Dienstag, 16. April 2024
Suche
Close this search box.

Ihre Rundfunkfgebühren bei der Arbeit: “Getreidebestäubung” im ZDF

Ihre Rundfunkfgebühren bei der Arbeit: “Getreidebestäubung” im ZDF

Deutsches Qualitätsfernsehen (Symbolbild:Pixabay)

In diesem Jahr wird der öffentlich-rechtliche Rundfunk in Deutschland voraussichtlich erstmals die Schallmauer von 10 Milliarden Euro (!) an Zwangsgebühren durchbrechen. Welche lausige Gegenleistung dem unfreiwilligen Kunden dafür geboten wird, war letzte Woche wieder einmal beispielhaft im ZDF zu beobachten: In der Dokumentationsreihe „plan b, die senderintern ironiefrei unter der Rubrik „konstruktiver Journalismus“ geführt wird, wurde folgendes behauptet: Insekten „bestäuben Pflanzen, darunter die meisten Getreidesorten“. Was den ZDF-Experten offensichtlich unbekannt war, ist die Tatsache, dass Getreidepflanzen Selbstbestäuber sind. Die Befruchtung erfolgt meist noch innerhalb der geschlossenen Blüte. Insekten sind hier nicht im Spiel.

Bei dieser Falschinformation ließ man es jedoch nicht bewenden, sondern erstellte auch noch eine animierte Computergrafik, die den unmöglichen Vorgang demonstriert, wie eine Honigbiene eine reife Weizenähre bestäubt. Eine Recherche kann hier also gar nicht stattgefunden haben. Wie üblich, wird hier einfach irgendetwas behauptet, das man selbstverständlich für wahr hält – und aus diesem Unsinn auch noch eine schicke Animation gebastelt.

Insektenrückgang um vier Fünftel – aber dann Insekten fressen

Was anmutet wie einer der Fremdschäm-“Wissenschaft”-Beiträge von Mai-Thi Ngyuen-Kim (“MaiLab”), von Tim Kellner treffend als “Online-Betriebsunfall” charakterisiert, war in diesem Fall jedoch ein Beitrag im Rahmen des “plan b”-Themenkreises “Licht aus! Sterne an!”, in dem es unter anderem um den Einfluss nächtlicher Dauerbeleuchtung, also der sogenannten Lichtverschmutzung, auf Insekten ging.

Mit Bezug auf eine umstrittene Studie wurde des Weiteren behauptet, dass die Zahl der Insekten in Deutschland seit den 1980er-Jahren um 75 bis 80 Prozent zurückgegangen sei. Zwar gab es vor allem bei Fluginsekten fraglos große Bestandseinbrüche (wie jedermann am geringer gewordenen “Fliegendreck” auf den Windschutzscheiben nach einer Autobahnfahrt im Sommer selbst nachprüfen kann); dass der Rückgang jedoch derart riesig ist, erscheint mindestens fragwürdig, zumal dies den Zusammenbruch ganzer Nahrungsketten nach sich ziehen müsste, der allerdings in diesem Umfang bei weitem nicht erkennbar ist. Jedenfalls ist der Insektenschwund beim Gebührenfernsehen spätestens dann wieder kein Thema mehr, wenn dort wieder einmal Werbung für Käfer, Würmer und Grillen als hochwertiger Fleischersatz gemacht wird.

Von Thomas D.’s Monokulturen bis zum afrikanischen Wunderfernseher

Was nun die außerhalb des ZDF unbekannte “Getreidebestäubung” durch Bienen betrifft, meldeten sich nach der Sendung natürlich eine Vielzahl von Fachleuten, um auf den haarsträubenden Fehler aufmerksam zu machen. Dennoch ließ man sich beim Staatssender mehrere Tage Zeit, bis der Beitrag dann kommentarlos korrigiert wurde. Es war nicht der erste peinliche Lapsus in der Umweltberichterstattung des öffentlich-rechtliche Rundfunks: Auch die ARD nutzte vor einem knappen Monat die als Wissensformat getarnte Propagandasendung „Wissen vor Acht“, um den Sänger und Mitglied der „Fantastischen Vier“, Thomas D., einem arglosen Publikum den Bären aufbinden zu lassen, Raps sei eine “Monokultur” (also die immer gleiche Kultur, die auf dem gleichen Feld angebaut wird). Mit dieser Falschbehauptung verband D. die für den Zuschauer völlig irrelevanten Aussagen, er wünsche sich “mehr Wiesen und Weiden” und „wir alle” sollten endlich “weniger Fleisch essen”.

