Impfdurchbrüche allerorten: Die Pandemie der Vierfachgeimpften

Prima Sache: Impfen, erkranken, erneut impfen, erneut erkranken usw. usf. (Symbolbild:Pixabay)

Bereits am 10. März tätigte Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki (FDP) in „Bild-TV” eine Aussage, die sich im Nachhinein von Tag zu Tag als prophetischer herausstellt: „So skurril das klingen mag, aber die am besten Geschützten, sind die Impfgegner, die sich infiziert haben, denn die sind jetzt mit einer natürlichen Immunität versehen, die längere Zeit auch anhält und die auch verschiedene Varianten identifizieren kann.“ Dies sei, so Kubicki, „wirklich ein Treppenwitz der Geschichte, dass ausgerechnet die, die sich geweigert haben, aber infiziert haben, nun am besten geschützt sind.” Und in der Tat: Fünf Monate später bestätigt sich ebendies täglich aufs Neue; insbesondere auch, weil sich die fanatischsten Impfbefürworter und Profiteure des von ihnen ohne Rücksicht auf Verluste geschürten Hypes nun zunehmend selbst – und trotz (oder gerade wegen) ihrer Mehrfachimpfungen – mit Corona infizieren.

Der vierfach geimpfte US-Präsident Joe Biden musste kürzlich in kurzen Zeitabständen bereits seine zweite Infektion bekanntgeben. Dasselbe gilt für seinen Verteidigungsminister Lloyd Austin, der gestern ebenfalls zum zweiten Mal positiv getestet wurde, nachdem er bereits im Januar erkrankt war. Genau ein Jahr vor seiner ersten Erkrankung hatte Biden öffentlich getönt: „Sie werden Covid nicht bekommen, wenn sie diese Impfungen haben.” Da kann man nur festhalten: Si tacuisses! In Deutschland sieht es nicht anders aus: „Klima-” und Wirtschaftsminister Robert Habeck hat bereits seine zweite
Corona-Infektion hinter sich, Berlins SPD-Bürgermeisterin Franziska „Doktor in spe” Giffey macht sie gerade durch.

Viertimpfung und Paxlovid mampfen: Pfizer-Chef gibt den Lauterbach

Besonders ironisch stellen sich diese permanenten Impfdurchbrüche aber bei ausgerechnet den unternehmerisch Verantwortlichen und wissenschaftlich-geistigen Urhebern der nicht nur wirkungslosen, sondern schädlichen Vakzine selbst dar: Am Montag gab Pfizer-Chef Albert Bourla bekannt, dass auch er nun positiv auf Corona getestet worden sei – wobei er irrsinnigerweise noch seine Erleichterung bekundete, vier Impfungen seines eigenen Stoffs erhalten zu haben. Zudem erklärte er, sich gut zu fühlen, milde Symptome zu haben und sich in Quarantäne zu befinden. So gut dann anscheinend aber wiederum doch nicht – dass er nicht gleichzeitig bekanntgab, das ebenfalls aus dem eigenen Haus stammende Medikament Paxlovid einzunehmen. Es klang wie Reklame für Schizophrene, nach dem Motto: Zum Glück bin ich viermal geimpft, die Impfung ist aus unserem Hause und sie wirkt! Deshalb habe ich jetzt Corona! Die Impfung verhindert schwere Verläufe! Aber gegen schwere Verläufe nehme ich zugleich Paxlovid – ebenfalls aus unserem Hause!

An wen erinnert diese bestechende Logik wohl, wer gebrauchte anlässlich seiner eigenen Infektion die identische Argumentation in fast denselben Formulierungen? Richtig, Karl Lauterbach, oberster deutscher Pharma-Lobbyist und „nützlichster aller Idioten” der Geldruckmaschine Biontech-Pfizer. Auch dieser hatte es letzte Woche fertiggebracht, Impfung und Paxlovid absurderweise im Kontext seiner Covid-Erkrankung zu promoten – wobei Pfizer-Bourla noch einen draufsetzte: Der widersprach sich in zwei aufeinanderfolgenden Tweets selbst, indem er darauf verwies, dass Paxlovid nur für schwere Krankheitsverläufe zugelassen sei. Ein Twitter-Nutzer kommentierte dann auch treffend: „Warum machen sie sich Sorgen um die Sicherheit ihres Autos, wenn sie Sicherheitsgurte und einen Airbag haben?“ Lauterbach, mit demselben Vorwurf konfrontiert, schob dann schnell noch die zum Medikament passenden „stärkeren Symptome“ nach, womit er die Impfung wiederum als wirkungslos auch in ihrer letzten verbliebenen angeblichen Schutzfunktion bestätigte, da sie ja – wenn sie schon nicht vor Ansteckungen schützt – eben diese schweren Symptome verhindern würde.

