Immer mehr Deutsche müssen Migranten weichen – wen trifft es als nächstes?

Von der Ausquartierungen betroffene Mietwohnungen in Lörrach (Foto:Imago)

Die Migrationswelle rollt immer weiter, ohne dass ein Ende in Sicht ist. Dies hat zur Folge, dass immer krassere Tabus, die noch bis vor kurzem undenkbar erschienen, gebrochen werden. Zum einen sind da all die vielen, nicht selten tödlich endenden Messerstechereien, welche vor allem von kriminellen Einwanderern am Fließband begangen werden; zum anderen ist da natürlich der unausweichliche Bevölkerungsaustausch: So gibt es bereits Gemeinden in Deutschland, wo der Islam die größte Religionsgemeinschaft darstellt (bei jüngeren Menschen sowieso).

Neuerdings kommt es sogar immer mehr zu realen Verdrängungsentwicklungen: So sorgten gerade erst die Meldungen für einen Schock, dass sowohl in Lörrach als auch in Berlin Deutsche das Feld – beziehungsweise ihren Wohnraum – zu verlassen haben für Neuankömmlinge; in diesem Fall zwar zugunsten von ukrainischen Flüchtlingen, doch da auch der Zustrom an den üblichen “westasiatischen” Einwanderern unvermindert läuft und der Platzmangel grundsätzlich besteht, ist dies nebensächlich.

Zukunft verdrängt Vergangenheit

Es gibt einfach viel zu wenig Wohnraum, und die Dummen sind die alten, einheimischen Deutschen, die jungen, vitalen Migranten weichen sollen. Die “Zukunft” verdrängt die Vergangenheit. In Lörrach waren es Bewohner eines Mehrfamilienhauses, in Berlin die eines (zudem kirchlich betriebenen!) Seniorenheims, die ihre Koffer packen müssen. Es sind erst die zarten Anfänge, weil die Einwandererflut ohne Unterlass ins Land strömt und immer verzweifelter Unterbringungsmöglichkeiten benötigt werden.

Das Ende der Fahnenstange ist also noch lange nicht erreicht. Wir müssen nun damit rechnen, dass jedes Jahr mindestens eine Million, wahrscheinlich mehr, Neubürger zu uns stoßen; obwohl die Fläche Deutschlands natürlich gleich groß bleibt. So viele (Impf-)Tote können gar nicht für Platz sorgen, wie gleichzeitig neu benötigt wird – zumal das Sterbegeschehen (noch) gering ist im Vergleich zur Einwanderung. Woher also den weiteren Wohnraum nehmen? Fürs erste können wir davon ausgehen, dass weitere Senioren und allgemein Bewohner von Mehrfamilienhäusern dran glauben müssen; genau wie Turnhallen, Hotels und sonstige Unterkünfte der öffentlichen Hand. Selbst wenn es sich bei den Vermietern um Privatleute handelt, kann man um sein Dach über dem Kopf nicht sicher sein, denn die Beherbergung von Flüchtlingen bringt in der Regel mehr Geld.

Alleinstehende und Rentner besonders von „Zwangsansiedlung” bedroht

Aller Voraussicht nach wird jedoch eines Tages der Moment kommen, an dem auch die letzten öffentlichen Notbehelfe bis zum Bersten gefüllt sein werden und auch die Flächen der an die infrastrukturelle Versorgung abschließbaren Containerstädte erschöpft sind. Wenn man sich die Geburtenraten dieser hereinströmenden Völker vergegenwärtigt, handelt es sich hier um eine Zeitbombe. Was, wenn sie explodiert? Dann wird es zu weiteren Tabubrüchen kommen – etwa indem dann alle, die vermeintlich über zu viel Wohnraum verfügen, einen „Flüchtling” in der freien Dachgeschosswohnung oder im Keller vor die Nase gesetzt bekommen und beherbergen müssen. Dies betrifft absehbar dann besonders Singles und (alleinstehende) Rentner, die momentan über 20 Prozent aller Einwohner Deutschlands ausmachen. Bereits vor rund einem Jahr habe ich mich in einem kleinen Anzeigenblatt über die damalige „Wochenbotschaft” des Herausgebers echauffiert, welcher sich ob des enormen Flüchtlingsansturms über “egoistische” Alleinstehende ausgelassen hat, welche den „Geflüchteten” den Platz wegnähmen.

Insofern wäre es keine schlechte Idee, wenn es mehr Deutsche ihren orientalischen Artgenossen gleichtäten und mit ihren (Groß-)Eltern unter einem Dach leben, also als Mehrgenerationenhaushalt. Andernfalls sollte man, wenn es irgendwann so weit ist, einen netten Menschen zur Hand haben, der “bereit” für solch ein Mietverhältnis ist – und wenn auch nur auf dem Papier. Natürlich klingt das alles sehr krass und nach extremer Zukunftsmusik, doch manchmal kommen die Einschläge schneller als man denkt. Die herzlos vor die Tür gesetzten Menschen in Lörrach und Berlin können davon ein Lied singen.

