Impffolgenleugner sind schlimmer als Coronaleugner

Impf-Verteidiger: Lieber den Kopf in den Sand stecken als das Offensichtliche konzedieren (Symbolbild:Imago)

Am häufigsten und anhaltend krank sind die Geimpften”, wird die gegenwärtige Lage von Medizinern hinter vorgehaltener Hand zutreffend beschrieben. Gemeint sind damit jene, die sich gegen Covid haben impfen lassen (der Fachjargon hieß „Impfstoff verspritzen“). Die Krankenquote wird inzwischen zu einem ebenso großen Wirtschaftshemmnis wie die Lockdowns und die ebenfalls politisch willkürlich herbeigeführte “Energiekrise”. Doch niemand (?) will einen eventuellen Zusammenhang herstellen – und nicht einmal die amtlichen Statistiken zum Anlass nehmen, um der Ursache auf den Grund zu gehen.

Ab 2021 wurde in diesen offiziellen Statistiken auch eine Übersterblichkeit registriert, vom Statistischen Bundesamt “Sonderauswertung” genannt. Eine Übersterblichkeit gab es im Coronajahr 2020 noch nicht – also genau solange, wie noch keine Covid-Impfstoffe in die Arme der Bevölkerung verspritzt wurden. Zwar wird die Übersterblichkeit in der statistischen “Sonderauswertung” nicht ausdrücklich beim Namen genannt. Aber wie soll deren Offenbarung anders interpretiert werden? Dort heißt es: “Zu Jahresbeginn 2022 hat sich das Sterbegeschehen in Deutschland annähernd normalisiert. Im Dezember 2021 (+25 Prozent) starben noch deutlich mehr Menschen als im Mittel (Median) der Vorjahre. Im Januar 2022 (+5 Prozent) lagen die Sterbefallzahlen in deutlich geringerem Ausmaß über dem mittleren Wert der Jahre 2018 bis 2021 für diesen Monat.“ Der weitere Anstieg ab März 2022 wurde dann aber mit der “Grippe”, in den Sommermonaten dann mit “Hitze” erklärt.

Statistische Schönfärberei und Ursachenleugnung

Leider ist das Statistische Bundesamt (so wie andere staatlichen Institute, von Robert Koch bis Paul Ehrlich) politisch gelenkt und damit tendenziös – zumal es Bundesinnenministerin Nancy Faeser unterstellt ist, unter deren Amtsführung missliebige Informationen gerne mal der Öffentlichkeit vorenthalten oder getürkt werden. So verwundert es kaum, dass in der Kommentierung des Statistischen Bundesamtes Corona sechsmal auftaucht, die Impfungen dagegen NULL mal. Wie auch andere staatstragende Institutionen – samt den Medien –, schieben die gedungenen Hofstatistiker die Übersterblichkeit also dem Corona-Virus in die Schuhe. Das RKI vermeldete bisher 160.424 Sterbefälle „mit“ Corona, wovon angeblich 40 Prozent von ihnen „an“ dem Virus starben. In den fast drei Jahren der Epidemie wären somit rein rechnerisch monatlich 1.830 Todesfälle auf Corona zurückzuführen gewesen. Die Übersterblichkeit beläuft sich aber alleine im Oktober 2022 auf 14.973 und im November auf immerhin noch 5.945 Fälle – das liegt zu 19 beziehungsweise 7 Prozent über den monatlichen Vergleichssterbezahlen von 2018. Weil diese Diskrepanz nicht mehr zu leugnen oder gar zu übersehen ist, müssen nun andere Todesursachen herhalten. Doch nicht einmal die Influenza-Todesfälle können die hohe Übersterblichkeit erklären.

Auch vielen Krankenkassen blieb nicht verborgen, dass die gemeldeten Erkrankungen nicht mehr mit rechten Dingen zugehen können. Doch wem unterstehen diese? Dem Bundesamt für Soziale Sicherung und damit dem Bundesministerium für Gesundheit als Aufsichtsbehörde – sprich Karl Lauterbach, dem Anti-Aufklärungsminister. Wagt sich ein Krankenkassen-Vertreter zu weit vor, muss er anschließend dementieren (auf wessen Geheiß?) – oder sie kündigt denen, die aus dem Nähkästchen plaudern. Das Schicksal des Chefs der Berufskrankenkasse Provita, Andreas Schöfbeck, diente den Führungsköpfen der Branche gewolltermaßen als abschreckendes Beispiel.