Nützliche Idioten

Seinen Zweck für Pfizer hat Lauterbach jedenfalls erfüllt: Er hatte das in seiner Wirksamkeit heftig umstrittene Paxlovid im Umfang von fast einer Million Einheiten 500 Euro anschaffen lassen. Bereits Ende 2021 hatte er selbst behauptet: „Paxlovid könnte das stärkste Medikament gegen Omicron Variante werden. Zusammen mit Omicron angepassten Impfstoffen gäbe es Licht am Ende des Tunnels.“ (Rechtschreibung laut Original). Nachdem es sich dann als Ladenhüter erwies, wollte er Hausärzte mit einem 15-Euro-Bonus ködern, um es, an den Apotheken vorbei, direkt an arglose Patienten verschreiben zu lassen. Nun steht die Vernichtung von Hunderttausenden Packungen bevor, deren Haltbarkeitsdatum abläuft – ebenso wie bei fast vier Millionen Impfdosen, die ebenfalls von Lauterbach angeschafft wurden.

Dass Geimpfte mittlerweile eine höhere Inzidenz aufweisen als Ungeimpfte, zeigt sich an Zahlen aus Israel und Australien. Dies ist auch darauf zurückzuführen, dass die Impfstoffe so schwach konzipiert waren, dass sie dem schnell mutierenden Corona-Virus wenig entgegensetzen konnten und dessen Mutation sogar begünstigten, indem sie sich perfekt an die Antikörper gegen frühere Varianten anpassten. Das Immunsystem wird dadurch geschwächt und die Viren-Varianten können sich leichter auf andere Personen ausbreiten – was mit immer neuen Impfungen in immer stärkerem Ausmaß geschieht. Gerade die Geimpften haben damit massiv zur Verbreitung des Virus beigetragen, weil sie sich ja von Beginn an frei bewegen durften.

Unverdrossenes Festhalten am erwiesenen Flop

Obwohl all dies lange bekannt ist und selbst Christian Drosten – bereits im September 2021 – zugeben musste, dass der Übertragungsschutz „nach zwei Monaten sowieso flöten“ gehe, wird bis heute am Impffetischismus festgehalten, auch und gerade vom Pharmalobbyisten Lauterbach, den die Vierfachimpfung weder vor der Ansteckung, noch vor einem schweren Verlauf der eigentlich völlig harmlosen Omikron-Variante schützen konnte. Alle gegenteiligen Fakten werden ausgeblendet; so, als hätte die Impfung die in sie gesetzten Erwartungen zumindest ansatzweise erfüllt, wird von der Politik für Herbst die Maßnahmenpolitik wieder ausschließlich auf das Ziel der Durchimpfung der Bevölkerung hingeordnet – obwohl die Impfung eigentlich als Flop, ja lebensgefährliches Gesundheitsrisiko vom Markt genommen gehört!

Stattdessen aber schwadronierte etwa Olaf Scholz letzte Woche bei einem Bürgergespräch in seinem Wahlkreis: „Wer nicht geimpft ist, kann Glück haben und die Infektion überstehen. Das passiert. Aber wir wissen, dass die Zahl derjenigen die daran sterben, unverändert groß ist.“ Damit wird die Wahrheit nicht nur bestritten, sondern sogar auf den Kopf gestellt. Wenn sich nicht endgültig die Einsicht durchsetzt, dass die Impfungen nicht nur nicht vor Corona-Infektionen schützen, sondern diese sogar noch befördern, wird dieser Wahnsinn in Deutschland nie ein Ende finden.

25 Kommentare

  1. „Wenn sich nicht endgültig die Einsicht durchsetzt, dass […], wird dieser Wahnsinn in Deutschland nie ein Ende finden.“

    Das ist doch gerade der Zweck!
    Wer gibt schon eine Lizenz zum Geld-Drucken freiwillig her.