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

30 Kommentare

    • Offenbar haben zwei evangelische Stiftungen erkannt, dass sich mit „mehrfach traumatisierten Geflüchteten“ deutlich mehr Geld machen lässt als mit schlichten Pflegebedürftigen. Also werden hundert, teils schwer malade Bewohner eines Heims im Berliner Wedding umgesiedelt, damit der Euro fließen kann durch die rotgrünen Pipelines bis in die frommen Kassen.

  1. die miete die der staat für migranten bezahlt ist dreifach überhöht… hier gehören die beamten aus den eigenen wohnungen geworfen… die sollen in die unterkünfte und 800-1200 € miete für abstellkammern bezahlen… so ghet demokratie in dre gestörten scholzwende… dummkopf…
    geht doch….. enteignet die drecksäcke die das ganze theater zu lasten der rentner angerichtet haben…
    ich sage es jeden tag.
    weil du als depp der regierung einen scheißdreck wert bist…
    umkehren den spies… das politpack in die zange nehmen…
    gemeinsam sind wir stark… wir sind das volk….
    wir müssen das steuernzahlen einschränken und nichts tun… dann bist du hier richtig… bei den volldeppen und ärschen von höchster qualität…..

    28
  2. Die doofen Almans können sich schon mal warm anziehen und darauf gefasst machen, erst werden die Kartoffeln aus den Wohnungen in städtischem/öffentlichem Besitz rausgeworfen, später dann werden die Eigenheimbesitzer enteignet (unter dem Vorwand dass sie die willkürlichen “Klimavorgaben” für Ihre Hütten nicht mehr erfüllen können), rein kommen dann unsere lieben schutzsuchenden Kuffnucken- und Negergoldstücke. Das wird ein Fest, und immer schön weiter die Kartellparteien wählen, sonst wird es langweilig.

    47
    • Deshalb sollte man sich auch bewaffnen., egal womit. Aber die Zeit wird kommen wenn man die braucht.

      13
      1
  3. Es gibt über 1 Million Schrebergärten mit festgemauerten Häusern auf diesen Grundstücken im Lande.
    Wenn man denn wollte, könnten dort Wirtschaftsimportierte
    Wohnraum finden.
    Somit bleiben deutsche Bürger vom Faschismus, des rauswurfes,verschont.

    Viel besser, die Zuwanderung sollte sofort gestoppt werden. Schon ein Zuwanderer ist einer zu viel !

    Es wird immer schlimmer mit unsinniger und teurer Massenzuwanderung, gewollt durch hirnlose Dilettanten gegen das eigene deutsche Volk.

    Wer wählt solche Volksgegner?
    Wie bestellt, so erhalten !

    25
    2
  4. Müssen?

    „Auch die Stadt Lörrach und der Landkreis sind zur Unterbringung von Flüchtlingen verpflichtet.“ – Städtische Wohnbaugesellschaft Lörrach mbh am 15.02.2023

    Erstaunlich, wie genau sie die Gesetze kennen, wenn es darum geht, möglichst viele Migranten aus der Dritten Welt bis in die letzten Winkeln Deutschlands anzusiedeln – während Gesetze, die zum Schutz der einheimischen Bevölkerung vor dieser Flutung mit Fremden gedacht sind – wie Artikel 16a GG (kein Asylrecht für aus sicheren Drittstaaten einreisende Ausländer) oder §18 AsylG (asylsuchenden Ausländern aus sicheren Drittstaaten ist die Einreise zu verweigern) – für sie ohne jegliche Bedeutung sind.

    42
    • Die kluge Frau von Storch v.d. Alternativen hat bereits vor vielen Jahren im übertragenen Sinne folgendes gesagt:

      “Wir müssen unsere Grenzen vor illegalem Grenzübertritt schützen und das ganz legal sogar mit effektiven Probanten
      vollziehen.”
      Wie recht sie hat !

      28
    • die aktuelle ausgabe von grimms märchen:
      band 26…
      titel
      das grundgesetz der deppen in dummland.
      geeignet für kinder ab 3 jahren…
      erhältlich bei allen analphabeten im staatsdienst…
      rathaus landratsamt, regierungspräsiedien und direkt
      in berlin im heim für versager von politischen zufallstreffern…

  5. Ich stimme ihnen zu.
    Es wird zu Zwangseinweisungen kommen a la Pro Person darf man nur 20 qm haben, alles darüber geht an Asylanten.
    Dann “darf” man ein paar Hausschlüssel machen lassen und muss sie den Asylanten geben.

