Immer mehr Geboosterte landen auf der Intensivstation

Intensivstation (Symbolbild:Imago)

Was haben sie sich noch vor einigen Monaten ausgemalt, wie sie Ungeimpfte von der intensivmedizinischen Versorgung ausschließen würden, wenn es zum Ernstfall käme, und ihnen als Quittung für ihre Unsolidarität die Beatmungsgeräte vorenthalten würden: Deutschlands Impf- und Booster-Avantgarde kannte kein Pardon mit Skeptikern und Rationalisten beim Thema Covid-Impfung. Wenn es darum ging, den politisch-propagandistisch wohlinduzierten Volkszorn gegen die Impfverweigerer in Rachephantasien umzusetzen, um so die Spaltung zu kultivieren, war Deutschland seit dem Start der Impfkampagnen S(r)pitze (ebenso „spitze” wie jetzt beim Spritpreis, beim Russen-Bashing oder in seinem Wahn, als letztes verbliebenes hochentwickeltes Land der Erde eine gänzlich sinnfreie und nur noch verbrecherisch zu nennende allgemeine Impfpflicht durchzusetzen).

Doch jetzt kommt es knüppeldick: Impfung und Booster scheinen tatsächlich zu „wirken” – was nicht länger nur durch die außerhalb Deutschlands offiziell wohldokumentierten Impfnebenwirkungen belegt wird, sondern nunmehr auch durch das Hospitalisierungsgeschehen. Denn laut Medienberichten der letzten Tage ist die Zahl der geboosterten Intensivpatienten seit Anfang des Jahres stark angestiegen. Die Datengrundlage dazu kommt nicht von Telegram-Covidioten – sondern entstammt dem DIVI-Intensivregister höchstselbst und damit dem Gral der „Faktentreue“ selbst. Der Impfstatus der Intensivpatienten ist erst seit Mitte Dezember 2021 bekannt, da er – an sich ein Unding – erst seit dann gesetzlich erfasst werden muss.

Falsches Sicherheitsgefühl

Laut entsprechendem RKI-Bericht, in den die DIVI-Zahlen Eingang fanden, waren im Zeitraum vom 31. Januar 2022 bis zum 27. Februar 2022 über 30 Prozent der Intensivpatienten geboostert. Ergänzend dazu hat das RKI auf Basis der DIVI-Zahlen die „Impfeffektivität” berechnet: Diese ist binnen sieben Wochen von 89 Prozent auf 62 Prozent gesunken. Der Parlamentarische Geschäftsführer und gesundheitspolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Bayerischen Landtag, Andreas Winhart, erklärte hierzu, es sei ein Unding, dass „nicht ausreichend getestete pharmazeutische Mittel nicht als Heilsbringer angepriesen werden dürfen, da man auf diese Weise der Bevölkerung ein falsches Sicherheitsgefühl vermittelt.” Man sehe sich in jeder Hinsicht in der wohlberechtigten Kritik an der Impfkampagne bestätigt. Die von der Politik in Bund und Ländern verantwortungs- und kritiklos angepriesenen Impfungen seien ohne Evidenz und ineffektiv gewesen.

Als Fazit aus der besorgniserregenden Entwicklung lässt sich jedenfalls ableiten, dass das Vertrauen in die Impfstoffe alleine schon fahrlässig ist – während eine Impfpflicht unter den gegebenen Umständen als Staatskriminalität zu bezeichnen sein wird.

14 Kommentare

  1. Wer ist davon überrascht ?
    Schon vor 2 Jahren wurde darauf hingewiesen, daß die Spritze das Immunsystem schädigt und die Gespritzten anfälliger werden – gegen alles !
    Da ist es der natürliche Lauf der Dinge, daß die Gen-Therapierten durch ihre steigende Anfälligkeit mit der Zeit immer stärker ins Krankenreich überwechseln – wie das Regime schon vorgegeben hat : es gibt keinen Gesunden – alle müssen Gespritzt werden !
    Und glückerweise werden sie erst nach Wochen als gespritzt geführt – damit werden die akuten Fälle falsch zugeordnet und vertuscht!

  2. „Immer mehr Geboosterte landen auf der Intensivstation“ Das war der Sinn und Zweck.

    Gesunde krankmachen, krank halten und ausnehmen, bis nichts mehr zu holen ist, das ist der Credo des medizinisch-inustriellen Komplexes.

    Geld verdienen mit dem krankmachen, dann fast endlos Geld verdienen mit dem krank halten, und irgendwann dann auf den Müll damit.

    Ich kenne jemand, den haben sie genauso gefangen und über die Jahre komplett zerstört. Er lag vor einem Jahr oder so im Koma und pendelt nun seit Monaten zwischen Intensivstation und normaler Krankenhausbehandlung.

    Ist nichts Persönliches, das ist das System. Kammanixmachen.