  2. In Deutschland wird die Logik umgekehrt. Schlecht ist plötzlich gut und gut ist plötzlich schlecht. So wird auch die Wissenschaft täglich neu in Zweifel gesetzt und immer wieder solange verdreht, bis die Lüge zur Warheit wird.
    Unverrückbare Warheiten werden durch neue manipulierte Ergebnisse in Frage gestellt.
    Lange dauert es nicht mehr, bis einige Pappnasen behaupten, die Sonne dreht sich um die Erde. Auch diesmal werden sich dann wieder viele Anhänger dieser Warheit finden und blind den Predigern folgen.
    Nicht Karl Lauterbach oder Habeck sind das Problem, sondern das Volk, dass die Warheit nicht sehen will.
    Warum auch? Das Volk ist träge und fettgefressen, satt und willenlos.Aus diesem Grund wird der Wansinn nie ein Ende finden.

  3. „Dies sei … wirklich ein Treppenwitz der Geschichte, dass ausgerechnet die … nun am besten geschützt sind.”

    NEIN, Herr Kubicki – das ist KEIN „Treppenwitz“ –

    Das ist SERIÖSE MEDIZIN UND NATURWISSENSCHAFT !

  4. „Impfdurchbrüche“? Hahaha, wohl eher Hirndurchbrüche.

    Lesen und verstehen, auch wenn es vielen schwerfallen mag, aber die Wahrheit kann schon mal wehtun.

    Zitat:

    Der § 1 (2) IfSG fordert von allen mit der Prüfung, Planung und Durchführung der Corona/Covid-Maßnahmen und der Masern-Impfpflicht Beteiligten, dass jene „entsprechend dem jeweiligen Stand der medizinischen und epidemiologischen Wissenschaft und Technik gestaltet und unterstützt werden.“

    Sie haben es unterlassen, die Aussagen der Virologie über die Existenzbehauptungen eines angeblich neuen SARS-CoV-2 und eines Masern-Virus auf Wissenschaftlichkeit, die Einhaltung der Regeln wissenschaftlichen Arbeitens zu überprüfen bzw. überprüfen zu lassen. Diese Regeln wissenschaftlichen Arbeitens, um Aussagen als wissenschaftlich bezeichnen zu dürfen, sind seit 1998 schriftlich fixiert, international und für alle Disziplinen gültig. Diese Regeln sind Bestandteil der Arbeitsverträge von Wissenschaftlern, die Steuergelder in Anspruch nehmen.

    Diese Regeln wissenschaftlichen Arbeitens werden von der Virologie offensichtlich verletzt. Die vorgeschriebenen Kontrollversuche, um Irrtümer und Selbsttäuschung auszuschließen, wurden niemals durchgeführt und veröffentlicht.

    Diese leicht überprüfbare Tatsache beweist, dass die Aussagen der Virologen nicht wissenschaftlich sind, sondern als anti-wissenschaftlich bezeichnet werden müssen. Da Grundlage unserer Demokratie in wesentlichen Bereichen die Wissenschaft ist, muss dieses anti-wissenschaftliche Verhalten der Virologie in Ihrer Verantwortung als anti-demokratisch und verfassungswidrig bezeichnet werden. Ich verweise hierbei auf Artikel GG 5 (3): „Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei. Die Freiheit der Lehre entbindet nicht von der Treue zur Verfassung.“ Lehre ist, was Sie und andere in der Öffentlichkeit als wissenschaftliche Tatsachen ausgeben.

    Daraus ergibt sich die logische Schlussfolgerung, dass die Voraussetzung durch das IfSG, wirksam in Grundrechte einzugreifen, nicht gegeben ist. Da die Wissenschaftlichkeit nicht gegeben ist, die das IfSG in § 1 (2) fordert, aber bisher stillschweigend, leichtfertig bis grob-fahrlässig angenommen oder wider besseres Wissen behauptet wurde, sind alle nachfolgenden Paragraphen des IfSG unwirksam und nicht bindend.

    Das bedeutet, dass alle Corona/Covid-Maßnahmen und die Masern-Impfpflicht keine Rechtskraft haben, sondern wider-rechtlich, also illegal sind. Ich weise Sie darauf hin, dass ich Sie persönlich bereits am 17.3.2020 und nachfolgend auf diese und andere relevante Tatsachen hingewiesen habe.

