„Humanitäre Korridore“: Papst Franziskus wirbt für die Umvolkung Europas

Wohlfeile Sonntagspredigten: Franziskus in Rom (Foto:Imago)

Dass die Kirchen ihre christlichen Werte verraten, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Und dass sich in den hohen Ämtern, egal ob in der Wirtschaft oder der Politik, längst keine menschlichen wie fachlichen Kompetenzen mehr finden, ebenso. Dennoch dürfen genau diese Mandatsträger auch weiterhin über unser Wohl und unsere Zukunft entscheiden. Einer von ihnen ist Papst Franziskus, der am Wochenende rund 7.000 Flüchtlinge im Vatikan empfing. Vor allem, wie man sicher ins gelobte Land Europa gelangt, wurde dabei zu einem der Hauptthemen gemacht. Weil von den gefährlichen Überfahrten über das Mittelmeer jedes Jahr Tausende von “Asylbewerbern” ums Leben kommen, müssten endlich die „humanitäre Korridore“ weiter ausgebaut werden, forderte das katholische Kirchenoberhaupt. Generell sollen diese humanitären Korridore nicht nur entmilitarisierte Zonen sein, sondern auch sichere Routen, auf denen die Flüchtlinge mit Medikamenten und Lebensmitteln versorgt werden.

Wenn es darum geht, ein gutmenschliches Bild in der Öffentlichkeit abzugeben, um gleichzeitig für fragwürdige ideologische Ziele zu werben, dann schlagen Politiker und spirituelle Führer wie Franziskus zwei Fliegen mit einer Klappe: Bei seiner Ansprache waren vor allem muslimische “Asylsuchende” aus zahlreichen arabischen und afrikanischen Ländern (insbesondere aus den Brennpunkten Libyen und dem Libanon) zugegen, die zur Audienz geladen waren. Der Kirchenvater bediente sich in seinem moraltriefenden Salbadere dabei wie immer eines zu Tränen rührenden Vokabulars, das von „schweren Schicksalen“ bis hin zum „festen Willen, um frei von Angst und Unsicherheit zu leben“ reichte. Zudem verurteilte Franziskus die freilich lebensgefährlichen Schlauchbootfahren übers Mittelmeer, aber auch die kriminellen Machenschaften der Schleuser, deren illegale Menschentransporte schon unzählige Tote gefordert hatten. Dass die Aufnahme von immer weiteren zumeist muslimischen, bildungsfernen und kulturfremden Sozialtouristen ein „erster Schritt zum Frieden“ sei, beweist dabei einmal wieder nur die Realitätsfremdheit des 86-Jährigen.

Ungehinderte komfortable Masseneinwanderung nach Germoney

Zu befürchten ist, dass sich infolge des Dauertremolos angeblicher moralischer Superinstanzen wie Franziskus früher oder später tatsächlich Politiker dazu hinreißen lassen werden, den Personentransport von Nordafrika nach Europa über “Korridore” derart zu gestalten, dass Schiffs-, Flug-, Bahn- oder Autotransfers für Flüchtlinge einfacher, sicherer und günstiger werden und damit endgültig alle Schleusen geöffnet werden. So stellen sich die Migrationslobbyisten das vor: Ungehinderte komfortable Masseneinwanderung, etwa so, wie wenn man in Deutschland mit dem Bus oder Zug völlig problemlos von A nach B fährt – um dabei allerdings nicht mehr zum Ursprung zurückzukehren. Innerhalb Italiens bestehen solche humanitären Korridore seit 2016 und werden von kirchlichen Gruppen wie etwa der “Sant´Egidio unterstützt; unter anderem werden Unterkünfte, Bildungsmöglichkeiten, Hilfe bei bürokratischen Hürden und Integrationsprogramme zur Verfügung gestellt. Auf dem Weg nach Norden, wo es dann in den meisten Fällen über die ebenfalls “durchschleusungskulante” Schweiz weiter Richtung “Germoney” geht, soll es den Neusiedlern an nichts mangeln.