    Deshalb, auch morgen wieder schön den Booster abholen – zum Wohle der Allgemeinheit, nicht dass dieses System durch das Paradies ersetzt wird. Wäre doch schade.

    https://www.deweles.de

    • @Geld verdienen mit dem krankmachen,
      nun – die Finanzinvestoren sammeln sich ja schon seit 30 Jahren in den Lebensgrundlagen – Wasser, Nahrung, Luft, Energie, und jetzt Gesundheit.
      Mit richtigen evolutionären Entwicklungen haben die schon seit 1980 nichts mehr im Gang – der Abgang der beutedeutschen Wissenschaftler hat die Forschung beendet – seitdem arbeiten sie nur noch an der Ausplünderung der Menschen.
      Heute wird mit der Gesundheit Geschäft gemacht – mit dem Kollateralnutzen der Totalüberwachung und des sozialverträglichen Frühablebens. Und die aktive Entfernung kann auch im allgemeinen Spritzensterben vertuscht werden.

  3. Deutschland wird zum Agrarstaat geimpft.
    Das Personal kommt aus der 3.Welt
    Coudenhove-Kalergi wäre begeistert…es funktioniert.

  4. im Januar 2021 lag die Inszidenz hier im Ort bei ca. 71. Nun lag sie am 7.3.2022 bei über 2.000.
    Es hat aber alles nichts mit nichts zu tun und das was die Herren Wodarg und Bhakdi im Dezember 2020 voraussahen tritt nun ein und zusätzlich sterben mehr Menschen als in normalen Jahren. In 2020 gab es eine Untersterblichkeit mit knapp 10% und nun gibt es schon in 2021 eine Übersterblicheit und sie wird sich in 2022 fortsetzen. Hat natürlich auch nix mit nix zu tun, genauso wie in der schlimmsten Plandemie aller Zeit die Schließung von Krankenhäusern (eine alte Forderung der Bertelsmannstiftung) und der drastische Abbau von Intensivbetten.
    Alle paar Wochen werden Berge von Toten und überfüllte Krankenhäuser vom jeweils aktuellen Krankheitsminister prognostiziert. Da hört außer den einschlägigen Medien (ARD, ZDF, die Blöd & Co.) schon keiner mehr hin, denn wer einmal lügt dem glaubt man nicht, doch mit schöner Regelmäßigkeit schwappt eine Tsunamiewelle durchs Land, nasse Füße bekommt aber keiner.
    Nur wenn wirlich eine Flutwelle, wie im Sommer 21, durch Wälder, Täler und Städte rauscht, dann herrscht Ruhe im Blätterwald.
    Diese Ruhe kennen wir, bei der unteralssenen Berichterstattung über das Bombardement der Ukraine in ihrer Ostprovinz. Da war keine Spürnase a la Ronzheimer zu hören oder zu sehen, von den Grünen ganz zu schweigen, die jetzt bei den steigenden Spritpreisen nicht nur feuchte Träume sondern gleich deren Hosen haben.
    So ändern sich die Zeiten….

  5. Wenn Geboosterte zu Gebumsterten werden.
    Wann werden die Impffetischsten zu Quertreibern?? Eine Frage der Zeit…..?

  6. Wer das bestätigt kann schnell Arbeitslos werden
    Wer klarstellt das es 10 X mehr Probleme bei Geimpften und Geboosterten Erkrankungen gibt als das RKI schreibt ,wird auch entlassen . Wie dem einen Krankenkassenboss passiert

  7. Tja, wer nicht hören will, der muss fühlen und ertragen.
    Wer auf einseitige Lügenmedien setzt, wird ernsthaft krank.
    Staat, Mainstreammedien, falsche, von der Politik eingesetzte Ärzte, etc.
    haben zum Leid der Bürger und Entrechtung der Menschen nicht nur
    beigetragen.
    Noch nie gab es in der Form schmutzigste Volksgegner.
    Es wird die Zeit kommen, wo man sie jagen, stellen und aburteilen
    wird.

  8. Meine Schwägerin arbeitet auf Intensiv und hat sich gerstern krank gemeldet. Die Ärzte sind ratlos, weil da ne Menge Leute ankommen, deren Symptome gar nix mit Corona zu tun haben. Die Ärtze drehen am Rad und wissen nicht was sie tun sollen. Meine Schwägerin hat nun Angst, dass sie trotz Impfung angesteckt wird. Sie sagt, das sind viel schlimmere Symptome als noch vor 1 Jahr. Ein Arzt sagte zu ihr, es wären die Folgen der Boosterung, die Leute hätten kein funktionierendes Imunsystem, da könne man wenig machen. Aber offiziell will das keiner Zugeben, sonst fliegt er!

    Ich sage, das Virus ist doch nicht so blöd. Es hat vielleicht doch ein Bewustsein, wir wissen nur nichts davon. So leicht lässt sich die Natur nicht austricksen. Wissenschaft weiß doch nicht alles und ich denke, der Ugur und seine Konsorten wussten genau, dass ihre gottgleiche Plörre nichts taugt.

    Nur der Karli glaubt nach wie vor an die Wirkung gegen Null.

    Karma is a Bitch!

Kommentarfunktion ist geschlossen.