    Basierend auf diesen leicht erkennbaren und überprüfbaren Tatsachen fordere ich Sie auf, alle Corona/Covid-Maßnahmen und die Masern-Impfpflicht sofort zurückzunehmen, die verantwortlichen nationalen, internationalen Virologen, andere beteiligte „Wissenschaftler“ zur Rechenschaft zu ziehen und die Verantwortung für das Geschehene zu übernehmen.

    — Dr. Stefan Lanka

    Was gibt es daran nicht zu verstehen, zumal wenn man Journalist sein will? Das versteht jedes Kind aber kein Journalist? Give me a break!

    Mehr hier: https://ogy.de/17gv

    • Dr. Stefan Lanka, der normale Bürger versteht das Rechtssystem NICHT !!!
      Gesetze / Verordnungen entbehren jegliche Rechtsgrundlage, da nicht ein Beweis der
      Rechtsverbindlichkeit erbracht wird.
      Ignoriert wird die Tatsache, dass hier B.Gates, Soros u.a. dieser Profiteure die Anweisungen
      ohne RECHTSKRAFT erteilen.

  5. So lange die Gewinne für einige reichlich fließen – endet dieser Wahnsinn bestimmt nicht.
    Der Steuerzahler garantiert diese Gewinne.
    UNIPER hat sofort RU-GAS boykottiert – die Gewinne macht nun das Mutter-Unternehmen
    120Mrd-en durch höhere Preise,und die Verbraucher sollen jetzt die 120Mrd-en Verlust ausgleichen.
    Am ENDE macht das Unternehmen 240Mrd-en GEWINN.
    Da ist noch die MwSt/Umsatzsteuer – da kassieren die Politiker ab.

  6. „Wenn sich nicht endgültig die Einsicht durchsetzt, dass die Impfungen nicht nur nicht vor Corona-Infektionen schützen, sondern diese sogar noch befördern, wird dieser Wahnsinn in Deutschland nie ein Ende finden.“

    Einsicht ist keine Eigenschaft der belehrigen Deutschen, sie verlassen einen Irrweg niemals. Es geht nur über eine neuerliche Besetzung und totale Entfernung der Junta. Und zwar über die Köpfe der Belehrigen hinweg.
    Habe heute, durch kleinere Anmerkungen oder Karikaturen, wieder nur anhand der Antworten erkennen können, daß die Deutschen nicht einmal im Traum daran denken, vom Narrativ zu lassen. Die glauben immer noch an die „schwächeren Verläufe“ und dergleichen Kokelores mehr.
    Deutschland wacht, wenn es nicht von Außen zerlegt wird, niemals auf und baut eher wieder eine Mauer. Und zwar unter Beifall der dämlichen Mehrheit.
    Demokratie = Herrschaft tumber Masse = Diktatur des Proletariats = Kommunismus!

  7. Auch dazu schweigt Scholz.
    Noch nie gab es einen Kanzler, der in vielen Fällen nichts sagen und tun will
    und somit untätig bleibt.
    Ein aalglatter, grinsender Typ und obendrein unsympathisch.

  8. Ist mir auch aufgefallen das es vor allem die Mehrfachgeimpften sind die immer wieder krank werden oder sich erneut infizieren.
    Bei mir herrscht da unerklärlicherweise eine Art „Anomalie“, vor Corona hatte ich mindestens eine Grippe pro Jahr, alle 3-4 Jahre so heftig das ich mich krank schreiben lassen musste.
    An häufigsten haben mich übrigens Kinder angesteckt, überwiegend im Kindergartenalter.
    Seit der Pandemie nichts mehr, kein Schnupfen, keine Erkältung nicht mal Halsschmerzen, nicht einen einzigen Tag krank.
    Dabei keine Rücksicht wegen Corona genommen, keinen Kontakt gescheut, mich mehrmals bei Infizierten aufgehalten, auf (private) Partys trotz Verbot gegangen und sogar „sehr engen“ Kontakt gehabt, null Symptome!
    Ab dem Impfterror wurde es regelrecht leer um mich herum, wo ist der, wo ist sie, krank, krank, krank…
    Auch wenn Eigenlob stinkt, trotz aller „Panikhühner“ um mich herum die sich sogar gefälschte Impfzertifikate besorgt haben, war mir von Anfang an klar das die Großmachtwünsche der Pharma und ihren Politlakeien zum Scheitern verurteilt sind und davon bin ich nach wie vor überzeugt.
    K. Lauterbach wird für den Rest seines erbärmlichen Lebens auf Personenschutz angewiesen sein, ein simpler Einkaufsbummel, im Supermarkt mal schnell etwas einkaufen, für ihn wird es das nicht mehr geben…

