und Asche und alles ist natürlich super friedlich verlaufen. Wir haben uns in unserer Ossi-Hauptstadt am ersten Mai immer friedlich verhalten, haben wirklich Feste gefeiert,den freien Tag genossen, gegrillt, getrunken und niemanden zusammengeschlagen oder zum Invaliden geprügelt. Die Bullizei kommt doch nicht einmal mit den Klima-Terroristen klar, schützt diese und nimmt Autofahrer fest, die sich gegen diesen Abschaum einfach nur wehren. Aber Scholz hat das am Dienstag alles schon wieder vergessen.

  13. Sagen wir mal so, solange er das verlängerte Sprachrohr von Barack Obama ist?
    Bzw. – Obama agiert ja auch als so etwas wie ein Knotenpunkt, mit Verstärkerfunktion, der Biden sozusagen vorgeschaltet ist – wird von ihm die Politik der Demokraten nach außen vertreten werden.
    Und wenn sein Mund und sein Gang mechanisch gesteuert werden müssten – im Moment gibt es wohl bei den Demokraten keinen anderen Falken, der so energisch die aggressive Linie vertreten könnte?! Ja, die angegrauten Falken mit den aggressiven Habichtsaugen gehen wohl langsam aus und die Nachkömmlinge? Geben sie sich lieber Drogen und Sexspielen hin?
    Was sollte sich auch ändern, wenn in den USA weniger senile Politiker an die Macht kommen würden?
    Die Politik fürs Volk wird ja wohl von Hollywood, den Kirchen, den Sekten und den Medien inszeniert?
    Alle diese Politiker jedoch, ob sie nun von den Republikanern oder Demokraten gestellt werden, vertreten die Politik der US-Eliten. Mal etwas sanfter und nicht so kriegerisch, mal etwas aggressiver – so wie aktuell – und selbstzerstörerisch. Die Ziele sind in jedem Fall hegemoniebestrebt und auf die Weltherrschaft ausgerichtet.
    Fürs Volk, Infrastrukturen und Soziales, wie auch zu sehen ist, bleibt da nicht mehr viel übrig?!
    Dass jede Weltmacht – historisch belegt – einmal an ihre Grenzen kommt und von einer anderen abgelöst oder überholt wird, spielt bei dem eifrigen Bestreben, alle anderen Staaten zu dirigieren, eine untergeordnete Rolle.
    Es ist aktuell, wie es scheint, so etwas wie ein Schlussakkord mit abenteuerlichen Einlagen – im Sinne American First.
    Fakt ist, die wahren Strippenzieher zeigen sich nur selten in der Öffentlichkeit. Zu ihnen gehören der alte Geldadel, so genannte Falken, die Kirche, der neue Geldadel – Philanthropen – die Großindustrie, Großbanken etc. – letztlich ein kleiner “Haufen” Privilegierter.
    Ihre Politik und nur ihre, wird mittlerweile von den meisten Vertretern, sprich, politischen Führern aller US-Parteien sowie in Europa vertreten und umgesetzt.
    Letztlich ist es daher egal ob Biden Honig im Kopf hat – NGOs und Thinktanks (Soros, Schwab, Gates, Rockefellers, Rothschilds etc.) werden dafür sorgen, dass es zunächst einmal so weitergehen wird – bis – ja bis es zu einer tiefen Krise kommt??? Was wir allerdings schleunigst verhindern sollten!!!