Wie sich die Migrationsdynamik erst entwickelt, wenn die Zuwandererschwärme immer größer werden und die Ausländer in Europa beginnen, nicht mehr nur Parallelgesellschaften, sondern – wie vielerorts bereits im Gange – ihre eigenen Habitate und “Kolonien” zu bilden, quasisouveräne Territorien, in denen die Staatsgewalt der aufnehmenden Länder machtlos ist, sei einmal dahin gestellt. Es deutet alles darauf hin, dass die selbstzerstörerische Form von Zuwanderung, wie sie derzeit abläuft, weniger mit Friedensicherung als mit Konfliktsteigerung zu tun hat. Volksaufstände und Bürgerkriege sind bei dieser Entwicklung nur noch eine Frage der Zeit. Doch der weltfremde, entrückte Papst sieht in den “humanitären Korridoren”  eine „Sicherung der Lebens, der Rettung, der Würde und der Integration“. Das alles trifft wenn, dann stets nur auf die Flüchtlinge zu – aber nie für die Einheimischen, die erst mit ihrem Geld, dann mit ihrer Heimat und schließlich ihrem Leben für diesen verstiegenen Wahnsinn zahlen müssen. Ein katholischer Papst sollte darauf drängen, dass die Probleme von Menschen und Ländern vor Ort gelöst werden – und nicht, indem das Elend systematisch und “gerecht” auf Erden verteilt wird, bis alles vor die Hunde geht. Aber was ist von einer anachronistischen, aus der Zeit gefallenen Kirche auch anderes zu erwarten.

Dieser Beitrag erschien auch auf beischneider.

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

39 Kommentare

  1. Dieser jesuitische (Satanische) Bastard gehört – genau wie alle anderen Politiker/Medienschaffende/”Wissenschaftler”/”Klimatologen” und sonstiges Korruptes Geschmeiß zu den Jüngern der NWO/WEF/UNO/WHO-Brigaden! – In seinen Privatgemächern hängt ein Bildnis des Gottseibeiuns/Baphomets/Satans als seinem Obersten Dienstherrn. –
    Hinter denen wiederum Rothschild/Rockefeller/Soros/Gates/ Bezos/Zuckerberg und Konsorten lauern.
    Hinter denen wiederum …
    Getäuschte Massen wacht auf!!! 😉

    Rolf

    30
  2. na das ist doch keine Überraschung, was erwarten Sie denn von einem grün-WEF-kommunistischen Genossen aus Argentinien, der genau zu diesem Zweck auf den Stuhl gesetzt wurde! Das pfeifen doch schon die Spatzen von den Dächern. Wer es nicht glaubt, fragt doch mal bei Erzbischof Vigano nach, der hat exzellente Beiträge diesbezüglich. Den Sekten ähm Vereinsbeitrag habe ich den Herrschaften schon Mitte der 80iger Jahre des vorherigen Jahrhunderts gekündigt.

    24
  3. Papst Franziskus kann die 7000 muslimischen Asylanten und die Tausenden folgenden im Vatikan einquartieren. St. Peter ist groß genug. Nur den Gläubigen wird das nicht gefallen, wenn keine Messen mehr stattfinden können, weil der Dom von Asylanten bevölkert ist. So wie jetzt schon deutsche Städte, Turnhallen, Schulen etc….

    27
  4. Als junger Arbeitnehmer bin ich vor 30 Jahren aus der kath. Kirche ausgetreten.. einer meiner persönlichen Befreiungsgrundsteine.

    19
    • War bei mir auch so, direkt nach der Lehre, 1984, raus aus der Sekte, der ich zwangsbeigetreten wurde, ohne gefragt zu werden.

  5. Wann konvertiert denn dieser christenfeindliche Papst endlich zum Islam. Und er möge dann so schnell wie möglich verschwinden.