  9. @PANDEMIE DER VIERFACHGEIMPFTEN
    falsch – Lebensrettungen !
    Ohne 4 Spritzen und dieses andere Zeug aus den Hause Pfizer wären sie alle tot – mindestens – wenn nicht noch töter !
    Sehr traurig ist dann der Textbaustein der Corona-Helden:
    https://sciencefiles.org/2022/08/17/happily-infected-der-befangenenchor-von-corona/
    Das bedauerliche daran ist, daß die Bande das auch noch straflos weitertreiben kann – und da sage noch einer : das perfekte Verbrechen gibt es nicht !

    Ob auch nur einer von denen das Zeug wirklich intus hat ? Es war ja schon verdächtig, als die Kanzlerin der herzen trotz dieser lebensgefährlichen Seuche gerne gewartet hat, bis sie dran ist. Ob die schon einmal dran war, um sich ihre Pflästerchen abzuholen ?

  10. Schweine können fliegen. Wirklich. Das ist ebenso wahrscheinlich wie die Aussage, der Pfizer-Chef hätte sich die Pfizer-Brühe spritzen lassen. Der Mann weiß, was die da zusammenrühren und er wird den Teufel tun, sich das Zeug spritzen zu lassen. Wahrscheinlich ist folgendes: Er ist nicht geimpft, er hat nicht Covid und er lügt die Öffentlichkeit nur an. Die Verbrecher können sich ja schlecht hinstellen und verkünden: „Hey, uns geht’s fantastisch.“ Da würde sich ja jeder Trottel fragen, wieso die eigentlich nicht von dem Elend betroffen sind. Am Ende würden sich womöglich einige an den Matheunterricht in der Schule erinnern und eins und eins addieren. Damit dies nicht passiert, spielen die das „Ich-teile-euer Leid-Spiel“. Währenddessen ziehen die Schweine am Himmel ihre Kreise.

  11. 11/2019!!! infiziert und erkrankt mit mittelschweren Symptomen ( 39,2 Fieber; partieller Geruchs-Geschmacksverlust und noch so´n bißchen pillepalle). Seither durchgehend Antikörperstatus > 2500 BAU. Lt. Ärztin, (08/22 anhand noch höherer BAU 3250) muß erneute Infektion vorgelegen haben. Allerdings, außer „Nasejucken“ nichts gemerkt. 🙂
    Ehrlich gesagt? nicht mal Das.
    Kenne aber einige „Impflinge“ deren Beschwerden hinterher (Infektion) oder auch einfach nur durch die Impfung schwerer waren und teilw. noch sind, als meine Coronasymptome sich hätten erträumen lassen.
    Trotzdem hoffe und wünsche ich allen, wie viel mal auch immer Geimpften, dass sie
    aus dieser, oftmals verordneten, Malaise unbeschadet rauskommen.
    Alle aber die glauben, die Impfung allein rettet, glauben vermutl. auch, dass das Ordnungsamt ihnen die Wohnung aufräumt und korrupte Politiker ehrlich Leute im Dienste der Öffentlichkeit sind.

    MfG
    Ein ungeimpfter Gesunder

  12. Wie soll man Leuten auf die Füße treten, die momentan auf dem Kopf stehen?
    Es fällt schwer, die Füße von Karl L. und anderen zu verorten…

  13. Ob die „Eliten“ wirklich diese „Brühe“ verabreicht bekommen haben? Ich bin da eher skeptisch. In Spanien wurde doch vor einigen Monaten aufgedeckt, dass Tausende der dortigen „Elite“ gefälschte Impfzertifikate hatten. Selbst der Chef eines mit Impfstoff-Forschung beschäftigten spanischen Pharma-Unternehmens hatte ein Fake-Impfzertifikat.

    Natürlich „reine Verschwörungstheorie“ und lediglich ein wirrer Gedanke eines Ungeimpften, aber wieso sollten sich diejenigen, die mit großer Wahrscheinlichkeit über die Risiken der mRNA-Plörre Bescheid wissen, selbst einem nicht unerheblichen Risiko aussetzen, davon entweder an unabsehbaren Langzeitfolgen zu leiden oder sogar zu versterben?

