Internationale Investoren kehren Deutschland mehr und mehr den Rücken

„Zukunftsstandort“ Deutschland (Symbolbild:Imago)

Die Zahl internationaler Investitionen in Deutschland ist im vergangenen Jahr deutlich gesunken, wie eine Studie der Wirtschaftsberatungsgesellschaft Ernst & Young deutlich machte: Nur noch 841 Projekte wurden demzufolge von Investoren aus dem Ausland in Deutschland angekündigt. Zum Vergleich: Im „staatsmerkantilistischen“ Frankreich sind es immerhin 1.222, und auch Großbritannien verzeichnet einen deutlichen Zuwachs an Investitionsprojekten. Offenbar hat der Brexit dem Vereinigten Königreich also nicht geschadet.

Als Folge einer bodenlosen ökonomischen und strategischen Inkompetenz der Ampel wird Deutschland als Wirtschaftsstandort immer unattraktiver. Bürokratismus, Steuerlasten und hohe Energiekosten schrecken Investoren ab, das vermeintliche „Vorbild“ in Sachen Nachhaltigkeit, „Energiewende“ und Migrations-Multikulti-Schlaraffenland fällt im internationalen Vergleich immer weiter zurück und verkommt zum abhorreszierenden Shithole als Ganzes. Und so wie Deutschland als Industrie- und Dienstleistungsstandort abschmiert, so machen auch ausländische Spitzenkräfte zunehmend einen Bogen um uns.

Problemmigration statt Brain-Input

Nach Deutschland zieht es die Un-, Unter- und Nichtqualifizierten sowie Analphabeten – nicht die Atomphysiker oder auch nur „Fachkräfte“. 22 Jahre nach der Kinder statt Inder”-Debatte, die der damalige NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) anstieß, heißt es heute „Afrikaner und Araber mit Kindern”. Heute könnten wir froh sein, wenn wir die damals angedachten indischen „Bluecard“-Softwareentwickler im Land hätten – statt immer mehr habituell in den Sozialsystemen landenden Problemmigranten.

Dass internationale Firmen lieber anderswo als im zugrundegemerkelten Ampelland investieren, ist kein Wunder bei unseren langwierigen Verwaltungsprozessen und investorenfeindlichen Genehmigungsverfahren. Der Bürokratismus lähmt nicht nur die heimische Wirtschaft, sondern schreckt auch Firmen aus dem Ausland ab, gibt AfD-Wirtschaftsexperte Gerd Mannes zu bedenken: Oft übersteige der Vorschriftenwahn sogar noch die Regulierungswut der EU-Bürokratie. „Hinzu kommen Abgabenlasten und Energiekosten, mit denen wir an der Weltspitze stehen. Bei der Digitalisierung hinkt das Land der Funklöcher Schwellenländern hinterher.” Gefragt wären echte Innovation und Pioniergeist statt Bürokratismus und ideologische Verbohrtheit. Von einer Bundesregierung jedoch, die sich (und Deutschland) immer mehr dem Einfluss sinistrer ausländischer Interessenlobbys in Form von NGO’s und Aktivistengruppen ausliefert, ist diesbezüglich jedoch keine Umkehr zu erwarten.

18 Kommentare

  1. die mögen gierig und skrupellos sein – aber nicht ganz dumm!
    Die wissen, wo die US-Besatzer das Land hinsteuern lassen und das es nur noch eine Frage der Zeit ist, bis die Insolvenz nicht mehr verschleppt werden kann!
    Deshalb dürfen Rot-Grün in dieser Form hier „Regierung“ spielen !

    Die Frage ist nicht mehr „ob“, sondern nur noch „wann“ und „wie“ !

  2. Deutschland ist das Sammelbecken aller, die ohne Arbeit essen wollen, zumindest solange noch, bis die Sozialkasse ausgeräumt ist, weil vorrangig die deutschen Arbeitnehmer arbeitslos geworden sind. Wahrscheinlich hat jedes Land in Europa seine speziellen Aufgaben zugewiesen bekommen. Deutschland hat eben die A-Karte gezogen und muss jeden hier aufnehmen und ihn pampern. Wenn dann Deutschland flächendeckend deindustrialisiert und arm ist, werden diese sogenannten Migranten weiterziehen und die Deutschen werden in ihrem zerstörten Land auf Nahrungshilfe anderer angewiesen sein.

    • In Phase eins reizen wir erst noch die Kreditlinie aus. Schulden³. In Phase zwei kriegt noch jeder, der was hat, per Lastenausgleich eine fette Hypothek aufs Auge gedrückt- die die meisten nicht mehr abtragen können. Da gehen dann Häuschen von Oma im dutzend an z.B. Investoren aus China weg- Strickmuster unten.. https://www.derstandard.de/story/2000119190216/chinas-superreiche-kaufen-sich-in-frankreichs-weinguetern-ein .
      Wenn diese Kohle dann auch noch weg ist- gewisse Taschengelder z.B. auch nicht mehr zahlbar sind- dann wird es gefährlich. Sowas ist nämlich nazi. Wer dann das Aushandeln des Rechtes auf der Straße überlebt,
      wird sehen, dass er wegkommt oder zumindest keinen Bock mehr haben, dann auch noch Steuern zu zahlen. Dann, erst dann könnte das mit dem Weiterziehen sogar klappen.