Dass man beim ÖRR, wo die richtige Gesinnung wichtiger ist als Fakten und Hintergründe, ein ausgewachsenes Dokumentation- und Seriositätsproblem hat, hatte erst im September der Fall einer ARD-Korrespondentin in Südafrika gezeigt, die sich von einem Möchtegern-Erfinder aus Simbabwe – den bereits eine oberflächliche Google-Recherche problemlos als notorischen Lügner entlarvt hätte – den aberwitzigen Blödsinn aufschwatzen lassen, er habe einen Fernseher erfunden, der Strom erzeuge, selbst wenn er ausgeschaltet sei, und der diesen Strom auch noch an andere Geräte weitergeben könne. Die ARD verbreitete dies auf allen Kanälen als wissenschaftlichen “Durchbruch” im Kampf gegen die Energiekrise.

13 Antworten

  1. Wahrscheinlich wird demnächst noch verkündet, daß Kindererzeugung aufgrund der vielerlei Geschlechter künftig auch durch Bestäubung stattfindet. Vielleicht hätte dies etwas Gutes, daß dann keine solche Typen entstehen, wie wir sie seit einiger Zeit in der Regierung haben und die “Experten” hätten ein neues Betätigungsfeld….

  2. Die Konrad-Adenauer-Stiftung führte eine Umfage durch:

    96 Prozent der Anhänger vom Grünen Geschmeiß vertrauen öffentlich-rechtlichen Medien.

    In Westdeutschland halten 73 Prozent große Stücke auf ihre “vertrauten Medien”. In Ostdeutschland sind es hingegen nur 58 Prozent.

    “KAS-Umfrage: 96 Prozent der Grünen-Anhänger vertrauen öffentlich-rechtlichen Medien”
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/kas-umfrage-96-prozent-der-gruenen-anhaenger-vertrauen-oeffentlich-rechtlichen-medien-a4202670.html

    Da hat “ansage.org” noch viel zu tun.

  3. Vielleicht sollten wir Schwurbler und andere Verrückte der Altmedien die Bezeichnung “Qualitätsmedien” in QUANTITÄTSMEDIEN umändern, bei solch einer Menge an Info-Müll.

    Rolf

  4. Generation ‘Doof’ ist am Ruder, was will man da anderes erwarten.
    Wir sehen das seit Jahren in der Politik, im Konzern-Management (inhabergeführte mal abgesehen) und eben auch bei den Medienmachern. Die haben vom Leben keine Ahnung mehr, meinen aber die Weisheit mit dem BWL-Studium gefressen zu haben. Die Bildungsnation Deutschland ist seit den 1990ern tot und dieser Zustand wird sich unter dem Fakt der Migrationswaffe in den kommenden Jahren noch dramatisch verschärfen. Da verwette ich meinen Arsch drauf.

    1. So ist es leider. Die glauben ungeprüft jeden Schwachsinn.
      Es gibt da sogar schon ein Buch drüber.

      Niklas glaubt, der Dreisatz wäre eine olympische Disziplin. Latoya kennt drei skandinavische Länder: Schweden, Holland und Nordpol. Und Tamara-Michelle hält den Bundestag für einen Feiertag. Einzelfälle? Mitnichten. Eine ganze Generation scheint zu verblöden

      https://www.buecher.de/shop/humor–satire/generation-doof/bonner-stefanweiss-anne/products_products/detail/prod_id/22842264/

    2. Mit dem “BWL”-Studium wohl weniger – nicht, weil ich einmal “… für Unternehmer” das in einem Lehrgang hatte!
      Sondern die Weisheit haben sie in Studienlehrgängen für den kultur -und wirtschaftssystemfremden MBA gefressen, dem Master of Bureaucracy and Administration, den sie alle anhimmeln, weil aus USA, der aber für unsere traditionsgebundene und daher stabile Wirtschaft Müll ist. Die Auswirkungen sieht man heutzutage!!!

  5. https://youtu.be/2yWGmcbT83o

    „Scholz sprachlos: Großbritannien liefert NUKLEARE Munition an Ukraine!“

    Scholz schwätzt viel und hält fast gar nichts.
    Nur als Kriegshetzer mit schweren Waffenlieferungen brüskiert er uns und die Russen.
    Es wird voraussichtlich nicht nur bei den Panzerlieferungen bleiben.
    Da werden wahrscheinlich noch ganz andere Geschütze aufgewartet.
    Das alles auf unsere Kosten für einen Stellvertreterkrieg, der nicht der unsere ist, der uns von dem politischen Amis mit Waffenlieferungen aufgezwungen wurde.

    Wann endlich löst sich Scholz vor den Feinden, die auch über dem großen Meer liegen.
    Man denke nur an die beiden Pipeline, die gesprengt wurden und Scholz wieder einmal die “3 Affen, nichts hören, nichts sehen, nichts wissen wollen” macht !

    Schaut und hört das Video eines klasse Journalisten bis zum Ende.
    Es braut sich nicht nur durch diese Ampelregierung, vielmehr durch die Tommys,
    u.a. großes Unheil und ein Flächenbrand, der Europa in hellem, heißen Licht
    mit einer unvorstellbaren Druckfläche aufgehen lassen könnte.