    So blöd sind nur die „Schlafschafe“, die den „offiziellen Kanälen“ folgen und widerstandslos alles akzeptieren, was ihnen von MSM und „glaubwürdigen Quellen“ vorgesetzt wird.

  14. Guten Morgen! Ihr Bericht zeigt mir ganz eindeutig, das ich Recht hatte mit meiner Weigerung mir das Serum geben zu lassen. Ich habe mich in allen möglichen Situationen so wie vor C verhalten. Bis Heute bin ich nicht an C erkrankt. Damals war ich noch do dumm und glaubbte, wenn ich C durch gemacht habe lassen sie mich in Ruhe. Weit gefehlt. Auch eine natürliche Abwehr durch erkranken zählt nicht. Kein Wunder, die Impfung ist in meinen Augen nicht nur ein RIESEN Geschäft, es werden scheinbar ganz andere Ziele verfolgt! Mit 67 bleibe ich ungeimpft, auch mit chronischen Erkrankungen!

  15. Bleibt gesund und lasst den „Saft“ aus dem Körper.
    Auch die „Gesichtslumpen“ sind nach Prüfungen
    Gesundheit schädlich.
    Lasst Euch doch nicht von Dilettanten und Volksgegner
    für dumm verkaufen !
    Gespritzte + Nichtgespritzte zieht an einem Strang
    und zeigt gemeinsam dem schmutzigen Faschismus die Rote Karte.
    Es kann nicht angehen, das ein ganzes Volk durch einige
    hundert von Rrechtsbeugern und GG-Gegnern gezüchtigt wird,
    gezüchtigt ganz im Sinne der „Safthersteller“ und denen, die auf
    deren Lohnliste stehen !!!

  16. @Auch die „Gesichtslumpen“ sind nach Prüfungen Gesundheit schädlich.
    schon – aber so lange man die Masken-Fetischisten nicht wegen schwerer Körperverletzung erfolgreich anzeigen kann, weil Politik, Justiz und Polizei diesem Machtwahn frönen, läßt sich dagegen wenig machen.
    Wie heißt es so schön : Fanatiker kann man nicht überzeugen – sie müssen aussterben, ehe ihr Wahn im Sand der zeit verlischt !

  17. Und immer wieder der gleiche Text von mir…… diese Politverbrecher gehören sofort aus dem von uns fürstlich bezahlten Positionen rausgeworfen denn diese Vollidioten und korrupten Nichtskönner zerstören die Gesundheit der bevölkerung, zerlegen die freiheitlichen rechte und sindeine einzige Katastrophe für unser Land.
    Diese Politgestalten haben mittlerweile die Hosen gestrichen voll, denn sie ahnen oder besser sie Wissen, dass der deckel bald vom Topf fliegt und eben aus diesem Grund drohen sie jetzt in ungebremster manier denen, die sich wehren werden. Sie bauen um sich herum einen Schutzwall aus Polizei(Söldner) Milität ( Söldner) um der bevölkerung deren Angestellte sie sind von vornherein Angst zu machen und somit verhindern wollen, dass sie ihre hochdotierten Posten verlieren.
    Diese kriminell die Bürger belügenden Irren werden die Rechnung dessen was sie angerichtet haben jedoch begleichen müssen denn auch der willige ja schon hörige Deutsche kapiert es so ganz langsam wie sehr er gedemütigt, belogen und betrogen wurde.
    Wenn der „MOP“ dann durch die Strassen zieht dann wird weder einem Scholz, einer Merkel, einem Spahn,Lauterbach,Drosten,Steinmeier;Gauck,Harbeck.Lindner,Söder,Weil und so weiter und so weiter noch jemand helfen können denn diese sogenannte Regierung ist unfähig,untragbar,korrupt,machtbesessen,eine billige US Hure und zerstört in nur eigenem von sich selbst besoffenem Wahn all das was uns den Deutschen lieb und wert war.
    Diese verdammten Lügner haben dem eigenen Volk den Krieg angesagt und wer Krieg führt der sollte sich nicht beschweren wenn er auch zu den Opfern zählt!

  18. Unter dem Deckmäntelchen der Humanität verklärte Geschäftideen der Pharmaindustrie.

    Laut einem Youtube-Filmbeitrag

    https://www.youtube.com/watch?v=t1xqZO3nL38

    musste der Weltwirtschaftskrise 1929 wegen die schweizer Firma „Hoffmann la Roche“ ein Viertel seiner Belegschaft entlassen.
    Also mussten zur Rettung der Firma neue Geschäftsideen her.