Manipulationsvorwürfe der Manipulatoren

Eine Meldung der Deutschen Presse-Agentur (dpa), erschienen in “meiner” lokalen Tageszeitung, der “Badischen Zeitung”, vom 15. Dezember 2022 unter dem Titel “Angebliche Todesfolge der Impfungen konstruiert”, setzte alledem jedoch die Krone auf. Ich wandte mich deshalb an den Chefredakteur “meiner” lokalen Tageszeitung und konfrontierte ihn mit offiziellen Zahlen und nachprüfbaren Analysen. Er antwortete mir  lapidar, meine Quellen gehörten “…leider fast durchgängig dem Lager der Fälscher und Manipulatoren an, und mir fehlt schlicht die Zeit, die perfide Mischung aus verdrehten Tatsachen, Halbwahrheiten und Unterstellungen Punkt für Punkt aufzudröseln und zu widerlegen. Schade, es bedrückt mich immer, wenn kluge, kritische Menschen sich von solchen medialen Blasen vereinnahmen lassen…“. Der von mir mit angeschriebene Presserat tat die Sache damit ab, ich solle ein „Beschwerdeformular“ verwenden. Wie konnte ich vergessen, dass wir in Deutschland sind?

So arrogant sind die Herrschenden in den Medienhäusern: Sie haben es nicht einmal mehr nötig, sich mit Inhalten auseinanderzusetzen. Sie machen es sich einfach – und behaupten einfach, dass alles, was dem widerspricht, was sie selbst absondern und untereinander abschreiben, “Fälschungen” und “Lügen” seien. Die Manipulatoren vom Dienst bezichtigen alle anderen der Manipulation! Solche Herrschaftswissende sind exakt wie einst jene, die Galileo Galilei der falschen Lehre bezichtigten, als er bestritt, dass sich die Sonne um die Erde dreht und nicht umgekehrt. Vielleicht wollen sie aber ja auch bestimmte Dinge gar nicht genauer wissen? Langsam verstehe ich, warum die Strafjustiz erst jetzt Verbrechen des Dritten Reiches aufarbeitet: Weil unmittelbar nach dem deutschen Drama kaum jemand etwas davon wissen wollte. Lieber lässt man Gras darüber wachsen, auch über die Gräber. Und wenn einmal alles ans Tageslicht kommt, ist vieles davon verjährt.

Dieser Artikel erscheint auch auf der Webseite des Autors.

BITTE BEACHTEN: Klarstellung der Redaktion zu Leserkommentaren

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann freuen wir uns, wenn Sie unsere Arbeit mit einer Zuwendung unterstützen.

29 Kommentare

  1. “Langsam verstehe ich, warum die Strafjustiz erst jetzt Verbrechen des Dritten Reiches aufarbeitet”
    Das kann man ja so nicht sagen. Es wurden schließlich bekanntermaßen viele Verfahren in der Vergangenheit durchgeführt.
    Die Frage ist ja wohl eher, wieso unser Rechststaat es nötig hat, diese Verfahren jetzt noch gegen hochbetagte vergreiste Menschen zu führen?

    18
    • Ich hoffe sehr, dass gegen all die Politiker, Wissenschaftler, Juristen und Ärzte, demnächst auch einmal so vorgegangen wird und auch Sprechstundenhelferinnen nicht verschont bleiben, wenn es um den Corona-Impf-Wahn geht, der viele Menschen umbringt oder zu chronisch Kranken macht. Denn nichts anderes ist es mit der betagten Dame, die auch nur Anweisungen entgegen nahm und jetzt nach über 70 Jahren verurteilt wurde, obwohl sie nur Stenotypistin war. Mit dieser Verfolgung von Betagten, wollen die Zuständigen nur von ihrer eigenen Schande ablenken, die mindestens genauso schlimm ist.

    • Ach ja! Die rechtlichen Verfahren der Vergangenheit waren genauso Augenauswischerei und systememinent wie die Verfahren von heute. Sie haben weder Verbrechen aufgearbeitet noch die Geschichte. Und was die vergreisten Alten betrifft, die Verbrechen begangen haben. Darüber kann man moralisieren. Aber man sollte es nicht, wenn man die Geschichte dieser Leute näher betrachtet. Sie haben auch vor keinem Verbrechen halt gemacht um andere dafür verantwortlich zu machen. Das Elend der Opfer wurde damals nicht wirklich aufgearbeitet noch heute. Wo also hat sich was geändert?