    Ihre dre…… Kriegstreiber haltet endlich das vorlaute Maul.
    Wenn ihr Krieg wollt, dann geht selbst hin ihr Sesselfurzer und Faschisten,
    die einen 3. Weltkrieg herauf sehnen.

    Das was jetzt kommt, wird sich Herr Putin nicht mehr gefallen lassen und entsprechend
    handeln.
    Der Menschen verachtende politische Ami-Kriegsteilnehmer in UK reibt sich schon jetzt die Hände und erwartet eine hunderte Milliarden Gewinnmaximierung !

    12
  6. Das spiegelt auch den Geisteszustand und den vorhandenen IQ der nachrückenden Generation in diesem Drecksstaat wieder.
    Vor 30 Jahren hat man Grundschulkinder aus der Stadt gefragt, welche Farbe Kühe haben und viele meinten: “Lila”. Wir haben uns darüber amüsiert. Heutzutage würde ich einem Gymnasiasten oder Erwachsenen Menschen diese Antwort durchaus zutrauen. Sollte wieder erwarten noch eine Deutsche Generation nachrücken, sind dann alle verblödet und fressen das Gras auf allen Vieren von der Monokultur – Wiese.

    10
  7. Ist ja gut, wenn man Fehler beim Fernsehen aufdeckt, aber dann sollte man nicht noch selber welche dazubasteln:
    Eine Monokultur ist durchaus auch Raps, denn auf dem Feld steht zu der Zeit nichts anderes, weit und breit rundherum gewöhnlich auch nicht. Also Mono im Sinne von nur einer Pflanzenart.
    Dass sich drolligerweise jetzt erst eine Dauerkultur etablieren muss, damit man noch Monokultur sagen darf, ist bemerkenswert.
    Diese Definition ist nicht mehr die “von früher”, als unsereins noch in die Schule ging.

    Wenn jedes Jahr dort das Selbe steht, wie beim Wald oder Obstwiesen, dann ist das früher eine Dauerkultur gewesen.
    Wäre interessant herauszufinden, wann sich diese Definitionen geändert haben.

  8. Die Sendanstalten des angeblich öffentlich rechtlichen Rundfunkes haben das geistige Niveau unterhalb eines Einzellers erreicht. Dies muss wohl am Personal liegen, denn derart verblödet geht es sonst nur noch in dieser BRD Regierung zu, und um zur Sendung zu kommen, die bestäuben sich doch wohlpermanent untereinander. Bleibt jetzt die Frage können Lesben sich bestäuben oder geht dies bei Schwulen oder aber brauche ich dazu eine schwarze Transgender Honigbiene auf 2 Beinen mit einem Rüssel oder aber nur mit Kleid aber rasiert und überhaupt rasiert, wer rasiert hier eigentlich wen und wo und warum und darf ich auf einer divers Pissanlage im stehen rasiert werden während andere gerade ihr Geschlecht wechseln oder wechseln die nur die Wäsche…….ich bin total von der Rolle ich bin verwirrt und Frau oder Herr oder wie wo was Gefraeser was sind sie denn eigentlich denn ich traue ihnen zu, dass sie in Wirklichkeit ein verkleideter T34 sind der jedoch auf E Strom umgerüstet wurde.
    Ach alles so etwas von Scheissegal denn in jedem Fall sind diese öffentlich rechtlichen Bedürfnisanstalten, ja es sind solche Anstalten denn es stinkt zum Himmel und da dort ja wohl so viele von diesen Unausprechlichen sind, und die haben sich früher ja immer in diesen Anstalten getroffen (war echt nicht schön für die People!) denke ich, dass die sich deshalb auch noch heute alle dort treffen und aus diesem Grund haben wir auch so ein ganz beschissenes Program denn die sind ja alle ganz heimlich und das ist mal gar nicht gesund.
    Da gibt es ja auch so unendlich bunte Leute und die haben echt Farben also da sind die Farben….hörst Du auf damit…. das sagt man nicht das hat man z.B. an der Apotheke draussen stehen oder aber an Fasching manchmal kann man es auch zum Essen bestellen aber verdammt nochmal man sagt das nicht ….Du Du Du Du dumme Sau und das darf ich denn das ist in keiner Weise rassistisch

    13
    1. Klasse! Ihr Kommentar erinnert mich stilistisch an Molly Blooms “Inneren Monolog” im letzten Kapitel des ‘Ulysses’ von James Joyce. Und richtig ist es auch, was Sie schreiben.

  9. Für die 10 Mrd. bekommen wir aber immerhin beste rot-grüne Staatspropaganda und Schlesinger, Burow & Co. ein fürstliches Auskommen.