    Die Erfindung, Vitamin C künstlich herzustellen zu können brachte die Firma auf die Idee, Vitamin C zu vermarkten („Redoxon“ gibt es sogar heute noch).

    Aus internen Dokumenten ging hervor, wie skrupellos diese Firma, wohl stellvertretend für die ganze Branche, vorging.
    Um einen Bedarf an Vitamin C Pillen künstlich zu erschaffen, hieß es dann in internen Schreiben:

    „Der Arzt muss dazu gebracht werden, überall ein C-Defizit zu wittern und vorsichtshalber Vitamin C aufzuschreiben. Das wird er aber nur dann tun wenn er selbst die Möglichkeit hat, die Diagnose zu stellen und dem Patienten eine neue Krankheit anzudichten.“

    Um bei den Menschen ein Bedürfnis nach Vitamin C zu wecken hielt die Firma „etwas Hokuspokus“ für nötig, damit Menschen Vitamin C regelmäßig einnehmen.

    Also entwickelte die Firma ein Urintestgerätgerät das einen Vitamin C Mangel nachweisen soll.
    Damit sollte eine Krankheit namens „C-Hypovitaminose“ diagnostizieren werden, ohne dass überhaupt Symptome einer Krankheit vorlagen.

    Damals wie heute können Ärzte Idealisten sein und Berufseide ablegen wie sie wollen, das Problem ist eher in dem Profitstreben der Pharmas aber auch Krankkassen begründet.

    Die Kassen machen zunehmend Kostendruck auf die Ärzte.

    Zwei meiner langjährigen Hausärzte haben hingeschmissen und auf Pharma-Vertreter umgesattelt, weil weniger stressig bei besserem und sichererem Auskommen. Als Hausärzte fuhren sie Golf, später dann als Lobbyisten ohne eigene Praxis Mercedes.

    Sie waren mal vorbildlich vor allem im Umgang mit meinen Kindern, sie trugen keine Furcht einflößenden Kittel, sie nahmen sich Zeit, alles kindgerecht zu erklärten. Das Klima wurde jedoch über die Jahre immer frostiger. Persönliche Dialoge und Blickkontakt zum Patienten wurden ersetzt durch ständige Blicke in den Computer. Steigender Kostendruck wurde immer spürbarer, zuweilen sogar auch thematisiert.

    Dieses Kostendruckes der Kassen, aber auch der Gesetzgeber auf die Ärzte wegen wäre ich kürzlich fast gestorben.

    Nach einem Schlaganfall (ohne Folgeschäden) nahm ich bereits 4 Jahre lang drei Standartmedikamente, darunter ein gebräuchliches Schmerzmittel ASS, das auch als Gerinnungshemmer taugt. Der Kaufpreis liegt um die 2 Euro (100er Packung), kostet also die Kasse nichts.
    Die mit häufigste mögliche Nebenwirkung diese Mittels sind Magenblutungen.

    Nun hatte ich kürzlich einen Blutsturz durch Magen- oder Darmblutung, verlor dabei soviel Blut, dass ich in die Intensiv musste um mit 9 Bluttransfusionen wieder „aufgefüllt“ zu werden. Laut Krankenhaus hätte ich dies nur knapp überlebt.

    Mein Hausarzt fand dann später ein Ersatzmittel für das billige ASS. Wie ich es verstanden habe ein Mittel, dass den Wirkstoff von der Leber synthetisieren lässt und somit den Magen/Darm nicht belasten kann.
    Der Haken dabei, dass Mittel kostet vierzig Euro.

    Im Klartext: Die Kassen setzen die Ärzte nicht nur hier speziell unter Kostendruck.
    Würde ein Hausarzt bei Schlaganfallpatienten schon von Anfang an das teurere sicherere Mittel verschreiben, müsste er es wohl vor der Kasse rechtfertigen.
    Nein, es wird erst mal mit dem billigen Zeug versucht, könnte ja klappen.
    Patienten als Versuchskaninchen einer Profitoptimierungs-Strategie.