      4
      1
    • die geimpften sind die kranken…
      sage ich seit monaten und werde dumm angemacht… aber der tod gibt mir recht..
      recht so .. !
      sie wissen es nur noch nicht .-.. oder wollen es nicht wissen… aber viele werden es spüren und daran erliegen…
      aber selbst dann kapiert dummdepp immer noch nicht dass er daran verreckt….
      vielleicht sollte er mal weniger überteuerte inhaltlose zeitungsheftchen und ferndumm sehen…
      stressig wird es wenn es im internet heißt: impfen, hier stimmt was nicht…
      heißt es aber corona impfen hilft, dann glaubt man dem netz alles – besonders die dummdeppen… und dummschwätzer….

      10
      • Sie erliegen lieber daran, als das sie es zugeben. Nicht alle,wie wir hören und sehen, aber viele werden immer blind bleiben. Auch das gehört zur Geschichte der Menschheit. Mitläufer waren schon immer blind und für alle die die Gesellschaft positiv beeinflussen wollten ein gefährlicher, oft die Grausamkeit auslösender Gegner.

    • Eine Phantasie : Biden schickt uns Befreier und und stellt unter Zwang gespritzte Krankenschwestern vor ihr eigenes Tribunal und lässt sie auch sofort hängen . Und wenn dann , weil das alles niemand versteht , keiner schreit hängen sie den Krankenschwestern noch Massenmorde durch Beatmungen ect an…. Und natürlich gilt das dann dank gut profitierender “Zeugen” als für alle Zeit offensichtlich gerecht und ganz besonders fair. Blöde Phantsie Ende

  2. … die Galileo Galilei der falschen Lehre bezichtigten, als er bestritt, dass sich die Erde um die Sonne dreht und nicht umgekehrt…

    Hat zwar nichts direkt mit dem Artikel zu tun, aber Galilei bestritt nicht, dass sich die Erde um die Sonne dreht, denn genau das tut sie, sondern er bestritt das Geozentrische Weltbild, sprich, Erde im Mittelpunkt, Sonne und Gestirne drum rum.

    10
  3. @CORONALEUGNER
    ich habe nicht CORONA geleugnet, sondern ich kann die Notwendigkeit der Spritze nicht erkennen !
    Was ich allerdings erkennen kann, sind Politik, Geschäfte, Machtausübung, Zensur Lug und Trug des Regimes, und nicht zuletzt die Verachtung der Politik für die Menschen, die sie mit einer Panik-Politik zu der experimentellen Spritze zwingen wollen.
    Die Politik geht mit den Menschen um wie Fauci mit seinen Versuchstieren – bösartig und pervers ! Sie sehen siech als Götter, die die Menschen nach Belieben für ihre Interessen verwerten können!
    Das Wegsehen beiden Kollateralnutzen der Spritze ist Programm und wurde von der Kanzlerin der Herzschäden schon bei Beginn vorgegeben!
    Die Verwertung wird ab dem Jahr 2024 kommen, wenn die vorsorglich schon 2019 von Merkel vorgenommene Aufnahme der Impfschäden über das Lastenausgleichsgesetz für umfassende Enteignungen verwertet werden kann.
    Also keine Angst – die Impffolgenleugner werden in etwas 12 Monaten ganz “plötzlich und unerwartet” ihre Meinung ändern !
    Vielleicht wird es dazu sogar Rücktritte geben – und ein anderer aus der “Good Cop – Bad Cop”-Riege wird dann “leider” die eine oder andere “alternativlose und mutige” Entscheidung treffen, die schon längst geplant und vorbereitet in den Schubladen der Ministerien liegt.

    11
  4. Ein Mathematiker hat sich über eine zweite Auswertung der KBV-Daten, die die AfD abgerufen und Tom Lausen ausgewertet hat, hergemacht:

    “Sprunghafter Anstieg 2021 von „plötzlichen Toten“ – Analyse der KBV-Daten und der Kritiken”
    https://youtu.be/nqtEBULPLAY

    14
  5. Lieber Herr Künstle,
    warum mache Sie es nicht genauso wie ich? ‘Ihre’ Tageszeitung war auch die meine, und mit Herrn Fricker hatte ich ausgiebigen Kontakt – bis ich mein Abo kündigte!

