Freitag, 21. Juni 2024
Suche
Close this search box.

Hummels, Höcke und Deutschland

Hummels, Höcke und Deutschland

Cathy Hummels und Björn Höcke: Wenn zwei dasselbe sagen… (Fotos:Imago)

Die „Influencerin“ Cathy Hummels, deren hervorstechende Lebensleistung darin besteht, sich mit dem Profispieler Mars Hummels gepaart zu haben, gehört zu denen, die unwissentlich dem Thüringer AfD-Vorsitzenden Björn Höcke eine Steilvorlage geliefert haben, um das diese Woche gegen ihn verhängte Urteil von 13.000 Euro Strafe wegen der Verwendung des Ausspruchs „Alles für Deutschland“ erneut aufs Korn zu nehmen. Andere Beispiele dieser Sorte wären ebenfalls unverdächtige Quellen wie die CSU-Politikerin Dorothea Bär, “Spiegel”-Kolumnist Stephan Kuzmany oder auch etliche öffentliche Personen aus den letzten 50 Jahren, die dieses bereits seit dem frühen 19. Jahrhundert verbürgte patriotische Zitat unverfänglich und -verdächtig gebrauchten, ohne dass sie deshalb je in die geistige Nähe von SA oder Drittem Reich gerückt worden wären.

Weil dies im Fall Höckes bekanntlich anders war und hier die gängige Inferenz infolge der NS-AfD-Engführung und beispiellosen Projektion einer braunen, rechtsextremen Wiedergängerpartei gerichtlich voll durchschlug, liegt hier ein offensichtlicher Fall von Doppelstandards und gerichtlicher Ungleichbehandlungen vor. Das ist der Grund, warum Höcke nun zu Tat schritt und eine Art beispielhafte “Modellstrafanzeige” gegen Cathy Hummels erstatte; nicht – worauf er ausdrücklich hinwies -, weil er etwas gegen Hummels hat oder ihr Böses will, sondern weil er ein Exempel statuieren will für zweierlei Maß bei Strafverfolgungsbehörden und Gerichten.

Schützt Unwissenheit wirklich nicht vor Strafe?

Auf Instagram hatte Hummels in der Werbung für ein Mode-Unternehmen geschrieben: „Ich freu mich so sehr. Das wird ein grandioses Erlebnis. Alles für Deutschland!“ Darauf entgegnete Höcke nun: „Sehr geehrte Frau Hummels, ich werde Sie leider bei Staatsanwalt Brenzler in Halle anzeigen müssen. Nicht weil ich etwas gegen Sie habe, aber um die Absurdität des Urteils gegen mich zur Kenntlichkeit zu entstellen.“ Natürlich ließ die entsetzte Reaktion auf Hummels` Post nicht auf sich warten. Darauf spulte sie sofort die obligatorischen Phrasen ab. „Asche auf mein Haupt, ich habe die Berichterstattung zu dem Höcke-Prozess und dessen Nazi-Spruch nicht mitbekommen und wusste nicht, welchen Hintergrund er hat. Ich habe ihn sofort gelöscht und distanziere mich ausdrücklich von rechtsradikalen Parolen und Parteien wie der AfD“, erklärte sie pflichtschuldigst.

Tatsächlich – und darum geht es Höcke ja – zeigt diese Posse den ganzen Irrsinn des Urteils gegen ihn. „Alles für Deutschland“ ist eben tatsächlich genau der „Allerweltsspruch“, als den er ihn selbst auch verwendet hatte. Die politischer Hintergedanken (und historischen Wissens) wohl gänzlich unverdächtige Hummels hatte den Slogan ganz instinktiv – und selbstverständlich in Vorbereitung auf eine Werbepräsentation im Umfeld des Eröffnungsspiels der Fußball-Europameisterschaft am 14. Juni – verwendet. Die Argumentation der Anklage, bei Höcke, der das Landgericht Halle gefolgt war, weil es sich dabei um eine “SA-Parole” gehandelt habe, blendete nicht nur die wie gesagt viel ältere Nutzung des Zitates aus (siehe hier und hier), sondern unterstellte, “als Geschichtslehrer” hätte Höcke um die toxische Vergangenheit des Spruchs wissen müssen. Dieses wird man bei Hummels nicht ins Feld führen können; dennoch schützt – nach deutscher Rechtspraxis – Unwissenheit vor Strafe nicht. Insofern wird es spannend werden zu sehen, ob für Höcke in diesem Land tatsächlich andere Maßstäbe gelten und das gegen ihn ergangene Urteil wirklich ein rein politisches war, um ihm und der AfD im Europa- und späteren ostdeutschen Landtagswahlkampf zu schaden.