    Es werden wohl eiskalt Statistiken bemüht, die zu dem Ergebnis kommen, dass ASS die Kasse nichts kostet und „die paar“ teueren Blutsturz-Intensivbehandlungen unterm Strich für die Kasse günstiger sind, als grundsätzliche und vorsorgliche Vergabe des teueren Medikamentes.

    Wobei fraglich ist, warum das Medikament 20 mal teuerer ist.
    Etwa weil Rohstoffe teuerer sind und die Fertigung aufwändiger ist, oder sich der Hersteller einfach nur die rein qualitativen Vorteile des Mittels teuer bezahlen lässt?

    Meine Lehrfirma in der ich dann fast 20 Jahre arbeitete (60er-70er Jahre), eine Maschinenfabrik, hatte 1400 Mitarbeiter. Deren im Betriebsgelände ansässige „Betriebskrankenkasse“ hatte 3 Sachbearbeiter.

    Alle 2 Jahre eine „Kur“ verschrieben zu bekommen, war für viele ältere Kollegen ganz normal, obwohl ich mich oft fragte wofür der eine oder andere Kollege eine Kur brauchten. Brillengestelle zahlte die Kasse („Kassengestell“), was auch alle zwei Jahre fleißig genutzt wurde, wenn man das alte Gestell vom Design her leid war. Dritte Gebisse bezahlte auch die Kasse komplett.
    Keine Krankenkasse ist deshalb pleite gegangen.

    Wie kam es nun zu der (angeblichen) Kostenexplosion im Gesundheitswesen.
    Schwer zu sagen und schwer durchschaubar.

    Jedenfalls gab es nach meiner Wahrnehmung früher diese riesigen Versicherungs-Glaspaläste nicht. Ebenso diese aufgeblasenen Verwaltungen und Chefetagen, mit teuren aber überflüssigen „Mitessern“, also Funktionären, Repräsentanten, Vorständen, Strategen, riesigen Rechtsabteilungen usw. die es in dieser Präsenz vorher nicht gab und die auch nicht gebraucht wurden.

    Wie konnten diese „Mitesser-Mehrkosten“ finanziert werden?
    Klar, durch Einsparungen beim Patienten, was sonst.

  19. Kann mir mal jemand ernsthaft erklären, wie ein Impfstoff, der sich doch angeblich in Gene einschleicht nach 2 Monaten „flöten gehen“ kann??? Zitat:
    „…. zugeben musste, dass der Übertragungsschutz „nach zwei Monaten sowieso flöten“ ..“
    Gehen jetzt auch Gene „flöten“?

  20. Hier mal ein paar Erkrankungen, welche absichtlich durch die Ärzteschaft erst erschaffen wurden, um richtig Kasse zu machen.
    Rücken und Bandscheiben OPs, offene Beine, Migräne und Kopfschmerzen, kribbelnde Füsse usw. zu guter Letzt noch die unnötigen Darmspiegelungen, welche mit Darmkrebs begründet werden. Allerdings wird nicht erzählt, das mindestens 50% durch die vielen Schmerzmittel entstanden ist! usw.

    • Hormon D3 (Vitamin D3) Mangel.
      Zuviel Cholesterin. In den USA, woher dieser Quatsch kam, ist Cholesterin seit 2015 ersatzlos gestrichen. Hier in Deutschland werden die Menschen weiter durch die Cholesterinsenker krank gemacht. Und nicht nur das, sie werden auch verblödet. Je höher das Cholesterin, deso höher die Intelligenz (hat nichts mit dem IQ zu tun)

      Die beiden fallen mir auf die Schnelle noch ein.
      Ach ja, vegan ist gesund … Wir können ausschließlich nur Stereo gucken. Das können nur Raubtiere.
      Alle Rindviecher ernähren sich nämlich vegan und haben einen Rundumblick.

      Meide die Ärzte und vertraue Deinem Körper (Selbstheilungskräfte), dann bleibst Du bis zum Tod auch gesund.
      Gehe nur zum Arzt, um Dir etwas gegen Schmerzen geben zu lassen oder auch, um Schmerzen zu beseitigen. Entstehen sie durch eine tödliche Krankheit, dann hast Du die Qual des Lebens bald hinter Dir. Genieße die Zeit, die Dir bis dahin noch bleibt. Hau auf die Kacke, aber schade niemand anderem.
      Ach ja, zum Zahnarzt sollte man trotzdem ab und an gehen. 🙂

Kommentarfunktion ist geschlossen.