  6. Ich weiß nicht wer schlimmer ist. Für mich sind alle die dieses Impfkartell beschwören, bedienen und daran verdienen bereits jenseits von Menschlichkeit. Und darum geht es ja im Endeffekt auch nicht. Es geht genau um das was auch Bill Gates deutlich formuliert hat. ” Regulierung der Menschheit”, sprich Massenvernichtung. Und wenn man daran wie man hören und sehen kann gut verdienen kann, wird der Mensch eben wie im Kapitalismus üblich selbst zur Ware, die man ja auch bei Bedarf entsorgen kann. Und die Ideologie dazu ist nur die notwendige Beilage zur Verblödung der Massen. Es funktioniert trotz allem was wir selbst bereits erfahren haben immer noch. Oder sehe ich da was falsch?

    13
  7. Ein ungeimpfter Bewohner eines Seniorenhauses in Köln wurde zwei Jahre lang getestet – ohne positiv auf zu fallen.
    Kaum hat man ihn unter ZWANG – GESPRITZT wurde er positiv getestet.

    19
  8. (…)
    Das war kein “freiwilliges Impfen”, wie Politiker und Medien immer verlauten ließen. Zudem ist das Zeug, was verspritzt wurde, auch kein Impfserum!

    Der Nürnberger Kodex allein müßte reichen um Merkel, Spahn, Lauterbach, Scholz und die Ministerpräsidenten vor Gericht zu stellen.

    22
    • @„freiwilliges Impfen“
      richtig – da tropft der Hohn aus allen Poren !
      Die STIKO kommt der Politik “etwas entgegen” und “empfiehlt” die Spritze für alle, die mit dem kleinen Finger 6 mm in der Nase bohren können.
      Das Regime macht daraus ein “kostenloses” Angebot ( das Regime hat mindestens 70 MRD€) verballert, die Goldgrube Gewinne ohne Ende und Mainz alleine über die Steuern entschuldet!
      Und wehe dem, der dieses Angebot nicht annehmen will, dem weht der “Gegenwind” des Regimes entgegen – tapfere Heldentruppen verfolgen ihn und messen seinen Abstand zu anderen Menschen und prüfen seine “Maske” – den Gesslerhut, den das Regime verteilt, um aufmümpfige sofort erkennen zu können und “mit dem Finger auf ihn zu zeigen” – wie eine Edelfeder der Qualitätsmedien verkündete !
      Die angedrohte Waffengewalt hat sich zwar auf Taser und Knüppel beschränkt – nicht wie befürchtet auf Full metal jackets – aber bei geübten und darauf trainierten Schlägern mit Juristenschutz ist der Unterschied für die Opfer nur gering !
      Aber der Unterschied zu den Angeboten der Mafia liegt nur im Rahmen – wie war das noch : nehmen sie dem Staat das Recht und es bleibt eine Räuberbande !

      Der “Nürnberger Kodex” ist allerdings nicht einklagbar – genau wie viele andere “Humane” Einrichtungen, Gesetze und Regeln, mit denen die USA ihren Herrschaftsanspruch verbrämten und die immer nur dann zum Tragen kommen, wenn es den US-Oligarchen in den Kram paßt!
      Sie können ja noch einmal über den Auftritt des UN-Folterbeauftragten zu dem Auftreten der Polizei gegenüber den Spaziergängern informieren und die Wertschätzung, die dieser durch das Regime erfuhr !

    • Vergiss den Nürnberger Kodex. Als Nürnberg statt fand war Den Haag zuständig , wie schon aus der Haager Landkriegsordnung hervor geht die schon vor dem ersten Weltkrieg ratifiziert war .
      Schon die angeblichen Friedensverhandlungen in Versailes waren Verbrechen gegen das Deutsche Reich . Hat doch gut funktioniert , zu urteilen und zu plündern … Warum kein 2. und Drittes mal …. Wer sich wehrt ist eben Nazi .

    • Die Fage ist: Wer stellt diese Verbrecher vor Gericht? Der Räube, der ruft “haltet den Dieb” wird das nicht machen, und es gibt nur noch genau diese Räuber in der herrschenden Politik!