    23
  6. Es war schon immer Grundsatz der Kirche, bei Lebensgefahr für eine Mutter und ihr Ungeborenes im Zweifelsfall das Leben der Mutter zu opfern, damit das Ungeborene ggf. noch lebend getauft werden konnte. Menschenverachtung vom Feinsten – eben nicht nur bei der Inquisition!
    Und dem Papst ist es auch egal, ob Bunte andere Länder und Kulturen – außer Kirche und Religion gilt sowieso nichts etwas – überrennen, oder Blässlinge im großen Volksaustausch in Kalkutta oder Timbuktu Blechhütten füllen. Hauptsache das Volk vegetiert am unteren Ende – der Rest regelt sich umso leichter!

    12
  7. Der anti-katholische NWO-Marxist zu Rom. Auch hier wurde schon vor einem Jahrzehnt alles gesagt, was man zu dem sagen konnte und mußte, war er doch schon in seiner Zeit vor Rom, also in Argentinien, so drauf und hat entsprechend gewütet.

    16
  8. Stellt sich die Frage, warum der Papst nicht ein Containerdorf auf dem Petersplatz errichten lässt! Warum fordert der Papst nicht einen “humanen” Korridor nach Argentinien? Warum errichten die Kirchen nicht auf Ihren gigantischen Grundbesitzen Containerdörfer und finanzieren diese mit ihrem eigenen Geld (letztlich wurde es ja auch den Kirchenmitgliedern weggenommen)! Warum finanzieren die Parteien, allen voran die Grünen ihre Einwanderungspolitik nicht aus ihren Parteikassen! Weil wir es mit einer großen Vereinigung von Heuchlern, Lügnern, Betrügern und Blendern zu tun haben! Die großen Kirchen und ihre C-Parteien haben sich von der Lehre des Christentums weit entfernt, und neigen zu einer geradzu krankhaften Fehlinterpretierung, die sie nicht nur als Kleingläubige entlarvt, sondern auch erklärt, warum schon im Lukasevangelium vorausschauend die Frage gestellt wird: Doch wenn der Menschensohn kommen wird, wird er dann Glauben finden auf Erden? LK 18,8

    Und wer sorgt sich um die Opfer dieser “bunten” Gesellschaft?
    Wie sieht bei der derzeitigen Bevölkerungsexplosion in Afrika und Orient das Ergebnis bevorzugt für die europäischen Völker aus?
    Hätten wir Demokratie würden die Bürger vor Ort in den Gemeinden und Städten über die Gestaltung ihrer Wohnorte abstimmen dürfen und befragt werden. Das geschieht aber nicht. Warum nur? Weil man das Ergebnis kennt!

    24
  9. Tja – was will man von einem Jesuiten anderes erwarten. Sie sind überall in hohen Positionen.
    Luzifers und Ahrimans Knechte.

    19
  10. Der Vatikan hat schon immer im Namen der Freiheit und des Guten (Gott) über seine Bruderschaften (in Politik/Militär, Wirtschaft/Finanzen, Wissenschaft/Religion) gefoltert, entrechtet und getötet. Das ist in der gesamten Geschichte der römisch-katholischen Kirche ersichtlich. Mich wundert es, dass dort Frauen den Erlöser anbeten, der für sie doch immer nur ihre Endlösung gewesen ist. Von der Ausrottung der Anhänger der Göttin Isis im 6. Jahrhundert bis zur endgültigen Ausrottung der Äbtissin unter Napoleon (Bruderschaft) und letztendlich mit der freiheitlichen Demokratie bis in den 1960er Jahren in der Entrechtung der Nonnen im 2. Vatikanischen Konzil, wobei 90.000 Nonnen ihre Gelübde widerriefen. Ein Wahnsinn, dass es immer noch so viele Unwissende gibt, die dieser vernichtenden Institution vertrauen schenken, die immer nur den Mann im Blick haben und so auch im Sexualverkehr. Desiderius Erasmus, der die synoptischen Evangelien (1516, Matthäus, Markus und Lukas, Novum Instrumentum) schrieb, war schon schwul. Das hatten die Männer nur geheim gehalten, damit die Frauen sie unterwürfig verehren und ihnen dienen! Jetzt wollen sie das Schwule offen in der katholischen Kirche genehmigen. Eine Bekannte war bei den Jesuiten und wurde als Frau in der Bruderschaft als Vater genannt. Das Gender Mainstreaming, wobei das weibliche Geschlecht in der Sprache ganz abgeschafft werden soll, stammt aus diesen Kreisen. So wie in der Anbetung von Vater, Sohn und Heiliger Geist schon das weibliche Geschlecht abgeschafft wurde. Die endgültige Abschaffung des weiblichen Geschlechts ist das Finale des männlichen Gottes.