17 Responses

  1. Ein kluger Schachzug von Herrn Höcke. Ich hatte früher immer ein bisschen Mitleid mit Cathy Hummels, weil sie stets als geistige Leichtmatrosin gehandelt wurde. Vielleicht hatten die Spötter doch ein bisschen recht?

    38
  2. Irgendein Minister, Staatsanwalt oder Richter wird hier die Plattitüde raushauen…. “Das kann man nicht vergleichen”.

    35
  3. Super. Herrlich wie die Dummbratzen ihren eigenen dämlichen “Gegen Rechts” Arsch lächerlich machen. Ich habe heute mal wieder laut gelacht und es hat durch das ganze Haus geschallt. Es war herrlich erleichternd. Die Hummels ist aber nicht die einzige der sogenannten Spielerfrauen mit dickem Konto von irgend einem Fußballkasper der man das Gehirn ausgesaugt hat. Da laufen noch genug im Rosaroten Trikot rum.

    34
  4. Da braucht man gar nichts erwarten, denn Madame Hummels ist nicht AfD nahe und hat somit nichts zu befürchten. Jedes Wort, jeder Spruch, der sich auch nur in minimalst kleinster Weise der AfD zugeordnet werden kann, wird sofort zur Anzeige gebracht. Was sich in diesem “besten Deutschland aller Zeiten” mittlerweile abspielt, hätte ich niemals für möglich gehalten. Man hat nichts gelernt, gar nichts!!!!!

    37
  5. Der guten Cathy wird schon nichts passieren. Aber zurückzuschlagen, ist notwendig für Björn Höcke. Diese durchschaubare Hexenjagd auf AfD-Spitzenkandidaten vor den Wahlen ist derart armselig, primitiv und widerwärtig, aber kommt an im Land. Bei nicht wenigen.

    44
  6. Natürlich werden da andere Maßstäbe gelten, das ist doch gar keine Frage. Aber immer mehr Menschen im Lande werden das mitbekommen und anfangen, sich Fragen darüber zu stellen, was hier los ist.

    28
  7. Es ist schon verwunderlich, dass ein Gericht ein Urteil fällt, um einer Partei zu schaden. Denn als nichts anderes kann man dieses Urteil benennen. Das Gericht konnte Hr. Höcke nichts nachweisen, meint aber die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben. Aber was soll’s. Wenn man in einer richtigen Demokratie mit einer unabhängigen Justiz und einer freien Medienlandschaft leben würde, wäre diese Farce nie zu einem Gericht gekommen. Wie gesagt, wenn man in einer richtigen Demokratie mit echter Gewaltenteilung leben würde.
    Zu dem Ureteil. Och folgender Hinweis: Den Allerweltsspruch „Alles für Deutschland“ wurde von vielen und seit vielen Jahren benutzt, u.a. Auch von der SPD. Der Blog Achgut hat es mit einen Artikel „ Auch Sozialdemokraten riefen „Alles für Deutschland” bestens zum Ausdruck gebracht. Jeder kann sich darüber selbst informieren – https://www.achgut.com/artikel/auch_sozialdemokraten_riefen_alles_fuer_deutschland.

    26
  8. Was will man erwarten? Ein “Staatskonstrukt” ( Carlo Schmidt / SPD – 1948 ), das eine weisungsgebundene (Schein- und Willkür-) Justiz installiert.

    Art. 15 Gerichtsverfassungsgesetz ( alle gerichte sind Staatsgerichte ) ist gestrichen! Art 16 GvG und Art 103 GG: Ausnahmegerichte sind unzulässig!

    Fragen?

    § 1 Gerichtsvollziehergesetz ( Gerichtsvollzieher sind Beamte ) ist gestrichen.

    ALLES in diesem Lande ist Lug und trug!
    Wir sind ALLE einfach nur Freiwild, dass funktionieren muss. Ansonsten sind wir der Willkür ausgesetzt.

    Man beschäftige sich einmal ernsthaft mit den “Thesen” der sogenannten Reichsbürger.
    Sie haben mich schon lange neugierig gemacht.

    Vor einigen Wochen habe ich es selbst erlebt! Wir sind denen ausgesetzt!°

    25
    1. Also jetzt mal von der tatsächlichen -faktisch schon seit über einem Jahrhundert- bestehenden realen deutschen Staats- bzw. Verfassungskrise abgesehen kommt das grundsätzlich davon, daß man dem Volke erfolgreich eingeredet hat, man könne seine ureigensten Geschicke in Verantwortung anderer (hier sogenannte Abgeordnete) delegieren und die würden dann schon aus der Ferne das Richtige tun.

      Das ist selbst bei der Annahme, die Parlamentarier erfüllten diesen Auftrag natürlich totaler Quatsch, denn niemand kann besser für einen sorgen als man selbst und dann immer höher hinauf zur Familie, Sippe, Dorfgemeinschaft und dann erst schlußendlich das gewachsene Volk als Ganzes.