  9. https://www.aerzteblatt.de/archiv/32976/Gesundheitssystem-In-der-Fortschrittsfalle

    „Gesundheitssystem: In der Fortschrittsfalle
    Dtsch Arztebl 2002; 99(38): A-2462 / B-2104 / C-1970
    Dörner, Klaus

    „…………….11. Der Wettbewerb zwingt zur Erschließung neuer Märkte.
    Das Ziel muss die Umwandlung aller Gesunden in Kranke sein, also in Menschen, die sich möglichst lebenslang sowohl chemisch-physikalisch als auch psychisch für von Experten therapeutisch, rehabilitativ und präventiv manipulierungsbedürftig halten, um „gesund leben“ zu können.
    Das gelingt im Bereich der körperlichen Erkrankungen schon recht gut, im Bereich der psychischen Störungen aber noch besser, zumal es keinen Mangel an Theorien gibt, nach denen fast alle Menschen nicht gesund sind…………………….“

    Der im Sept.2022 verstorbene Prof, Dr. med, Dr. Phil., Psychiater ein “Herrgott im Weißkittel“
    hat bereits im Jahr 2002 im Deutschen Ärzteblatt seine Menschen
    verachtende Weise, sicherlich auch im Pharmainteresse, veröffentlicht lassen.
    Das müsste eigentlich dem WEF, Faschisten Schwab, der nach der
    Weltmacht strebt, angenehm gewesen sein !

    Je mehr geschädigte Gespritzte, je besser zukünftig f.d. Pharma,
    damit sie weiter neues Gessundheit schädliches Medikament zur Gewinnmaximierung
    einsetzen können !
    Genehmigungen dazu werden sicherlich in windeseile wieder erteilt !

    12
  10. Ich frage mich, was die selbsternannte Elite, wenn die mit ihrem gesundheitszerstörenden Mittelchen zu krüppeln Gespritzten, jeglicher Freiheit und damit auch Innovationskraft beraubten Menschen anfangen wollen? Glauben die etwa mit einer Bande von sich selbst und anderen Hassenden, todkranken und nicht mehr arbeitsfähigen armen Teufeln irgendetwas reißen zu können? Was soll das alles? Ich verstehe das alles nicht.

  11. Die Unterlagen die Pfdizer bei der amerikanischen Zulassungsstelle einreichte waren ja für 70 Jahre als geheim eingestuft, bis sie auf Gerichtsbeschluss freigegebne werden mussten. Naomi Wolf kümmerte sich um die Auswertung. Die katastrophalen Nebenwirkungen bis zum Tod waren demnach vor der Zulassung dort bekannt. Wolf spricht dann auch Klartext:
    Völkermord.

    Pfizer wurde bisher 23 mal wegen Ärztebestechung, gefälschten Unterlagen u.Ä. verurteilt.
    Strafsumme bisher 4,3 Milliarden Dollar.
    Personelle Konsequenzen: keine. Dieselben Köpfe machen weiter.
    Der Endverbraucher zahlte ja auch – wie Bill Gates sagt – die notwendige Forschung.

    Derzeit soll in den USA eine Klagewelle rollen, von den Geschädigten die in der Datenbank des US-Militärs genannt sind. Es sind Viele.

  12. Da Gates und seine Kumpane vorhaben, ihre “Epoche der Impfungen” weiter mit mRNA
    fortzuführen, darf es selbstverständlich nicht sein, dass bereits die erste Spritzung klarmacht, dass das Zeugs nichts taugt. Deshalb müssen die Nebenwirkungen verschwiegen werden.

    Ein zweiter Grund ist, dass die mRNA-Technologie durchgesetzt werden musste, weil die DARPA des Pentagons, die nicht nur die Entwicklung jahrelang bezahlt hat – und das heißt:
    die US-Regierung ! -, um biologische Kriege führen zu können, ein hohes Interesse daran hat,
    mit den Körpern der Weltbevölkerung Experimente der Veränderung des Genoms durchzuführen. Ziel dessen ist es, Mittel zu finden, das eigene Militär in biologischen Kriegen schützen zu können.

    Das Ganze ist für Informierte so klarsichtig, dass daran kein Zweifel bestehen dürfte. Und so erklärt sich alles, was in den letzten drei Jahren geschehen ist.

  13. “Impffolgenleugner sind schlimmer als Coronaleugner” Dieser Titel beweist nur, dass Albrecht Künstle immer noch nicht kapiert hat, worum es eigentlich geht: Man kann nur etwas leugnen, was existiert. Krankmachende Viren jedenfalls existieren nicht. Wie könnte man sie also leugnen?

    “Die Massenmedien versuchen den Bevölkerungen die nächste Plandemie unterzujubeln” – https://coronistan.blogspot.com/2022/12/massenmedien-jubeln-bevolkerungen.html

Kommentarfunktion ist geschlossen.