    7
    1
  11. Der kann ja den Vatikan öffnen, mit dem Geld was dort gehortet ist, müsste niemand mehr hungern. Der Antichrist soll Taten folgen lassen und nicht so scheinheilig tun.

    12
  12. Sogenannter Rassismus oder auch struktureller Rassismus ist nur das Mittel zum Zweck, um gegen die Indigenen Krieg führen zu können. Das Chaos was entstehen wird, wird den Drahtziehern des “Great Reset” mehr Macht in die Hände geben. Nur darum geht es. Rassismuszuweisung ist nur ein kleiner, aber wirkmächtiger Baustein dafür.

    Weshalb weinen denn die ganzen Ideologen um die ertrunkenen im Mittelmeer. Die mussten sich doch nicht in diese Boote setzen. Es war ihr eigener Wille. Dazu kommt noch, dass die EU (NGOs und andere) und die Kirche selbst Schlepperdienste installiert haben. Wenn das Boot vorher untergeht ehe die armen, armen Flüchtlinge in das Schlepperboot irgendwelcher Organisationen oder Kirchen, die von der EU geduldet sind und finanziert werden, gelangen können, dann ist es eben so. Die Schuldigen an diesen Tragödien sitzen nicht in Afrika. Sie sitzen in den europäischen Regierungen, bei den Kirchen und Organisationen, orchestriert vom WEF, die absurde Lügen über unsere europäische Welt erzählen und ein Schlaraffenland malen, was es so überhaupt nicht gibt. Ich bin Gottseidank alt. Die jungen Verblendeten werden die Verdrängung der Europäer/Deutschen voll auszubaden haben. In Südafrika, habe ich gelesen, werden die Weißen bei der Jobsuche auch hintenangestellt. Übrigens, wer wird die europäischen Staaten, zu aller erst Deutschland, mal in den nächsten Jahrzehnten alimentieren, wenn hier nur noch ungebildete Stammeskrieger zu finden sind. Wer macht die Arbeit? Da komme ich wieder auf den “Bell Aufstand” von Star Trek Deep Space 9 zurück. Dort wird uns schon vor Augen geführt, WAS uns erwarten wird. Ich hoffe, dass ich dann schon tot bin.

    Wie drückte es Scholz in seiner Regierungserklärung aus: “Dieser große Umbruch wird gut ausgehen für uns hier in Deutschland und für Europa.” Das klingt genau so wie Merkels “Wir schaffen das”. Jeder Schritt dahin zählt. Die Diffamierung der europäischen indigenen Bevölkerung gehört dazu. Uns soll das Denken verboten werden und die Scham anerzogen werden, wie pöse die Deutschen sind, dass sie nicht alle Afrikaner lieb haben. Nur, dieser Scholz’sche Umbruch wird genauso wenig funktionieren, wie das “Wir schaffen das”. Ergebnis wird sein, die totale Verarmung der indigenen Bevölkerung, ebenso wie die Armut der Zugewanderten. Letztere werden sicherlich wieder zurück in ihre Heimat ziehen, die vielleicht zukünftig besser dastehen wird, als Europa, wenn (?) diese multipolare Welt funktioniert.

    15
  13. ist das nicht schön, wie die ganzen Moral-Humanisten und Ethik-Gutmenschen die Rechnung für ihr Gutmenschentum an andere weiterreichen !