      Insofern ist diese “Demokratie” neben dem Fiat-Falschgeld mindestens die Zweitbeste Idee, um unerkannte hintergründige Herrschaft auszuüben und immer mehr Macht bis zur kompletten Übernahme der Menschheit anzusammeln.
      Mit der Digitalisierung des Zentralbankgeldes wird diese letzte Stufe erreicht sein und dann ist die KI die Gerichtsbarkeit in der schönsten neuen Welt aller Zeiten 😯

  9. Dieses Dummchen scheint ja nicht allzuviel mitzubekommen. Nach wochenlangem ” Alles für Deutschland” Geschrei, nichts davon erfahren zu haben, zeugt schon von sehr viel Desinteresse an dem, was in Deutschland außerhalb ihrer ” Blase” so abgeht. Zumindest zeigt die Sache deutlich, auf was es Herr. Hummels bei der Wahl seiner ehemaligen Gattin an kam. Geistreiche Gespräche, Kunst oder Literatur werden es eher nicht gewesen sein. Wenn ” Dumm fickt Gut” ein wahrer Spruch ist, war der Hr. Hummels ja ein echter Glückspilz. Viele werfen im vor, das er für seinen Sport mittlerweile zu langsam ist, mich wundert nur, das er nach dieser Frau überhaupt noch Laufen kann

  10. Das sollte Björn Höcke auch bei allen anderen Personen, denen dieser Spruch nachgewiesen werden konnte, (Kuzmany, Baer u. a.) machen.

  11. Haben die Richter nicht andere wirkliche Fälle, Verbrechen usw. zu verhandeln als so eine daher geredete Aussage von einem Politiker? Ich möchte einmal erleben dass auch gegen die “etablierten” Politiker und deren unmöglichen Aussagen Strafanzeige oder gar eine Verhandlung vor Gericht erfolgt.
    Man kann doch zur AfD stehen wie man will, die einen mögen sie die anderen eben nicht, aber das ist doch Demokratie und dann urteilt ein Gericht über eine Aussage??? Ist die Angst vor dieser Partei von den Politikern so groß? das sagt dann aber auch alles.
    Wir haben weiß Gott wirklich schwere Fälle, z.B. die Schweinerei mit der uns Corona eingeredet wurde, wir uns haben impfen lassen müssen und noch vieles mehr. Wann wird darüber Urteil gesprochen für all diejenigen, die jetzt schwer krank durch dieses z.T. ja wohl verunreinigte Gift wurden?? Wer hilft denen?

  12. Eine Sache die schon eine Reihe von Absonderlichkeiten aufweist. Da wird Höcke wegen dieser drei Wörter , die angeblich die SA genutzt haben soll, in einem Gerichtsgebäude an dem ein Nazispruch (jedem das seine) prangt verurteilt. Jedem das seine prangte auch am Eingangstor des KZ Buchenwald, ganz in der Nähe von Weimar. Da wird also aus einem Gebäude mit Nazisymbolen gegen einen Politiker “juristisch” vorgegangen, der Alles für D…. ein Ausspruch mit dem man in anderen Ländern Präsident werden kann. Schon grotesk das Ganze. Noch grotesker ist, dass in diesem Land man nicht verurteilt wird für das was man sagt, sondern verurteilt wird WER das sagt.

  13. “… ich habe die Berichterstattung zu dem Höcke-Prozess und dessen Nazi-Spruch nicht mitbekommen …”
    Wessen Nazi-Spruch ist es denn nun? Höckes, Hummels oder gar der von der SPD?

    5
    1
  14. So handeln Konzerne, die Stimmung gegen die Afd machen und ihre Mitarbeiter aufrufen, sie nicht zu wählen. Anscheinend ist das das Wertesystem, welches Siemens-Chef Busch meint, verteidigen zu müssen https://www.bild.de/geld/wirtschaft/ehepaar-auf-der-abschussliste-wenn-du-bei-siemens-schwanger-wirst-6641ff106b49423af118d062 Vielleicht sollte sich Siemens mal selbst hinterfragen, denn auch auf ihrer “weißen” Weste sind dunkle Flecken. (Siemenslager Ravensbrück) Gerade aus diesem Grund sollte für sie an allererste Stelle das “nie wieder” stehen. “Früherer Siemens-Chef
    Wirtschaftsgröße Joe Kaeser zieht Parallelen zwischen AfD-Aufstieg und NS-Zeit
    »Wer die AfD wählt, entscheidet sich für den Verlust des Wohlstands« – Ex-Siemens-Chef Joe Kaeser warnt mit klaren Worten vor der Gefahr von rechts. Auch Arbeitsminister Hubertus Heil sieht ein Standortrisiko.”

    4
    1