    Ich glaube, dann kann man nur sich die erstbeste Frau zum heiraten suchen und ein paar Kinder aus dem Kinderheim holen, damit man zumindestens eine Wohnung ohne Asylanten hat.
    Vielleicht wachen dann die Deutschen auf und bekommen wieder Kinder – und zwar in Massen.

    17
    1
    • wird die waffenpflicht kommen…
      jeder altbürger wird gezwungen eine waffen zu tragen beim verlassen des hauses…
      bei zuwiederhandlung ist ein 4 wöchiger zwangsaufenthalt im nächsten asyliheim angeordnet…
      warum…………?

      8
      3
  6. https://uncutnews.ch/100-millionen-tiere-wurden-bereits-die-mrna-technologie-injiziert-und-kaum-jemand-weiss-davon/

    „100 Millionen Tiere wurden bereits die mRNA-Technologie injiziert, und kaum jemand weiß davon.”
    uncut-news.ch – März 1, 2023

    „„Als ich es entdeckte, fragte ich mich, warum niemand darüber spricht“, so Dr. Ardis.

    Zuckerberg und seine Frau finanzierten eine Studie, in der 100 Weißwedelhirsche über Zoetis einen PCR-Test und einen mRNA-Impfstoff von Pfizer erhielten. „Anschließend wurden Tieren 100 Millionen Impfungen verabreicht. Niemand wusste davon und niemand sprach darüber.“

    Ein Jäger, der ein Reh tötet, weil er glaubt, das Fleisch sei biologisch, kann getäuscht werden. Ardis sagte weiter, dass Gavi (Bill Gates) damit beschäftigt ist, mRNA in Gemüse wie Tomaten, Avocados und Salat zu injizieren.“

    Schon wieder sind dreckige Großkaptialisten die Macher um Natur und uns zu verseuchen !
    Sie tragen Namen wie Zuckerberg + Bill Gates !!!
    Hoffentlich pfeift der Herr diese Drecksäcke schnell vom Globus ab, denn es sind Satanisten!

    37
    1
    • Es gab einen Mann , der sprach es aus, welche Schweinebrut dahinter steckt, niemand nennt Ross und Reiter, er tat es…….. jetzt lebt er leider nicht mehr und es fehlen seine genialen Berichte und seine überaus wertvollen Kommentatoren,.. seine Beiträge sind noch einsehbar, hoffe viele haben es gesichert……schade, ich vermisse ihn……

  7. Die Aufnahme von Flüchtlingen ist nun mal nicht zum Nulltarif zu haben, da müssen Opfer gebracht werden und zwar nicht zu knapp. Die grosse Mehrheit der Wähler findet das gut, sonst würden sie ja anders wählen.

    5
    2
  8. Hier im Miethaus sind schon seit jeher 2/3 Ausländer verschiedener Ethnien, auch Gewerbe. Bei Auszug von Deutschen kommen fast immer Ausländer als neue Mieter.
    Bei manchen frage ich mich wie die ihr Geld verdienen. einige bekommen mit Sicherheit nichts vom Amt. Der Eigentümer hat schon 3mal gewechselt und trotzdem immer das Gleiche. Manchmal geschehen hier seltsame Dinge in einigen Wohnungen und Gewerbe. Ganz besonders in der Einkaufstraße beim Gewerbewechsel.

  9. Fraglos läuft alles auf einen Bürgerkrieg hinaus, denn welcher normale Mensch lässt sich die Bude mit Hinterwäldlern vollpacken? Um sich das mal bildlich vorzustellen: Man hat einen “Mann” aus Eritrea zugewiesen bekommen, der natürlich mit Arbeiten nichts am Hut hat. Also gehen meine Frau und ich schön brav schuften, während sich der “Mann” einen schönen Tag macht, in unserer Wohnung, versifft alles, was ihm in die Pfoten kommt und lebt schön von unserer Hände Arbeit. Und das sollen wir alles hinnehmen??? IM LEBEN NICHT!!!!

    13
  10. Bei allem was überall geschrieben wird, ist es sinnvoll darüber nachzudenken, ob es denen auch schaden könnte, die den Großteil der Menschheit vernichten wollen. Diese Eugeniker nehmen viel Geld in die Hand, um ihre Agenda durch Angsterzeugung auch auf den alternativen Medien durchzusetzen. Nicht umsonst siünd (ehemalige) CIA-Angestellte jetzt Schreiberlinge u.m. in den verschiedensten Positionen. Aus meiner Sicht sind deshalb alle Infos zumindest mit dem eigenen Verstand zu prüfen.
    Abgesehen davon gibt es auch automatisch erstellte Kommentare, die sich “anfühlen” wie von Menschenhand.

  11. Höchste Priorität der Politik:

    “odi profanum vulgus et arceo”
    ….hasse das gemeine Volk und halte es mir fern….