    Gerade der Papst mit Inquisition und Hexenverbrennungen hätte mit der Vatikanbank ein kapitalstarkes Zentrum, um in den Ländern so zu helfen, daß Flucht/Umsiedlung nicht notwendig ist – aber er kassiert lieber und schickt die Opfer in andere Länder zur Kostenübernahme!

    14
  14. Soll er sie doch bei sich zu Hause aufnehmen. Und die immigrationsbefürwortenden Bischöfe, Kardinäle ebenfalls.

    Ich habe nur Angst um die normalen Menschen, die Schätze der Kultur.

    10
  15. CDU und FDP machen es möglich
    Neue Macht-Moschee in Wuppertal
    Linker Widerstand gegen Erdogans Islamismus-Handlanger
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/erdogans-islamismus-handlanger-neue-macht-moschee-in-wuppertal-83176304.bild.html

    “Im Stadtrat stimmte eine Mehrheit von CDU, FDP, Grünen und in Teilen SPD für einen Ditib-Neubau. Eine Moschee, eine Kita sowie Wohnheime für Senioren und Studenten sollen auf ein 6000 Quadratmeter großes Grundstück. Aber: Städtische Gelder seien nicht vorgesehen.”

  16. Jagd sie alle zum Teufel. Dort gehören sie hin. Aber wir müssen es selber tun. Es wird uns keiner dabei helfen von diesen elitären Verbrechern.

  17. Hallo.Na merkt ihr es jetzt,das alles miteinander verbunden ist?Ich denke(glaube) nicht.20 jahre zu spät mindestens.Nochmal was sagte der frühere papst!? Beamte,virus,G.Guidestones!?GLEICHHEIT bei den Logen!BRÜDERLICHKEIT bei den Reichen!Agenda 2030 , Bullen,apolistischen präferenzen,Politik,kirchen,alle springen was vor gegeben wird!Jesuiten General 2019. Rede von Papst Benedikt XVI. im Deutschen Bundestag 22.09.2011. USW…….Na,so langsam kommt ihr den höheren leveln(kleine puzzleteile ergeben ein kleines bildchen) immer näher.Egal ob artikel,oder kommentare,bis auf einige wenige.Ich schrieb schon oft genug, die mauer war ein schutzwall! Mittlerweile sage ich es so.”Ihr WOLLTET nicht sehen und verstehen,dann werdet ihr jetzt untergehen”! gruss

    • @Sand-Sturm 22. März 2023 Beim 18:26

      Dieser radikale Umbau der Geselslchaft udn der Kirche begann schon viel früher.
      Ja die 68-er waren hier auch beteiligt. Aber was die kath. Kirche angeht , dieser Umbau und die Reformen begannen schon lange vor Papst Franziskus.

      Ein Foto aus dem Jahre 1999. Der angebliche “konservative” Papst Johannes Paul II küsste den Koran
      https://s1.dmcdn.net/v/JAeOI1OdtMUKc3J20/x1080

      Sorry, aber Papst Johannes Paul II war auch derjenige, der die Vorgaben des Zweite Vatikanische Konzil (1962-1965) umzusetzen begann udn die fatalen Reformen im Katholizismus werden bis heute STück für Stück immer weiter vorangetrieben. Papst Johannes Paul II hat bei der Demontage der kath. Kirche kräftig mitgewirkt.

      Jetzt nachdem Papst Franziskus sich kritisch über die NATO äußerte, denken alle sofort an den guten alten Papst Johannes Paul II und die guten alten Zeiten, als er dabei behilflich war den Kommunismus zu Fall zu bringen und zu besiegen. Papst Johannes Paul II war ein Verräter und er wollte die Katholische Kirche, genauso wie seine Nachfolger schnellst möglich reformieren und demontieren…

      Seine interreligiösen Gebete , zu denen er 1986, 1993 und 2002 Religionsführer aus aller Welt nach Assisi einlud, sind mir bis heute in Erinnerung geblieben. Papst Johannes Paul II kämpfte schon damals für die Welteinheitsreligion, ebenso wie gegenwärtig Papst Franziskus. Deshalb küsste Papst Johannes Paul II den Koran.