    • Nicht mal aufs Weiterziehen würde ich hoffen, insbesondere Angehörige gewisser nahöstlicher Stämme sind bekannt dafür, gerne Oberschicht zu spielen und die ehemalige Bevölkerung, jetzt Unterschicht, zu Sklavenarbeit zu zwingen

    • Na, in erster Linie sind die kapitalistischen Länder das Paradies für Arbeitsscheue, die absurde Einkommen für sich fordern, ohne dafür einen Finger krumm machen zu müssen. Man nennt sie „Investoren“. Sowas braucht die Gesellschaft nicht.

  3. Kann man ihnen nicht verdenken. Ich würde hier auch keinen Cent investieren und niemand einstellen.

  4. (Sarkasmus ein)
    Putin ist schuld. Deshalb brauchen wir schnell ein neues EU-Sanktionspaket gegen diesen brutalen Diktatur.
    (Sarkasmus aus)

  5. Wen wunderts ? Höchst Energiepreise , Höchststeuern und Umweltauflagen , Höchste Lohnnebenkosten und der Höchste Kündigungsschutz , dafür noch Minuszinsen ! Wenn Sozial auf der Verpackung steht , ist es meist Arbeitgebergiftig und die Grüne Logistik besorgt den Rest

  6. Was 2 Weltkriege nicht geschafft haben, nämlich die Vernichtung Deutschlands!, schafft Merkel & Grüne.

    PS.: Erst wenn hier alles kurz & klein gehauen wurde, werden sich deutsche Deutsche sammeln und gegen jede Form von Schwachsinn u. Parasitismus zu kämpfen. Uns stehen interessante Zeiten bevor.

    • „werden sich deutsche Deutsche sammeln und gegen jede Form von Schwachsinn u. Parasitismus zu kämpfen.“

      Das wird dann erneut in einen Weltkrieg münden. Die Parasiten wissen ganz genau, wie man einen solchen in Gang setzt.

    • Daraus wird nichts. 70% der Schlafmichels werden dafür sorgen, das DE ablösefrei an die Muslime geht.

  7. „Gefragt wären echte Innovation und Pioniergeist…“ Da gab es mal ein Lied drüber „… es sind immer dieselben…“

    Euer E. Koslowski II

  8. BRD-Politik hat weder genügend Fachkräfte noch wirtschaftliche u. politische Sicherheit, das politische
    Welthelfersyndrom der BRD-Regierung schafft durch hunderte Milliardenausgaben an internationale
    Alle u. Jedermann, die steigend Armut u. Unzufriedenheit im eigenen Land ! Die Sanktionen vs.
    Russland trifft die BRD am meisten von Allen – durch Energie-Sanktionen Dt. Bürger u. Dt. Industrie im
    unbezahlbarem u. unsicherem Ausmaß – dies schreckt nationale u.o. internationale Investoren als auch
    Fachkräfte ab ! Stetig steigende Inflation, Wohnungsnot,Rot-Grüner Sozialismus, Öffentl. Sicherheitsmängel,
    Kriegsgefahr durch Waffenlieferungen an die Ukraine, Mininetto Löhne, u.a.m. schrecken Investoren als auch Fachkräfte gleicher Maßen !!!

  9. „heißt es heute „Afrikaner und Araber mit Kindern”.“
    Kleine Ergänzung: “ „Afrikaner, Araber und vor allem Rumänen, Bulgaren und Albaner mit Kindern”. Speziell aus Rumänien rollte eine gigantische Welle an, vorzugsweise ins Sozialsystem, da die die gleichen Ansprüche wie deutsche Staatsbürger haben, aber viel bescheidener sind.
    Unter mir haust eine junge rumänische Familie, die Eltern plus vier Kinder, Mutter Hausfrau, der Vater hat seit über einem halben Jahr nicht gearbeitet. Die Kinder sind derart extrem laut, dass ich die Nachbarn schon mehrfach beschwert haben. Diese rumänische Familie lebt vom Sozialstaat, von der Arbeit der anderen. Was die in ihrer Einfalt nicht ahnen ist, dass der Weltraumsozialstaat kurz vorm totalen Kollaps steht und für die dann die Hölle losbricht und nicht mehr aufhört. NRW wird seit einigen Jahren von Sozialstaatsrumänen regelrecht überrannt! Der Weltraumsozialstaat kostet mindestens 100 Mrd. im Jahr mehr als die Grünlinksradikalen einnehmen und ist nur noch mit Schulden finanzierbar. Die EZB fällt bald als Geldstrumpf aus.
    Falls die mich anbetteln sollten, dann wird es laut.

Kommentarfunktion ist geschlossen.