    Ergänzung seit Merkelzeiten und Steigerung durch diese
    unsägliche Ampel:

    …..hasse das gemeine Volk und halte es mir direkt nach der Wahl bis kurz vor Neuwahl fern…..

  12. Es ist völliger Irrsinn und zeugt von beschränktem Denkvermögen, an diesen Auswirkungen noch herumwerkeln zu wollen.
    WIR müssen schnellstens an die Ursachen gehen und sämtliche damit komplizen Politiker/Medien festsetzen und die Drahtzieher aus ihren Löchern zerren!

    Rolf 🙁

  13. Anmerkung an die Fangemeinde hier: Habt Ihr alle keinen Stolz?
    Hier wird nur rumgejammert, anstatt sich zu bündeln und diese Regierung endlich zum Teufel zu jagen! Die Wirtschaftsflüchtlinge zurück nach Syrien, usw., die Afrikaner, die hier nur herum lungern und Gift verkaufen, zurück nach Afrika und für die Ukrainer wird sich doch noch etwas finden, ohne die Einheimischen zu vertreiben. Und ich meine nur die, die sich nicht integrieren wollen, die hier nur für Sozialhilfe herkommen, nur damit das verständlich rüber kommt.
    Fast 80 Millionen Deutsche lassen sich hier von einer Handvoll Irren demütigen und schikanieren – LEUTE -WACHT ENDLICH AUF, BEVOR ES WIRKLICH ZU SPÄT IST!!!!!

  14. Was mußte ich heute lesen ?

    Die Demonstranten haben eine ganz andere politische Einstellung als die “Mehrheit”, Wenn wir Montags gehen sind die meisten anderen mit denen wir reden genau wie wir gegen den Krieg, gegen die Impfung, gegen die hohen Energiepreise gegen die Abfüllung unseres Landes.

    Folglich ist die Mehrheit der Bevölkerung, die weit überwiegende, in allen Punkten für das Gegenteil. Nun kennt man ja die Umfragen. Trotzdem bin ich der Überzeugung das ein großer Teil der Bevölkerung tatsächlich gegen uns steht und damit das Gegenteil von dem will was wir wollen.

    Es scheint also immer noch nicht das Ende der Fahnenstange zu sein. Fazit : Noch weiter reinholen. Es hilft nichts. Sie kapieren es nicht.

  15. Ohne Mitwirkung der Lokalpolitik wäre die Umvolkung nicht durchführbar. Es gibt jedoch in ganz Deutschland keine Kommune welche mal den Arsch in der Hose hätte um den Anfang zu machen und sich dem Ganzen einfach zu verweigern.

    Auf allen politischen Ebenen bis runter zum Gemeinderat der gleiche Kadavergehorsam, dabei haben viele Bürgermeister finanziell längst ausgesorgt und müssten einen Rauswurf oder sonstige rechtlichen Schikanen nicht fürchten.

    Ein absolutes Armutszeugnis unserer politischen Klasse, von frecher Selbstbereicherung wie in Lörrach ganz zu schweigen.

    • Als Bürgermeister bin ich meiner Stadt, meiner Gemeinde verpflichtet und niemandem sonst. Wenn man mir bei dem Platzmangel weitere Fachkräfte aufs Auge drücken will, würde ich die postwendend nach Berlin schicken und bei irgendwelchen Androhungen die Brocken hinschmeißen. Aber lieber kriecht man zu Kreuze und lässt sich seinen Ort vollpflastern.

  16. @Darren 2. März 2023 Beim 2:25
    “…dabei haben viele Bürgermeister finanziell längst ausgesorgt…”

    Die sind doch nicht nur Geldgierig sondern auch machtgeil und haben eine übersteigerte Geltungssucht. Deswegen räumen sie ihren Stuhl nicht für rationale Bürger. Die Neuen sind oft noch schlimmer als die Alten, oft Grünlackiert.

  17. Fragt sich nur, wie lange man noch in der Lage ist, die horrenden Kosten zu stemmen. Eigenartig: für Fachkräfte in Millionenstärke hat man genügend Geld, aber bei den Renten reicht’s dann angeblich nicht mehr. Nun, rund 85 % wollen es so haben, also keine Beschwerde bitte.

  18. Es wird bei den Millionen jungen aggressiven angeblichen “Flüchtlingen” aus Nahost und Afrika, die hier aufgrund ihrer Bildungsferne und ihrem aggressiven Verhalten in der Sozialhilfe verbleiben müssen und zurecht von der Gesellschaft gemieden werden, und die auch zum grossen Teil keine Chance haben hier eine Partnerin zu finden, zu massiven Frustrationen und Gewalttaten führen.
    Das stellt natürlich ein paar Fragen an die Politik, die schon länger wie ein grosser, weisser Elefant im Raum stehen…

Kommentarfunktion ist geschlossen.