      In seine Amtszeit fiel 1988 die Abspaltung der Traditionalisten (Priesterbruderschaft St. Pius X., als Piusbruderschaft bekannt) unter dem früheren Erzbischof Marcel Lefebvre, die die kirchlichen Reformen nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil nicht zustimmen wollten udn Widestand leisteten bzw. diesen Widerstand leisten sie bis heute .

      Papst Franziskus ist fast ein schon ein Klon von Papst Johannes Paul II, nur etwas radikaler ! Und Papst Johannes Paul II war kein Jesuit!

      • Hallo.@Vasco da Gama 22. März 2023 Beim 19:28 .
        0. Wer,wo,wie,was,wann,warum,wer nicht fragt bleibt dumm!(Überall anwenden)1.Schrieb ich schon,Mindestens 20 jahre zu spät. 2.Um halbwegs irgendwas,zu verstehen,vergehen jahre-zehnte! 3. Wieviel texte willste haben!? 4.Verstehen,kommt nur durch wiederholungen (so wie die weltenlenker JEDE generation,indoktriniert haben,wurden)! 5.Vor verstehen kommt sehen,bzw .sehen wollen! 6.Zeichen,symbole ist ein guter einstieg,danach kommen schon die regeln, methoden,muster,verbindungen,systeme! 7.Die steigerungen erkennen!(Nimm das GELD,MENSCH,GesellschaftsGebilde(sippe,stamm,etc..),Händler,usw… 8.Sprachen (di-eutsch,english,spanisch,latein)reformen! 9.Wenn,wenn wirklich mal was verstanden wurde,den schwierigeren weg weitergehen,denn die rückfallquoten sind enorm hoch. Soll ja auch so sein. 10.Krankheiten,auch die vielseitigen geistigen! 11.Nicht zu lange nur auf eine sache konzentrieren(lebenszeit),und je verdrehter der geist desto weniger die logik! 12.Ein selbststudium beginnen,das Nie endet! Ich denke das reicht.Gebe dir aber trotzdem,ein Richtigen Beifall! gruss

  18. Aber sicher doch : Ungehinderte Masseneinwanderung – und dann? Glaubt dieser Kasper von Gottes Gnaden, dass dann alle Probleme gelöst sind? Wie wäre es denn mal, so langsam an eine Geburtenregelung grad in Afrika zu denken? Denn was haben denn die Hilfen “vor Ort” gebracht? Nichts rein gar nichts. Die Menschen dort begreifen noch nichtmals, dass, wenn man sich keine Kinder leisten kann oder sie nicht ernähren kann, man auch keine anschaffen sollte. Und so was kommt dann irgendwann nach Europa, speziell Deutschland, und soll dann unsere Renten sichern. Man kann nur noch fassungslos diesem ganzen Irrsinn zusehen.

  19. Das kann man nur verstehen, wenn man das viel verachtete “Buch der Wahrheit” gelesen hat. Der deutsche Papst Benedikt XVI wurde 2013 vertrieben, er ist nicht einfach so “zurückgetreten”. Bergoglio (sog. P. Franziskus) wurde von der Finanz-Elite, von den Freimaurern und auch mit Hilfe von Clinton und Obama als (falscher) Wunsch-Papst eingeschleust. Er hat die Rolle, die WEF Agenda umzusetzen und die Christen zu täuschen. Er soll die Welt-Einheits-Religion einführen, die Kirche umbauen, Impfprogramme, Klimareligion, Naturanbetung, Massenmigration usw. fördern. Und er soll den Antichristen auf den Stuhl in Rom setzen. Der Antichrist, dessen Chaos-Werke wir tagtäglich sehen, soll bald als charmanter, bescheidener Friedensvermittler auftreten, und zwar in einem Krieg, welchen die globale Elite genau zu diesem Zweck anzettelt. Jesus wurde von einem der 12 Apostel verraten. Die Katholische Kirche wird von Bergoglio verraten. Wer Jesus und Maria um Hilfe bittet ,wird gerettet. Vieles ist schon eingetroffen. Bald soll die Heilige Messe verändert werden. Wer hierüber jetzt lacht, wird hoffentlich aufwachen, wenn es eintrifft. Das Buch der Wahrheit wurde vor über 10 Jahren veröffentlicht und hilft, diese Zeit zu verstehen und zu überstehen. Keiner hat damals schon so deutlich vor der weltweiten Impfkampagne gewarnt wie Jesus und Maria in diesen Botschaften. Aber auch vor Bergoglio wurde schon gewarnt, während Benedikt noch im Amt war. Bergoglio ist nicht der Vertreter der Katholischen Kirche. Er ist ihr Zerstörer. Und das Buch der Wahrheit wird verleumdet, weil es die Wahrheit enthält.

  20. Wie müssen die “zumeist muslimischen, bildungsfernen und kulturfremden Sozialtouristen” uns nichtmigrantische Europäer verachten, die es zulassen, auf so schmähliche Weise besiegt und beseitigt zu werden und dafür noch bezahlen!

      • Ich habe auch schon vor mindestens 4 Jahren von der CIA-Nähe der AfD vernommen. Man muß vorsichtig sein. Sie sind mir zu nachgiebig. Ihr österreichiches Pendant hat da mehr Biß

        Rolf

  21. Alle Kirchen in Deuschland müssen zerschlagen werden.Als Erste keine Kirchensteuer mehr
    einziehen. 2 . Es darf keine Kindergärten, Schulen, Heime und sonstige Institutionen der Kirchen mehr geben. Damit entfallen 70 % Zuschüße an die Kirchen die bisher vom Staat
    gezahlt werden. Ferner müssen die Pensionen aller kirchlichen Mitarbeiter, Pfarrer, Bischöfe
    und sonstige Mitarbeiter gestrichen werden.Nur so kann der Moloch (Finanzloch) ausgetrocknet werden.

  22. Den Korridor kann er gerne schaffen, direkt in den Vatikan. Und als nächstes werden die Engelsburg und die sixtinischen Kapelle in Moscheen umgewidmet.
    Dann gibts jeden Mittag Allah hu akbar statt Obi et Orbi

  23. Wenn die Ausbeutungsrechte, der von der Kirche erschaffenen alten und neuen Welt und dem Menschen, vom Pabst per Bulle an die Bank of England übertragen wird dann sind alle nur Handlanger ein und der selben Ideologie und scheinbar sind die Legionen des RE nur dazu da Ihre Opferschafe rein zu halten und sonst nichts.

  24. Wir brauchen keinen Papst, wir brauchen keine Kirchen wir brauchen keine Moscheen. Alles Rückbleibsel der Sklaverei und des Feudalismus die sich im Kapitalismus mit dem geklauten Geld verschwundener Generationen heute noch göttliches antun, obwohl sie nichts anderes sind als du und ich. Vor solchen Philistern und Glaskugelbesitzern haben die meisten Angst. und das ist genau so gewollt. Sie haben damals die Menschen verarscht und sie machen es auch heute nicht anders. Die Menschen rennen in die Gotteshäuser und bezahlen diese Schakale auch noch. Damals so wie heute rennen sie in die Häuser derer, die sie unterdrücken und ausbeuten. was glaubt ihr in wieviel Parteien sich die Kirche und der Islam wiederfindet. Die Häuser der Kirchenherren stehen noch da sind schon wieder neue Paläste entstanden, die auch von denen und von euch mitfinanziert werden. Schaut mal in eure Partei Heimat rein, wer aus diesen Häusern in die Kirche geht . Viele hier begreifen überhaupt nicht was auf dieser Welt passiert. Ich wollte euch das nur sagen, weil ich der Meinung bin das die meisten auch hier wie die Katze um den heißen Brei herum laufen. Könnte ja sein, sie bekommen noch nen Stück vom Kuchen ab, anstatt sich auf die Socken zu machen. Denn ihr werdet bald gar nichts mehr haben. Und ich bin auch schon wieder raus.

Kommentarfunktion ist geschlossen.